Schweizer Aktien und CHF, Oktober 2013

272 posts / 0 new
Letzter Beitrag
in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424
Schweizer Aktien und CHF, Oktober 2013

Rückblick

Aktien auf All-time-high in Dollar, auch der SMI! Steigende Börsen seit März 2009. Gold nach jahrelangem Anstieg nun mittelmässig bis rückläufig. Oel sehr hoch. Dollar auf Tiefst seit 2011 (0.90 CHF). Haushaltsdefizite auf dem Weg zur Besserung, besonders in den USA.

Rückblick September

Aktienkurse immer noch fast auf All-time-highs. Dollar sehr tief. Deshalb lohnte es sich, trotz hohen Aktienkursen mit starkem CHF auf Aktien-Einkaufstour zu gehen.

Ausblick

Nach nochmals zwei schwierigen Monaten Oktober/November werden die Aktien weiter ansteigen bis ca. Mai 2014. Wirtschaft und Haushaltsdefizite auf dem Weg zur Besserung, besonders in den USA, wenn die Republikaner weiterhin hart bleiben. Japan auf dem Weg zur Besserung. China mit endlich erfolgreich gedrosseltem Wachstum. Russland auf dem Vormarsch auf leisen Pfoten.

Nächster grosser Bär-Markt vielleicht schon ab Mitte 2014 oder aber eher 2015. Davor aber neue schwindelerregende All-time-highs bei den Aktien!

Ausblick Oktober

Remember to be back in September! Also in October and November!

Kaufen bei Tiefs von Aktien oder Dollar!

Glücksfälle: Amerikanischer Government-Shutdown und Italienkrise! Diese werden die Börsen ab November weiter beflügeln.

Je härter die US-Republikaner bleiben und Berlusconi verhandelt, umso besser für die Börse! Wir müssen ihnen den Daumen halten (besonders bei den anstehenden Debt-ceiling Verhandlungen)! Toi toi toi!

Oktober ist Crashmonat! Seid auf der Hut.

Der Mensch denkt und Gott lenkt. Beten wir, dass alles gut kommt. Und vergessen wir nicht zu danken, wenn es gut gekommen ist.

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424

Dollar auf 89.89 gefallen!

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

sime
Bild des Benutzers sime
Offline
Zuletzt online: 25.05.2016
Mitglied seit: 26.07.2012
Kommentare: 1'545

Kommt es heute an den amerikanischen Börsen zu einem circuit break? Die Treasury Yields werden bestimmt abfliegen, oder die FED interveniert gnadenlos heute. Für mich ist das wieder einmal ein inszeniertes Chaos, denn der Kongress wird ebenso von der Wallstreet kontrolliert, wie das Merkeldeutschland von der Hochfinanz. 700 000 Staats-Angestellte in Zwangsferien, man will ja irgendwie das QE 4 aufgleisen, dazu braucht es einen Grund und Syrien angreifen ist erstmal nicht. Es muss mal wieder konsolidiert werden, damit dass Missverhältnis zwischen Firmenergebnissen und Börsennotierung, also das KGV nicht zu augenfällig wird, also muss man Krisen inszenieren. Wenn dann wieder viel Kapital aus den Aktien abgezogen wurde, kann dieses dann wieder über Rotation in die Bonds fliessen und die Yellen wird "gute" Gründe haben, ein neues Massnahmenpaket als QE4 anzukündigen. Wenn heute die Panik ausbricht, dann bitte, ich warte schon lange drauf! Zum Teufel mit diesem Drecksystem!

sime
Bild des Benutzers sime
Offline
Zuletzt online: 25.05.2016
Mitglied seit: 26.07.2012
Kommentare: 1'545

in_God_we_trust hat am 01.10.2013 - 08:19 folgendes geschrieben:


Der Mensch denkt und Gott lenkt. Beten wir, dass alles gut kommt. Und vergessen wir nicht zu danken, wenn es gut gekommen ist.

 

Wer unbedacht, von Gier erfüllt,

Auf Lohn der guten Werke baut

Und töricht sich dem Blumenwort

Der heil'gen Veden anvertraut,

Das Neugeburt und Himmeswelt

Als Lohn der guten Taten preist

Und nach der grossen Opfer Zahl

Glückseligkeit und Macht verheisst:

Wer voll von Wahn Genuss erstrebt

Und himmlische Glückseligkeit,

Gelangt niemals, o Pritha's Sohn,

Zur Ruhe und Beständigkeit.

 

(Bhagavadgita - Krischna spricht zu Ardschuna)

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424

sime hat am 01.10.2013 - 10:15 folgendes geschrieben:

Zum Teufel mit diesem Drecksystem!

Hm. Die Welt ist nun einmal nicht perfekt. Was erwartest Du? Wenn nicht dieses Drecksystem, dann wohl ein anderes Drecksystem. Wo ist der Unterschied?

