Lenovo

40 Kommentare / 0 neu
07.10.2012 20:53
#1
Bild des Benutzers Hans
Offline
Kommentare: 1963
Lenovo

Lenovo kennt wohl jeder ... gute Produkte-Pipeline ... neustens auch Server, Tablets und Smartphones im Angebot, Markt wird davon noch viel aufnehmen.



(Die Grafik aktualisiert sich selbst) 

Interessant wird Lenovo vor dem Hintergrund der strategischen Ausrichtung und des Absatzschwerpunkts in Asien und Indien. Dies macht Lenovo weniger anfällig für die sich anbahnende "Absatzflaute" in Europa und USA.

Aktie auch in D/ XETRA handelbar, aktuell bei 0,65€ 

Aufklappen

Gruss Hans

10.06.2016 08:22
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Lenovo stellt erstes Telefon mit Googles 'Project Tango' vor
10.06.2016 07:31

SAN FRANCISCO (awp international) - Die Technik von Googles "Project Tango", mit der Geräte dank Sensoren ihre Umgebung erfassen können, kommt in einem Smartphone von Lenovo erstmals auf den Markt. Der chinesische PC-Marktführer stellte in der Nacht zu Freitag das Telefon PHAB2 Pro vor, das sein Umfeld abtasten und abbilden kann.

Das bereitet den Boden für bessere Anwendungen mit sogenannter Augmented Reality (AR, etwa: erweiterte Realität), bei denen virtuelle Inhalte in die echte Umgebung eingeblendet werden. "AR-Gaming macht es möglich, dass Nutzer virtuell Domino auf ihrem Küchentisch spielen, ein digitales Haustier in ihrem Schlafzimmer aufziehen und Schwärme von Aliens bekämpfen können, die versuchen in das Haus einzudringen", beschreibt Lenovo die Möglichkeiten für Computerspiele.

Genauso könnte die Technologie aber auch zur Vermessung von Innenräumen beitragen, ähnlich wie Google mit Maps und Street View die Aussenwelt abbildete. Damit kann man zum Beispiel präziser neue Möbel oder Hausgeräte probeweise in Wohnräume einblenden./so/DP/zb

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

03.06.2016 18:31
Bild des Benutzers Tengri Lethos
Offline
Kommentare: 912

Lenovo habe ich seit 3 Jahren auf der Watchlist (standen damals bei EUR 0.57).

Heute sind sie noch etwas günstiger zu haben. Ich muss mir die Fundamentals noch einmal anschauen - das letzte Mal stand der Kurs noch bei 1 Euro und mir waren schlicht die Schulden zu hoch, um einen Einstieg ernsthaft zu erwägen.

Ausserdem steht es derzeit generell kritisch mit der Konjunktur weltweit - natürlich auch in China. Hoffnungsschimmer dürfte der Smartphone-Absatz in Indien sein.

Ich beobachte erst mal weiter, was sich jetzt nach dem katastrophalen Arbeitsmarktbericht der USA so tut.

03.06.2016 12:59
Bild des Benutzers Hans
Offline
Kommentare: 1963

http://www.hkexnews.hk/listedco/listconews/sehk/2016/0603/LTN20160603733.pdf

Könnte interessieren, Lenovo will 10% der ausgegebenen Aktien zurückkaufen, nachdem der Kurs endlos abgesoffen ist.

P/E aktuell unter 7....

Gruss Hans

12.11.2015 08:26
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Lenovo rutscht in Verlustzone

Der weltgrösste Computer-Hersteller Lenovo ist im abgelaufenen Quartal tief in die roten Zahlen gerutscht.

Negativ zu Buche schlugen Kosten für Übernahmen und Umstrukturierungen, wie das chinesische Unternehmen am Donnerstag in Hongkong mitteilte. Den Nettoverlust im zweiten Geschäftsquartal bezifferte Lenovo mit 714 Millionen Dollar (rund 663 Millionen Euro) nach einem Gewinn von 262 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum.

Es war der grösste Verlust, den das Unternehmen jemals in einem Quartal verzeichnete. Er fiel jedoch geringer aus als von Analysten erwartet. Sie hatten im Schnitt mit knapp 788 Millionen Dollar gerechnet.

Lenovo hat im vergangenen Jahr zwei Milliarden-Übernahmen gestemmt. Der Konzern kaufte für fast drei Milliarden Dollar den Handy-Hersteller Motorola von Google und übernahm die Kleinserver-Sparte von IBM.

(Reuters)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

24.07.2015 22:21
Bild des Benutzers Tengri Lethos
Offline
Kommentare: 912

Nachdem die chinesischen Indizes im letzten Jahr völlig explodierten, nur um kürzlich wieder kräftig zu crashen und - meiner Meinung nach völlig zu Unrecht - auch gleich den Hang-Seng in Mitleidenschaft zu ziehen, habe ich Lenovo wieder auf der Watch-List (erstmals seit Sommer 2013, als sie um die 59 Euro-Cent rum notierten).

Vor wenigen Tagen habe ich Huabao International Aktien an der Hang Seng gekauft - das chinesische Äquivalent zu unserer Givaudan, allerdings halb so teuer - weil die Fundamentals hervorragend sind und ich den Titel schon lange auf der Watch hatte, jedoch nie die Gelegenheit wahrnehmen konnte.

Die Fundamentals von Lenovo machen mir ebenfalls einen sehr guten Eindruck - wobei die Schuldenlast eventuell etwas hoch ist !? Typisch oder untypisch in diesem Segment !? Kennt sich da jemand aus !? -, besonders gefällt mir jedenfalls der Erfolg von Lenovos Smartphones in Indien. Dass auch alle Medion-Geräte bei Aldi aus Lenovos Manufaktur stammen, wissen wir wohl alle.

