Adecco

198 posts / 0 new
Letzter Beitrag
WeissAlles
Bild des Benutzers WeissAlles
Offline
Zuletzt online: 29.10.2015
Mitglied seit: 04.07.2013
Kommentare: 501
Einsteigen zur nächsten Party!!

Ich bin der mit dem gefährlichen Halbwissen! Also aufpassen!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 27.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'960

Adecco schliesst Aktienrückkaufprogramm ab

07.07.2014 07:12



Zürich (awp) - Der Personalvermittler Adecco hat das im Juli 2012 angekündigte Aktienrückkaufprogramm über 400 Mio EUR nun definitiv abgeschlossen. Das Unternehmen hat knapp 10,2 Mio Aktien vernichtet, die im Rahmen des Rückkaufprogramms erworben wurden, heisst es in einer Mitteilung vom Montag.

Das registrierte Aktienkapital Adeccos bestehe neu aus 179'081'810 Aktien mit einem Nominalwert von 1 CHF, heisst es weiter.

AWP

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

WeissAlles
Bild des Benutzers WeissAlles
Offline
Zuletzt online: 29.10.2015
Mitglied seit: 04.07.2013
Kommentare: 501

bin doch längstens wieder draußen, nach dem schönen Anstieg von letzter Woche!

Im Moment geht es gerade wieder runter!!

Werde also bald wieder rein! Juhu.........

Ich bin der mit dem gefährlichen Halbwissen! Also aufpassen!

Nirvana
Bild des Benutzers Nirvana
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 09.08.2013
Kommentare: 680

Ich versuch' mein Glück mit FADJA nochmals. Gestern und heute gehts ziemlich runter für Adecco, denke da bietet sich eine gute Einstiegschance.

 

Adecco – Top-Performer im SMI. Kann man noch einsteigen?

http://www.handelszeitung.ch/invest/stocksDIGITAL/adecco-top-performer-i...

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 25.01.2020
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 2'419

Hi Nirvana

Was ist hier mit

Stop loss 65.82367

Finanzierungslevel 63.90648

gemeint.

Bei den Warrants verliert man ja wegen dem Zeitwert. Wie ist das heir? Ist ja wohl nicht so, dass der Titel immer gleich viel Wert hat, bei Seitwärtsbewegungen.

 

 

Stop Loss 65.82367
Finanzierungslevel 63.90648

 

WeissAlles
Bild des Benutzers WeissAlles
Offline
Zuletzt online: 29.10.2015
Mitglied seit: 04.07.2013
Kommentare: 501

Möglicherweise noch etwas zu früh!?

Zwar:

Das Unternehmen hat knapp 10,2 Mio Aktien vernichtet, die im Rahmen des Rückkaufprogramms erworben wurden, heisst es in einer Mitteilung vom Montag.

Positiv:

Künftige Gewinne müssen durch weniger Aktien geteilt werden!

Negativ:

Adecco fällt im Moment als Käufer weg!

 

Kleiner Wash-out unter die 71.- würde mir gefallen..........

Ich bin der mit dem gefährlichen Halbwissen! Also aufpassen!

Nirvana
Bild des Benutzers Nirvana
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 09.08.2013
Kommentare: 680

2brix hat am 08.07.2014 - 13:23 folgendes geschrieben:

Hi Nirvana

Was ist hier mit

Stop loss 65.82367

Finanzierungslevel 63.90648

gemeint.

Bei den Warrants verliert man ja wegen dem Zeitwert. Wie ist das heir? Ist ja wohl nicht so, dass der Titel immer gleich viel Wert hat, bei Seitwärtsbewegungen.

 

 

Stop Loss65.82367Finanzierungslevel63.90648

 

Gut erklärt wird es meines Erachtens hier:

http://www.investor-verlag.de/derivate/uebersicht-futures-terminkontrakt...

 

Mein Timing war nicht gerade optimal, die Aktie ging nochmals 1% tiefer, der Mini-Future dementsprechend ~7%.
Heute (wie auch gestern) ist aber allgemein alles tiefrot.

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 25.01.2020
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 2'419

Danke Nirvana, ist wirklich gut erklärt!

Werde den Titel mal auf die Watch nehmen. OpenEnd aber dennoch mit knockout ist jedoch vermutlich nicht so meines.

WeissAlles
Bild des Benutzers WeissAlles
Offline
Zuletzt online: 29.10.2015
Mitglied seit: 04.07.2013
Kommentare: 501

So Freunde!

