Aktien-High-Flyer im neuen Jahr

13 Kommentare / 0 neu
29.11.2015 13:20
#1
Bild des Benutzers Nebenwerte
Offline
Kommentare: 22
Aktien-High-Flyer im neuen Jahr

Hallo zusammen

 

Mein Thema kommt vielleicht etwas früh. Aber ich habe in den letzten Jahren festgestellt, dass die Gewinner im neuen Jahr jeweils bereits im Dezember angezogen sind und nicht erst ab 1. Januar. Daher meine Frage:

 

Was sind eure Favoriten für das neue Jahr im Risikobereich (also nicht SMI oder sonstige grosse Standardwerte) inkl. Begründung?

 

Ich beginne mit meinen Favoriten:

 

Evolva, Kursverdoppelung möglich falls sich Stevia als markttauglich erweist und die Zusammenarbeit mit Cargill so richtig Fahrt aufnimmt.

Santhera, falls die Medikamentenlancierung erfolgreich und zu hohen Preisen durchgeführt werden kann (evtl. auch noch Übernahmefantasien).

Airopack, falls diese umweltschonende Technik plötzlich auf dem Radar von einer grossen Spray-Verpackungsfirma aufleuchtet...

 

So, das wärs. Ich bin gespannt auf eure Meinungen!

Viel Erfolg allerseits...

Aufklappen
30.12.2015 09:02
Bild des Benutzers stratos
Offline
Kommentare: 607
2016

Hallo zusammen

 

Kurzfristig gesehen finde ich die Aktien von Muehlbauer (in DE kotiert) sehr interessant. Die Aktie ist zwar bereits im 2015 kräftig gestiegen hat jedoch m.E. noch mehr Potential nach oben wennn man die relevanten Faktoren betrachtet. Ich erwarte eine Prognosenanhebung und gute Zahlen. Somit sind kurzfrisitg Kurse über 35€ möglich. Momentaner Aktienkurs 28€.

 

Längerfristig betrachtet gehört für mich die Newron Pharma in jedes Depot. Das Jahr 2016 wird ein entscheidendes Jahr sein für diese Firma. Chance-Risiko ist für mich nachwievor einmalig. Newron hat mit Safinamide/Xadago bereits ein Produkt am Markt und ist im Verhältnis dennoch sehr tief bewertet. Wenn man die beiden Kandidaten mit Monsterumsatzpotential anschaut --> Sarizotan mit Orphan Drug Status !!! und NW3509 als möglichen Blockbuster ist die heutige Bewertung ein Witz. Sollte einer dieser Kandidaten einschlagen sind Aktienkurse von 80-100CHF möglich! Momentaner Kurs 26-28CHF Unten findet Ihr eine gute Zusammenfassung zur heutigen Situation.

 

Happy New (ron)Year !!!

Auf ein erfolgreiches 2016! Kurs dürfte bald anziehen. FDA 29.03. -55 Tage. Bei der EMA hat der Kurs bereits einen Monat vor Empfehlung angezogen. Analog EMA dürfte der Kurs im Januar einen Sprung nehmen Richtung 40CHF. Bez. den Studiendaten. Sollte etwas durchsickern werden sich die Herren sicher eindecken. Dementsprechend immer schön die Transaktionen verfolgen!

FOCUS-MONEY | Nr. 48 (2015)

Newron PharmaceuticalsHartnäckiger Hoffnungsträger18.11.2015 | 00:00

Newron überstand schwere Zeiten. Jetzt hat die Firma ein Parkinson-Präparat im Markt, verfügt über weitere Blockbuster-Kandidaten - und prominente Investoren

Manchmal braucht es nur 500 Euro, um die Welt zu verändern. Und echtes Durchhaltevermögen. Für eine Million Lire, umgerechnet gut 500 Euro, kaufte Newron Pharmaceuticals 1999 alle Rechte am Parkinson-Wirkstoff Safinamide (Präparatname: Xadago). 16 Jahre später: Im Februar 2015 erhält Xadago endlich die EUweite Zulassung als erstes innovatives Präparat seit einem Jahrzehnt, das Parkinson-Patienten deutlich mehr hilft als andere Medikamente. Neben diesen Erfolgen hat Newron bereits weitere aussichtsreiche Mittel gegen die seltene, aber schwerwiegende Krankheit Rett-Syndrom sowie gegenSchizophrenie im Zulassungsverfahren. Der Aktienkurs hat sich in vier Jahren verzehnfacht.

Italienische Wurzeln. Die 16 Jahre auf dem Weg zur Marktreife des Parkinson-Wirkstoffs Safinamide sind allerdings auch eine Geschichte voller Rückschläge und Beinahe-Aus. Sie beginnt schon mit dem Rechtekauf, der am Anfang der Newron-Historie steht. Damals wurde der Rechteinhaber, die traditionsreicheitalienische PharmaFirma Farmitalia-Carlo Erba, von Pharmacia & Upjohn übernommen. Der Verlagerung des Unternehmens (das heute zu Pfizergehört) in die USA stemmten sich einige Farmitalia-Größen entgegen - und gründeten Newron.