Mit einiger Wahrscheinlichkeit ist Lenovo eines meiner nächsten Investments.

17.03.2014 20:36
Bild des Benutzers Hans
Offline
Kommentare: 1963
GV

...war nicht an der GV, trotzdem hier die Slides Wink

http://www.lenovo.com/ww/lenovo/pdf/Lenovo_Q3%20FY14_PPT_Eng_final_20140...

Gruss Hans

27.12.2013 15:02
Bild des Benutzers Hans
Offline
Kommentare: 1963
New York Times

http://www.nytimes.com/2013/12/27/business/international/lenovo-no-1-in-pcs-aims-at-us-smartphone-market.html?src=busln

"Lenovo is not the only Chinese smartphone maker itching to expand internationally. Others, like Huawei, Xiaomi and ZTE, have also begun pushing outside the domestic market. Lenovo executives say they are in a better position than Chinese rivals because of the company’s strength in PCs. By adding tablets and smartphones, they say, Lenovo will be able to integrate devices and cloud computing services into the devices.

 They say consumers are looking for alternatives to Apple or Samsung. “I’ve talked to a lot of people in the industry, and there is a hunger for alternatives to the big two,” Lenovo’s Mr. Howard said. “It’s just the nature of things that power corrupts.” Somit wünsche ich allen einen guten Rutsch ins 2014!

Gruss Hans

19.08.2013 19:14
Bild des Benutzers f423
Offline
Kommentare: 25
Lenovo

Das Geschäftsmodell von Lenovo " me too " überzeugt nicht. Die Margen werden erheblich sinken. Lenovo profitiert immer noch vom Label "IBM". Mit den neuen Lenovo Qualitätsproblemen wird das enden. Lenovo wird den Platz unter den grössten Hardware Herstellern behaupten. Ob die Rechnung aufgeht und Lenovo auch künftig genügend Profit erwirtschaftet ist die Frage. Darum hat IBM verkauft !!         

15.08.2013 12:41
Bild des Benutzers Hans
Offline
Kommentare: 1963
Lenovo steigert Gewinn deutlich

Peking

Der weltgrößte Computerhersteller, die chinesische Lenovo Group, hat ihren Gewinn im zweiten Quartal um 23 Prozent steigern können. Grund war nach Unternehmensgaben das gute Geschäft mit Smartphones und anderen Mobilgeräten. Der Gewinn in den im Juni zu Ende gegangenen drei Monaten lag bei 174 Millionen Dollar, wie Lenovo am Donnerstag mitteilte. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um zehn Prozent auf 8,8 Milliarden Dollar.Der Absatz von Desktop-PCs war demnach unverändert, der von Smartphones, Tablets und anderen Mobilgeräten legte um 105 Prozent zu. Laptops, die 52 Prozent des Geschäfts von Lenovo ausmachen, konnten 4,7 Prozent zulegen. Die Zahlen von Lenovo belegen auch die sich ändernde Nachfrage bei den Verbrauchern, die immer öfter Mobilgeräten den Vorzug geben. Die Marktforschungsfirmen Gartner und IDC hatten ermittelt, dass Lenovo den langjährigen Marktführer Hewlett-Packard im vergangenen Quartal als weltgrößten PC-Hersteller überflügelt hatte. Angesichts der sinkenden Nachfrage nach herkömmlichen Computern profitiert der Konzern, der einst das PC-Geschäft von dem US-Technologieriesen IBM übernommen hatte, von dem raschen Ausbau seines Angebots an mobilen Geräten.So konnte Lenovo in den drei Monaten bis Ende Juni dem Marktforschungsinstitut IDC zufolge den heimischen Rivalen ZTE als viertgrößten Smartphone-Hersteller hinter Samsung, Apple und LG ablösen. Dabei konzentriert sich der Konzern vor allem auf Schwellenländer. Aber auch in den USA will er bald erstmals ein Smartphone anbieten - möglicherweise noch in diesem Jahr

Gruss Hans

15.08.2013 09:48
Bild des Benutzers Carpe Diem
Offline
Kommentare: 515

Lenovo ein Kauf? Was meint ihr?

14.03.2013 16:26
Bild des Benutzers KIM
KIM
Offline
Kommentare: 1772

...hmmm...also reizen würde es mich ja schon einen kleinen Betrag in Lenovo zu investieren...mein Problem ist nur...wie entwickelt sich der Euro? Ich nehme mal an wenn ein Kauf dann an der Börse Frankfurt.

 

Gruss KIM

"Börsenerfolg ist eine Kunst und keine Wissenschaft."
André Kostolany
 

02.03.2013 15:47
Bild des Benutzers Hans
Offline
Kommentare: 1963

Gruss Hans

17.02.2013 19:54
Bild des Benutzers Hans
Offline
Kommentare: 1963

Seit Eröffnung dieses Lenovo-Beitrags hat die Aktie von 0,65€ auf 0,85€ zugelegt.

Einige Euronen liegen als Kursziel drin, haut rein! ....anstatt rumzuzocken, hehe

Dividende wird auch noch bezahlt!

Gruss Hans

10.02.2013 16:47
Bild des Benutzers Hans
Offline
Kommentare: 1963

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2013-02/25910940-lenovo-zur-...

