Relief

RELIEF THER Hlg N 

Valor: 10019113 / Symbol: RLF
  • 0.141 CHF
  • -1.74% -0.003
  • 21.09.2021 17:30:07
15'797 posts / 0 new
Letzter Beitrag
freezer
Bild des Benutzers freezer
Offline
Zuletzt online: 22.04.2021
Mitglied seit: 09.02.2016
Kommentare: 414
Anmerkung bez. NPV

Was ich bei dieser Diskussion noch hinzufügen würde, sind die (möglichen) Interdependenzen. Dies ist jedoch kein Fehler von valuationLAB bzw. von Herrn Pooler, denn er hat dies deklariert und ist indirekt enthalten. Sie nutzen schlicht standardisierter Erfolgswahrscheinlichkeiten. Das macht auch absolut Sinn. Wer würde dies schon nicht so machen? Aber wenn man darüber diskutiert, müsste man den Blick ebenfalls auf die Sensitivitätsanalyse richten. Eine absolut praktische kleine Tabelle, da es den Lesenden (ist dies die gendergerechte Bezeichnung?) Rechnerei erspart.

Was wurde bei den «key catalysts» gemacht?

  • Topline results: +0.05 CHF pro Aktie = W’keit von 65% (0.218 CHF) auf 80% ( 0.268 CHF)
  • EUA: + 0.034 CHF pro Aktie = W’keit von 80% auf (0.268 CHF) auf 90%* (0.302 CHF)

*Anmerkung: Hier wurden übrigens noch 10% Spielraum für die CF-Schätzungen bez. EUA eingebaut, bzw. einfach die W’keiten am oberen Ende für das Regulatory Filing genommen.

Was passiert jetzt allerdings mit RLF-100 in den anderen rNPV-Berechnungen? Gibt es da keine Korrelationen? Zumindest dürfte/sollte/müsste es noch logisch erscheinen, dass es wenigstens bei IV und Inhaled bez. Covid eine geben müsste. Was wird gemacht?

  • Start Inhaled: +0.225 CHF pro Aktie = W’keit von 35% (CHF 0.263) auf 65% (CHF 0.488).

In der Sensitivitätsanalyse geht der Spielraum nur bis 70%, jedoch konnte man zum Zeitpunkt dieses Berichtes durchaus davon ausgehen, dass die Daten von der IV vor dem Start der Inhaled Studie vorhanden sind. Aber einfach mal generell, wenn man schon mit diesem Bericht argumentiert. Wäre es durch die Daten der IV nicht gerechtfertigt, dass die Leserschaft (so stolz auf mich, souverän gegendert) die W’keit beim Inhaled um bspw. 5% erhöht?

Der Grundgedanke beim NPV/DCF ist es ja genau, eine Unternehmung als Summe von Projekten zu sehen. Bzw. erst mit der fortlaufenden Reifung der Unternehmung mündet dies theoretisch im Gordon-Growth-Modell, da man argumentieren kann, dass die individuellen Projekte immer vernachlässigbarer werden. Dabei sind jedoch alle Inputs immer schlicht Schätzungen. Das bringt man nicht weg und da kann man ewig diskutieren, da keine zwei Schätzungen gleich sein werden. Dies ist auch absolut logisch. Schönes Beispiel wäre dafür der WACC. Impliziert alleine schon mal einen risikofreien Zinssatz. In einer gegebenen Aufgabe easy, in der Praxis wird es jedoch schon an dieser elementaren Stelle zu Abweichungen kommen. Grundlegend gilt dabei, je weiter in der Zukunft, desto schwieriger sind Schätzungen (leidiges Thema Restwert). Aber ob ein CF regelmässig oder einmalig anfällt, ist im Modell absolut irrelevant, funktioniert beides. Es ergibt nur einen theoretischen Wert mit ganz vielen Bedingungen. Daher ist es per se sowieso nicht in Stein gemeisselt, aber mehr als nur hilfreich um mit den Zahlen herumzuspielen. Aber da wären wir bei meinem Punkt. Wenn man darüber diskutiert, wenn man dies als Referenz nimmt… Etwas mehr Spielfreude *yes3*. Dafür ist es ja da.

