Schweizer Aktien und CHF, Februar 2014

64 Kommentare / 0 neu
31.01.2014 23:58
#1
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Kommentare: 6424
Schweizer Aktien und CHF, Februar 2014

Rückblick

Der globale Reichtum hat sich vom Jahr 2000 bis heute mehr als verdoppelt. Die Weltbevölkerung hat in dieser Zeit um etwa 20% zugenommen. Also sind wir Erdenbürger klar reicher geworden. Dieser Reichtum kommt letztlich jeder und jedem zugute, in Form von guten Strassen, Bahn- und Flugverbindungen, mehr Nahrung, besserem Wohnraum, neuen Technologien, mehr Lebensqualität, mehr persönlicher Sicherheit und und und.

Rückblick 2013

Die Aktienmärkte haben sich phänomenal entwickelt. Dagegen sind Bond-, Gold- und Rohstoffpreise stark zurückgefallen. Immobilienpreise sind vor allem in der Schweiz und Deutschland auf neue Rekordmarken gestiegen.

Rückblick Januar

So wie die erste Woche oder der erste Monat im Jahr, so das ganze Jahr, sagt man.

Die erste Woche hat für den DJ und den DAX klar negativ, für den SMI aber positiv geendet. Der erste Monat für den DJ -5%, den DAX -2.5% und den SMI 0%!

Für das Gesamtjahr können wir also folgerichtig eine Abschwächung für DJ und DAX, aber ein Plus für den SMI erwarten.

Ausblick

Der globale Reichtum wird weiter zunehmen. Schätzungsweise wird er sich alle 15 Jahre verdoppeln. Das heisst nach Adam Riese, dass die Menschheit in 90 Jahren rund 64 Mal reicher sein wird als heute! Wer also heute stolzer Besitzer eines Hauses oder 1 Million CHF ist, dessen Kinder oder Kindeskinder werden stolze Besitzer von durchschnittlich rund 64 Millionen sein (inflationsbereinigt)! Freuen wir uns und danken wir Gott dafür. Es lohnt sich!

Ausblick 2014

Die Aktienmärkte werden sich eher verhalten entwickeln. Es wird relativ starke Einbrüche geben von bis zu 15% hauptsächlich Ende Februar/Anfangs März und Juni bis Oktober. Den grossen Crash erwarte ich noch nicht, sondern erst im nächsten Jahr. Aber bei Aktien und auch allen andern Assetklassen rate ich zur Vorsicht. Viel Cash halten scheint mir am Vorteilhaftesten.

Ausblick Februar

Steigende Kurse bis Mitte Februar, dann starker Abverkauf bis Anfangs/Mitte März. Themen: Debt Ceiling USA, Deflation im Euroraum, Währungen Schwellenländer, Immopreise in der Schweiz. Jetzt und in den nächsten Wochen allerletzte Kaufgelegenheiten für Aktien vor zweiter Jahreshälfte! Aber vorsichtig sein, denn wir bewegen uns auf Allzeithöchsts!

Aufklappen

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

27.02.2014 08:23
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

CH/BIP im vierten Quartal 2013 +0,2% zum Vorquartal bzw. +1,7% zum Vorjahr

27.02.2014 08:15



Zürich (awp) - Das Wachstum der Schweizer Wirtschaft hat sich im vierten Quartal etwas abgeschwächt. Das reale Bruttoinlandprodukt (BIP) nahm im letzten Jahresviertel gegenüber dem Vorquartal (saisonbereinigt) lediglich noch um 0,2% zu (Q3: +0,5%), gegenüber dem Vorjahresquartal erhöhte es sich noch um 1,7% (Q3 leicht rev. bei 2,1%).

http://www.cash.ch/news/boersenticker/chbip_im_vierten_quartal_2013_02_zum_vorquartal_bzw_17_zum_vorjahr-3177468-450

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

27.02.2014 08:15
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

CH/Firmenkonkurse steigen im Januar um rund einen Fünftel

27.02.2014 08:03



Zürich (awp) - In der Schweiz ist die Zahl der Firmenkonkurse im Januar gegenüber dem Vorjahr um 19% auf 620 gestiegen. Davon sind 468 Fälle (+28%) durch Insolvenz zustande gekommen und 152 (-2,6%) durch Konkursverfahren ohne Konkurseröffnung gemäss OR 731b, wie der Wirtschaftsinformationsdienst Bisnode D&B am Donnerstag mitteilt.