Lenovo zur Aufnahme in den Hang Seng Index ausgewähltDie Hang Seng Indexes Company meldete heute, dass die Aktie von Lenovo (HKSE: 0992) (PINK SHEETS: LNVGY) in den Hang Seng Index aufgenommen werde. Dadurch positioniert sich Lenovo unter den "Blue Chip" Unternehmen der Börse Hongkong mit einer beträchtlichen Marktanerkennung für die Führungsposition des Unternehmens in der globalen IT-Branche. Die Aufnahme in den Index ist ferner von Bedeutung, da sich dadurch einerseits die Aktionärsgruppe vergrößert, die in Erwägung zieht, Lenovo-Aktien zu erwerben oder andererseits Pensionsfonds, für deren Investment Committees die Indexaufnahme ein Investitionskriterium darstellt. Schließlich wird dadurch die Anerkennung einer bekannten Drittpartei in Bezug auf die starke, beständige und finanzielle Leistung, das hervorragende Managements und die überzeugenden künftigen Wachstumsaussichten von Lenovo reflektiert. "Wir sind hoch erfreut, dass Lenovo als fester Bestandteil in den Hang Seng Index aufgenommen wurde", so Yang Yuanqing, Vorsitzender und CEO der Lenovo Group. "Diese Nachricht folgt auf ein weiteres Rekordquartal, das letzte Woche publiziert wurde und Lenovos Fähigkeit demonstriert, Wachstum permanent voranzutreiben, die Ertragskraft zu verbessern und sich selbst als eines der führenden globalen Technologieunternehmen zu etablieren. Wir sind nicht nur einer der globalen PC-Marktführer geworden, sondern werden jetzt auch als einer der führenden Innovatoren gewürdigt, welche die Ära 'PC Plus' gestalten." Lenovo hat letzte Woche seine bisher besten Quartalsergebnisse vorgelegt, im Rahmen derer das Unternehmen weiterhin den Markt in allen Regionen bei Rekordumsätzen, Erträgen und PC-Marktanteilen übertroffen hat. Lenovo lieferte wiederum vierteljährliche Rekordumsätze von 9,4 Milliarden US-Dollar - ein Anstieg von 12 Prozent im Vergleich zum Vorjahr - und war gleichzeitig 13 Quartale in Folge das am schnellsten wachsende bedeutende PC-Unternehmen. Lenovo hat eine Dynamik entwickelt, um der weltweit führende PC-Hersteller zu werden, während das Unternehmen seine 'PC Plus'-Präsenz zur Ankurbelung von künftigem Wachstum, u.a. mit Smartphones, Tablets und Smart TVs rasant erweitert. Gleichzeitig wurde Lenovo von IDC als weltweit drittgrößter Hersteller von "Smart Connected Devices", wie beispielsweise Tablets, PCs und Smartphones geehrt. Im letzten Quartal trug Lenovos Bereich 'Mobile Internet and Digital Home' mit 11 Prozent zu den globalen Umsatzerlösen bei – ein Rekordwert und starker Indikator dafür, dass das Unternehmen aktuell ein überzeugendes Wachstum im PC Plus Markt liefert. "Der Markt hat deutlich sein Vertrauen in Lenovos Fähigkeit demonstriert, seinen Verpflichtungen nachzukommen, ein beständiges Wachstum in einem harten Umfeld aufrechtzuerhalten und eine Strategie durchzuführen, mit der nicht nur starke kurzfristige Ergebnisse erzielt werden, sondern die auch eine solide Grundlage für unsere langfristige Performance bildet. Wir sind sehr stolz, dass der Hang Seng Index diese Performance anerkennt und zuversichtlich, dass wir weiterhin hervorragende Ergebnisse, profitables Wachstum und nachhaltige langfristige Erträge für unsere Aktionäre erzielen können", erklärte Yang.  

Gruss Hans

03.02.2013 13:42
Bild des Benutzers Hans
Offline
Kommentare: 1963

Lenovo trotzt PC-Flaute dank Stärke in China

Der chinesische Computer-Hersteller Lenovo kann sich mit deutlichen Zuwächsen bei Umsatz und Gewinn von der Flaute in der PC-Branche abkoppeln. Lenovo meldete für das vergangene Vierteljahr ein Umsatzplus von zwölf Prozent auf 9,36 Milliarden Dollar (6,9 Mrd Euro). Der Gewinn sprang in dem Ende Dezember abgeschlossenen dritten Geschäftsquartal um gut ein Drittel auf 205 Millionen Dollar hoch, auch wegen Sonderposten.

Lenovo ist auf Kurs, die Spitzenposition im PC-Geschäft vom langjährigen Marktführer Hewlett-Packard zu übernehmen. Dem chinesischen Unternehmen, das 2005 die PC-Sparte von IBM kaufte, hilft vor allem die starke Position auf seinem boomenden Heimatmarkt. Im vergangenen Quartal machte Lenovo 43 Prozent seines Geschäfts in China. Der Umsatz dort wuchs um 17 Prozent und auch der Großteil des operativen Gewinns wurde in dem Riesenmarkt erwirtschaftet.

In China macht Lenovo auch spürbare Fortschritte im zukunftsträchtigen mobilen Geschäft. So ist das Unternehmen bei Smartphones die Nummer zwei in dem Land. Inzwischen hat Lenovo seine Smartphones in weiteren Ländern wie Russland, Vietnam und Indien auf den Markt gebracht. Der Konzern schließt auch Übernahmen im mobilen Bereich nicht aus - etwa wenn der Blackberry-Anbieter RIM zum Verkauf stehen sollte. Lenovo ist grundsätzlich offen für Zukäufe: So bauten die Chinesen ihre Position in Deutschland mit der Übernahme des Aldi-Lieferanten Medion stark aus.

