Relief

RELIEF THER Hlg N 

Valor: 10019113 / Symbol: RLF
  • 0.057 CHF
  • +4.43% +0.002
  • 25.05.2022 17:30:00
16'215 posts / 0 new
Letzter Beitrag
taro79
Bild des Benutzers taro79
Offline
Zuletzt online: 30.08.2021
Mitglied seit: 09.11.2015
Kommentare: 5
Verbesserung der Lungenfunktion bereits ab dem 1. Tag

Verbesserung der Lungenfunktion bereits ab dem 1. Tag nach Verabreichung von Aviptadil / Zyesami.

https://ir.nrxpharma.com/news-events/press-releases/detail/86/nrx-pharma...

Master6969
Bild des Benutzers Master6969
Offline
Zuletzt online: 12.11.2021
Mitglied seit: 10.12.2012
Kommentare: 1'544
so nun kanns losgehen...

so nun kanns losgehen...

HellBoy99
Bild des Benutzers HellBoy99
Offline
Zuletzt online: 26.05.2022
Mitglied seit: 02.07.2020
Kommentare: 207
NRx reicht Status einer bahnbrechenden Therapie bei der FDA ein!

- NRx hat der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) aktualisierte Daten zur Unterstützung des Notfallgenehmigungsantrags für ZYESAMI™ (Aviptadil) bereitgestellt.

- NRx reicht für ZYESAMI™ zur Behandlung von Atemwegsinsuffizienz bei Patienten mit kritischem COVID-19 . den Status einer bahnbrechenden Therapie bei der FDA ein.

Die neue Analyse von NRx zeigt, dass mit ZYESAMI behandelte Patienten innerhalb eines Tages nach Behandlungsbeginn eine Verbesserung des Blutsauerstoffs zeigten, was auf eine verbesserte Lungenfunktion hinweist.

 

RADNOR, Pennsylvania, 30. August 2021 /PRNewswire/ -- NRx Pharmaceuticals (NRx) (Nasdaq: NRXP) gab ein weiteres Ergebnis seiner klinischen Phase 2b/3-Studie zur Untersuchung von ZYESAMI™ (Aviptadil) zur Behandlung von Patienten mit akuten Atemversagen aufgrund von kritischem COVID-19. Zuvor veröffentlichte Ergebnisse konzentrierten sich auf das Überleben und die Erholung von Atemversagen nach 60 Tagen und die offensichtliche Rolle von ZYESAMI bei der Verhinderung des Anstiegs des entzündlichen Zytokins IL-6, bekannt als "Zytokin-Sturm".

Die neue Analyse von NRx zeigt, dass mit ZYESAMI behandelte Patienten innerhalb eines Tages nach Behandlungsbeginn eine Verbesserung des Blutsauerstoffs zeigten, was auf eine verbesserte Lungenfunktion hinweist. Der durchschnittliche Unterschied in der Respiratory Distress Ratio zwischen den mit Aviptadil und Placebo behandelten Patienten war sowohl klinisch bedeutsam als auch statistisch signifikant. Darüber hinaus ist der Unterschied vergleichbar mit dem, der vor einem Jahr aus einer offenen Studie von Dr. J. Georges Yousef am Houston Methodist Hospital berichtet wurde.

„Mit dem Abschluss der Analyse der primären und sekundären Endpunkte können wir uns auf vorab festgelegte Endpunkte konzentrieren, die den Wirkmechanismus bestätigen“, sagte Prof. Jonathan Javitt, MD, MPH, Chairman und CEO von NRx. „COVID-19 greift die Zellen, die die Lunge auskleiden, auf eine Weise an, die sie daran hindert, Sauerstoff in den Körper zu übertragen. Es ist dieses Atemversagen, das den tödlichen Prozess von COVID in Gang setzt.“ Diese neueste Analyse liefert bestätigende Beweise dafür, dass Aviptadil die Fähigkeit der Lunge verbessert Sauerstoff innerhalb eines Tages nach Behandlungsbeginn zu übertragen. Der Nutzen zeigte sich bei allen Patienten, allen Schweregraden zu Studienbeginn und allen Krankenhaustypen. Wir glauben, dass diese neue Erkenntnis den Wirkmechanismus von ZYESAMI in einer placebokontrollierten Studie veranschaulicht und unseren Antrag auf Zulassung als bahnbrechende Therapie bei der FDA unterstützt.

Vor einem Jahr berichtete Dr. J. Georges Youssef, Leiter der akademischen Lungenmedizin am Houston Methodist Hospital, über frühere Daten zu reduzierter Atemnot. Dr. Youssef und Kollegen berichteten über die Ergebnisse bei 21 Patienten, die mit ZYESAMI behandelt wurden, im Vergleich zu 24 Patienten, die den besten verfügbaren Behandlungsstandard erhielten.

Diese neueste Analyse unterstützt auch den Antrag von NRx auf die Breakthrough Therapy Designation (BTD) bei der FDA für ZYESAMI. BTD ist ein Verfahren zur Beschleunigung der Entwicklung und Überprüfung von Arzneimitteln zur Behandlung einer schwerwiegenden Erkrankung und wird durch vorläufige klinische Beweise gestützt, die zeigen, dass das Arzneimittel eine wesentliche Verbesserung gegenüber verfügbaren Therapien bei einem oder mehreren klinisch signifikanten Endpunkten aufweisen kann. https://www.fda.gov/patients/fast-track-breakthrough-therapy-accelerated-approval-priority-review/breakthrough-therapy 

Ein Plan bringt Stabilität. Auf festem Boden lässt sich Erfolg aufbauen.
Es gibt nichts Gutes oder Schlechtes, nur das Denken macht es so.
Immer besser werden wollen- in allem, was wir tun.
 

ursinho007
Bild des Benutzers ursinho007
Offline
Zuletzt online: 25.05.2022
Mitglied seit: 17.06.2015
Kommentare: 3'921
Wenig kursrelevant

Auf Anhieb müsste man glauben, dass der Kurs diese News mit einem Sprung nach oben quittieren würde. Aber offenbar ist da schon viel im Kurs enthalten, sodass es nicht einmal mehr für 20 Rappen reicht.

Mut - Lebe wild und gefährlich (Osho)

lotus-elan
Bild des Benutzers lotus-elan
Offline
Zuletzt online: 30.10.2021
Mitglied seit: 10.12.2010
Kommentare: 792
Meine Vermutung ist eben die

Meine Vermutung ist eben die Unsicherheit betreffend Patentschutz. Da liegt vielleicht der Hund begraben ?

Lächle und es wird zurück gelächelt

Adler
Bild des Benutzers Adler
Offline
Zuletzt online: 08.04.2022
Mitglied seit: 11.09.2020
Kommentare: 95
Oh Oh...

Ich persönlich gehe davon aus, dass auch die zweite beantragte EUA für Zyesami (IV-Variante) nicht erteilt werden wird. Ganz besonders gespannt bin ich, wie man es den Aktionären kommunizieren wird, denn alle hier wissen, dass Kommunikation nicht gerade eine Stärke der handelnden Unternehmen ist. Ich glaube nicht, dass die FDA für ein paar Tausend Menschenleben in den USA eine ziemlich teure und behandlungsintensive Therapie freigibt, sondern den Fokus stark darauf legt, kritische Fälle im Vorfeld zu vermeiden (siehe VIR-EUA, etc.). Tabletten und Pulver sind bei BP in der Pipeline und werden es meiner Meinung nach auch ins Ziel schaffen.

Die Daten IV sind doch letztendlich leider gar nicht so gut, wie sie in manchen Foren gutgeschrieben werden (bspw. Todeskrankenhäuser mit 100% Todesfällen, siehe Seite 7 ). Und es sind erschreckend wenige (N=196, davon sind gesamthaft 76 Menschen gestorben davon nur 30 Tote, welche mit Placebo behandelt wurden), mit den EAP-Daten dann gesamthaft um die 500 Studienteilnehmer.

Am 30.08.2021 kommt der JJ dann mit vermeintlicher «bahnbrechender Therapie» (Verbesserung des Blutsauerstoffs) um die Ecke, wow. Die Nummer mit der Reduzierung des «Zytokin-Sturm» / Ergebnisse bzgl. Überleben scheint nicht auszureichen. Er lässt nichts unversucht, diese EUA zu erhalten, das rechne ich ihm hoch an. Interessiert die FDA aber nicht wirklich.

Ich bin immer noch der Meinung, dass die FDA längst gehandelt hätte, hätte sie eine Freigabe geben wollen. Die Amis holen sich, was sie wollen, tun sie hier aber nicht (ja ja, ich weiss: jetzt kommen wieder die Stimmen, dass das alles seinen Weg gehen muss, bla bla...), das Interesse daran scheint nicht gerade hoch zu sein am einem Covid-Pennystock mit allenfalls durchschnittlichen Studienergebnissen (nichts Aussergewöhnliches).

Leider sind NRX und RLF offenbar ein ziemlich zerstrittener Haufen (siehe v.a. SEC-Dokumente beim BRPA Merger zu NRXP), auch da kann ich mir nicht vorstellen, dass die FDA am Tag nach der EUA in der Zeitung lesen will: Streit um Zyesami-Patent, FDA erteilt EUA an Unternehmen mit ggf. unklarer Patentlage (ja ja... schon klar, die FDA soll nur die Wirkung, etc. beurteilen... bla bla....Die wollen sich mit derartigen Themen aber auch nicht blamieren). Der Patentstreit kommt aus meiner Sicht so sicher wie das Amen in der Kirche resp. besteht schon längst. Auch hier wird JJ der schlauere Fuchs sein.  

Es laufen in den USA ja noch u.a. die NIH-Studie. Da wird in manchen Foren immer so ein Hype darum gemacht, warum weiss ich auch nicht. NIH ist Sponsor von zig Studien, nichts Besonderes. Ich denke, dass die FDA keine EUA erteilt, bevor sie nicht auch deren Ergebnisse kennt (unabhängig der Verabreichungsform) oder diese Studien gar abgeschlossen sind. 

Besonders versagt hat aus meiner Sicht Teilzeit-Ram. Er hat nicht nur die Altaktionäre mit mehrfachen Kapitalerhöhungen enorm benachteiligt (keine Bezugsrechte) und dafür irgendwelche ACER-Beteiligungen gekauft (eine Firma mit einer Marktkapitalisierung von läppischen USD 36 Mio). Was dabei an Umsatz in der Zukunft generiert werden kann, haben die ACER-Aktionäre bereits bewertet: sehr wenig (siehe Marktkapitalisierung). Er hat halt den Geschichtenerzähler JJ (er hat alle ziemlich erfolgreich an der Nase herumgeführt, schliesslich ist er aktuell Multimillionär in Aktien durch den Merger, den er ohne die Zyesami-US-Studien so nie durchbekommen hätte) schwer unterschätzt, denn der macht sein eigenes Ding mit Zyesami in verschiedenen Verabreichungsformen, den etwaigen Patentstreit (jahrelang) nimmt er locker in Kauf, er stellt sich mit BriLife auch noch anderweitig auf mittlerweile.

Immerhin hat Ram noch Phase II Studien in Europa und u.a. bei Herrn Erdogan gestartet. Warum eigentlich?!? Rechnet er nicht mit einer US-Zulassung, deren Daten, etc. er locker hätte weltweit einreichen können? Oder braucht er etwa bessere Daten?

Anstatt ein NASDAQ-Listing zu liefern, hat Teilzeit RAM lieber nochmal eine Kapitalerhöhung durchgezogen (jetzt 4.4 MRD Aktien auf dem Markt), denn jetzt kann er dann auch etwaige «Meilensteinzahlungen» begleichen (immerhin werden die bei ACER-100 nicht hoch sein), APR muss erstmal zeigen, was da an Umsatz und Mage möglich ist (scheinbar auch überschaubar, siehe Marktkapitalisierung und damit auch Einschätzung der Aktionäre). Er zahlt sich ein fürstliches Gehalt, klar: auf Kosten der Altaktionäre (über die KE). Gute Unternehmer nehmen sich dann viel, wenn sie viel geleistet und die entsprechenden Ergebnisse (in unserer kapitalisierten Welt: Gewinne) vorweisen können. Aber OK, die RLF-Jünger finden das ja ok so und sind froh, dass er bei seinen Akquisitionen erst beim Buchstaben «A» angekommen ist (noch nicht einmal witzig). Ich vermute, dass der eh nicht mehr lange am Ruder sein wird und Relief dann verlässt oder verlassen muss.

So, zur Wahrscheinlichkeit gehört, dass auch das Unwahrscheinlichere eintreten kann, ich glaube jedoch, dass die EUA sehr unwahrscheinlich ist. Volumen (nicht vergessen: es ist ein OTC-Titel, welcher kaum Beachtung findet im Covid-Play) und Aktienkurs drücken da vieles aus, die enorme Verwässerung (!) und die Aktienflut müssen erstmal verdaut werden, das wird dauern. Offenbar sind die Aktionäre nicht der Meinung, dass hier in Zukunft (hohe) Gewinne resultieren in dieser Firma (siehe Bewertung, ist ja ein Indikator über die Leistungsfähigkeit in der Zukunft). Selbst mit EUA, denn die Zeiten von enormen Kursexplosionen bei EUA sind längst vorbei. Langanhaltend waren sie eh nicht. Die Relief Aktie kennt seit 1.5 Jahren nur eine Richtung: gen Süden (Ausnahme der enorme Anstieg im August 2020 und ganz wenige andere kurze Phasen. Der Chart sagt hier alles).

Warum schreibe ich das hier, wenn es sich für mich so negativ darstellt? Ich hatte das grosse Glück, von Anfang an dabei gewesen zu sein (in zwei Tranchen sehr erfolgreich verkauft, allerdings unter meinen ursprünglichen Erwartungen) und die Story interessiert mich immer noch und ich will wirklich wissen, wie das endet (Anfangs massiv Zeit investiert in diesen Wert mit viel Herzblut und Hoffung), daher verfolge ich es auch (am Rande). Releif Aktien halte ich aktuell keine, aber ggf. stelle ich einen Panikkorb auf und nehme dann einige Shares zum halben Preis.

Bitte um Verständnis, dass ich das nicht diskutieren möchte, ist halt nur meine Meinung zu diesem Thema.

"Das Problem ist nicht das Problem. Das Problem ist Deine Einstellung zum Problem."

(Captain Jack Sparrow - Fluch der Karibik)

 

Düse5.0
Bild des Benutzers Düse5.0
Offline
Zuletzt online: 25.05.2022
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 408
grün

Auch Relief zeigt sich in den ersten Handelsminuten wieder einmal grün. Ist wohl dem positiven Bericht von NRx geschuldet, die versuchen, ein bisschen Druck auf die Behörden zu machen. So ein Schuss kann aber auch nach hinten los gehen. Aber immerhin, es kommt wieder einmal etwas

 

Wenn Zeit wirklich Geld ist, warum sitzen wir dann nicht einfach solange hier, bis wir reich sind?

Felicia11
Bild des Benutzers Felicia11
Online
Zuletzt online: 26.05.2022
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 137
Düse5.0

Und schon sind wir wieder auf Null. Da braucht es viel Geduld.

HellBoy99
Bild des Benutzers HellBoy99
Offline
Zuletzt online: 26.05.2022
Mitglied seit: 02.07.2020
Kommentare: 207
RELIEF THERAPEUTICS ab 20.09.2021 im SXI Bio+Medtech®

PR SIX:

Indexanpassungen anlässlich des ordentlichen Indexreviews

Unter Anwendung der Indexreglemente von SMI®, SLI®, SPI®, und SXI®, sowie gestützt auf die Empfehlung der Indexkommission hat das Swiss Index Komitee von SIX über die Indexkorbveränderungen entschieden. Die Indizes werden am 17. September 2021 nach Handelsschluss angepasst, mit Wirkung ab dem 20. September 2021.

Indexkorbveränderungen SXI Bio+Medtech®
Aufnahme in den SXI Bio+Medtech®
RELIEF THERAPEUTICS N    CH0100191136       
      

https://www.six-group.com/de/newsroom/media-releases/2021/20210707-index...

Wenn alles bei RELIEF THERAPEUTICS so schlecht sein soll, warum werden sie dann in einen Index der SIX (Schweizer Börse) aufgenommen?

Ein Plan bringt Stabilität. Auf festem Boden lässt sich Erfolg aufbauen.
Es gibt nichts Gutes oder Schlechtes, nur das Denken macht es so.
Immer besser werden wollen- in allem, was wir tun.
 

oblomov
Bild des Benutzers oblomov
Offline
Zuletzt online: 10.11.2021
Mitglied seit: 25.09.2012
Kommentare: 866
Hallo Hellboy, was bedeutet

Hallo Hellboy, was bedeutet das für die Aktie? Werden damit Institutionelle die Aktie kaufen müssen, wenn sie den Index mit ihren Fonds abdecken wollen?

LG Oblomov

Es gibt keine Sicherheit, nur verschiedene Grade der Unsicherheit.

Anton Pawlowitsch Tschechow (1860 - 1904), russischer Meister der impressionistischen Erzählung und Dramatiker

rbwf
Bild des Benutzers rbwf
Offline
Zuletzt online: 26.05.2022
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 119
Heute sind 90 Tage durch.

Heute sind 90 Tage durch. Nach mir sollte ein FDA Entscheid ausgegeben werden.

HellBoy99
Bild des Benutzers HellBoy99
Offline
Zuletzt online: 26.05.2022
Mitglied seit: 02.07.2020
Kommentare: 207
RLF Studie in Deutschland mit Inhaliertem AVIPTADIL Sarkoidose

RELIEF BERICHTET ÜBER DIE BEHÖRDLICHE GENEHMIGUNG IN DEUTSCHLAND FÜR DEN START EINER MULTIZENTRISCHEN, DOPPELBLINDEN, RANDOMISIERTEN KLINISCHEN PHASE-2-STUDIE ZUR UNTERSUCHUNG VON INHALIERTEM AVIPTADIL FÜR DIE BEHANDLUNG VON SARKOIDOSE.

Genf, Schweiz, 2. September 2021 - RELIEF THERAPEUTICS Holding SA (SIX: RLF, OTCQB: RLFTF) ("Relief"), ein biopharmazeutisches Unternehmen, das Patienten therapeutische Linderung bei schweren Krankheiten mit hohem ungedecktem Bedarf verschaffen will, gab heute bekannt, dass seine kürzlich erworbene deutsche Tochtergesellschaft AdVita Lifescience GmbH ("AdVita") die behördliche Genehmigung für den Beginn einer klinischen Studie der Phase 2 in Deutschland erhalten hat, um inhaliertes Aviptadil zur Behandlung von Sarkoidose zu untersuchen.
Nach einer Proof-of-Concept-Studie an 20 Sarkoidose-Patienten, die die Unterdrückung von Entzündungsmechanismen in der Lunge in Kombination mit einer Verbesserung von trockenem Husten und Belastungsdyspnoe zeigte, erhielt AdVita vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) die Genehmigung zur Durchführung einer randomisierten, doppelblinden, multizentrischen klinischen Studie an Sarkoidose-Patienten.
Raghuram Selvaraju, Vorstandsvorsitzender von Relief, kommentierte: "Der Erhalt der behördlichen Genehmigung für den Beginn einer klinischen Phase-2-Studie mit inhaliertem Aviptadil ist ein weiterer klinischer Meilenstein für Relief und unsere Tochtergesellschaft AdVita. Man geht davon aus, dass Aviptadil das einzige bekannte experimentelle Medikament ist, das potenziell den Sarkoidose-assoziierten Husten unterdrücken kann, eines der Hauptsymptome, das die Lebensqualität dieser Patientengruppe einschränkt. Wir freuen uns auf den Beginn dieser Studie und die weitere Erforschung des klinischen Nutzens von Aviptadil bei verschiedenen pulmonalen Indikationen."

ÜBER SARKOIDOSE
Sarkoidose ist eine seltene Krankheit, bei der der Entzündungsprozess die Alveolen (Lungenbläschen), die kleinen Bronchien und die kleinen Blutgefäße betrifft. Mit dem Fortschreiten der Sarkoidose bilden sich in den betroffenen Geweben kleine Klumpen oder Granulome, die dazu neigen, entzündet zu bleiben und zu vernarben (fibrotisch). Granulome sind strukturierte Massen, die aus aktivierten immunologischen Zellen (Makrophagen, Lymphozyten, Mastzellen und Fibroblasten) bestehen. Bei vielen Sarkoidose-Patienten bleiben dauerhafte Lungenschäden zurück, da sie einen chronischen Verlauf nehmen, bei dem Komplikationen wie Lungenfibrose häufig und irreversibel sind. In der Europäischen Union sind bis zu 100 000 Menschen an Sarkoidose erkrankt, in den USA sind es ähnlich viele oder mehr.

Ein Plan bringt Stabilität. Auf festem Boden lässt sich Erfolg aufbauen.
Es gibt nichts Gutes oder Schlechtes, nur das Denken macht es so.
Immer besser werden wollen- in allem, was wir tun.
 

HellBoy99
Bild des Benutzers HellBoy99
Offline
Zuletzt online: 26.05.2022
Mitglied seit: 02.07.2020
Kommentare: 207
CEO-Update NRx vom 01.09.2021

1. September 2021

CEO-Update: Recht auf Versuch
Vor einem Jahr startete NRx auf Antrag der FDA ein Compassionate Care (Expanded Access)-Programm, um Aviptadil für bedürftige Patienten zugänglicher zu machen. Wir haben über unsere Erfahrungen bei fast 350 Patienten berichtet, und zahlreiche Patienten und Familien haben ihre Geschichten in verschiedenen öffentlichen Foren geteilt. Das Compassionate Care-Programm war zwangsläufig auf eine kleine Anzahl von Krankenhäusern beschränkt, da unser Prüfmedikament in winzigen Mengen hergestellt wurde, was für die Bedürfnisse unserer mehreren klinischen Studien kaum ausreichte. Die Strenge eines erweiterten Zugangsprogramms waren auch mit den administrativen Fähigkeiten vieler Krankenhäuser unvereinbar, insbesondere mit dem Personal, das durch den Notfall im Bereich der öffentlichen Gesundheit bis zum Bruchpunkt gestreckt wurde.
Während die Pandemie zugenommen hat, hat unser Team bei NRx täglich Anfragen von Ärzten, Patienten und Familien nach Notfallzugang zu Aviptadil (ZYESAMITM) erhalten, während wir auf die Maßnahmen der FDA auf unsere Anfrage nach Genehmigung für den Notfall warten. Wir hören das tägliche Herzschmerz von Vätern, Müttern, Geschwistern und Freunden, die Angehörige haben, die ums Überleben auf der Intensivstation kämpfen, nachdem sie alle verfügbaren Heilmittel erschöpft haben.
Die E-Mails sind herzzerreißende Anfragen für unsere Prüfmedizin, die oft an einem Punkt gestellt werden, an dem es wenig Hoffnung auf Überleben gibt. Zunehmend wurden diese Anträge nach den Gesetzen des Bundes- und Landesrechts auf Versuch gestellt, die es ermöglichen, Patienten mit lebensbedrohlichen Krankheiten, die alle zugelassenen Alternativen ausprobiert haben, ein Prüfmedikament ins Bett zu getrieben.
Mit Beginn der kommerziellen Herstellung von Aviptadil sind wir endlich in der Lage, dass wir über eine ausreichende Versorgung mit Aviptadil für den Notfall verfügen, das ausreicht, um auf Anfragen nach den US-Bundes- und Landesrecht auf Probe zu reagieren. Die Richtlinien der FDA in Bezug auf diese Gesetze können auf der Website der Agentur eingesehen werden.https://www.fda.gov/patients/learn-about-expanded-access-and-other-treatment-options/right-try
Die Gesetze zum Recht auf Versuch sollen Patienten mit lebensbedrohlichen Krankheiten oder Bedingungen ein Prüfmedikament unter den folgenden Bedingungen anbieten:

  • Der Patient hat alle zugelassenen Behandlungsoptionen ausprobiert
  • Der Patient kann nicht an einer klinischen Studie teilnehmen.
  • Der Arzt des Patienten hält das Prüfmedikament für angemessen
  • Ärzte und medizinische Experten von NRx sind sich einig, dass unsere Prüfmedizin eine angemessene Wahrscheinlichkeit haben kann, dass sie dem Patienten zugute kommt.

Wir setzen mehrere Phase-3-Studien mit Aviptadil fort, die sowohl von unserem Unternehmen als auch von den US National Institutes of Health gesponsert werden. In der Zwischenzeit haben wir ein optimiertes Programm zur Beantragung von Aviptadil unter Recht auf Versuch eingerichtet, auf das auf unserer Website zugegriffen werden kann: https://www.nrxpharma.com/right-to-try/
NRx ist bereit, zu helfen und seinen Teil dazu beizutragen, unserer Welt zu helfen, ihren Weg aus einer Krise zu finden, die jeden Tag Tausende von Amerikanern und Zehntausende auf der ganzen Welt tötet.

Ein Plan bringt Stabilität. Auf festem Boden lässt sich Erfolg aufbauen.
Es gibt nichts Gutes oder Schlechtes, nur das Denken macht es so.
Immer besser werden wollen- in allem, was wir tun.
 

marinero44
Bild des Benutzers marinero44
Offline
Zuletzt online: 25.03.2022
Mitglied seit: 12.08.2020
Kommentare: 112
Markt reagiert nicht auf heutige hervorragende PR

Ist den Investoren bewusst geworden, dass FDA die Zulassung möglichst lange verzögerrn muss. Haben doch unzählige Regierungen Millionen in Impfstoffe investiert. Dann muss das Zeug auch verkauft werden. FDA darf nicht die Regierungen und big Pharma im Regen stehen lassen. Was für eine Katastrophe wenn ein billiges Medikament Impfstoffe verdrängt! Egal wieviele Patienten noch sterben - wir sind ohnhin überbevölkert - Hauptsache einige verdienen ihr Geld. 

Am 18. Juni 2021 findet die GV statt. Was bewirkt dies am Aktienkurs?

Düse5.0
Bild des Benutzers Düse5.0
Offline
Zuletzt online: 25.05.2022
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 408
Freude kommt später

Gute Nachricht ja. Vor einem Jahr wäre der Kurs in so einem Fall in die Höhe geschossen. Heute reagiert er nur noch wenig. Man hat eingesehen, dass Relief auch keine Wunder vollbringt. Relief wird jetzt realistisch betrachtet und das ist gut so. Die Prozesse im Gesundheitswesen sind träge und stark auf Vorsicht ausgelegt. Und noch einmal: das ist gut so. Wenn Aviptadil die Hoffnungen erfüllt, werden wir alle trotzdem noch Grund zur Freude haben.

 

Wenn Zeit wirklich Geld ist, warum sitzen wir dann nicht einfach solange hier, bis wir reich sind?

Raefu003
Bild des Benutzers Raefu003
Offline
Zuletzt online: 29.03.2022
Mitglied seit: 22.08.2018
Kommentare: 14
CEO Update von NeuroRX

CEO Update: Ongoing Communications with the US Food and Drug Administration

NRx Pharmaceuticals continues to receive many requests for updates on the status of the US Food and Drug Administration’s (FDA) review of NRx’s application for Emergency Use Authorization (EUA) of ZYESAMI™ (aviptadil), to treat patients suffering from Critical COVID-19 with respiratory failure.

On September 3, 2021, NRx received a request for additional clinical information from the FDA, and plans to respond to this information request within a week. Ongoing conversations between the FDA and sponsor of any application to the FDA are normal, expected, and important to the FDA’s review process.

NRx has responded to three prior information requests since filing the EUA application on May 31, 2021. FDA’s review of NRx’s EUA application remains ongoing.

 

Der positive Aspekt: Man sieht, dass die FDA wirklich am "reviewen" ist und kontinuierlich sich informiert.

Ein negativer Beigeschmack hinterlässt aber, dass wir die 90 Tage bereits hinter uns haben, und es sich mindestens nocheinmal eine Woche hinauszögert.

 

Was ist eure Meinung dazu ?

 

Gruss

Raefu003

alpensegler
Bild des Benutzers alpensegler
Offline
Zuletzt online: 13.05.2022
Mitglied seit: 20.11.2014
Kommentare: 1'372
Der Antrag war - einmal mehr

Der Antrag war - einmal mehr - unvollständig.

