Bankia S.A.

6 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Nebukadnezar
Bild des Benutzers Nebukadnezar
Offline
Zuletzt online: 25.05.2016
Mitglied seit: 21.03.2012
Kommentare: 677
Bankia S.A.

Die spanische Bank Bankia ist ja infolge der Immokrise bös unter die Räder gekommen. Sie hat letzte Woche nach einem tief wieder Boden gut gemacht. Liegt da noch mehr drin, was meint Ihr?

Nebukadnezar
Bild des Benutzers Nebukadnezar
Offline
Zuletzt online: 25.05.2016
Mitglied seit: 21.03.2012
Kommentare: 677

Hier hätte sich ein Einstieg mehr als gelohnt. Seit der Eröffnung dieses Themas hat sich die Aktie von 0.62 (Stand 20.07) auf 1.02 gesteigert (stand heute).

---------------------------------------------------------------------------------------------
Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.

Nebukadnezar
Bild des Benutzers Nebukadnezar
Offline
Zuletzt online: 25.05.2016
Mitglied seit: 21.03.2012
Kommentare: 677

Heutiges Tageshoch bei 1.65.

---------------------------------------------------------------------------------------------
Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.

Pinturicchio
Bild des Benutzers Pinturicchio
Offline
Zuletzt online: 13.06.2013
Mitglied seit: 31.05.2012
Kommentare: 271

Hallo wo ist denn diese Handelbar? Bei SQ zeigt es mir nur deutsche Plätze an?

Frankfurt?

Nebukadnezar
Bild des Benutzers Nebukadnezar
Offline
Zuletzt online: 25.05.2016
Mitglied seit: 21.03.2012
Kommentare: 677

Pinturicchio hat am 09.08.2012 - 13:16 folgendes geschrieben:

Hallo wo ist denn diese Handelbar? Bei SQ zeigt es mir nur deutsche Plätze an?

Frankfurt?

Bolsa de Madrid

BANKIA ISIN: ES0113307039 Ticker: BKIA 
 

---------------------------------------------------------------------------------------------
Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.

geldsack
Bild des Benutzers geldsack
Offline
Zuletzt online: 18.09.2015
Mitglied seit: 12.02.2012
Kommentare: 2'164

Spanien erwägt Bankia ohne EU-Gelder zu retten (Kreise)

(30.08.2012 / 19:41:45)

 

MADRID/FRANKFURT (awp international) - Das Euro-Krisenland Spanien beabsichtigt offenbar, das stark angeschlagene Sparkassen-Konglomerat "Bankia" ohne Hilfsgelder seiner EU-Partnerstaaten zu retten. Das erfuhr die Nachrichtenagentur Bloomberg am Donnerstag aus Verhandlungskreisen. Damit könnte verhindert werden, dass Inhaber nachrangiger Wertpapiere durch die Rettung Bankias belastet werden. Derartige Papiere, die im Falle finanzieller Schieflagen erst nach vielen anderen Forderungen bedient werden, befinden sich in Spanien im Besitz vieler Kleinanleger.

Laut den Kreisen begrüssen EU-Vertreter den Plan, Bankia ohne europäische Gelder retten zu wollen. Spanien hat durch seine europäischen Partner bereits Mittel von bis zu 100 Milliarden Euro zugesagt bekommen, um sein Bankensystem zu rekapitalisieren. Die spanischen Banken leiden unter einer geplatzten Immobilienblase, die viele notleidende Kredite hervorgebracht hat./bgf/he