Vontobel verkauft Vescore Tochtergesellschaften

Im Zuge der Integration von Vescore in Vontobels Asset Management hat sich Vontobel entschieden, die Vescore-Tochtergesellschaften CEAMS Holding, Vescore Fondsleitung sowie 1741 Fund Management zu verkaufen.
27.09.2016 09:50

Vontobel und Raiffeisen hatten Ende Juni 2016 vereinbart, ihre Partnerschaft im Asset Management neu aufzustellen und diese zu verstärken. Im Zuge der Neuaufstellung hat Vontobel die Asset-Management-Tochter Vescore übernommen. Die strategischen Boutiquen Quantitative Investments und Sustainable Investments werden in das erfolgreiche internationale Boutiquenmodell von Vontobel Asset Management integriert.

Die CEAMS wird an die beiden CEAMS Führungskräfte Diego Föllmi und Dmitry Baulin sowie Andreas Mattig von Hérens Partners verkauft. CEAMS Holding mit ihrer Tochtergesellschaft CE Asset Management ist eine auf Quality Investments spezialisierte unabhängige Asset Management Boutique von Vescore mit rund 20 Mitarbeitern und Standorten in Meilen und Riga.

Die Fondsleitungen Vescore Fondsleitung sowie 1741 Fund Management werden im Rahmen eines Management Buyout verkauft. Vescore Fondsleitung sowie 1741 Fund Management sind Tochtergesellschaften von Vescore mit insgesamt rund 15 Mitarbeitern und Sitz in St. Gallen respektive Vaduz, LI.

Das Closing der beiden Transaktionen wird, vorausgesetzt die erforderlichen aufsichtsrechtlichen Bewilligungen sind erteilt, im vierten Quartal 2016 erwartet. Über die Details der Transaktion haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Dieser Artikel wurde cash durch fondstrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News aus der Fondsbranche. Fondstrends.ch liefert Ihnen wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informieren Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren