Banco Espirito Santo S.A. BES

10 Kommentare / 0 neu
28.07.2014 16:11
#1
Bild des Benutzers burchi
Offline
Kommentare: 53
Banco Espirito Santo S.A. BES

Hallo Zusammen

Was haltet Ihr von der Banco Espirito Santo S.A. BES?

Risiko für den Einstieg ist sicher hoch, aber dass die gleich pleite gehen? 

MFG

31.07.2014 15:13
Bild des Benutzers burchi
Offline
Kommentare: 53
Ziel war fast schon erreicht 0.17 Euro

Was will man da noch dazu sagen... Kurs ist um 51% eingebrochen... heute schon bei 0.17 Euro... viel tiefer geht's bald nicht mehr.. Und jetzt soll noch eine Kapitalerhöhung kommen? Naja dann wird wohl aus 10 oder 100 Aktien 1 Aktie damit wir über 1em Euro sind Smile

31.07.2014 13:57
Bild des Benutzers Tengri Lethos
Offline
Kommentare: 912

SocGen senkt Banco Espirito Santo auf 'Sell' - Ziel auf 0,16 Euro

 

http://www.finanzen.ch/nachrichten/aktien/ANALYSE-FLASH-SocGen-senkt-Ban...

31.07.2014 00:45
Bild des Benutzers Supermari
Offline
Kommentare: 958

Ja auf die Reaktion morgen dürfte man gespannt sein... obwohl schon sehr bestraft.

 

Den Verlust gleich so hoch angesetzt... das hätte ich so schon nicht ganz erwartet. Und dass die aGV ausfällt morgen ist nicht förderlich.

 

Ich behalte Sie weiterhin auf der Watch. Lässt man die Bank fallen gibts grössere Probleme.

31.07.2014 00:41
Bild des Benutzers Tengri Lethos
Offline
Kommentare: 912

Habe mich nochmals etwas eingelesen. Unterdessen habe ich die Miniposition wieder gegeben. Wird meiner Meinung nach noch einen besseren Einstieg geben
Aber zu Grunde geht diese Bank nicht, dabei bleibe ich!

 

Vermutlich richtige Entscheidung und ebenso richtige Einschätzung der Lage.

 

Ich persönlich lösche den Titel morgen wahrscheinlich von der Watchlist - da gibt es interessantere Aktien für einen Schnellerfolg -; mit Portugal Telecom sehe ich mich aktuell auch schon genügend in den Europa Peripherie Sektor investiert.

 

Grüsse Tengri

 

Meine persönlichen Tipps des Tages / der Woche: Valence Industires, Stratmin Global, Tekmira Pharmaceuticals

30.07.2014 15:09
Bild des Benutzers freshprince
Offline
Kommentare: 3

Habe mich nochmals etwas eingelesen. Unterdessen habe ich die Miniposition wieder gegeben. Wird meiner Meinung nach noch einen besseren Einstieg geben Sad
Aber zu Grunde geht diese Bank nicht, dabei bleibe ich!

30.07.2014 08:58
Bild des Benutzers burchi
Offline
Kommentare: 53
Schlechte Nachrichten

Ja die Nachrichten gestern hatten es in sich...

Ich frage mich einfach, ob die Familie 20% vom Aktienkapital plötzlich auch noch auf den Markt werfen muss, solange nicht ein Grossinvestor gefunden wird. Was dann mit dem Aktienkurs geschieht ist wohl allen klar...

Vorgestern wollte ich noch kaufen (via BX Swiss), heute bin ich mir einfach nicht mehr sicher. Sad

29.07.2014 17:34
Bild des Benutzers freshprince
Offline
Kommentare: 3
Give it a try :)

Da ich der Meinung bin, dass bereits viele der Bad News (inkl. der genannte Abschreiber in Angola) eingepriced sind habe ich mich zum Aufbau einer kleinen Position entschlossen.
Orientiere mich dabei eher an den Informationen in diesem Artikel. Let's see...

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/banken/wie-gefaehrlich-ist-portu...

29.07.2014 14:35
Bild des Benutzers Tengri Lethos
Offline
Kommentare: 912

Und schon sind sie da, die weiteren schlechten News.

 

Bis zu 7 Milliarden dürften ausfallgefährdet sein - insbesondere bei der Tochter BES Angola.

http://www.aktiencheck.de/kolumnen/Artikel-Banco_Espirito_Santo_Aktie_Vo...

 

Da lasse ich jetzt doch auch lieber vorläufig die Finger davon.

28.07.2014 17:04
Bild des Benutzers Tengri Lethos
Offline
Kommentare: 912

Hallo burchi

 

Ich habe BES seit dem Absturz auf der Watchlist und war bei EUR .39 nahe dran, eine kleine Position zu kaufen.

 

Wenn sie noch mal in diesen Bereich abrutschen, werde ich vermutlich zuschlagen - wenn es nicht inzwischen erneut schlechte News gibt.

 

Hauptfaktenlage: BES ist (war) mit 7 Milliarden um 2 Milliarden höher kapitalisiert als vorgegeben. Jede deutsche Bank wäre darum neidisch. Nun sind aber erst knapp 1 Milliarde, und in einem weiteren Schritt noch einmal fast 1 Milliarde, mit ziemlich hoher Sicherheit zu 100% ausgefallen (Bankrott von zwei Teilbereichen der Espirito Santo Group). Damit steht BES immer noch ordentlich da, aber eben doch beträchtlich schlechter als zuvor.

 

40 Cent ist meines Erachtens dennoch unterbewertet, zudem die Wirtschaftslage in den Schwellenländern wieder im Aufwärtstrend liegt und die Chance besteht, dass von den Anleihen doch noch ein Teil bedient werden kann.

 

Grüsse, Tengri