Das Unternehmen mit Sitz in Bresso bei Mailand konzentriert sich seither auf Therapien für Erkrankungen des zentralen Nervensystems, zu denen die Parkinson-Krankheit gehört. Im Fokus der Newron-Forschung stehen „spannungsabhängige Natriumkanalblocker“, die zu hohe Nervenaktivitäten blockieren. Zu dieser Medikamentenklasse gehört Newrons erfolgreicher Wirkstoff Safinamide, der für den Einsatz bei Parkinson zugelassen sowie bei Schmerzkrankheiten, Schizophrenie und Epilepsie weiter untersucht wird.

Drittgrößter Biotech-Börsengang. Die Entwicklung lief so gut, dass Newron an die Schweizer Börse SWX ging. Der weltweit drittgrößte IPO eines Biotech-Unternehmens im Jahr 2006 brachte der Firma 74,3 Millionen Euro ein. Mit Serono hatte Newron zudem einen Partner gefunden, der als Lizenznehmer Safinamide zur Marktreife entwickelte und die weltweite Vermarktung übernehmen wollte. Doch dann krachte es erneut: Merck übernahm im Jahr darauf Serono - und hatte kein Interesse an der Safinamide-Entwicklung. 2011, als Safinamide bereits in der entscheidenden Phase III der klinischen Erprobung war, zog sich Merck Serono komplett aus dem Projekt zurück. Safinamide stand wieder vor dem Aus - und Newron ebenfalls. „Unser Börsenwert fiel auf zehn Millionen Euro, und wir brauchten zudem 20 Millionen, um Safinamide durch Phase III zu bringen“, erinnert sich CEO Stefan Weber an die schwärzeste Stunde der Firmengeschichte.

Neues Geld, neue Partner. Newron schaffte es. Das Unternehmen fand neue Geldgeber, darunter die italienische Firma Zambon und die derschwedischen Milliardärsfamilie Wallenberg gehörende Investor AB, und kaufte noch im selben Jahr die weltweiten Rechte für Safinamide von Merck Serono zurück. Die Firma bewältigte die Herkules-Aufgabe, die von Serono erstellten Phase-III-Daten selbst auszuwerten und als Studie 2013 bei der Europäischen Arzneimittel-Agentur EMA einzureichen. Im Mai 2015 brachte Partner Zambon Safinamide unter dem Namen Xadago in Deutschland auf den Mark. Meiji Seika Pharma hat die Vermarktungsrechte für Asienübernommen, für die USA wird die Zulassung im März 2016 erwartet. Bei niedriger Dosierung kostet Xadago geschätzt 1800 bis 2500 Euro pro Jahr. CEO Weber rechnet in den 14,5 patentgeschützten Jahren mit Spitzenumsätzen von 450 bis 700 Millionen Dollarpro Jahr, an denen Newron mit Lizenzgebühren und Meilensteinzahlungen beteiligt sein wird.

Rettung bei Rett-Syndrom? Doch Newron hat mehr Potenzial. Die nächsten möglichen Blockbuster sind zum einen der Natriumkanalblocker NW3509, ein völlig neuartiges Mittel gegen Schizophrenie ohne die bisherigen Nebenwirkungen, für das bis Jahresende Phase-I-Daten vorliegen sollen. Bei einem globalen Schizophrenie-Marktvolumen von 20 Milliarden Dollar würde es Newron über die Lizenzen zur Cash-Maschine machen.

Sehr viel näher liegt der Phase-II-Wirkstoff Sarizotan gegen das Rett-Syndrom. Er könnte im Erfolgsfall bereits in 18 Monaten auf den Markt kommen, hofft Weber. Die Erbkrankheit betrifft 36 000 Patientinnen in Europa und den USA und ist nicht behandelbar. Die Entwicklungsstörung setzt meist im Alter von eineinhalb Jahren ein, die Mädchen verlieren erworbene Fähigkeiten wie Sprechen oder Greifen. Es kommt zu epileptischen und häufigen Apnoe-Anfällen (Atemstillstand), die Lebenserwartung sinkt.

In den bisherigen Studien zeigte Sarizotan eine Wirksamkeit von 70 bis 80 Prozent. Können in der Klinik nur gut 20 Prozent nachgewiesen werden, bekäme Sarizotan einen Orphan-Drug-Status. Dabei wird für seltene Krankheiten Exklusivität gewährt. Medikamentenpreise im fünf- oder sechsstelligen Bereich pro Jahr und damit ein mittlerer dreistelliger Millionenumsatz sind realistisch. Dazu kommt: Die US-Behörde schenkt Firmen mit herausragenden neuen Präparaten einen handelbaren Gutschein, der dem Inhaber eine schnellere Spur auf der „Zulassungsautobahn“ gewährt. Solche Gutscheine wurden laut Newron-Chef Weber für 60 bis 350 Millionen Dollar verkauft. Kein Wunder, dass die Wallenbergs ihren Anteil auf 22,03 Prozent erhöht haben. Sie wissen: Durchhalten lohnt sich - auch für Anleger.

http://m.focus.de/finanzen/boerse/newron-pharmaceuticals-hartnaeckiger-h...

