VP Bank lanciert Plattform für Intermediäre

Mit der neuen Informationsplattform ProLink können Intermediäre die wichtigsten Informationen und Services für ihre tägliche Arbeit abrufen.
24.10.2016 15:35

Regulatorische Vorschriften, Digitalisierung und Kostendruck haben nachhaltige Auswirkungen auf das Geschäft der Intermediäre. Entsprechend erwarten sie heute von ihrer Partnerbank neben persönlichem Service und erstklassigen Produkten auch automatisierte Prozesse sowie IT-Tools auf höchstem Niveau.

Vor diesem Hintergrund hat die VP Bank die bestehende Informationsplattform für Intermediäre im Oktober 2016 neu lanciert. Mit ProLink werden externe Vermögensverwalter, Treuhänder und Rechtsanwälte gezielt bei ihrer täglichen Arbeit unterstützt. Hierfür stellt die VP Bank unabhängig von Zeit und Ort Services und aktuelle Informationen zur Verfügung. Neu werden komplexe Themen wie FATCA, MiFID und AIA zielgruppengerecht aufbereitet und verständlich erläutert. Zudem werden dem Intermediär sämtliche Formulare in einfacher Form angeboten. Des Weiteren finden sich neben aktuellen Markteinschätzungen auch ausgewählte Empfehlungen zu Aktien, Anleihen und Alternativen Anlagen. In monatlichen Market-Update-Calls können sich ProLink-Nutzer exklusiv mit Marktexperten der VP Bank zu aktuellen Themen austauschen.

Dieser Artikel wurde cash durch fondstrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News aus der Fondsbranche. Fondstrends.ch liefert Ihnen wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informieren Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren