BLKB langsam aber stetig nach unten

7 Kommentare / 0 neu
11.12.2012 16:09
#1
Bild des Benutzers touchdown
Offline
Kommentare: 45
BLKB langsam aber stetig nach unten

Hallo zusammen

Ca. seit diesem Juli dieses Jahres ist der PS - Schein der Basellandschaftlichen Kantonalbank kontinuierlich im Sinkflug. Nicht dramatisch, aber deutlich, von 1300 CHF auf noch etwas mehr als 1000. Hat irgendjemand eine Ahnung, warum das sein könnte. Im Geschäft mit US-Kunden soll diese Bank (anders als die BKB) ja nicht sein. Kapitalumschichtungen durch den Kanton gab es auch keine.

 

 

Aufklappen
10.12.2013 14:43
Bild des Benutzers touchdown
Offline
Kommentare: 45

Wenn die Lösung mit den USA die Kleinbanken teurer kommt als der automatische Datenaustausch, dann stellt sich die Frage, ob die BLKB an ihrer bisherigen Dividende festhalten kann oder nicht (und bei der BKB ist diese Frage bei 3.30 CHF pro PS übrigens noch viel interessanter).

05.12.2013 23:42
Bild des Benutzers Leonator
Offline
Kommentare: 552

Werden langsam Interessant od kauft man die Katze im Sack Smile


 


BKLB Aktuell 910 Sfr


BSKB Aktuell 64.50 Sfr


 


 

--------------------------------------------------------------------


http://www.biotechinvestorsnetwork.com/#!top-gainers/c7py

12.12.2012 16:40
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250

Mediensprecher BLKB hat am 12.12.2012 - 15:46 folgendes geschrieben:

 

Im KB-Sektor wurden Gewinne realisiert und in Wachstumstitel investiert. Fundamental gibt es keinen Grund, KB-Titel zu verkaufen.

 

- Was ist los mit dem KBZ?

  

9:47 PM - 5 Dez 12

· Details

" data-feedback-key="stream_status_276563521045663744" data-is-reply-to="true" data-item-id="276563521045663744" data-mentions="petergemperli" data-name="BLKB" data-screen-name="BasellandKB" data-tweet-id="276563521045663744" data-user-id="274916149">5 Dez

Im KB-Sektor wurden Gewinne realisiert & in Wachstumstitel investiert. Fundamental gibts keinen Grund, KB-Titel zu verkaufen.

 

 

 

Welche Wachstumstitel wurden den gekauft?

 

 

 

 

 

 

 

 

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

12.12.2012 16:19
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250

Laut dem Chef der Basellandschaftlichen Kantonalbank wird das Steuerabkommen teurer für Banken mit geringer Auslandsaktivität.

 

Die automatische Datenübermittlung an das Ausland würde die Basellandschaftliche Kantonalbank billiger zu stehen kommen, als die Ansätze über die Steuerabkommen, sagt Beat Oberlin, Präsident der Geschäftsleitung der BLKB gegenüber der «Basellandschaftlichen Zeitung».

 

Jetzt würde ich auch nicht mehr verkaufen. Schlau war, wer vorher Kasse gemacht hat.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

12.12.2012 15:46
Bild des Benutzers Mediensprecher BLKB
Offline
Kommentare: 1

Im KB-Sektor wurden Gewinne realisiert und in Wachstumstitel investiert. Fundamental gibt es keinen Grund, KB-Titel zu verkaufen.

Christoph Loeb, Mediensprecher Basellandschaftliche Kantonalbank

11.12.2012 17:57
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
S&P bestätigt AAA - Ausblick weiter "negativ"

Frankfurt (awp) - Die Basellandschaftliche Kantonalbank (BLKB) bleibt bei der Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) für seine langfristigen Verpflichtungen weiterhin mit einem Triple-A versehen. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Kanton der Bank bei Bedarf zur Seite steht, sei sehr hoch, teilte das Ratingunternehmen am Dienstag mit. Das "Stand Alone"-Rating, also ohne Berücksichtigung der Staatsgarantie, liege mit "aa-" drei Notches tiefer. Der Ausblick laute unverändert "negativ".

Vow Wochenfrist hatte S&P die Bestnote "AAA" des Kantons Basel-Landschaft zwar bestätigt, jedoch angesichts der sich verschlechternden Finanzlage den Ausblick auf "negativ" gesenkt. Der Kanton Basel-Landschaft hält 74% an der BLKB. http://www.finanzen.ch/nachrichten/aktien/KREDITRATING-BLKB--S&P-bestaet...

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin