Relief

RELIEF THER Hlg N 

Valor: 10019113 / Symbol: RLF
  • 0.185 CHF
  • -0.27% -0.001
  • 14.05.2021 17:30:58
15'538 posts / 0 new
Letzter Beitrag
fnsg150420
Bild des Benutzers fnsg150420
Offline
Zuletzt online: 15.05.2021
Mitglied seit: 15.04.2020
Kommentare: 234
Verkaufen oder warten?

Goldi hat am 16.09.2020 12:01 geschrieben:

Ja aber wenn Leerverkäufer am Werk wären, würde der Kurs ja weiter sinken, bis gute Nachrichten kämen. Dann müsste ich eigentlich meinen Kaufauftrag bei 43 Rappen rausnehmen und bei 32 Rappen wieder eintippen?

Ihr verwirrt mich. 

Goldi

Hi Goldi. Kann man eben nicht einfach beantworten. Wir kennen die Strategien der Leerverkäufer nicht. Und auch nicht deren finanzielle Potenz, wobei ich von "hinreichend Cash" ausgehen würde.  

Im Prinzip müssten sich die Leerverkäufer eindecken, bevor die FDA-Zulassung kommt. Andere Nachrichten wirken nicht, wie bislang erlebt. Und selbst nach der Zulassung ist es nur ein Frage des Geldes ... Man muss sich die Szenarien eben mal so durchspielen, als wäre man der oder die grossen Player an der anderen Seite.

Aktien von kleinen Firmen sind immer eine interessante Spielwiese für grössere Player.

Und selbst bei den "Grossen" Aktien im SMI hört man immer wieder, dass grosse Investorengruppen jenseits des Teich in grossem, konzertiertem Stil ein-/ aus- und umsteigen. Und die Kurse bewegen. 

rufri
Bild des Benutzers rufri
Offline
Zuletzt online: 14.05.2021
Mitglied seit: 13.08.2020
Kommentare: 136
fnsg150420 hat am 16.09.2020

fnsg150420 hat am 16.09.2020 11:29 geschrieben:

"Man sollte immer auch die Interessen der anderen mitdenken" ist so eine gfeflügelte Weisheit von Angela Merkel. Empfiehlt sich auch hier.

Hinweis: Ich bin immer noch drin, hab' nichts verkauft und hoffe gerne mit allen auf eine andere, positive Entwicklung. Wenn jemand das Negativ-Szenario handfest und belastbar entkräften könnte, wäre ich nicht unglücklich.

Hoffnungsvolle Grüsse

 

Na, auf so einen Spruch von der Merkel, die zweimal die Verfassung gebrochen hat und als alte DDRlerin die Zustände von damals wieder in der BRD herstellen möchte, würde ich nicht viel geben. Aber abgesehen davon, ist der Spruch nicht schlecht. Nur von ihr nicht glaubwürdig.

ich bin ebenfalls noch voll drin und werde es auch bleiben.

rufri

Pödi
Bild des Benutzers Pödi
Offline
Zuletzt online: 15.05.2021
Mitglied seit: 12.04.2020
Kommentare: 121
oblomov hat am 16.09.2020 12

oblomov hat am 16.09.2020 12:07 geschrieben:

fnsg150420 hat am 16.09.2020 12:03 geschrieben:

dale.kern hat am 16.09.2020 11:50 geschrieben:

Ja es sind Leerverkäufer am Werk. Sie nutzen die News Flaute und Angst der Anleger vollkommen aus. Eine positive Meldung von RLF und sie werden auf die Schnauze fallen wie bei Tesla. 

Alle Meldunge und Zeichen bislang sind durchwegs positiv - nur der Kursverlauf nicht! Gibt auch keine erahnbaren Gründe, dass die FDA-Zulassung nicht käme. Höchstens wann?

Das Interesse der Leervekäufer ist klar: Profit. Aber mit welcher Strategie? Langsames Eindecken von unten her? Oder Übernahmeszenario? Oder .....?

 

Zu Beginn des 4ten Quartals, also wohl in frühstens einem Monat. Und was können wir dazwischen an Pressemitteilungen erwarten?

