Sernova

158 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Ghost
Bild des Benutzers Ghost
Offline
Zuletzt online: 14.04.2021
Mitglied seit: 29.12.2012
Kommentare: 931
Sernova - Wochenblatt

Sernova - Wochenblatt

 

Vorwort:

Besten Dank für eure Rückmeldungen und Danksagungen, aber ist „Ghost“ denn gestorben? ,-) Nein, Scherz bei Seite! Ist ja schön, wenn ich meine Freude mit euch teilen kann!). Vor allem mein Schwager wird sich freuen! Als Selbständiger hat er eine schwierige Zeit vor sich. Es braucht somit keine weiteren Danksagungen, ich liebe euch auch und eure Gedanken zu Sernova genügen mir vollkommen!

 

Der Zufall, lässt sich sogar wissenschaftlich und mathematisch berechnen!

 

Wer kennt das Spiel mit den 3 Türen? Hinter einer Türe ist der Hauptpreis versteckt. In der ersten Runde muss der Kandidat eine Türe auswählen und eine ausschliessen. Danach wird die einte Türe geöffnet, welche er nicht haben will. Hinter der geöffneten Türe befand sich zum Glück, nicht der Hauptpreis. In der zweiten Runde fragt der Moderator, ob der Kandidat bei seiner Wahl bleiben will oder lieber die andere Türe wählt. Mathematisch gesehen, müsste er die andere Türe wählen, weil sich nun die Ausgangslage geändert hat! Bei der ersten Wahl musste die Entscheidung 1:3 gefällt werden, bei der zweiten Wahl 1:2. ! Mathematisch gesehen, handelt es sich in der zweiten Runde um eine 50:50 Chance, weil er sich aber bei der ersten Entscheidung sich für die erste Türe entschieden hat, würde der Wechsel zu nächsten Türe, seine Chancen erhöhen! Weil die Wahrscheinlichkeit geringer ist, dass bei zwei Wahlmöglichkeiten, der Hauptpreis zwei mal bei der gleichen Türe steht? Man sieht, sogar bei Zufällen kann man sich einen Vorteil beschaffen! Aber zum „Glück“ ist es beim Aktienhandel ähnlich, es gilt einen Vorteil zu erarbeiten! Der Fleissige erstellt sich einen Fakten-, Zeit- und Entscheidungsplan und hat dadurch einen Wissensvorsprung. Eine mühselige Arbeit aber leider auch notwendig. Zum Glück gab es bei Sernova noch zwei wichtige Indizien, die meine Arbeiten erleichtern.

 

Nun zum Thema Sernova:

Was für eine tolle Woche. Meine Prognosen sind 100% eingetroffen. Der Gewinnausweis steigt nun auf 300%. Zufall? Nicht ganz, zwei Indizien waren für mich entscheidend für den positiven Ausgang am 15.1.21. Welche zwei Indizien meine ich?

  1. auf der Homepage von Dr. Witkowski, konnte man sich für die nächste Studie einschreiben. Hätte es keinen Zwischenerfolg 2021 gegeben, hätte man wohl die neue Studie nicht mehr ausgeschrieben. (Positive News)
  2. Die Ankündigung der Studiendaten am 15.1. vor versammelter Spezialisten (Chirurgen), kommt einem Ritterschlag gleich. Ein weltbekannter Studienleiter setzt nicht sein Guten Ruf auf Spiel um schlechte Erkenntnisse zu äussern. Die Zuhörer erwarten Neuigkeiten, Erfolge, Durchbrüche, neue Errungenschaften, neue Visionen! Bei einem mittelmässigen Erfolg, hätte man es mit einem Rundmail belassen können. (Deshalb, sehr positive News erwartet)

 

Ich werde manchmal mit der Frage konfrontiert, „was wäre wenn...!“ Diese Fragestellung ist völlig falsch, denn die Formulierung muss lauten, „was wird sein!“ Könnt ihr den Unterschied erkennen? Es ist so, bei der Frage 1 nehme ich keine bewusste Entscheidung vor, alles ist offen. Wenn man immer alles einschliesst, wird es kompliziert. Wenn ich mir die Frage stelle, was wird sein, dann mache ich eine Lagebeurteilung und nehme aktiv Stellung. Ich habe die erste und zweite Welle frühzeitig angekündigt und auf den Punkt getroffen. Diese zwei Events im Januar habe ich als Brandbeschleuniger bezeichnet. Die  angekündigten 4 Millionen Handelsvolumen an Aktien wurden sogar um 50% übertroffen. Alles Antworten, welche aus der Frage, „was wird sein?“ entstanden sind.

 

Als Nächstes folgt die Monsterwelle! Ich sage dazu, die Dealzone wird es richten. Ich gehe davon aus, dass im Februar was folgen wird.

 

Bonusmaterial zu Frage 1&2: Die Schaltzentrale Hirn ist entscheidend, für die richtige Formulierungen und Schlussfolgerungen. Die obenstehende Frage 1 bedeutet, was habe ich alles übersehen und die Frage 2 verlangt ein bewusstes Handeln, was wird passieren! Frage 1 ist negativ belastet, Frage 2 verlangt eine Antwort, ohne wenn und aber! Wenn jemand einen Fallschirmsprung machen will, und sich nur die Frage stellt, was alles passieren wird, der wird nie springen! Und verpasst die Chancen seines Lebens. Im Leben sind es die Unentschlossenen, die unglücklich sind, denn sie trauern den verpassten Chancen nach. Die Entschlossenen können sich bei Misserfolgen neu ausrichten und sich verbessern!

 

Es gibt im Leben diese sinnlosen Endlosfragen; Was würde passieren wenn Patient 1 an Corona stirbt? Es ist eine unnötige Frage! Kann passieren, aber lässt uns nicht frei denken. Angstfragen finden keinen Landeplatz und man verliert seine Fokussierung.

 

Deshalb, stellt die Frage für einen Kauf oder Verkauf an euch selber! Leute, wir schreiben über Aktien und jede Aktie ist ein Risikowertpapier. Wer immer nur das Risiko sieht und die Entscheidungen anderen überlässt, der fällt sehr schnell ins Haifischbecken. Welche Schlussfolgerungen ihr schlussendlich macht, ist eure Sache. Ich zeige nur auf, was meine Beweggründe sind und wie ich mein Hirn auf die richtige Spur bringe. Ich schreibe, weil ich offen und transparent informieren will und vielleicht für Unterhaltung sorge werde, auf meinen Weg zum Twenty-Bagger. Zudem kann mein Schwager alles hier nachlesen, ohne wenn und aber... Nach dem Motto, lesen gefährdet die Dummheit! Damit will ich sagen, ziehe es mit mir durch!

 

Ein Satz, den ich diese Woche auch gelesen habe und sehr toll finde, lautet:

 

Positiv widerspricht "kritisch" nicht.

Es lebt sich so übrigens auch etwas unbeschwerter. 

 

Nun verlassen wir meine Psycho-Ecke und betreten meine Bühne als Hobby....

 

Befassen wir uns mal mit meinem Börsenhandwerk. Dazu verwende ich eine Checkliste, welche man zwingend im Vorfeld erstellen sollte. Das wichtigste ist nicht das erstellen einer Check-Liste, sondern deren Überprüfung! 

