GREENLAND MINERALS LIMITED

375 posts / 0 new
Letzter Beitrag
cashsaver
Bild des Benutzers cashsaver
Offline
Zuletzt online: 19.01.2022
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 71
na dann hoffen wir doch mal..

na dann hoffen wir doch mal.....hätte nichts dagegen,wenn es klappen würde Wink

Nebst unserer Shareholder-Sicht wäre es sicherlich auch im Interessen von Europa, gewisse Grundstoffe selbst zu produzieren. Hierzu mussten wir ja bekanntlich das eine oder andere während der Corona-Zeit lernen (respektive sind immer noch dran)! Und genau dieser Fakt ist es auch, den mich verhalten positiv auf das Ganze blicken lässt.

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 07.08.2021
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'530
In ca. 8 Wochen? Das lese ich

In ca. 8 Wochen? Das lese ich hier im Forum immer wieder. Sagen wir doch eher im 2021 oder 2022, das wäre doch realistischer. Chancen nach mir eher 20%. On verra Smile Ich stocke keineswegs auf. Viel Glück allen.

akpa14
Bild des Benutzers akpa14
Offline
Zuletzt online: 01.01.2022
Mitglied seit: 23.01.2015
Kommentare: 348
Nein Link....

Nein Link. In ca. 8 Wochen plus minus werden wir wissen, ob der EIA bewilligt wurde. Und wenn ja ... dann werden wir sehr schöne Kursverläufe sehen.

Wenn nicht, wird der Prozess weitergehen. Doch früher oder später wird der Abbau von Kvanefjeld stattfinden. Die globale Entwicklung (green Planet) wird nicht darum herumkommen. Doch aufgrund der sehr umfangreichen und zusätzlichen Type 1 Studien welche nun in Auftrag gegeben wurden und auch genau nach den Vorgaben des EAMRA umgesetzt wurden, gehe ich davon aus, dass der EIA bestätigt wird. Insbesondere auch, weil die DCE in Aarhus die zusätzlichen Studien ebnefalls begleitet hat und eigentlich die übergeordnete Stelle der EAMRA in Grönland ist. Ich bin sehr positiv für green light.

akpa14
Bild des Benutzers akpa14
Offline
Zuletzt online: 01.01.2022
Mitglied seit: 23.01.2015
Kommentare: 348
Neuer EUROZ Report - Short Term
akpa14
Bild des Benutzers akpa14
Offline
Zuletzt online: 01.01.2022
Mitglied seit: 23.01.2015
Kommentare: 348
EUROZ Report

Report March

AnhangGröße
PDF icon ggg_rq_mar20.pdf696 KB
akpa14
Bild des Benutzers akpa14
Offline
Zuletzt online: 01.01.2022
Mitglied seit: 23.01.2015
Kommentare: 348
EUROZ Report April

Quick Comment

AnhangGröße
Image icon quick_comment1_1298.jpg253.95 KB
Image icon quick_comment2_1299.jpg135.52 KB
cashsaver
Bild des Benutzers cashsaver
Offline
Zuletzt online: 19.01.2022
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 71
Gibt es einen Grund, weshalb

Gibt es einen Grund, weshalb das Kursziel so massiv eingekürzt wurde?

akpa14
Bild des Benutzers akpa14
Offline
Zuletzt online: 01.01.2022
Mitglied seit: 23.01.2015
Kommentare: 348
Kurzfristig 0.20 $ (ca. 8 Wochen)

Hierbei handelt es sich lediglich um ein kurzfristiges KZ.

Kursziel gemäss Studie bis Herbst 2020 bei 0.50. Tip top.

NPV of 1.40 $ per share.

cashsaver
Bild des Benutzers cashsaver
Offline
Zuletzt online: 19.01.2022
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 71
ok, merci!

ok, merci!

Die Richtung stimmt ja sicher mal seit den eltzten Tagen. Aus meiner Sicht dürften die Volumen ncoh etwas zunehmen, um dem Ganzen auch eine gewisse Nachhaltigkeit zu geben.

 

Bleibe auf jeden Fall dabei!

 

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 07.08.2021
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'530
News

News

@akpa14

Gute Nase Smile

Greenland Minerals Ltd („GML“ oder „das Unternehmen“) freut sich mitteilen zu können, dass es einen weiteren wichtigen Meilenstein auf dem Weg zu einer Bergbaulizenz für das 100% ige Kvanefjeld-Seltenerdprojekt des Unternehmens erreicht hat. Nach dem grönländischen Mineralressourcengesetz ist eine der Hauptanforderungen für die Erteilung einer Nutzungslizenz (Bergbaulizenz) die wirksame Dokumentation einer Lagerstätte für verwertbare Mineralien im Lizenzgebiet, die von der grönländischen Regierung genehmigt wurde. Das grönländische Ministerium für Bodenschätze und Arbeit hat schriftlich bestätigt, dass Dokumentation von GML (Berichte über Bodenschätze und Durchführbarkeit) für das Kvanefjeld-Projekt (exklusive Explorationslizenz EL 2010/02) genehmigt wurde.

 

Handelsvolumen Ok, aber das Up für diese News bescheiden, nicht?

akpa14
Bild des Benutzers akpa14
Offline
Zuletzt online: 01.01.2022
Mitglied seit: 23.01.2015
Kommentare: 348
EIA

Lieber Link

Das sind sehr gute News. Die wichtigsten News stehen aber noch bevor. Das wäre die Zustimmung zur EIA durch die EAMRA.

Das ist der Keypoint in diesem grossartigen Projekt.

akpa14

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 20.01.2022
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 3'506
So ist es

Jetzt sehe ich erstmals einen Grund, etwas Risikokapital zu investieren. 

Gegen Zensur! Bin zum "Investoren.Team" migriert. Ach ja: MBTN - der Flop 2022

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 07.08.2021
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'530
@akpa14

@akpa14

Ok, dann erklärt dies die Situation. Danke.

akpa14
Bild des Benutzers akpa14
Offline
Zuletzt online: 01.01.2022
Mitglied seit: 23.01.2015
Kommentare: 348
The Market Herald
cashsaver
Bild des Benutzers cashsaver
Offline
Zuletzt online: 19.01.2022
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 71
Da scheint langsam

Da scheint langsam tatsächlich etwas Bewegung in die Bude zu kommen und die Volumen steigen, auch wenn sie meiner Meinung nach noch etwas höher gehen könnten. Ich bin aber überzeugt, dass in den nächsten Tagen nach und nach spekulative Käufer aufspringen werden. Top oder Flop wird aber durch den finalen Entscheid besiegelt, welcher hoffentlich bald da ist Smile

Rein vom Kursverlauf bin ich etwas "enttäuscht", dass der Ausschlag nicht grösser ist. Hinsichtlich den News sind wir meines Erachtens näher dran als die letzten Monate. Aber wenn diese Kurve so weitergeht, dann passt das für mich ebenfalls XD

 

 

cashsaver
Bild des Benutzers cashsaver
Offline
Zuletzt online: 19.01.2022
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 71
Kleine Frage an die hier

Kleine Frage an die hier ebenfalls investierten: An welcher Börse seid ihr rein? Australien oder Deutschland?

akpa14
Bild des Benutzers akpa14
Offline
Zuletzt online: 01.01.2022
Mitglied seit: 23.01.2015
Kommentare: 348
Frankfurt

Ich habe meine Aktien in Frnkfurt gekauft. Rein aufgrund der Tatsache der Öffnungszeiten wegen der Börsenplätze.

Und zum obigen Beitrag...die entscheidenden News kommen erst...

akpa14
Bild des Benutzers akpa14
Offline
Zuletzt online: 01.01.2022
Mitglied seit: 23.01.2015
Kommentare: 348
Weekendavisen - GGG
akpa14
Bild des Benutzers akpa14
Offline
Zuletzt online: 01.01.2022
Mitglied seit: 23.01.2015
Kommentare: 348
Highnorthnews
akpa14
Bild des Benutzers akpa14
Offline
Zuletzt online: 01.01.2022
Mitglied seit: 23.01.2015
Kommentare: 348
High North NEWS

Analyse: Die Großmächte verstärken ihre Bemühungen in Grönland

 

Martin Breum

Martin Breum ist ein dänischer Journalist und Autor mit besonderem Schwerpunkt auf der Arktis. Er liefert eine Nachrichtenanalyse der Situation in Dänemark und Grönland nach dem Start eines Hilfspakets für Grönland durch die USA. Foto: Martin Breum.

Veröffentlicht: 19. Mai 2020 - 12:09 / Aktualisiert: 19. Mai 2020 - 12:12

Frankreich will Uran in Südgrönland fördern, USA verstärkt seine Mineralsuche, und ein Bergbauprojekt mit chinesischem Partner rückt näher an die Ziele heran.

Publisert: 19. Mai 2020 - 12:09 Uhr/. Oppdatert: 19. Mai 2020 - 12:12 Uhr

vonMartin Breum

Einer der weltweit größten Uranproduzenten, die teilweise staatlich kontrollierte französische Gruppe Orano, die weltweit 16.000 Mitarbeiter beschäftigt, hat die Erlaubnis zur Suche nach Uran in Südgrönland beantragt. Die Nuuk-Administration bearbeitet derzeit den Antrag auf einer Fläche von über 2.400 Quadratkilometern. Es wird erwartet, dass mehrere Schlüsselpolitiker in Nuuk die französische Chance positiv bewerten werden.

Gleichzeitig ist laut mehreren Quellen ein umstrittenes Bergbauprojekt auf Kvanefjell in Südgrönland der Erlangung von grünem Licht durch die Nuuk-Behörden deutlich näher gekommen. Hier werden die in australischem Besitz befindlichen Greenland Minerals mit chinesischen Partnern Seltene Erden und Uran fördern. Laut Schlüsselquellen hat das Unternehmen seine bislang solide Vorschläge für Lösungen zur Überwindung der komplexen Umweltprobleme in der Mine vorgelegt.

Es kann hinzugefügt werden, dass das Interesse der USA an grönländischen Mineralien sichtbar verstärkt wird. Ein Teil eines neuen Hilfspakets für Grönland in Höhe von 12,1 Millionen US-Dollar soll mehr Informationen über die Mineralien in Südgrönland sammeln, insbesondere über die sogenannten Seltenerdarten, bei denen China derzeit den Weltmarkt dominiert.

Die miteinander verflochtenen Prozesse haben dazu geführt, dass alte Streitigkeiten in Grönland aufflammen. Das politisch verantwortliche Landratsmitglied Vittus Qujaukitsoq wurde am Donnerstag zu einer Konsultation in Inatsisartut, dem grönländischen Parlament, eingeladen, und in Dänemark wird die Frage aufgeworfen, wie die Regierung mit ihrer Mitverantwortung für mögliche Uranexporte aus Grönland umgehen wird.

Muss, richtig?

Es gibt nur eine verletzliche Mehrheit von einer Stimme für das Uran in Inatsisartut und das Parlament in Nuuk, und die Opposition leistet heftigen Widerstand:

 

Stumm B. Egede

Gegen Uran: Mute B. Egede.

Gegen Uran: Mute B. Egede.

- Wir sind gegen Uran in Grönland, sowohl gegen Exploration als auch gegen Gewinnung. Es teilt die Bevölkerung und wir glauben nicht, dass Grönland zu einem Abfalllager für zukünftige Generationen ausgebaut werden sollte. Es gibt andere und nachhaltigere Projekte, die wir lieber in Südgrönland entwickeln würden, sagt Múte B. Egede, Vorsitzende von Inuit Ataqatigiit, der größten Oppositionspartei.

Grönland wird für zukünftige Generationen nicht zu einem Abfalllager ausgebaut.

Múte B. Egede, Leiterin der Inuit Ataqatigiit.

Der Antrag von Orano führte sofort zu einem Verstoß. Nuuk hat bisher keine Untersuchungen genehmigt, bei denen Uran das Ziel ist, und es ist unklar, ob Premierminister Kim Kielsen sich über ein klares Signal zur Jagd auf gereinigtes Uran einig ist. Einige werden jedoch befürchten, dass ein einstimmiges Ja zu Uran so viel Aufruhr verursachen wird, dass die fragile Mehrheit hinter Kielsens Koalition gefährdet ist.

Andererseits besteht seit langem Konsens darüber, dass sich der Bergbau zu einer Säule der grönländischen Wirtschaft entwickeln wird, und es ist klar, dass die starken Kräfte in Nuuk jetzt daran arbeiten, eine positive Reaktion auf Orana zu erreichen. Es ist ein außergewöhnlich starker Investor mit dem französischen Staat als Hauptaktionär.

- Grönland hat sich für die Exploration von Uran geöffnet, daher muss Orano ein Wunschunternehmen sein, um in die Türen zu gelangen. Sie sind sich einig, wie dies zu tun ist, sagt der Geologe Ole Christiansen, Rohstoffberater in der südgrönländischen Gemeinde Kujalleq und ehemaliger Direktor des selbstverwalteten Explorationsunternehmens NunaMinerals.

Südgrönland ist seit langem von Arbeitslosigkeit und Entvölkerung geplagt, daher sind neue Arbeitsplätze im Allgemeinen sehr willkommen.

Lesen Sie auch:

 

 

Martin Breum

 

Die US-Hilfe für Grönland sorgt in Dänemark für ernsthafte Turbulenzen

 

 

 

Analyse: In Grönland beginnt ein heftiger Machtkampf

Dänemark ohne Einfluss

Dänemark, das immer noch die Souveränität über Grönland hat, hat keinen formalen Einfluss darauf, ob Orano in Grönland nach Uran suchen darf. Dies wird durch das Grönland-Selbstverwaltungsgesetz von 2009 belegt, das dazu führte, dass Grönland 2010 die Verantwortung für das gesamte Mineralmanagement in Grönland übernahm.

- Dies ist allein eine grönländische Entscheidung. Dänemark kommt zum ersten Mal ins Spiel, wenn das Uran aus Grönland exportiert werden soll, weil Dänemark immer noch über außen- und sicherheitspolitisches Fachwissen verfügt, erklärt der Historiker Gry Thomasen, Post-Doc am Forschungszentrum für Geschichte des Kalten Krieges in Budapest und Experte für grönländische politische Geschichte über Uran .

Orano muss eine Wunschfirma sein, um in die Türen zu gelangen.

Geologe Ole Christiansen, Rohstoffberater in der Gemeinde Kujalleq.

Sie lehnt ab, dass das grönländische Uran über Orano in französischen oder anderen Atomwaffen landen könnte; Ein Verkehr, den Urangegner in Grönland lange befürchtet haben:

- Dänemark und Grönland werden zusammenarbeiten, um ein Empfängerstaatsabkommen auszuhandeln, das Dänemark dann mit dem Land abschließt, das Uran aus Grönland importieren wird. Grönland ist Teil des Prozesses und es gibt strenge Bedingungen für den Staat, der kaufen wird. Übrigens hat Frankreich in den neunziger Jahren beschlossen, kein spaltbares Material mehr für Atomwaffen zu produzieren, und Frankreich ist auch ein Befürworter des sogenannten Vertrags über die Sperrung von spaltbarem Material, der darauf abzielt, die Produktion von spaltbarem Material für Atomwaffen einzustellen.

Sie warnt jedoch davor, dass Uran politisch selten unkompliziert ist. Wenn Orana die Genehmigung zur Exploration erteilt wird, verpflichtet sich Grönland auch, einen Antrag des Unternehmens auf Gewinnung von Uran zu bearbeiten, wenn die Exploration etwas Wertvolles ergibt und dennoch Komplikationen auftreten können:

- Die Geschichte zeigt, dass grönländisches Uran für Dänemark schon immer ein schwieriges Thema war. Uran ist bereits bei einer Extraktion oder nur einer möglichen Extraktion schwer zu handhaben, und wenn möglich war grönländisches Uran aufgrund der besonderen Beziehung zwischen Dänemark und Grönland noch schwieriger zu handhaben, sagt Thomasen.

