Ceva Logistic

43 posts / 0 new
Letzter Beitrag
spesenmoos
Bild des Benutzers spesenmoos
Offline
Zuletzt online: 09.12.2019
Mitglied seit: 06.08.2010
Kommentare: 713
Ceva Logistic

Was meint die Anlegergemeinde zu Ceva? Unser alten Füchse, Gertrud / Kroki, schon beachtet diesen Titel? Die hatten einen Range von Fr. 27-42 beim IPO. Derzeitiger Kurs 21.50. 

Börsenkapitalisierung: ca. 900 Mio

Umsatz 7 Milliarden

Nehmen wir mal einen bescheidenen EBIT von 4% sind das immer noch 280 Mio. Ergibt ein KGV von 3.2.... (auf den EBIT gerechnet)

Ist mir bewusst, dass der Börsengang für den Abbau der Schulden eingesetzt wurde. Aber das ist doch positiv zu werten. D.h. Reinergebnis wird höher, da weniger Schuldzinsen. 

Und wenn es Firmen gibt die profitieren bei neuen Zöllen (China, USA, Europa) sind das doch die Transportunternehmen. Gibt mehr Arbeit. 

Glaube einfach, dieser Titel wird mit den Halbjahreszahlen auf den Radar kommen, im Moment ist es noch ein Spesenmoos-Geheimtip...

Valor: 
41323739 - CEVA Logistics
Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 26.01.2020
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'381
Spannend oder lukrativ

Danke für den Input Gertrud.

Na ja. Auf was beziehst du spannend. Die Produkte oder die mögliche Entwicklung des Geschäfts und somit auch des Kurses (zumindest in aller Regel). Da kann es auch spannend sein, ob der Titel eine gute Performance an den Tag legt. Auch ein verlässlicher Dividendenspender wäre in der Zusammensetzung mal eine wohltuende Abwechslung, dh. eigentlich auch spannend....

Zudem denke ich, dass bei den Logistikern mit der ganzen Digialisierung, Drohnen, Selbstfahrende Autos auch ganz spannende Themen aktuell sind, die man in der Strategieausrichtung des Unternehmens gut oder auch weniger gut aufnehmen kann. Das finde ich durchaus spannend. 

Bellavista

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 26.01.2020
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'005
unauffällig

Ich beobachte und kommentiere ja nur eine handvoll Titel, die auffällig oder aus einem bilanztechnischen Grund oder einer Spezialsituation interessant sind.

Ceva ist nicht dabei. Hat für mich an der SIX auch noch zuwenig "Historie". Scheint zwar günstiger bewertet als Kühne oder Panalpina. Aber ist das allein ein Grund? Denke, es gibt spannendere Titel als einen Logistiker.

Bellavista
Bild des Benutzers Bellavista
Offline
Zuletzt online: 26.01.2020
Mitglied seit: 09.08.2006
Kommentare: 3'381
Einstiegszeitpunkt noch zu früh??

Gemäss einem Artikel in der NZZ ist es für die Publikumsaktinäre noch etwas früh zum Einsteigen.

"Die Publikumsaktionäre dürfen sich kaum rasche Erfolge erhoffen. Eine höhere Dividende liegt für 2018 nicht drin. Zudem ist im Auge zu behalten, wie stark die französische Reederei an Ceva beteiligt sein wird und wie sich Altaktionäre nach einer Haltefrist von 180 Tagen verhalten werden."

https://www.nzz.ch/wirtschaft/schuldenabbau-ist-fuer-ceva-ein-sinnvoller...

 

Wie sehen dies die Frauen, Krokodile und andere Interessierte im Forum?

Bellavista

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'941
Ceva erhält einen neuen

Ceva erhält einen neuen Grossaktionär

Das Logistikunternehmen Ceva erhält mit der französischen CMA CGM wie geplant einen neuen Grossaktionär.

11.07.2018 08:15

Die Containerschifffahrtsgruppe habe alle nötigen wettbewerbsrechtlichen Genehmigungen erhalten, um die Wandelanleihen an Ceva in Aktien zu tauschen, teilt das Unternehmen mit Sitz in Baar am Mittwoch mit.

Nach der Wandlung, die in den kommenden Tagen vollzogen werden soll, werde CMA CGM einen Anteil von 24,99 Prozent der Ceva-Aktien halten, wie es weiter heisst. Die Beteiligung unterliegt einer Sperrfirst von einem Jahr, gerechnet ab dem Börsengang Anfang Mai. CMA CGM habe sich zudem verpflichtet, die Beteiligung während sechs Monaten nicht zu erhöhen.

Die Transaktion wurde bereits im Vorfeld des Börsengangs von Ceva an der Six Swiss Exchange entsprechend kommuniziert.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'941
Ceva platziert 300 Mio-Euro

Ceva platziert 300 Mio-Euro-Anleihe zu 5,25 Prozent bis 2025

Das Logistikunternehmen Ceva hat eine bereits angekündigte Privatplatzierung vorrangig besicherter Anleihen (Senior Secured Notes) im Wert von 300 Millionen Euro mit einer Laufzeit bis 2025 am Freitagabend durchgeführt. Der Coupon für die Schuldverschreibungen beträgt nun 5,25 Prozent pro Jahr, der Ausgabepreis kam bei 100,000 Prozent zu liegen, wie das Unternehmen am Montag mitteilte.

