Schweizer Aktien und CHF, Juni 2014

208 Kommentare / 0 neu
01.06.2014 11:44
#1
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Kommentare: 6424
Schweizer Aktien und CHF, Juni 2014

Sonntag, den 1. Juni 2014, Sommerbeginn!

Die Zehn Gebote

Exodus 20The Ten Commandments

20 And God spoke all these words:

                   2 “I am the Lord your God, who brought you out of Egypt, out of the land of slavery.

3 “You shall have no other gods before me.

4 “You shall not make for yourself an image in the form of anything in heaven above or on the earth beneath or in the waters below. 5 You shall not bow down to them or worship them; for I, the Lord your God, am a jealous God, punishing the children for the sin of the parents to the third and fourth generation of those who hate me, 6 but showing lo-ve to a thousand generations of those who lo-ve me and keep my commandments.

7 “You shall not misuse the name of the Lord your God, for the Lord will not hold anyone guiltless who misuses his name.

8 “Remember the Sabbath day by keeping it holy. 9 Six days you shall labor and do all your work, 10 but the seventh day is a sabbath to the Lord your God. On it you shall not do any work, neither you, nor your son or daughter, nor your male or female servant, nor your animals, nor any foreigner residing in your towns. 11 For in six days the Lord made the heavens and the earth, the sea, and all that is in them, but he rested on the seventh day. Therefore the Lord blessed the Sabbath day and made it holy.

12 “Honor your father and your mother, so that you may live long in the land the Lord your God is giving you.

13 “You shall not murder.

14 “You shall not commit adultery.

15 “You shall not steal.

16 “You shall not give false testimony against your neighbor.

17 “You shall not covet your neighbor’s house. You shall not covet your neighbor’s wife, or his male or female servant, his ox or donkey, or anything that belongs to your neighbor.”

 

Das sind die zehn Gebote an die sich jeder halten sollte. Dann können wir alle andern Gesetze dieser Welt mehr oder weniger vergessen. Wir wandeln dann eben alle wirklich glücklich als Halbgötter im Reiche Gottes. Wir erfreuen uns dann an allen schönen Dingen des kurzen irdischen Lebens, ohne unsere laufenden Pflichten zu vergessen. Das wahre Utopia, das zudem keine Utopie ist! Es ist "under construction" und schon zu einem grossen Teil verwirklicht.

 

Zum Juni:

- Der letzte Arbeits-Monat vor den Sommerferien.
- Grosse Handelsvolumen im Vergleich zu den kommenden zwei Monaten Juli und August.
- Am 5. Juni schüttet Draghi mehr Geld ins System, während Yellen weiter Geld abschöpft. Global ein Nullsummenspiel.
- Die USA (mit Europa und Japan) steuern auf einen Kalten Zweifrontenkrieg zu. Einerseits Expansionsgelüste Russlands nach Westen und Süden, andererseits Expansionsgelüste Chinas nach Osten und Süden.
- Der Sell in May ist vorüber. Bei Hochs hat man noch eine Gnadenfrist weiter zu verkaufen. Bei Tiefs kann man, vielleicht, langsam schon wieder ans Kaufen denken. Im September, Oktober, November muss man dann aber wieder richtig einsteigen.
- Der Sonnenstand im Juni ist sehr hoch (21. Juni am Höchsten). Achtung, holt Euch keinen Sonnenbrand!

 

Wichtig ist insgesamt aber nicht der schnelle kurzfristige Handel. Was zu wahrem Reichtum führt ist langsames langfristig ausgerichtetes Akkumulieren von preiswerten Assets mit hohem inneren Wert und guten Zukunftsperspektiven! Nehmt Euch ein Beispiel an Warren Buffet oder Marc Faber. Sie kaufen Aktien bzw. Gold um es nie mehr zu verkaufen!

Alles Weitere siehe in den Kommentaren unten. Alle sind eingeladen, einen Beitrag dazu zu leisten.

 

 

Aufklappen

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

30.06.2014 18:38
Bild des Benutzers aprecio
Offline
Kommentare: 1042

in_God_we_trust hat am 29.06.2014 - 13:01 folgendes geschrieben:

@aprecio

Ich war und bin nicht in Dubai investiert. Ich bin momentan in Russland und in Goldminen investiert.

Das übrige, was Du schreibst, ist für mich zu hohe Wirtschaftsmathematik. Ich liebe es einfacher.

 

Z.B. so einfach (über Fussball und die zukünftige Zentral-Eidgenössisch-Europäische Beamtendiktatur):

http://www.teleblocher.ch/

 

ich habe nichts - wirklich nichts - geschrieben, was als mathe bezeichnet werden könnte.

es waren nur buchstaben. fremde zungen wenn du so willst.

das EU nein hast du verschlafen. dein götze wohl auch.

nicht in panik verfallen.

