Schweizer Aktien und CHF, Juli 2014

262 posts / 0 new
Letzter Beitrag
in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Schweizer Aktien und CHF, Juli 2014

Gutes Neues Halbjahr!

Tauchen wir doch bald ins Sommerloch hinein.

But remember to be back in September (spätestens)!

Alles weitere siehe in den Thread-Kommentaren unten.

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424

Wieso? Wir haben einen ganzen Monat lang Zeit zum Schreiben und nicht nur ich sondern, wer immer will.

Freiheitlicher und demokratischer geht's nicht mehr! Nicht immer motzen, sondern selber etwas sinnvolles beitragen! Wink

Dieser Thread hat Tradition und diese sieht auf altehrwürdige Väter zurück. Ihn ohne Not abzubrechen wäre grobfahrlässig.

 

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Etwas zur CHF Stärke

Die USD/CHF Relation ist von 1971 bis 1977 von 4.30$ auf 2$ um über 50% gefallen!

Die USD/CHF Relation ist von 1977 bis 2014 von 2$ auf 0.88$ um über 50% gefallen!

Dies geschah ziemlich regelmässig und linear, von ein paar Ausschlägen nach oben und unten abgesehen. Für den CHF ist das auf alle Fälle sehr vorteilhaft! Natürlich hat auch der CHF gegenüber Gold seit 100 Jahren etwa 90% an Wert verloren, am Meisten seit 1977 nämlich rund 80%! Deshalb ist auch der CHF auf lange Sicht kein safe haven.

Aber als kurzfristiger safe haven bis zu einem Downer der Aktien, der jederzeit zuschlagen kann, spätestens aber im Herbst, ist der CHF noch lange gut genug! Wenn man zusätzlich noch von allenfalls steigendem Gold und Silberpreis profitieren will, kauft man eben diese oder Minenaktien. Etwas Besseres kann man momentan meiner Meinung nicht tun.

http://fxtop.com/en/historical-exchange-rates.php?YA=1&C1=USD&C2=CHF&A=1...

http://www.nma.org/pdf/gold/his_gold_prices.pdf

 

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

Schnitthelm Wac...
Bild des Benutzers Schnitthelm Wachtvogel
Offline
Zuletzt online: 08.06.2017
Mitglied seit: 16.04.2012
Kommentare: 247

Bis Mitte Juli sehen wir noch steigende Kurse. Dann zur Ferienzeit wird verkauft! Die Wirtschaft (nicht nur in den USA) wird stark zurückgehen. Einen entsprechenden Bericht konnten wir erst kürzlich lesen. Mein bekannter Optimismus hat sich in den letzten Wochen etwas eingeschränkt.

MfG
Schnitthelm Wachtvogel

Loriot
Bild des Benutzers Loriot
Offline
Zuletzt online: 09.12.2015
Mitglied seit: 01.06.2014
Kommentare: 530

So wie es Anfangs, Mitte und Ende Mai sowie Anfangs, Mitte und Ende Juni vorhergesagt wurde ;)? 

Bin gespannt, wir werden es bald erfahren! 

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 25.09.2017
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 16'692

Arbeitslosenquote in der Schweiz sinkt im Juni auf 2,9%

07.07.2014 08:15



Bern (awp) - Die Zahl der Arbeitslosen in der Schweiz ist im Juni 2014 gegenüber dem Vormonat um 3'678 auf 126'632 Personen gesunken. Die Arbeitslosenquote verringerte sich damit auf 2,9% von 3,0% im Mai, der saisonbereinigte Wert liegt unverändert bei 3,2%. Gegenüber dem Vorjahresmonat nahm die Zahl der Arbeitslosen leicht zu (+0,1%), wie das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) am Montag mitteilte.

http://www.cash.ch/news/boersenticker/arbeitslosenquote_in_der_schweiz_sinkt_im_juni_auf_29-3221106-450

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 25.09.2017
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 16'692

Sinkende Konsumentenpreise in der Schweiz
 

Der Landesindex der Konsumentenpreise ist im Juni gegenüber dem Vormonat leicht gesunken. Verglichen zum Vorjahr blieben die Preise stabil.

http://www.cash.ch/news/boersenticker/sinkende_konsumentenpreise_in_der_schweiz-3221547-450