 

Welche Ziele wurden auf meiner Checkliste erfüllt und was sind die Schlussfolgerungen:

  • Ist die 0.30 CAD-Wand gerissen? Schlussfolgerung, Interesse steigt/ Check
  • Reaktion nach Investorentreffen, hat sich Sernova gut repräsentiert?/ Check
  • 2.Welle eingetroffen? / Check (Die 0.75 CAD waren ein neues 10 Jahreshoch, starker Ausbruch!)
  • Handelsvolumen von 4 Millionen Aktien erreicht? Check (die 0.90 CAD waren die Vorboten für ein starkes Handelsvolumen von mindestens 4 Millionen Aktien. Das Handelsvolumen betrugen am Schluss sogar 6,6 Millionen.)
  • Brandbeschleuniger Januar intakt? / Check. Die Studiendaten haben sogar meine Erwartungen übertroffen.

 

Wie sieht meine neue Checkliste für die nächsten Wochen aus? Vielleicht wird sie noch überarbeitet!

  • 1.00 CAD gehalten? Neuinvestoren sind on Bord und kommen dazu?
  • Viele kanadische Anleger sind seit über 10 Jahren investiert, viele werden Kasse machen wollen, sie sehen sich am Ziel ihrer Investition. Das ist das Ende der Kleinanleger und die grosse Zeit für die grossen Investoren, die werden alle Aktien dankend übernehmen. Zudem besitzen viele Kleinanleger auch Optionen welche für 0.30 CAD umgewandelt werden müssen. Gewisse Anleger sind nicht mal flüssig, um alle Warrents zu tauschen. Dieses Luxusproblem, hätte ich auch gerne. Normale Konsolidierung? kein Verkaufsdruck? Steigende Kurse und weiterhin hohes Volumen? Gelingt der Ausbruch schon am Montag von über 2 Dollar? 
  • Durchaus möglich, dass am Montag 18.1. die Aktie am Anfang stagniert und unter Druck kommen werden. Viele langjährige Kleinanleger besitzen Millionen von Sernova-Aktien. Die werden auch nicht jünger! Auch die 11 Millionen Optionen könnten einen Verkaufsdruck auslösen. Findet ein normaler Transfer zwischen den zittrigen Händen und den Grossinvestoren statt? Wichtig wird sein, wie viel das Handelsvolumen am Montag beträgt und zu welchen Preis die Kleinanleger verkaufen. Ich bin mir sicher, viele Kleinanleger können die Dimension der Freitagsmeldung nicht begreifen. Es besteht aber die Hoffnung, dass sich viele zurückhalten. Kursziel Ende Januar von 2.00 CAD erreicht?
  • Werden Stimmen laut, dass es sich um ein Hype handelt? Konsolidierungsphasen halten nur wenige aus! Ich gehe aber weiterhin von rasant steigenden Kursen aus. Chartbild Ende Januar intakt?
  • Kommen die ersten Hater ins Sernova-Forum? Wer viel schreibt, macht auch Fehler.
  • Falls die Shortsteller ihre Positionen glatt stellen, wird dass ein weiterer Kaufdruck auslösen. Diese Positionen muss auf der Homepage Ende Monat Januar kontrolliert werden. Das Verhalten der Shorties kann auf beiden Seiten ausschlagen! Ein Ausbau könnte ein neuer Versuch darstellen, die Unsicherheiten auszubauen. Ich rechne aber mit einem Short-Abbau.
  • Beteiligungsmeldungen wird es bis Ende Januar keine geben, man wird sich bedeckt halten. Schlafende Hunde weckt man erst am Schluss. Jetzt wo das Risiko draussen ist, und der Nachweis einer Heilung von Diabetes möglich ist, wird die Aktie kontinuierlich steigen. Eine gesunde Konsolidierung erwarte ich anfangs Woche. Gibt es Ende Februar Anzeichen auf der Homepage für Zusammenarbeiten?
  • Das mediale Interesse fehlt noch, aber die grosse Schlagzeilen werden kommen und den Wert der Firma weiter unterstützen. Gab es einen grossen Bericht? TV-Stationen?
  • Der Kaufstart der Investoren hat begonnen. Viele werden noch dazukommen, denn sie haben ihre Kaufentscheidungen noch nicht abgesegnet. Gab es neue Analystenberichte?
  • Analyst Leede Jones / Bio Thuesday hat Zukäufe getätigt. Hat er sein Kursziel angepasst?
  • Der Köder liegt nun frei. Die Dealzone läuft. Wurde Ende Februar eine Lizenz abgeschlossen? Beträgt der Wertzuwachs 5 Dollar pro Abschluss?
  • Was macht der deutsche Markt? Wie hoch ist das Volumen? Es scheint, dass das Volumen noch stärker zunimmt.

 

Kleine Zusammenfassung zum Investorentreffen mit dem CEO:

-Video vom 12.1.21 bei 8 Minuten:

 

Wir beginnen vielleicht mit 4000 Transplantationen, das ist ein klein Wert und das hat ein Potenzial, von über 300 Millionen Einnahmen. Es gibt 50 Millionen Patienten mit TD1. Wir prüfen potenzielle Einnahmen im Bereich von 25 bis 30 Milliarden Dollar. 

 

Ghost: Das ist der Anfang, 300 Millionen!

 

Aber er sagt auch, dass Sie in ihren zweiten Tätigkeitsfeld Hämophilie klinische Test an Menschen vornehmen. Jetzt geht‘s aber ruckzuck!

 

Diese vielversprechenden Ergebnisse des HemAcure-Konsortiums ebnen den Weg für zukünftige klinische Tests am Menschen bei Hämophilie-A-Patienten, die Sernovas Technologien verwenden, die mit korrigierten FVIII-Zellen transplantiert wurden, die von diesem angesehenen internationalen Team entwickelt wurden. Diese Initiative unterstützt weiterhin den Wert der Zusammenarbeit zwischen Sernovas regenerativer Medizin Technologien sowohl bei Diabetes als auch bei seltenen Krankheiten wie Hämophilie A ", sagte Dr. Philip Toleikis, Präsident und CEO der Sernova Corp. 

 

Deshalb werden bald die CellPouch in grossen Mengen benötigt! Es gibt verschiedene Verwendungszwecke, und das Umsatzpotential ist enorm.

 

Manchmal überlege ich mir, wie detailliert ich noch schreiben soll, denn je mehr ich schreibe, desto grösser wird meine Angriffsfläche. Aber für heute ist es mal gut genug und als gute Nachtlektüre ganz ok. Schreibfehler verzeiht ihr mir bestimmt, denn ich werde bekanntlich nicht entlöhnt. Auch wenn ich Sachwerte dankend ablehne. 

nachtfalter
Bild des Benutzers nachtfalter
Offline
Zuletzt online: 31.03.2021
Mitglied seit: 08.10.2013
Kommentare: 472
@Ghost

Der acherontia atropos ist nun in den Bienenstock geflogen und zwar am 15.01.21 16:45 Uhr, will heissen, er ist hier auch mit dabei.

Besten Dank Ghost nochmals für deine ausführliche Recherche! Solch ein Engagement wie du an den Tag legst, habe ich noch in keinem Forum gesehen!

LGnf

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 21.04.2021
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 3'088
2brix hat am 11.12.2020 17:37

2brix hat am 11.12.2020 17:37 geschrieben:

bin hier schon seit meheren Jahren dabei und warte schon ewig auf den Ausbruch. Leider aber auch nur mit einer kleinen Position.

 

das geilste ist folgendes*mosking*

Im Global Advisory Board von Sernova sitzt eine Frau von Sanofi.

Wenn die cell pouch oder wie das Ding heisst funktioniert und nur annähernd positive Daten liefert,

dann ist die Bude schneller verschwunden als dieses Smily tippen kann. *help*

 

So, ich denke jetzt wird es ganz schnell gehen. Sanofi hat ja schon den Fuss in der Tür.

Frage ist nur für welchen Preis. 4-6$?

nachtfalter
Bild des Benutzers nachtfalter
Offline
Zuletzt online: 31.03.2021
Mitglied seit: 08.10.2013
Kommentare: 472
Philip Toleikis 9.1.15
XC
Bild des Benutzers XC
Offline
Zuletzt online: 21.04.2021
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 780
Da geht aber die Post richtig

Da geht aber die Post richtig ab, da braut sich was grösseres zusammen. Schlusskurs 2.42 CAD, +95% mit fast 9 Millionen gehandelten Titeln und das vermutlich meist ohne Amis, die heute einen Gedenk- und Feiertag haben.

no risk...no fun...

nachtfalter
Bild des Benutzers nachtfalter
Offline
Zuletzt online: 31.03.2021
Mitglied seit: 08.10.2013
Kommentare: 472
Neubewertung

Ghost hat da völlig ins Schwarze getroffen! Wenn man seinen Ausführungen folgt, ist das nur der logische Schritt, dass hier eine laufende Neubewertung stattfindet! Danke Ghost, bin hier zum Glück noch rechtzeitig eingestiegen, das Raumschiff hat abgehoben und die Reise wird spektakulär!

 

Sernova vor Mega-Erfolg: Die Zelltasche, die alles verändert!

Sernova (WKN: A0LBCR) heißt der neue Stern am Biotech-Himmel. Die 2006 gegründete Firma hat kürzlich den Schritt zu einem kompletten Unternehmen für Regenerative Medizin vollzogen - einem Unternehmen, das eine Weltrevolution für die dauerhafte Behandlung chronischer Erkrankungen wie Diabetes entwickelt hat und für viele Millionen Menschen die lang ersehnte Heilung verspricht.

Am 21. September 2015 identifizierten wir bei Sernova eine mögliche „Weltrevolution“. Das "Cell Pouch"-System Sernovas verspricht die langfristige Behandlung von chronischen Erkrankungen wie Diabetes. Die "Zelltasche" in Vistitenkartengröße wird dabei unter der Haut des Menschen eingepflanzt und mit Gewebe verkleidet. Benötigte Wirkstoffe wie Proteine oder Hormone werden über das innovative System dauerhaft an den Körper abgegeben.

 Neue Studienergebnisse schicken Aktie endgültig in den Orbit

Mit der Zelltasche, der Immunschutz-Technologie und der uneingeschränkten Zellenversorgung steht Sernova nun allein auf weiter Flur und hat alle Trümpfe in der Hand. Das patentierte Verfahren zur Heilung von Menschen mit chronischen Erkrankungen kann nicht weniger als die Welt verändern und demnächst weltweit in allen Krankenhäusern als bevorzugte Therapie zum Einsatz kommen. Experten rechnen bis zum Jahre 2030 mit einer weiter rasant wachsenden Zahl an Diabetikern auf schätzungsweise 435 Millionen! Das Potenzial für Sernova ist damit kaum in Worte zu fassen, zumal zukünftig neben Diabetes auch andere Erkrankungen wie Hämophilie und Schilddrüsenerkrankungen adressiert werden sollen. Entsprechende klinische Studien werden hierfür mit aller Macht vorangetrieben.

Quelle: sharedeals.de

 

CARPE NOCTEM

Ghost
Bild des Benutzers Ghost
Offline
Zuletzt online: 14.04.2021
Mitglied seit: 29.12.2012
Kommentare: 931
Hallo XC und Nachtfalter!

Hallo XC und Nachtfalter! Sind wir die Einzigen?

Keine Haters, keine Luschen, keine Ballerinas, keine Span-Mitteilungen vom Nachbarsforum; keine Neider, die uns wünschen, dass wir auf die Nase fallen? Was ist los mit diesem Forum? Ein Forum der Glückseligen? Ein Forum, der stillen Geniesser?

Ok, mir soll’s recht sein. Ihr seit alle Willkommen im Bienennest, mit dem besten Nektar. Wenn niemand mehr da ist, schreibe ich noch was für @XC. Weil es ihn vielleicht interessieren könnte, es geht um sein Baby- "Newron". Ich bin dort kein willkommender Gast und fühle mich hier deshalb sehr wohl.

Zuerst aber das Thema Sernova:

Mir fehlen noch 1600% für den Zieleinlauf! Die Monsterwelle baut sich langsam auf und meine sämtliche Nackenhaaren sind bereit! Gut schweizerisch, wollte ich mich nicht in den Mittelpunkt setzten, aber diese Stelle hier ist seit Wochen vakant! Es scheint, dass niemand die Federführung übernimmt und diese wichtige Aufgabe auf sich nimmt. Hier herrscht sonst Totenstille! Oder seit ihr alle am Feiern? Wo bleiben die tanzenden Luigis und Chicas von Amigo?

Wirklich niemand, niemand der Stärke zeigt? Niemand der was riskieren will? Genau dort liegt das Problem in der Schweizer! Niemand will sich blamieren, jeder hat Angst was falsches zu sagen. Wir wurden alle wohlerzogen! Dabei sind es genau die stillen Menschen (auch nicht Schweizer Wink ), die ein unglaubliches Potenzial verbergen. 

Nur ein kleiner Gedanke nebenbei! Zur Aufheiterung, den ich soeben aufschnappe:

1) Heute rief mich eine Bekannte an, „Ghost“ ich will einsteigen, aber kann nicht. Ich weiss nicht mehr weiter! Am liebsten wollte ich sagen, „und jetzt, was willst du von mir?“ Ihr kennt meine Haltung zu den endlosen Fragen, deshalb keine weiteren Angaben...

2) Ein Arbeitskollege ruft mich am Mittag an und fragt mich, ob ich eine Wette eingehen will. Ok, lass mal hören, sage ich. Welchen Schlusskurs ich heute bei Sernova sehe? Mindestens 2 CAD sage ich. Ok, ich wette dagegen, sagt er! 

Nun zur Pointe. Nun ratet mal, wer von diesen zwei Personen gekauft hat? Richtig, der Arbeitskollege. Zwei Fragen, einer hat die Antwort erhalten. Benützt euren Verstand und ihr kommt weiter! 

Die liebe Angst steuert eure Handlungsfähigkeit!

Leute, lasst euch nicht von der Angst leiten! Ihr müsst planmässig vorgehen! Setzt euch mit der Aktie auseinander. Ermittelt den Wert dieser Aktie und kauft dann etappenweise! Ich bin doch kein Hellseher, wo der tiefste Einstiegspunkt ist! Ich kann auch nicht die Masse bewegen. Und es ist immer eure Entscheidung was ihr mit eurem Geld macht! Auch die Frage, wie viel ich investiere, ist Privatsache und darf nur das Steueramt interessieren! Wink

Aber ihr könnt jederzeit meiner Checkliste verwenden und meine Vermutungen nachlesen. Ich nehme nicht an, dass ein Kanadier meine Liste kennt! Lest die Materie durch, das gibt Sicherheit, und lasst euch nicht von Emotionen treiben! Die Lesefaulen unter euch, haben einen Nachteil; aber das ist schlussendlich nicht mein Problem! Ihr kennt die Endlosfragen, die mich nerven! Denn kaum seit ihr drin, kommt schon die nächste Frage, wann geht man wieder raus? So funktioniert es nie!

Jetzt aber zurück zum Thema Sernova! Sorry, für den kleinen Input. 

Ohne Gegenstimmen, will ich mein Börsenhandwerk weiter erklären und ausweiten. Ich  behaupte nicht, dass es das beste Investmentinstrument ist, aber es ist mein Instrument! Und deshalb, falls es jemand interessiert, hier die Zutaten: 

Ich werfe die altbekannten Grundregeln immer über Bord! Jeder Berater schreibt, man muss viele verschiedene Aktien im Depot haben, damit man das Risiko streuen kann. Ich sage, jeder hat die Fähigkeiten das Risiko abzuschätzen und wenn er es nicht kann, dann lernt dazu. Man wird nie als Experte geboren, aber Übung macht den Meister. Ohne Rückschläge lernt man es nie. Ich habe z.Bsp. eine höhere Ausbildung und kann Finanzberichte gut lesen. Und trotzdem, erst der Blick in die Führungsetagen haben mir die Augen geöffnet. Man lernt, wie die Manager ticken und es gibt solche und solche...

 

Jetzt zu den Zutaten:

 

  1. Man darf niemals Hof und Frau einsetzten! Kein All-in, nur die freie Mittel, um das Maximale wieder rauszuholen. Wer alles einsetzt kämpft immer gegen die Angst! Dabei brauchen wir einen klaren Kopf!
  2. Immer nur etappenweise und diszipliniert zukaufen
  3. Darauf achten, dass man tief unten einkauft und die Fallhöhe kennt. Excel-Listen erstellen mit Datum. Sich einen Überblick verschaffen. Rapportieren und kontrollieren. 
  4. Mein Einstandspreis liegt bei Sernova unter 0.30 CAD, die 200-Tageslinie liegt heute bei 0,35 CAD. Nach meiner Auffassung darf ich weiterhin Zukäufe tätigen, aber mein EP darf nicht höher als 0,35 betragen. Damit will ich verhindern, dass ich einen Kaufrausch bekomme. Bedeutet, ich muss 3-Satzrechnungen beherrschen! (PS: Spätzünder müssen hier eigene Auflagen suchen. Wer über der 200-Tageslinie einkauft, muss umso länger mit den Zukäufen abwarten)
  5. Aktien beobachten, die chartmässig kurz vor dem Ausbruch stehen und eine Unterbewertung haben, sind schwer zu finden. Im März 2020 war die Marktkapitalisierung bei Sernova nur 20 Millionen Dollar! Die haben heute eine Weltsensation präsentiert!!! Aber nur 1 von 10 hat den Durchblick und kann von der Börse leben. Wenn 9 Verlieren, ist der Zehnte massiv im Gewinn. Ich wusste, dass am Freitag um 21 Uhr, der Event beginnt. Ich hatte auf meinem Rechner alle Fenster offen, die ich brauchte. Nach der Meldung gab es tatsächlich Verkäufer, welche ihre Aktien für 1 Dollar verkauften! Wo war die Fokussierung? Wo war deren Verstand? Wie gesagt, 9 Verlierer, ein Gewinner! Es ist immer das Gleiche. Sie wissen nicht, was sie tun!
  6. Personen Checkliste erstellen. Wenn ich das Personal durchleuchte, wimmelt es bei Sernova von ausgewiesen und bekannten Titelträger. Vielleicht verdient noch jemand den Nobelpreis? Und dieses Unternehmen stand auf dem Board für 20 Millionen? Alleine für einen Optionsschein, hätte ich mehr bezahlt, als für eine Aktie für 10 Cent. Aber es muss so sein! Nochmals 9 Anleger können nicht rechnen, oder sind zu faul.

Jetzt zu @XC, bzw zu Newron.

Heute ist mir Newron aufgefallen. Meine Parameter schlagen aus. Diese Aktie steht kurz vor einem Ausbruch. Aber diese Newron-Aktie fällt beim Personen-Check komplett durch. Deshalb kein Kauf bei Newron, das Management ist zu schwach! Dabei spielt der CEO eine wichtige Rolle. Auf meiner Liste steht. - Hochstapler, Betrüger, Schwachkopf noch am Ruder? Wie gesagt, man muss die Leute durchschauen! Schaut euch mal die Videos von Weber an. Immer die Geschichte aus der Vergangenheit und wie toll und zufrieden sie sind. Der 5-Jahreschart spricht Bände. Wie kann man eine Marktkapitalisierung von über 700 Millionen auf 45 Millionen brechen und immer noch am Ruder sein und den vollen Lohn beziehen? Ok, der Weberli hat schon die Exfirma an die Wand gefahren. Er spielt den Hampelmann bei Newron und für den VR. Aber für die Anleger bedeutet das nur Verlustaussichten. Und der veraltete Verwaltungsrat ist auch nicht besser. Einer sitzt im Beirat einer Amerikanischen Firma. Das Chartbild dieser Firma ist noch schlechter als bei Newron. Leute, wacht auf! Hände weg von dieser Schrottaktie! Das Darlehen wird um die 6% verzinst. Newron verschuldet sich von Jahr zu Jahr! Der Verschuldungsgrad nimmt zu! Die Verzögerungen durch das Missmanagement verursachen Millionen von Zusatzkosten. Und die können immer noch nichts vorweisen. Auch die Richtungsänderungen der Strategie, ist immer gefährlich. Wer solche Aktien besitzt, lässt sich nur von seinen Gefühlen leiten (und man könnte etwas verpassen). Deshalb lieber XC, weiterhin, CEO Weber,no Chance!

Jetzt zur Risikoverteilung:

Normalerweise gilt die Grundregel der Risikoverteilung nur für die grosse Masse und ist auch für die 90%-Verlierer die bessere Lösung. Sollen doch die anderen die Fehler machen bzw. die kleineren. Diese Einstellungen gilt natürlich für Familienväter mit Verpflichtungen, Hausfrauen die was geerbt haben, Hauseigentümer mit Bankschulden, und für die Faulen, die ihr Geld nie verdienen mussten. Diese Leute sollen ihre Gebühren den Banken schenken, damit sie ruhig schlafen können. 

Ich will aber das Risiko nicht streuen, sondern kontrollieren! Wie bereits erwähnt, dieser Anspruch gelingt nur einem von 10. Wenn ihr zu den Gewinner gehört, dann habt ihr das Potential schon erkannt. Die Verlierer machen immer die gleichen Fehler. Haben stets das Gefühl, Verluste müsse man aussitzen und Gewinne muss man sofort realisieren. Niemand spricht vom Wert der Aktie! Wenn ich den Wert der Aktie kenne, dann weiss ich wo ich kaufen und wann ich verkaufen sollte!

Vor Jahren gab es diesen Forumschreiber TurboTurbo (R.I.P.) und sein Freund Bugatti. Die waren infiziert von der Börse. Die waren geschaffen für Geschichten, es waren die Helden für die Ewigkeit. Geschichten, die unglaublich sind und die Massen bewegen. Es gab diese Ehrlichkeit, diese offene Art über Rückschäge und stets war der Wille erkennbar, sich wieder an die Spitze zu kämpfen. Ich bin kein Anleger, welcher passiv bleiben will, ich will es jetzt. Ich merke es im meinem Berufsalltag. Vielleicht liegt es daran, dass ich hier zur Höchstleistung erwache. 

Deshalb meine Empfehlung, fokussiert euch auf 3 Aktien, die kurz vor dem Ausbruch stehen, kauft Etappenweise ein, nicht alles auf einmal. Die 200-Tageslinie hat für mich eine wichtige Bedeutung. 3 Aktien, 3 Türen! Hinter einer Türe steckt der Jackpot! Beschäftigt euch mit den Aktien und zieht daraus eure eigenen Schlüsse. Ich verwende Stunden damit, jede Woche. Aber es lohnt sich.