30.06.2014 18:26
Bild des Benutzers aprecio
Offline
Kommentare: 1042
wunder punkt

in_God_we_trust hat am 29.06.2014 - 12:51 folgendes geschrieben:

 

Ich sehe kein Problem darin, ob Du ein guter oder schlechter Christ bist. Dazu masse ich mir auch kein Urteil an. Das Entscheidende aber ist, ob jemand überhaupt ein Christ ist.

Woran erkennt man den Christen? Daran, dass sie/er ohne Umschweife und aus innerer Ueberzeugung folgende Worte über die Zunge oder über die Keyboardtastatur bringt: "Ich glaube, dass Jesus Christus Gottes Sohn ist!"

Soviel als Wort zum Sonntag.

war ja nicht viel los hier, also entschuldigt...

woher soll die innere überzeugung kommen? aus deinem eigenen blossen willen, dich als christ zu bezeichnen? ich hoffe doch, der allmächtige habe dir die sinne geschenkt und hände:

Der Ausdruck Sohn Gottes oder Gottessohn ist ein Ehrentitel in einigen Religionen. Im Judentum bezeichnet er das Volk Israel, Könige Israels und einzelne gerechte Israeliten. Im Christentum wird Jesus von Nazaret als einziger menschgewordener Sohn Gottes verkündigt, der schon vor der Erschaffung der Welt war (Joh 17,5 EU, 17,24 EU) und den Gott von Ewigkeit her zur Erlösung aller Menschen gesandt habe und der selbst Gott ist. Das Glaubensbekenntnis zu Jesus Christus als dem menschgewordenen Sohn Gottes wurde auf den christologischen Konzilien der frühen Kirche (Liste ökumenischer Konzilien) als Kernbestand christlichen Glaubens festgehalten. http://de.wikipedia.org/wiki/Sohn_Gottes

du hast dich mehrfach als geschöpf gottes bezeichnet. nachdem du das hier gelesen hast, wirst du als hochstapler erkennbar werden:

Der Begriff Messias (hebräisch ‏משיח‎ Maschiach oder Moschiach, aramäisch Meschiah, in griechischer Transkription Μεσσίας, ins Griechische übersetzt Χριστός Christos, latinisiert Christus) stammt aus dem Tanach und bedeutet ‚Gesalbter‘. Er wird für Könige und Hohepriester verwendet.

...

Der Ausdruck „Gesalbter“ stammt von einem altorientalischen Ritual der Salbung hoher Beamter. In der Bibel salbt jedoch kein König einen Nachfolger, Minister oder Vasallen. Vielmehr berufen Propheten damit einen zuvor Unbekannten oder Oppositionellen (1 Sam 16,13 EU; 2 Sam 2,4 EU; 2 Kön 9,3 EU u.a.) noch vor ihrer Akklamation durch das Volk für ihr künftiges Amt. Demgemäß bezeichnet die Begriffskombination Gesalbter JHWHs von Gott „erwählte“ Könige Israels (Ps 2,2 EU; Ps 18,51 EU; Ps 20,7 EU; Ps 132,10.17 EU).

So salbt Samuel (Prophet) im Auftrag Gottes Saul zum Retter vor der Bedrohung durch die Philister (1 Sam 10,1f EU). Nach ersten militärischen Erfolgen bestätigt eine Loswahl Saul (1 Sam 10,21 EU), nach weiteren macht eine Stämmeversammlung ihn zum König (1 Sam 11,15 EU). In seiner Abschiedsrede übergibt Samuel ihm sein theopolitisches Führungsamt (1 Sam 12,3.5 EU). Daher bezeichnete Maschiach wohl ursprünglich einen prophetisch berufenen Anführer, der die frühere vorstaatliche Rolle der spontan und situationsbedingt auftretenden, charismatischen „Richter“, Gottes Volk vor übermächtigen äußeren Feinden zu retten, übernehmen und verstetigen sollte. Jene überkam Gottes Geist unmittelbar; nun galt Geistbegabung als Folge der Salbung durch einen Propheten (1 Sam 10,1.6 EU; 1 Sam 16,13 EU; 2 Sam 23,1f EU), war also Ausdruck einer mittelbaren Theokratie.

Im Südreich Juda, das anders als das Nordreich Israel eine stabile Königsdynastie ausbildete, erscheint die Salbung dann häufig vor oder bei einer Thronbesteigung (2 Sam 19,11 EU; 1 Kön 1,39 EU; 2 Kön 11,12 EU). Sie stellte den zukünftigen König unter Gottes Schutz und machte ihn damit unantastbar (1 Sam 24,7.11 EU; 2 Sam 1,14ff EU; Ps 89,21ff EU), verpflichtete ihn so aber auch, Gottes Willen für Israel zu befolgen (1 Sam 9,16 EU). Der gesalbte Führer galt damit als irdischer Diener und Vertreter Gottes, der für das Gottesvolk sorgen, es gerecht regieren, vor Fremdherrschaft bewahren und aus Unterdrückung befreien sollte. Wenn er versagte, konnte Gott ihn „verwerfen“, indem ein Prophet ihm Gottes Gericht, beispielsweise Niederlagen gegen Fremdherrscher oder Ablösung, ankündigte.