Zeit für FADJA!!

Nach der krassen (unbegründeten) Korrektur müsste eigentlich eine angemessene Gegenbewegung kommen!?

Ich bin wieder drin!

Ich bin der mit dem gefährlichen Halbwissen! Also aufpassen!

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 25.01.2020
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 2'419

verstehs echt nicht, wieso Adecco in letzter Zeit so überverhältnismässig runtergehämmert wird. Was ist da blos los...

 

WeissAlles
Bild des Benutzers WeissAlles
Offline
Zuletzt online: 29.10.2015
Mitglied seit: 04.07.2013
Kommentare: 501

Adecco ist ein Top-Performer im SMI. Seit 2012 stieg die Aktie um 70 Prozent. Doch das Branchenumfeld ist günstig, und Adecco ist vergleichsweise niedrig bewertet. Warum noch höhere Kurse drin sind.

 

von Georg Pröbstl

Adecco läuft sehr stark. Abgesehen vom Pharmaunternehmen Actelion, das Mitte Juni einen wichtigen Meilenstein in der Entwicklung neuer Medikamente melden und deshalb kräftige Kurssteigerungen verbuchen konnte, war Adecco in den letzten zwölf Monaten der Top-Performer im SMI. Das Kursplus beträgt rund 35 Prozent. Der SMI schaffte im selben Zeitraum nur ein Plus von rund 10 Prozent.

 

Nun glänzt die Aktie des Personaldienstleisters bereits seit zwei Jahren und bringt seit Juli 2012 ein Plus von 70 Prozent. Mit einem erwarteten 15er-KGV scheint die Aktie jetzt aber nicht mehr ganz günstig zu sein. Anleger fragen sich: Ist der Wert schon ausgereizt?

Deutlicher Umsatzanstieg im ersten Quartal

Zuerst einmal: Die Perspektiven im Sektor Zeitarbeit stehen gut. Dies, weil zu Beginn einer wirtschaftlichen Beschleunigung, wie sie jetzt besteht, viele Unternehmen noch nicht auf eigene, festangestellte Mitarbeiter setzen, sondern auf die Hilfe von Personaldienstleistern wie Adecco. Das SMI-Mitglied - weltweit die Nummer eins der Branche - blickt nach einem leichten Umsatzrückgang von 2 Prozent im vergangenen Jahr jetzt wieder zuversichtlich nach vorne.

So steigerte der Personalspezialist aus Chéserex im Kanton Waadt den Umsatz im ersten Quartal 2014 währungsbereinigt und dabei rein organisch um 6 Prozent auf 4,7 Milliarden Franken. Niedrigere Kosten, geringere Abschreibungen und ein Rückgang der Steuerquote von 29 auf 27 Prozent brachten beim Ergebnis einen deutlich überproportionalen Schub um 67,6 Prozent auf 0.62 Franken je Aktie.

Die wichtigsten Märkte laufen noch nicht so richtig rund

Adecco verbuchte diese operativen Steigerungen, obwohl es im wichtigsten Markt Frankreich - das Land hat einen Anteil von 23 Prozent an den Erlösen - nicht so richtig gut lief. Der Umsatz kletterte dort nämlich nur um 1 Prozent. Auch der zweitwichtigste Markt, die USA, entwickelte sich bei einem Umsatzanteil von 19 Prozent mit einem Zuwachs von nur 2 Prozent etwas bescheiden.

Hohe Zuwächse im Geschäft brachten hingegen beispielsweise Deutschland, Grossbritannien, Italien, Skandinavien, die iberische Halbinsel und auch die Emerging Markets. In der Schweiz - der Umsatzanteil hier liegt bei 2 Prozent vom Konzernumsatz - gab es ein Plus bei den Erlösen um 4 Prozent.

Zeitarbeit - Durchdringungsrate mit teilweise hohem Nachholpotenzial

So viel vorerst zu Adecco. Nun zum Markt allgemein. Bei der Durchdringungsrate von Zeitarbeit besteht an vielen Märkten teilweise noch ein grosses Potenzial. So stehen nach Angaben des internationalen Branchenverbandes CIETT in den USA 2,0 Prozent der Beschäftigten bei einer Zeitarbeitsfirma auf der Lohnliste, in Japan sind es 1,4 Prozent, in Europa 1,6 Prozent. Dabei lagen die Raten in den Boomjahren 2005 bis 2008 in den USA und in Europa um 10 bis 20 Prozent höher, in Japan lag der Anteil der Zeitarbeiter sogar rund 50 Prozent über der aktuellen Quote. Und während derzeit nur 0,9 Prozent der Beschäftigten in Italien für ein Zeitarbeitsunternehmen tätig sind, kommt Grossbritannien hier bereits auf einen Anteil von 3,8 Prozent. In der Schweiz waren es 2012 übrigens 1,7 Prozent.