HellBoy99
Bild des Benutzers HellBoy99
Offline
Zuletzt online: 21.09.2021
Mitglied seit: 02.07.2020
Kommentare: 153
Belgien muss nach einem Gerichtsurteil alle Massnahmen beenden!

Belgien muss nach einem Gerichtsurteil wegen unzureichender Rechtsgrundlage alle Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus zurücknehmen.

Wer hat in letzter Zeit alles geschrieben, dass die Pandemie bald vorbei sei und RLF wieder in Kisten gepackt wird? Glaube eher nach diesem Gerichtsurteil wird ein Tsunami über uns hereinbrechen! 

auf Blick erschienen

Ein Plan bringt Stabilität. Auf festem Boden lässt sich Erfolg aufbauen.
Es gibt nichts Gutes oder Schlechtes, nur das Denken macht es so.
Immer besser werden wollen- in allem, was wir tun.
 

Aloe
Bild des Benutzers Aloe
Offline
Zuletzt online: 10.09.2021
Mitglied seit: 22.08.2020
Kommentare: 123
Momoa one hat am 31.03.2021

Momoa one hat am 31.03.2021 08:13 geschrieben:

Aloe hat am 31.03.2021 06:05 geschrieben:

Aber Momoa: the time will show. Ich habe seit Frühherbst keine Aktie verkauft - wir haben sogar 'spaßeshalber bei den Dipps noch nachgekauft...

 

Aus "spasshalber" gekauft? Geh doch ins Casino und setze aus Spass auf rot oder schwarz. Börse ist nichts für dich. Wenn ich sehe wie deine Beiträge qualitativ in den Forums daher kommen, dann gibt mir das wirklich zu denken.

Aber Momoa, Du solltest es nicht so persönlich nehmen. Es war nicht gegen Dich gedacht. Nur  halt eine andere Meinung und man sollte in der Lage sein diese zu akzeptieren.

Übrigens danke für Deine Sorgen um mich- ist aber glaube ich ziemlich überflüssig ...und Dich als Berater ....um ehrlich zu sein, würde ich nicht gerade auswählen.

Cheers, Aloe

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 21.09.2021
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'629
@freezer

Ich wollte bis zum Wochenende nichts mehr schreiben, aber wenn Du Dir so Mühe um Genderkonformität gibst, nehm ich an, dass Du nicht nur die Eule ansprichst.

Ich finde die ValuationLab Studien deshalb nützlich, weil sie eine Struktur vorgeben. Um jetzt mal den in den Relief-Foren bis zur Verstümmelung vergewaltigten Begriff "Due Diligence" heranzuziehen: Gerade dafür ist so eine Struktur eine gute Ausgangsbasis. Dazu braucht man nicht mal die Daten von VL zu übernehmen, wenn man wirklich glaubt, es besser zu wissen.

Und wie Du richtig schreibst, durch den Start der Inhalerstudie verändert sich ein Parameter und die Zeitschiene, das führt zu einer Anpassung. Eine DD gilt immer nur bis zur nächsten neuen Information.
Andererseits haben sich seit dem Erstellen der VL Studie im Dezember 2020 auch viele andere Parameter verändert: Markteintritt, Fallzahlen, zu erwartende Penetration Rate , SOC. Dann das Stabilitätsproblem, das ist nicht zu unterschätzen.

Wie geschrieben, ich mag die Struktur der ValuationLab Reporte. Wegen der grossen Anzahl an Annahmen kann natürlich jede(r) das rauslesen, was ihm/ihr in den Kram passt. Deshalb gibt Bob "the dreamer" Pooler auch seine konsolidierte Schlussfolgerung bekannt. 
Falls die EUA kommt und Relief ihm den Auftrag gibt, wird er einen Update machen. Dann machen wir "change control".

Aloe
Bild des Benutzers Aloe
Offline
Zuletzt online: 10.09.2021
Mitglied seit: 22.08.2020
Kommentare: 123
Eule hat am 31.03.2021 09:33

Eule hat am 31.03.2021 09:33 geschrieben:

Mich interessiert nur eines:

Ich will den Inhaler in meiner Handtasche. So bald als möglich.

Gemäss CC, den ich mitgehört habe, sind wir diesbezüglich auf Kurs.

