Royal Shell

Royal Dutch Shell-B 

Valor: 1987676 / Symbol: RDSB
  • 21.27 GBP
  • -0.84% -0.180
  • 05.12.2019 17:35:09
5 posts / 0 new
Letzter Beitrag
marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 05.12.2019
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'819
Royal Shell

Entgegen kurzfristigem Downtrend beim Oel seit Anfang November Position aufgebaut und bis letzten Freitag periodisch nachgekauft. Heute scheint die Trendwende eingetroffen zu sein, nachdem sich bereits in der letzten Woche eine Bodenbildung abgezeichnet hat. Nicht zuletzt profitiert man hier auch von einer hohen Dividende und den Aktienrückkäufen.

Valor: 
1987676 - Royal Dutch Shell
paul81
Bild des Benutzers paul81
Offline
Zuletzt online: 05.12.2019
Mitglied seit: 05.05.2017
Kommentare: 122
super Unternehmen/Aktie

dauert noch ein bisschen bis Oel out ist... habe aus diesem Bereich auch noch BP, Exxon, Chevron

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 05.12.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'277
Shell verdient im vierten

Shell verdient im vierten Quartal deutlich mehr als erwartet

Der Öl- und Gaskonzern Shell hat im vierten Quartal dank gestiegener Preise für die Rohstoffe kräftig verdient. Der bereinigte Gewinn stieg um 32 Prozent auf 5,69 Milliarden US-Dollar, wie Shell am Donnerstag mitteilte. Das Übertraf die Schätzungen der Analysten deutlich.

31.01.2019 08:24

Für das vierte Quartal sollen die Aktionäre wie für das dritte Quartal 47 US-Cent je Aktie als Dividende erhalten. Beim laufenden Aktienrückkauf-Programm über 25 Milliarden US-Dollar bis 2020 soll nun die nächste Tranche starten. Bis Ende April sollen 2,5 Milliarden Dollar wieder erworben werden. Shell habe den Rückkauf der zweite Tranche im Januar für 2,5 Milliarden Dollar abgeschlossen. Die erste Tranche belief sich auf 2 Milliarden US-Dollar./elm/jha/

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 05.12.2019
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'819
Dividenden und Aktienrückkauf...l

... bescheren dem Aktionär ein gutes Return. Man lasse sich von dem Geschrei des Zeitgeistes rund um die Grünen nicht allzu fest beeinflussen!

 

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 05.12.2019
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'277
Shell: Flüssig-Erdgas kann im

Shell: Flüssig-Erdgas kann im Transport viel Treibhausgas sparen

(Ausführliche Fassung) - Verflüssigtes Erdgas (LNG) hat laut einer Analyse des Energiekonzerns Shell ein hohes Potenzial, bei Schiffen und schweren Lkw den Ausstoss von Treibhausgasen zu senken. Bis zum Jahr 2040 könnten sich allein in der Schifffahrt die Emissionen von Treibhausgasen um 132 Millionen Tonnen pro Jahr reduzieren, heisst es in einer am Dienstag veröffentlichen Studie, die Shell gemeinsam mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und der TU Harburg erstellt hat.

19.02.2019 10:33

Dabei gehen die Autoren davon aus, dass bis dahin 6000 vor allem grössere Schiffe mit LNG angetrieben werden. In der Containerschifffahrt werde sich der LNG-Einsatz dynamisch entwickeln; Kreuzfahrtschiffen und Fähren komme eine Pionierfunktion zu.

Verglichen mit Diesel verursacht LNG bis zu 25 Prozent weniger CO2, 90 Prozent weniger Stickoxid und kaum noch Schwefel und Feinstaub. LNG nimmt nach der Verflüssigung bei minus 162 Grad Celsius nur noch den 600. Teil seines Gasvolumens ein und kann sowohl in die Gasnetze eingespeist als auch unmittelbar als Treibstoff verwendet werden. Die USA dringen auf den Bau eine LNG-Importterminals in Deutschland, um LNG in den grössten europäischen Gasmarkt zu exportieren.

Die Studie geht davon aus, dass der globale Gashandel bis 2040 um rund zwei Drittel wächst und mehr als 80 Prozent dieses Zuwachses über LNG abgedeckt werden. Der LNG-Anteil am insgesamt verbrauchten Erdgas steige damit von gegenwärtig 8 bis 9 Prozent auf 14 Prozent.

Weniger ausgeprägt als in der Schifffahrt, die enorm viel Treibstoff verbraucht, wären die Auswirkungen bei den Lkw. Hier liessen sich in der EU bis 2040 die Treibhausgas-Emissionen um bis zu 4,7 Millionen Tonnen pro Jahr reduzieren, wenn bis dahin 480 000 LNG-Lastwagen unterwegs sind. Das wären 17 Prozent von dann 2,76 Millionen schweren Lkw in der EU. Sie würden im Jahr mehr als elf Milliarden Liter Dieselkraftstoff einsparen. Gegenwärtig sind auf Europas Strassen 4000 LNG-Lkw unterwegs. Shell ist selbst in dem Geschäft aktiv und baut LNG-Tankstellen an den europäischen Hauptverkehrsachsen./egi/DP/jha

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!