Wenn Du die Welt nicht mehr ertragen kannst, dann such das Reich Gottes! Das allein ist besser.

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424

Fall des Dollars vorerst gestoppt. Wetten dass die SNB Dollars kauft wie verrückt? Am Morgen haben sie wohl verschlafen, dass der Dollar es kurz unter die magische Grenze von 0.9 geschafft hat. Wink

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424

Oh, Gold hat gerade 3% verloren!

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424

Jetzt wird mir klar, was abgeht.

Gold sinkt, Aktien steigen oder bleiben stabil, Treasuries bleiben stabil. Warum?

Weil das US-Haushaltsdefizit dank dem Hartbleiben der Republikaner stark reduziert wird! Die störrischen Demokraten werden wohl bald einlenken müssen, schliesslich lastet die Regierungs-Verantwortung auf Obamas Schultern. Er kann Amerika nicht vor die Hunde gehen lassen, sonst wird er zum Teufel gejagt. Bald werden die USA sogar einen Ueberschuss, statt einem Defizit, schreiben. Die Wirtschaft kommt wieder auf Hochtouren, QE kann beendet werden und die Zinsen können langsam ansteigen.

Aber am Schluss ist eines klar: Obama und die Dems werden sich nachher brüsten, dass sie Amerika gerettet haben und sie die GOP besiegt haben. Der Teufel ist ja auch ein Lügner.

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

onenightinbangkok
Bild des Benutzers onenightinbangkok
Offline
Zuletzt online: 27.05.2016
Mitglied seit: 08.05.2013
Kommentare: 764

Gääääähhhhnnn.....

khug
Bild des Benutzers khug
Offline
Zuletzt online: 08.02.2016
Mitglied seit: 09.08.2013
Kommentare: 317

Gäähn? Ja, Monolog statt Diskussion macht's nicht grad spannend

Unabhängige Informationen zum Investieren in Aktien findet Ihr auf 
www.clever-investiert.info

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424

So ist leider die Welt. Die Wahrheit interessiert niemanden. lieber werden Verschwörungstheorien gesponnen.

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

Cambodia
Bild des Benutzers Cambodia
Offline
Zuletzt online: 25.09.2015
Mitglied seit: 19.05.2012
Kommentare: 1'053

in_God_we_trust hat am 01.10.2013 - 08:19 folgendes geschrieben:

Der Mensch denkt und Gott lenkt. Beten wir, dass alles gut kommt. Und vergessen wir nicht zu danken, wenn es gut gekommen ist.

Bei allem Respekt betreffend deinen zu 99% wertlosen Forenpostings: Könntest Du die ständige Leier über den Allmächtigen nicht einfach auf WC-Papier schreiben und die ganze Scheisse gleich das WC herunterspülen?

 

Vielen herzlichenDank, Buddhas Lehren kenne ich übrigens auch nicht...

Überheblich, arrogant oder eben doch "nur" genial?

sime
Bild des Benutzers sime
Offline
Zuletzt online: 25.05.2016
Mitglied seit: 26.07.2012
Kommentare: 1'545

in_God_we_trust hat am 01.10.2013 - 11:06 folgendes geschrieben:

sime hat am 01.10.2013 - 10:15 folgendes geschrieben:

Zum Teufel mit diesem Drecksystem!

Hm. Die Welt ist nun einmal nicht perfekt. Was erwartest Du? Wenn nicht dieses Drecksystem, dann wohl ein anderes Drecksystem. Wo ist der Unterschied?

 

 

… und Eyken fügte an: „Um meine vorherige Anspielung verständlich zu machen, muss ich einleitend darauf hinweisen, dass wir uns mit der Bedeutung der Pole auseinandersetzen müssen. Wissende Kreise bezeichnen den Nordpol als das Theonium der Erde mit der gleichzeitigen Bedeutung eines Ortes der höchsten Vergeistigung. An diesem Pol sind auch Luzifer, der Lichtträger des Nordens, und Prometheus gebunden. Hier liegt der Mitternachtsberg, der legendäre Berg der Versammlung. Eine Auslegung besagt, dass damit die Erdachse gemeint ist, die sich vom Pol zum Polarstern hochzieht. Viele Völkerüberlieferungen sehen auf diesem Gestirn den Sitz höchster Weisheiten. Dieser mystische Punkt gilt auch als Ausgangspunkt der arischen Sendungsüberlieferung und als Urquell der arischen Kräfte.

Der Redner machte eine kurze Pause, dann fuhr er fort: Der Südpol, das arktische Gegenstück des Nordens, ist hingegen als Dämonium zu betrachten. Er wird als Ort der grössten Materialisation beschrieben, in seine Eiswelt sollen auch alle bösen Dämonen dieser Erde verbannt worden sein. Wenn man sich nun unseren Planeten, bildhaft gesehen, nach dem ptolemäischen Weltbild als Scheibe vorstellt und diese nach der Art des chinesischen Ying Yang Symbols in zwei gleiche Hälften teilt, deren eine weiss und die andere schwarz ist, dann brauchen wir uns nur noch jeweils im weissen Feld einen schwarzen Punkt und im schwarzen einen weissen Punkt vorstellen, um damit eine politische Realität vergleichen zu können.

Eyken zog einen Bleistift aus seiner Rocktasche und zeichnete mit möglichster Genauigkeit die zuvor beschriebene Scheibe auf die Tischplatte. Dann erklärte er weiter: „ Nach der heutigen Lage gelten die von der im Hintergrund stehenden Hochfinanz mit ihren Logentruppen geführten Vereinigten Staaten von Amerika als die Macht der grössten realen Materialisation. Diese Macht ist es, die ihre militärischen Kräfte über den derzeit noch aufrechterhaltenen Schutzschild gegen die Arktis weiter an den Nordpol heranschiebt. Nach den jetzt eingetroffenen Nachrichten beabsichtigen die Vereinigten Staaten in Kürze, Stützpunkte in Grönland zu beziehen und auszubauen. Aus eingeweihter Quell wurde uns auch noch bekanntgegeben, dass die Absicht besteht, für den zu errichtenden Hauptstützpunkt den Namen ‚Thule‘ zu usurpieren. Hinter diesem Bestreben liegt ein tiefer Sinn. Ebenso versuchen auch die Sowjets ihre Inseln im Nordmeer auszubauen. Mali wird sicherlich in kurzer Zeit mehr darüber erfahren. Symbolisch ausgedrückt, setzen sich damit die materialistischen Kräfte als schwarzer Punkt in das weisse Feld der grossen Geistigkeit. Die wissenden Kräfte der arischen Tradition, die noch vorwiegend im deutschen Raum vorhanden sind, gelten als die letzten Wahrer und Hüter des weissen Feldes. In diesem Feld werden wir den schwarzen Punkt nicht zu fürchten brauchen, solange wird die Kraft des Nordens als Schild oder Schwert zu nützen verstehen!“

Der Major schraffierte jetzt das eine Halbfeld der zuvor gezeichneten Scheibe nach Ziehung einer S förmigen Teillinie zu einer dunklen Rasterfläche, dann setzte er die Spitze des Bleistifts in das schwarz angedeutet Feld. „ Hier, im dunklen Bereich, liegt jetzt der weisse Punkt! Das bedeutet, dass wir nach der äusserlichen Besetzung des eigenen weissen Feldes durch schwarze Kräfte, mit unserem Potential nach dem Süden, in das dunkle Dämonium ausgewichen sind. Da wir als Wissende gekommen sind, müssen wir nun ohne eine innere Selbstaufgabe, bildlich gesprochen, den Versuch unternehmen, die Kraftquellen der materialistischen Konzentration anzuzapfen und dem eigenen weissen Punkt dienlich zu machen. Allein das Weiss, die kommende weisse Sonne, sol invictus, die unbesiegbare, muss vom theonischen Prinzip her obenan bleiben. Diese weisse Sonne wird das spätere Symbol, das der jetzt noch gültigen Schwarzen Sonne, das Zeichen unserer militärischen Potenz, folgen wird. Es gibt Überlieferungen, denen zufolge aus dem Norden das Urlicht kommt, aus dem Süden hingegen ER. Dieser ‚ ER‘ ist die personifizierte dunkle Macht. Interessant dazu ist eine Stelle aus der Edda, in der es heisst: Von Süden kommt Surtur mit sengender Lohe, hell leuchtet des Schlachtgottes Stahl. Surtur, der Feuerriese von Muspelheim, wird als ‚der Schwarze‘ übersetzt.“

Jetzt war es Krall, der unterbrtach: „ Zu dieser Erklärung weiss ich eine merkwürdige Überlieferung aus der jüngeren Zeit Chinas. Während meiner Ausbildungszeit betrieb ich im Zusammenhang mit dem Marinewesen Geschichtsstudien. Da kam mir auch ein Bericht aus dem Boxerkrieg in China unter. In diesem wurde erwähnt, wie sich mich noch erinnern kann, dass die in den Kampf ziehenden Boxer Papierstreifen verschluckten, die sie unverwundbar machen sollten. Diese Streifen trugen den Text: Ich bin der Buddha der kalten Wolke, vor mir ist die schwarze Gottheit des Feuers und hinter mir ist Laotse, mein anderes Ich.“

Eyken lächelte fein. „ Dieses und noch anderes ist mir bekannt. Zu den erwähnten chinesischen Zaubersprüchen muss man aber noch wissen, dass die chinesischen Krieger vor dem Verschlucken der Papierstreifen noch einem Ritual unterworfen wurden. Die Maier beschworen mit ihnen zuvor noch Si Nen ti, den Geist des Nordpols!“