Auch aufgrund seiner Stärke in China steht Lenovo als Ausnahme in der PC-Branche da. Die anderen großen Computer-Anbieter wie HP oder Dell kämpfen mit Geschäftsrückgängen, weil Kunden lieber Smartphones und Tablets kaufen als traditionelle Computer. Auch Lenovo macht über 80 Prozent des Geschäfts mit klassischen Personal Computern: 51,7 Prozent mit Notebooks und 30,1 Prozent mit Desktop-Rechnern./so/DP/zb

Ergänzung - Quelle:dpa

...und

Lenovo peilt die Marktführerschaft an

Quelle: Handelsblatt Online

Der chinesische PC-Hersteller Lenovo ist kurz davor, die Marktführerschaft zu übernehmen. Im dritten Quartal gab es ein Rekordergebnis und beim weltweiten Absatz liegt Lenovo nur noch knapp hinter Hewlett-Packard.

http://www.wiwo.de/unternehmen/it/pc-hersteller-lenovo-peilt-die-marktfu...

 

 

Gruss Hans

03.02.2013 13:36
Bild des Benutzers Hans
Offline
Kommentare: 1963
Lenovo macht Rekordgewinn

30.01.13 News Kommunikation

Lenovo macht Rekordgewinn
(shareribs.com) Hongkong 30.01.13 - Der chinesische PC-Hersteller Lenovo baut seine Position unter den weltweit größten Computerherstellern weiter aus. Im starken dritten Quartal konnte der Nettogewinn um ein Drittel auf ein Rekordhoch gesteigert werden.

Lenovo hat für das vierte Quartal (3. Geschäftsquartal) einen Nettogewinn von 204,9 Mio. USD ausgewiesen und damit die Erwartungen der Analysten deutlich übertroffen. Der Gewinn hat ein Rekordhoch erreicht, obgleich der PC-Markt anhaltend schrumpft. Wie Marktforscher berichten, steht Lenovo kurz davor, Hewlett Packard als weltweit größter PC-Hersteller abzulösen. Der Umsatz wurde um 12 Prozent auf 9,4 Mrd. USD gesteigert. Der operative Gewinn stieg um 26 Prozent auf 243 Mio. USD. In selbst konnte das Unternehmen einen Umsatz von 4,1 Mrd. USD realisieren, 17 Prozent mehr, als noch im Vorjahreszeitraum.

Das Unternehmen bleibt aber nicht stehen, sondern weitet sein Geschäftsfeld aus. In China ist das Unternehmen bereits einer der führenden Smartphonehersteller und hat im dritten Quartal mit Tablets weltweit und Smartphones in China Geld verdient. Der Umsatz hier soll um 77 Prozent auf 998 Mio. USD gestiegen sein.

Analysten gehen davon aus, dass man mit dem Smartphone-Business auch international wachsen will. Gleichzeitig könnte Druck von außen wachsen, da beispielsweise taiwanesische Unternehmen preiswerte Tablets in China verkaufen wollen.

Quelle: shareribs.com, Autor: (cs)

Gruss Hans

16.12.2012 19:41
Bild des Benutzers Kansati
Offline
Kommentare: 21
Es sind schon Investmentsfonds mit Positionen von Lenovo vorhand

Es sind schon Investmentsfonds mit Positionen von Lenovo vorhanden.

East Capital (Lux) China Fund A € A0MW8C

Fidelity Asian Aggressive Fund A (EUR) A0NFGC

Fidelity Asian Aggressive Fund A (USD) A0NFGD

Fidelity Asian Aggressive Fund A Acc (EUR) A0NFGE

Fidelity Asian Aggressive Fund Y Acc (EUR) A0NFGG

GAM Star China Equity EUR acc. A0MXHW

GAM Star China Equity USD acc. A0MW0K

GAM Star China Equity USD inc. A0MXH2

Skandia Global Emerging Markets Fund A1 USD A1C7VA

Skandia Global Emerging Markets Fund A2 EUR A1C7TQ

Skandia Global Emerging Markets Fund A4 GBP A1C7U9

Die Story stimmtvon Lenovo

$$$ Be Strong Long $$$

Jesus Loves You

Zum Frühstueck jeden Tag 1 x Shoko,Vanille und Caramelle Donuts.
.
Hamburg / Germany
Fort Myers,naehe Fort Winter Estates/Florida/USA

http://www.youtube.com/watch?v=8n884idfivw

16.12.2012 17:24
Bild des Benutzers Kansati
Offline
Kommentare: 21
http://www.lenovo.com/de/de/

$$$ Be Strong Long $$$

Jesus Loves You

Zum Frühstueck jeden Tag 1 x Shoko,Vanille und Caramelle Donuts.
.
Hamburg / Germany
Fort Myers,naehe Fort Winter Estates/Florida/USA

http://www.youtube.com/watch?v=8n884idfivw

16.12.2012 16:20
Bild des Benutzers Kansati
Offline
Kommentare: 21
Lenovos Tiny-Rechner auch mit Ivy-Bridge-Prozessoren

Lenovos Tiny-Rechner auch mit Ivy-Bridge-Prozessoren

Lenovos 1-Liter-Rechner für Geschäftskunden gibt es jetzt auch mit einem Core-i-Prozessor der dritten Generation (Ivy Bridge). Das erst seit kurzem verfügbare Modell Thinkcentre M92 Tiny ersetzt Lenovo aber bald wieder.
 