Maschiach bedeutete also zur Leitung Israels nach Gottes Willen „Bevollmächtigter“: Der König steht biblisch immer unter Gott. Deshalb konnte nach dem Untergang des Königtums auch ein fremder Großherrscher, der Perserkönig Kyros, als Maschiach, also Vollstrecker des Willens Gottes für Israel, bezeichnet werden (Jes 45,1 EU).

Im oder nach dem Babylonischen Exil wurde der verwaiste Titel auf den Hohenpriester übertragen. Diese wurden zuvor zwar auch durch Salbung für ihren Tempeldienst geweiht, aber nicht ausdrücklich als „Gesalbter“ bezeichnet (Ex 29 EU; Lev 4,3ff.16 EU). Sie erhielten nun anstelle des Königs auch politische Vollmachten. Diesen Priestertitel enthalten frühestens ab 200 v. Chr. entstandene und spät in den Tanach aufgenommene Bücher (1 Chr 29,22 EU; Sir 45,15 EU; 2 Makk 1,10 EU). Die Entweihung des Tempels durch Antiochos IV. Epiphanes (um 170 v. Chr.) beendete diese Tradition; erst im künftigen Reich Gottes werde der Tempel neu geweiht werden (Dan 9,25 EU).

Nur selten werden auch Propheten gesalbt (1 Kön 19,16 EU); Jesaja (Tritojesaja) wird im übertragenen Sinn als von Gottes Geist Gesalbter bezeichnet (Jes 61,1 EU). Auch die Erzväter werden in Ps 105,5 EU einmal „Propheten und Gesalbte“ genannt. http://de.wikipedia.org/wiki/Messias

Wieweit damit jedoch schon eine zweite „göttliche Person“ neben dem Schöpfer der Welt, dem „Vater“ Jesu, gemeint war, ist in der NT-Forschung umstritten. Die Evangelien haben diese christologische Diskussion selber eröffnet, indem sie die Hoheit und Vollmacht Jesu Christi einerseits, seine Ohnmacht und sein stellvertretendes Leiden für die Menschheit andererseits dicht beieinander verkünden. http://de.wikipedia.org/wiki/Christologie

Theokratie (griechisch θεοκρατία, von θεός, theós – Gott und κρατεiν, Krat(e)ía- Herrschaft) ist eine Herrschaftsform, bei der die Staatsgewalt allein religiös legitimiert und von einer (in der Sicht der Anhänger der Staatsreligion) göttlich erwählten Person (gottberufener Prophet, gottbegnadeter König usw.), einer Priesterschaft (Klerus) oder sakralen Institution (Hierokratie) auf der Grundlage religiöser Prinzipien ausgeübt wird. Ein auf der Theokratie basierender Staat wird auch als Gottesstaat bezeichnet. Führt die religiöse Legitimierung von Macht zu einer klerikalistischen Herrschaft, spricht man in der Politikwissenschaft von Priesteraristokratie. http://de.wikipedia.org/wiki/Theokratie

Jahr 325, Ort Nicäa, Betreff Trinität, Gottheit Christi, Arianismus bzw. arianischer Streit

http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96kumenische_Konzile

Es geht nicht darum, mit dem Glauben immer dümmer zu werden, sondern immer intelligenter! Leider gibt es einige, die den Christlichen Glauben für ihre Dummheiten missbrauchen und dem Glauben damit ein Image der Dummheit geben.

http://www.cash.ch/comment/484305#comment-484305

Dann wurde ein Besessener zu ihm gebracht, blind und stumm; und er heilte ihn, so dass der Stumme redete und sah.