http://www.cash.ch/news/boersenticker/chfirmenkonkurse_steigen_im_januar_um_rund_einen_fuenftel-3177455-450

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

26.02.2014 08:39
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

CH/Konsumentenstimmung trübt sich ein

26.02.2014 08:30



Zürich (awp) - Der UBS-Konsumindikator ist im Januar 2014 deutlich gefallen. Er fiel mit 1,44 Indexpunkten (Dezember: rev. 1,80) wieder auf den Stand vom November 2013 zurück. Das Gros der Subindikatoren zeichne zum Jahresauftakt ein schwächeres Bild des Privatkonsums, teilte die UBS am Mittwoch mit. Frage man die Konsumenten direkt, scheine die Stimmung jedoch recht gut zu sein.

Die vom Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) erhobene Konsumentenstimmung ist einer von fünf Subindikatoren, welche in den UBS-Konsumindikator einfliessen. Diese hatte sich zuletzt etwas aufgehellt. Der Index stieg von -5 auf 2 Indexpunkte und liegt damit deutlich über dem langjährigen Durchschnitt von -9. Viele Konsumenten beurteilten ihre finanzielle Situation positiv und würden grössere Anschaffungen in Betracht ziehen, so die Ökonomen der UBS.

Davon spürten die Autohändler zum Jahresauftakt allerdings wenig. Die Immatrikulation von Neuwagen fielen im Januar gegenüber dem Vormonat saisonbereinigt um fast 7%. Mit rund 20'000 registrierten Neuwagen wurden im Januar so wenig neue Autos gezählt wie seit August 2010 nicht mehr.

Nach einem guten Weihnachtsgeschäft hat sich auch die Stimmung unter den Detailhändlern abgekühlt. Der Index zur Geschäftslage im Detailhandel, welcher von der Konjunkturforschungsstelle der ETH (KOF) erhoben wird, ging auf 7 Indexpunkt von zuvor 12 Punkten zurück. Trotzdem bleibe die Stimmungslage im Detailhandel deutlich positiv und liege - mit Ausnahme vom Vormonat - so hoch wie zuletzt im Mai 2011.

AWP

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

16.02.2014 21:14
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Kommentare: 6424

Ich möchte aber eigentlich wieder auf das aktuelle Börsengeschehen zurückkommen. In meiner Eröffnung habe ich geschrieben, dass ich einen kleinen Selloff Ende Februar und Anfangs März erwarte.

Entweder ist nun dieser Selloff einfach etwas früher gekommen als erwartet und die Börse steigt nun weiter bis in den Mai hinein, oder aber wir sehen tatsächlich ab Ende nächster Woche einen noch etwas tieferen Selloff als Ende Januar (dann letzte Kaufgelegenheit bis Sommer).

Ein Problem scheint gelöst, nämlich hat offenbar eben die GOP einer Erhöhung der Schuldenobergrenze des US Staates zugestimmt (surrendered). Vermutlich deshalb ist auch der Goldpreis wieder über 1300 geklettert und der USD/CHF Kurs gesunken.

Die Frage aber bleibt, wird Jellen Ende Februar weiterfahren mit tapering im März? Und wie reagiert dann die Börse darauf? Und wie geht es weiter im Iran? Natürlich all das neben den laufenden Wirtschaftsdaten und Job- und Teuerungszahlen.

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

16.02.2014 20:02
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Kommentare: 6424

MarcusFabian hat am 14.02.2014 - 00:08 folgendes geschrieben:

Religion ...

Hm, ja, dieser Spruch hat in einer idealen Welt durchaus etwa für sich und kommt humorvoll daher.

Doch leider leben wir nicht in einer solch idealen Welt. So lange es Leute gibt, die den Kommunismus, Terrorismus oder den undemokratischen Absolutismus einer EU verherrlichen (ich will diese zwar nicht alle in einen Topf werfen), oder die Homosexualität als neu zu propagierende Lebensform für jedermann und -frau anpreisen und verherrlichen, dann muss man diese Leute einfach mal darauf hinweisen, dass die Menschheit gewisse Irrläufe schon vor hunderten oder tausenden von Jahren durchlaufen ist und wir nicht alles heute wiederkäuen müssen.

Ich lasse jedem seine Religion oder Nichtreligion, doch warum soll man nicht ab und zu sich auch darüber zwanglos austauschen? Schliesslich finden wir auch nichts dabei, über Politik und Sex zu debattieren, obwohl diese Themen ebenso kontrovers sind wie Religion und ihrerseits wiederum mit Religion verknüpft sein können.

In Wirtschaft und Börse sind eben sämtliche Aspekte des menschlichen Lebens relevant (sogar die Psychologie und warum dann nicht auch die Philosophie?). Da muss alles berücksichtigt werden, wenn man Erfolg haben will. Und um diesen Erfolg geht es uns hier eben.

Und, by the way, so "public" sind wir hier nun auch wieder nicht. Es kommt nicht auf Primetime Tagesschau. Wir sind hier ein ziemlich intimer Kreis von schätzungsweise einem halben Dutzend gelegentlichen Lesern und Schreibern. Wenn hier etwas gepostet wird, dann kann man es kaum im nächsten Augenblick am Börsenkurs ablesen. Wink

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

16.02.2014 19:43
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Kommentare: 6424

onenightinbangkok hat am 04.02.2014 - 05:56 folgendes geschrieben:

Thread closed because of too much shit in it!

Dieser Satz gefällt mir. Tönt schon fast poetisch. Smile

Ich hätte geschrieben ... due to too much ... aber ich bin mir nicht sicher, ob das besser gewesen wäre.

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

16.02.2014 11:08
Bild des Benutzers Jeremias
Offline
Kommentare: 117

Brunngass hat am 13.02.2014 - 21:31 folgendes geschrieben:

niemand wird Dich daran hindern,hier mit Herrn God weiter zu plaudern.

Dem Parallelthread geb ich noch die Schangse,das da Leute wieder schreiben werden,die wegen diesem heillosen iGwt abgesprungen sind.

Aber ehrlicherweise hat mich schon lange der Verdacht gepackt,die Zeit der Foren sei vorbei.

Und seit langem gilt: Am stetigsten steigen Aktien von denen niemand schreibt.

 

Oder was sagst Du zu ASCN  ( Ascom ) ?

Ascom ist in meinen Augen in der nächsten Zeit interessant, jedoch würde ich dort nicht langfristig sprich 10 Jahre investieren. Die Telekommunikationsbranche steht vor einem gewaltigen Umbruch. Wenn Ascom diesen Wandel verschläft sehe ich schwarz für die Firma.

14.02.2014 00:08
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Kommentare: 16379

Religion ...

13.02.2014 21:31
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Kommentare: 1305
Lieber Jeremias,

niemand wird Dich daran hindern,hier mit Herrn God weiter zu plaudern.

Dem Parallelthread geb ich noch die Schangse,das da Leute wieder schreiben werden,die wegen diesem heillosen iGwt abgesprungen sind.

Aber ehrlicherweise hat mich schon lange der Verdacht gepackt,die Zeit der Foren sei vorbei.

Und seit langem gilt: Am stetigsten steigen Aktien von denen niemand schreibt.

 

Oder was sagst Du zu ASCN  ( Ascom ) ?

13.02.2014 20:36
Bild des Benutzers Jeremias
Offline
Kommentare: 117

Irgendwie vermisse ich diesen Thread. Er war Farbenfroh und es hatten viele Interessante Diskusionen stattgefunden. Religion hin oder her. Hat mir besser gefallen, als der Parallelthread welcher mehr oder weniger eine one man show oder Nachrichtendienst ist.

04.02.2014 08:54
Bild des Benutzers Schnitthelm Wachtvogel
Offline
Kommentare: 246

Neue Diskusionsplattform auf www.jesus.ch

 

MfG
Schnitthelm Wachtvogel

04.02.2014 05:56
Bild des Benutzers onenightinbangkok
Offline
Kommentare: 764

Thread closed because of too much shit in it!

 

....oder um bei der Börsensprache zu bleiben - so wie dieser Börsenthread monatlich jeweils anfängt - so gehts auch weiter...!

03.02.2014 23:52
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Kommentare: 6424

Elias hat am 03.02.2014 - 22:35 folgendes geschrieben:

Was heisst, aus "meiner Sicht". Er hat ihn gelöst.

Dilemma / Trilemma ist kein Rätsel. Somit gibt es nichts, was man lösen kann. Steht ja oben so im Link.
 