Dänemark ist führend

Der französische Antrag ist Berichten zufolge unter anderem auf Informationen aus Kopenhagen zurückzuführen. Trotz wiederholter Proteste der dänischen Regierung wurde 2014 ein Verbot des Uranabbaus in Grönland aufgehoben. Die damalige Naalakkersuisut-Führerin Aleqa Hammond teilte das dänische Königreich und Grönland in zwei Teile, als sie mit nur einer Stimme durch eine Öffnung für den Uranabbau in Grönland kam Mehrheit in Inatsisartut.

Uran ist politisch selten unkompliziert.

Historiker Gry Thomasen am Forschungszentrum für Geschichte des Kalten Krieges.

Einige Monate später veranstalteten Fachleute des National Geological Survey für Dänemark und Grönland ( GEUS) in Kopenhagen einen Workshop für interessierte Bergbauunternehmen über das Potenzial des Uranabbaus in Grönland, an dem auch das französische Unternehmen Areva teilnahm, das später Orano gründete.

 

Per Kalvig, GEUS

Chefberater beim National Geological Survey für Dänemark und Grönland (GEUS), Per Kalvig.

Chefberater beim National Geological Survey für Dänemark und Grönland (GEUS), Per Kalvig.

Der Chefberater von GEUS Per Kalvig, der den Workshop mitorganisiert hat, ist der Ansicht, dass Orano eine Mine frühestens nach 15 bis 20 Jahren fertigstellen kann, wenn überhaupt erfolgreich:

- Nur etwa ein Zehntel aller neuen Bergbauprojekte wird realisiert. Man sollte also nicht denken, dass es sich um eine Uranmine handelt. Es mag eine Untersuchung sein, aber es kann noch nichts mehr geschlossen werden, sagt er.

Die Bewerbung von Orange erfordert einen zusätzlichen Aufwand in Nuuk, da in Grönland noch keine detaillierten Regeln, einschließlich der Sicherheit der Mitarbeiter gegen Strahlung, vorhanden sind. Nach Ansicht der Experten können solche Regeln jedoch relativ schnell nach einem ausländischen Modell entwickelt werden, und es wird davon ausgegangen, dass die Vorschriften in Grönland nach Bedarf angepasst werden.

Kvanefjell

Auf Kvanefjell in Südgrönland ist Greenland Minerals, das seit mehr als einem Jahrzehnt den Test in Kvanefjells großen Uran- und Seltenerdvorkommen durchführt, laut Betriebsleiter Ib Laursen mit den erforderlichen Umweltstudien weitgehend klar:

- Wir fühlen uns bereit, in die Garage zu fahren. Es war ein langer Prozess, aber wir glauben, dass die Behörden mit dem Material zufrieden sind, sagt er zu Weekendavisen.

Das Unternehmen hat dies bereits behauptet, aber zentrale Quellen bestätigen, dass das Unternehmen diesmal Informationen und Lösungen auch zu den schwierigen Punkten bereitgestellt hat, bei denen es wichtiger ist, die Anforderungen der Behörden zu erfüllen, als zuvor.

Außerdem wurde die Frage aufgeworfen, wie viele Hundert Tonnen Abfallerz, die sogenannten Tailings, gehandhabt werden sollten, wenn die Mine in Kvanefjell in Betrieb genommen wird. Berichten zufolge hat Greenland Minerals neue Unterlagen vorgelegt. Wenn die grönländischen Umweltbehörden das Material des Unternehmens akzeptieren, kann die Regierung beschließen, eine öffentliche Konsultation einzuleiten. Es ist die letzte Phase, bevor die Politik eine endgültige Entscheidung darüber treffen kann, ob Greenland Minerals grünes Licht erhält oder nicht.

Nur etwa ein Zehntel aller neuen Bergbauprojekte entsteht.

Chefberater bei GEUS, Per Kalvig.