Es werden sicher zuvor noch News kommen, die sind immer für eine positive Überraschung gut*biggrin*

fnsg150420
Bild des Benutzers fnsg150420
Offline
Zuletzt online: 15.05.2021
Mitglied seit: 15.04.2020
Kommentare: 234
Humanigen als Beispiel?

dale.kern hat am 16.09.2020 12:12 geschrieben:

Die Partnerschaft mit dem Medikamenten Hersteller z.B. Der Kurs bei Humanigen ist wegen genau so einer Meldung brutal gestiegen. Der Deal ist ja bereits unterschrieben.

Das wäre übrigens der Kursverlauf von Humanigen (Woche oder Monat wählen):

 https://www.finanzen.net/aktien/humanigen_1-aktie 

Nachdem auch der Reverse-Split angekündigt, vollzogen und der angestrebte Wechsel zur Nasdaq bekanntgemacht wurde.
So grandios finde ich den Kursverlauf nun auch wieder nicht.

kirschbaum
Bild des Benutzers kirschbaum
Offline
Zuletzt online: 06.05.2021
Mitglied seit: 08.10.2014
Kommentare: 697
Leerverkäufer gibts bei rlf

Leerverkäufer gibts bei rlf nicht. 

Brix
Bild des Benutzers Brix
Offline
Zuletzt online: 13.04.2021
Mitglied seit: 13.09.2018
Kommentare: 106
Wenn ich mir die nackten

Wenn ich mir die nackten Tatsachen anschaue, dann ist hier wohl übertrieben viel Hoffnung drin.  Relief hat gerade mal ein paar Mitarbeiter auf der Lohnliste.  Zudem hat der Kurs 60'000% schon zugelegt.  Ich denke, den grossen Reibach haben die Insider bereits gemacht.

oblomov
Bild des Benutzers oblomov
Offline
Zuletzt online: 14.05.2021
Mitglied seit: 25.09.2012
Kommentare: 854
Brix hat am 16.09.2020 12:35

Brix hat am 16.09.2020 12:35 geschrieben:

Wenn ich mir die nackten Tatsachen anschaue, dann ist hier wohl übertrieben viel Hoffnung drin.  Relief hat gerade mal ein paar Mitarbeiter auf der Lohnliste.  Zudem hat der Kurs 60'000% schon zugelegt.  Ich denke, den grossen Reibach haben die Insider bereits gemacht.

für eine Aktienbewertung muss das Portfolio analysiert werden, nicht der bisherige Anstieg oder die Anzahl Mitarbeiter. Aber klar, ein Sprung um 60k% wird wohl kaum mehr kommen Wink

Es gibt keine Sicherheit, nur verschiedene Grade der Unsicherheit.

Anton Pawlowitsch Tschechow (1860 - 1904), russischer Meister der impressionistischen Erzählung und Dramatiker

lebaron
Bild des Benutzers lebaron
Offline
Zuletzt online: 15.05.2021
Mitglied seit: 18.07.2016
Kommentare: 121
genau.

rufri hat am 16.09.2020 12:16 geschrieben:

fnsg150420 hat am 16.09.2020 11:29 geschrieben:

"Man sollte immer auch die Interessen der anderen mitdenken" ist so eine gfeflügelte Weisheit von Angela Merkel. Empfiehlt sich auch hier.

Hinweis: Ich bin immer noch drin, hab' nichts verkauft und hoffe gerne mit allen auf eine andere, positive Entwicklung. Wenn jemand das Negativ-Szenario handfest und belastbar entkräften könnte, wäre ich nicht unglücklich.

Hoffnungsvolle Grüsse

 

Na, auf so einen Spruch von der Merkel, die zweimal die Verfassung gebrochen hat und als alte DDRlerin die Zustände von damals wieder in der BRD herstellen möchte, würde ich nicht viel geben. Aber abgesehen davon, ist der Spruch nicht schlecht. Nur von ihr nicht glaubwürdig.

ich bin ebenfalls noch voll drin und werde es auch bleiben.

rufri

 

Bin genau gleicher Meinung.

lebaron

lebaron
Bild des Benutzers lebaron
Offline
Zuletzt online: 15.05.2021
Mitglied seit: 18.07.2016
Kommentare: 121
hmmm....