23 Und es erstaunten die ganzen Volksmengen und sagten: Dieser ist doch nicht etwa der Sohn Davids?24 Die Pharisäer aber sagten, als sie es hörten: Dieser treibt die Dämonen nicht anders aus als durch den Beelzebul9, den Obersten der Dämonen. 25 Da er aber ihre Gedanken wusste, sprach er zu ihnen: Jedes Reich10, das mit sich selbst entzweit ist, wird verwüstet; und jede Stadt oder jedes Haus, die mit sich selbst entzweit sind, werden nicht bestehen. 26 Und wenn der Satan den Satan austreibt, so ist er mit sich selbst entzweit. Wie wird denn sein Reich11 bestehen? 27 Und wenn ich durch Beelzebul die Dämonen austreibe, durch wen treiben eure Söhne sie aus? Darum werden sie eure Richter sein. 28 Wenn ich aber durch den Geist Gottes die Dämonen austreibe, so ist also das Reich12 Gottes zu euch gekommen. 29 Oder wie kann jemand in das Haus des Starken eindringen und seinen Hausrat rauben, wenn er nicht vorher den Starken bindet? Und dann wird er sein Haus berauben. 30 Wer nicht mit mir ist, ist gegen mich, und wer nicht mit mir sammelt, zerstreut. 31 Deshalb sage ich euch: Jede Sünde und Lästerung wird den Menschen vergeben werden; aber die Lästerung des Geistes wird nicht vergeben werden. http://www.bibleserver.com/text/ELB/Matth%C3%A4us12 Herr, wenn du mir Gesichte zeigst, ohne sie zu erklären, dann habe ich sie wohl umsonst gesehen, denn ich verstehe ihre Bedeutung nicht; so ist es auch, wenn du mir Gleichnisse erzählst und sie nicht erklärst, dann habe ich sie wohl umsonst von dir gehört. http://www.unifr.ch/bkv/kapitel35-3.htm ziehst du dich auch in ganz weiss an und verkaufst dein eigenens badewasser? verfährst du noch, oder blochst du schon? beten - meditieren - denken? drüber schlafen und juli-ist. bist du nun reformiert?

30.06.2014 17:21
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Kommentare: 6424

Schönes Semester-Silvester!

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

30.06.2014 11:03
Bild des Benutzers Schnitthelm Wachtvogel
Offline
Kommentare: 246

Ich frage mich, wo der "SMI Boden gutmacht" (gem. CASH 10:54)?

MfG
Schnitthelm Wachtvogel

30.06.2014 08:21
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Die Top- und Flop-Aktien im ersten Halbjahr
 

Wer sein Geld Anfang Jahr in Schweizer Biotechfirmen steckte, erzielte bis zu 900 Prozent Rendite. Die Bankaktien hingegen erwiesen sich als Rohrkrepierer. Eine Rangliste der besten und schlechtesten Aktien seit Januar.

http://www.cash.ch/news/boersenticker/die_top_und_flopaktien_im_ersten_halbjahr-3218389-450

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

29.06.2014 14:49
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Kommentare: 6424

anti-igwt hat am 29.06.2014 - 13:20 folgendes geschrieben:

Ich bin weder christ noch jude, und auch kein muslime. ...

Und trotzdem glaube ich, ich denke mehr denn du....

Du bist eine Schande!!!

Woran glaubst Du denn?

Ja Du, was für eine "Anti-"Schande bist denn Du?

Viel Feind, viel Ehr!

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

29.06.2014 13:20
Bild des Benutzers anti-igwt
Offline
Kommentare: 11

Ich bin weder christ noch jude, und auch kein muslime. für mich alle die selben fanatischen extremisten die gerne ihren " Gott " über ihre schandtaten stellen und sie damit rechtfertigen !

Und trotzdem glaube ich, ich denke mehr denn du.... also versuch hier nicht den priester darzustellen. ich bin mir sicher luzifer wird dich eines tages zu dir holen.

Es sind menschen mit einem denken wie du, die diese Welt unerträglich machen. Du bist eine Schande!!!

29.06.2014 13:01
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Kommentare: 6424

@aprecio

Ich war und bin nicht in Dubai investiert. Ich bin momentan in Russland und in Goldminen investiert.

Das übrige, was Du schreibst, ist für mich zu hohe Wirtschaftsmathematik. Ich liebe es einfacher.

 

Z.B. so einfach (über Fussball und die zukünftige Zentral-Eidgenössisch-Europäische Beamtendiktatur):

http://www.teleblocher.ch/

 

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

29.06.2014 12:51
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Kommentare: 6424

MarcusFabian hat am 26.06.2014 - 23:04 folgendes geschrieben:

Das Problem (für mich persönlich) ist: Ich bin nicht wirklich ein guter Christ. Zumindest nicht in dem Sinn, dass ich regelmässig in die Kirche pilgere und aus der Bibel zitiere. Ich glaube daran, dass ich mich dereinst, kurz vor oder nach meinem Tod vor mir selbst oder einer höheren Macht rechtfertigen muss: "Was hast Du eigentlich dazu beigetragen, die Welt ein kleines bisschen besser zu machen?" (Frei nach dem "Hauptmann von Köpenick")

 

Ich sehe kein Problem darin, ob Du ein guter oder schlechter Christ bist. Dazu masse ich mir auch kein Urteil an. Das Entscheidende aber ist, ob jemand überhaupt ein Christ ist.

Woran erkennt man den Christen? Daran, dass sie/er ohne Umschweife und aus innerer Ueberzeugung folgende Worte über die Zunge oder über die Keyboardtastatur bringt: "Ich glaube, dass Jesus Christus Gottes Sohn ist!"

Soviel als Wort zum Sonntag.

