Relief

RELIEF THER Hlg N 

Valor: 10019113 / Symbol: RLF
  • 0.068 CHF
  • 01.12.2021 17:30:58
16'071 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Rinaldo1888
Bild des Benutzers Rinaldo1888
Offline
Zuletzt online: 01.12.2021
Mitglied seit: 29.07.2020
Kommentare: 26
Update Feuerwehrmann

Update: 9/3 PM

X-rays showing slight improvement on right lung. Vent in APRV set at 50% and ECMO at 95%. No blood needed today and labs look good this evening. Blood pressure is on the low side so the “fluid removal” machine was paused to try to bring the blood pressure up without additional meds. Fluid balance is on the negative side so far today though which is good.

No matter the situation, never let your emotions overpower your intelligence.

geronimo078
Bild des Benutzers geronimo078
Offline
Zuletzt online: 10.06.2021
Mitglied seit: 06.01.2014
Kommentare: 268
https://news4sanantonio.com
Momoa one
Bild des Benutzers Momoa one
Offline
Zuletzt online: 29.05.2021
Mitglied seit: 01.04.2020
Kommentare: 422
NEWS 4. Sep.

https://relieftherapeutics.com/relief-appoints-gilles-della-corte-m-d-as...

 

Da läuft einiges im Hintergrund, braucht halt seine Zeit. Dafür werden wir am Schluss ordentlich belohnt. 

schönes Wochenende allen

Momoa

COACH ME and I will learn. CHALLENGE ME and I will grow. BELIEVE IN ME and I will win.

Spartacus
Bild des Benutzers Spartacus
Offline
Zuletzt online: 11.11.2021
Mitglied seit: 01.04.2020
Kommentare: 103
-

Danke euch !! ....hier noch auf deutsch :

*Raghuram (Ram) Selvaraju, Aufsichtsratsvorsitzender von Relief*, sagte: "Wir heißen Gilles bei Relief herzlich willkommen. Er bringt ein umfassendes Wissen hinsichtlich der Planung klinischer Studien von der frühen Phase bis zur Markteinführung in das Unternehmen ein. Er ist mit allen Stufen des Produktentwicklungsprozesses vertraut und kennt die Bedeutung einer frühzeitigen Planung, um die Grundlage für eine erfolgreiche Produkteinführung zu legen. Er war in unterschiedlichen Funktionen bei Pharmaunternehmen und klinische Forschungsorganisationen (clinical research organizations, CROs) tätig und hat viele Unternehmen, einschließlich Relief, bei der Strategie und Planung klinischer Studien beraten. Darüber hinaus verfügt er über umfassende Erfahrung in der Vorbereitung von regulatorischen Prozessen, einschließlich der Zusammenarbeit mit den Zulassungsbehörden sowie im Beziehungsmanagement mit CROs und anderen Anbietern klinischer Studien. Er ist eine große Bereicherung für Relief zu einer Zeit in der Aviptadil in der klinischen Entwicklung in Europa und den USA Fortschritte macht und wird zeitnah die Einreichung der Dokumente für die Marktzulassung vorbereiten." Dr. Della Corte hat über 40 Jahre Berufserfahrung, davon 30 Jahre in der biopharmazeutischen Industrie. Er war in verschiedenen leitenden Positionen in der klinischen Forschung bei Merck Serono (zuvor Serono) tätig, wo er für die Entwicklung von Projekten in unterschiedlichen Indikationsgebieten wie Kardiologie, Rheumatologie, Onkologie und Endokrinologie - vom Proof-of-Concept bis zum Management des Produktlebenszyklus - verantwortlich war. Seine frühe Karriere beinhaltete auch Positionen mit zunehmender Verantwortung bei verschiedenen CROs, Pharmaunternehmen und Start-ups, darunter Rhone-Poulenc-Rorer, Servier, Solvay Pharma sowie Phoenix Life Sciences, Larime, Omnicare Clinical Research, Therapharm und Anergis. Im Jahr 2016 gründete Dr. Della Corte Dellmed Consulting, ein Unternehmen, das Biotech-Start-ups bis hin zu etablierten Pharmaunternehmen strategische Beratung und praktische Unterstützung für die klinische Entwicklung in unterschiedlichen Indikationsgebieten wie Dermatologie, Onkologie sowie Allergien und für die Auswahl von CROs anbietet. Dr. Della Corte hat einen Abschluss in der Medizin (M.D.) von der Paris-Sud-Universität (Paris XI) und ist ein staatlich geprüfter Kardiologe mit zehnjähriger Krankenhauspraxis. Bei Relief wird Dr. Della Corte für die klinische Entwicklung von Aviptadil in Europa verantwortlich sein und eng mit NeuroRx zusammenarbeiten, die auch weiterhin die klinischen Studien in den USA managen und die Einreichung der nötigen Zulassungsunterlagen und den Austausch mit den regulatorischen Zulassungsbehörden verantworten. *Gilles Della Corte, M.D., Chief Medical Officer von Relief*, sagte: *"*Relief entwickelt eine potenziell bahnbrechende, lebensrettende Therapie für schwerkranke COVID-19-Patienten, und ich fühle mich sehr geehrt, Teil dieses so wichtigen Programms zu sein, in einem therapeutischen Gebiet mit einem so hohen, bisher nicht adressierten medizinischen Bedarf. Von dem breiten Potenzial von Aviptadil, das neben COVID-19-Patienten im Frühstadium auch Patienten mit anderen akuten und chronischen Lungenerkrankungen helfen kann, bin ich sehr beeindruckt. Ich freue mich darauf, die klinische Entwicklung in diesen Bereichen zu planen und zu überwachen. Als Arzt gibt es nichts Schöneres als Patienten zu helfen, die dringend neue Behandlungsmöglichkeiten benötigen." Relief gab heute auch bekannt, dass Virtuoso Sarl, ein strategisch und taktisch orientiertes Serviceunternehmen für klinische Studien, als "Clinical Trials Manager" beauftragt wurde, um für das Unternehmen die klinischen Studien mit Aviptadil in Europa aufzusetzen und durchzuführen. Die klinischen Studien in den USA werden weiterhin von NeuroRx durchgeführt.