Brix hat am 16.09.2020 12:35 geschrieben:

Wenn ich mir die nackten Tatsachen anschaue, dann ist hier wohl übertrieben viel Hoffnung drin.  Relief hat gerade mal ein paar Mitarbeiter auf der Lohnliste.  Zudem hat der Kurs 60'000% schon zugelegt.  Ich denke, den grossen Reibach haben die Insider bereits gemacht.

 

rein rechnerisch und börsentechnisch gesehen, hast Du recht. aber es gibt noch ein paar Faktoren mehr:

- Volumen der Ausbreitung von Covid19

- Dauer der Covid19 Panik

- Politik - national und international

usw.

 

Wie war das mit TESLA vor einem Jahr? alle lachten und sagten, Tesla fällt nur noch. Fertig mit TESLA usw.

Tja, wer hätte gedacht, dass TESLA rund 10x höher steht als noch vor einem Jahr? Obwohl die allg. Anzeichen und Meinung fast allesamt gegen TESLA standen.  Und bereits stehen neue Tiefen für TESLA an. aber auf der anderen Seite sehen die Optimisten den Kurs von TESLA in einem Jahr wieder bei 10 x mehr als heute.

Nimm mal die SNB (Schw. Nat. Bank) Aktie. eigentlich gar keine Aktie im eigentlichen Sinn und trotzdem sind auch da Schwankungen von bis zu 300% innerhalb eines Jahres möglich.

 

hmmm...

 

 

..und genau so ist es bei RLF... es gibt die einen und die anderen. Die Zukunft wird es zeigen, wer recht hatte.

 

lebaron

Mashari
Bild des Benutzers Mashari
Offline
Zuletzt online: 09.04.2021
Mitglied seit: 26.08.2020
Kommentare: 145
Short Interests (OTC)

Also gemäss https://www.otcmarkets.com/stock/RLFTF/quote haben die Shorts Interests schon stark zu genommen.

Wehe da kommen mal gute News...

 

P.S.: Ja, ich bin auch noch voll drin und tiefrot. Aber hey, es hat sich nichts geändert. In ein paar Wochen sind wir alle schlauer. Und das ich jetzt günstiger gekauft hätte, als noch vor ein paar Wochen...naja...aber das Risiko, in all den Tagen NICHT investiert zu sein, wäre viel grösser gewesen.

Und eine News (jetzt wohl noch nicht die FDA-Zulassung) könnte JEDERZEIT kommen. Gerade die bezüglich der unterschriebenen Partnerschaft steht wohl als nächstes an. Und nicht vergessen...nächste Woche (21.9.) ist noch das Symbosium...das wird sicher auch positive Signale auslösen, auch wenn wir noch nicht den Inhalt kennen und es dazu ja auch keine Pressemitteilung geben wird. (In den US-Foren haben sich aber Leute schon für die Teilnahme angemeldet und werden den Javitt-Vortrag aufzeichnen. Wir werden also sehr schnell erfahren, was er dort gesagt hat.)

Ja, es ist jetzt sicher eine harte Zeit der Ungewissheit. Aber das ist halt das Risiko dabei und die Zeichen stehen ja grundsätzlich immer noch sehr gut. Man muss Geduld haben.

 

 

AnhangGröße
Image icon Short Interest RLFTF149.23 KB
Bäri
Bild des Benutzers Bäri
Offline
Zuletzt online: 28.04.2021
Mitglied seit: 28.02.2009
Kommentare: 692
Chart

Hab mal den Chart etwas genauer eingezeichnet, die Dreiecksbildung schreitet fort..

Je nachdem ob man die Kurschausschläge auch nimmt oder nicht zeigt sich ein etwas anderes Bild.

Ich erwarte anhand Chart bis spätestens einer Woche einen Ausschlag nach oben oder unten.

Wenn ihr immer von Shortsellern redet, welche Produkte gibts denn? Habe keine gefunden.

AnhangGröße
Image icon rlf.jpg123.21 KB
pedro
Bild des Benutzers pedro
Offline
Zuletzt online: 14.05.2021
Mitglied seit: 31.08.2013
Kommentare: 1'147
Bäri hat am 16.09.2020 12:55

Bäri hat am 16.09.2020 12:55 geschrieben:

Wenn ihr immer von Shortsellern redet, welche Produkte gibts denn? Habe keine gefunden.

Du hast recht - wirklich zum lachen, all die Push-Versuche, genauso wie die downsizing-Versuche,
wir reden notabene von einem Tagesvolumenvon z.Z. maximal 20 mio. Aktien von welchen einige hier im Forum mehr als 1/20-tel haben ... *pleasantry**lol**biggrin*

freezer
Bild des Benutzers freezer
Offline
Zuletzt online: 22.04.2021
Mitglied seit: 09.02.2016
Kommentare: 414
Securities Lending

Bäri hat am 16.09.2020 12:55 geschrieben:

Wenn ihr immer von Shortsellern redet, welche Produkte gibts denn? Habe keine gefunden.

Für Leerverkäufe braucht es keine Produkte sondern einzig einen Vertrag. Dabei gibt es verschiedene Ausprägungen und Gestaltungsmöglichkeiten. Grundprinzip ist jedoch immer: Wertpapierleihe / Securities Lending bzw. Wertschriften auf Termin verkaufen.

kirschbaum
Bild des Benutzers kirschbaum
Offline
Zuletzt online: 06.05.2021
Mitglied seit: 08.10.2014
Kommentare: 697
richtig. aber wer leiht hier?

richtig. aber wer leiht hier??

fnsg150420
Bild des Benutzers fnsg150420
Offline
Zuletzt online: 15.05.2021
Mitglied seit: 15.04.2020
Kommentare: 234
Zum Lachen?

pedro hat am 16.09.2020 13:03 geschrieben:

Bäri hat am 16.09.2020 12:55 geschrieben:

Wenn ihr immer von Shortsellern redet, welche Produkte gibts denn? Habe keine gefunden.

Du hast recht - wirklich zum lachen, all die Push-Versuche, genauso wie die downsizing-Versuche,
wir reden notabene von einem Tagesvolumenvon z.Z. maximal 20 mio. Aktien von welchen einige hier im Forum mehr als 1/20-tel haben ... *pleasantry**lol**biggrin*

.... um so leichter ist es den Kurs zu beeinflussen. Tatsache ist, dass der Kurs seit Mitte August kontinuierlich am Fallen ist (- 25%). Zum Lachen - wie bitte? 

Aus welchem vernünftigen Grund sollte jemand "tief" verkaufen, wo die Erfolgs-Aussichten inkl. der laufenden Entwicklung (Partnerkontrakte für Produktion und Dirtribution) für die Firma so gut sind. Und alle Überzeugten ihre Aktien halten und daher eher zukaufen? Falls sie nicht bereits schon bis an die Risikogrenze drin sind?

.... welche Produkte gibts denn? Habe keine gefunden.  => Muss es zwingend solche "öffentlichen Produkte" geben?  Gibt auch andere Wege. Und woher und wie kommen die Zahlen an der OTC zustande?

fnsg150420
Bild des Benutzers fnsg150420
Offline
Zuletzt online: 15.05.2021
Mitglied seit: 15.04.2020
Kommentare: 234
Wer verleiht?

kirschbaum hat am 16.09.2020 13:19 geschrieben:

richtig. aber wer leiht hier??

Wenn Du auf der Bank ein Sparkonto hast, ist die Bank nicht verpflichet, das Geld im Tresor aufzubewahren. Sie verleiht es weiter. Deshalb bekommst Du sogar einen Zins, statt Aufbewahrungsgeühren.

Ähnliche Prinzipien können (müssen aber nicht) bei Brokern gelten. Dafür können Sie dann günstige Konditionen für den Aktienhandel anbieten. Man lese das Kleingedruckte ....

Alles klar?!

languard
Bild des Benutzers languard
Offline
Zuletzt online: 14.05.2021
Mitglied seit: 26.06.2020
Kommentare: 364
Spannend wird, was nach der

Spannend wird, was nach der Biotech Konferenz am Montag passiert.. Es werden ja 248 Biotech investment Firmen teilnehmen. Da das Thema der Konferenz von COVID-19 bestimmt ist, wird Javitt sicherlich die Studien und das Potential von RLF-100 zur Sprache bringen. Ich vermute er wird etwas ähnliches erzählen, wie er schon in den Youtube interviews erzählt hat. 