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 25.09.2017
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 16'692

Detailhandelsumsatz sinkt in der Schweiz im Mai gegenüber Vorjahr real um 0,6%

08.07.2014 09:45



Neuchâtel (awp) - Die Umsätze im Schweizer Detailhandel sind im Mai 2014 im Vergleich mit dem entsprechenden Vorjahresmonat real (verkaufs- und feiertagsbereinigt) um 0,6% gesunken, nominal liegt der Rückgang bei 1,0%. Saisonbereinigt (gegenüber dem Vormonat) gingen sie um 1,0% (nominal -0,8%) zurück, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Dienstag aufgrund provisorischer Ergebnisse mitteilte.

http://www.cash.ch/news/boersenticker/detailhandelsumsatz_sinkt_in_der_schweiz_im_mai_gegenueber_vorjahr_real_um_06-3221548-450

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Othello
Bild des Benutzers Othello
Offline
Zuletzt online: 20.06.2016
Mitglied seit: 17.08.2012
Kommentare: 780

Eigentlich sollte man nun alle Aktien verkaufen, die Gewinne sichern und warten, bis die Kurse wieder anständige Werte angenommen haben. In der Zwischenzeit kann man ungestört die Sommerferien geniessen, ganz ohne Stress und Angst vor fallenden Kursen. Auch wenn einzelne Firmen noch bessere Zahlen bringen werden, ist das doch ein gutes Verkaufsargument.

Kann es denn nur noch besser gegen? Definitiv nicht!!! Da nützen auch Tonnen von billigem Geld nichts.

Mit Geld lässt sich fast alles kaufen was schön und eingebildet macht.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 22.09.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'447

TeeTasse83 hat am 08.07.2014 - 13:09 folgendes geschrieben:

Irgendwann wird ein Einbruch kommen - aber ob der viel mehr als 10% ist? Wer weiss...

Das Problem ist das Wann. Hinterher ist man immer schlau und hat es kommen sehen.

Viele haben den bisherigen Aufschwung verpasst und warten auf eine Einstiegsmöglichkeit.

 

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Loriot
Bild des Benutzers Loriot
Offline
Zuletzt online: 09.12.2015
Mitglied seit: 01.06.2014
Kommentare: 530

Vielleicht ist es ja schon bald so weit? Zumindest ein Sommerloch lässt sich nach den vergangenen Tagen vielleicht langsam erahnen.

Heute ist z.B. jede einzelne meiner Aktien (an 3 verschiedenen Handelsplätzen) tief-rot... hoffe das geht nicht so weiter!

Schnitthelm Wac...
Bild des Benutzers Schnitthelm Wachtvogel
Offline
Zuletzt online: 08.06.2017
Mitglied seit: 16.04.2012
Kommentare: 247
Wende oder nicht?

Vor einigen Tagen sagte mir ein Banker, dass es zu einem Erdbeben kommen könnte (ab Mitte Juli), wenn die Halbjahresbericht nicht ganz so zuversichtlich sind. Wir hätten Höchststände erreicht, Gewinnmitnahmen zur Beginn der Ferienzeit.

Was mich zudem speziell unsicher macht, dass nun eben solche Banker zum Einstieg(!) raten. Bei solchen Empfehlungen habe ich meistens schlechte Erfahrungen gemacht.

MfG
Schnitthelm Wachtvogel

FunkyImo
Bild des Benutzers FunkyImo
Offline
Zuletzt online: 07.07.2015
Mitglied seit: 18.11.2009
Kommentare: 384

Geht mir ähnlich, irgendwie stehen die Zeichen auf Sturm.

Ich bin nur noch in Newron Aktien.

UBS long

und Novartis short

 

Alles andere habe ich verkauft

 

lg

Die Besten Dinge im Leben sind nicht die, die man für Geld bekommt.

 

Albert Einstein

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 22.09.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'447

Schnitthelm Wachtvogel hat am 08.07.2014 - 17:13 folgendes geschrieben:

Vor einigen Tagen sagte mir ein Banker, dass es zu einem Erdbeben kommen könnte (ab Mitte Juli), wenn die Halbjahresbericht nicht ganz so zuversichtlich sind. Wir hätten Höchststände erreicht,

Das hat nun wirklich keinen Neuigkeitswert. Da hätte man auch die Putzfrau fragen können.