Wikifolio: Stratos Investment

"No information is intended to be considered as advice and is not a solicitation to buy or sell"

30.12.2015 08:44
Bild des Benutzers Chrigu
Offline
Kommentare: 760

Neben cosmo und nwrn bin ich in oerl ein wenig zu früh rein, bin aber zuversichtlich, dass oc ein grosses potential hat, hier bleibe ich bis 11.50 klar an board!

Nicht zu gierig werden vs. Hin und Her macht Taschen leer

30.12.2015 00:19
Bild des Benutzers patwald
Offline
Kommentare: 124

interessant welche aktien der cash-insider für das nächste jahr empfiehlt. unter anderem führt er die titel von oc oerlikon auf. ich überlege mir eine investition. was ist eure meinung zu oc oerlikon? hat es welche, die schon länger diese titel halten? meinungen?

01.12.2015 21:06
Bild des Benutzers Nebenwerte
Offline
Kommentare: 22

Basilea könnte ebenfalls spannend werden, falls sich Übernahmegerüchte erhärten sollten...

30.11.2015 10:52
Bild des Benutzers Hombre
Offline
Kommentare: 22

Lifewatch, falls FDA im Q4 15 grünes Licht für die neuen Produkte gibt. ->Potential 40%

Cosmo, MB abhängig  ->Potential 45%

30.11.2015 08:31
Bild des Benutzers SwissPremium
Offline
Kommentare: 187

Orascom: mit neuem CEO Khaled Bichara und Kapitalerhöhung um bis zu 278 Mio CHF.

29.11.2015 18:14
Bild des Benutzers akpa14
Offline
Kommentare: 107
Logitech

Fuer mich klar die Firma Logitech als Turnarround Kandidat. Eine sensationelle Start up Geschichte im Turnarround. 

29.11.2015 16:44
Bild des Benutzers Tengri Lethos
Offline
Kommentare: 912

Google, Amazon und Facebook sind keine Nebenwerte und daher etwas offtopic, daher erlaube ich mir auch, ein paar hochkapitalisierte ausländische Aktien zu nennen, von denen ich mir 2016 und darüber hinaus einigen Erfolg verspreche:

- Marine Harvest (weltweit grösster Lachsproduzent)

- Tencent Holdings (neben Alibaba und Baidu der dritte im Bunde der chinesischen Social Media Giganten)

- Huabao International (die chinesische Givaudan, nach Gewinneinbruch nun zu sehr günstigem KGV zu haben)

- Tesla Motors (mehr als nur ein Autobauer, die Gigafactory für Lithium-Ionen Akkus geht bald in Betrieb)

- Solarcity (am schnellsten wachsender Konzern in den USA für Solarinstallationen und -leasing)

29.11.2015 16:34
Bild des Benutzers brancusi-serrat
Offline
Kommentare: 45
Asuländer-Aktien

bei Ausländer Aktien hoffe ich auf Erfolg bei

-  Morphosys

- Pro Sieben Sat1

 

- United Internet

 - chinesische Suchmaschine anstelle von Google:  Baidu

- Amazon

- Google Alphabeth

- Facebook

 

 

 

29.11.2015 16:32
Bild des Benutzers Tengri Lethos
Offline
Kommentare: 912

Evolva und Airopack sind zweifelsfrei lukrative Kandidaten. Evolva mit Potential von 50% oder mehr sehe ich als Highflyer, bei Airopack geht es wahrscheinlicher gemächlicher zu, aber 10-20% jährlich liegen im Rahmen des Denkbaren. Bei Santhera bin ich etwas skeptischer, sehe ich eher als "speculative buy".

Weitere Highflyer könnten sein:

- Basilea Pharmaceutica ... die Aktie notiert genau wie vor zwei Jahren, als die Zulassung von Cresemba noch in weiter Ferne lag .... Das Umsatzpotential von Isavuconazole wird meiner Meinung nach stark unterschätzt. +20 bis +60% die Range

- Cosmo Pharmaceuticals ... der Titel ist zwar bereits kräftig gestiegen, aber der Einmalgewinn durch die Cassiopea IPO verspricht künftig attraktive Dividenden, weiter sind Cashflow- wie auch Gewinnerwartungen solide und aussichtsreich. +20 bis +30% liegen drin

 

Eine stetige und solide Entwicklung erwarte ich im weiteren bei AMS (produziert im Euroraum) und Sonova, Produzenten in Sektoren, die von Flauten beim Wirtschaftswachstum nicht so stark betroffen sein sollten.

29.11.2015 16:10
Bild des Benutzers brancusi-serrat
Offline
Kommentare: 45
aus dem Bauchgefühl

Rein aus dem Bauchgefühl:

 

ich setze unter anderem auf

- Partners Group

- Lonza

- Ypsomed

- Cosmo

- U-Blox

- Interroll

- VZ-Holding

- Actelion

 

- Dorma-Kaba

 

29.11.2015 13:49
Bild des Benutzers SwissPremium
Offline
Kommentare: 187

Charles Vögele: wenn der Turnaround beim Modekonzern in die Gänge kommt.