Ich denke man kann annehmen, dass danach zumindest einige dieser Firmen bei RLF einsteigen werden.. alleine schon weil das Potential der Studie im Vergleich zum Risiko ungleich grösser ist, als bei anderen Biotech Firmen.

Vielleicht ist ja soger der ein oder ander Analyt einer Bank bei der Konferenz, der danach mal eine Prognose zu RLF abgibt.  Es wird auf jedenfall hochspannend.

 

 

 

 

 

Acta non verba, quo audentes fortuna iuvat.Faber est suae quisque fortunae.

Ignorierliste: Deimos, Kirschbaum 

geronimo078
Bild des Benutzers geronimo078
Offline
Zuletzt online: 23.11.2020
Mitglied seit: 06.01.2014
Kommentare: 268
languard hat am 16.09.2020 13

languard hat am 16.09.2020 13:46 geschrieben:

Spannend wird, was nach der Biotech Konferenz am Montag passiert.. Es werden ja 248 Biotech investment Firmen teilnehmen. Da das Thema der Konferenz von COVID-19 bestimmt ist, wird Javitt sicherlich die Studien und das Potential von RLF-100 zur Sprache bringen. Ich vermute er wird etwas ähnliches erzählen, wie er schon in den Youtube interviews erzählt hat. 

Ich denke man kann annehmen, dass danach zumindest einige dieser Firmen bei RLF einsteigen werden.. alleine schon weil das Potential der Studie im Vergleich zum Risiko ungleich grösser ist, als bei anderen Biotech Firmen.

Vielleicht ist ja soger der ein oder ander Analyt einer Bank bei der Konferenz, der danach mal eine Prognose zu RLF abgibt.  Es wird auf jedenfall hochspannend.

Noch besser wäre wenn er frei reden könnte und nicht wieder alles unter vorbehalt vortragen müsste ( hätte, sollte, müsste,...). Dafür wäre es aber erforderlich das zumindest die Resultate einer Studie per Peer Review vorher bestätigt würden (was ja eigentlich schon lange passiert sein müsste). 

rufri
Bild des Benutzers rufri
Offline
Zuletzt online: 14.05.2021
Mitglied seit: 13.08.2020
Kommentare: 136
fnsg150420 hat am 16.09.2020

fnsg150420 hat am 16.09.2020 12:27 geschrieben:

dale.kern hat am 16.09.2020 12:12 geschrieben:

Die Partnerschaft mit dem Medikamenten Hersteller z.B. Der Kurs bei Humanigen ist wegen genau so einer Meldung brutal gestiegen. Der Deal ist ja bereits unterschrieben.

Das wäre übrigens der Kursverlauf von Humanigen (Woche oder Monat wählen):

 https://www.finanzen.net/aktien/humanigen_1-aktie 

Nachdem auch der Reverse-Split angekündigt, vollzogen und der angestrebte Wechsel zur Nasdaq bekanntgemacht wurde.
So grandios finde ich den Kursverlauf nun auch wieder nicht.

Im Mai noch auf unter 5, dann auf knapp 30? Finde ich schon noch markant.

el Huron
Bild des Benutzers el Huron
Offline
Zuletzt online: 14.05.2021
Mitglied seit: 05.08.2020
Kommentare: 229
...und langsam kämpft sich

...und langsam kämpft sich der Kurs zum Äquivalant des OTC Schlusskurses von gestern Abend. 
Nachtigall ick hör dir trapsen... 

An der OTC wurden die 50 Cents gestern verteidigt und gehalten... hoffe das bleibt so!

 

freezer
Bild des Benutzers freezer
Offline
Zuletzt online: 22.04.2021
Mitglied seit: 09.02.2016
Kommentare: 414
Bez. DMC@102 Patienten bzw. DMC@30 Patienten

Auf Yahoo Finance gerade einen interessanten Beitrag gelesen. Fiel mir ehrlich gesagt noch gar nie auf, dass DMC@30 Patienten in der Studie explizit aufgeführt ist...