Kurs ist wurscht.

Danke an Sami Said und an Jonathan Javitt und an das Team von Relief Therapeutics. Und an Dr. Joussef und all die anderen Ärzte und Pflegepersonal, die in dieser Gesundheitskriese diese Studie vorantreiben.

Aviptadil rettet Leben!

Zuversichtliche Grüsse

Eule

Ein der besten Argumenten das man bringen kann für die Investition in Aviptadil. Kurz zusammengefasst und ohne ganzen grossen Auslegungen der weiteren Fakten. Und mit der Logik fährst Du liebe Eule (nach meinem letzten Stand) ganz grün  in diesem Investment.. Man sollte bei den Ganzem, einfach den Bauchgefühl nicht unterschätzen und auch sich den gesunden Meschenverstand nicht  abtrainieren lassen. *i-m_so_happy*

FinallyBecomeIn...
Bild des Benutzers FinallyBecomeIndependent
Offline
Zuletzt online: 21.09.2021
Mitglied seit: 30.03.2020
Kommentare: 70
Spannung für die nächste News

Man kann nur gespannt sein, wohin sich der Kurs bewegt wenn wieder etwas kommuniziert wird.

Letztes Mal war die Schallmauer bei 0.39. Nächstes Mal wird sie tiefer sein weil viele bei rund 0.34/0.36 eingekauft haben und dann möglichst wieder ohne Verlust raus wollen.

Es sieht so aus, als würde der nördliche Ausschlag jedes Mal schwächer wenn neue Infos kommen.

Der nächste Peak wird bei der Kommunikation einer EUA-Anfrage erreicht werden. Bin gespannt wann JJ dies der Öffentlichkeit mitteilt.

 

 

 

Brix
Bild des Benutzers Brix
Offline
Zuletzt online: 18.08.2021
Mitglied seit: 13.09.2018
Kommentare: 106
HellBoy99 hat am 31.03.2021

HellBoy99 hat am 31.03.2021 14:57 geschrieben:

Belgien muss nach einem Gerichtsurteil wegen unzureichender Rechtsgrundlage alle Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus zurücknehmen.

Wer hat in letzter Zeit alles geschrieben, dass die Pandemie bald vorbei sei und RLF wieder in Kisten gepackt wird? Glaube eher nach diesem Gerichtsurteil wird ein Tsunami über uns hereinbrechen! 

auf Blick erschienen

 

Bist Du irgendwie verwandt mit Karl Lauterbach ?  Das kommt mir irgendwie bekannt vor.   Wenn man googelt "Karl Lauterbach warnt" kommen ca. 10'000 Treffer.  Im übrigen ziemlich lustige Pandemie, Leute werden eingesperrt, Geschäfte geschlossen etc., aber wir haben nach wie vor Champions League, WM Quali, Ski WM, Handball WM, DSDS, EM, Eishockey Spiele, Rate mal mit Karl Dall usw.

 

freezer
Bild des Benutzers freezer
Offline
Zuletzt online: 22.04.2021
Mitglied seit: 09.02.2016
Kommentare: 414
Ostern

gertrud hat am 31.03.2021 16:30 geschrieben:

Ich finde die ValuationLab Studien deshalb nützlich, weil sie eine Struktur vorgeben. Um jetzt mal den in den Relief-Foren bis zur Verstümmelung vergewaltigten Begriff "Due Diligence" heranzuziehen: Gerade dafür ist so eine Struktur eine gute Ausgangsbasis. Dazu braucht man nicht mal die Daten von VL zu übernehmen, wenn man wirklich glaubt, es besser zu wissen.

Absolut. Es ist ein solides und gutes Template. Vielleicht noch etwas die SWOT ausbauen (grafische Form hilft) und Multiples für die statische Betrachung rein (also separiert und nicht im Risk integriert). Diesbezüglich ist momentan der Vergleich HGEN und RLF noch spannend (Kursentwicklung und Updates der Analysten bez. Daten und möglicher EUA). Den Bericht von valuationLAB kann man effektiv als Vorlage verwenden, und ja, über die Inputs darf man sich dabei immer streiten. Ansonsten wäre es ja auch absolut langweilig... 