30.07.2018 08:00

Die Privatplatzierung erfolgte im Rahmen einer laufenden Refinanzierung der bestehenden Kreditfazilitäten von Ceva. Das Unternehmen wird die Erlöse aus der Emission zum Rückkauf einer bestehenden 9,0%/2020-Anleihe verwenden. Auch Barmittel sowie Erlöse aus der Ausgabe einer weiteren Anleihe über 475 Millionen US-Dollar mit einer Laufzeit bis 2025 sollen für diesen Rückkauf verwendet werden, teilte Ceva weiter mit.

kw/cf

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

spesenmoos
Bild des Benutzers spesenmoos
Offline
Zuletzt online: 09.12.2019
Mitglied seit: 06.08.2010
Kommentare: 713
Beck

Doch Beck hat einen Börsen-Newcomer zuoberst auf der Liste, den nur 4 Prozent der Umfrage-Teilnehmer zu ihrem Favoriten krönten: Ceva. Die Aktie des Fracht- und Logistikdienstleisters kommt seit dem Börsengang nicht vom Fleck. im Vergleich zum Konkurrenten Kühne+Nagel ist die Gewinnmarge tief. Der Börsengang wurde zum teilweisen Abbau der hohen Schuldenlast verwendet. Immerhin konnten dadurch die Finanzierungskosten gesenkt werden.

"Die Firma hat in der Vergangenheit nicht viel falsch gemacht und muss jetzt noch zwei bis vier gute Quartale abliefern, damit man merkt, dass es eine solide Bude ist", zeigt sich Beck optimistisch. Er betont auch die günstige Bewertung: Ceva gäbe es derzeit für 7,5mal den EV/EBITDA, Kühne+Nagel hingegen für 14mal.

spesenmoos
Bild des Benutzers spesenmoos
Offline
Zuletzt online: 09.12.2019
Mitglied seit: 06.08.2010
Kommentare: 713
genau

Ja, da liegt etwas drin. Die Aktie bleibt aber seit Wochen zwischen 21.3 und 22.1. Halte sie jetzt schon länger und immer das gleiche Bild. Positive News (da hat es einige gegeben), kleines Tagesup und am Abend wird wieder glattgestellt und sie geht mit null oder ein wenig +/- aus dem Handel.

Bin ja kein Fan von Verschwörungstheorien, aber denke, durch das eher geringe Volumen und da sie noch nicht auf dem grossen Radar ist, kann sie leichter gesteuert werden kann. Und sonst sind es einfach die Computer die handeln Smile 

Die massive Reduktion der Verschuldung und die massiv tiefere Zinsenlast sind super News und werden sich bald auch im Kurs bemerkbar machen. Für mich auch ein klarer Kauf. 

Blaues Hufeisen
Bild des Benutzers Blaues Hufeisen
Offline
Zuletzt online: 08.11.2019
Mitglied seit: 19.05.2014
Kommentare: 940
Hier liegt etwas drin...

Seit dem IPO im Mai ist die Aktie um -22% gefallen, dies obwohl der IPO-Preis an sich schon am unteren Ende der Bandbreite lag. Das grosse Thema ist zunächst die Schuldenreduktion. Sehr förderlich ist die vor zwei Tagen abgeschlossene Refinanzierung. Ceva Logistics spart dadurch Zinskosten von USD 100 Mio. jährlich, was das Ergebnis massiv anschieben wird. Im nächsten Geschäftsjahr wird der Gewinn voraussichtlich bei USD 1.75 bis USD 2 je Aktie liegen. Tendenz steigend. Mit einem P/E von rund 11 ist die Aktie aus meiner Sicht sehr attraktiv bewertet. Die Kursziele liegen im Bereich von CHF 28.50 (Deutsche Bank) bis CHF 34 ( Morgan Stanley). Für mich ein klarer Kauf!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'941
Ceva spart Millionen an

Ceva spart Millionen an Zinskosten

Der Logistiker Ceva hat seine umfassende Refinanzierung von 1,4 Milliarden US-Dollar am Freitag abgeschlossen. Damit senkt der Konzern seine jährlichen Zinskosten um über 100 Millionen Dollar.

06.08.2018 08:15

Zudem könnten durch eine weitere Verbesserung des Betriebsgewinns auf Stufe EBITDA und tieferen Zinskosten in der zweiten Jahreshälfte 2018 darüber hinaus positive Geldflüsse (Cash Flows) erzielt werden, teilte Ceva am Montag mit.

Ceva hat mit einer Ausnahme alle früheren Kreditlinien und Verschreibungen zurückgezahlt oder abgelöst. So platzierte Ceva eine Anleihe über 300 Millionen Euro zu 5,25 Prozent bis 2025. Dazu kommen ein gesichertes Darlehen von 475 Millionen Dollar bis 2025 und eine Kreditlinie (gesicherter revolvierender Kredit) von 585 Millionen Dollar bis 2023.

Bei der Aufnahme von neuen Geldern habe das Unternehmen attraktive Bedingungen erzielt, hiess es in der Mitteilung. Ceva habe längere Laufzeiten, mehr Flexibilität und eine bessere Liquidität erreicht. Durch den kürzlich erfolgten Börsengang und die Refinanzierung habe Ceva ungefähr 1,2 Milliarden Dollar Eigenkapital und rund 1,4 Milliarden Dollar an neuem Fremdkapital aufgenommen. Dazu kommen 450 Millionen Dollar an ABS/ABL-Instrumenten.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'941
Ceva vereinbart Blockchain

Ceva vereinbart Blockchain-Zusammenarbeit mit IBM und Maersk

Ceva hat eine strategische Zusammenarbeit mit dem IT-Unternehmen IBM und dem Logistikunternehmen Maersk vereinbart.

10.08.2018 07:55

Ziel der Kooperation ist die Entwicklung eines auf der Blockchain basierenden Systems namens "TradeLens", wie Ceva am Freitag mitteilte.

Das neue System soll die Transparenz und Vorhersehbarkeit in der Lieferkette der Kunden erhöhen, wie es weiter heisst. Ceva werde eine von weltweit 90 Organisationen, die an diesem Projekt mitarbeiten würden. Dazu zählen 20 Hafen- und Terminalbetreiber, Zollbehörden und Logistikdienstleister. Mit TradeLens werde es möglich, dass mehrere Parteien eine Transaktion nachverfolgen, ohne dass ungewollt Details oder vertrauliche Informationen einsehbar seien, so die Mitteilung.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Blaues Hufeisen
Bild des Benutzers Blaues Hufeisen
Offline
Zuletzt online: 08.11.2019
Mitglied seit: 19.05.2014
Kommentare: 940
Voila...

spesenmoos hat am 10.08.2018 08:01 geschrieben:

Doch Beck hat einen Börsen-Newcomer zuoberst auf der Liste, den nur 4 Prozent der Umfrage-Teilnehmer zu ihrem Favoriten krönten: Ceva. Die Aktie des Fracht- und Logistikdienstleisters kommt seit dem Börsengang nicht vom Fleck. im Vergleich zum Konkurrenten Kühne+Nagel ist die Gewinnmarge tief. Der Börsengang wurde zum teilweisen Abbau der hohen Schuldenlast verwendet. Immerhin konnten dadurch die Finanzierungskosten gesenkt werden.

"Die Firma hat in der Vergangenheit nicht viel falsch gemacht und muss jetzt noch zwei bis vier gute Quartale abliefern, damit man merkt, dass es eine solide Bude ist", zeigt sich Beck optimistisch. Er betont auch die günstige Bewertung: Ceva gäbe es derzeit für 7,5mal den EV/EBITDA, Kühne+Nagel hingegen für 14mal.

Dann sind wir zwei nicht die Einzigen, die Ceva auf der Rechnung haben Smile

Chuck Norris
Bild des Benutzers Chuck Norris
Offline
Zuletzt online: 20.01.2020
Mitglied seit: 09.03.2017
Kommentare: 522
Neuer Auftrag!

Ein neuer Auftrag ist ins Haus geflattert, wird wahrscheinlich kursmässig nicht schaden...:

awp-News 10.09.2018:

Baar (awp) - Der Logistikkonzern Ceva und der australische Energieversorger Western Power weiten ihre Zusammenarbeit aus und haben dafür einen neuen Fünfjahresvertrag abgeschlossen. Finanzielle Angaben wurden in der Mitteilung vom Montag keine gemacht.

Ceva und Western Power arbeiten laut den Angaben seit 2008 zusammen. Neben den Bereichen Lager, Transport, Depotmanagement und Rücknahmelogistik wickle Ceva für den staatlichen Energieversorger auch zusätzliche Dienste wie Kabelschneiden und -aufwickeln, die Nachweisdokumentation oder das Quarantänemanagement ab.

rw/ra

 

 

@Monetas: Was meinst du genau?

eher die awp-Mitteilung vom 13.8.2018:

Baar (awp) - Der neue Grossaktionär des Schweizer Logistikkonzerns Ceva, die französische Containerschifffahrtsgruppe CMA CGM, kann am heutigen Montag ihre Ceva-Wandelanleihen in Aktien tauschen. Die Schweizer Übernahmekommission habe eine dafür notwendige Ausnahme von einer öffentlichen Angebotspflicht gewährt, teilte das Unternehmen mit Sitz in Baar am Mittwoch mit.

Konkret werde eine Wandlung von Ceva Mandatory Convertible Securities im Wert von 378,945,215 Franken in Aktien erfolgen, hiess es weiter. Nach der Wandlung werde das Aktienkapital des Logistikkonzerns aus insgesamt 55'141'363 Namenaktien bestehen. Von diesen wird die französische Schifffahrtsgruppe einen Anteil von gut 25 Prozent halten.

Bereits im Juli hatte die von der französischen Familie Saadé kontrollierte CMA CGM alle für eine Wandlung notwendigen regulatorischen Genehmigungen erhalten. Die Beteiligung unterliegt einer Sperrfirst von einem Jahr, gerechnet ab dem Börsengang Anfang Mai 2018, wie im Juli bereits kommuniziert worden war. CMA CGM hatte sich zudem verpflichtet, die Beteiligung während sechs Monaten nicht zu erhöhen.

Erst vergangene Woche hatte Ceva ausserdem den Abschluss seiner umfassenden Refinanzierungsbemühungen bekannt gegeben. Dank dieser soll das Unternehmen die jährlichen Zinskosten um über 100 Millionen US-Dollar senken können. Ceva verspricht sich von der verbesserten finanziellen Situation, das Wachstum zu beschleunigen.

kw/cf

oder diese awp-News vom 6.8.2018:

Baar (awp) - Der Logistiker Ceva hat seine umfassende Refinanzierung von 1,4 Milliarden US-Dollar am Freitag abgeschlossen. Damit senkt der Konzern seine jährlichen Zinskosten um über 100 Millionen Dollar. Ceva verspricht sich von der verbesserten finanziellen Situation, das Wachstum zu beschleunigen.

Zudem könnten durch eine weitere Verbesserung des Betriebsgewinns auf Stufe EBITDA und tieferen Zinskosten in der zweiten Jahreshälfte 2018 darüber hinaus positive Geldflüsse (Cash Flows) erzielt werden, teilte Ceva am Montag mit.