User J: "On the clinical trials website you can see that the safety/futility assessment after 30 patients was part of the study. After this assessment NeuroRx/RT released PR that the study would continue as the interim review was successful. So again I don’t see an issue of them not sending out another PR after the second/third etc review.. Intervention Model Description: Multicenter trial, initially conducted at a single center with a safety/futility assessment following enrollment of 30 patients".

fnsg150420
Bild des Benutzers fnsg150420
Offline
Zuletzt online: 15.05.2021
Mitglied seit: 15.04.2020
Kommentare: 234
Ca. 50% des bish. Tagesvolumens in den ersten 30 Min

el Huron hat am 16.09.2020 13:58 geschrieben:

...und langsam kämpft sich der Kurs zum Äquivalant des OTC Schlusskurses von gestern Abend. 
Nachtigall ick hör dir trapsen... 

An der OTC wurden die 50 Cents gestern verteidigt und gehalten... hoffe das bleibt so!

Aufgefallen: Bislang mehr als 50% des Volumens wurde in der ersten halben Stunde abgewickelt.
Was das bedeutet? Weiss ich auch nicht. Aber im Prinzip läuft sehr wenig im Tageshandel.
Zukäufe bei steigendem Kurs. Also, wie man es erwarten würde.

Wenn der Kurs nur nicht jeden Tag eine Stufe runterginge. Na, ja. Warten wir's mal guten Mutes weiter ab .... 

fnsg150420
Bild des Benutzers fnsg150420
Offline
Zuletzt online: 15.05.2021
Mitglied seit: 15.04.2020
Kommentare: 234
Freitag Triple-Witching-Day

 

Kleiner Hinweis: Kommenden Freitag ist "Triple Witching Day". Anlage-Experten wissen, was man unter Witching-Day versteht.

https://www.boerse.de/boersenlexikon/Hexensabbat#:~:text=Als%20dreifacher%20Hexensabbat%20(Tripe%2DWitching,%2C%20September%20und%20Dezember%20%E2%80%93%20stattfindet.

Ob das eine Wirkung auf den Relief-Kurs haben könnte, bleibt abzuwarten. Weil es ja keine publizierten Relief-Derivate gibt und wir nichts über allfällige vertragliche Gestaltungen im Hintergrund wissen.

Klar, der Gedanke bzgl. Leerverkäufen ist Spekulation. Muss nicht sein, könnte aber gewisse Dinge (Deckelung) im Kursverlauf erklären. Also einfach mal weiter abwarten. 

pedro
Bild des Benutzers pedro
Offline
Zuletzt online: 14.05.2021
Mitglied seit: 31.08.2013
Kommentare: 1'147
fnsg150420 hat am 16.09.2020

fnsg150420 hat am 16.09.2020 13:24 geschrieben:

Aus welchem vernünftigen Grund sollte jemand "tief" verkaufen, wo die Erfolgs-Aussichten inkl. der laufenden Entwicklung (Partnerkontrakte für Produktion und Distribution) für die Firma so gut sind.

genau das ist nicht jedem klar:

a) gibt es keine Produkte, weder calls noch puts

b) verkaufen alle die, die sich nicht auskennen, ungeduldig sind und Angst haben oder denken sie
    könnten anderswo (ARYN, MBTN, AMS, etc.) mehr Gewinn auf die Schnelle erzielen.

c) sorgen die Verkäufer dafür, dass wir "Giggerigen" schön zu täglich 5 % günstigerem Kurs
     dazu kaufen können und unseren Schnitt-EP (relativ) tief  halten können.

zufrieden mit der Antwort?  *pleasantry**lol**smile*

Mashari
Bild des Benutzers Mashari
Offline
Zuletzt online: 09.04.2021
Mitglied seit: 26.08.2020
Kommentare: 145
Was weiss Javitt von den aktuellen Studien?