Aber ich sehe, es geht schon wieder los... At least we tried... Melde mich ebenfalls mal ab bis nächste Woche.

Geniesst die Feiertage

Muscape
Bild des Benutzers Muscape
Offline
Zuletzt online: 16.06.2021
Mitglied seit: 23.07.2020
Kommentare: 56
Medikamente gegen Coronavirus

Medikamente gegen Coronavirus – Der aktuelle Forschungsstand | vfa

Unter dem Kapitel 4 wird über Relief berichtet.

 

Muscape
Bild des Benutzers Muscape
Offline
Zuletzt online: 16.06.2021
Mitglied seit: 23.07.2020
Kommentare: 56
Jonathan C. Javitt, M.D., M.P

Jonathan C. Javitt, M.D., M.P.H. auf LinkedIn: Emergency Use Authorizations for COVID-19 Drugs Sought by Humanigen

JJ meldet sich. Kommt heute noch die News betreffend Einreichung der EUA?

 

broesli
Bild des Benutzers broesli
Offline
Zuletzt online: 22.08.2021
Mitglied seit: 05.06.2017
Kommentare: 5
Klar
JordanBelfort
Bild des Benutzers JordanBelfort
Offline
Zuletzt online: 16.06.2021
Mitglied seit: 27.08.2014
Kommentare: 90
Montag bis Sonntag = Ruhetag

Freunde der Schweizer Alpenpässe.

Ein ruhiger Montag drängte mich an den Laptop und bewegte mich dazu euch einige Zeilen zu schreiben.

Seit über einem Jahr hören, lesen und schreiben wir über C. Wir leben damit, schränken uns ein, fahren Teilbranchen an die Wand. 
Neue Variante, Mutationen, Impfdebakel oder unwirksame Medis. Täglich dieselben Medienberichte.
Im Hebst geht es weiter wenn die neue Variante kommt. Wir konnten die normale Grippe nie ausrotten. 
Mir scheint als gäbe es nur die finanzielle Unabhängigkeit welche uns die wahre Freiheit zurückbringt (J. Rupert lässt grüssen).
Darum den April Bonus direkt investieren & profitieren.

Hier etwas Zuversicht: Video mit JJ & Zyesami Kravatte.
https://www.linkedin.com/posts/neurorx-pharma_neurorx-on-cheddar-activity-6783837465166823424-geOD

Etwas nachdenklich aber sehr entspannt, 
euer Jordan

Marc05
Bild des Benutzers Marc05
Offline
Zuletzt online: 11.06.2021
Mitglied seit: 29.04.2020
Kommentare: 28
Genf (awp) - Relief

Genf (awp) - Relief Therapeutics und der Partner NeuroRx sollen ihren Corona-Kandidaten Aviptadil für eine Phase-III-Studie der US-Behörde National Institutes of Health (NIH) zur Verfügung stellen. Wie der Relief-Partner NeuroRx am Dienstag mitteilte, wurde das Mittel als eines von zwei Medikamenten identifiziert, das für die Aufnahme in eine multizentrische klinische Studie ausgewählt wurde.

 

Die Studie umfasse die Vereinigten Staaten und mehrere andere Länder. Aviptadil wird laut Mitteilung von NeuroRx als Zyesami in Zusammenarbeit mit Relief Therapeutics Holding entwickelt.

 

Die Studie, die als TESICO (Therapeutics for Severely Ill Inpatients with COVID-19) bezeichnet wird, wird den Angaben zufolge von der US-Regierung im Rahmen der "COVID-19 Therapeutics Response" finanziert und vom National Institute of Allergy and Infectious Diseases (NIAID) gesponsert.

 

Das TESICO-Protokoll wurde von der US-amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA geprüft und als Phase-III-Studie genehmigt. 640 Teilnehmer werden nach dem Zufallsprinzip auf Aviptadil, Remdesivir von Gilead, die Kombination beider Medikamente und Placebo verteilt.

 

hr/uh

HellBoy99
Bild des Benutzers HellBoy99
Offline
Zuletzt online: 21.09.2021
Mitglied seit: 02.07.2020
Kommentare: 153
Von Remdesivir wird abgeraten

Europäische COVID-Leitlinie rät von Remdesivir ab

Die European Respiratory Society (ERS) hat erstmals eine europäische Leitlinie zur stationären Behandlung von COVID-19- Patienten herausgegeben. Die Behandlungsempfehlungen decken sich weitgehend mit der deutschen Leitlinie. Von Remdesivir wird abgeraten.