Die Tiny-Rechner (TFF) der Thinkcentre-Serie bietet Lenovo nun auch mit einem Core i3-3220T (2 x 2,8 GHz, Hyperthreading, kein Turboboost). Der seit Juli 2012 verfügbare Minirechner wurde zunächst nur mit Sandy-Bridge-Prozessoren ausgeliefert. Entweder als M72e Tiny mit USB 2.0 oder als besser ausgestatteter M92/M92p Tiny mit USB 3.0.
 
Die teilweise erst seit wenigen Wochen verfügbaren, älteren Ivy-Bridge-Modelle sind laut Lenovos Personal System Reference (PDF) gestrichen worden. Die neuen Modelle dürften bald in den Handel kommen. Unterschiede zwischen den alten und neuen Ivy-Bridge-Modellen sind nicht zu erkennen. Das PDF nennt zudem zahlreiche Varianten. Viele dieser Modelle sind jedoch nur über das Projektgeschäft beziehbar. So nennt das Dokument schon seit Monaten auch ein Modell mit Dual-Band-WLAN (802.11a/b/g/n). In den derzeitig verfügbaren Geräten steckt nur eine Single-Band-WLAN-Karte (802.11b/g/n). Es gibt auch Varianten, die ganz auf WLAN verzichten.
 
Das Thinkcentre ist primär auf die Bedürfnisse von Geschäftskunden ausgerichtet, die häufig noch nicht auf Windows 8 umgestiegen sind. Modelle gibt es dementsprechend sowohl mit Windows 8 als auch mit vorinstalliertem Windows 7. Dann legt Lenovo die DVD für das neue Betriebssystem aber bei. Preise für den Rechner sind noch nicht bekannt. Für das gestrichene Modell verlangen Händler Preise etwas unterhalb von 600 Euro. Bei den meisten Tiny-Rechnern von Lenovo ist ein Vor-Ort-Service für die Dauer von drei Jahren eingeschlossen.

Video: Lenovo Thinkcentre M72e Tiny - Test (3:00)
 
Golem.de hat den mit dem M92 Tiny verwandten Thinkcentre-Rechner M72e Tiny bereits getestet. Er ist etwas schlechter ausgestattet und besitzt im Unterschied zum teureren M92-Modell kein USB 3.0. ▪

$$$ Be Strong Long $$$

Jesus Loves You

Zum Frühstueck jeden Tag 1 x Shoko,Vanille und Caramelle Donuts.
.
Hamburg / Germany
Fort Myers,naehe Fort Winter Estates/Florida/USA

http://www.youtube.com/watch?v=8n884idfivw

14.12.2012 16:50
Bild des Benutzers Kansati
Offline
Kommentare: 21
Lenovo Launches Fantasy Coach Season Pass Contest

Lenovo Launches Fantasy Coach Season Pass Contest

Lenovo Group Ltd. (PC) (USOTC:LNVGY)
Intraday Stock Chart

Today : Thursday 13 December 2012

Lenovo (HKSE: 0992) (ADR: LNVGY), today launched an exciting contest for fantasy football fans – the first-ever Lenovo Fantasy Coach Season Pass Contest. Teaming up with Chicago Bears running back Matt Forte and Washington Redskins rookie quarterback Robert Griffin III, Lenovo is searching for the ultimate Fantasy Football coach. The grand prize? One lucky Fantasy Football coach will win a fantasy fanatic’s dream prize – a year’s worth of some of the biggest NFL experiences.

From the 2013 NFL Draft to Super Bowl XLVIII in 2014, to all the exciting action in between, our grand prize winner will receive a Fantasy Coach Season Pass that includes trips for two to all of these marquee NFL events:
• 2013 NFL Scouting Combine – evaluate the next crop of fantasy stars before the NFL Draft
• 2013 NFL Draft – head to New York City and watch the draft live with NFL analysts and former players
• Training Camp – check in on prospective fantasy players during your home team’s camp
• NFL Fantasy Draft Week - pick your roster while attending the ultimate Fantasy Football draft event
• Home Game Ticket Package – enjoy watching some of your favorite fantasy stars in every regular season home game
• 2014 Pro Bowl – watch some of the year's top stars face off with an inclusive trip for 2, including 2 tickets, airfare & hotel
• Super Bowl XLVIII – end the season with an inclusive trip for 2 to New York and New Jersey to see The Big Game
• And you'll score a Lenovo IdeaPad Yoga 13 to capture all the highlights of your trips and share with your friends!

It’s simple to enter – visit Lenovo.com/fantasycoach and submit a 100-word essay demonstrating your creativity and originality, and share it with your friends. Entries will be accepted until December 25, 2012.

Anyone can cast a vote for the winning entry. Your friends, family and general public will determine the finalists, and a panel of judges will decide the winner based on specific criteria. See the official rules1 for all the details.

For inspiration, Lenovo partnered with FunnyOrDie.com to create video examples featuring Matt Forte and Robert Griffin III. Visit Lenovo.com/fantasycoach for some fun and motivation. Both football stars, Matt Forte and Robert Griffin III, entertain their fantasy football coach’s demands like over the top protection or rarely executed plays, just to score some fantasy points.

What makes the best Fantasy Football Coach? What unique techniques would you use to motivate your team, maximize peak performance or protect your players? We want to hear your ideas.

We’re calling all fantasy football fans to tell us their best idea on what makes them great at their (fantasy) job and how would they drive their teams to victory.