Bereits im Januar gab Nuuk-Ratsmitglied Vittus Qujaukitsoq bekannt, dass er sowohl in Kvanefjell als auch in einer Mine namens Kringlene, die auch auf seltene Bodentypen abzielt, kurz vor dem Ziel stehe:

 

Vittus Qujaukitsoq, Minister für Industrie, Arbeit, Handel und auswärtige Angelegenheiten, wird einen machen

Vittus Qujaukitsoq, Minister für Industrie, Arbeit, Handel und auswärtige Angelegenheiten, wird einen "Verkaufskatalog" attraktiver Trinkwasserquellen in Grönland erstellen. Grönländisches Wasser und Eis sollten auf den Weltmarkt kommen, glaubt der Minister. (Foto: Naalakkersuisut).

Positiv: Stellvertretender Gouverneur Vittus Qujaukitsoq.

- Naalakkersuisut erwartet, dass beide Projekte so bald wie möglich die Anforderungen des Mineralressourcengesetzes erfüllen, und dies bietet die Möglichkeit, eine Bergbauindustrie in Südgrönland aufzubauen. Es wird ganz Grönland, insbesondere aber der Gemeinde Kujalleq, in Form neuer Arbeitsplätze zugute kommen , heißt es in einer Pressemitteilung.

China dominiert

In diesem Fall wird erwartet, dass chinesisches Kapital und chinesische Technologie in Kvanefjell von entscheidender Bedeutung sind. Die chinesische Gruppe Shenghe Resources Holding Co. GmbH. und Greenland Minerals einigten sich 2019 darauf, dass Shenge alle Erze mit Seltenerdtypen aus der Mine erhalten wird, falls vorhanden. Im Januar dieses Jahres unterzeichnete Shenge eine Vereinbarung mit der China National Nuclear Corporation (CNNC), die die Verarbeitung und den Weiterverkauf seltener Mineralien für Windkraftanlagen, Elektroautos, Kernreaktoren, Laser und Raketensysteme regeln wird. Da Seltenerdtypen wie Uran eine sicherheitspolitische Bedeutung haben, könnte die dänische Regierung möglicherweise ihren Einfluss geltend machen. Bisher gab es jedoch keine Hinweise darauf, dass Dänemark den Export von Seltenerdtypen nach China ablehnen wird. In diesem Zusammenhang ist Uran nur ein gefiltertes Material, aber ein wirtschaftlich wichtiges Nebenprodukt, das Greenland Minerals wahrscheinlich gemäß den geltenden Vorschriften verkaufen kann.

US-Interesse

Der Fokus der USA auf Mineralien in Südgrönland wurde im Juni 2019 erneuert. Hier unterzeichneten die Vereinigten Staaten ihren stellvertretenden Energieminister Francis R. Fannon in Nuuk, eine Vereinbarung mit der Regierung, die einige Wochen später zu einer sogenannten spektralen Mineralexploration auf dem Luftweg in einem Gebiet von führte rund 3.000 Quadratkilometer in Südgrönland.

Ein Bergbau in Südgrönland wird ganz Grönland zugute kommen.

Gouverneur Vittus Qujaukitsoq.

Ole Christiansen in der Gemeinde Kujalleq vermutet, dass das Interesse der USA hauptsächlich darauf zurückzuführen ist, dass die Seltenerdtypen in Südgrönland eine ungewöhnliche Konzentration mehrerer wichtiger Elemente enthalten, auf die China heute praktisch das Monopol hat.

"Auf diese Weise ist die Untersuchung auch Teil des Handelskrieges mit China, in dem sich die Vereinigten Staaten in der Mitte befinden", sagte er gegenüber High North News.