Der  Hamburger zog erstaunt die Augenbrauen hoch. „ Das wusste ich nicht. Aber ist es nicht merkwürdig, wie überall weltweit gleiche oder ähnliche mythische Elemente die Mystik durchdirngen?“

„Dem, der Wissen hat, wird vieles verständlicher erscheinen“, versetzte der Major ruhig. „ Man muss nur immer wieder nach den Ausgangspunkten suchen.“  Da die Seeoffiziere wohl zustimmend nickten, aber stumm blieben, nahm Eyken den Faden wieder auf. „ Das Dämonium des Südens wird mit der jetzigen politischen Entwicklung virulent, und es ist wahrhaft seltsam, dass sich die Macht des aus dem Dunkel kommenden Bösen aggressiv im Norden festzusetzen vesucht, während das Gute und die Geistigkeit als Kern der nordischen Sendung im Süden Asyl suchen muss, um von da aus wie Luzifer, der Lichtträger, das Helle, das Licht in die Welt zu tragen. Das Dämonium muss zur Erhaltung des bipolaren Gleichgewichts den weissen Kräften zur Rettung des Theoniums helfen. So liegen jetzt die Dinge ausserhalb der profanen Ebene für die Wissenden.

„So besehen ist die Kraft des Stützpunktes noch wesentlich anders als bisher angenommen. Hier spielen Gesetzmässigkeiten  von Bedeutung hinein“, murmelte Hellfeldt.

 

Ausschnitt aus: Willhelm Landig - Wolfszeit um Thule (1980)

http://archive.org/stream/Landig-Wilhelm-Wolfszeit-um-Thule/LandigWilhel...

 

 

 

 

 

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379

in_God_we_trust hat am 01.10.2013 - 21:30 folgendes geschrieben:


Weil das US-Haushaltsdefizit dank dem Hartbleiben der Republikaner stark reduziert wird!

Ich weiss nicht auf welchem Planeten DU lebst aber hier steigt das Defizit.

Die Geschwindigkeit, mit der es steigt, nimmt zwar evtl. ab aber es wächst und wächst und wächst.

Das Geschwafel vom Sparen erinnert mich an einen Alkoholiker, der verspricht: "Nächschn Monad hörich auf mit sauffn. Aba nur wenn du mir noch ne Buddl Schnaps schpendiersch! Hicks!"

Und die Grafik, unter welchem Präsidenten wie viel Defizit gemacht wurde, haben wir Dir auch schon ein paar mal um die Ohren gehauen Wink

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424

Ja, Ihr dürft alle Eure Meinung sagen. Jede Meinung ist willkommen hier. Ihr Kinderlein kommet! Smile

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424

@MF

Ich kann nicht verstehen, wie Du die Demokraten in Schutz nimmst. Wahrscheinlich aus Eigeninteresse. Dich würde doch freuen, wenn der Goldpreis wieder auf 2000 steigt und noch höher. Wenn die Republikaner die Demokraten machen liessen, dann würden die Dems das Debt-Ceiling nächstens vorsorglich auf 150 Billionen erhöhen. Das würde Dir passen, was? Wink

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

sime
Bild des Benutzers sime
Offline
Zuletzt online: 25.05.2016
Mitglied seit: 26.07.2012
Kommentare: 1'545

in_God_we_trust hat am 02.10.2013 - 11:23 folgendes geschrieben:

@MF

Ich kann nicht verstehen, wie Du die Demokraten in Schutz nimmst. Wahrscheinlich aus Eigeninteresse. Dich würde doch freuen, wenn der Goldpreis wieder auf 2000 steigt und noch höher. Wenn die Republikaner die Demokraten machen liessen, dann würden die Dems das Debt-Ceiling nächstens vorsorglich auf 150 Billionen erhöhen. Das würde Dir passen, was? smiley

Wie kommst Du dazu, immer so ein Stuss zu verbreiten? MF liefert Fakten und kein Wunschdenken durch ein Milchglas wie Du. Schau Dir doch mal die Politik von Reagan an, der hat die Schuldenspirale erst recht eingeleitet und dazu die masslose Spekulation der Finanzindustrie durch Derivate, was nichts als Wetten sind. Nicht, dass er eine Wahl gehabt hätte, denn er war auch nur der Handlanger seiner Chefs. Ein Westernheld aus der Hollywoodindustrie soll das Profil haben, ein Land wie die USA zu lenken? Nur, wenn er nichts zu sagen hat und nur das tut, was man ihm sagt! So läuft das in den USA. Dann schau was die Kriege unter Bush junior gekostet haben und was hats dem amerikanischen Volk und geschweige der Welt gebracht? Die red wigs und die blue wigs îst reine hegelsche Dialektik und ein Obambi arbeitet genau so für seine Herren, wie alle anderen auch. Einer seiner ersten Amtshandlungen nach seinem Amtsantritt war die straffreie Freisprechung der Bankster und die Amnesie seines Vorgängers Bush wie auch die nicht in Frage zu stellende offizielle Untersuchung zu 9/11 und folgedessen auch keine unabhängige zweite Untersuchung. Der Friedensnobelpreisträger Obambi soll ein Staatsmann sein? Mitnichten, ein arroganter, fremdgesteuerter Waschlappen und Logenbruder, genau wie seine Kollegen vor ihm.

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424

Hallo Teetasse

Jetzt geht es um was ganz wichtiges, Reduktion des Haushaltsdefizits, so dass keine weitere Erhöhung der Debt-Ceiling mehr nötig sein wird! Alles andere ist Beilage.

Das Gesundheitssystem und das Sozialsystem sind die zwei Fussfesseln der US-Wirtschaft und generell der westlichen Wirtschaft allgemein. Das sind reine Geldverschleuderungsmaschinerien, sonst nichts und unersättlich von Natur aus. Die verschlingen alles, zuerst die Wirtschaft, dann die Menschen.

Bezahlst Du denn gerne jedes Jahr 10% mehr Krankenkassenprämien? Und jedes Jahr mehr Steuern, damit man den Carlos' (und vor allem ihren Anwälten und Therapeuten) unser hart verdientes Geld in den Allerwertesten stopfen kann? Wink

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

onenightinbangkok
Bild des Benutzers onenightinbangkok
Offline
Zuletzt online: 27.05.2016
Mitglied seit: 08.05.2013
Kommentare: 764

Gäääähhhhhnnn - noch langweiliger wie Blocher TV!

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379

in_God_we_trust hat am 02.10.2013 - 11:23 folgendes geschrieben:

@MF

1) Ich kann nicht verstehen, wie Du die Demokraten in Schutz nimmst. Wahrscheinlich aus Eigeninteresse. Dich

 

2) würde doch freuen, wenn der Goldpreis wieder auf 2000 steigt und noch höher.

 

3) Wenn die Republikaner die Demokraten machen liessen, dann würden die Dems das Debt-Ceiling nächstens vorsorglich auf 150 Billionen erhöhen. Das würde Dir passen, was? smiley

Ich habe mir erlaubt, Dein Posting zu numerieren (also zu verfälschen).

1) Ob Dems oder Reps ist mir genau so egal wie mir Parteien allgemein völlig "Wurst" sind. Mir geht es politisch um Konzepte und Ideen. In machen Fragen - jetzt nur auf die Schweiz bezogen - bin ich auf der Seite der SP, bei anderen auf Seite der SVP und wiederum vielleicht in anderen Fällen auf der Seite der Grünen.

2) Ein steigender Goldpreis signalisiert nichts anderes als ein Abschwächung der Papierwährungen. Und da ich in Papierwährungen (in meinem Fall Franken) bezahlt werde, kann ich nicht darüber glücklich sein, wenn sich mein Geld weiterhin abschwächt. Gold ist für mich in erster Linie ein Hedge gegen den Verfall der Währungen. Wenn sich herausstellt, dass die Papierwährungen ihre Kaufkraft trotz aller Gelddruckerei behalten, soll es mir recht sein. Wenn nicht, habe ich in Gold einen Hedge, der meine Ersparnisse dennoch sichert.

3) Nochmals zur Klarstellung und jetzt guckst Du bitte nochmals den zweiten Chart weiter oben: Unter den Reps (Reagan, Bush, Bush) wurden mehr Schulden aufgenommen als unter den Dems (Carter, Clinton, Obama). Obama hatte und hat das Problem, dass er die Finanzkrise 2008 und entsprechend die Verschuldung von Bush übernehmen musste.
Unter dem Strich bleibt als Erfahrungswert der letzten 30 Jahre, dass es der Wirtschaft unter Dems besser geht als unter Reps.
Ich will das allerdings nicht übergewichten, denn die grossen wirtschaftlichen Zyklen nehmen keinerlei Rücksicht darauf, welche Partei im Moment gerade zufälliger Weise den Präsidenten stellt.
So kannst Du beispielsweise zu Recht argumentieren, dass die Finanzkrise 2008 auf die De-Regulierungsmassnahmen während der Clinton-Ära zurückzuführen ist.

Ob also die Amis ihr Debt-Ceiling von derzeit 16.7 Billionen auf 18 Billionen oder auf 150 Billionen erhöhen, ist für mich irrelevant. Mich interessiert der Dollar nicht. Und der "Preis" von Gold in Dollar interessiert mich eben so wenig. Ich habe da eine völlig andere Langfrist-Strategie als die Mehrheit. Mir geht es um das Verhältnis von Aktien zu Gold. Darüber habe ich schon öfter geschrieben, ist allerdings Jahre her. Falls es Dich interessiert oder andere neue Leser, bin ich gerne bereit, meine Aktienstrategie hier nochmals offenzulegen.

 

Nirvana
Bild des Benutzers Nirvana
Offline
Zuletzt online: 22.10.2017
Mitglied seit: 09.08.2013
Kommentare: 673

Gehe da mit iGwt einig.
Es müsste meiner Ansicht nach viel mehr nach Verursacherprinzip abgerechnet werden. Warum soll jemand, der nie Gesundheitskosten verursacht, jährlich 3-5% mehr Prämien zahlen, nur weil all die paranoiden Hypochonder wegen jedem Wehwehchen zum Arzt rennen?
Wer ernsthaft krank ist, hat jegliche Unterstützung verdient, das steht ausser Frage. Aber ein sehr grosser Teil der verursachten Kosten ist "Luxus". Das Problem ist halt, dass durch die hohen Krankenkassenprämien jeder Bürger das Gefühlt hat, er müsse möglichst  alles ausreizen, denn schliesslich bezahlt er ja mit seiner Prämie mehr als üppig dafür. Ein Teufelskreis.

Über das Sozialsystem verliere ich erst gar keine Worte. Da sind meine Ansichten wohl zu radikal und nicht forumstauglich....

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379

in_God_we_trust hat am 02.10.2013 - 13:58 folgendes geschrieben:


Das Gesundheitssystem und das Sozialsystem sind die zwei Fussfesseln der US-Wirtschaft und generell der westlichen Wirtschaft allgemein.

Ich behaupte im Gegenteil: Das Militär, Rüstungsausgaben, Kriege sind die eigentlichen Fussfesseln. Nicht Gesundheitssystem und Sozialsystem.

Begründungen:

Gesundheitssystem: Da wäre zunächst mal die ethische-moralische Seite: Es ist sinnvoller, in Amerika die Menschen gesünder zu machen als in Irak/Afghanistan Menschen zu töten. Auch aus finanzieller Sicht, denn ein Kranker kostet die Gesellschaft Geld und produziert nichts. Ein Gesunder ist produktiv und glücklich. Und ich vermeide jetzt mal absichtlich, Dich zu fragen, was Jesus dazu meinen würde.

Sozialsystem: Ein Arbeitsloser, ein Sozialhilfeempfänger gibt 100% dessen, was er einnimmt wieder für den Lebensunterhalt aus. Er hat kein überschüssiges Geld, um zu sparen. Sozialhilfe fliesst also zu 100% wieder zurück in die Wirtschaft. Dies im Gegensatz zu einer Erhöhung der Einkommen von Superreichen, denn die werden das zusätzliche Geld nicht verkonsumieren sondern - was weiss ich ... - in Staatsanleihen investieren. Wer in den USA arbeitslos wird, fällt also weitaus tiefer in der sozialen Hackordnung und fällt als Konsument praktisch aus. Man erkennt das sehr gut im Vergleich USA <--> EU: Da in Europa die Sozialsysteme besser ausgebaut sind als in den USA bleiben die EU-Arbeitslosen als Konsumenten besser erhalten. Die Wirtschaft schmiert also weniger dramatisch in einer Krise ab.

Krieg/Rüstung: zur Zeit der Römer war es noch wichtig und - moralische Aspekte mal aussen vor gelassen - sinnvoll, Eroberungskriege zu führen, um die Goldschätze wieder aufzufüllen und neue Einnahmequellen zu erschliessen. Heutzutage ist das anders. Das hat spätestens der 2. Irak-Krieg (März 2003 bis heute) bewiesen: Damals ging das Kalkül der USA davon aus, dass der ganze Krieg $300 Mrd. kosten würde und die irakische Ölproduktion nach der Eroberung dank US-Technologie von 1.5 auf 6 Mio bpd gesteigert werden könnte, was den USA Kontrolle über gut 20% der 30 Mio bpd betragenden Ölproduktion der OPEC geben würde. Entsprechend - so die Kalkulation - könnten die USA bei einem ansteigenden Ölpreis entsprechend die Produktion im eroberten Babylon herauffahren, um den Preis wieder zu drücken.
Mittlerweile wissen wir, dass der Krieg teurer war und ist als ursprünglich geplant.
Ohne in Details gehen zu wollen: Der Krieg gegen den Irak war für die Cowboys kein lohnendes Geschäft.

---

Aus allen drei Punkten lässt sich ableiten, dass es moralisch wie auch wirtschaftlich besser ist, in Gesundheit und Wohlstand im eigenen Land zu investieren als in Vernichtung von Gesundheit/Leben und auf Eroberung von Ressourcen in der Fremde!

 

khug
Bild des Benutzers khug
Offline
Zuletzt online: 08.02.2016
Mitglied seit: 09.08.2013
Kommentare: 317

@cambodia: Gut gebrüllt, es läuft auch ohne die Kirchenorgel schon mühsam genug.

Unabhängige Informationen zum Investieren in Aktien findet Ihr auf 
www.clever-investiert.info

Franziskus
Bild des Benutzers Franziskus
Offline
Zuletzt online: 15.09.2017
Mitglied seit: 09.08.2013
Kommentare: 236
Die Zahl der Psychisch-Kranken hat sich verhundertfacht

seit die USA in den Ländern Irak, Afghanistan und andernorts Krieg führen hat sich die Zahl Psychisch-Kranker mehr als verhundertfacht. Ungezählt sind die Morde durch Amok-Läufer, welche zufolge psychischer Erkrankung durchdrehen oft ganze Regionen in Angst und Not versetzen.

 

Die Scheinheiligkeit dieses imperialen Verrücktspielen,  was nur einen sehr dünnen Schicht von Profiteuren der Waffen-Industrie nützt, wird immer mehr durchschaut. Es sind diese Kreise, welche landesweit die Wahlen manipulieren um ihre Pfründe zu sichern. Die politischen Stiefel-Lecker (Tea-Party u.A.) schrecken selbst  nicht davor zurück, aus Gier und Macht mittels Hilfe der Finanz-Industrie, das Land in den Abgrund zu steuern.

Bei diesen Blutsaugern hat Obama-Care nichts verloren, weil  mündige Bürger nicht willkommen sind. Demokratie à la America.

 

Gruss.

 

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379

Franziskus hat am 02.10.2013 - 15:17 folgendes geschrieben:

seit die USA in den Ländern Irak, Afghanistan und andernorts Krieg führen hat sich die Zahl Psychisch-Kranker mehr als verhundertfacht.


 

Obschon ich ja (Mensch-zu-Mensch) ganz auf Deiner Seite stehe,
sieht es offiziell ganz anders aus, denn die Anzahl der Insassen in psychiatrischen Kliniken ist dramatisch gesunken. :

Mit anderen Worten: Psychisch Kranke werde vermehrt von der Psychatrie in Gefängnisse verlegt.

Man kann jetzt argumentieren, dass die psychisch Kranken mental geheilt wurden und deshalb ihre Strafe in normalen Gefängnissen absitzen können.

Oder aber, dass sie in Gefängnisse abgeschoben werden, weil dort der Unterhalt billiger ist.

Oder auch, dass die Definition von psychisch Krank geändert wurde. Wir wissen ja: Es gibt die Normalen und die Verrückten. Die Normalen bestimmen, wer in welche Gruppe gehört. (frei nach George Bernard Shaw)

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424

onenightinbangkok hat am 02.10.2013 - 14:07 folgendes geschrieben:

Gäääähhhhhnnn - noch langweiliger wie Blocher TV!

Oh, welch eine Ehre! Vielen Dank onenightstandinbangkock! Smile

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424

@nirwana

Du triffst den Nagel auf den Kopf!

 

MarcusFabian hat am 02.10.2013 - 15:00 folgendes geschrieben:

:

Gesundheitssystem: Da wäre zunächst mal die ethische-moralische Seite: Es ist sinnvoller, in Amerika die Menschen gesünder zu machen als in Irak/Afghanistan Menschen zu töten. Auch aus finanzieller Sicht, denn ein Kranker kostet die Gesellschaft Geld und produziert nichts. Ein Gesunder ist produktiv und glücklich. Und ich vermeide jetzt mal absichtlich, Dich zu fragen, was Jesus dazu meinen würde.

 

 

1) ist es fraglich, ob unser Gesundheitssystem die Menschen wirklich gesünder macht. Ich behaupte das Gegenteil ist der Fall. Unser Gesundheitssystem hat alles Interesse daran, dass sich die Menschen zumindest krank fühlen.

2) wenn immer mehr Menschen sich krank fühlen, dann wollen sie auch immer weniger arbeiten. Das ist eher schlecht für die Wirtschaft und befördert nicht unbedingt das Glück der Menschen.

3) hat hier niemand von Krieg gesprochen. Das ist ein ganz anderes Thema.

4) last but not least: Die Menschheit existiert seit hunderttausenden von Jahren und konnte sich zum heutigen Menschen entwickeln, auf den wir so stolz sind. Aerzte gibt es fürs breite Volk aber erst seit ein paar hundert Jahren. Haben Füchse, Rehe, Mäuse, Spatzen, etc. auch Aerzte und eine Gesundheitsvorsorge? Und Gott ernährt und pflegt sie doch! Jesus sagte:

Matthew 6:26 (NIV) Look at the birds of the air; they do not sow or reap or store away in barns, and yet your heavenly Father feeds them. Are you not much more valuable than they?