Babette
Bild des Benutzers Babette
Offline
Zuletzt online: 26.11.2021
Mitglied seit: 11.08.2010
Kommentare: 533
Super news:

"...und wird zeitnah die Einreichung der Dokumente für die Marktzulassung vorbereiten"!

Freude herrscht!

b.

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 26.11.2021
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 3'167
Spartacus hat am 04.09.2020

Spartacus hat am 04.09.2020 07:15 geschrieben:

" Relief gab heute auch bekannt, dass Virtuoso Sarl, ein strategisch und taktisch orientiertes Serviceunternehmen für klinische Studien, als "Clinical Trials Manager" beauftragt wurde, um für das Unternehmen die klinischen Studien mit Aviptadil in Europa aufzusetzen und durchzuführen. Die klinischen Studien in den USA werden weiterhin von NeuroRx durchgeführt.

 interessanter Auszug.

cashguru8704
Bild des Benutzers cashguru8704
Offline
Zuletzt online: 29.07.2021
Mitglied seit: 25.11.2015
Kommentare: 537
Momoa one hat am 04.09.2020

Momoa one hat am 04.09.2020 07:11 geschrieben:

https://relieftherapeutics.com/relief-appoints-gilles-della-corte-m-d-as...

 

Da läuft einiges im Hintergrund, braucht halt seine Zeit. Dafür werden wir am Schluss ordentlich belohnt. 

schönes Wochenende allen

Momoa

So früh am Morgen hat RLF noch nie etwas announced! Kommt heute allenfalls mehr?

pedro
Bild des Benutzers pedro
Offline
Zuletzt online: 02.12.2021
Mitglied seit: 31.08.2013
Kommentare: 1'147
Momoa one hat am 04.09.2020

Momoa one hat am 04.09.2020 07:11 geschrieben:

https://relieftherapeutics.com/relief-appoints-gilles-della-corte-m-d-as...

Da läuft einiges im Hintergrund, braucht halt seine Zeit. Dafür werden wir am Schluss ordentlich belohnt.

Da war die allgemeine gestrige Verunsicherung in Bezug auf die GEM Beteiligung halt eben nur ein Sturm im Wasserglas , wenn man sieht wie konsequent Relief an der Umsetzung der im PR vom 31. August angekündigten Vorwärtstrategie gearbeitet wird. Es war ja eigentlich klar, das RLF keine Leute der leeren Worte sind und der weitere Fortschritt Schlag auf Schlag folgt, analog wie man den Salami isst - Scheibchenweise, weil man sich sonst verschluckt.

allen einen schönen und erfolgreichen Börsenfreitag, am liebsten ohne Absturz, aber mit Kursen nach Norden - lG. pedro

pedro
Bild des Benutzers pedro
Offline
Zuletzt online: 02.12.2021
Mitglied seit: 31.08.2013
Kommentare: 1'147
cashguru8704 hat am 04.09

cashguru8704 hat am 04.09.2020 07:25 geschrieben:

Momoa one hat am 04.09.2020 07:11 geschrieben:

https://relieftherapeutics.com/relief-appoints-gilles-della-corte-m-d-as...

Da läuft einiges im Hintergrund, braucht halt seine Zeit. Dafür werden wir am Schluss ordentlich belohnt. 

So früh am Morgen hat RLF noch nie etwas announced! Kommt heute allenfalls mehr?