Ceva hat mit einer Ausnahme alle früheren Kreditlinien und Verschreibungen zurückgezahlt oder abgelöst. So platzierte Ceva eine Anleihe über 300 Millionen Euro zu 5,25 Prozent bis 2025. Dazu kommen ein gesichertes Darlehen von 475 Millionen Dollar bis 2025 und eine Kreditlinie (gesicherter revolvierender Kredit) von 585 Millionen Dollar bis 2023.

Bei der Aufnahme von neuen Geldern habe das Unternehmen attraktive Bedingungen erzielt, hiess es in der Mitteilung. Ceva habe längere Laufzeiten, mehr Flexibilität und eine bessere Liquidität erreicht. Durch den kürzlich erfolgten Börsengang und die Refinanzierung habe Ceva ungefähr 1,2 Milliarden Dollar Eigenkapital und rund 1,4 Milliarden Dollar an neuem Fremdkapital aufgenommen. Dazu kommen 450 Millionen Dollar an ABS/ABL-Instrumenten.

Um via Börse auf ein kleines Vermögen zu kommen, investierst du ein Grosses...

Monetas
Bild des Benutzers Monetas
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 09.01.2015
Kommentare: 381
Bin mit dir einig, ich finde

Bin mit dir einig, ich finde Ceva sehr spannend momentan. Nur die Struktur mit den Schulden verstehe ich noch nicht im Detail welches ein mulmiges Gefühl gibt. Wie siehst du das?

Chuck Norris
Bild des Benutzers Chuck Norris
Offline
Zuletzt online: 20.01.2020
Mitglied seit: 09.03.2017
Kommentare: 522
Kauf...

Spannend was hier läuft... Die CS als ehemalige Hauptaktionärin welche seit Mai 2018 ihren Anteil kontinuierlich senkt (siehe: https://www.six-exchange-regulation.com/de/home/publications/significant-shareholders.html) hat gestern das Kursziel zurückgenommen... (noch CHF 22.43 / vorher CHF 27.06). Der Ausgabepreis lag bei CHF 27.50

Seither gab es neue Aufträge (gemäss CEO "substanzielle Verbesserung...") sowie neue "günstigere" Kredite...

Die Kursziele der Analysten liegen generell näher bei CHF 30.00 als bei CHF 20.00.

Unter CHF 19.00 ist für mich ein Kauf... Daher bin ich mal mit einer ersten Position rein.

https://www.cash.ch/insider/starker-franken-hedgefonds-haben-sich-voellig-verkalkuliert-1206108

Dagegen spricht wohl der stärker werdende Franken sowie der Handelskonflikt... Bin bereit für weitere Zukäufe (habe mich von GAM getrennt, die neuen 0%-TER-Angebote werden nicht gut tun...) und halte ab jetzt eine Basisposition.

Um via Börse auf ein kleines Vermögen zu kommen, investierst du ein Grosses...

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'941
Ceva-Grossaktionär kann

Ceva-Grossaktionär kann Wandelanleihen eintauschen

Der neue Grossaktionär des Schweizer Logistikkonzerns Ceva, die französische Containerschifffahrtsgruppe CMA CGM, kann am heutigen Montag ihre Ceva-Wandelanleihen in Aktien tauschen.

13.08.2018 08:22

Die Schweizer Übernahmekommission habe eine dafür notwendige Ausnahme von einer öffentlichen Angebotspflicht gewährt, teilte das Unternehmen mit Sitz in Baar am Mittwoch mit. Konkret werde eine Wandlung von Ceva Mandatory Convertible Securities im Wert von 378,945,215 Franken in Aktien erfolgen, hiess es weiter. Nach der Wandlung werde das Aktienkapital des Logistikkonzerns aus insgesamt 55'141'363 Namenaktien bestehen. Von diesen wird die französische Schifffahrtsgruppe einen Anteil von gut 25 Prozent halten.

Bereits im Juli hatte die von der französischen Familie Saadé kontrollierte CMA CGM alle für eine Wandlung notwendigen regulatorischen Genehmigungen erhalten. Die Beteiligung unterliegt einer Sperrfirst von einem Jahr, gerechnet ab dem Börsengang Anfang Mai 2018, wie im Juli bereits kommuniziert worden war. CMA CGM hatte sich zudem verpflichtet, die Beteiligung während sechs Monaten nicht zu erhöhen.

Erst vergangene Woche hatte Ceva ausserdem den Abschluss seiner umfassenden Refinanzierungsbemühungen bekannt gegeben. Dank dieser soll das Unternehmen die jährlichen Zinskosten um über 100 Millionen US-Dollar senken können. Ceva verspricht sich von der verbesserten finanziellen Situation, das Wachstum zu beschleunigen.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'941
Ceva Logistics meldet Erfolge

Ceva Logistics meldet Erfolge mit Lagerverwaltungssystem Matrix

Der Logistikkonzern Ceva meldet Erfolge mit dem Lagerverwaltungssystem Matrix Warehouse Management System (WMS). Inzwischen sei das einhundertste System erfolgreich bei Kunden implementiert worden, hiess es in einer Mitteilung vom Montag.

01.10.2018 08:45

Mehr als 80 Prozent der neuen Geschäftsabschlüsse würden nun auf das System entfallen und in den kommenden Monaten seien 50 weitere Implementierungen geplant. Ceva habe die Entwicklung 2016 eingeleitet und Matrix WMS auf Basis eines früheren Systems unternehmensintern entwickelt. Die standardisierte Lösung ermögliche es, den Kunden niedrigere Kosten bei der Implementierung und Wartung des Systems anzubieten.

yr/ra

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'941
Ceva wechselt den Finanzchef

Ceva wechselt den Finanzchef aus

Der Logistikdienstleister Ceva bekommt einen neuen Finanzchef.