Wenn die Halbjahreszahlen besser sind als erwartet, dann steigen die Kurse.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Othello
Bild des Benutzers Othello
Offline
Zuletzt online: 20.06.2016
Mitglied seit: 17.08.2012
Kommentare: 780

Ja, die Kurse steigen nochmals, alle Banker raten dir zum Kauf und kurz darauf kommen Downgrades einer anderen Bank. Und genau, diese Banken haben dir dann ihre Aktien zu Rekordpreisen verkauft, sonnen sich in der Karibik und alle Gutgläubigen stehen mit dickem Minus im Schweizer Regen und fragen sich warum.

Läuft es nicht immer so?

Mit Geld lässt sich fast alles kaufen was schön und eingebildet macht.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 22.09.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'447
Alcoa läutet spannende Zeit ein

Mit dem Quartalsbericht des Aluminiumkonzerns Alcoa steht nach US-Handelsschluss der traditionelle Auftakt der Bilanzsaison an. Alcoa gilt als ein Barometer für die Konjunkturentwicklung in der weltgrößten Volkswirtschaft. Die Alcoa-Aktien treten vor Veröffentlichung der Quartalszahlen auf der Stelle.

http://www.n-tv.de/wirtschaft/marktberichte/Marktberichte-USA-Alcoa-stim...

 

Man braucht keine Ratschläge von Bankern, ausser sie haben Insider-Informationen.

Warten wir die Zahlen ab.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Schnitthelm Wac...
Bild des Benutzers Schnitthelm Wachtvogel
Offline
Zuletzt online: 08.06.2017
Mitglied seit: 16.04.2012
Kommentare: 247

Sind die Alcoa-Zahlen nicht gut,

steck Deine Aktien Dir an den Hut!

 

Warten wir einmal ab, wohin der Alcoa-Barometer schlägt. Dann wissen wir mehr. 

MfG
Schnitthelm Wachtvogel

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 19.09.2017
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'535
Die Schnorrer vom Dienst...

Damit meine ich jene Analysten, welche die Börsen als nicht überbewertet betrachten. Welche die Anleger für dumm verkaufen wollen. Denn letztere wissen doch ganz genau, dass der Boom keine Folge einer phänomenalen Wirtschaftsentwicklung ist, sondern vor allem der sintflutartigen Aktion der FED, der EZB und vielen andern Nationalbanken zu verdanken ist.

Kein Wunder, dass ein grosser Teil der reichen Anleger über 25% ihres Vermögens in Cash halten. Und welche Folgen der in absehbarer Zukunft vorausliegende Schuldenschnitt haben wird, können wir nur ahnen.

Auch die politische Situation verspricht nichts Gutes. China's Spannungen mit Japan, Amerikas aggressives "um sich schlagen" vor allem in finanz-repressiver Hinsicht werden nicht abnehmen. 

Ich rechne mit einem Crash in den nächsten Monaten. Weiteres Fluten mit neuem Geld aus den Computern wird die Sache höchstens verzögern, aber nicht verhindern können.

onenightinbangkok
Bild des Benutzers onenightinbangkok
Offline
Zuletzt online: 27.05.2016
Mitglied seit: 08.05.2013
Kommentare: 764

Don`t try to fight the market!!!

 

Alcoa Posts Earnings Beat: Here’s What You Need To KnowAlcoa Inc. posted second-quarter results today after markets closed, beating analysts’ estimates on account of both earnings and revenues on the back of strong global demand for aluminum

For the quarter ended June 30, the company said its net profit was $138 million, up from a loss of $119 million in 2QFY13. Adjusted per share earnings rose to 18 cents, up from a loss of 11 cents in the same quarter last year. Analysts had expected the company to post adjusted earnings per share (EPS) of 12 cents.

 

http://www.bidnessetc.com/22524-alcoa-posts-earnings-beat-heres-what-you...

Franziskus
Bild des Benutzers Franziskus
Offline
Zuletzt online: 15.09.2017
Mitglied seit: 09.08.2013
Kommentare: 236
Die ominösen Trommler für Aktien-Engagements werden

still und leise sich verdrücken, sobald sich ihre fadenscheinigen Argumente in Luft auflösen!