Besondere Wachstumschancen stecken jedoch in den Emerging Markets. Laut CIETT kamen in Brasilien im 2012 nur 0,6 Prozent der Beschäftigten von Personaldienstleistern, in Mexiko waren es nur 0,3 Prozent, in Russland und Indien sogar nur 0,1 Prozent. Mit 9,2 und 11,9 Prozent ist die Quote der Zeitarbeiter übrigens in Südafrika und China weltweit am höchsten.

Adecco - die Aktie ist immer noch vergleichsweise günstig bewertet

Für Adecco steckt damit nicht nur insbesondere in Europa und in Japan Aufholpotenzial, sondern besonders in den genannten Schwellenländern. Neben organischem Wachstum will das SMI-Mitglied auch durch Akquisitionen zulegen. Und: Die Kosten sollen weiter fallen. Die Gewinnspanne vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen soll von 4,8 Prozent im 2013 auf 5,5 Prozent im nächsten Jahr zulegen.

Das Potenzial der Zeitarbeit ist also noch lange nicht erschöpft. Anhand der Bewertung von Adecco mit dem 15er-KGV sieht man, dass die Aktie auch fundamental betrachtet nicht zu teuer ist. Die wesentlich kleineren Konkurrenten Amadeus Fire, Manpower und Hays kommen auf Bewertungslevels zwischen 16 und 24. Und im Boomjahr 2007 war auch Adecco mit einem 25er-KGV Anlegern weit mehr wert als heute. Kurse um 100 Franken wie damals könnten auf Sicht von zwei Jahren wieder drin sein.

 

Ich bin der mit dem gefährlichen Halbwissen! Also aufpassen!

WeissAlles
Bild des Benutzers WeissAlles
Offline
Zuletzt online: 29.10.2015
Mitglied seit: 04.07.2013
Kommentare: 501
Eigentlich müsste es rauf gehen!!!
  1. Bericht sehr positiv
  2. weniger Aktien im Umlauf
  3. Letzte Zahlen super
  4. Ausblick sehr gut
  5. Margen hoch und steigend
  6. Ratings Erhöhung vor wenigen Tagen
  7. Wirtschaftliches Umfeld spielt den Zeitarbeitsfirmen in die Hände
  8. Nichts zu tun mit Banken und anderen Problemherden an den Börsen............................
  9. Aufnahme vor Wochen in einen Index den gewiße Fonds nachbilden müssen........

 

jemand eine Ahnung, warum es das nicht tut?

 

PS: ich weiss nur, dass es vor ein paar Wochen schon einmal grundlos voll runter ging, nur um danach eben so grundlos wieder ein paar Tage rauf zu gehen....

????????????????????????

Ich bin der mit dem gefährlichen Halbwissen! Also aufpassen!

Nirvana
Bild des Benutzers Nirvana
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 09.08.2013
Kommentare: 680

Ich habe mir mal den Aktienkurs des Hauptkonkurrenten Randstad angeschaut und der ist diese Woche sogar noch bescheidener als derjenige von Adecco. News warum dies so ist, habe ich aber keine gefunden.

Überlege mir, ob ich FADJA nachlegen soll um meinen EP zu senken oder ob das im momentanen Umfeld zu unsicher ist.

zeppi170871
Bild des Benutzers zeppi170871
Offline
Zuletzt online: 11.04.2015
Mitglied seit: 27.09.2013
Kommentare: 61
adecco

Hallo,wer kann mir eine frage beantworten? Was passiert oder was bedeutet Financing level 63/ Stopp loss 65 was passiert dann mit dem Mini Future FADJA? Danke im voraus. Lg zeppi

onenightinbangkok
Bild des Benutzers onenightinbangkok
Offline
Zuletzt online: 27.05.2016
Mitglied seit: 08.05.2013
Kommentare: 764

FADJA mit 42% Minus gegenüber Vortag und Intraday über 30% Minus ....echt ein super Schein! Wink 

zeppi170871
Bild des Benutzers zeppi170871
Offline
Zuletzt online: 11.04.2015
Mitglied seit: 27.09.2013
Kommentare: 61
adecco

verliert man das geld,wenn es auf stopp loss 65 geht?