05.10.2018 07:50

Neuer CFO wird per 15. Oktober 2018 Serge Corbel, der vom Grossaktionär CMA-CGM zum Unternehmen stösst. Corbels Vorgänger Peter Waller wird das Unternehmen verlassen. Waller wird ersetzt, weil er nicht mehr das richtige Profil hat.

Um das Unternehmen bei der Umsetzung seiner Strategie zu unterstützen und auf die nächste Entwicklungsstufe zu bringen, seien ein anderer professioneller Hintergrund und umfassende Erfahrung in der Logistik erforderlich, teilte die seit Mai an der Schweizer Börse kotierte Ceva am Freitag mit.

Die Verdienste von Waller werden in der Mitteilung dennoch verdankt. Er habe einen grossen Beitrag zum Börsengang sowie zur Refinanzierung des Unternehmens geleistet.

Der neue Ceva-Finanzchef Serge Corbel ist den Angaben zufolge seit mehr als 30 Jahren in der Logistikbranche tätig - die letzten 25 Jahren habe er für das Schifffahrts- und Logistik-Unternehmen CMA-CGM gearbeitet. Die französische Gruppe hält via eine Zwangswandelanleihe 33,3 Prozent an Ceva und ist damit der mit Abstand grösste Aktionär.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'941
Korr: Ceva wechselt den

Korr: Ceva wechselt den Finanzchef aus

(Korrigiert Anteil von CMA-CGM in Meldung vom Freitag im letzten Abschnitt) - Der Logistikdienstleister Ceva wechselt den Finanzchef aus. Neuer CFO wird per 15. Oktober 2018 Serge Corbel, der vom Grossaktionär CMA-CGM zum Unternehmen stösst. Corbels Vorgänger Peter Waller wird das Unternehmen verlassen. Waller wird ersetzt, weil er nicht mehr das richtige Profil hat.

08.10.2018 08:14

Um das Unternehmen bei der Umsetzung seiner Strategie zu unterstützen und auf die nächste Entwicklungsstufe zu bringen, seien ein anderer professioneller Hintergrund und umfassende Erfahrung in der Logistik erforderlich, teilte die seit Mai an der Schweizer Börse kotierte Ceva am Freitag mit.

Die Verdienste von Waller werden in der Mitteilung dennoch verdankt. Er habe einen grossen Beitrag zum Börsengang sowie zur Refinanzierung des Unternehmens geleistet.

Der neue Ceva-Finanzchef Serge Corbel ist den Angaben zufolge seit mehr als 30 Jahren in der Logistikbranche tätig - die letzten 25 Jahren habe er für das Schifffahrts- und Logistik-Unternehmen CMA-CGM gearbeitet. Die französische Gruppe und Mitglieder der Familie Saadé, welche die CMA-CGM kontrollieren, halten gemeinsam rund 25 Prozent an Ceva.

ra/tt/cf

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'941
Übernahmefantasien geben der

Übernahmefantasien geben der Ceva-Aktie Schub

Das Transportunternehmen Ceva Logistics informiert die Öffentlichkeit über ein vorliegendes Übernahmeangebot, weist dieses aber zurück. Dennoch dürfte der Aktienkurs kräftig steigen.

11.10.2018 08:33

Von Lorenz Burkhalter

Die nicht gerade erfolgsverwöhnten Aktionäre von Ceva Logistics dürfen wieder hoffen. Wie einer am frühen Donnerstagmorgen veröffentlichten Medienmitteilung entnommen werden kann, liegt dem Transportunternehmen ein Übernahmeangebot eines nicht namentlich genannten Interessenten vor.

Mit 27,75 Franken je Aktie in bar liegt das Angebot zwar nur marginal über dem Ausgabepreis aus dem Börsengang von Anfang Mai. Gegenüber dem Schlusskurs vom Mittwochabend errechnet sich allerdings ein geradezu verlockender Aufpreis von gut 50 Prozent.

Dennoch lehnt der Verwaltungsrat von Ceva Logistics das Übernahmeangebot ab, da es den Aussichten als eigenständiges Unternehmen nicht gerecht werde.

Ankeraktionär darf nun doch weitere Aktien zukaufen

In Erwartung, dass das letzte Wort wohl noch nicht gesprochen ist, springt der Kurs der Ceva-Aktie im vorbörslichen Handel von Julius Bär kräftig nach oben. Zur Stunde errechnet sich zum Mittelkurs ein Plus von 12,3 Prozent auf 20,70 Franken.

Kursfantasie geht denn auch von der Änderung der Stillhaltevereinbarung zwischen dem Transportunternehmen und seinem Ankeraktionär CMA CGM aus. Die Änderung erlaubt es dem mit etwas weniger als 25 Prozent beteiligten Grossaktionär, die Beteiligung auf bis zu einem Drittel der Stimmrechte auszubauen. Ursprünglich war vereinbart worden, dass CMA CGM die Beteiligung vorerst nicht weiter ausbauen darf.

Leerverkäufer in der Defensive

Beobachter sehen in der Neuaushandlung der Stillhaltevereinbarung eine ziemlich wirkungsvolle Abwehrmassnahme gegen die ganz offensichtlich nicht gewollte Übernahmeofferte. Weil CMA CGM mit einer Eindrittelsbeteiligung den Verkauf des Unternehmens vereiteln könnte, bleibt die Ceva-Aktie fürs Erste weit hinter dem vorliegenden Angebot von 27,75 Franken zurück.