 

Ein kontrollierter Kollaps ist bereits durch die FED abgesegnet: www.zerohedge.com Dabei besteht die Gefahr, dass dieser Crash aus dem Ufer laufen dürfte. BIZ und IMF warnen nicht umsonst seit vielen Monaten.

 

Fasten your seatbelt: now!

 

Alcoa: Eine Schwalbe allein macht noch keinen Sommer!

 

Franziskus.

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 25.09.2017
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 16'692

Halbzeit: Diese Firmen könnten überraschen In dieser Woche fällt hierzulande der Startschuss für die Halbjahreszahlen. Drei Experten wagen einen Ausblick und sagen, welche Aktien neben Nestlé auch noch überraschen könnten.

Am Freitag starten in der Schweiz die Wochen der Zahlenflut. Den Anfang macht Ems Chemie, in der kommenden Woche folgen die ersten SMI-Titel. Die erwarteten Unternehmensgewinne für 2014 wurden laut Angaben von Bloomberg in den letzten Monaten um rund 7 Prozent nach unten korrigiert. Grund dafür waren das langsamere globale Wachstum und der schleppende Wirtschaftsverlauf in Europa.

Vor allem im zyklischen Sektor dürfte dies Spuren in den Halbjahreszahlen hinterlassen. Aber auch in folgenden Sektoren ist mit positiven oder negativen Überraschungen zu rechnen.

Industrie und Chemie: "Im zweiten Quartal sind die Loser dieselben wie im ersten Quartal", sagt Thomas Della Casa, Anlagechef bei der Neuen Helvetischen Bank, zu cash. Es sind dies Vertreter aus zyklischen Branchen, wie zum Beispiel ABB. Die Auftragsbücher beim Zürcher Technologieunternehmen leeren sich, weil die Staatsbudgets zurückgefahren werden. Eher enttäuschende Resultate erwartet Fidelity-Fondsmanager Alberto Chiandetti neben ABB auch von Clariant. Dies, weil die erhoffte positive Entwicklung am Ende des Zyklus noch ausstehe.

Pharma: Für Verunsicherung in der Pharma-Branche hat jüngst die Gewinnwarnung des französischen Pharmakonzerns Sanofi gesorgt. Das Unternehmen wird wegen Währungseffekten einen tieferen Umsatz ausweisen müssen (cash berichtete). "Dies könnte auch Roche oder Novartis treffen", sagt Della Casa. Der Aktienkurs von Sanofi hat denn auch korrigiert, aber nicht so stark wie erwartet. Dies sei wiederum ein gutes Zeichen für die Branche, so Della Casa. Sowohl die Aktie von Novartis als auch der "Bon" von Roche liegen auf Allzeithochniveaus.

Nahrungsmittel: "Nestlé könnte für eine positive Überraschung sorgen", sagt Thomas Stucki, Anlagechef bei der St.Galler Kantonalbank. Auch Fidelity-Fondsmanager Chiandetti sieht Firmen aus dem Konsumgüterbereich auf der positiven Seite. Der Branchen-Primus Nestlé hat zuletzt schwächere Expansionsraten verzeichnet. So verfehlte Nestlé im vergangenen Jahr erstmals seit 2009 das langfristige Ziel eines organischen Umsatzwachstums von 5 bis 6 Prozent und erreichte nur den Wert von 4,6 Prozent. Doch die wirtschaftliche Erholung in den USA spiele Nestlé in die Karten, so Stucki. Auch Della Casa glaubt, dass Nestlé die Erwartungen werde erfüllen können. Bei der Bekanntgabe der Umsatzzahlen für das 1. Quartal bestätigte CEO Paul Bulcke ein organisches Wachstum um 5 Prozent für 2014.

Finanz: "UBS und CS könnten nochmals schwächeln", so Chiandetti. Dieser Meinung sind auch die anderen beiden von cash befragten Experten. Della Casa geht zwar von einem zufriedenstellenden operativen Geschäft sowohl bei der UBS als auch bei der CS aus. "Doch Abschreibungen und Rückstellungen werden die Gewinnausweise weiterhin belasten." Auch die relativ dünnen Handelsvolumen der letzten Monate geben wenig Zuversicht. Der Blick auf die Aktienkursentwicklung der Grossbanken zeigt, dass der Markt eine negative Überraschung erwartet.

Automotive: Die Gewinnprognosen erfüllen oder gar übertreffen werden laut Della Casa die Autobauer. Diese haben im ersten Halbjahr teils Rekordabsätze vermeldet. "Dies wiederum dürfte sich auf die Autozulieferer positiv auswirken", sagt Della Casa. In der Schweiz verfügen Georg Fischer, ams und Autoneum über eine starke Stellung im Automotive-Bereich.

CASH

 

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 22.09.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'447
Schweizer Börse wird sich erholen

Das Ergebnis von Alcoa dürfte nun für eine positive Note sorgen.

http://www.cash.ch/news/front/schweizer_boerse_wird_sich_erholen-3221891...

 

Das ist schlecht für die Pessimisten

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Schnitthelm Wac...
Bild des Benutzers Schnitthelm Wachtvogel
Offline
Zuletzt online: 08.06.2017
Mitglied seit: 16.04.2012
Kommentare: 247

Elias hat am 09.07.2014 - 08:51 folgendes geschrieben:

Das Ergebnis von Alcoa dürfte nun für eine positive Note sorgen.

Tja, so sieht es aus! SMI derzeit auf Tagestief.

Die Analysten haben mehr erhofft und schicken die Börsen auf Talfahrt! Aber es gibt noch andere Konzerne, die ihre Zahlen präsentieren wollen.

 

MfG
Schnitthelm Wachtvogel

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 22.09.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'447

Schnitthelm Wachtvogel hat am 09.07.2014 - 10:45 folgendes geschrieben:

Elias hat am 09.07.2014 - 08:51 folgendes geschrieben:

Das Ergebnis von Alcoa dürfte nun für eine positive Note sorgen.

Tja, so sieht es aus! SMI derzeit auf Tagestief.

Tja... wer etwas länger an der Börse dabei ist, kennt das.

Am Morgen bis ca. 11.30 sind die Kurse oft tiefer als am Nachmittag.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

marabu
Bild des Benutzers marabu
Offline
Zuletzt online: 19.09.2017
Mitglied seit: 27.07.2006
Kommentare: 1'535
Die Märkte haben alles antizipiert...

Schnitthelm Wachtvogel hat am 09.07.2014 - 10:45 folgendes geschrieben:

Elias hat am 09.07.2014 - 08:51 folgendes geschrieben:

Das Ergebnis von Alcoa dürfte nun für eine positive Note sorgen.

Tja, so sieht es aus! SMI derzeit auf Tagestief.

Die Analysten haben mehr erhofft und schicken die Börsen auf Talfahrt! Aber es gibt noch andere Konzerne, die ihre Zahlen präsentieren wollen.

 

... also auch die mehr oder weniger hohen Erwartungen in die Quartalsabschluesse. Positiv wäre zB ein Ende der kriegerischen Auseinandersetzungen in der Ostukraine, oder unerwartet günstige Entwicklungen in den hoch verschuldeten Süd-EU-Staaten.

Auch beste Quartalsabschlüsse dienen dazu, Gewinne zu realisieren. Und eben: Investoren sind nicht dumm und besitzen schon überdurchschnittliche Kenntnissse ökonomischer Zsammenhänge. Sonst hätten sie ihr Geld längst verloren...

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 22.09.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'447

marabu hat am 09.07.2014 - 11:43 folgendes geschrieben:

Auch beste Quartalsabschlüsse dienen dazu, Gewinne zu realisieren. Und eben: Investoren sind nicht dumm und besitzen schon überdurchschnittliche Kenntnissse ökonomischer Zsammenhänge. Sonst hätten sie ihr Geld längst verloren...

Wer Gewinne realisiert, verkauft sie an jemanden, der glaubt, damit einen Gewinn realisieren zu können.

Irgendeiner muss mal der dumme sein. Es können nicht alle Gewinn machen. Auch die Besten liegen mal falsch.

 

Ich warte auf Holcim unter 78. Habe auf einem Konto den Einstieg verpasst (bzw. die UBS hat den Auftrag verpennt).

 

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424

Elias hat am 09.07.2014 - 11:55 folgendes geschrieben:

Ich warte auf Holcim unter 78.