Zusammenfassung:

Nicht das Risiko steht im Vordergrund, sondern die Wertschöpfung. Jeder Unternehmer geht das gleiche Risiko ein, wie ein Angestellter. Am Schluss landen vielleicht beide auf der Strasse, eine Person wird bestimmt als erster gehen. Es steckt in allen, ein Unternehmer, die einen sind besser als die anderen, aber alle können sich verbessern. Die Geldblockaden vieler Anleger liegt in der Wiederholung ihrer Fehler und die Angst ist der falsche Treiber. Reflektiert die eigenen Stärken.

Rationales und strategisch denken, auch das aktive Handeln sind die Zutaten um jede Geldblockade zu umgehen. Viele sitzen nur da und arbeiten ihre Zeit ab, springen den überforderten und inkompetenten Vorgesetzten nach und verpassen so ihren Platz und Lebensinhalt. Ich denke, Sie haben es vergessen, was Leben bedeutet. Letztendlich muss jeder selbst bestimmen wie er das Leben führt. Es ist nie ein einfacher Weg, aber wir haben nur das eine. Fehler passieren und wenn sie eintreffen, kehrt um, wenn ihr in der Sackgasse steckt!

3 Punkte sind mir sehr wichtig: Gesundheit, Zeit und Familie. 

Ich schreibe und denke mal zu schnell und entwickle mich jetzt noch zum Motivationstrainer?
Wollte mich eigentlich nur darüber freuen über den heutigem Kursverlauf! Und euch mitteilen, dass zwei Fondsmanager in Sernova eingestiegen sind. Ok? Für heute ist es aber genug und eine weitere gute Nachtgeschichte für @Nachtfalter!

Gute Nacht! Am Dienstag werden noch die Amerikaner dazukaufen! Juheee!

nachtfalter
Bild des Benutzers nachtfalter
Offline
Zuletzt online: 31.03.2021
Mitglied seit: 08.10.2013
Kommentare: 472
@Ghost

Wir sind im Paradies angekommen! Noch keine menschlichen Vertreter der sieben Todsünden anwesend! 

Aber sie werden kommen. Wir sind early birds, der frühe Vogel fängt den Wurm.

Du sprichst mir aus dem Herz, zur Risikostreuung,  ich habe auch lieber nur ein goldenes Ei im Körbchen, als viele langweilige Durchschnittseier. Auch für mich sind Gesundheit, Familie und Zeit die wichtigsten Lebensinhalte, Familie bleibt, alles andere vergeht, darum investiere ich in die Familie. Ich könnte hier jetzt noch lange ausführen, beende es aber hiermit.  

LGnf

XC
Bild des Benutzers XC
Offline
Zuletzt online: 21.04.2021
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 780
Ghost hat am 19.01.2021 00:29

Ghost hat am 19.01.2021 00:29 geschrieben:

Jetzt zu @XC, bzw zu Newron.

Heute ist mir Newron aufgefallen. Meine Parameter schlagen aus. Diese Aktie steht kurz vor einem Ausbruch. Aber diese Newron-Aktie fällt beim Personen-Check komplett durch. Deshalb kein Kauf bei Newron, das Management ist zu schwach! Dabei spielt der CEO eine wichtige Rolle. Auf meiner Liste steht. - Hochstapler, Betrüger, Schwachkopf noch am Ruder? Wie gesagt, man muss die Leute durchschauen! Schaut euch mal die Videos von Weber an. Immer die Geschichte aus der Vergangenheit und wie toll und zufrieden sie sind. Der 5-Jahreschart spricht Bände. Wie kann man eine Marktkapitalisierung von über 700 Millionen auf 45 Millionen brechen und immer noch am Ruder sein und den vollen Lohn beziehen? Ok, der Weberli hat schon die Exfirma an die Wand gefahren. Er spielt den Hampelmann bei Newron und für den VR. Aber für die Anleger bedeutet das nur Verlustaussichten. Und der veraltete Verwaltungsrat ist auch nicht besser. Einer sitzt im Beirat einer Amerikanischen Firma. Das Chartbild dieser Firma ist noch schlechter als bei Newron. Leute, wacht auf! Hände weg von dieser Schrottaktie! Das Darlehen wird um die 6% verzinst. Newron verschuldet sich von Jahr zu Jahr! Der Verschuldungsgrad nimmt zu! Die Verzögerungen durch das Missmanagement verursachen Millionen von Zusatzkosten. Und die können immer noch nichts vorweisen. Auch die Richtungsänderungen der Strategie, ist immer gefährlich. Wer solche Aktien besitzt, lässt sich nur von seinen Gefühlen leiten (und man könnte etwas verpassen). Deshalb lieber XC, weiterhin, CEO Weber no chance.

Lieber Ghost ist zwar off topic, trotzdem schreibe ich hier noch was zu Newron, weil du es hier angesprochen hast. 

Ich kenne deine Einstellung zu Newron und speziell zu Weber. Was den Weber betrifft, bin ich heute gleicher Meinung wie du. 

Da wir beide tief eingestiegen sind, halten sich meine Verluste in Grenzen. Klar ist es im nachhinein schade, dass man bei 35, oder 28 nicht ausgestiegen ist, so gingen grosse Buchgewinne flöten. Ich habe nachher Newron noch ein paar mal getradet und konnte da wieder Gewinne einfahren. Das letzte mal als sie von 1.50 auf über 3.50 ging. Ich habe dort meinen Bestand verdoppelt und bin mit mit diesem Teil 2 Tage später mit 100% wieder ausgestiegen. Mit dem Grundstock bin ich noch drin und werde beim nächsten move verkaufen. Ich bin überzogen, dass die Bude mehr Wert ist als  die 2.20 die der Aktienkurs anzeigt.

Was sie Fokussierung angeht habe ich eine andere Strategie. Ich habe im März einige Covid Aktien gekauft, die ich alle 3 mit grossem Gewinn im August verkauft habe. Ausserdem hielt ich auch andere Titel die sehr gut gelaufen sind. Bei den Minenaktien hätte ich im nachhinein noch warten sollen, die stiegen noch weiter. Aber was soll's, man soll nicht zu gierig sein.

Mein 2020 war tiefgrün und das 2021 hat mehr als gut angefangen, auch dank Sernova, obwohl mein Aktiendepot im Moment aus 70% cash besteht. Ich traue dem Markt nicht mehr, seitdem viele Schrotttitel in die Höhe gepusht werden. Cash ist king.

Dir weiterhin alles Gute und viel Erfolg an der Börse.

no risk...no fun...

isogrifo
Bild des Benutzers isogrifo
Offline
Zuletzt online: 27.01.2021
Mitglied seit: 09.09.2020
Kommentare: 4
Börsenplatz

Wo kauft und verkauft Ihr Sernova-Anteile? An der TSX Venture Exchange, wo auch das grösste Volumen gehandelt wird? 

unun
Bild des Benutzers unun
Offline
Zuletzt online: 21.04.2021
Mitglied seit: 03.04.2020
Kommentare: 253
Ghost hat am 19.01.2021 00:29

Ghost hat am 19.01.2021 00:29 geschrieben:

Hallo XC und Nachtfalter! Sind wir die Einzigen?

Keine Haters, keine Luschen, keine Ballerinas, keine Span-Mitteilungen vom Nachbarsforum; keine Neider, die uns wünschen, dass wir auf die Nase fallen? Was ist los mit diesem Forum? Ein Forum der Glückseligen? Ein Forum, der stillen Geniesser?

Ok, mir soll’s recht sein. Ihr seit alle Willkommen im Bienennest, mit dem besten Nektar.

unun mit den 141000 Bienen sitzt auch noch im Stock und versucht rational das Gesamtbild zu betrachten, trotz einem Grinsen das fast beide Ohren berührt. 

Ich soll dir indirekt von meiner Mutter danken, sie hat mir gestern angerufen und war überglücklich. Zuerst mit RLF, dann Exro und jetzt Sernova dicke Plus gemacht, wie man denn solche Aktien findet und ob ich weitere solcher Tipps habe. Ich versuche mich immer zu erklären, dass solche Perlen sehr selten sind und sie ihr Geld lieber auch mal in risikoärmere Anlagen reinstecken soll, als sich von der Gier fressen zu lassen. Will sie nicht, sie will den nächsten Aktientipp. 

Seit ich jedoch beim grossen August Dip der RLF Aktie gesehen habe wie schnell man alles verlieren kann, versuche ich nur noch als Beobachter das ganze zu analysieren. Was noch schwer sein kann, wenn man bombadiert wird mit Anrufen ob man jetzt kaufen oder verkaufen soll. Im Hype oder in der Angst dreht man nämlich alle Informationen so, dass sie für sich selbst stimmen. Bis jetzt habe ich jedoch noch kein Haar in der mit Blattgold verzierten Cordyceps Pilz-Suppe gefunden.

 

Ja

XC
Bild des Benutzers XC
Offline
Zuletzt online: 21.04.2021
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 780
isogrifo hat am 19.01.2021 09

isogrifo hat am 19.01.2021 09:19 geschrieben:

Wo kauft und verkauft Ihr Sernova-Anteile? An der TSX Venture Exchange, wo auch das grösste Volumen gehandelt wird? 

Ja...in Kanada.

no risk...no fun...

isogrifo
Bild des Benutzers isogrifo
Offline
Zuletzt online: 27.01.2021
Mitglied seit: 09.09.2020
Kommentare: 4
Merci!

Vielen Dank!

Daniellson
Bild des Benutzers Daniellson
Offline
Zuletzt online: 07.02.2021
Mitglied seit: 14.12.2010
Kommentare: 133
isogrifo hat am 19.01.2021 09

isogrifo hat am 19.01.2021 09:42 geschrieben:

Vielen Dank!

ab wann haben die Freunde in CAN geöffnet?

Marleau
Bild des Benutzers Marleau
Offline
Zuletzt online: 20.04.2021
Mitglied seit: 26.04.2012
Kommentare: 408
Sernova

Daniellson hat am 19.01.2021 09:52 geschrieben:

isogrifo hat am 19.01.2021 09:42 geschrieben:

Vielen Dank!

ab wann haben die Freunde in CAN geöffnet?

15.30

The Wulf
Bild des Benutzers The Wulf
Offline
Zuletzt online: 17.03.2021
Mitglied seit: 15.01.2021
Kommentare: 15
Houston... bring us to the moon

Bis anhin stiller Mitleser und seit letztem Herbst im Raketensitz dabei, möchte ich die Gelegenheit nun ebenfalls nutzen und Ghost für die Infos und Recherchen danken! Auch wenn Sharedeals.de aktuell empfiehlt, sich mit dem Schleudersitz der hochsteigenden Apollo-Rakete zu verabschieden, bin ich aufgrund der fundamentalen Daten und nachvollziehbaren Argumente von Ghost, ebenfalls überzogen, dass die Reise zum Mond und somit bei Preis 5 USD und durch weitere Booster (Zukäufer) sogar bei 6 USD (~7.40 CAD) zur Landung (Zwischenlandung im weiteren Horizont) ansetzt. Bis dahin bleibe ich im Raketensitz festgeschnallt sitzen und geniesse die Aussicht auf die Erde.

Geld ist nur das Werkzeug für Investments

Ghost
Bild des Benutzers Ghost
Offline
Zuletzt online: 14.04.2021
Mitglied seit: 29.12.2012
Kommentare: 931
@The Wulf, besten Dank für

@The Wulf, besten Dank für deinen Link. Ich weiss, dass du positiv bist, aber jetzt habe ich die Bestätigung und Verweise mit grossem Stolz auf meine Checkliste vom 16.1.

Was können wir auf der Checkliste abstreichen?

  • 1.00 CAD gehalten? Neuinvestoren sind on Bord und kommen dazu? / Check, oh ja!
  • Viele kanadische Anleger sind seit über 10 Jahren investiert, viele werden Kasse machen wollen, sie sehen sich am Ziel ihrer Investition. Das ist das Ende der Kleinanleger und die grosse Zeit für die grossen Investoren, die werden alle Aktien dankend übernehmen. Zudem besitzen viele Kleinanleger auch Optionen welche für 0.30 CAD umgewandelt werden müssen. Gewisse Anleger sind nicht mal flüssig, um alle Warrents zu tauschen. Dieses Luxusproblem, hätte ich auch gerne. Normale Konsolidierung? kein Verkaufsdruck? Steigende Kurse und weiterhin hohes Volumen? Gelingt der Ausbruch schon am Montag von über 2 Dollar? / Check, mehr als 11 Millionen, inkl. Deutschland
  • Durchaus möglich, dass am Montag 18.1. die Aktie am Anfang stagniert und unter Druck kommen werden. Viele langjährige Kleinanleger besitzen Millionen von Sernova-Aktien. Die werden auch nicht jünger! Auch die 11 Millionen Optionen könnten einen Verkaufsdruck auslösen. Findet ein normaler Transfer zwischen den zittrigen Händen und den Grossinvestoren statt? Wichtig wird sein, wie viel das Handelsvolumen am Montag beträgt und zu welchen Preis die Kleinanleger verkaufen. Ich bin mir sicher, viele Kleinanleger können die Dimension der Freitagsmeldung nicht begreifen. Es besteht aber die Hoffnung, dass sich viele zurückhalten. Kursziel Ende Januar von 2.00 CAD erreicht? / Check, inkl. Wette gewonnen! In der letzten Stunde gab es einen Fight zwischen 2 Fondsmanager. So darf es weitergehen.
  • Werden Stimmen laut, dass es sich um ein Hype handelt? Konsolidierungsphasen halten nur wenige aus! Check, siehe Link von the Wulf!
  • Was macht der deutsche Markt? Wie hoch ist das Volumen? Es scheint, dass das Volumen noch stärker zunimmt. /Check, das Volumen steigt steil an!

 

Analysieren wir mal den Bericht von @Wulf mit dem Titel: Sernova, 1600%+, Absturz voraus?

was steht im Text?

  • Investierte sollen schnell möglich aussteigen!
  • Sernova knapp bei Kasse
  • Langer Weg zur Kommerzialisierung
  • 11 Millionen Aktien werden noch umgetauscht (Warrents)

So Leute, was wird passieren? Die „9“ Verlierer werden jetzt aktiv und steigen aus! Die high-end-Investoren wie alle von uns, bleiben drin! Weshalb? Weil wir nicht angstgesteuert sind und diese Frage im Vorfeld bereits beantwortet haben.

Wir wissen, die Frage „was wäre wenn, ist tabu!“ Wer sich die Frage stellt, was wäre „wenn der Bericht stimmt“, ist draussen.

Stattdessen, stellen wir die Frage, was wird sein...