Gefordert sind nun nicht nur der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung, sondern auch die zahlreichen Leerverkäufer. Schätzungen aus dem hiesigen Handel zufolge wird bei Ceva Logistics mit knapp 8 Prozent aller ausstehenden Aktien auf rückläufige Kurse spekuliert. Den Leerverkäufern dürfte diese neue Nachrichtenlage überhaupt nicht gelegen kommen. Einige dieser Wetten könnten geschlossen werden und so der Aktienkursentwicklung Rückenwind verleihen, so lautet der Tenor.

Dass die Ceva-Aktie am Mittwochabend bei 18,42 Franken und auf dem tiefsten Stand seit dem Börsengang von Anfang Mai aus dem Handel ging, zeigt, wie überraschend die Übernahmeofferte für sämtliche Beteiligten sein muss. Interessant ist jedoch, dass die Fondssparte der UBS ihre Beteiligung erst im August kräftig erhöhte (cash berichtete).

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'941
Grösster Ceva-Grossaktionär

Grösster Ceva-Grossaktionär baut Anteil auf 33 Prozent aus

Der grösste Ceva-Aktionär CMA CGM baut wie angekündigt seinen Anteil am Logistikdienstleister aus.

17.10.2018 08:05

Dieser beträgt neu 33 Prozent, wie Ceva am Mittwoch mitteilte. Hintergrund der Erhöhung ist ein vom Ceva-Management sowie von CMA CGM abgelehntes Übernahmeangebot des Konkurrenten DSV aus Dänemark von letzter Woche.

Als Reaktion auf die Offerte war die Stillhaltevereinbarung von Ceva mit dem Marseiller Frachtunternehmen angepasst worden. Die bis zum 5. November vereinbarte Beschränkung auf einen maximalen Anteil von 24,99 Prozent wurde aufgehoben und neu auf maximal einen Drittel angehoben - was nun erreicht wurde.

Die Pflicht zur Abgabe eines Pflichtangebots werde mit diesem Schritt nicht ausgelöst, betonte Ceva. Erst wenn der Aktionär eine Beteiligung von mehr als einem Drittel der Stimmrechte der Gesellschaft halten würde, käme es hierzu. Alle anderen getroffenen Verpflichtungen zwischen Ceva und CMA CGM bleiben ausserdem bestehen.

Ausserdem teilte Ceva mit, dass die Franzosen eine Derivatetransaktion in Bezug auf die Aktien von Ceva mit Barausgleich abgeschlossen haben. Dadurch erhält CMA CGM eine zusätzliche wirtschaftliche Beteiligung von 4,56 Prozent am Aktienkapital des Logistikers.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'941
Ceva baut Partnerschaft mit

Ceva baut Partnerschaft mit CMA deutlich aus - CMA bietet 30 Fr. je Aktie

Der Logistikkonzern Ceva Logistics baut seine Partnerschaft mit Hauptaktionär CMA CGM deutlich aus. Ceva werde das Frachtmanagement-Geschäft von CMA CGM zu einem noch ungenannten Preis in bar oder Aktien übernehmen, hiess es in einer Mitteilung vom Donnerstag. Aktionären von Ceva, die aus ihrem Investment aussteigen wollen, wird CMA CGM darüber hinaus ein Bar-Angebot in Höhe von 30 Franken je Anteilsschein unterbreiten.

25.10.2018 08:11

Der Verwaltungsrat von Ceva sieht die Partnerschaft als mittel- und langfristig attraktiver Wertgewinn für die Aktionäre an. Zudem gebe es deutliche Wachstumsmöglichkeiten. Ceva und CMA CGM sind zudem übereingekommen, dass Ceva ein börsenkotiertes Unternehmen mit einer marktüblichen Geschäftsbeziehung zu CMA CGM bleibe. CMA CGM hält gemäss der jüngsten Beteiligungsmeldung bereits 37,56 Prozent an Ceva.

Weitere Details gebe es mit der Bekanntgabe der Zahlen zum dritten Quartal und der Antwort des Verwaltungsrats von CMA CMG. Die Quartalszahlen stehen für den 13. November auf der Agenda.

dm/rw

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'941
Ceva Logistics geht

Ceva Logistics geht strategische Partnerschaft mit Goodpack ein

Ceva Logistics und Goodpack, Flottenbetreiber und Anbieter von Containerlösungen, arbeiten mit dem Fokus auf die Reifenindustrie enger zusammen.

02.11.2018 08:16

Ceva und Goodpack sind dazu eine strategische Partnerschaft eingegangen, wie es in einer Mitteilung vom Freitag hiess.

Im Zentrum der Allianz stehe der Wunsch beider Unternehmen, die Digitalisierung voranzutreiben und innovative Lösungen für die Reifenindustrie zu entwickeln. Dazu wurde mit "TYRECUBE" ein intelligenter Mehrwegbehälter für den weltweiten Transport und die Lagerung von Reifen entwickelt. Dieser verwalte Daten und sei mit Track & Trace-Funktionen ausgerüstet.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'941
Ceva durch signifikante

Ceva durch signifikante Rückstellungen in Italien beeinträchtigt

Der Logistiker Ceva ist im dritten Quartal weiter gewachsen, die Ergebnisse wurden jedoch durch eine signifikante Rückstellung in Italien beeinträchtigt. Die Mittelfristziele werden dennoch bestätigt.

13.11.2018 07:54

Zur geplanten Transaktion mit dem Hauptaktionär lässt Ceva am Dienstag indes wenig Neues verlauten. Von Juli bis September hat Ceva 1,81 Milliarden Dollar umgesetzt. Gegenüber dem Vorjahr ist das ein Plus von 1,6 Prozent in der Berichtswährung und 4,7 Prozent in Lokalwährungen. Analysten hatten mit 1,86 Milliarden etwas mehr erwartet.