Du musst Deinen Geist öffnen, nicht zu engstirnig denken. Dann ist vieles möglich, das Du vorher nicht für möglich gehalten hättest!

Eben der gordische Knoten ist ein gutes Beispiel. Man hat ganz beschränkte Regeln aufgestellt, wie der Knoten gelöst werden darf, doch vorher dafür gesorgt, dass es auf diese Weise eben nicht geht oder nur mit unglaublichem Zeitaufwand. Alexander hatte keine Geduld für solche Spiele und ist die Sache ganz anders angegangen, nämlich ganz pragmatisch und praktisch, wie ein Schreiner oder Tischler, berufsmässig eben! Spielereinen passen wirklich nicht zu einer  ernsten Welt, wo Menschen ums Ueberleben kämpfen müssen.

So ist es auch mit Deinem sog. Trilemma. Wenn Du böse und gut als zwei verschiedene Dinge betrachtest, dann mag es nicht aufgehen. Sobald Du sie aber als zusammengehörige Gegensatzpaare betrachtest, macht Dein Trilemma keinen Sinn mehr. Denn wenn es kein böses gäbe, dann gäbe es auch kein gutes.

Das ist eben das verlogene an dieser Welt, die immer meint, sie könnte oder müsste die Welt retten. Dabei ist es gar nicht möglich, denn vernichtet man das Böse, dann vernichtet man gleichzeitig das Gute! So, indem man alle möglichen Unfälle und Verbrechen in der Schweiz mit Verboten und Geboten ausrotten will, vernichtet man gleichzeitig jede Lebensfreude und jeden Lebensgenuss und das Land verkommt zu einem reinen Polizeistaat.

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

03.02.2014 22:56
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250

Schnitthelm Wachtvogel hat am 03.02.2014 - 22:50 folgendes geschrieben:

Analysten rechnen nun mit einer Baisse bis Oktober/November 2014. Weltwirtschaftlich muss man mit einem starken Rückschlag rechnen (China, Schwellenländer allg.). In einem späteren Zeitpunkt (2015) wird es auch die europ. Industrie (Export) zu spüren bekommen!

Gibt es einen Link dazu?

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

03.02.2014 22:50
Bild des Benutzers Schnitthelm Wachtvogel
Offline
Kommentare: 246

Analysten rechnen nun mit einer Baisse bis Oktober/November 2014. Weltwirtschaftlich muss man mit einem starken Rückschlag rechnen (China, Schwellenländer allg.). In einem späteren Zeitpunkt (2015) wird es auch die europ. Industrie (Export) zu spüren bekommen!

MfG
Schnitthelm Wachtvogel

03.02.2014 22:47
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
Die Erwartungen an UBS sind "relativ gut"

Die Schweizer Grossbank publiziert morgen das Geschäftsergebnis des vierten Quartals 2013. Vom laufenden Geschäft darf nicht allzu viel erwartet werden

Zürich (awp) - Die Grossbank UBS publiziert am Dienstag, 4. Februar, das Geschäftsergebnis für das vierte Quartal 2013. Analysten haben dazu im Durchschnitt folgende Schätzungen: http://www.finanzen.ch/nachrichten/aktien/Die-Erwartungen-an-UBS-sind-re...

 

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

03.02.2014 22:35
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250

in_God_we_trust hat am 03.02.2014 - 20:22 folgendes geschrieben:

Elias hat am 03.02.2014 - 19:16 folgendes geschrieben:

in_God_we_trust hat am 03.02.2014 - 18:38 folgendes geschrieben:

@Elias

Dieses Rätsel ist übrigens kinderleicht zu lösen:

Es ist das erste schriftlich bekannte Trilemma, geschrieben von Epikur

Daneben gibt es noch andere http://de.wikipedia.org/wiki/Trilemma

Auch für ein Dilemma gibt es keine "Lösung"

Ja, ja, aus meiner Sicht hat Alexander den Gordischen Knoten elegant aufgelöst!

Was heisst, aus "meiner Sicht". Er hat ihn gelöst.

Dilemma / Trilemma ist kein Rätsel. Somit gibt es nichts, was man lösen kann. Steht ja oben so im Link.
 