Link zum Artikel Gesundheitsstadt-Berlin

Das sagt doch sehr vieles aus, oder?

 

Ein Plan bringt Stabilität. Auf festem Boden lässt sich Erfolg aufbauen.
Es gibt nichts Gutes oder Schlechtes, nur das Denken macht es so.
Immer besser werden wollen- in allem, was wir tun.
 

Thai84
Bild des Benutzers Thai84
Offline
Zuletzt online: 17.09.2021
Mitglied seit: 16.04.2015
Kommentare: 283
Bomben News heute für alle

Bomben News heute*bomb**bomb**bomb* für alle die es noch nicht wissen....wir spielen jetz ganz vorne mit*wink*

Zokizok
Bild des Benutzers Zokizok
Offline
Zuletzt online: 17.08.2021
Mitglied seit: 08.12.2014
Kommentare: 129
90 Tage

The primary endpoint of the trial will be participant recovery from respiratory failure over 90 days. Additional information will be supplied by the NIH when the trial randomizes its first patients.

Wieso über 90Tage? 

Kann eine EUA auch ohne diese Studie gegeben werden? Oder wird das Resultat abgewartet? 

Wird die Studie intravenös oder schon durch inhalation durchgeführt?

Muscape
Bild des Benutzers Muscape
Offline
Zuletzt online: 16.06.2021
Mitglied seit: 23.07.2020
Kommentare: 56
Zokizok hat am 06.04.2021 09

Zokizok hat am 06.04.2021 09:27 geschrieben:

The primary endpoint of the trial will be participant recovery from respiratory failure over 90 days. Additional information will be supplied by the NIH when the trial randomizes its first patients.

Wieso über 90Tage? 

Kann eine EUA auch ohne diese Studie gegeben werden? Oder wird das Resultat abgewartet? 

Wird die Studie intravenös oder schon durch inhalation durchgeführt?

 

Diese Studie muss getrennt von der EUA angeschaut werden.
Im besten Fall wird ZYESAMI bei positiven Daten im Vergleich zu Remdesivir noch als SOC ersetzt.

Ich erwarte, dass wir noch diese Woche die Meldung von NeuroRx betreffend dem neuen EUA Antrag anhand der Daten von letzter Woche erhalten.

waspch
Bild des Benutzers waspch
Offline
Zuletzt online: 14.09.2021
Mitglied seit: 29.07.2008
Kommentare: 932
HellBoy99 hat am 06.04.2021

HellBoy99 hat am 06.04.2021 08:33 geschrieben:

Europäische COVID-Leitlinie rät von Remdesivir ab

Die European Respiratory Society (ERS) hat erstmals eine europäische Leitlinie zur stationären Behandlung von COVID-19- Patienten herausgegeben. Die Behandlungsempfehlungen decken sich weitgehend mit der deutschen Leitlinie. Von Remdesivir wird abgeraten.

Link zum Artikel Gesundheitsstadt-Berlin

Das sagt doch sehr vieles aus, oder?

 

 

Da ziehen erste dunkle Wolken auf für den Aktienkurs von rlf.

5G Sucks !

Muscape
Bild des Benutzers Muscape
Offline
Zuletzt online: 16.06.2021
Mitglied seit: 23.07.2020
Kommentare: 56
waspch hat am 06.04.2021 12

waspch hat am 06.04.2021 12:54 geschrieben:

HellBoy99 hat am 06.04.2021 08:33 geschrieben:

Europäische COVID-Leitlinie rät von Remdesivir ab

Die European Respiratory Society (ERS) hat erstmals eine europäische Leitlinie zur stationären Behandlung von COVID-19- Patienten herausgegeben. Die Behandlungsempfehlungen decken sich weitgehend mit der deutschen Leitlinie. Von Remdesivir wird abgeraten.

Link zum Artikel Gesundheitsstadt-Berlin

Das sagt doch sehr vieles aus, oder?