Ich habe auf Yahoo diese interessante Meinung des Users Lipol gelesen (mit deepl übersetzt):

"Aufgrund meiner Tätigkeit stehe ich sehr häufig in Kontakt mit Wirtschaftsanwälten, die sich mit Rechtsfragen befassen, mit denen Unternehmen konfrontiert sein können. Andererseits ist meine Arbeit indirekt mit Werkzeugherstellern verbunden, die mit BP-OEMs zu tun haben, da sie ihnen die erforderlichen Werkzeuge für Gesundheits-Operationen usw. zur Verfügung stellen (daher kennen diese Anwälte das BP-Geschäft sehr gut). Ich fragte einen von ihnen nach einem möglichen Fall, in dem ein Pharmaunternehmen zwar einige Studien-Ergebnisse kennt, aber aus welchem Grund auch immer diese Informationen nicht an die Aktionäre oder ihre externen Kunden wie BP oder andere verwandte Unternehmen weitergibt. Er hat gemeint, dass dies auf keinen Fall geschehen würde und wenn es passiert, besteht eine 99-prozentige Wahrscheinlichkeit, dass der Manager oder die verantwortliche Person ins Gefängnis kommt und das Unternehmen hohe Geldstrafen zahlen muss. Das erinnerte mich an den Fall von ONTX, der kürzlich negative Ergebnisse meldete und dessen Aktien über Nacht um 90% fielen, aber zumindest geriet das Unternehmen nicht in Schwierigkeiten oder der Manager landete nicht im Gefängnis. Alles in allem versuche ich zu sagen, dass ich nicht glauben kann, dass einer der Manager von RLF oder NeuroRx mit all ihren Reputationen einen solchen Prozess durchlaufen möchte. Wenn die Ergebnisse bisher schlecht waren, hätten sie diese auf jeden Fall mit den Aktionären kommunizieren müssen. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass mein heutiges Gespräch mein Vertrauen in meine Investition hier noch gestärkt hat."

 

Was ich dann aber fast noch interessanter fand, war die Antwort des Users Tom (auf die Meinung, dass ja Javitt bei einer Doppelblind-Studie eh keine Infos hätte, die er preisgeben/nutzen könnte):

"Das schmutzige kleine Geheimnis ist, egal wie sehr man versuchen würde, eine Studie von IV Aviptadil gegen Placebo zu verblenden, es ist wirklich nicht machbar. IV Aviptadil hat eine vorhersehbare Wirkung auf den Blutdruck eines Patienten. Die Ärzte würden sofort wissen, welche Patienten das Medikament im Vergleich zu Placebo erhalten. In der Vergangenheit war ich an verblindeten Studien beteiligt. Sowohl die Patienten als auch die Ärzte suchen nach Hinweisen, wenn sie sich in verblindeten Studien befinden. Jeder versucht, herauszufinden, was er gibt oder erhält. Ist es das Medikament oder ist es ein Placebo? Das liegt in der menschlichen Natur. So ist es immer gewesen und wird es immer sein. Es wäre naiv zu glauben, dass diese Informationen nicht zu denjenigen durchsickern, die die Studie leiten und sogar das Management. Natürlich kann Javitt es nicht zugeben, aber ich glaube wirklich, dass er genau weiß, wie gut Aviptadil trotz aller Versuche, die Studie zu verblenden, wirkt. Deshalb unterzeichnet er Verträge, die die Markteinführung und den Vertrieb von Aviptadil regeln."

 

Mir leuchtet das als Laie durchaus ein, dass das Management schon vorher weiss, wie gut die Studie läuft. (Mal abgesehen davon, dass das DMC Board ja auch nicht zwingend völlig verschwiegen ist. Schliesslich werden diese Mitglieder normalerweise vom Studiensponsor ausgesucht und auch bezahlt.)

fnsg150420
Bild des Benutzers fnsg150420
Offline
Zuletzt online: 15.05.2021
Mitglied seit: 15.04.2020
Kommentare: 234
Antwort(en)

pedro hat am 16.09.2020 15:15 geschrieben

zufrieden mit der Antwort?  *pleasantry**lol**smile*

Na klar, Pedro. Wenn wir uns darauf einigen können, dass es nicht "Die Antwort", sondern mehrere gibt.

In der Dunkelheit ist immer Herumtasten angesagt. Bis man den Lichtschalter gefunden hat. Oder den Ausgang in den hellen Morgen ...