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 25.01.2020
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 2'419

siehe meine frage und link von nirvana oben.

Im Zweifelsfall kannst du ja deine Bank anrufen.

Grundlegende Merkmale von Mini Futures sind das Finanzierungslevel, Knock-out-Barriere genannt, und das Stop-Loss-Limit. Liegt eine Aktie beispielsweise aktuell bei 40 Euro und das Finanzierungslevel liegt bei 30 Euro, besitzt der Mini Future einen Wert von 10 Euro. Fällt der Kurs unter 30 Euro Punkte, ist das Mini Future wertlos und der Anleger verliert seinen gesamten Einsatz.

Mini-Futures verfügen über ein Stopp-Loss-Limit, dies ist aber kein muss. Dieses läge im Beispiel bei 31 Euro. Fällt der Kurs darunter, wird der Handel mit dem Mini-Future eingestellt. Der Anleger hält den Restwert des Mini-Futures (1 Euro) gutgeschrieben. Zwar hat der Anleger einen großen Verlust erlitten, den Totalverlust konnte er jedoch vermeiden.

 

Blommli
Bild des Benutzers Blommli
Offline
Zuletzt online: 10.07.2014
Mitglied seit: 20.08.2013
Kommentare: 3
Adecco

Hallo zeppi1708...

Ein Stop-Loss Ereignis tritt ein, wenn der Kurs des jeweiligen Basiswertes der Mini-Futures innerhalb der Beobachtungsperiode und während der Handelszeiten des Basiswertes den Aktuellen Stop-Loss Level berührt oder unterschreitet (bei Long Mini-Futures) bzw. berührt oder überschreitet (bei Short Mini-Futures), wobei die Mini-Futures automatisch ausgeübt werden und verfallen. Der Rückzahlungsbetrag entspricht in diesem Fall dem dann realisierbaren Stop-Loss Liquidationspreis.

Beim Mini-Future hast du noch einen kleinen Trost, welcher zurückbezahlt wird. Eben den Liquidationspreis. Bei einer Knock Out Option hast du nach der Berührung der Barriere einen Totalverlust.

Ein Abwertstrend ist momentan bei Adecco intakt. Charttechnisch gesehen könnte die Aktie, sobald der Wiederstand von 67.00 nach unten durchbrochen wird, bis auf 64.35
fallen... Dann bin ich aber garantiert mit einem Long Minifututre dabei Wink Für mich sieht es nach einer allgemeinen Abkühlung aus.

 

Nirvana
Bild des Benutzers Nirvana
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 09.08.2013
Kommentare: 680

onenightinbangkok hat am 10.07.2014 - 15:19 folgendes geschrieben:

FADJA mit 42% Minus gegenüber Vortag und Intraday über 30% Minus ....echt ein super Schein! Wink 

Im Mai hat er mir immerhin +50% beschert.
Diese sind jetzt halt dummerweise wieder weg und das innerhalb von 2 Tagen :oops:
In solche Sachen investiert man aber klugerweise auch nur Geld, dessen Verlust man verschmerzen kann.

 

@ zeppi170871
Wie die Vorposter bereits geschrieben haben, ist beim Erreichen des Stop Loss Levels (nahezu) dein ganzer Einsatz weg.

onenightinbangkok
Bild des Benutzers onenightinbangkok
Offline
Zuletzt online: 27.05.2016
Mitglied seit: 08.05.2013
Kommentare: 764

Ja, ich kenne das - wie gewonnen, so zerronnen! Aber diesen engen Knock-Out kann man wirklich nur den hartgesottenen Zockern empfehlen! Besser 6-fach long mit CBLAD6 ohne Verfall und Knock-Out Barriere! Aber bei der Dynamik würde ich noch etwas warten!

WeissAlles
Bild des Benutzers WeissAlles
Offline
Zuletzt online: 29.10.2015
Mitglied seit: 04.07.2013
Kommentare: 501

Habe auch die Reissleine gezogen!

Ist mir viel zu nahe an den StopLos gekommen!! In Momenten wo es in Tagen bei so einem Wert einfach mal über 4% runter geht!!!

Da haben wir uns aber einen ungünstigen (verfluchtverdammtenscheis.....) Tag ausgesucht!!!!!!Dash 1Dash 1Dash 1Dash 1Dash 1Dash 1Dash 1Dash 1Dash 1

 

Was soll das sein? 6 x Long ohne Alles! Nur Vorteile? Wo ist das Interesse der Bank?