 

 

Da ziehen erste dunkle Wolken auf für den Aktienkurs von rlf.

Ganz im Gegenteil.

Der Artikel zeigt nur auf, wie schlecht die bisher zugelassenen Medikamente bei einer Coronainfektion helfen und wie unschlüsslig sich die verschiedenen Organisationen sind.

Könnte sich bei einer EUA von Relief sehr schnell ändern.

HellBoy99
Bild des Benutzers HellBoy99
Offline
Zuletzt online: 21.09.2021
Mitglied seit: 02.07.2020
Kommentare: 153
waspch hat am 06.04.2021 12

waspch hat am 06.04.2021 12:54 geschrieben:

HellBoy99 hat am 06.04.2021 08:33 geschrieben:

Europäische COVID-Leitlinie rät von Remdesivir ab

 

Da ziehen erste dunkle Wolken auf für den Aktienkurs von rlf.

Aus Sicht einer Froschperspektive gebe ich dir absolut recht. Nur ich bin ein Bargeier und fliege auf Höhe der Berggipfeln.*music2* 

Ein Plan bringt Stabilität. Auf festem Boden lässt sich Erfolg aufbauen.
Es gibt nichts Gutes oder Schlechtes, nur das Denken macht es so.
Immer besser werden wollen- in allem, was wir tun.
 

Düse5.0
Bild des Benutzers Düse5.0
Offline
Zuletzt online: 21.09.2021
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 355
waspch hat am 06.04.2021 12

waspch hat am 06.04.2021 12:54 geschrieben

 

Da ziehen erste dunkle Wolken auf für den Aktienkurs von rlf.

Dunkel wird es da in erster Linie für Remdesivir. Für Aviptadil wird einfach der Faktor Zeit die einengende Komponente. Je länger sich die Studien dahinziehen, desto geringer wird im Erfolgsfall der Bonus  ausfallen. Zeigt sich ja schon jetzt exemplarisch: Meldungen, die früher eine Verdoppelung bewirkt hätten, geben dem Kurs gerade noch einen Morgen lang Support.

 

Wenn Zeit wirklich Geld ist, warum sitzen wir dann nicht einfach solange hier, bis wir reich sind?

marinero44
Bild des Benutzers marinero44
Offline
Zuletzt online: 19.09.2021
Mitglied seit: 12.08.2020
Kommentare: 101
aufgeschnappt im Yahoo Forum

Genf, Schweiz, 07. April 2021 - RELIEF THERAPEUTICS Holding AG (SIX: RLF, OTCQB: RLFTF) ("Relief" oder das "Unternehmen"), ein biopharmazeutisches Unternehmen mit seinem Leitwirkstoff RLF-100TM (Aviptadil) in fortgeschrittener klinischer Entwicklung zur Behandlung von COVID-19-induzierten Atemwegserkrankungen, hat heute die Ernennung von J. J. Scherpbier von Sonsbeek Pharma Consultancy B.V. als Manufacturing und Supply Chain Consultant mit Wirkung zum 01. April 2021 bekannt. Herr Scherpbier wird das Relief Management Team bei allen Aktivitäten unterstützen, die sich auf Herstellungs- und Lieferprojekte im gesamten Portfolio des Unternehmens beziehen. Herr Scherpbier wird sich zunächst auf den Aufbau einer Lieferkette im Relief-Gebiet für ACER-001 konzentrieren, eine proprietäre Pulverformulierung von Natriumphenylbutyrat (NaPB), die sowohl geschmacksmaskiert als auch mit sofortiger Freisetzung für die Behandlung von Harnstoffzyklus-Störungen entwickelt wurde.

Raghuram (Ram) Selvaraju, Vorsitzender des Verwaltungsrats von Relief, sagte: "Ich freue mich, Jan-Jaap im Relief-Team willkommen zu heißen, während wir unser Portfolio diversifizieren und die nächsten Schritte in der weltweiten Entwicklung und Vermarktung von ACER-001 unternehmen. Sein Hintergrund und seine Führungsqualitäten in der pharmazeutischen Entwicklung und GMP werden das Relief-Managementteam entscheidend unterstützen."