Weiss nicht was daran gut sein soll. Ich hoffe dass sie den Kurs am Montag einigermassen stützen, ansonsten wird das ein Grab... schöner Mist.

gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 26.05.2022
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 1'729
Nie Peer Reviewed

Die Berichte über die Wirksamkeit und die Interpretationen der Resultate der gemachten Studie  kamen bis jetzt ausschliesslich von JJ und seinem engsten Umfeld. Soviel ich weiss hat sich in all den Monaten nie eine unabhängige Medizinische Fachkompetenz dazu geäussert 

Desinteresse? Wieso hat sich JJ nicht aktiv drum bemüht kompetente US Pneumologen und Virologen ins Boot zu holen? Weil er lieber mit den SPAC Beratern klungelte?

Das muss bei einer sprichwörtlich weltbewegenden Angelegenheit schon nachdenklich machen. 

Sind eventuell die FDA die ersten, die sich das jetzt genauer ansehen?
 

Mount Pilatus
Bild des Benutzers Mount Pilatus
Offline
Zuletzt online: 25.04.2022
Mitglied seit: 12.10.2020
Kommentare: 104
gertrud hat am 05.09.2021 21

gertrud hat am 05.09.2021 21:28 geschrieben:

Die Berichte über die Wirksamkeit und die Interpretationen der Resultate der gemachten Studie  kamen bis jetzt ausschliesslich von JJ und seinem engsten Umfeld. Soviel ich weiss hat sich in all den Monaten nie eine unabhängige Medizinische Fachkompetenz dazu geäussert 

Desinteresse? Wieso hat sich JJ nicht aktiv drum bemüht kompetente US Pneumologen und Virologen ins Boot zu holen? Weil er lieber mit den SPAC Beratern klungelte?

Das muss bei einer sprichwörtlich weltbewegenden Angelegenheit schon nachdenklich machen. 

Sind eventuell die FDA die ersten, die sich das jetzt genauer ansehen?
 

Das musst Du nicht überinterpretieren. Ein peer review kann schon mal länger gehen, auch während einer Pandemie.

Gibt ja in der medizinischen Fachpresse keine Leserreporter wie beim Blick, gell.

 

 

Raefu003
Bild des Benutzers Raefu003
Offline
Zuletzt online: 29.03.2022
Mitglied seit: 22.08.2018
Kommentare: 14
Vom SEC File

"We filed for EUA for ZYESAMI on May 31, 2021 with the FDA and shortly thereafter with the Ministry of Health of the Nation of Georgia based on the results of these trials. Approval in Georgia is expected to provide market access to surrounding Caucasus region countries with a combined population of more than 100 million people."

 

Dies sollte eigentlich den erfhofften Umsatzsegen bringen.

 

Gruss

Raefu003

dale.kern
Bild des Benutzers dale.kern
Offline
Zuletzt online: 26.05.2022
Mitglied seit: 18.05.2020
Kommentare: 373
Laut dem Report sollte

Laut dem Report sollte alleine das ACER Medikament und die Pipeline von APR die aktuelle Marktcap. Rechtfertigen. Ich frage mich ob die EUA überhaupt noch eingepreist ist & überhaupt noch damit gerechnet wird. Was man bedenken sollte RLF ist viel besser aufgestellt als vor dem Anstieg als sie noch bei 3 Rappen waren. 

RaphaelWalthert1884
Bild des Benutzers RaphaelWalthert1884
Offline
Zuletzt online: 18.05.2022
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 50
????

dale.kern hat am 06.09.2021 09:19 geschrieben:

Laut dem Report sollte alleine das ACER Medikament und die Pipeline von APR die aktuelle Marktcap. Rechtfertigen. Ich frage mich ob die EUA überhaupt noch eingepreist ist & überhaupt noch damit gerechnet wird. Was man bedenken sollte RLF ist viel besser aufgestellt als vor dem Anstieg als sie noch bei 3 Rappen waren. 

Was willst du mit diesem Post sagen? Damals war die Marktkapitaliserung schon nur infolge der damals vorhanden Aktien deutlich tiefer. Hoffentlich sind die besser aufgestellt. Ob die Kapitalisierung heute tatsächlich wie du behauptetst gerechtfertigt sein soll lässt sich schwer abschätzen. 

maxim
Bild des Benutzers maxim
Offline
Zuletzt online: 23.05.2022
Mitglied seit: 27.12.2011
Kommentare: 358
Gas geben Relief
Thai84
Bild des Benutzers Thai84
Offline
Zuletzt online: 17.09.2021
Mitglied seit: 16.04.2015
Kommentare: 283
Relief Therapeutics

Relief Therapeutics kommentiert bestimmte Aussagen von NRx Pharmaceuticals in seiner am 3. September 2021 eingereichten Registrierungserklärung auf Formular S-1
 
 Genf, Schweiz, 07. September 2021 – RELIEF THERAPEUTICS Holding AG (SIX: RLF, OTCQB: RLFTF) ("Relief" oder das "Unternehmen") hat heute zu den Aussagen von NRx Pharmaceuticals, Inc. ("NRx") Stellung genommen,  die Muttergesellschaft des Kooperationspartners von Relief für RLF-100™ (Aviptadil) in den Vereinigten Staaten, NeuroRx, Inc. ("NeuroRx"), in der am 3. September 2021 eingereichten Registrierungserklärung von NRx auf Formular S-1 (die "Registrierungserklärung"  ").  In der Registrierungserklärung macht NRx mehrere Behauptungen, die nach Ansicht von Relief eine öffentliche Stellungnahme erfordern, damit der Marktplatz über relevante Informationen über die anhängigen Streitigkeiten zwischen Relief und NeuroRx verfügt.  Umstritten sind unter anderem nach den derzeit verfügbaren Informationen:

 Die Registrierungserklärung enthält zahlreiche Aussagen über angebliche Tatsachen, die NeuroRx' Version der Geschichte der Beziehung zwischen den Unternehmen darlegen, die zur Unterzeichnung der verbindlichen Kooperationsvereinbarung vom 18. September 2020 (die "Kooperationsvereinbarung") führte.  Während Relief der Ansicht ist, dass viele der von NRx in der Registrierungserklärung zu diesem Thema gemachten Aussagen falsch oder irreführend sind, hält Relief es nicht für notwendig, diese historischen Aufzeichnungen in der öffentlichen Berichterstattung darzustellen, da sie keine Anwendung auf die aktuelle und  laufende Beziehung zwischen den Parteien.  Relief stellt fest, dass die Kooperationsvereinbarung ausdrücklich besagt, dass sie „alle vorherigen Abreden oder Vereinbarungen, ob schriftlich oder mündlich, ersetzt und es keine Zusagen, Vereinbarungen, Bedingungen, Zusicherungen, Gewährleistungen oder Zusicherungen gibt (ob mündlich oder schriftlich, ausdrücklich oder stillschweigend).  zwischen ihnen anders als [hier dargelegt]."  Daher hat die Geschichte der Diskussionen, die zum Beitritt der Parteien zur Kooperationsvereinbarung geführt haben, keine Anwendung auf die Rechte und Pflichten der Parteien, die derzeit in Kraft und wirksam sind.
 
 In der Registrierungserklärung beschuldigt NRx Relief, sie und die öffentlichen Aktionäre von Relief hinsichtlich der Stabilität der Formulierung von Aviptadil, die Relief in die Zusammenarbeit der Parteien eingebracht hat, irregeführt zu haben.  Relief bekräftigt noch einmal, dass diese Behauptungen seiner Meinung nach nicht wahr sind und NeuroRx ausdrücklich beauftragt wurde, eine stabile Formulierung von Aviptadil im Rahmen der Kooperationsvereinbarung zu entwickeln.  Darüber hinaus bekräftigt Relief noch einmal, dass es nie garantiert hat, dass es bereits ein 18-monatiges lagerstabiles Produkt hatte, und solche Aussagen werden in der Kooperationsvereinbarung, die die gesamte Vereinbarung zwischen den Parteien enthält, nicht getroffen.  Schließlich bekräftigt Relief noch einmal seine Überzeugung, dass die Version von Aviptadil, die von NeuroRx in seinen klinischen Studien verwendet wurde und wird, die Arzneimittelversion ist, die unter die Kooperationsvereinbarung fällt.
 
 NRx gibt weiterhin in der Registrierungserklärung an, dass Relief bestimmte Beträge, die NeuroRx im Zusammenhang mit der Zusammenarbeit geschuldet haben, nicht bezahlt hat.  Während der Betrag, den Relief laut Registrierungserklärung angeblich NeuroRx schuldet, im Vergleich zu den in den früheren öffentlichen Einreichungen von NRx angegebenen Beträgen exponentiell gestiegen ist, berichtet Relief erneut, dass es nicht nur alle finanziellen Verpflichtungen aus der Kooperationsvereinbarung erfüllt hat  , aber dass es keine Rechnungen erhalten hat, die Beträge dokumentieren, die auch nur annähernd den Beträgen entsprechen, die NeuroRx angeblich fällig stellt.  Relief hat weiterhin keine Ahnung, wie der angeblich geschuldete Betrag, der in der Registrierungserklärung angegeben ist, berechnet wird, und hat verlangt, dass eine forensische Prüfung der Bücher und Aufzeichnungen von NeuroRx durchgeführt wird, um die Richtigkeit der an Relief gelieferten Finanzinformationen zu bestimmen  (was NeuroRx bisher verweigert hat).
 
 In der Registrierungserklärung gibt NRx an, dass Relief die Finanzierung bestimmter Ausgaben im Zusammenhang mit der Entwicklung der Formulierung von Aviptadil und der klinischen Studie von NeuroRx zur Bewertung von inhaliertem Aviptadil zur Behandlung von Patienten mit mittelschwerem bis schwerem COVID-19 „abgelehnt“ hat.  Tatsächlich fordert Relief seit einigen Monaten wiederholt Informationen an, die vernünftigerweise erforderlich sind, um eine Entscheidung über die Finanzierung dieser Ausgaben zu treffen.  Solange nicht ausreichende Informationen vorliegen, damit Relief die Entscheidung treffen kann, ob diese Ausgaben finanziert werden sollen oder nicht, erlaubt die Kooperationsvereinbarung NeuroRx nicht, eine andere Quelle zur direkten Finanzierung dieser Ausgaben einzubeziehen.
 
 NeuroRx weigert sich trotz wiederholter Aufforderungen von Relief, diese Informationen anzufordern, weiterhin, Relief den vollständigen Datensatz der klinischen Studie, einschließlich Details zu der durchgeführten statistischen Analyse, aus seiner kürzlich abgeschlossenen Phase 2b/3-Studie zu teilen, deren Daten und Informationen erforderlich sind, um  werden Relief von NeuroRx im Rahmen der Kooperationsvereinbarung zur Verfügung gestellt.  Relief hat bisher nur eine Zusammenfassung des klinischen Studienberichts auf hoher Ebene erhalten und hat unter anderem keinen Zugang zu den 53.909 Einzelfallberichten, den Rohdaten aus der klinischen Studie oder den Daten zum Multiplen erhalten  statistische Analysen durchgeführt.  NeuroRx hat sich ebenfalls geweigert, die Korrespondenz zwischen NeuroRx und der FDA an Relief weiterzugeben.  Darüber hinaus hat NeuroRx es den Vertragspartnern von NeuroRx, die sich mit Problemen im Zusammenhang mit der Entwicklung von Aviptadil befassen, verweigert, Informationen an Relief weiterzugeben, die es für die Entwicklung von RLF-100™ (Aviptadil) in seinen Gebieten (einschließlich der Europäischen Union und des Vereinigten Königreichs) benötigt.  Das Versäumnis von NeuroRx, diese Informationen bereitzustellen, beeinträchtigt die Fähigkeit von Relief, eine klinische und regulatorische Strategie für RLF-100™ (Aviptadil) in seinen Gebieten zu entwickeln und durchzuführen, ernsthaft.
 