Die Luftaufnahme 2019 fiel mit Donald Trumps Ankündigung zusammen, dass das Weiße Haus unter anderem für die Mineralien erwägt, Grönland zu kaufen. Im April haben die Vereinigten Staaten ihr Hilfspaket in Höhe von 83 Mio. NOK an Grönland geliefert, das laut Nuuk und Washington nicht zuletzt auf die Entwicklung des Bergbausektors in Grönland abzielt. Das spezifische Design wird derzeit zwischen Nuuk und dem Außenministerium in Washington ausgehandelt. Die dänische Regierung ist nicht direkt beteiligt.

akpa14
Bild des Benutzers akpa14
Offline
Zuletzt online: 01.01.2022
Mitglied seit: 23.01.2015
Kommentare: 348
NEWS - EIA Report Lodged with Government
Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 07.08.2021
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'530
@akpa14

@akpa14

Also bald, alles oder nichts?

akpa14
Bild des Benutzers akpa14
Offline
Zuletzt online: 01.01.2022
Mitglied seit: 23.01.2015
Kommentare: 348
Nicht gerade alles oder nichts...

Lieber Link

Der Entscheid der EAMRA bezüglich dem neusten EIA wird sicher ein Meilenstein sein bei diesem Projekt, wenn dieser bewilligt wird. Die Anstrengungen des Managments von Greenland Minerals waren enorm. Sie haben nochmals unzählige externe Fachfirmen und Spezialisten hinzugezogen. Auch wurde die Firma Shared Ressources für die Ueberarbeitung des EIA beigezogen. Diese Firma ist weltweite eine der renomiertesten. So hat diese auch direkt mit der EAMRA auf Grönland Kontakt bezüglich diesem weltumfassenden Projekt. Bei einem positiven Entscheid, steht das Projekt zu 98%. Ich bin persönlich sehr positiv. Auch die grönländische Regierung möchte das Projekt unbedingt realisieren. Dies wäre für die ganze Welt ein Novum und ein Highclass Projekt, welches sich enorm auszeichnen würde. Ich erwarte bei einem positiven Entscheid Kurse von zwischen 0.20 EUR und 0.40 EUR. Und anschliessend mit jedem weiteren Step wird die Aktie in Richtung 1 EUR vordringen. 

Akpa14

akpa14
Bild des Benutzers akpa14
Offline
Zuletzt online: 01.01.2022
Mitglied seit: 23.01.2015
Kommentare: 348
Proactiveinvestors.com
akpa14
Bild des Benutzers akpa14
Offline
Zuletzt online: 01.01.2022
Mitglied seit: 23.01.2015
Kommentare: 348
Greenland Focus
akpa14
Bild des Benutzers akpa14
Offline
Zuletzt online: 01.01.2022
Mitglied seit: 23.01.2015
Kommentare: 348
From Hotcopper

akpa14
Bild des Benutzers akpa14
Offline
Zuletzt online: 01.01.2022
Mitglied seit: 23.01.2015
Kommentare: 348
Hotcopper NEWS - 4 weeks or 28 days

From Hotcopper Forum

AnhangGröße
Image icon eia2020.png19.56 KB
akpa14
Bild des Benutzers akpa14
Offline
Zuletzt online: 01.01.2022
Mitglied seit: 23.01.2015
Kommentare: 348
Key Appointment - GREAT NEWS
akpa14
Bild des Benutzers akpa14
Offline
Zuletzt online: 01.01.2022
Mitglied seit: 23.01.2015
Kommentare: 348
KNR
cashsaver
Bild des Benutzers cashsaver
Offline
Zuletzt online: 19.01.2022
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 71
Volumen?!

In den letzten Tagen hatten wir vereinzelt gute Volumen. Hinsichtlich dem sich näherdnen alles entscheidenden Termin und den Firmennachrichten, stimmt es mich ein wenig nachdenklich, dass die Volumen so tief sind :-S....hoffen wir mal, dass dies kein schlechtes Omen ist. Bleibe auf jeden Fall dabei, denn wenn das hier gut kommt, hat dies Potenzial eine Redite-Perle zu werden Smile

Hoffnung geben mir momentan 2 Faktoren: Aktuell starke konzentration des Abbaus von seltenen Erden in China & Corona Situation (zustätzliche Arbeitsplätze werden mzur Zeit evt. höher gewichtet als in einer hochkonjunkturellen Phase) .... we will see Smile

Seiten