About Lenovo

Lenovo (HKSE: 992) (ADR: LNVGY), the world’s second-largest PC vendor, is a $US30 billion personal technology company serving customers in more than 160 countries. Dedicated to building exceptionally engineered PCs and mobile Internet devices, Lenovo’s business is built on product innovation, a highly-efficient global supply chain and strong strategic execution. Formed by Lenovo Group’s acquisition of the former IBM Personal Computing Division, the company develops, manufactures and markets reliable, high-quality, secure and easy-to-use technology products and services. Its product lines include legendary Think-branded commercial PCs and Idea-branded consumer PCs, as well as servers, workstations, and a family of mobile Internet devices, including tablets and smart phones. Lenovo has major research centers in Yamato, Japan; Beijing, Shanghai and Shenzhen, China; and Raleigh, North Carolina. For more information see www.lenovo.com.

1The NFL Entities (as defined in the official rules) have not offered or sponsored this promotion in any way. NO PURCHASE NECESSARY. A purchase of any kind will not increase your chances of winning.

$$$ Be Strong Long $$$

Jesus Loves You

Zum Frühstueck jeden Tag 1 x Shoko,Vanille und Caramelle Donuts.
.
Hamburg / Germany
Fort Myers,naehe Fort Winter Estates/Florida/USA

http://www.youtube.com/watch?v=8n884idfivw

12.12.2012 22:52
Bild des Benutzers Kansati
Offline
Kommentare: 21
LENOVO

$$$ Be Strong Long $$$

Jesus Loves You

Zum Frühstueck jeden Tag 1 x Shoko,Vanille und Caramelle Donuts.
.
Hamburg / Germany
Fort Myers,naehe Fort Winter Estates/Florida/USA

http://www.youtube.com/watch?v=8n884idfivw

12.12.2012 19:07
Bild des Benutzers Kansati
Offline
Kommentare: 21
Lenovo’s ThinkPad X1 Carbon Now Optimized for Windows 8 Touch

Lenovo’s ThinkPad X1 Carbon Now Optimized for Windows 8 Touch


Thin, light and durable carbon fiber Ultrabook captures the Windows 8 experience


RESEARCH TRIANGLE PARK, NC – December 11, 2012: Lenovo (HKSE: 992) (ADR: LNVGY) today announced the new ThinkPad X1 Carbon Touch, optimized for Windows 8 adding a touch experience to the industry’s leading business class Ultrabook. The X1 Carbon and X1 Carbon Touch are developed from superior grade, lightweight carbon fiber  and deliver legendary durability and the highest levels of performance. The new X1 Carbon Touch paves the way for mobile professionals who demand the best in mobility and entertainment and want to experience the simplicity of touch gesture control.

 

“Bringing touch gesture control to our best ThinkPad ever is a natural evolution of the portfolio and a big step towards fulfilling our promise to bring computers into a new PC Plus era,” said Peter Hortensius, president, Lenovo Product Group. “We are excited to be able to offer customers the best experience in a thin and light business class Ultrabook.  The X1 Carbon Touch is the Ultrabook to beat.” 

 

The X1 Carbon Touch – The World’s Lightest 14” Touch Notebook
Weighing in at a svelte 3.4 pounds and just 20.8mm thin, the ThinkPad X1 Carbon Touch is constructed with carbon fiber material that provides strength and durability beyond traditional notebook materials. Users can interact naturally with smooth 10-finger touch on the vibrant 14-inch HD+ display and further enrich their Windows 8 experience using the large multi-gesture glass touchpad.

 

Even with its thin and light design, the X1 Carbon Touch packs a punch. Powered by Intel Core i5 and i7 processors the ThinkPad X1 Carbon Touch invites users to enjoy multimedia content with Dolby Home Theater v4. Certified as the first Ultrabook optimized for Microsoft Lync, the HD face-tracking camera and dual array microphones ensure high quality video and voice track capability without the need for USB peripherals.
 

For the true mobile warrior, a new optional slim 65W AC adapter is now offered as the perfect companion for the new X1 Carbon Touch. At just 17mm thin and weighing 53 percent less (235g) than the standard AC adapter, it fits neatly into even a small bag and offers maximum portability for travelers with the world’s lightest 14” Ultrabook. 

 

For the business user, the X1 Carbon Touch provides peace of mind for any situation with state of the art security and manageability including vPro, Integrated Fingerprint Reader, Trusted Platform Module and BIOS encryption.  Lenovo’s RapidCharge technology provides the industry’s fastest charge times while the eight hours of battery life and optional 3G connectivity ensures maximum productivity virtually anywhere. 


Pricing and Availability1
 The ThinkPad X1 Carbon Touch is available now at www.lenovo.com or through Lenovo business partners. Prices start at $1,499.

 

For the latest Lenovo news, subscribe to Lenovo RSS feeds or follow Lenovo on Twitter and Facebook.

About Lenovo
Lenovo (HKSE: 992) (ADR: LNVGY) is a $US30 billion personal technology company – and the second largest PC company in the world, serving customers in more than 160 countries. Dedicated to building exceptionally engineered PCs and mobile internet devices, Lenovo’s business is built on product innovation, a highly-efficient global supply chain and strong strategic execution. Formed by Lenovo Group’s acquisition of the former IBM Personal Computing Division, the company develops, manufactures and markets reliable, high-quality, secure and easy-to-use technology products and services. Its product lines include legendary Think-branded commercial PCs and Idea-branded consumer PCs, as well as servers, workstations, and a family of mobile internet devices, including tablets and smart phones. Lenovo has major research centers in Yamato, Japan; Beijing, China; and Raleigh, North Carolina. For more information, see www.lenovo.com.

