Leonteq

Leonteq N 

Valor: 19089118 / Symbol: LEON
  • 36.10 CHF
  • -1.77% -0.650
  • 06.08.2020 17:19:50
400 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Swatch-City
Bild des Benutzers Swatch-City
Offline
Zuletzt online: 08.11.2017
Mitglied seit: 21.02.2015
Kommentare: 52

Mitarbeiter der Leonteq werden ab der Stange entlassen - das ist leider ein Fakt! Ein ehemaliger Mitarbeiter der Leonteq hat mir erzählt, dass es um die serbelnde Firma sehr schlecht stehe. Holen, was noch zu holen ist - bleibt! Ich persönlich habe mich vom Trauerspiel (Niedergang) der Leonteq veradschiedet und Ballast (Leon-Verkauf) abgeworfen!

Supermari
Bild des Benutzers Supermari
Offline
Zuletzt online: 27.05.2016
Mitglied seit: 30.07.2014
Kommentare: 992

Supermari hat am 24.05.2016 - 19:21 folgendes geschrieben:

Heute noch zugegriffen nahe 50er um die Mittagszeit als die 50 erstmal zu halten schienen. 2 Mini Position. War aber Risky.

Nächster Kauf wohl etwas grösser. Dürfte aber nicht gleich anstehen. Jetzt muss man wirklich mal abwarten und schauen was passiert die nächsten Tagen Wochen. z.B. halten die 55-60 mehr oder weniger (auf Sicht Ende Woche?), usw.

Da ich klein angefangen habe hier und auch recht lange auf Einstieg warten musste und ich heute dank Kauf wieder im Plus bin habe ich keine Probleme mit der Vola. Ist halt ein Nebenwert, illiquide und zudem im starken Abwertstrend. Daher muss man mit solchen Sachen rechnen.

Ob es überstanden ist? Hoffe ich natürlich. Bin mir aber absolut nicht so sicher. Chart ist immer noch scheisse. Waren Contrarian-Käufe meinerseits.

Es kann schnelle Rebounds geben und auch locker 40% nach oben rauschen übrigens... Chart wäre trozdem noch nicht toll. Daher denke ich wird es ein wenig dauern bis die Aktie mittelfristig eine klare Richtung nach oben findet. Deshalb habe ich es mit weiteren Zukäufen auch nicht so wirklich eilig. Ein Fuss wollte ich mal aber drin haben. Investieren eigentlich zwar sehr ungern in "Finazunternehmen". Hier glaube ich an die Chancen. Und da nach heutigen Wissenstands für mich ein Aktienbewertung von 50-55 rel. fair halten gehe ich mal rein. Wirklich unterbewertet sehe ich die Aktie also nicht.

 

Niemand kann genau wissen wo es lang geht...

Eingestiegen bin ich zurückblickend zu früh. Wie gesagt... niemand kann genau sagen wo es dreht.

Zurückblicken war die Einschätzung aber nicht ganz falsch... bis es dreht könnte es länger dauern und wird es vermutlich auch. Es war somit auch richtig noch keine Nachkäufe gemacht zu haben bevor sich das Chartbild ändert.

Nun... meine Aktien sind noch im Depot. Bestand ist aber immer noch sehr überschaubar da kein grosser Nachkauf gemacht. Bin ja vorsichtig rein mit kleine Posi und kleiner Nachkauf. Die Aktien bleiben im Depot. Bin aber schon enttäuscht. Habe die Lage falsch eingeschätzt. Ich hoffe jetzt schon dass nach 2017 sich das Bild ändern.

Was kommt jetzt kursmässig? Keine Ahnung. Wirklich keine Ahnung. Chart wie damals geschrieben weiterhin scheisse. Aber ist schon brutal überverkauft. Schnell rauf immer und jederzeit möglich. Muss aber einiges geschehen bis Chart neutral wirkt. Nachkäufe gibt es keine bis Chart deutlich besser aussieht. Von mir aus halt über meinen EP Preis.

Sollten die 30 halten bin ich zuversichtlich für die kommenden Monaten. Erwarte aber nicht gleich ein Hochklettern sondern vielmehr eine längere Seitwärtsphase. Dürfte zermürbend werden. Könnte sich aber lohnen diese Zeit auszustehen.

Leonteq war Reditetechnisch mein schlechtester Kauf im bestehenden Depot. Rund -40%. Schön ist das nicht gehört aber (leider) immer wieder dazu. Da kleine Posi aber kaum Einfluss auf Depot und relativiert den "Schmerz" diese dicke im Minus stehende Position im Depot zu sehen.

Snoopy74
Bild des Benutzers Snoopy74
Offline
Zuletzt online: 31.07.2020
Mitglied seit: 26.09.2009
Kommentare: 234
Veraison ausgestiegen

ich vermute, dass heute morgen Veraison die ganze Beteiligung an Leonteq verscherbelt hat mit einem enormen 2stelligen Millionen Verlust. Wir werden es in den nächsten Tagen sehen...

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'204

Tja, die wollten halt das "schnelle" Geld machen und wollen nicht eine Aktie 2 oder 3 Jahre im Depot halten.

Die Situation von Leonteq ist aber nicht so schlecht, dass man das Schlimmste befürchten muss. Insofern sollte man diese Aktie weiterhin in Beobachtung halten, denn ein Rebound in den nächsten 2 bis 3 Jahren ist realistisch.

Ich vermute, dass sich der Kurs im heutigen Bereich für längere Zeit einpendeln wird. Ein Kauf eilt nicht, sollten aber Kurse um CHF 25.00 Realität werden, werde ich vermutlich eine erste Position kaufen (sofern die Rahmenbedingungen noch der heutigen Situation entsprechen).

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Swatch-City
Bild des Benutzers Swatch-City
Offline
Zuletzt online: 08.11.2017
Mitglied seit: 21.02.2015
Kommentare: 52

Immer noch "überbewertet"?! Im Vergleich zum Management hat die Leonteq-Aktie noch viel Absturz-Potenzial! Also lassen wir die Aktie von Leonteq noch etwas weiter purzeln. Heute hat die Aktie sogar unter CHF 30.- geschlossen. Mein Fazit: Es macht mir sehr viel "Spass", die Absturzaktie von der Seitenlinie her zu "begleiten" (beobachten)...

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Online
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 2'534

Die spannende Frage ist, wo ist der Boden?

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'204

Bis auf CHF 25.00 stelle ich mir vor......in diesem Bereich sollte ein erster Einstieg gewagt werden, sofern die Rahmenbedingungen noch die gleichen sind und keine weiteren negativen News vorliegen.

Eile zum Einstieg ist sicher nicht gegeben. Bis hier eine namhafte Erholung eintritt, dürften noch ein paar Monate vergehen.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'263
Emittentenrisiko

Droht hier die Gefahr einer Abwärtsspirale? So in der Art von "Lehmann Brothers"?
Leonteq emittiert ja aus Leonteq Securities AG (kein Rating)  fleissig Strukis und ist damit Gegenpartei. Wenn die jetzt etwas ins Strudeln geraten, finden die dann immer noch Abnehmer für die selbst emittierten Derivate? Und wenn nicht, schadet das wieder dem Geschäftsgang.

Weiss jemand, wohin der Erlös dieser verkauften Derivate geht? Leonteq wird das Geld ja wohl nicht zu Negativzinsen bei der SNB anlegen? Ich will hier keine Panik machen, ich blick einfach nicht durch wo hier die Risiken liegen, wenn Leonteq für Milliarden nominal als Gegenpartei gradsteht.

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'204

Ich weiss es auch nicht, aber ich nehme an, dass Leonteq wohl der direkte Gegenpart ist, aber diese Position wie nach dem Prinzip der Versicherungen mindestens überwiegend rückversichert ist.

Sollte das nicht so sein, würde immer der Konkursgeier über Leonteq kreisen.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

<gelöscht>

@Gertrud.

Diese Gedanken hab ich mir auch gemacht, vor allem, da ich Kunden habe mit Leonteq-Strukis. Bisher haben diese kursmässig auf die ganzen Negativschlagzeilen zum Glück nicht wirklich reagiert, das heisst, die Kurse sind einzig durch die Basiswerte beeinflusst und man könnte noch locker aussteigen zu fairen Preisen. Ich habe mich vorerst dagegen entschieden, da die Fälligkeit schon bald ist. Neue Strukis mit Leonteq als Emittent zeichne ich aber ganz sicher nicht und da kommt genau das Problem ins Spiel, das du ansprichst, das ist natürlich wiederum schlecht fürs Geschäft von Leonteq selber und unterstützt die Abwärtsspirale. Ich weiss jedoch nicht, wie wichtig für den Geschäftsgang von Leonteq diese Strukis sind. Gehe davon aus, der Grossteil der Erträge wird mit Partnerschaften und durch die Technologieplattform erzielt. Wenn niemand mehr die Strukis mit Leonteq als Emittent kauft, könnte die Firma natürlich auf andere Garanten ausweichen und trotzdem noch Produkte strukturieren und Geld verdienen.

Ich weiss nicht, ob der Erlös aus dem Verkauf der Derivate wirklich in Bar gehalten wird, denn mit dem Geld müssen die Produkte ja eben strukturiert werden. In der Regel liegt hier eine Obli und Optionen auf die Basiswerte zu Grunde. Diese müssten also irgendwo gehalten werden denke ich, ausser dies läuft alles synthetisch ab, was ich leider nicht weiss. Aber wenn es Leonteq "lüpft", dürfte das Kapital wie bei Lehmann verloren sein, davon ist sicher auszugehen.

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 3'113

Vor etwa 25 Jahren hatte ich auf einer Bank mal die SOFFEX-Positionen des Derivate-Händlers zu übermachen. Man kann dies wahrscheinlich nicht direkt vergleichen, aber damals war es wohl so, dass man z.B. eine Bundesobli über 1 Mio. bei der SIX hinterlegen musste.
Die einzelnen Positionen wurden dann so weit ich mich erinnern kann, durch Gegenpositionen ausgeglichen.

zscsupporter
Bild des Benutzers zscsupporter
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 02.02.2014
Kommentare: 425

@DCH betreffend Gegenpartei Risiko Leonteq, habe mir auch die gleichen Gedanken gemacht. Aber der Raiffeisen gehört 1/3 vom Laden, Vincenz und Gisel im VR der Bude, stell Dir mal die schlechte Presse vor wenn die Raiffeisen Leonteq hopps gehen lässt und was die auf ihrer Beteiligung abschreiben müssen. Daher kann ich mir schon auch vorstellen, dass die Raiffeisen irgendwann die ganze Bude übernimmt.

dfx1
Bild des Benutzers dfx1
Online
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 20.05.2015
Kommentare: 186

..und die Raiffeisen profitiert bei einer Übernahme von einem tiefen Kurs, richtig....?!

...!!!

dfx1
Bild des Benutzers dfx1
Online
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 20.05.2015
Kommentare: 186

Bin dennoch der Ansicht dass zurzeit viel zu schwarzgemalt wird. In ein paar Wochen wird die Bude wieder hochgelobt und viele werden sich hinterfragen, weshalb sie zu den tiefen Kursen nicht eingestiegen sind.

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'263
Bilanz

Danke für Eure Meinungen und Kommentare.
Ich denke schon auch, dass die Derivate gedeckt sind, und dass "der Finanzplatz Schweiz" eine Insolvenz nicht zulassen würde. Ob im schlimmsten Fall die Raiffeisen das alleine stemmen will (kann), sei dahingestellt.

Dennoch scheinen die Papiere in der Leonteq Bilanz zu sein. In groben Zahlen:
6 Mrd (!) eigene Assets, Eigenkapital 300 Mio, Operating Cost 150 Mio.
Die Derivate laufen durchschnittlich 12-15 Mte, also müssen die 6 Mrd. etwa 1x pro Jahr umgewälzt werden. Angenommen mit 2% Brutto-Marge gibt das 120 Mio plus noch die Fees für Dienstleistungen an Drittanbieter um die operating cost zu decken.

Wenn jetzt schon DirtyCHarry schreibt, dass er für die Kunden keine weiteren Leonteq Papiere mehr kauft, wenn es Alternativen gibt? Wenn das viele tun und immer mehr, wenn die schlechten Nachrichten zu Leonteq nicht abreissen? Dann kann das Emissionsvolumen und damit die Kommissionen sehr schnell schrumpfen, schneller jedenfalls als die Kosten (Löhne) angepasst werden können. Reputation ist alles. Und da hat Leonteq noch wenig Historie.

Das sind nur so ein paar Überschlagsrechnungen, und ich lasse mich gerne beruhigen von jemandem der das Leonteq Geschäftmodell besser versteht. Ich fasse die Aktien nicht an. Auch wenn die das Schiff über Wasser halten werden sie m.E. nie wieder an den Hype von 2014/2015 anknüpfen können. Aber ich halte eben ein paar Derivate ausgegeben von Leonteq und möchte mich damit nicht ärgern.

Swatch-City
Bild des Benutzers Swatch-City
Offline
Zuletzt online: 08.11.2017
Mitglied seit: 21.02.2015
Kommentare: 52

Heute schliesst die Leonteq-Aktie mit einem satten Minus von 7.06% (Schlussstand: CHF 27.65). Die Aktie wird von Tag zu Tag massiv billiger und "interessanter". Aktuell scheint die Aktie aber "noch extrem" überbewertet zu sein!

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 3'267

Bin hier short. Wenn die Pleite gehen, wird aus dem Mini-Invest noch was Anständiges. Ansonsten sehe ich keine Phantasie.

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 3'267

Seit August 2015 im steten Sinkflug. Und zuletzt wieder unter Aufnahme eines verstärkten Downtrends. Nach dem Motto: "the trend is your friend", betreibe ich das gleiche Spiel wie zu besten Trans Ocean-Zeiten. Und es funktioniert!

Dazu kommt, dass das Vertrauen so ziemlich im Aimer (A für Arsch) ist. Nur Geld drucken ist einfacher. Aber ganz sicher bin ich nicht, deshalb nur eine kleine Position. Der Chart singt schon lange "Spiel mir das Lied vom Tod"!

https://www.youtube.com/watch?v=At5nYDFDzXw

otth
Bild des Benutzers otth
Online
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 30.08.2014
Kommentare: 331

Domtom01 hat am 17.02.2017 - 12:29 folgendes geschrieben:

Seit August 2015 im steten Sinkflug. Und zuletzt wieder unter Aufnahme eines verstärkten Downtrends. Nach dem Motto: "the trend is your friend", betreibe ich das gleiche Spiel wie zu besten Trans Ocean-Zeiten. Und es funktioniert!

Dazu kommt, dass das Vertrauen so ziemlich im Aimer (A für Arsch) ist. Nur Geld drucken ist einfacher. Aber ganz sicher bin ich nicht, deshalb nur eine kleine Position. Der Chart singt schon lange "Spiel mir das Lied vom Tod"!

https://www.youtube.com/watch?v=At5nYDFDzXw

Alle heutigen Verluste aufgeholt - bis du dir sicher, dass die Strategie weiterhin funktioniert?

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 3'267

Natürlich nicht zu 100%. Was wir heute sehen, ist nur eine Momentaufnahme. Tatsache ist: Aktie ist angeschlagen und angezählt, und nicht erst seit gestern. Für Finanztitel ist das toxisch. Auch Rig ist ja nicht Konkurs gegangen. Der Chart ist schon beängstigend, bzw. vielversprechend:

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 3'267

Heute hat LEON auf neuem Jahrestief geschlossen. Zumindest hier herrscht Kontinuität. Meinem Put gefällt's und seinem Herrchen erst recht.

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Online
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 2'534

Hoi Domtom

Gratuliere, lässt du ihn weiterlaufen oder nimmst du mal Gewinne mit? Was ist dein Tief-Ziel?

lg 2b

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 3'267

Ich bin eher der Long-Player und spiele nicht oft auf short und bin auch nur mit einer kleinen Position unterwegs. Aber wenn eine kleine Firma im Finanzsektor erst einmal mit dem Vertrauen kämpft, ist es schnell mal um sie geschehen.

Deshalb lass ich es laufen. Sinkt der Kurs weiter markant, erwächst aus dem Mauerblümchen eine richtige Rose, ansonsten stecke ich einen möglichen Totalverlust locker weg. 2017 beginnt ja wirklich fulminant.

Domtom01
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 09.01.2014
Kommentare: 3'267

Ganz vergessen, das Tiefziel: Eine Zahl zu nennen, wäre fahrlässig. Aber Kurshalbierung von heute aus in 6 Monaten bis Delisting (Konkurs / Übernahme) scheinen mir nicht utopisch zu sein.

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Online
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 2'534

Wie immer vielen Dank für deine Einschätzung Domtom!

Eine Übernahme durch RB könnte schon mal kommen, die Frage ist halt wann. Eilt wohl nicht bzw die haben aktuell ja wohl andere Sorgen.

 

Supermari
Bild des Benutzers Supermari
Offline
Zuletzt online: 27.05.2016
Mitglied seit: 30.07.2014
Kommentare: 992

Denke die Aktie könnte mal eine technische Reaktion einleiten wenn Börsen allgemein mitspielen.

Dürfte sich nun bald entscheiden ob runter auf die 20 oder Angriff auf die 30-40.

Chancen sich zu stabilisieren sind zu erkennen. LEON muss diese aber nutzen.

Für den Kursschlamasel ist das Management zum grössten Teils in die Verantwortung zu nehmen.

Führungsqualität sieht sicher anders etwas anders aus. Vertrauen verspielt. Der kommt nicht einfach so zurück. Diesen muss man sich erarbeiten. Also los!

robincould
Bild des Benutzers robincould
Offline
Zuletzt online: 09.07.2020
Mitglied seit: 21.11.2011
Kommentare: 843
Boden noch nicht gefunden

Ich sehe hier auch viel Potential, zB wenn das Vertrauen in Leonteq wieder das ist.

Solche News wirken sich aber negativ auf den Kurs von Leonteq aus:

http://www.finews.ch/news/banken/26429-leonteq-singapur-asien-edb-frank-...

Ich spekuliere damit, dass Leonteq übernommen wird.

400 Mio Kapitalisierung bei aktuellem Umsatz von über 200 Mio. Visionäre hatten mit einem Vielfachen davon gerechnet. Nur AMC usw. verkaufst du nur, wenn das Vertrauen der Geldgeber da ist. Hier fehlt es gerade. Eine Übernahme könnte Abhilfe schaffen.  

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Online
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 2'534

2brix hat am 06.03.2017 - 21:09 folgendes geschrieben:

Wie immer vielen Dank für deine Einschätzung Domtom!

Eine Übernahme durch RB könnte schon mal kommen, die Frage ist halt wann. Eilt wohl nicht bzw die haben aktuell ja wohl andere Sorgen.

 

@robincold

die Frage ist wann? Wann rechnest du damit? Ich denke RB hat es sicher nicht eilig.

 

robincould
Bild des Benutzers robincould
Offline
Zuletzt online: 09.07.2020
Mitglied seit: 21.11.2011
Kommentare: 843
wenn, dann bald (2017)

- ohne Vertrauen verkauft Leonteq keine Produkte, auch wenn der Markt gerade sehr spannend ist für Leonteqs Produkte

- ein Grund, warum Leonteq nicht jetzt schon externe DNA in den VR aufgenommen hat... (reine Spekulation)

- Preis ist iO, wenn die Umsätze nicht gänzlich wegbrechen, günstig

 

aber eben, die Newsfolge ist unschön, mir gefällt, dass das Management und Raiffiesen hier dick investiert sind... 

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Online
Zuletzt online: 06.08.2020
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 2'534

robincould hat am 09.03.2017 - 10:59 folgendes geschrieben:

aber eben, die Newsfolge ist unschön, mir gefällt, dass das Management und Raiffiesen hier dick investiert sind... 

dort sehe ich aber genau eher das Problem.

Es muss ja fast RB sein und die habens nicht eilig. Und RB rauskaufen, macht sicher niemand, da man da viel zuviel zahlen müsste.

Seiten