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

03.02.2014 21:12
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Kommentare: 6424

BREAKING NEWS

Die US-Börse und die Brasilianer stürzen ab (-2 bis -4%)! Alarm. Sofort CNBC einschalten oder Radio hören. :shock:

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

03.02.2014 20:33
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Kommentare: 6424

marsi24 hat am 03.02.2014 - 18:50 folgendes geschrieben:

Halo iGwt

Auf deine Beiträge möchte ich nicht verzichten. Aber hör mal auf mit deinem Gott!

Es reicht langsam

Hallo marsi

Willkommen bei uns!

Was würdest Du machen, wenn Du den Magnetismus gefunden hättest? Wie würdest Du den Seeleuten den Kompass erklären, ohne das Wort "Magnet" in den Mund zu nehmen?

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

03.02.2014 20:29
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Kommentare: 6424

MarcusFabian hat am 03.02.2014 - 19:15 folgendes geschrieben:

Ich nehme nicht an, dass ich das verstehen muss. ...

Musst Du nicht aber solltest Du! Gerade Dir habe ich es zu verdanken, dass ich Gold nicht mehr wie vor 5 Jahren als Industrierohstoff betrachte. Jetzt willst gerade Du mir weismachen, dass Gold keine Bedeutung hat? Wacko

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

03.02.2014 20:22
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Kommentare: 6424

Elias hat am 03.02.2014 - 19:16 folgendes geschrieben:

in_God_we_trust hat am 03.02.2014 - 18:38 folgendes geschrieben:

@Elias

Dieses Rätsel ist übrigens kinderleicht zu lösen:

Es ist das erste schriftlich bekannte Trilemma, geschrieben von Epikur

Daneben gibt es noch andere http://de.wikipedia.org/wiki/Trilemma

Auch für ein Dilemma gibt es keine "Lösung"

 

 

Ja, ja, aus meiner Sicht hat Alexander den Gordischen Knoten elegant aufgelöst! Man muss nicht allen Mist mit Mistfingern auflösen, sondern einfach fort damit in den Kübel der Geschichte.

Du hast eben Gott nicht verstanden, sondern hast noch naive kindliche Vorstellungen. Weg damit! Kinder trinken Milch, wenn sie Erwachsen werden, nehmen sie festere Dinge zu sich.

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

03.02.2014 19:16
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250

in_God_we_trust hat am 03.02.2014 - 18:38 folgendes geschrieben:

@Elias

Dieses Rätsel ist übrigens kinderleicht zu lösen:

Es ist das erste schriftlich bekannte Trilemma, geschrieben von Epikur

Daneben gibt es noch andere http://de.wikipedia.org/wiki/Trilemma

Auch für ein Dilemma gibt es keine "Lösung"

 

 

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

03.02.2014 19:16
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Kommentare: 16379

in_God_we_trust hat am 03.02.2014 - 15:18 folgendes geschrieben:


Genau! Aber fast alle sind sich dessen überhaupt nicht bewusst, oder dass sie zum Dollar 5% gewonnen haben. Eben, anstatt immer zu jammern, sollte man besser Gott danken und Halleluja singen, den ganzen Tag lang!

Nimm lieber statt des Dollars die türkische Lira oder den argentinischen Peso als Basis. Da kannst Du noch viel lauter Halleluja singen! Blum 3

 

03.02.2014 19:15
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Kommentare: 16379

in_God_we_trust hat am 03.02.2014 - 14:46 folgendes geschrieben:

MarcusFabian hat am 03.02.2014 - 13:52 folgendes geschrieben:

in_God_we_trust hat am 03.02.2014 - 11:51 folgendes geschrieben:

 

Besonders stolz bin ich auf die 53% Performance in Goldunzen,

Wie hast Du das denn geschafft?

Gold ist seit Anfang Jahr in Dollar nur um schlappe 1.2% gestiegen, in Franken um 0.16%

 

Wir sprachen von 2013. Eben, weil ich kein Gold besass, habe ich 53% gewonnen. Nun habe ich aber einige Goldminentitel gekauft, um mich gegen ein mögliches Wiedererstarken von Gold ein wenig abzusichern.

Ich nehme nicht an, dass ich das verstehen muss. ...

03.02.2014 18:50
Bild des Benutzers marsi24
Offline
Kommentare: 534

Halo iGwt

Auf deine Beiträge möchte ich nicht verzichten. Aber hör mal auf mit deinem Gott!

Es reicht langsam

03.02.2014 18:38
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Kommentare: 6424

Falls Gott
1 willens, aber nicht fähig ist, Böses zu verhindern, ist er nicht allmächtig
2 fähig, aber nicht willens ist, Böses zu verhindern, ist er nicht gut
3 willens und fähig ist, Böses zu verhindern, warum gibt es dann das Böse?

@Elias

Dieses Rätsel ist übrigens kinderleicht zu lösen:

1) Böse ist, wenn jemandem ein Ziegel auf den Kopf fällt. Gott hat aber die Gesetze der Gravitation etc. einfürallemal gemacht, also muss der Ziegel vom Dach fallen und zufälligerweise trifft es einen Menschen. Das ist zwar böse und schlecht für uns Menschen, für das Weltall aber ein Noevent.

2) Gott tut auch Gutes für den Menschen, mindestens gleichviel wie Böses. Gut und Böse kann man gar nicht trennen. Das wäre, wie wenn man an einem Magnet den Nordpol vom Südpol trennen wollte.

3) Gott kann eben Gutes und Böses nicht voneinander trennen. Wenn Er Böses verhindert, verhindert Er gleichzeitig Gutes. Wenn Er aber Böses vergrössert, vergrössert sich gleichzeitig das Gute.

Wir müssen einmal zufrieden sein mit dem, was wir haben. Das ist alles!

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

03.02.2014 18:22
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Kommentare: 6424

Elias hat am 03.02.2014 - 16:51 folgendes geschrieben:

Zyndicate hat am 03.02.2014 - 15:39 folgendes geschrieben:

????: In dem Fall habe ich im Konkursjahr mit Petroplus einen verdoppler erzielt, weil ich nicht investiert war ????

Deine Rechnung geht irgendwie nicht auf!

 

Fahnstocks 3. Gesetz der Debatte

Jede Angelegenheit, über die zu streiten sich lohnt, ist es wert, dass man sie vollkommen ausklammert.

http://www.fun.liloshome.de/undsonst/murphysgesetze/hierarchologie/geset...

 

 

Richtig. Was wir in den "News" (Zeitungen und Nachrichten wie Tagesschau, NZZ, von den andern Linksextremen Zeitungen und Sendungen ganz zu schweigen) so alles lesen ist längst abgedroschenes Zeug, das dem dumben Volk zum Frass vorgeworfen wird. Deshalb würde ich diese "News" nur noch von ferne betrachten, um auf dem Laufenden zu sein, was dem dumben Volk denn heute so wieder alles in die Krippe geschüttet wird.

Leider ist es so, ich kann es auch nicht ändern. :excuse: Aber es ist offenbar Gottes Wille, sonst wäre es nicht so.

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

03.02.2014 16:51
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250

Zyndicate hat am 03.02.2014 - 15:39 folgendes geschrieben:

????: In dem Fall habe ich im Konkursjahr mit Petroplus einen verdoppler erzielt, weil ich nicht investiert war ????

Deine Rechnung geht irgendwie nicht auf!

 

Fahnstocks 3. Gesetz der Debatte

Jede Angelegenheit, über die zu streiten sich lohnt, ist es wert, dass man sie vollkommen ausklammert.

http://www.fun.liloshome.de/undsonst/murphysgesetze/hierarchologie/geset...

 

 

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

03.02.2014 15:53
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Kommentare: 6424

In 5 Minuten ist der Teufel los an den Börsen: ISM Manufacturing!

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

03.02.2014 15:51
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Kommentare: 6424

Zyndicate hat am 03.02.2014 - 15:39 folgendes geschrieben:

????: In dem Fall habe ich im Konkursjahr mit Petroplus einen verdoppler erzielt, weil ich nicht investiert war ????

Deine Rechnung geht irgendwie nicht auf!

Ja, das ist richtig! Du solltest Gott danken, dass Du nicht in Petroplus investiert hast!

Warum nicht? Kostet Dich dieser Dank etwas? Nein, im Gegenteil. Dieser Dank macht Dir bewusst, auf was für einem schwankenden Schiff wir leben. Unsere Existenz kann man mit einem kleinen aber seetüchtigen Boot vergleichen, das bei allem Wetter inmitten des Ozeans treibt. Manchmal geht's strub zu und meterhohe Wellen bedrohen seine Existenz!

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

Seiten

Topic locked