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

27.06.2014 10:10
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Kommentare: 2932

in_God_we_trust hat am 25.06.2014 - 19:21 folgendes geschrieben:

Bullish hat am 25.06.2014 - 17:22 folgendes geschrieben:

in_God_we_trust hat am 25.06.2014 - 15:22 folgendes geschrieben:

Achtung: Monats-, Quartals- und Semesterende! Turbulenzen sind nichts Aussergewöhnliches. Keine Panik! Könnte aber im Juli in einen Downward Trend einmünden. Zukäufe sind für mich bei diesen hohen P/E's völlig uninteressant.

Überleg mal selber: wenn Staatsanleihen mit 5% rentieren, dann ist ein P/E von 20 für ein etabliertes Unternehmen relativ hoch ... wenn Staatsanleihen aber mit 1% rentieren, dann wird plötzlich auch ein P/E von 20 für ein etabliertes Unternehmen attraktiv.

Was erscheint Dir zum Kauf attraktiver, ein 10jr Eidgenosse mit ca. 0.65% Rendite oder eine Swisscom Aktie mit 4.15% Dividendenrendite?

2jr Eidgenossen weisen eine negative Rendite auf, DE-Bundesanleihen sind auch nicht mehr weit davon entfernt: http://pigbonds.info/

Ja, aber was nützen Dir ein paar Prozentlein mehr pro Jahr, wenn die Aktie nach ein paar Wochen oder Monaten 20% an Wert verliert, weil z.B. früh eskomptiert wird, dass die Eidgenossen Rendite bald steigen wird?

Ja eben, damit unterstreichst Du meine Aussage: P/E ALLEINE sagt noch nichts über "teuer vs günstig" aus, sondern muss in Relation zu einigen anderen Kennzahlen gesehen werden. Ein P/E von 20 heisst ja nichts weiter, als dass der Markt bereit ist, 5% zu akzeptieren.

Es sind ja bei weitem nicht alle Aktien gestiegen, im Gegenteil, viele dümpeln noch nahe an 10-jahres Tiefsständen rum. Es sind vor allem die Titel jener Unternehmen gestiegen, die im Vergleich relativ stabil sind und so am ehesten auf die Veränderung der Renditen bei Staatsanleihen reagieren. "Wachstum" war nicht so beliebt, noch unbeliebter war "Turnaround".

Übrigens, seit sehr langer Zeit hat sich die Rendite der der CH 2jr ins Positive gedreht: http://pigbonds.info/

27.06.2014 09:34
Bild des Benutzers aprecio
Offline
Kommentare: 1042

in_God_we_trust hat am 26.06.2014 - 11:33 folgendes geschrieben:

Bankaktien in ganz Europa fallen. Schweizer Institute um fast 2%. Keine Panik. Aber wir sollten das aufmerksam beobachten.

Dubai Stock Index: http://www.bloomberg.com/quote/DFMGI:IND

Mit einem Gewinn von 27 Prozent steht der "DFM General Index" aus Dubai zum wiederholten Mal ganz oben.

http://www.cash.ch/news/front/an_diesen_boersen_waeren_sie_reich_geworde...

hattest du das etwa die ganze zeit beobachtet?

wenn du sogar dort investiert warst, meinst du nicht, dass du noch ein paar promille rausgehauen hättest, wenn du andere rechtzeitig darauf aufmerksam gemacht hättest?

wie würdest du folgende propositionen beurteilen?

In the presence of fluctuating differences in beliefs and short-sale constraints, bubbles exist - investors are willing to pay for an asset in excess of their own valuation of future dividends. In addition,


(i) The size of the bubble increases when the probability of disagreement
increases.

(ii) The volume of trade also increases with the probability of disagreement.


(iii) The size of the bubble decreases with the risk-free interest rate.


(iv) The bubble declines as the time of maturity of the asset approaches,
because there are fewer opportunities to trade.

http://papers.ssrn.com/sol3/papers.cfm?abstract_id=2227701

insbesondere würden mich kommentare bezüglich punkt (iii) interessieren. was ist "risk-free interest rate"?

vermutlich sind alternativen zum smi nicht off topic und schaden tun sie auch nicht.

was meinst du?

26.06.2014 23:04
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Kommentare: 16379

sime hat am 24.06.2014 - 22:15 folgendes geschrieben:

Weniger schön ist, dass es auch die gibt, welche ein Haus anzünden mit Menschen darin oder GIs, die um die halbe Welt reisen, um für ihre Bosse und ihre bescheuerte Flagge ganze Städte zerstören. .......

Der Weg ist das Ziel. Amen.