 

1 Prices do not include tax or shipping and are subject to change without notice and is tied to specific terms and conditions. Reseller prices may vary. Price does not include all advertised features. All offers subject to availability. Lenovo reserves the right to alter product offerings and specifications at any time without notice.

$$$ Be Strong Long $$$

Jesus Loves You

Zum Frühstueck jeden Tag 1 x Shoko,Vanille und Caramelle Donuts.
.
Hamburg / Germany
Fort Myers,naehe Fort Winter Estates/Florida/USA

http://www.youtube.com/watch?v=8n884idfivw

12.12.2012 01:52
Bild des Benutzers Kansati
Offline
Kommentare: 21
Schareholding by

Schareholding by

Public
Legend Holdings Ltd.
Mr Yang
Other Directors

http://www.lenovo.com/ww/lenovo/shareholding.html

Gruesse

$$$ Be Strong Long $$$

Jesus Loves You

Zum Frühstueck jeden Tag 1 x Shoko,Vanille und Caramelle Donuts.
.
Hamburg / Germany
Fort Myers,naehe Fort Winter Estates/Florida/USA

http://www.youtube.com/watch?v=8n884idfivw

11.12.2012 00:25
Bild des Benutzers Kansati
Offline
Kommentare: 21

Wirtschaft & Firmen

07.12.2012 14:05
Lenovo plant neue PC-Werke: Auch in Deutschland?
Wirtschaft & Firmen Der chinesische Computerhersteller Lenovo will seine Produkte in Zukunft vermehrt in eigenen Werken bauen. Das Unternehmen plant deshalb einen kräftigen Ausbau seiner Fertigungskapazitäten. Möglicherweise wird es deshalb bald auch ein deutsches Lenovo-Werk geben.

Wie der taiwanische Branchendienst 'DigiTimes' unter Berufung auf Quellen aus der dortigen Zulieferindustrie berichtet, will Lenovo unter anderem einen weiteren Produktionsstandort in den USA eröffnen, um dort in kleineren Stückzahlen PCs für Business-Kunden und Regierungsbehörden zu bauen. Unter anderem werden dort wohl künftig ThinkPad-Notebooks gefertigt.

Um den Anteil der eigenen Produktion deutlich auszubauen, hat Lenovo schon jetzt in China, Mexiko und Indien fünf neue Standorte eröffnet. Bald sollen auch im brasilianischen Sao Paulo und im US-Bundesstaat North Carolina zwei neue Fabriken eingerichtet werden. Kanada und Deutschland sind ebenfalls als neue Standorte für Lenovo-Werke im Gespräch heißt es.


Die Chinesen wollen mit dem Ausbau ihrer Kapazitäten in den verschiedenen Regionen kurze Lieferzeiten erreichen und mit ihren Produkten besser auf die Bedinungen im jeweiligen Markt reagiern. Insgesamt soll der Anteil der In-House-Produktion bei Lenovo von derzeit rund 20 Prozent im kommenden Jahr auf ungefähr 50 Prozent gesteigert werden, heißt es.

Lenovo hat sich inzwischen zum weltweit größten PC-Hersteller entwickelt, nachdem das Unternehmen aufgrund eines starken Wachstums bei den Stückzahlen Hewlett-Packard den Rang abgelaufen hat. Derzeit hat Lenovo weltweit einen Marktanteil von 18,4 Prozent bei Business-Desktops und liegt hier somit noch hinter HP. Bei Business-Notebooks hat man mit 22,3 Prozent weltweitem Marktanteil sogar die Nase vorn.

Roland Quandt

 

$$$ Be Strong Long $$$

Jesus Loves You

Zum Frühstueck jeden Tag 1 x Shoko,Vanille und Caramelle Donuts.
.
Hamburg / Germany
Fort Myers,naehe Fort Winter Estates/Florida/USA

http://www.youtube.com/watch?v=8n884idfivw

08.12.2012 19:32
Bild des Benutzers Hans
Offline
Kommentare: 1963

Frankfurt, habe meine auch dort gekauft 

Gruss Hans

08.12.2012 16:49
Bild des Benutzers Carpe Diem
Offline
Kommentare: 515

Wo sollte man Lenovo Group Aktien am besten kaufen (ausser an der Hongkonger Börse)?

Danke

07.12.2012 12:31
Bild des Benutzers Kansati
Offline
Kommentare: 21
Lenovo will In-House Produktion verdoppeln Freitag, 07. Dezembe

Lenovo will In-House Produktion verdoppeln

Freitag, 07. Dezember 2012, 10.41 Uhr

SEOUL (IT-Times) - Lenovo plant derzeit weltweit die Errichtung mehrerer Werke. Vor allem auf US-amerikanische Geschäftskunden und Regierungsaufträge hat es der PC-Hersteller abgesehen.

In diesem Jahr wird die Lenovo Group Ltd. (WKN: 894983) Hewlett-Packard Co. (HP) als PC-Hersteller mit den weltweit höchsten Verkaufszahlen ablösen. Derzeit erbringt Lenovo 20 Prozent seiner Produktionsleistung in Eigenregie. Bis 2013 soll dieser Anteil auf mindestens 50 Prozent ausgebaut werden. Wie in der Vergangenheit bekannt wurde, werden neben Werken in North Carolina; USA und Sao Paulo, Brasilien, Fertigungsstätten in Deutschland und Kanada von dem PC-Hersteller erwogen, so der Branchendienst DigiTimes. Derzeit hat Lenovo gemäß einer Statistik des Technologie-Marktforschungsinstituts IDC einen Marktanteil von 18,4 Prozent bei Business-Desktops. Bei Business-Notebooks sind es bereits 22,3 Prozent.