Herr Scherpbier ist ein sehr erfahrener pharmazeutischer Berater mit mehr als 25 Jahren Expertise in den Bereichen Regulatory Affairs, Life Cycle Management, pharmazeutische Entwicklung und GMP. Im Laufe seiner Karriere hat Herr Scherpbier in enger Zusammenarbeit mit Entwicklungs-, Produktions- und Qualitätsfunktionen gearbeitet, indem er an Aktivitäten wie Technologietransfer, Trouble Shooting, Fact Finding und GMP-Verbesserung teilgenommen hat. Herr Scherpbier schloss sein Studium der Pharmazie an der Universität Groningen in den Niederlanden ab und erwarb später einen M.Sc. in Regulatory Affairs an der Universität von Wales.

Ich freue mich darauf, bei Relief durchzustarten, um Herstellungs- und Lieferprojekte in ihrem gesamten Portfolio zu unterstützen", sagte J.J. Scherpbier, Relief Manufacturing and Supply Chain Consultant. "Insbesondere freue ich mich darauf, eng mit den Teams von Relief und Acer zusammenzuarbeiten, um die weltweite Lieferkette und die Fertigungskapazitäten für ACER-001 aufzubauen. Es ist aufregend, die Möglichkeit zu haben, eine Rolle dabei zu spielen, das Potenzial eines Medikaments voranzutreiben, das die Therapietreue der Patienten unterstützt und damit ihre Lebensqualität verbessern könnte."
 

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

taro79
Bild des Benutzers taro79
Offline
Zuletzt online: 30.08.2021
Mitglied seit: 09.11.2015
Kommentare: 5
Update VALUATION LAB
waspch
Bild des Benutzers waspch
Offline
Zuletzt online: 14.09.2021
Mitglied seit: 29.07.2008
Kommentare: 932
HellBoy99 hat am 06.04.2021

HellBoy99 hat am 06.04.2021 13:46 geschrieben:

waspch hat am 06.04.2021 12:54 geschrieben:

HellBoy99 hat am 06.04.2021 08:33 geschrieben:

Europäische COVID-Leitlinie rät von Remdesivir ab

 

Da ziehen erste dunkle Wolken auf für den Aktienkurs von rlf.

Aus Sicht einer Froschperspektive gebe ich dir absolut recht. Nur ich bin ein Bargeier und fliege auf Höhe der Berggipfeln.*music2* 

 

Also, wenn einer im realen Leben auf Höhe der Berggipfeln oder darüber fliegt, dann bin das wohl ich und nicht Hellboy.
Das solltest Du nebenbei noch wissen !

Im Übrigen bin ich der Meinung dass der Aktienkurs höchstwahrscheinlich nicht oder nie lügt.
Und dieser Trend zeigt ganz klar langsam in Richtung Süden.

 

5G Sucks !

Phillionär
Bild des Benutzers Phillionär
Offline
Zuletzt online: 22.09.2021
Mitglied seit: 17.08.2020
Kommentare: 56
Ich habs gemacht

Es fühlt sich wie im letzten märz an, als es hiess auch schwangere können nun in die studie aufgenommen werden. Damals habe ich mir mal über 300k aktien gegönnt, weil ich dachte, wenn jetzt sogar schwangere....und dann im august plötzlich booom, dieses feuerwerk werde ich nie vergessen. Als ich einmal um 10uhr aufgestanden bin und den kurs gecheckt habe waren da glaube ich über 300% auf dem zähler. Hab mir nun heute weitere 100k gegönnt. Sobald die eua raus ist werde ich weitere 200k kaufen. Mal schauen wo die reise hin geht. Smile

Dude
Bild des Benutzers Dude
Offline
Zuletzt online: 21.09.2021
Mitglied seit: 23.10.2019
Kommentare: 29
Dr. Javitt bei Fox Business
Düse5.0
Bild des Benutzers Düse5.0
Offline
Zuletzt online: 21.09.2021
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 355
scheint neu zu sein

Immerhin ist das Video offensichtlich neu und wurde m.E. nach Börsenschluss bei den Amis ausgestrahlt. Bin gespannt ob das Morgen früh signifikante Auswirkungen auf den Kurs hat.

Lässt die Gemeinde allerdings ziemlich kalt, weil es halt auch kalter Kaffee ist.