  • Was passiert wenn Sernova knapp bei Kasse ist? Jede Kapitalerhöhung von Sernova wurde überzeichnet. Es gab mehr Interessenten als Aktien. Durch den Tausch der 11 Millionen Optionen, fliessen 3,3 Millionen in die Kasse! Knapp bei Kasse? Neeee!
  • Was passiert beim langen Weg zur Kommerzialisierung? Was wohl? Der CEO hat es mehrfach erklärt, die Gespräche mit den Pharmafirmen laufen. Die werden nicht bis zum Abschluss zuwarten, sondern wollen ihre Abschlüsse oder Übernahme ans Land ziehen. Der CEO bevorzugt eine Übernahme! Er spricht von einer Dealzone!
  • Was passiert bei 11 Millionen Aktien, welche umgetauscht werden? Rein gar nichts! Wir hatten gestern ein Volumen von 11 Millionen Aktien! Heute kommen noch die Amis dazu. Die sind froh um das Futter!

Leute, jetzt könnt ihr meine Aussagen überprüfen! Ihr seit eigenständig und fokussiert!

@XC, danke für dein Feedback. Ich wollte auch in COVID 19 investieren. Konnte mich aber nicht auf eine Aktie fixieren. Gold ist für mich auch ein heisses Thema, zur Absicherung der Wertpositionen

@Nachtfalter, wir sind zwei Seelenverwandte!

@unun, sag der Mutter, da spielen zu viele Emotionen mit. Sie soll ihre Hausaufgaben und  „Checkliste“ erstellen. Gefühle wie Glückshormone vernebeln die Sichtweise!

@the Wulf, Danke für das Feedback!

@per: ich möchte dich ins Forum einladen. Du hast einen ehrlichen Verstand und deine direkte Art fehlt mir!

So, die Arbeit ruft!

nachtfalter
Bild des Benutzers nachtfalter
Offline
Zuletzt online: 31.03.2021
Mitglied seit: 08.10.2013
Kommentare: 472
@Ghost

@Nachtfalter, wir sind zwei Seelenverwandte

Vielen Dank das sehe ich auch so!

LGnf

Bargain
Bild des Benutzers Bargain
Offline
Zuletzt online: 20.04.2021
Mitglied seit: 15.03.2018
Kommentare: 249
Auch von mir ein grosses

Auch von mir ein grosses Dankeschön, Ghost! 

The Wulf
Bild des Benutzers The Wulf
Offline
Zuletzt online: 17.03.2021
Mitglied seit: 15.01.2021
Kommentare: 15
Infos aus der Charttechnik-Ecke

Die Zeichen aus der Technikecke stehen weiterhin auf GO...

https://www.finanztrends.info/sernova-der-absolute-durchbruch-ist-da/

Weiterhin einen guten Flug... 

Geld ist nur das Werkzeug für Investments

unun
Bild des Benutzers unun
Offline
Zuletzt online: 21.04.2021
Mitglied seit: 03.04.2020
Kommentare: 253
Optionen und Analyst

Analyst Douglas Loe hat ein neues Kursziel

https://www.cantechletter.com/2021/01/sernova-gets-huge-target-raise-at-...

Loe maintained his “Speculative Buy” rating while increasing his target price from $1.00 to $2.50 per share, calling Sernova’s Cell Pouch a substantial advance in cell transplantation technology.

Verglichen mit der alten Einschätzung->

https://www.pressebox.de/inaktiv/global-biotech-network-ltd/Sernova-Die-...

Die Übernahme-Bewertung von Semma spiegele laut Douglas Loe und Siew Ching Yeo, Analysten bei Echelon, deutlich die Unterbewertung von Sernova wider. Wenn man davon ausginge, dass die Semma-Bewertung angemessen sei, und man einen direkten Vergleich zu Sernovas ‚Cell Pouch™‘ herstelle, käme man auf einen rechnerischen Wert von 4,85 USD bzw. 6,36 CAD pro SVA-Aktie. Von daher sei man bei der Vergabe seines Kursziels von gerade einmal 1,00 CAD sehr konservativ.

 

Ausserdem werden ab nächster Woche wohl die Optionen ausgeübt

Up to 10 million units of the Company would be issued in the private placement at a price of $0.30 per unit for up to $3.0 million. Each unit would consist of one common share and one full warrant. Each warrant would be exercisable into a common share at a price of $0.35 per share for a period of 24 months from the date of issue, subject to abridgment of the exercise period if the 10-day volume-weighted average price of the Company's shares exceeds $0.50 per share.

 

 

Ja

Ghost
Bild des Benutzers Ghost
Offline
Zuletzt online: 14.04.2021
Mitglied seit: 29.12.2012
Kommentare: 931
Angst, der Treiber der Märkte

Angst, der Treiber der Märkte.

ich erlaube mir meine Checkliste nochmals zu erwähnen:

  • Durchaus möglich, dass am Montag 18.1. die Aktie am Anfang stagniert und unter Druck kommen werden. Viele langjährige Kleinanleger besitzen Millionen von Sernova-Aktien. Die werden auch nicht jünger! Auch die 11 Millionen Optionen könnten einen Verkaufsdruck auslösen. Findet ein normaler Transfer zwischen den zittrigen Händen und den Grossinvestoren statt? Wichtig wird sein, wie viel das Handelsvolumen am Montag beträgt und zu welchen Preis die Kleinanleger verkaufen. Ich bin mir sicher, viele Kleinanleger können die Dimension der Freitagsmeldung nicht begreifen. Es besteht aber die Hoffnung, dass sich viele zurückhalten. Kursziel Ende Januar von 2.00 CAD erreicht? 
    - Es war leider ein Tag später! In den letzten Tagen gab es Verkäufe von über 30 Millionen Aktien. Die Feuerkraft der Investoren war hier zu klein. Das ist nun Tatsache geworden. Die wichtige Marke von 2 Dollar wurde leider gerissen. Aber dieses Volumen war schon beeindruckend. Die Angst ist ein wichtiger Treiber und man muss sich diese bei klaren Anzeichen zu Nutze machen. Ich habe bei 2 Dollar meinen Einsatz geschmissen und die Kauforder wieder unten aufgestellt. Damit will ich meine Anzahl erhöhen kann und so das Risiko reduzieren.

 

  • Falls die Shortsteller ihre Positionen glatt stellen, wird dass ein weiterer Kaufdruck auslösen. Diese Positionen muss auf der Homepage Ende Monat Januar kontrolliert werden. Das Verhalten der Shorties kann auf beiden Seiten ausschlagen! Ein Ausbau könnte ein neuer Versuch darstellen, die Unsicherheiten auszubauen. Ich rechne aber mit einem Short-Abbau.

Warum habe ich einen Teil verkauft? Ausschlaggebend war nicht der Bericht von the Wulf, sondern die Shortpositionen welche um das 10-fache gestiegen sind! Sprich 5 Millionen Aktien sind neu dazugekommen. Wenn man 5 Millionen auf den Markt wirft, ohne Rücksicht auf die Nachfrage, dann löst man unweigerlich eine Lawine aus. Es ist sinnlos, sich dagegen zu stemmen. Als die 2 Dollar gerissen wurden, musste ich handeln. Ich habe meinen Einsatz abgezogen.

Ein wichtiger Analyst hat ein Kursziel von über 3 CAD angegeben. Leider ist diese Mitteilung von @unun, zu spät publiziert worden. Das mediale Interesse nimmt aber langsam Fahrt auf. Wichtig ist immer die eigene Wertvorstellung. Aber wenn der Markt überreagiert, ist es Zeit die Welle zu nehmen oder Zukäufe zu tätigen. Wichtig ist, dass wir Ende Monat wieder über 2 Dollar stehen, dann ist der Chart wieder im grünen Bereich und die Anleger sind wieder zufrieden. Mir selber hilft es, eine Checkliste zu haben, damit ich bei klaren Verstand handeln kann. 
 

kleines Wortspiel.