RLF versendet den Newsletter immer um 07:00 - so auch heute, also alles normal, nicht ausserordentlich ...

Shak
Bild des Benutzers Shak
Offline
Zuletzt online: 05.11.2020
Mitglied seit: 17.10.2019
Kommentare: 67
cashguru8704 hat am 04.09

cashguru8704 hat am 04.09.2020 07:25 geschrieben:

So früh am Morgen hat RLF noch nie etwas announced! Kommt heute allenfalls mehr?

Nein da kommt heute nichts mehr, börsenrelevante News müssen 1.5h vor Börseneröffnung publiziert werden.

Ich betreibe keine temporäre Meinungsmache.

Düse5.0
Bild des Benutzers Düse5.0
Offline
Zuletzt online: 01.12.2021
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 367
Berauschend

Dgeronimo078 hat am 04.09.2020 06:32 geschrieben:

https://news4sanantonio.com/news/local/family-wants-experimental-covid-19-drug-to-be-used-at-san-antonio-hospitals

Es wird langsam bekannt. Die nächste Familie fragt nach rlf-100.

Was, schon wieder eine? Berauschend. Kommt trotzdem gut.

 

Wenn Zeit wirklich Geld ist, warum sitzen wir dann nicht einfach solange hier, bis wir reich sind?

Intrader
Bild des Benutzers Intrader
Offline
Zuletzt online: 29.10.2020
Mitglied seit: 02.07.2020
Kommentare: 308
Pipeline

Aktuelle Pipeline (erweitert mit Pulmonary hypertension, phase 2):

https://relieftherapeutics.com/pipeline/

 

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 07.08.2021
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 5'530
Chris hat am 03.09.2020 22:53

Chris hat am 03.09.2020 22:53 geschrieben:

Lieber Link,du hast Babette so was nicht von ernst genommen als wir mit dem Kurs von RLF zum Millionär waren und du traust heute RLF noch nichts zu !

Ich gehörte jedenfalls nicht dazu Wink

Jedenfalls ist es nicht so, das ich RLF nichts zutraue, im Gegenteil. Aber es braucht einfach Zeit. Dank den heutigen News könnte die Aktie um 09 Uhr 00 vermutlich wieder zulegen, trotz wieder schlechtere Börsenstimmung. On verra.

 

2brix
Bild des Benutzers 2brix
Offline
Zuletzt online: 26.11.2021
Mitglied seit: 01.10.2010
Kommentare: 3'167
Intrader hat am 04.09.2020 08

Intrader hat am 04.09.2020 08:17 geschrieben:

Aktuelle Pipeline (erweitert mit Pulmonary hypertension, phase 2):

https://relieftherapeutics.com/pipeline/

 

gut gesehen, danke

DagoDuck
Bild des Benutzers DagoDuck
Offline
Zuletzt online: 11.01.2021
Mitglied seit: 24.08.2020
Kommentare: 176
Zahlen, bitte

pedro hat am 04.09.2020 07:29 geschrieben:

Da war die allgemeine gestrige Verunsicherung in Bezug auf die GEM Beteiligung halt eben nur ein Sturm im Wasserglas

Zu dem Thema habe ich noch ein paar interessante Posts vom User "DD_Police" im Yahoo-Forum gefunden, die ich mal übersetzt hier reinstellen möchte:

Ok, hier ist der Kern der Sache. Ich hatte eine Menge Mathe da drin. Ich bearbeite meinen Beitrag immer weiter, aber sie löschen ihn immer wieder. So sieht's aus:

Gegenwärtig besitzt GEM 774 Millionen Aktien von 2.534b im Umlauf. Oder 30,55%.
Vollständig verwässert werden sie 1,44b von 3,23b oder 44,61% besitzen.

GEM besitzt nicht 64% der Aktien, wie viele gesagt haben. Es ist eine Art und Weise, wie die Website von Six rechnet, die keinen Sinn macht, weil sie davon ausgehen, dass die Ausübung von Optionen die Anzahl der Aktien nicht erhöht.

Ich habe diese Rechnung mit akribischer Genauigkeit gemacht, kann sie aber hier nicht präsentieren, weil sie gelöscht wird. Hier sind meine beiden Quellen. Derjenige, der herausfindet, wie ich zu meinen Zahlen gekommen bin, bekommt ein paar Extrapunkte (es ist nicht einfach):

https://www.ser-ag.com/en/resources/notifications-market-participants/si... (es ist nicht einfach).

https://www.ser-ag.com/de/resources/notifications-market-participants/si...

Diese 774 Millionen beinhalten die 66,67 Millionen, die GEM von Yves Sagot erhält. Laut SIX-Website sind die noch nicht geliefert worden. Darüber hinaus besitzt GEM 666 Millionen Warrants auf insgesamt 1.44b Aktien.

Insgesamt gibt es 695 Millionen Warrants, die noch nicht ausgeübt wurden (aber unverfallbar). Alle haben einen Strike unter 0,04 CHF und werden irgendwann ausgeübt. Damit steigt die Anzahl der Aktien auf 3,23b.

Wenn Sie (anscheinend) mehr als ein Drittel der im Umlauf befindlichen Aktien kaufen, müssen Sie gemäß den SIX-Regeln ein Angebot für den Kauf des gesamten Unternehmens machen. Relief hat auf dieses Recht im vergangenen Jahr in einem von ihr verabschiedeten Statut verzichtet.

Ich werde mich morgen früh erneut melden. Habe versucht, es stark zu kürzen, damit Yahoo es nicht löscht.

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 18.10.2021
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'922
etwas bescheiden

Habe mir von den News einen grösseren Kursanstieg erhofft, denn die Einstellung von Gilles della Corte bedeutet doch einiges.

Das zeigt, dass sich die Euphorie für diese Aktie doch gelegt hat. Für einen namhaften Kurssprung braucht es jetzt offebar noch "härtere" News.

 

 

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

Juri
Bild des Benutzers Juri
Offline
Zuletzt online: 11.11.2020
Mitglied seit: 09.08.2020
Kommentare: 24
Super recherchiert, 

Super recherchiert, 

Anbei der Link zu der Studie "Vasoactive intestinal peptide as a new drug for treatment of primary pulmonary hypertension" 

https://www.jci.org/articles/view/17500

Anscheined hilft VIP bei Lungenhochdruck, was normalerweise innerhabl von 3 Jahren fatal ist. In der Studie ist die Wirkungsweise beschrieben, wurde anscheiened auch bei 8 Patienten mittels VIP-Inhalator Vergabe bereits positiv getestet. 

dale.kern
Bild des Benutzers dale.kern
Online
Zuletzt online: 02.12.2021
Mitglied seit: 18.05.2020
Kommentare: 364
ursinho007 hat am 04.09.2020

ursinho007 hat am 04.09.2020 09:35 geschrieben:

Habe mir von den News einen grösseren Kursanstieg erhofft, denn die Einstellung von Gilles della Corte bedeutet doch einiges.

 

Vielen ist die Wichtigkeit der Meldung schlicht nicht bewusst. Gilles Della Corte ist eine sehr wichtige Persönlichkeit auf seinem Fachgebiet, und ein wirklichen Gewinn für Relief. Die Meldung ist ein weiteres Puzzlteil und wird bald ein Bild ergeben.

languard
Bild des Benutzers languard
Offline
Zuletzt online: 01.12.2021
Mitglied seit: 26.06.2020
Kommentare: 364
ursinho007 hat am 04.09.2020

ursinho007 hat am 04.09.2020 09:35 geschrieben:

Habe mir von den News einen grösseren Kursanstieg erhofft, denn die Einstellung von Gilles della Corte bedeutet doch einiges.

Das zeigt, dass sich die Euphorie für diese Aktie doch gelegt hat. Für einen namhaften Kurssprung braucht es jetzt offebar noch "härtere" News.

Ich glaube was es vorallem braucht, sind die (grossen)Medien welche sachlich über RLF-100 berichten. Nicht über die Firma RLF oder irgendwelche explodierenden Börsenkurse, sondern sachlich über RLF-100, die Wirkweise und die Indikationen und die Möglichkeiten. So wie es einige kleine US Medien schon gemacht haben: https://www.pharmaceutical-technology.com/features/neurorx-covid-19-respiratory-failure/ 

Bis anhin ist RLF-100 und sein Potential Weltweit eigentlich noch völlig unbekannt. Auch wenn wir hier im Forum schon sehr gut informiert sind, wir stehen hier erst ganz am Anfang. Sobald ein Tagesanzeiger, FAZ, New York Times oder die Times über das Medikament schreibt, sieht es anders aus.. 

 

Acta non verba, quo audentes fortuna iuvat.Faber est suae quisque fortunae.

Ignorierliste: Deimos, Kirschbaum 

wooddi
Bild des Benutzers wooddi
Offline
Zuletzt online: 02.12.2021
Mitglied seit: 17.01.2019
Kommentare: 70
Daytrader

dale.kern hat am 04.09.2020 09:51 geschrieben:

ursinho007 hat am 04.09.2020 09:35 geschrieben:

Habe mir von den News einen grösseren Kursanstieg erhofft, denn die Einstellung von Gilles della Corte bedeutet doch einiges.

 

Vielen ist die Wichtigkeit der Meldung schlicht nicht bewusst. Gilles Della Corte ist eine sehr wichtige Persönlichkeit auf seinem Fachgebiet, und ein wirklichen Gewinn für Relief. Die Meldung ist ein weiteres Puzzlteil und wird bald ein Bild ergeben.

Die neueste Meldung ist mal wieder Futter für die Daytrader!

Intrader
Bild des Benutzers Intrader
Offline
Zuletzt online: 29.10.2020
Mitglied seit: 02.07.2020
Kommentare: 308
Ausblick

@Languard: Sehe ich auch so! Schon erstaunlich wie lange es geht bis das medial aufgegriffen wird...

Ausblick:

Wenn der Newsflow so nächste Woche weitergeht, dann wird es rasch ziemlich anziehen.

Wir haben eine lange Durststrecke nun überbrückt und jetzt geht es nur noch eine Woche bis zu den Halbjahreszahlen (15.09.20).

Der Kurs hat sich fantastisch gehalten bis jetzt, auf realistischem Niveau.

Ab jetzt bis Ende September wird es Schlag auf Schlag gehen!

 

Binaco
Bild des Benutzers Binaco
Offline
Zuletzt online: 17.06.2021
Mitglied seit: 08.07.2020
Kommentare: 174
Nicht verstanden....

DagoDuck hat am 04.09.2020 09:10 geschrieben:

pedro hat am 04.09.2020 07:29 geschrieben:

Da war die allgemeine gestrige Verunsicherung in Bezug auf die GEM Beteiligung halt eben nur ein Sturm im Wasserglas

Zu dem Thema habe ich noch ein paar interessante Posts vom User "DD_Police" im Yahoo-Forum gefunden, die ich mal übersetzt hier reinstellen möchte:

Ok, hier ist der Kern der Sache. Ich.....

Diese 774 Millionen beinhalten die 66,67 Millionen, die GEM von Yves Sagot erhält. Laut SIX-Website sind die noch nicht geliefert worden. Darüber hinaus besitzt GEM 666 Millionen Warrants auf insgesamt 1.44b Aktien.

Insgesamt gibt es 695 Millionen Warrants, die noch nicht ausgeübt wurden (aber unverfallbar). Alle haben einen Strike unter 0,04 CHF und werden irgendwann ausgeübt. Damit steigt die Anzahl der Aktien auf 3,23b.

Sorry, Ihr müsst mir helfen, habe etwas nicht verstanden oder wohl nicht vollumfänglich mitbekommen, trotz meiner Versuche mittels Suchfunktion.

Ich war bis dato der Meinung, dass Relief 2.28 Mia. Aktien in Umlauf hat. Weiter ist eine Aufstockung auf max. ca. 2.53 Mia. geplant. Die Differenz resp. Aufstockung würde so ca. 250 Mio. (zusätzliche) Aktien betragen. Diese Aufstockung würde dann zur oftmals besprochenen Verwässerung beitragen (?).

Mein Denk- oder Infofehler müsste dann genau in diesen Abschnitt vor dieser Zeile hier sein, denn er widerspricht den 3.32 Mia. Aktien des Yahoo-Users.
Ich komme einfach nicht auf diese Gesamtzahl.
Wo liege ich falsch?........und ich muss ja wohl falsch liegen, denn dieser User hat bestimmt bessere Kenntnisse als ich.

Habe mir hierzu schon oft Gedanken gemacht, speziell nach dem gestrigen Tag. Irgend etwas ist mir entgangen.
Nach meiner dann wohl falschen Berechnung bekam ich als mögliche Anteile GEM folgende Werte:

Mit Aufstockung:
100% Aktien, inkl. Aufstockung = ca. 2'530'000'000*
GEM aktuell, ohne Warrants = 0.774 Mia., inkl. Anteil Yves Sagot = 30.6% (bezogen auf *)
GEM mit ausgeübten Warrants = 0.774 + 0.666 = 1.44 Mia. = 56.90% (bezogen auf *)

Ohne Aufstockung:
100% Aktien, ohne Aufstockung = ca. 2'280'000'000*
GEM aktuell, ohne Warrants = 0.774 Mia., inkl. Anteil Yves Sagot = 33.9% (bezogen auf *)
GEM mit ausgeübten Warrants = 0.774 + 0.666 = 1.44 Mia. = 63.2% (bezogen auf *)

Wo liegt mein Fehler.....irgendwo im Total der Anzahl Aktien?

fnsg150420
Bild des Benutzers fnsg150420
Online
Zuletzt online: 02.12.2021
Mitglied seit: 15.04.2020
Kommentare: 234
Warten auf News, Kursanstieg und Mediengetöse

languard hat am 04.09.2020 09:58 geschrieben:

Bis anhin ist RLF-100 und sein Potential Weltweit eigentlich noch völlig unbekannt. Auch wenn wir hier im Forum schon sehr gut informiert sind, wir stehen hier erst ganz am Anfang. Sobald ein Tagesanzeiger, FAZ, New York Times oder die Times über das Medikament schreibt, sieht es anders aus..