Eine nicht näher bezifferte Rückstellung für das italienische Kontraktlogistikgeschäft schmälerte die Gewinnzahlen. Der operative Gewinn vor Abschreibungen und Amortisationen (EBITDA) sackte in der Folge um 55 Prozent auf 29 Millionen Dollar ab. Die entsprechende Marge lag bei 1,6 Prozent.

Das bereinigte EBITDA, das den Beitrag des Joint Ventures mit dem Hauptaktionär enthält, fiel um 35 Prozent auf 55 Millionen Dollar.

Laut Ceva haben zwei Verträge in Italien und der Konkurs eines lokalen Partners für Zeitarbeitskräfte zu zusätzlichen ungeplanten Kosten in der Höhe von 26 Millionen Dollar geführt. Die Zusatzkosten würden sich im laufenden Jahr damit bereits auf 42 Millionen summieren. Aktuell werde ein Plan zur Lösung der Probleme in Italien umgesetzt, so Ceva.

Anhaltend starke Dynamik

Grundsätzlich habe man aber in allen Geschäftsbereichen eine anhaltend starke Dynamik verzeichnet, hält das Unternehmen fest. So sei das Neugeschäft um rund 8 Prozent gesteigert worden. Gerade im dritte Quartal habe das Unternehmen bedeutende Neuaufträge und Verlängerungen gewonnen.

Trotz der Probleme in Italien bestätigt Ceva die mittelfristigen Ziele. Diese sehen ein Umsatzwachstum über dem Markt vor. Die EBITDA-Marge soll sich von 3,3 Prozent 2017 auf mindestens 4 Prozent verbessern, was den bereinigten Betriebsgewinn um rund 100 Millionen Dollar erhöhen sollte.

Keine zusätzlichen Informationen liefert Ceva zu der vor gut zwei Wochen angekündigten Transaktion mit dem Ceva-Hauptaktionär CMA CGM. Dieser hatte am 25. Oktober ein Bar-Angebot in Höhe von 30 Franken je Ceva-Anteil angekündigt.

Gleichzeitig wurde angekündigt, dass Ceva das Frachtmanagement-Geschäft von CMA CGM zu einem noch ungenannten Preis in bar oder Aktien übernehmen wird. Auch hierzu wurden am Dienstag keine weiteren Details genannt.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'941
Deutschland-Chef von Ceva

Deutschland-Chef von Ceva nimmt den Hut

Bei Ceva nimmt Deutschland-Chef Christian Wurst den Hut und verlässt das Unternehmen Ende Monat.

22.11.2018 06:52

Die Leitung des Deutschland-Geschäfts wird nun Zentral- und Osteuropa-Chef Guillaume Sauzedde unterstellt, dessen Reich damit wächst. Sauzedde, der im vergangenen Monat von Konkurrent Kühne+Nagel zu Ceva stiess, habe dort sowohl im Deutschland-, als auch im Osteuropa-Geschäft Erfahrungen gesammelt, teilte Ceva am Mittwochabend in einem Communiqué mit.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'941
Ceva-Übernahmeangebot startet

Ceva-Übernahmeangebot startet am 22. Januar

Beim Logistikkonzern Ceva Logistics hat der französische Hauptaktionär CMA CGM sein angekündigtes Übernahmeangebot mit der Voranmeldung bekannt gegeben.

26.11.2018 08:06

Das öffentliche Kaufangebot soll demnach voraussichtlich am 7. Januar 2019 publiziert werden und vom 22. Januar bis am 18. Februar mit Verlängerungsmöglichkeit laufen, wie CMA CGM am Montag mitteilte.

Im Rahmen der bereits im Oktober bekanntgegebenen Vereinbarung wird Ceva das Frachtmanagement-Geschäft des französischen Reedereikonzerns übernehmen. Gleichzeitig meldete der Ceva-Hauptaktionär ein Bar-Angebot in Höhe von 30 Franken je Ceva-Aktie an. Damit offeriere man anderen Aktionären, die aus ihrem Investment aussteigen wollten, eine Möglichkeit dazu. CMA CGM hielt zu dem Zeitpunkt bereits 33 Prozent an Ceva, was ein Pflichtangebot notwendig machte. Der Anteil ist mittlerweile auf über 37 Prozent angestiegen.

Die Prämie des Angebots betrug zum Zeitpunkt der Veröffentlichung 33 Prozent auf den damaligen Schlusskurs. Am vergangenen Freitag ging die Ceva-Aktie bei 29,55 Franken aus dem Handel.

Vom Angebotspreis von 30 Franken werden bis zum Vollzugsdatum des Angebots noch allfällige Verwässerungseffekte abgezogen, die bis dahin anfallen, so etwa Dividendenzahlungen, Kapitalrückzahlungen oder Kapitalerhöhungen unter dem Angebotspreis.

Der Verwaltungsrat von Ceva sieht die Partnerschaft mit CMA CGM als mittel- und langfristig attraktiven Wertgewinn für die Aktionäre an und ortet Wachstumschancen. Sie soll es erlauben, den Kunden effiziente end-to-end Supply-Chain-Lösungen zu wettbewerbsfähigen Konditionen anzubieten.

Das Angebot von CMA CGM steht noch unter dem Vorbehalt der behördlichen Bewilligungen.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'941
Ceva-Verwaltungsrat stellt

Ceva-Verwaltungsrat stellt sich gegen Übernahmeangebot

Der Ceva-Verwaltungsrat empfiehlt den Aktionären, das Übernahmeangebot von CMA CGM nicht anzunehmen.