Ich bin der mit dem gefährlichen Halbwissen! Also aufpassen!

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 25.01.2020
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 2'419

hoffen wir mal, dass morgen eine technische Erholung kommt. Wann kommen eigentlich Zahlen, die Auswirkungen auf Adecco haben könnte.

 

 

@WeissAlles: vereinfach gesagt (und wirklich vereinfacht),  die prozentuale Änderung der Aktie mal 6 rechnen.

Ist die Aktie also +1,5% -> dann macht das Zert ca 6*1,5 = 9% Das gleiche ist auch bei minus der Fall.

Das Problem ist halt, dass man bei -50% und dann +50% nicht wieder  bei 100% ist, sondern 75%....

Ist sicherlich sehr gut, wenn die Aktien einen Aufwärtstrend hat. Aber wenn nicht, dann ist der Schein auch schnell nichts mehr Wert.

Mir persönlich sind da Optionen sympatischer. Allenfalls für kurze Zocks und nochmaliger wiedereinstieg bei Rücksetzern interessant.

Nirvana
Bild des Benutzers Nirvana
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 09.08.2013
Kommentare: 680

2brix hat am 10.07.2014 - 19:01 folgendes geschrieben:

hoffen wir mal, dass morgen eine technische Erholung kommt. Wann kommen eigentlich Zahlen, die Auswirkungen auf Adecco haben könnte.

Adecco 07.08.

Randstad 31.07.
Ergebnisse von Randstad färben jeweils auch immer auf Adecco ab.

WeissAlles
Bild des Benutzers WeissAlles
Offline
Zuletzt online: 29.10.2015
Mitglied seit: 04.07.2013
Kommentare: 501

@2brix

Vielen Dank für deine Erklärung!

Mal schauen wir weit die (mögliche) Gegenbewegung heute auf Adecco zu trifft.

Ich bin der mit dem gefährlichen Halbwissen! Also aufpassen!

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 25.01.2020
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 2'419

WeissAlles hat am 11.07.2014 - 08:45 folgendes geschrieben:

@2brix

Vielen Dank für deine Erklärung!

Mal schauen wir weit die (mögliche) Gegenbewegung heute auf Adecco zu trifft.

 

Hab noch die guten Beispiele dazu gefunden. Wie gesagt, ist sicher eine tolle Sache wenns hoch geht, aber die Banken wollen sicher auch was verdienen Smile

http://www.cash.ch/comment/558663#comment-558663

2brix hat am 11.03.2014 - 19:58 folgendes geschrieben:

Hi logn

Das ist mir schon klar und klar kann mit Vola usw vom Emittenten gemischelt werden.

Aber wenn ich das Zertifikat lange halte bei Seitwärtsbewegung verliere ich ja auch immer. Also habe ich was ähnliches wie Zeitwert.

Finde das Bespiel von Psytrance sehr gut

Psytrance24 hat am 28.09.2011 - 14:54 folgendes geschrieben:

 

....

bezgl. %-ualer Kumulation:

Der Schein ist 10.00- du gewinnst jeden Tag 5% danach -5%, was passiert mit dem Zerti?

10.00- *1.05 = 10.50-

10.50- *0.95 = 9.975-

9.975 *1.05 = 10.47375-

10.47375- *0.95 = 9.95-

/ed

Und wenn's mal kräftiger Runter geht, kommst du nie mehr ins Grüne!

oder auch das von Gluxi

Gluxi hat am 28.09.2011 - 15:29 folgendes geschrieben:

...

Das Rechenbeispiel von Psytrance ist noch gut. Mit anderen Worten, bei 2 Tagen mit jeweils +5% und dann -5% ergibt dies einen Faktor von 1.05*0.95=0.9975.

Somit im Jahr (mal grob mit 260 Börsentagen gerechnet) 0.9975^(260/2) = 0.72 (also ein Verlust von 28%)

Bei Schwankungen von +/-10% ergäbe dies nach einem Jahr einen Verlust von rund 73%.

 

 

Mir ist das ganze irgendwie ein wenig zu undurchschaubar.

 

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 25.01.2020
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 2'419

Die Adecco-Aktie verliert nach dem Kurseinbruch vom Vortag weitere 0,5 Prozent. Bereits am Donnerstag hat die Angst vor einer Konjunkturabschwächung den Kurs gedrückt. Ausserdem fürchten die Marktteilnehmer, dass Aktionäre, die im März bei einer Platzierung durch den Grossaktionärs Jacobs Group Titel erhalten haben, einen Teil davon nun verkaufen könnten, weil eine Haltefrist abgelaufen ist. Im März hatte Jacobs Group Aktien im Wert von 2,2 Milliarden Franken platziert.