- Investoren investieren in die Firma, sichere Hände
- Aktienhändler beobachten und bringen Bewegung und Angst in den Markt

Warten wir mal die Marktberuhigung ab, danach kommen wieder steigende Kurse. Es kann jederzeit eine Meldung eintreffen, dass eine Übernahme oder eine Zusammenarbeit folgt. Die Dealzone läuft. Ich rechne fest damit, dass wir Ende Monat wieder über 2 CAD stehen werden.

Weiterhin gut Geschäfte!

 

 

P. Panther
Bild des Benutzers P. Panther
Offline
Zuletzt online: 09.03.2021
Mitglied seit: 10.08.2020
Kommentare: 20
Danke Ghost

Vielen herzlichen Dank Ghost für deine tollen Kommentare und diese Perle, auf die du uns bereits früh aufmerksam gemacht hast. IDeine Kommentare sind wunderbar zu lesen und voller Gehalt. Ich meinerseits habe gehalten. Bin gespannt, bis wohin die Aktie noch korrigiert. Darf ich fragen, wo die Short-Käufe ersichtlich sind?

Ghost
Bild des Benutzers Ghost
Offline
Zuletzt online: 14.04.2021
Mitglied seit: 29.12.2012
Kommentare: 931
@panther

Hier der gewünschte Link; www.shortdata.ca/stock/SVA.V/

falls es nicht geht, www.shortdata.ca und einfach Sernova im Suchfeld eingeben.

Vielleicht noch ein Hinweis zu meinem Handeln bei 2 CAD. Der Shortangriff hat natürlich ganz neue Möglichkeiten eröffnet. Es war die Möglichkeit mein Einstandspreis zu optimieren. Wenn jemand 5 Millionen zur Hand nimmt, dann steckt sehr viel Power dahinter. Es war nicht die Angst oder die Verkäufe der Kleinanleger die mich interessierten, es war diese künstliche Welle!  Diese Welle ist wahrscheinlich von kurzer Dauer, und gibt mir natürlich die Möglichkeit, innert 48 Stunden was zu probieren und gleichzeitig mein Risiko (Einsatz) auf null reduziert. Die Checkliste hat es mir aufgezeigt. Ich bin ja nicht sofort darauf gestossen, aber es stand alles da, die Schlussfolgerungen kam über die Aktienverkäufe innerhalb weniger Stunden, dass hier was künstliches vorliegt. Aber 27 Millionen! Da sieht man, was man mit 5 Millionen anrichten kann. Normalerweise, wären 6 Millionen Aktien pro Tag, kein Problem.

Die Lage hat sich bereits wieder beruhigt. Die verkauften Aktien, werden bereits wieder zurückgekauft. Die Kurse sollten wieder steigen. Diese Bereinigung hat viele Kleinanleger beseitigt. Die Angst liegt bei denen noch in den Knochen. Die kommen dann bei über 3 CAD wieder zurück.

Hier noch eine weitere Mitteilung mit einem neuen Kursziel von 8 Dollar.

https://files.constantcontact.com/8155425f301/0a3cb274-3955-407b-ae9c-13...

nachtfalter
Bild des Benutzers nachtfalter
Offline
Zuletzt online: 31.03.2021
Mitglied seit: 08.10.2013
Kommentare: 472
shortsellers

Liebe Investoren

Als ich sharedeals.de ins Forum stellte, las ich den Bericht über die kurzfristige Verkaufsempfehlung natürlich auch, stellte sie aber bewusst nicht ins Rampenlicht um keine Panik auszulösen. Wenn ich mir über die Anzahl shortsellers Gedanken machen würde, dann schon eher bei Tesla. Bei Sernova trifft Ghost den Nagel auf den Kopf. 9 von zehn Anleger verlieren an der Börse Geld durch ihre Angst. Hier bin ich eingestiegen um zu bleiben. Bin sogar sehr froh, korrigierte diese Aktie, das ging mir zu schnell nach oben. So ist eine Basis für einen gesunden Aufwärtstrend gegeben. Geduld, Geduld, Geduld. 

CARPE NOCTEM

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 21.04.2021
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 3'088
offtopic

sehr spannende diskussion hier, vielen Dank an alle.

Ich bin schon länger bei SVA dabei und habe daher leider 1/3 viel zu früh verkauft. Was solls kanns ja nicht ändern und zum damaligen Zeitpunkt war es für mich die Richtige Entscheidung. Dacht ich könnte evt auch später nochmals zu steigen.

Jetzt aber zur Frage. Wie macht ihr das mit dem Timing beim Ein- und Ausstieg?

Klar kann man Werte wie MK zur Hilfe nehmen, aber der Markt übertreibt ja gerne in beide Richtungen. Mir scheint es auch dass dies in letzter Zeit noch zugenommen hat. (mehr Zocker zb RH?).

Die letzten Tage bei SVA war ein schönes Beispiel. Hier hätte man gut aus- und wieder einsteigen können. (Nicht falsch verstehen, bin ja schon Jahre dabei und werde auch noch länger dabei bleiben)

Doch zu welchem Zeitpunkt macht ihr das beim Anstieg 0.70, 1.20, 2.40, 2.50 usw? Was nimmt ihr als Entscheidung zur Grundlage bzw was triggert euch?

Die gleiche Frage gilt natürlich beim Sinken und Konsolidieren?

Vielen Dank für allfällige Tipps

2b

nachtfalter
Bild des Benutzers nachtfalter
Offline
Zuletzt online: 31.03.2021
Mitglied seit: 08.10.2013
Kommentare: 472
@Ghost

„Eine breite Diversifikation ist nur dann nötig, wenn ein Investor nicht weiß, was er tut.“ 

oder

„Lege alle Deine Eier in einen Korb, doch achte ganz genau auf diesen Korb!“

oder

„Beim Aktienmarkt geht es darum, Gelder von den aktiven Tradern zu den geduldigen Tradern zu transferieren.“

Warren Buffett

Der wird es wissen.

LGnf

unun
Bild des Benutzers unun
Offline
Zuletzt online: 21.04.2021
Mitglied seit: 03.04.2020
Kommentare: 253
Nächster Termin 6-9 April am

Nächster Termin 6-9 April am Cell & Gene Meeting. CEO Dr. Philip Toleikis wurde sogar eingeladen von ihnen! 

https://www.sernova.com/press/release/?id=296

Ja

nachtfalter
Bild des Benutzers nachtfalter
Offline
Zuletzt online: 31.03.2021
Mitglied seit: 08.10.2013
Kommentare: 472
Non c'è rosa senza spine
XC
Bild des Benutzers XC
Offline
Zuletzt online: 21.04.2021
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 780
Genau wegen einem ähnlichen

Genau wegen einem ähnlichen Artikel vor 2 Tagen, habe ich sicherheitshalber die Hälfte verkauft, weil ich dachte am Freitag gebe es nochmals ein Blutbad. Was ist passiert? Nichts. Die Aktie hat sogar mit einem leichten Plus geschlossen. Ich habe kurz vor Börsenschluss meine Position wieder zurückgekauft.

Ob das schlau war wird sich im nachhinein zeigen. Mal schauen was Montag passiert, wenn die 12 Millionen gesperrten Aktien frei handelbar sind.  Sollte es nächste Woche weiter runtergehen, kaufe ich nach. Ich glaube an die Story, an der Geschichte hat sich überhaupt nichts geändert.

no risk...no fun...

Seiten