28.01.2019 07:28

Zwar sei der Preis angemessen und das Angebot eine faire Ausstiegsmöglichkeit. Doch auf Grundlage einer Überprüfung und eines Gutachtens ergebe sich ein Wert von 40 Franken je Aktie. "Daher werden das Management und der Verwaltungsrat die Aktien nicht anbieten und den Aktionären auch nicht empfehlen, sie anzudienen", sagt Ceva-Verwaltungsratspräsident Rolf Watter.

Das Übernahmeangebot des französischen Schifffahrtskonzerns für den Schweizer Logistiker Ceva läuft bis 12. März. Den angekündigten Preis von 30 Franken je Aktie bestätigte CMA CGM am Montag. Läuft alles nach Plan, soll der Deal Mitte April über die Bühne gehen.

(Reuters)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'941
Ceva erneuert Partnerschaft

Ceva erneuert Partnerschaft mit Schiffsbauer Fincantieri in Italien

Das Logistikunternehmen Ceva hat eine Partnerschaft mit dem Triester Schiffsbauunternehmen Fincantieri für weitere drei Jahre verlängert. Neu werde Ceva Logistics für Fincantieri auch umfassende Dienstleistungen zur Lagerverwaltung anbieten, teilte das Schweizer Unternehmen am Mittwoch mit. Zu finanziellen Einzelheiten wurden in der Mitteilung keine Angaben gemacht.

30.01.2019 07:28

Die beiden Unternehmen arbeiten laut der Mitteilung seit 2005 zusammen. Seit 2015 ist Ceva für den Transport von Komponenten und Teilen für den Schiffsbau an zehn Fincantieri-Standorten in Italien und für die Verwaltung der Lager an zwei Standorten verantwortlich.

tp/rw

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'941
Ceva bestätigt die

Ceva bestätigt die Mittelfristziele

Der Logistik-Konzern Ceva bestätigt seine Mittelfristziele.

27.02.2019 08:01

Diese gälten, obwohl die Ergebnisse des Gesamtjahres 2018 durch Probleme der Kontraktlogistik in Italien beeinflusst worden seien, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Konkret soll bis 2021 der Umsatz auf über 9 Milliarden US-Dollar steigen und ein (bereinigtes) operatives Ergebnis in der Grössenordnung von 470 bis 490 Millionen (vor IFRS 16) erreicht werden, hiess es weiter.

Abgesehen davon wurden die Zahlen bestätigt, die das Unternehmen Anfang Februar vorgelegt hatte. So nahm der Umsatz um 5,2 Prozent auf 7,36 Milliarden Dollar zu. Der EBITDA verringerte sich hingegen um 14 Prozent auf 198 Millionen. Dies wurde damals mit "verschiedenen Einmaleffekten" erklärt.

Unter dem Strich schrieb Ceva - hauptsächlich infolge hoher Finanzkosten - tiefrote Zahlen. Laut den Angaben im Geschäftsbericht resultierte ein Fehlbetrag von 242 Millionen US-Dollar.

Bekanntlich läuft derzeit ein Übernahmeangebot für Ceva durch den französischen Hauptaktionär CMA CGM. Dieses läuft noch bis am 13. März und somit einen Tag länger als bislang gemeldet. Eine vollständige Regelung werde um den 17. April herum erwartet, hiess es weiter.

CMA CGM musste das Angebot machen, weil sie die Beteiligungsschwelle von 33 Prozent überschritten hatte; eigentlich wollen die Franzosen Ceva aber gar nicht vollständig übernehmen.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'941
Logistiker Ceva eröffnet

Logistiker Ceva eröffnet Distributionszentrum für Ikea in New York

Ceva vertieft seine Kooperation mit Ikea. Im Rahmen eines vorerst auf fünf Jahre beschränkten Vertrages wird der Schweizer Logistikkonzern für die Möbelhauskette im New Yorker Stadtteil Staten Island ein 975'000 Quadratmeter grosses Distributionszentrum betreiben, wie Ceva am Montag mitteilte. Finanzielle Details zur Kooperation werden in der Meldung keine gemacht.

04.03.2019 07:55

Vom neuen Standort aus sollen online bestellte Artikel an die Kunden von Ikea ausgeliefert werden, heisst es weiter. Das Distributionszentrum sei bereits voll in Betrieb, wobei Angestellte dort sieben Tage die Woche arbeiten würden.

Ceva und Ikea arbeiten bereits seit 2015 in Grossbritannien und Australien zusammen.

kw/uh

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 24.01.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 24'941
Logistiker Ceva gewinnt

Logistiker Ceva gewinnt weltweit verschiedene Aufträge im eCommerce-Geschäft

Ceva hat in den vergangenen Monaten mehrere Aufträge gewonnen. Der Logistikkonzern konnte laut Mitteilung vom Montag mit Dienstleistungen im eCommerce-Geschäft in Grossbritannien, der Türkei, den USA, Kanada und Brasilien zulegen. Ein Auftragsvolumen gab das Unternehmen nicht bekannt.

11.03.2019 07:57

Der grenzüberschreitende eCommerce habe in den vergangenen Jahren deutlich zugelegt und werde in Zukunft weiter rasch wachsen, ist man bei Ceva überzeugt. In diesem Markt will das Unternehmen unter anderem mit neuen Lager- und Last-Mile-Dienstleistungen punkten. Entsprechend werde man in Lösungen zur Lieferung von Waren auf der letzten Meile bis zum Kunden investieren.

mk/cf

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Seiten