Möchte hierzu nochmals Gedanken aufgreifen, die bereits früher und auch jetzt immer wieder geäussert wurden.
Relief informiert, wie jüngst erlebt, pflichtgemäss, sachlich und seriös. Dies, ohne Euphorien plakativ anzuheizen sondern im Wissen und Vertrauen darauf, dass sich gut Informierte daraus selbst ein realistisches Bild zusammensetzen können und werden.

Man kann sich vorstellen, dass sich Relief aus gutem Grund in der jetzigen Phase keinen "euphorischen Medienrummel" wünscht. Damit nämlich kein öffentlicher Druck auf die FDA bzgl. der Zulassung entsteht. Dadurch wird die Zulassung, wenn sie kommt, schlagartig (vermutl. als Sensation) aber gleichsam umso glaubwürdiger und seriöser wahrgenommen. Was im besten Einklang und Interesse der Firma und seines Führungskreises, der Vertrauenswürdigkeit des Produkts - und last but not least im Interesse der Aktionäre steht.

Das sollte man bedenken, wenn man in der jetzigen Phase ständig so inbrünstig pushende News und entsprechend steigende Kurse erheischt. Aber gleichzeitig begleitet von (durchaus verständlichen) Ängsten, wenn der Kurs mal abrutscht. 

DagoDuck
Bild des Benutzers DagoDuck
Offline
Zuletzt online: 11.01.2021
Mitglied seit: 24.08.2020
Kommentare: 176
Nur zwei Punkte

@binaco Habe auch keine definitive Antwort, warte aber mal auf die angekündigte Detailrechnung von DD_Police heute. Aber bei zwei Punkten in Deinen Annahmen kann ich wohl schon etwas beitragen:

1. Wenn DD_Police Recht hat mit "666 Millionen Warrants auf insgesamt 1.44b Aktien" dann kann man nicht rechnen 1 Warrant = 1 Aktie

2. Bei Deiner Rechnung machst Du den gleichen Fehler wie wohl auch SIX, das * bleibt eben nicht konstant wenn Warrants / Optionen ausgeübt werden, daher kann man es auch nicht mehr für die Berechnung der % heranziehen.

DagoDuck
Bild des Benutzers DagoDuck
Offline
Zuletzt online: 11.01.2021
Mitglied seit: 24.08.2020
Kommentare: 176
Druck auf FDA

fnsg150420 hat am 04.09.2020 10:30 geschrieben:

Damit nämlich kein öffentlicher Druck auf die FDA bzgl. der Zulassung entsteht.

Dazu auch ganz interessant ein langer Artikel zur derzeitigen Situation in der FDA, den ich heute früh gelesen habe:

https://edition.cnn.com/2020/09/03/politics/white-house-fda-coronavirus-vaccine/index.html

Der Druck wird von einigen Insidern als "wie in einem Dampfkochtopf" beschrieben.

 

Binaco
Bild des Benutzers Binaco
Offline
Zuletzt online: 17.06.2021
Mitglied seit: 08.07.2020
Kommentare: 174
Ergänzung meinerseits (Binaco)

DagoDuck hat am 04.09.2020 10:34 geschrieben:

@binaco Habe auch keine definitive Antwort, warte aber mal auf die angekündigte Detailrechnung von DD_Police heute. Aber bei zwei Punkten in Deinen Annahmen kann ich wohl schon etwas beitragen:

1. Wenn DD_Police Recht hat mit "666 Millionen Warrants auf insgesamt 1.44b Aktien" dann kann man nicht rechnen 1 Warrant = 1 Aktie

2. Bei Deiner Rechnung machst Du den gleichen Fehler wie wohl auch SIX, das * bleibt eben nicht konstant wenn Warrants / Optionen ausgeübt werden, daher kann man es auch nicht mehr für die Berechnung der % heranziehen.

Danke für Ergänzung DagoDuck

Habe wohl auch den Yahoo-User nicht vollständig zitiert, auch weill einige Zahlenwerte sich sehr ähnlich sind.
Er schreibt ja: GEM besitzt 666 Warrants
Er schreibt aber auch, Dass es noch 695 Warrants gibt, welche GEM noch nicht eingelöst hat.

Irgendwo oder irgendwie müssten dann noch diese 695 W.a. in die Berechnung einfliessen.
Und, wenn dem so wäre stellt sich auch die Frage, ob GEM diese so einfach auch einlösen kann?

Du hast Recht DagoDuck, man wird wohl besser auf die offiziellen Zahlen im Rahmen einer PR oder am 15.09.2020 warten müssen. 

el Huron
Bild des Benutzers el Huron
Offline
Zuletzt online: 28.11.2021
Mitglied seit: 05.08.2020
Kommentare: 241
ursinho007 hat am 04.09.2020

ursinho007 hat am 04.09.2020 09:35 geschrieben:

Habe mir von den News einen grösseren Kursanstieg erhofft, denn die Einstellung von Gilles della Corte bedeutet doch einiges.

 

Soll der Kurs nun bei jeder Meldung in die Höhe schnellen? Bleibt bitte realistisch Smile  Jeder der basierend auf der aktuellen Faktenlage bereit ist zu investieren, hat dies getan und wartet nun klare Ergebnisse der Studien ab! Was im Moment läuft ist das übliche, langweilige Börsengeschehen. Darum auch der Abverkauf des heutigen frühmorgentlichen Kursgewinns durch die Trader. Als "Investor" (als das sehen wir uns hier ja alle) erwarte ich nichts geringeres, als dass man nun das notwendige Personal holt um das Potenzial von RLF-100 zu ergründen und in Studien zu beweisen!  

Aktuell befindet sich die Aktie in einem schönen aufsteigenden Dreieck das sich bis Mitte Oktober hinzieht. Gedeckelt irgendwo bei 60-61 Rappen und unten hat man lows bei ~30 und ~34 Rappen. Folgt man dieser Trendlinie ist man per heute bereits bei ~38 Rappen. Gleichzeitig läuft da aber noch immer die Flagge seit dem 3. August welches auf 8. September hindeutet. 

Das ganze wird in den nächsten Tagen sehr spannend, einerseits aus purer Charttechnik und andererseits weil der Feuerwehrmann langsam über den Berg zu sein scheint. Gerade dieses "Event" könnte in den USA ein kleines FOMO auslösen - welches dann von den Trader wieder schön benutzt werden kann. 

Die nächste Stufe an höheren Kursen kann ausschliesslich ein positiver FDA Entscheid auslösen, hinterher noch die Ankündigung mit wem man sich nun ins Bett legt! Ob man aber dauerhafte Kurse für ein NASDAQ Listing erreicht... vermutlich wohl noch nicht. Meines Erachtens bleibt dies einer weiteren Käufer-Welle im Zusammenhang mit der Zulassung des Inhalers vorbehalten.  

 

Frodo
Bild des Benutzers Frodo
Offline
Zuletzt online: 19.11.2021
Mitglied seit: 08.08.2020
Kommentare: 18
fnsg150420 hat am 04.09.2020

fnsg150420 hat am 04.09.2020 10:30 geschrieben:

languard hat am 04.09.2020 09:58 geschrieben:

Man kann sich vorstellen, dass sich Relief aus gutem Grund in der jetzigen Phase keinen "euphorischen Medienrummel" wünscht. Damit nämlich kein öffentlicher Druck auf die FDA bzgl. der Zulassung entsteht. Dadurch wird die Zulassung, wenn sie kommt, schlagartig (vermutl. als Sensation) aber gleichsam umso glaubwürdiger und seriöser wahrgenommen. Was im besten Einklang und Interesse der Firma und seines Führungskreises, der Vertrauenswürdigkeit des Produkts - und last but not least im Interesse der Aktionäre steht.

Sehe ich auch so *yes3*

----

@binaco Bei SIX sind 2.5mia angegeben:  Kotiertes Aktienkapital (in Stück) 2'534'668'581

----

Viele erhoffen sich News zeitgleich mit dem Halbjahresbericht. Muss aber nicht sein! Ausser deren Outlook, neubewertung der Patente und ggf eine Veränderung in den Umsatzzahlen wird da nicht viel herauslesen zu sein oder? Alle Angaben werden aus Sicht vom 31.7. sein.

languard
Bild des Benutzers languard
Offline
Zuletzt online: 01.12.2021
Mitglied seit: 26.06.2020
Kommentare: 364
DagoDuck hat am 04.09.2020 10

DagoDuck hat am 04.09.2020 10:38 geschrieben:

fnsg150420 hat am 04.09.2020 10:30 geschrieben:

Damit nämlich kein öffentlicher Druck auf die FDA bzgl. der Zulassung entsteht.

Dazu auch ganz interessant ein langer Artikel zur derzeitigen Situation in der FDA, den ich heute früh gelesen habe:

https://edition.cnn.com/2020/09/03/politics/white-house-fda-coronavirus-vaccine/index.html

Der Druck wird von einigen Insidern als "wie in einem Dampfkochtopf" beschrieben.

 

Interessanter Artikel, wenn RLF-100 nur annähernd so gute Werte in der Studie hat, wie im Expanded Access und Trump davon hört, wissen wir jetzt wie die Kommunikation stattfinden wird.. 