Das hast Du jetzt sehr schön gesagt Good

Das Problem (für mich persönlich) ist: Ich bin nicht wirklich ein guter Christ. Zumindest nicht in dem Sinn, dass ich regelmässig in die Kirche pilgere und aus der Bibel zitiere. Ich glaube daran, dass ich mich dereinst, kurz vor oder nach meinem Tod vor mir selbst oder einer höheren Macht rechtfertigen muss: "Was hast Du eigentlich dazu beigetragen, die Welt ein kleines bisschen besser zu machen?" (Frei nach dem "Hauptmann von Köpenick")
Aber es stört mich echt, dass all dies diese Gräueltaten von den USA unter christlicher Flagge begangen werden und somit all das was ich glaube und für Gut erachte von sogenannten Glaubensgenossen ad-absurdum geführt und mit Füssen in den Schlamm getreten wird.

Ich versuche, mich mit dem Gedanken zu trösten, dass es halt eben so christliche Taliban wie muslimische Taliban gibt und hoffe, dass die Muslime unterscheiden können zwischen echten, guten Christen und christlichen Talibanen. Genau so wie ja auch die aufgeklärten Christen (und das schliesst iGwt ausdrücklich aus!) erkennen, dass nur rund 1% der Muslime fanatische Taliban und der grosse Rest anständige, liebenswerte Menschen sind.

Unter dem Strich sind aus meiner Sicht sämtliche religiösen Fanatiker abzulehnen. Egal ob christliche oder muslimische oder jüdische Taliban. Alles der gleiche Sauhaufen!

 

26.06.2014 17:21
Bild des Benutzers Schnitthelm Wachtvogel
Offline
Kommentare: 246

Die Banken gehen in Deckung (->Hypovergaben). Banktitel brechen ein! Droht uns eine weitere Finanzkrise? Ein gewaltiges Börsenbeben? Hat es so nicht 2008 begonnen?

MfG
Schnitthelm Wachtvogel

26.06.2014 16:10
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Kommentare: 6424

Gibt es jetzt ein bisschen Action?

CS -4%, Ubs -2.5%, US -0.7%

Das könnte langsam zu einer Korrektur auswachsen.

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

26.06.2014 11:33
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Kommentare: 6424

Bankaktien in ganz Europa fallen. Schweizer Institute um fast 2%. Keine Panik. Aber wir sollten das aufmerksam beobachten.

Dubai Stock Index: http://www.bloomberg.com/quote/DFMGI:IND

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

26.06.2014 10:34
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Kommentare: 6424

Achtung: Bankaktien fallen jetzt am Stärksten. Das war auch so in der letzten Krise, zuerst fielen die Bankvaloren, danach der Rest! Und meistens gab es die grössten Abgaben donnerstags, freitags und montags.

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

26.06.2014 08:53
Bild des Benutzers aprecio
Offline
Kommentare: 1042

What good are markets anyway? Why should we rely upon them to make economic decisions about what gets produced and who gets what, rather than, say, voting or having an expert committee study the matter and decide? Is there a value-neutral, “scientific” (really “scientifico-liberal“) case for using markets rather than other mechanisms? Informally, we can have lots of arguments. One can argue that most successful economies rely upon market allocation, albeit to greater and lesser degrees and with a lot of institutional diversity. But that has not always been the case, and those institutional differences often swamp the commonalities in success stories. How alike are the experiences of Sweden, the United States, Japan, current upstarts like China? Is the dominant correlate of “welfare” really the extensiveness of market allocation, or is it the character of other institutions that matters, with markets playing only a supporting role? Maybe the successes are accidental, and attributing good outcomes to this or that institution is letting oneself be “fooled by randomness“. History might or might not make a strong case for market economies, but nothing that could qualify as “settled science”.

But there is an important theoretical case for the usefulness of markets, “scientific” in the sense that the only subjective value it enshrines is the liberal presumption that what a person would prefer is ipso facto welfare-improving. This scientific case for markets is summarized by the so-called “welfare theorems“. As the name suggests, the welfare theorems are formalized mathematical results based on stripped-down and unrealistic models of market economies. The ways that real economies fail to adhere to the assumptions of the theorems are referred to as “market failures”. For example, in the real world, consumers don’t always have full information; markets are incomplete and imperfectly competitive; and economic choice is entangled with “externalities” (indirect effects on people other than the choosers). It is conventional and common to frame political disagreements around putative market failures, and there’s nothing wrong with that. But for our purposes, let’s set market failures aside and consider the ideal case. Let’s suppose that the preconditions of the welfare theorems do hold. Exactly what would that imply for the role of markets in economic decisionmaking?

http://www.interfluidity.com/v2/5374.html

25.06.2014 19:21
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Kommentare: 6424

Bullish hat am 25.06.2014 - 17:22 folgendes geschrieben:

in_God_we_trust hat am 25.06.2014 - 15:22 folgendes geschrieben:

Achtung: Monats-, Quartals- und Semesterende! Turbulenzen sind nichts Aussergewöhnliches. Keine Panik! Könnte aber im Juli in einen Downward Trend einmünden. Zukäufe sind für mich bei diesen hohen P/E's völlig uninteressant.

Überleg mal selber: wenn Staatsanleihen mit 5% rentieren, dann ist ein P/E von 20 für ein etabliertes Unternehmen relativ hoch ... wenn Staatsanleihen aber mit 1% rentieren, dann wird plötzlich auch ein P/E von 20 für ein etabliertes Unternehmen attraktiv.

Was erscheint Dir zum Kauf attraktiver, ein 10jr Eidgenosse mit ca. 0.65% Rendite oder eine Swisscom Aktie mit 4.15% Dividendenrendite?

2jr Eidgenossen weisen eine negative Rendite auf, DE-Bundesanleihen sind auch nicht mehr weit davon entfernt: http://pigbonds.info/

Ja, aber was nützen Dir ein paar Prozentlein mehr pro Jahr, wenn die Aktie nach ein paar Wochen oder Monaten 20% an Wert verliert, weil z.B. früh eskomptiert wird, dass die Eidgenossen Rendite bald steigen wird?

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

25.06.2014 17:22
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Kommentare: 2932

in_God_we_trust hat am 25.06.2014 - 15:22 folgendes geschrieben:

Achtung: Monats-, Quartals- und Semesterende! Turbulenzen sind nichts Aussergewöhnliches. Keine Panik! Könnte aber im Juli in einen Downward Trend einmünden. Zukäufe sind für mich bei diesen hohen P/E's völlig uninteressant.

Überleg mal selber: wenn Staatsanleihen mit 5% rentieren, dann ist ein P/E von 20 für ein etabliertes Unternehmen relativ hoch ... wenn Staatsanleihen aber mit 1% rentieren, dann wird plötzlich auch ein P/E von 20 für ein etabliertes Unternehmen attraktiv.

Was erscheint Dir zum Kauf attraktiver, ein 10jr Eidgenosse mit ca. 0.65% Rendite oder eine Swisscom Aktie mit 4.15% Dividendenrendite?

2jr Eidgenossen weisen eine negative Rendite auf, DE-Bundesanleihen sind auch nicht mehr weit davon entfernt: http://pigbonds.info/

25.06.2014 17:13
Bild des Benutzers Lorenz
Offline
Kommentare: 1285

Wo bleibt eigentlich die Kurspflege zum Quartalsende (Halbjahr)?

Wir sind abgetaucht, während USA sich wacker im Plus hält.

25.06.2014 15:22
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Kommentare: 6424

Achtung: Monats-, Quartals- und Semesterende! Turbulenzen sind nichts Aussergewöhnliches. Keine Panik! Könnte aber im Juli in einen Downward Trend einmünden. Zukäufe sind für mich bei diesen hohen P/E's völlig uninteressant.

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

25.06.2014 14:18
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Kommentare: 6424

Einmal ein recht positiver Beitrag vom "kleinen Teufelchen" aprecio, surprise, surprise! Smile

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

25.06.2014 12:31
Bild des Benutzers aprecio
Offline
Kommentare: 1042

ich fand igwt's posting http://www.cash.ch/comment/566016#comment-566016 ziemlich interessant.

falls ihr davor zurückschreckt, hier nochmals das video http://www.youtube.com/watch?v=Y6GQR3Ym5M8

also manchmal habe ich das gefühl, dass igwt einfach gelangweilt ist und euch von der palme wedeln möchte.

ich versuche ihn dann zu überzeugen, dass er von tuten und blasen keine ahnung hat. jedenfalls ist der SMI thread immer von empörung erfüllt - sympatisch.

anstatt seine spielfläche mit angriffen gegen seine aaaaaaaaufwändige arbeit zu füllen, könntet ihr doch den thread mit börsenrelevanten themen zu müllen.

watching you!

:shock:

25.06.2014 08:18
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Schweizer konsumieren mehr
 

Das Konsumklima in der Schweiz hat sich im Mai verbessert. Das geht aus Angaben des UBS-Konsumindikators hervor.

Der UBS-Konsumindikator stieg auf 1,77 Punkte von revidiert 1,68 Zählern im April, teilte die Grossbank am Mittwoch mit. Während der Detailhandel seine Geschäftslage so optimistisch wie lange nicht beurteilt, setzt sich der Abwärtstrend bei den Autoneuzulassungen fort.

Die UBS-Ökonomen prognostizieren für das zweite Quartal ein beschleunigtes Wachstum des Privatkonsums in der Schweiz.

Reuters

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

24.06.2014 23:46
Bild des Benutzers anti-igwt
Offline
Kommentare: 11


@ igwt: warum nur suchst du dir nicht einfach ein forum wo du mit anderen fanatiker über etwas reden kannst das du scheinbar dein leben lang suchst.

oder vieleicht besser, such dir ein paar freunde die dir zuhören!

24.06.2014 23:08
Bild des Benutzers sime
Offline
Kommentare: 1545

MarcusFabian hat am 24.06.2014 - 19:11 folgendes geschrieben:


* Der Mensch ist die einzige Spezies, .....