Ich hoffe mit Dir, dass es bald Tag wird! *yes3**preved*

 

languard
Bild des Benutzers languard
Offline
Zuletzt online: 14.05.2021
Mitglied seit: 26.06.2020
Kommentare: 364
Spannend, RLF-100 schafft es

Spannend, RLF-100 schafft es zwar nicht in die Presse, aber in den Kommentarspalten wird heiss diskutiert.. oder schreibt das halbe Cash-Forum gerade Kommentare beim 20min Artikel über Moderna?

Acta non verba, quo audentes fortuna iuvat.Faber est suae quisque fortunae.

Ignorierliste: Deimos, Kirschbaum 

fnsg150420
Bild des Benutzers fnsg150420
Offline
Zuletzt online: 15.05.2021
Mitglied seit: 15.04.2020
Kommentare: 234
Verblindung - Placebo, Ergebnisse

Mashari hat am 16.09.2020 15:30 geschrieben:

Mir leuchtet das als Laie durchaus ein, dass das Management schon vorher weiss, wie gut die Studie läuft. (Mal abgesehen davon, dass das DMC Board ja auch nicht zwingend völlig verschwiegen ist. Schliesslich werden diese Mitglieder normalerweise vom Studiensponsor ausgesucht und auch bezahlt.)

Zunächst vielen Dank für die interessanten Beiträge.

Meines Erachtens: Dass die Ärzte bei einer verblindeten Studie rausfinden, wer Placebo erhält, ist natürlich nicht erwünscht, aber ggf. nicht zu vermeiden, wie gezeigt. Wichtig ist jedoch, dass es der Patient nicht erfährt. Diesem darf der Arzt nichts sagen. Man will ja wissen, ob das Medikament besser wirkt als ein Placebo. Das ist ja immer die populäre Nagelprobe bei den homöopathischen Medis.

Logisch ist, das alle Beteiligten einer Studie zu Stillschweigen verpflichtet sind, weil entsprechende Infos eindeutig kursrelevant und ausschliesslich nach entsprechenden Vorschriften zu veröffentlichen sind. Und die Stillschweige-Verträge benennen folglich auch empfindliche Rechts- und Haftungsfolgen, die jemand bei Verletzung gewärtigen muss.

Dass das Management (und Dr. J. Javitt) über die Fortschritte der Studien informiert ist, halte ich nicht für verboten. Es darf nur nichts auf "einseitigem Wege" kommuniziert werden. 

el Huron
Bild des Benutzers el Huron
Offline
Zuletzt online: 14.05.2021
Mitglied seit: 05.08.2020
Kommentare: 229
Warum über den Inhalt der

Warum über den Inhalt der Verträge nichts an die Öffentlichkeit dringt ist ganz simpel: NDA

Die Parteien vereinbaren eine absolute Geheimhaltunsgerklärung über den gesamten oder selektiven Inhalt. Oftmals wird das Auflösen, sprich das sukzessive Bekanntgeben einzelner Inhalte terminiert. Ist bei der Produktankündigung und -vorstellung u.a. im elektronischen Bereich so. 

Ich gehe nicht davon aus, dass Javitt am Sachsforum öffentlich mehr bekannt gibt, als das was wir ohnehin schon wissen. Für die Mediziner wird er sicherlich tiefer in die Materie gehen.  

Dass sich hier aber einer in die Falle begibt, sich dem Insiderhandel schuldig zu machen, never. Die SEC geht solchem Gebaren genau so wie die SIX heftig auf den Grund. Da werden die ganzen "Gewinne" eingefrohren und beschlagnahmt, Berufsverbote werden ausgesprochen und Bussen ausgesprochen. 

pedro
Bild des Benutzers pedro
Offline
Zuletzt online: 14.05.2021
Mitglied seit: 31.08.2013
Kommentare: 1'147
fnsg150420 hat am 16.09.2020

fnsg150420 hat am 16.09.2020 15:26 geschrieben:

Na klar, Pedro. Wenn wir uns darauf einigen können, dass es nicht "Die Antwort", sondern mehrere gibt.

sicher,  mit a), b) und c) liegen schon mal 3 vor, das ist aber nicht wirklich das Ende der Fahnenstange, da gäbe es noch viel mehr ...

Seiten