Westschweizer sind Fondsmuffel

Im Rahmen einer Umfrage zum Schweizer Anlegerverhalten zeigt sich: Anlagefonds sind in der Westschweiz viel weniger populär als in der Deutschschweiz.
30.05.2018 23:33

Das Marktforschungsinstitut GfK hat im Auftrag von Moneyland eine repräsentative Online-Umfrage zum Thema Anlegen bei 1517 Personen durchgeführt, darunter auch zu Fonds und ETFs:

75% der Befragten haben gar keine aktiv gemanagten Anlagefonds. Ähnlich wie bei Aktien besitzen Männer prozentual gesehen mehr Anlagefonds als Frauen: 82% der Frauen haben keine Anlagefonds, während es bei Männern 68% der Befragten sind. In der Romandie sind Anlagefonds weniger populär als in der Deutschschweiz: 28% der Deutschschweizer haben Anlagefonds, bei den Romands sind es bloss 16%.

Mit steigendem Vermögen steigt tendenziell auch die Investitionsbereitschaft in Anlagefonds: So haben 65% der Millionäre Anlagefonds – 23% der Millionäre haben sogar sehr viel in Anlagefonds investiert. Unterschiede zeigen sich auch entlang der Altersstruktur der Anleger: Bei den jungen Anlegern zwischen 19 und 25 Jahre haben nur 20% in Anlagefonds investiert, bei den älteren Anlegern zwischen 50 und 74 Jahre sind es 28%.

ETF noch ein Nischenprodukt

Passiv gemanagte ETF sind in der Schweiz noch weniger verbreitet als Aktien als Direktinvestition oder aktiv gemanagte Anlagefonds. 86% der Befragten haben gar keine ETF. 79% der Männer haben keine ETF, bei Frauen sind es sogar 92%. In der Romandie sind ETF etwas weniger verbreitet als in der Deutschschweiz.

Überdurchschnittlich oft werden ETF von wohlhabenden Anlegern genutzt, die wohl über die Kostenvorteile von ETF Bescheid wissen. Fast 47% der Schweizer Millionäre haben in ETF angelegt, 10% der Millionäre haben viel Geld in ETF investiert. «Interessanterweise spielen die Altersunterschiede bei ETF eine weniger dominante Rolle als bei aktiv gemanagten Anlagefonds: Bei allen drei Altersgruppen sind ETF ungefähr gleich verbreitet», so Benjamin Manz, Geschäftsführer von Moneyland.

Dieser Artikel wurde cash durch fondstrends.ch zur Verfügung gestellt.
Verpassen Sie keine News aus der Fondsbranche. Fondstrends.ch liefert Ihnen wöchentlich die Zusammenfassung der Nachrichten und informieren Sie über Sesselwechsel und wichtige Veranstaltungen. Hier abonnieren