 

Ich auch. Doch die Kurse werden wohl jetzt für eine Weile ins Rutschen kommen. Da wird es bis Herbst wohl noch genügend Opportunities geben die Aktie unter 75 zu kaufen! Sie ist nicht billig, gibt kaum Dividende und hat ein hohes KGV. Zudem ist sie keine Hightechaktie.

Zudem hat Holcim auch Werke in Brasilien. Diese werden wohl jetzt für 1/7 ihres früheren Werts verkauft werden müssen. Wink

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 22.09.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'447
Fed warnt vor zu grosser Risikobereitschaft

Vorbereitung auf Zinserhöhung

Ende des Anleihenkaufprogramms noch dieses Jahr

http://www.cash.ch/news/top_news/fed_warnt_vor_zu_grosser_risikobereitsc...

 

 

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

Othello
Bild des Benutzers Othello
Offline
Zuletzt online: 20.06.2016
Mitglied seit: 17.08.2012
Kommentare: 780

Die Angst geht um, die Kurse könnten empfindlich einbrechen. Sind die Banken nur der Anfang oder ist das gar der Beginn der allgemeinen Abwärtsbewegung weltweit?

Verkauft ihr eure Aktien nun oder gehen sie bald schon wieder aufwärts?

Mit Geld lässt sich fast alles kaufen was schön und eingebildet macht.

Elias
Bild des Benutzers Elias
Offline
Zuletzt online: 22.09.2017
Mitglied seit: 02.10.2006
Kommentare: 16'447
Angst ist ein schlechter Ratgeber

 

Aktien Schweiz: Markt rutscht ins Minus - Makrodaten belasten

Der Schweizer Aktienmarkt ist bis Donnerstagmittag ins Minus gefallen. Trübe Konjunkturdaten aus der Eurozone drückten am Vormittag auch die Stimmung hierzulande. Frankreich und Italien verfehlten im Mai mit einer schwachen Industrieproduktion klar die Markterwartungen. Auch Chinas Aussenhandel ist im Juni nicht so gut gelaufen wie von Experten erhofft. Diese Makrozahlen hätten anscheinend als Auslöser gereicht, so ein Händler, denn eine Korrektur sei nach "all den Anstiegen, die wir gesehen haben" überfällig. Seiner Meinung nach kann diese auch noch ein paar Tage anhalten.

 

 

Im Strudel der Krise in Portugal - Goldpreis bricht aus

Was in den vergangenen Tagen noch ein eher isoliertes Problem schien, entpuppt sich nun als ansteckende Krankheit. Die dramatischen Kursverluste an der Börse in Lissabon bei gleichzeitig haussierenden Renditen portugiesischer Staatsanleihen ziehen am Donnerstag auch andere Börsen in Europa nach unten. Die Anleger sind angesichts der Angst vor einem Wiederaufleben der Bankenkrise verschreckt und verkaufen erst einmal queerbeet. Hinzu kommen eine schwache Industrieproduktion aus Frankreich und Italien und enttäuschende Konjunkturzahlen aus China und Japan.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424

Othello hat am 10.07.2014 - 14:57 folgendes geschrieben:

Die Angst geht um, die Kurse könnten empfindlich einbrechen. Sind die Banken nur der Anfang oder ist das gar der Beginn der allgemeinen Abwärtsbewegung weltweit?

Verkauft ihr eure Aktien nun oder gehen sie bald schon wieder aufwärts?

Ich stelle fest, dass alle grösseren Aktienmärkte Europas - inklusive Schweiz und Brasilien, exklusive Moskau, Tokyo, Hong Kong und den USA - seit dem 10 Juni auf Abwärtskurs sind!

Ich verkaufte meine "normalen" Aktien schon vor sechs Wochen und habe sie teilweise durch Gold- und Minentitel ersetzt. Diese performen jetzt sehr gut, während die "normalen" Aktien abschmieren.

Ich bin mit meiner Strategie also im Moment sehr zufrieden, sie erzeigt sich besser als ich mir erträumt habe.

Ich denke der Trend nach unten geht bis in den Herbst hinein weiter. Es wird aber immer wieder Bullenfallen geben.

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

Seiten

Topic locked