Donald Trump has cranked up pressure on administration health officials to expedite work both on a coronavirus vaccine and on treatments that might signal to voters there is an end in sight to the life-altering pandemic that has imperiled his reelection prospects.

In both his public remarks and through private prodding, Trump has pushed for more good news on the pandemic and has insisted that even developments considered minor by health experts be expanded into major announcements for which he can claim credit.

And he's looking to the Food and Drug Administration for the biggest one.

 

Acta non verba, quo audentes fortuna iuvat.Faber est suae quisque fortunae.

Ignorierliste: Deimos, Kirschbaum 

Mashari
Bild des Benutzers Mashari
Offline
Zuletzt online: 09.04.2021
Mitglied seit: 26.08.2020
Kommentare: 145
DagoDuck hat am 04.09.2020 10

DagoDuck hat am 04.09.2020 10:38 geschrieben:

Dazu auch ganz interessant ein langer Artikel zur derzeitigen Situation in der FDA, den ich heute früh gelesen habe:

https://edition.cnn.com/2020/09/03/politics/white-house-fda-coronavirus-vaccine/index.html

Der Druck wird von einigen Insidern als "wie in einem Dampfkochtopf" beschrieben.

Danke für den interessanten Link. (Immer auch etwas die politische CNN-Sicht im Hinterkopf behalten)

Trump hat scheinbar sein Pulver verschossen und bis vor den Wahlen fast keine Trümpfe mehr in der Hand. Er klammert sich also an irgendeine Good News im Oktober, die ihm helfen könnte. Mangels anderen Alternativen scheint das im Moment nur die wage Aussicht auf irgendein Impfstoff zu sein.

Dies könnte natürlich für RLF-100 eine perfekte Gelegenheit werden, diese Lücke zu füllen. Es würde auch zeitlich extrem gut passen. Das Mittel scheint ja zu wirken (ohne jetzt die Endresultate zu kennen) und der grosse Vorteil der recht gut bekannten (und harmlosen) Nebenwirkungen hilft sicherlich bei einer (vielleicht) etwas frühzeitigen Zulassung. (Abgesehen davon, dass egoistische Politiker in solchen Fällen eh auch über Leichen gehen.)

Es würde mich somit nicht wundern, dass die FDA (und evtl. auch die Trump-Administration) schon viel mehr über RFL-100 weiss, es aber diesmal nicht nochmals mit der Kommunikation verbocken will. Für die FDA käme ja  zusätzlich Zeit für eine seriöse Faktenlage der Wirkung von RFL-100 sehr entgegen, auch wenn sie unter Druck stehen. Da der Hauptdruck aber ja vorallen vom Weissen Haus kommt, kann es ja sein, dass jetzt gerade Trump (bzw. seine Wahlberater) die Taktik ändern und die RFL-100 Karte als nun allerletzten Trumpf erst Ende Oktober ausspielen wollen. Dann hätte es auch die grösstmögliche Wirkung auf die Wahlen. Es muss zeitnah geschehen. Denn Trump hat wohl auch aus dem Plasma-Skandal gelernt, dass solch eine Meldung schnell wieder ins Umgekehrte gehen kann. Und das wäre dann natürlich eine Katastrophe.

Wäre ich jetzt an Trumps Stelle (und wüsste bereits von RFL-100), so würde ich schauen, dass die FDA das Mittel weiter anschaut, gute Grundlagen schafft, aber alles eher im Stillen macht, damit die News nicht schon vorzeitig durchsickert und gross in den Medien verbreitet wird. (Was wie gesagt, sicher die volle Unterstützung von der FDA selber hätte. Denn dann können sie so arbeiten, wie sie ja eigentlich auch wollen.)

Und dann Ende Oktober ist der grosse Auftritt von Trump und der FDA, wo dies kommuniziert wird. (Bis dann muss natürlich Relief auch seine Aufgaben gemacht haben und bereit sein.)
Und Relief spielt da sicher gerne mit, wenn ihnen dafür ein prominenter Auftritt zugesichert wird. Also eben...aktuell lieber ruhig im Hintergrund weiterarbeiten und nicht zuviel Publicity machen. Was irgendwie auch zum Verhalten der letzten Zeit passt.

Ich denke, so könnte das für alle Beteiligten eine Win-Situation ergeben (FDA, Trump und Relief). Es geht dann nicht darum, dass ein vermeintliches Heilmittel durch die Politik durchgeboxt wurde, sondern es wurde einfach nur ein wirklich wirksames Mittel zum bestmöglichen Zeitpunkt platziert. Alles etwas orchestriert: Ja, aber nicht um ein schlechtes Mittel zu promoten, sondern nur um die öffentliche Wirkung eines (hoffentlich) guten Mittels zu verstärken.

Seiten