 

Weiss jemand für wieviel man die Titel bei der Platzierung erhalten hat bzw wieviele Titel das waren. Scheint ja wirklich so, dass hier grössere Pakete geworfen werden.

Nirvana
Bild des Benutzers Nirvana
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 09.08.2013
Kommentare: 680

Der am Mittwochabend angekündigte Verkauf eines grösseren Pakets von Adecco-Aktien durch die Jacobs-Gruppe ist bereits über die Bühne. Die 30,2 Mio zum Verkauf stehenden Papiere seien vollständig zu einem Preis von 71.50 Fr. pro Aktie via beschleunigtes Bookbuilding-Verfahren an institutionelle Investoren verkauft worden, teilte Adecco (ADEN 66.75 -0.67%) am Donnerstagmorgen eine gute Stunde nach Börseneröffnung mit.

 

Dass die Jacobs Group ihre Adecco Beteiligung stark reduziert bzw. ganz abgebaut hat war mir klar. Von der Haltefrist war mir aber nichts bekannt und das diese nur 3 Monate dauert ist doch eher unüblich. Bei Twitter sauste die Aktie damals etwa 20% runter just 1 Jahr nach Börsengang. Die Haltefrist dort betrug 1 Jahr.
Ab Dienstag war der Kurs unter 71.50, also hätten danach die Institutionellen mit Verlust verkauft.

Schon bitter: Auch heute wieder 2. miesester SMI Titel und das nachdem man die ganze Woche schon der Schlechteste war.

suchender
Bild des Benutzers suchender
Offline
Zuletzt online: 12.08.2014
Mitglied seit: 02.05.2010
Kommentare: 1'520

Also auf diesem Niveau kann man sicher mal einen Fuss reinstellen! Und wenn ich den Gewinn pro Aktie (Prognose von UBS-Research) anschaue und die Dividendenrendite (3-4%), ist das sicher kein schlechtes Invest.

Gewinn pro Aktie: 4.08 (2013),  4.70 +15,4% (2014),   5.57 +18,3% (2015)

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 25.01.2020
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 2'419

Nirvana hat am 11.07.2014 - 12:34 folgendes geschrieben:

Der am Mittwochabend angekündigte Verkauf eines grösseren Pakets von Adecco-Aktien durch die Jacobs-Gruppe ist bereits über die Bühne. Die 30,2 Mio zum Verkauf stehenden Papiere seien vollständig zu einem Preis von 71.50 Fr. pro Aktie via beschleunigtes Bookbuilding-Verfahren an institutionelle Investoren verkauft worden, teilte Adecco (ADEN 66.75 -0.67%) am Donnerstagmorgen eine gute Stunde nach Börseneröffnung mit.

 

Dass die Jacobs Group ihre Adecco Beteiligung stark reduziert bzw. ganz abgebaut hat war mir klar. Von der Haltefrist war mir aber nichts bekannt und das diese nur 3 Monate dauert ist doch eher unüblich. Bei Twitter sauste die Aktie damals etwa 20% runter just 1 Jahr nach Börsengang. Die Haltefrist dort betrug 1 Jahr.
Ab Dienstag war der Kurs unter 71.50, also hätten danach die Institutionellen mit Verlust verkauft.

Schon bitter: Auch heute wieder 2. miesester SMI Titel und das nachdem man die ganze Woche schon der Schlechteste war.

genau das finde ich auch komisch. Kann mir nicht vorstellen, das institutionelle Investoren nach einer solchen kurzen Zeit gleich wieder verkaufen. Zudem sicher nicht mit Verlust.

WeissAlles
Bild des Benutzers WeissAlles
Offline
Zuletzt online: 29.10.2015
Mitglied seit: 04.07.2013
Kommentare: 501
Verbrecher??

Stop Los bei FADJA kurz unterschritten! Dann wieder kräftig rauf.

Was denkt Ihr? Abwägig zu glauben, dass eine UBS (oder auch andere Emittenten) die Aktie in einem schwachen Markt drückt, um an das Geld zu kommen??

 

Wie ihr wißt, bin ich vorher raus, aber trotzdem großer Verlust.

Ich bin der mit dem gefährlichen Halbwissen! Also aufpassen!

Seiten