DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG

3 Kommentare / 0 neu
27.02.2015 16:05
#1
Bild des Benutzers swisstrader
Offline
Kommentare: 4
DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG

Hallo zusammen

Ich verfolge hier im Forum schon länger verschiedene Themen (Evolva, Newron, Myriad, Basilea), habe jedoch bis jetzt noch nie was geschrieben. Gerne möchte ich euch heute einen Titel präsentieren.

Ich bin nun schon mit einer recht grossen Position drin und werde noch fleissig dazukaufen.

Demire AG (Deutsche Mittelstand Real Estate AG) XETRA

Die Demire AG verfolgt eine Buy and Hold Strategie Deutscher Gewerbeimmobilien. Das Ziel ist es unterbewertete und schlecht gemanagte Portfolios zu kaufen, gegebenenfalls zu sanieren und dann die Leerstandsrate zu verringern. Da die Demire zu einem Nettomietmultiplier kauft, kann Sie durch eine geringere Leerstandsrate (höhere Mieteinnahmen), die Immobilien aufwerten.

Demire hat das letzte Jahr mit einer Mietfläche von 370k m2 geschlossen und eine gute aber noch verbesserungsfähige Leerstandsrate erreicht. Immobilienbuchwert ist momentan bei EUR 340 Mio.

Nettomieteinnahmen liegen bei ca. EUR 28 Mio.
Es wird ein FFOI pro Aktie von EUR 0.12 (FFOI yield von 6.0 % ) erwartet.
NAV der Demire AG liegt ca. bei EUR 5. Jetziger Kurs entspricht einem Discount von 40 %.

Es wird erwartet das Demire das Portfolio um ca. EUR 40 – 50 Mio. aufwerten kann.
Demire hat Ende des letzten Jahres eine KE durchgeführt und eine Anleihe am Markt platziert um ein grosses Portfolio zu kaufen. Für dieses Jahr sind auch schon einige Portfolios in der Pipeline. Durch die günstigen Refinanzierungskosten und die aktuelle Käuferstimmung im Deutschen Immobilien Markt (grösstes Transaktionsvolumen seit 2007) ist der Augenblick ideal um das Portfolio zu erweitern.

2015 wird sich Demire auch stark auf die Integration der letzten Portfoliokäufe konzentrieren, unterstützt von der zuletzt erworbenen Immobilienverwaltungsgesellschaft.

Ausserdem bleiben kleinere Immobilienfirmen immer Übernahmekandidaten. In der letzten Zeit hat schon die Deutsche Annington die Gagfah übernommen und die Adler Real Estate die Westgrund AG. In Westgrund bin ich auch noch investiert.

Seit Anfangs Februar ist der Kurs schon um 55% angestiegen. Potenzial nach oben ist reichlich vorhanden.

Ich würde mich freuen wenn wir hier eine kleine Demire Gruppe gründen könnten und uns darüber austauschen können.

Aufklappen
11.03.2015 14:47
Bild des Benutzers swisstrader
Offline
Kommentare: 4

10.03.2015 / 12:09

---------------------------------------------------------------------

DEMIRE-Hauptversammlung schafft Voraussetzungen für weiteres Wachstum

- Außerordentliche Hauptversammlung beschließt neues Kapital
- Entwicklung zu einem der führenden Bestandshalter in Deutschland

Frankfurt am Main, den 10. März 2015 - Auf der außerordentlichen Hauptversammlung der DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG ("DEMIRE", ISIN DE000A0XFSF0) haben die Aktionäre am 06. März 2015 den Vorschlägen der Verwaltung zu den geplanten Kapitalmaßnahmen mit großer Mehrheit zugestimmt und damit die Voraussetzungen für weiteres Wachstum geschaffen. Der Immobilienkonzern kann somit die Ausweitung seines Gewerbeimmobilienportfolios fortsetzen. Nach einem starken Wachstum in den vergangenen Monaten entwickelt sich DEMIRE zu einem der führenden Bestandshalter im Markt für Gewerbeimmobilien in Deutschland.

Im Einzelnen beschloss die außerordentliche Hauptversammlung unter anderem die Schaffung neuen genehmigten Kapitals in Höhe von EUR 8,54 Mio., sodass jetzt insgesamt EUR 9,97 Mio. zur Verfügung stehen. Durch die Schaffung weiteren bedingten Kapitals in Höhe von EUR 2,43 Mio. zur Gewährung von Bezugs- und Wandlungsrechten für begebene Schuldverschreibungen und in Höhe von EUR 1,00 Mio. für einen Aktienoptionsplan für Vorstand und Mitarbeiter stieg das bedingte Kapital auf insgesamt EUR 9,97 Mio. Auf der Hauptversammlung wurde Dr. Peter Maser in den Aufsichtsrat gewählt.

Das zuletzt von der Hauptversammlung im Oktober 2014 beschlossene genehmigte Kapital hat die Gesellschaft bereits im Januar 2015 dieses Jahres zum größten Teil ausgenutzt um ein Immobilienportfolio gegen Ausgabe von Aktien zu erwerben. Mit dem neuen genehmigten Kapital kann die Gesellschaft weitere Aktien als Gegenleistung für den Erwerb von Gewerbeimmobilien verwenden.

Andreas Steyer, Vorstandssprecher der DEMIRE: "Mit dem Votum unserer Aktionäre können wird den eingeschlagenen Wachstumskurs fortsetzen. Unsere Pipeline mit Objekten, die ein interessantes Investmentprofil aufweisen, zeigt sich gut gefüllt."

Der Vorstand


Über die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate Die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG ist ein in Frankfurt am Main ansässiger Immobilienkonzern mit klarem Fokus auf Gewerbeimmobilien in Deutschland.

Der Konzern verfolgt eine "Buy and Hold"-Strategie in Verbindung mit einem aktiven Portfolio- Management. Er konzentriert sich auf die beiden Investment-Ansätze Value-added und Coreplus. Die Kombination der beiden Ansätze bietet eine ausgewogene Risk-/Return-Relation und attraktive Perspektiven.

Die Aktien der DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG (ISIN DE000A0XFSF0) sind im Regulierten Markt (General Standard Segment) der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

03.03.2015 22:57
Bild des Benutzers swisstrader
Offline
Kommentare: 4

 

DEMIRE erwartet Konzernüberschuss für das Rumpfgeschäftsjahr 2014 im zweistelligen Millionenbereich

Frankfurt am Main, 03. März 2015

 Frankfurt am Main, den 3. März 2015 – Der Vorstand der DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG („DEMIRE“, ISIN DE000A0XFSF0) erwartet auf Basis der heute vorliegenden Erkenntnisse im Rahmen der Jahresabschlusserstellung, dass für das Rumpfgeschäftsjahr 2014 (01.04. bis 31.12.2014) nach IFRS ein Konzernüberschuss im zweistelligen Millionenbereich ausgewiesen werden wird. Im vorangegangenen Geschäftsjahr 01.04.2013 bis 31.03.2014 wurde noch ein negatives Konzernergebnis nach IFRS in Höhe von rund EUR 6 Mio. ausgewiesen. Der prognostizierte Gewinnsprung resultiert aus der Fair-Value-Bewertung von im Rumpfgeschäftsjahr erworbenen und als Finanzinvestition gehaltenen Immobilien. Aufgrund noch nicht abgeschlossener Jahresabschlussarbeiten kann derzeit noch kein endgültiger Ergebniseffekt prognostiziert werden. Die konkrete Höhe des auszuweisenden Konzernüberschusses steht daher aktuell noch nicht fest.

Der Vorstand

http://www.demire.de/de/investors/notifications.php?newsid=50