 

Das stimmt so nicht...

https://www.youtube.com/watch?v=_nkadPBEKFk

 

Der Mensch ist grundsätzlich gut! Auch wenn einem die Aussagen von muslimischen oder christlichen Taliban verständlicher Weise tierisch auf den Geist gehen.

 

Ergo lautet die Schlussfolgerung richtiger: Alles ist gut und Tiere haben auch einen Geist und sind verständlich und weise, im Gegensatz zu Taliban, die verstehen keinen Satz, den sie in ihrem Dogma lesen und interpretieren nur auf ihre Weise.

24.06.2014 22:15
Bild des Benutzers sime
Offline
Kommentare: 1545

MarcusFabian hat am 24.06.2014 - 19:11 folgendes geschrieben:

sime hat am 23.06.2014 - 20:43 folgendes geschrieben:

in_God_we_trust hat am 23.06.2014 - 17:20 folgendes geschrieben:

 

Ich verstehe nicht, warum Du das postest. Diese Leier hören wir sicher schon seit 2000 Jahren im Wochentakt! Genauso wie der Palästinakonflikt. Wer das noch wahrnimmt, muss viel Alkohl oder anderes inhalieren, um jedesmal zu vergessen, was er vor einer Woche gelesen hat!

 

Wär suuft äch hie zviu? Gopfverdori nomau, Di ewig gliich Bullshit söu jede hie inne ertrage,

 

Nicht, dass Du etwa wegen der Postings von iGwt Dein Vertrauen in das Gute im Menschen verlierst. Es sind nicht alle Menschen so zynisch und menschenverachtend wie er.

Bedenke:

Nene, keine Angst. Mit iGwt verhält es sich wie mit einem Fels. Man kann entweder mit 100 Sachen in ihn hineinbrettern und man landet garantiert im Spital bzw. in diesem Fall in der Klapse oder man kann ihn tag ein, tag aus anpinkeln und es geschieht einem nichts. Es gibt nichts Schöneres als an einen grossen Felsen zu pinkeln, denn steht der Tropfen, höhlt der Stein. Biggrin

* Der Mensch ist die einzige Spezies, die in ein brennendes Haus rennt, um einen Artgenossen zu retten, den er nicht kennt.

* Der Mensch ist die einzige Spezies, die Hilfsgüter um die halbe Welt schickt, um Artgenossen zu helfen, die sie nie besuchen wird.

Der Mensch ist grundsätzlich gut! Auch wenn einem die Aussagen von muslimischen oder christlichen Taliban verständlicher Weise tierisch auf den Geist gehen.

 

Das ist wahr und das ist verdammt schön. Weniger schön ist, dass es auch die gibt, welche ein Haus anzünden mit Menschen darin oder GIs, die um die halbe Welt reisen, um für ihre Bosse und ihre bescheuerte Flagge ganze Städte zerstören. Nun ja, es ist ein verrücktes Zeitalter, doch ich glaube daran, dass wir auch das überstehen und in ein neues goldenes Zeitalter hineinwachsen und alles Böse und Üble in wachsender gegenseitiger Brüderlichkeit und Fürsorge schrittweise hinter uns lassen. Der Weg ist das Ziel. Amen. Biggrin

24.06.2014 22:03
Bild des Benutzers sime
Offline
Kommentare: 1545

in_God_we_trust hat am 24.06.2014 - 21:36 folgendes geschrieben:

@aprecio, @sime, @nebukadnezar, @elias, @MarcusFabian

Ich geb's auf.

 

Können wir das von einem Notar beglaubigt haben, denn wie Jesus schon zu Petrus sagte: " Noch ehe der Hahn kräht, wirst Du mich dreimal verraten haben"? Ach, lassen wir das und lassen den Dingen freien Lauf. Statt ein Korsett, lieber eine Corvette. Biggrin

 

24.06.2014 21:52
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Kommentare: 6424

@aprecio, @sime, @nebukadnezar, @elias, @MarcusFabian

Ich hab Euch aufgezeigt, wie man zu einem glücklichen Leben in unschädlichem Reichtum und Ueberfluss kommt, indem man die Bibel liest und Gott fürchtet.

Einen anderen Weg gibt es nicht. Ihr könnt suchen, solange Ihr wollt und könnt, nur um immer wieder wie Sisiphus von vorne beginnen zu müssen!

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

24.06.2014 21:36
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Kommentare: 6424

@aprecio, @sime, @nebukadnezar, @elias, @MarcusFabian

Ich geb's auf. Euch ist nicht mehr zu helfen! :bored:

Wenn jemand nicht will, dass ihm geholfen wird, dann soll man es lassen. Das Glück lässt sich niemandem aufdrängen. Es will mit offenen Armen empfangen werden.

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

Seiten

Topic locked