Morphosys

6 Kommentare / 0 neu
13.02.2013 13:04
#1
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Kommentare: 2024
Morphosys

Morphosys (Biotech) spezialisiert auf Antikörper. Seit Januar 2012 dabei (Einstiegskurs 18.5 €). Informiert euch über dieses Unternehmen. Analysen usw. Und ihre Internetseite : www.morphosys.de. Mit dieser Aktie wird man noch Freude haben, noch lange nicht ausgereizt.

Aufklappen
29.08.2013 08:43
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Kommentare: 2024
Sole69

Siehe Bericht in deraktionär.de, tippe Morphosys rein. Die sagen genau das gleiche, wie ich dir geschrieben habe.

28.08.2013 18:44
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Kommentare: 2024

Sole69 hat am 28.08.2013 - 13:35 folgendes geschrieben:

Mein gott, der ist schon 7% im minus, was ist nur los?

Ich habe nichts neues erfahren. In Tagen wie jetzt (Problem Syrien) nehmen Akteure Gewinne mit, nichts besonderes. Alles geht runter und Gewinnmitnahmen nimmt man dort wo man kann (d.h. Wo die Aktie am meisten gestiegen ist). Commerzbank hat sie gestern aufgestuft auf 65€ und TopPick. Ich jedenfalls habe nichts verkauft, werde wieder aufstocken, sollte sie noch runter.

Diesen Frühling ging sie mal runter von fast 40 auf ca. 27€, das Resultat sehen wir heute.

ich habe Zuvertrauen an Morphosys, wie alle Grossen der Pharmaindustrie.

28.08.2013 13:35
Bild des Benutzers Sole69
Offline
Kommentare: 142

Mein gott, der ist schon 7% im minus, was ist nur los?

28.06.2013 23:49
Bild des Benutzers Gerard
Offline
Kommentare: 2024

Ich habe Donnerstag alles verkauft zu 44.20! Es wird jetzt so oder so Gewinnmitnahmen geben, nach diesem Anstieg. Ich hoffe wieder unter 40 kaufen zu können. Mittel und langfristig werden wir noch VIEL FREUDE haben mit MOR.

27.06.2013 20:29
Bild des Benutzers pitou
Offline
Kommentare: 181

Hi Gerard,

hoffe du bist noch drin und kannst dich über die Nachricht von heute freuen. Hatte leider keine Euro auf meinem Depot. Schade schade. Wer weiss vielleicht zieh ich noch nach. 

 

27-06-2013 10:56  Biotech-Konzern Celgene steigt bei Morphosys ein - Aktie mit Kurssprung (AF) Name Letzter Veränderung MORPHOSYS ORD 42.88 5.68 (15.27 Wacko CELGENE ORD 118.09 -0.04 (-0.03 %)MARTINSRIED (awp international) - Freudentaumel bei Morphosys : Das Biotechnologie-Unternehmen hat mit dem US-Konzern Celgene eine lukrative Forschungskooperation geschlossen und damit den Aktienkurs kräftig in die Höhe getrieben. Mit der Vereinbarung, die den Bayern im Idealfall bis zu 628 Millionen Euro einbringen könnte, werde der amerikanische Biotech-Konzern bei Morphosys einsteigen, teilten beide Unternehmen in der Nacht zum Donnerstag mit. Im frühen Handel schossen die Titel des TecDax -Unternehmens um 16,85 Prozent auf 43,44 Euro nach oben - der höchste Stand seit Februar 2001. Im Rahmen der Entwicklungspartnerschaft für den Antikörper Mor202 will Celgene Morphosys-Aktien im Wert von 46,2 Millionen Euro erwerben. Nach der Genehmigung der Transaktion durch die US-amerikanische Kartellbehörde werde der Kaufpreis festgelegt. Dann entscheidet sich, wie viele Anteile die Amerikaner erhalten. Der Preis je Anteilsschein wird eine Prämie von mindestens 15 Prozent auf den letzten Schlusskurs der Morphosys-Aktie vor Vertragsabschluss beinhalten. An der Börse wurde Morphosys zuletzt mit rund 1 Milliarde Euro bewertet. LUKRATIVE ALLIANZ Analyst Daniel Wendorff von der Commerzbank nannte die Allianz "finanziell äusserst attraktiv" für Morphosys. Die Vereinbarungen sähen vor, dass etwa die Entwicklungskosten nur zu einem Drittel von Morphosys und zu zwei Dritteln von den Amerikanern getragen würden. Dagegen würden die Gewinne ausserhalb der USA 50 zu 50 aufgeteilt, und dort stehe eine zweistellige Umsatzbeteiligung in Aussicht. Mit der Kooperation für das Krebsprogramm Mor202 erhalten die Bayern von Celgene eine Einmalzahlung von 70,8 Millionen Euro. Bei weiteren Fortschritten in der Entwicklung und nach Markteinführung könnten insgesamt 628 Millionen Euro fliessen. Celgene ist eines der grössten Biotech-Unternehmen weltweit und konzentriert sich bereits auf Medikamente gegen Blutkrebs. "Celgene als einer der führenden Anbieter im Bereich multiples Myelom ist der ideale Partner, um gemeinsam den Wirkstoff zügig und effizient zur Marktreife zu entwickeln", sagte Morphosys-Chef Simon Moroney. Celgene greift Morphosys bei der Entwicklung unter die Arme und erhält dafür die weltweiten Lizenzrechte für den Antikörper. Mor202 ist ein Antikörper zur Behandlung des multiplen Myeloms und anderer Blutkrebsformen. Beide Unternehmen werden das Krebsprogramm gemeinsam entwickeln und in Europa vermarkten. Morphosys bleibe in Europa zu 50 Prozent am Ertrag beteiligt und erhalte Zahlungen im zweistelligen Prozentbereich aus den Nettoverkäufen ausserhalb dieses Marktes. BEREITS ZWEITE WICHTIGE KOOPERATION IN DIESEM JAHR Für den TecDax-Konzern aus Martinsried bei München ist die lukrative Celgene-Kooperation nach der Vereinbarung mit dem britischen Pharmakonzern GlaxoSmithKline (GSK) die zweite wichtige Kooperation in diesem Jahr. Morphosys-Chef Moroney hatte nach dem GSK-Deal Anfang Juni die Jahresziele noch oben geschraubt. Der Markt für therapeutische Antikörper ist ein Milliardengeschäft. Morphosys verdient sein Geld hauptsächlich mit Forschungsallianzen mit Pharmakonzernen wie Novartis , Roche oder auch Boehringer Ingelheim. Kommt ein Präparat aus den Kooperationen auf den Markt, wird das Unternehmen am Umsatz beteiligt. Auch bei Erfolgen gemeinsamer Forschungsprojekte fliesst Geld. Während sich die Chancen bei den meisten kleineren Biotech-Unternehmen auf ein bis zwei Produktkandidaten konzentrieren, hat Morphosys mehr als 70 auf Antikörper basierte Medikamenten-Kandidaten zur Behandlung von Krebs, Arthritis oder auch Alzheimer in der Forschung./ep/men