PC-Hersteller
Lenovo will In-House Produktion verdoppeln
Freitag, 07. Dezember 2012, 10.41 Uhr

Zuletzt gab Lenovo bekannt, den Umsatz diversifizieren zu wollen (LINK). Lenovo CEO Yang Yuanqing kündigte an, dass man Lenovo Produkte wie Tablet-PCs und Smartphones  auf dem chinesischen Markt testen will, um dann im weiteren Verlauf den Rest der Welt zu beliefern. Der Vorsprung der Marke Lenovo in China sei gegenüber Apple immens. Neben Smartphones und Tablet-PCs will das Unternehmen auch im Bereich TV-Geräte Marktanteile zugewinnen.<p> (pst/rem)


© IT-Times 2012. Alle Rechte vorbehalten.


Quelle: http://www.it-times.de/news/nachricht/datum/2012/12/07/lenovo-will-in-ho...

$$$ Be Strong Long $$$

Jesus Loves You

Zum Frühstueck jeden Tag 1 x Shoko,Vanille und Caramelle Donuts.
.
Hamburg / Germany
Fort Myers,naehe Fort Winter Estates/Florida/USA

http://www.youtube.com/watch?v=8n884idfivw

06.12.2012 21:43
Bild des Benutzers Kansati
Offline
Kommentare: 21
Lenovo now number one in personal computer sales

Lenovo now number one in personal computer sales


Lenovo has just been named the number one seller of personal computers globally. In the Chinese market Lenovo is number two in sales of mobile phones.

The Lenovo Group Limited is a Chinese multinational company that makes personal computers, tablet computers, mobile phones, smart televisions, and other devices. About eight years ago Lenovo took over the IBM personal computer division. The company paid $1.25 billion and also assumed $500 million of IBM debt. This purchaseturned the company into a global competitor and made the company the third largest computer manufacturer in the world by sales volume.
Lenovo has its operational headquarters in Morrisville, North Carolina but its registered office is in Hong Kong. Products such as the Thinkpad have been renewed by Lenovo. In October of this year, Gartner research, said that Lenovo had overtaken former market leader HP. Gartner claimed Lenovo shipped 13.8 million units in the third quarter, compared with only 13.55 million for Hewlett-Packard. However another firm showed HP as still number one. Gartner said that Lenovo was gaining market share by aggressive price cuts
The company wants to change its image so as to be cool and fashionable. At the Beijing headquarters of Lenovo, Arthur Wei, a marketing executive said:
"My goal is that one day Lenovo can be recognised as one of the hundred most valuable brands in the world."
Wei played a BBC reporter a video of a recent launch of a new laptop with plenty of glitz and glamor attended by a crowd of celebrities.
In Lenovo's design center is Yao Yingjia the company's top industrial designer. Yingjia designed the Olympic torch for the Beijing Olympics. He is head of a group that assesses the look and feel of every new product. Yingjia caresses a Yoga Thinkpad and talks about it as "creating a new emotion":
"It really touches the customer."
The new laptop can convert into a touchscreen tablet. While many analysts see the PC market as declining rapidly. Lenovo is attempting to create products that are PC plus.
However, Lenovo recognizes that much innovation will be in the area of mobile computing. It has already built a strong position in the Chinese smartphone and tablet market. It is now advancing in these markets outside China. The company describes it strategy as "protect and attack". It protects its lead in China while marketing in new areas and producing new products.
The strategy has not only worked in Russia but in a mature market such as Germany. However, many young IT professionals prefer Apple and Samsung smartphones over Lenovo's phones. While Lenovo leads in the market it is through charging much lower prices than its name brand competitors.

Mr Wei started his career marketing for U.S. firms before returning to China. He says that Lenovo has been successful by continually reinventing itself. He said:
"If you keep pushing yourself as a start-up company, you're fighting for survival even though you're number one. That's the reason this company has a chance to win."
But both Wei and Yao would like to see Lenovo not just number one in sales but a brand producing products that people want to show off and brag about owning. They think that they can make that happen.

Quelle: www.digitaljournal.com

Stay long and enjoy the time !
 

$$$ Be Strong Long $$$

Jesus Loves You

Zum Frühstueck jeden Tag 1 x Shoko,Vanille und Caramelle Donuts.
.
Hamburg / Germany
Fort Myers,naehe Fort Winter Estates/Florida/USA

http://www.youtube.com/watch?v=8n884idfivw

04.12.2012 21:42
Bild des Benutzers Kansati
Offline
Kommentare: 21
LENOVO

Für mich ein klarer Kauf.

Hier einige Spots von LENOVO

http://www.youtube.com/watch?v=pqJXXo5GpLU

http://www.youtube.com/watch?v=OoXr6sQlaRk

http://www.youtube.com/watch?v=vkpKyL9BHdg

http://www.youtube.com/watch?v=MEu8bxTzqgE

Lenovo Group

B-Aktie, verteilt auf 8 Deutche Börsen
1 USA Börsen
1 Hong Kong Börsen

A-Aktie, verteilt auf 1 Deutsche Börsen
1 USA Börsen
1 Hong Kong Börsen


http://www.youtube.com/watch?v=3XToL_8fgjQ

$$$ Be Strong Long $$$

Jesus Loves You

Zum Frühstueck jeden Tag 1 x Shoko,Vanille und Caramelle Donuts.
.
Hamburg / Germany
Fort Myers,naehe Fort Winter Estates/Florida/USA

http://www.youtube.com/watch?v=8n884idfivw

04.12.2012 19:39
Bild des Benutzers Hans
Offline
Kommentare: 1963

Gruss Hans

Seiten