 Relief erinnert NeuroRx daran, dass gemäß Abschnitt 5.1 der Kooperationsvereinbarung keine der Parteien Entwicklungsaktivitäten für ein Medikament oder ein verwandtes Produkt oder eine Behandlung durchführen darf, die zur Behandlung, Bekämpfung, Verbesserung, Vorbeugung oder Abschwächung der Auswirkungen von COVID-19 bestimmt sind und die Auswirkungen von COVID-19 haben können  oder von denen vernünftigerweise erwartet werden kann, dass sie mit Aviptadil konkurrieren oder den Verkauf (oder eine andere Monetarisierung) reduzieren.
 
 Relief geht davon aus, dass es alle seine Verpflichtungen aus dem Kooperationsvertrag erfüllt hat und dass infolgedessen alle in dem Kooperationsvertrag festgelegten Umsatz-/Gewinnaufteilungen in vollem Umfang in Kraft und wirksam bleiben.
 Relief beabsichtigt, weiterhin eine gütliche Beilegung seiner anhängigen Streitigkeiten mit NeuroRx in Bezug auf die Kooperationsvereinbarung anzustreben.  Sollten solche Streitigkeiten jedoch nicht zur Zufriedenheit von Relief beigelegt werden, beabsichtigt Relief, alle erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen, um seine Rechte aus der Kooperationsvereinbarung durchzusetzen.  Obwohl es keine Zusicherung geben kann, geht Relief davon aus, dass es bei solchen rechtlichen Schritten zur Durchsetzung seiner Rechte aus der Kooperationsvereinbarung obsiegen wird.

complex
Bild des Benutzers complex
Offline
Zuletzt online: 11.05.2022
Mitglied seit: 18.12.2011
Kommentare: 80
Heftig, kaum einen

Heftig, kaum einen Kooperationsvertrag unterzeichnet, sind sich die beiden Firmen massiv in den Haaren. Aber war ja schon länger bekannt. Sollte NRX in den Punkten wider Erwarten recht bekommen, sieht das mit dem Kurs für RLF nicht sonderlich toll aus.

Felicia11
Bild des Benutzers Felicia11
Online
Zuletzt online: 26.05.2022
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 137
complex

Meines erachtens hat NRx Relief massiv geschadet und mit unlauteren Mitteln in eine schlechte Position gebracht. 

HellBoy99
Bild des Benutzers HellBoy99
Offline
Zuletzt online: 26.05.2022
Mitglied seit: 02.07.2020
Kommentare: 207
complex hat am 07.09.2021 08

complex hat am 07.09.2021 08:00 geschrieben:

Heftig, kaum einen Kooperationsvertrag unterzeichnet, sind sich die beiden Firmen massiv in den Haaren. Aber war ja schon länger bekannt. Sollte NRX in den Punkten wider Erwarten recht bekommen, sieht das mit dem Kurs für RLF nicht sonderlich toll aus.

Dann will ich den Kurs heute von NRx sehen!

Ein Plan bringt Stabilität. Auf festem Boden lässt sich Erfolg aufbauen.
Es gibt nichts Gutes oder Schlechtes, nur das Denken macht es so.
Immer besser werden wollen- in allem, was wir tun.
 

kirschbaum
Bild des Benutzers kirschbaum
Offline
Zuletzt online: 13.04.2022
Mitglied seit: 08.10.2014
Kommentare: 818
Furkaloch

Ja das könnte ein böses Ende geben.... Ob es schlussendlich nicht einen Verlustübernahmevertrag statt eines Gewinnverteilungsvertrages gibt? Der Aktienkurs dürfte in nächster Zeit unter 10 Rappen fallen.

@ jimmy: Kannst mich wieder frontal angreifen, da ich es ja wage, negativ über RLF zu schreiben. Ist mir sowas ..........

Und Euer Jordan Belfort segelt weiter mit seiner Yacht, die ihr ihm wohl finanziert habt.

Raefu003
Bild des Benutzers Raefu003
Offline
Zuletzt online: 29.03.2022
Mitglied seit: 22.08.2018
Kommentare: 14
Schwierig

kirschbaum hat am 07.09.2021 08:37 geschrieben:

Ja das könnte ein böses Ende geben.... Ob es schlussendlich nicht einen Verlustübernahmevertrag statt eines Gewinnverteilungsvertrages gibt? Der Aktienkurs dürfte in nächster Zeit unter 10 Rappen fallen.

@ jimmy: Kannst mich wieder frontal angreifen, da ich es ja wage, negativ über RLF zu schreiben. Ist mir sowas ..........

Und Euer Jordan Belfort segelt weiter mit seiner Yacht, die ihr ihm wohl finanziert habt.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass jetzt aufgrund einer "News" die wir scho länger wissen, der Kurs unter 0.1 geht.

Dies wäre schlichtweg ungerechtfertigt aus meiner Sicht.

Gruss

Raefu003

alpensegler
Bild des Benutzers alpensegler
Offline
Zuletzt online: 13.05.2022
Mitglied seit: 20.11.2014
Kommentare: 1'372
Ich bin gestern raus, Gott

Ich bin gestern raus, Gott sei Dank!

Viel Streit und man hat immer mehr das Gefühl, dass hinter dem Marktschreier NeuroRx nicht viel mehr dahinter ist als heisse Luft...

Seiten