 

Wenn Zeit wirklich Geld ist, warum sitzen wir dann nicht einfach solange hier, bis wir reich sind?

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 21.09.2021
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'629
Blick auf das Gesamte

pfuetze hat am 29.03.2021 10:05 geschrieben:

...

Ich empfehle einen Blick auf das Gesamte.

schauen wir einmal wo wir in 2 Wochen stehen. Ich erwarte nicht so schnell Frankenkurse, aber 100% von Schlusskurs Freitag dürften schon drinliegen.

War nix mit den 100% und der Neubewertung. Die aktuelle Bewertung macht schon Sinn und scheint mir realistisch. Die eigentliche Korrektur war im Q4/2020, als klar wurde (DMC, abgelehnte EUA), dass Aviptadil nicht der Durchbruch bei Covid sein würde.

Was den Blick auf das Gesamte angeht:

Was viele meiner Meinung nach völlig falsch einschätzen: "Der Markt", bestehend aus Analysten, Medizinern, BP, Institutionellen, beobachtet Relief Therapeutics viel länger und genauer, als es diejenigen glauben, die treuherzig Presse-Schnipsel an verantwortliche BAG Stellen weiterleiten oder Twitter Accounts eröffnen.

Wenn ich sehe, was für einen Aufwand personell und finanziell nahestehende BPs in den letzten 12 Monaten betrieben haben, kann man sicher sein, dass VIP weltweit von unzähligen Lungenärzten und Epidemiologen auf sein Potenzial hin beurteilt wurde und wird. 

Mal schauen ob es jetzt für die EUA reicht und ob diese umfassend ist. Wenn ja, würde ich mit einer ähnlichen kurzfristigen Marktreaktion rechnen. Und dann wird interessant sein, ob die Spitäler ein Interesse am Zyesami iV haben und was bestellen. Die Spitalapotheken sind voll mit auf Halde produzierten Monoklonalen Antikörpern. Die Spitäler werden vorsichtig sein, noch weitere Medikamente auf Lager zu nehmen, vor allem jetzt, wo sich die Lage auf den ICUs innert wenigen Monaten entspannen wird.

Dass Relief ValuationLab jetzt schon beauftragt hat die Analyse anzupassen, deutet eher nicht auf eine schnelle EUA hin. Die Prognose für iv Zyesami wurde angepasst, das war schon in der ersten Ausgabe klar, dass diese Annahmen nicht realistisch waren.
Dafür wurde die Prognose für den Inhaler belassen, die Erfolgswahrscheinlichkeit heraufgesetzt. Ich halte diese auch für viel zu optimistisch, was die Durchdringung und den Preis (bis zu 10'000 USD) angeht. Es wird angenommen, dass es in 12 Monaten nicht gelingt, einen oralen Virenhemmer zu finden. Und selbst wenn das so ist, die Lobbyisten der Antikörperproduzenten werden nicht warten, bis NeuroRX einen stabilen Inhaler zusammengebastelt hat.

Meinerseits bin ich gespannt ob im Relief Therapeutics Annual Report am  15. April  der Impairment Test angepasst wurde. Im Gegensatz zu der ValuationLab Studie darf die Bilanzierung ja keine Werbung sein. Daraus lässt sich wieder einiges ableiten.

Wie immer: Nichts gegen Aviptadil

Raefu003
Bild des Benutzers Raefu003
Offline
Zuletzt online: 21.09.2021
Mitglied seit: 22.08.2018
Kommentare: 10
Frage an Gertrud

Kannst du mir sagen warum du so optimistisch bist, bezüglich einer schnellen Verbesserung in den ICU's ?

 

Rein wenn man nur Brasilien anschaut, schauts relativ düster aus bei den Todeszahlen.

 

Merci für die Antwort.

 

Gruss

Raefu003

 

 

 

 

AnhangGröße
Image icon Todeszahlen Brasilien627.36 KB
Momoa one
Bild des Benutzers Momoa one
Offline
Zuletzt online: 29.05.2021
Mitglied seit: 01.04.2020
Kommentare: 422
https://www.20min.ch/story

COACH ME and I will learn. CHALLENGE ME and I will grow. BELIEVE IN ME and I will win.

Seiten