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379

TeeTasse83 hat am 02.10.2013 - 17:08 folgendes geschrieben:

 


Aktien vs. Gold steigen seit dem Jahreswechsel. Frag mich nicht wieso, aber der Trend ist klar da. Somit stellt sich für mich die Frage - wieso bist Du nicht umgestiegen? Hast Du harte Kriterien die Du anwendest um die Trendwende zu identifizieren? Oder steht die Psychologie deinem Erfolg im Wege?
 

Erlaube mir, dass ich für jene Mitleser, die meine Strategie nicht kennen, diese ganz kurz zusammenfasse:

Mir geht es darum, die langfristigen Verhältnisse Aktien zu Gold (hier am Dow-Gold-Ratio) zu traden.

Prämisse: 1967 hätte man von Aktien in Gold umschichten sollen.
1981 dann von Gold in Aktien.
2001 wiederum Aktien gegen Gold verkaufen.
Derzeit warte ich auf einen vernünftigen Umstiegspunkt von Gold in Aktien.

Der Chart impliziert, dass wir irgend wann ein Verhältnis von Dow:Gold von 4:1 bis runter auf 1:1 sehen werden. Derzeit liegt es bei etwas über 10:1

Deine Frage, Teetasse, zielt nun darauf ab, ob wir im Herbst 2011 mit einem Verhältnis von 5.7:1 bereits das tief gesehen haben oder ob das nur eine Korrektur im Intakten Abwärtstrend ist. Ähnlich wie 1974/75, wo ja auch das Dow:Gold Ratio während 1.5 Jahren markant gestiegen ist.

Damals ist der Goldpreis um 50% abgeschmiert, während Aktien in etwa konstant blieben.

Habe ich harte Kriterien?

Ja, habe ich. Als da wären:

Ausweitung der Geldmenge geht ungehindert weiter (+ für Gold)
Zinsen steigen bei stabil niedriger Teuerung (- für Gold)
 

Was Du als "klaren Trend" bezeichnest ist der Aufwärts-Spike im Chart ganz rechts von etwa 6 auf 11. Du bezeichnest das als die Trendwende im Dow:Gold Ratio, ich betrachte es als mittelfristige Korrektur.

Fundamental hat sich meiner Meinung nach nichts bis wenig an den Gründen geändert, die seit 2001 den Goldpreis in die Höhe getrieben haben. Oder genauer, die für eine Abwertung des Dollars um 73% gegenüber Gold gesorgt haben:

sime
Bild des Benutzers sime
Offline
Zuletzt online: 25.05.2016
Mitglied seit: 26.07.2012
Kommentare: 1'545

MarcusFabian hat am 02.10.2013 - 15:36 folgendes geschrieben:

Franziskus hat am 02.10.2013 - 15:17 folgendes geschrieben:

seit die USA in den Ländern Irak, Afghanistan und andernorts Krieg führen hat sich die Zahl Psychisch-Kranker mehr als verhundertfacht.

 

 

Obschon ich ja (Mensch-zu-Mensch) ganz auf Deiner Seite stehe,
sieht es offiziell ganz anders aus, denn die Anzahl der Insassen in psychiatrischen Kliniken ist dramatisch gesunken. :

Mit anderen Worten: Psychisch Kranke werde vermehrt von der Psychatrie in Gefängnisse verlegt.

Man kann jetzt argumentieren, dass die psychisch Kranken mental geheilt wurden und deshalb ihre Strafe in normalen Gefängnissen absitzen können.

Oder aber, dass sie in Gefängnisse abgeschoben werden, weil dort der Unterhalt billiger ist.

Oder auch, dass die Definition von psychisch Krank geändert wurde. Wir wissen ja: Es gibt die Normalen und die Verrückten. Die Normalen bestimmen, wer in welche Gruppe gehört. (frei nach George Bernard Shaw)

 

Oder aber und das dürfte meines Erachtens der ausschlaggebende Grund sein, weil die Gefängnisse in den USA privatisiert wurden. Mit anderen Worten, eine Firma übernimmt die Kosten für den Gefängnisbau und den Unterhalt und verrechnet dann die Insassen pro Zelle dem Staat. Hier besteht natürlich vom Staat her eine massive Bringschuld gegenüber den Gefängnisbetreiber, resultierend aus dem Lobbyismus. Es läuft quasi wie bei uns im Gesundheitswesen mit den Spitalbetten. Die Richter entscheiden kaum noch über Recht oder Unrecht, sondern nach der Kapazitätsauslastung der Gefängnisse. So entstehen immer mehr Hochsicherheitsgefängnisse im ganzen Land und erfüllen wohl eine Funktion, welche auch für Bürgerkrieg und Notstandsgesetze angedacht sind. Es lebe das Land der Freiheit!

in_God_we_trust
Bild des Benutzers in_God_we_trust
Offline
Zuletzt online: 24.01.2016
Mitglied seit: 30.03.2009
Kommentare: 6'424

TeeTasse83 hat am 02.10.2013 - 17:05 folgendes geschrieben:

iGwT: Irgendwie hab ich kein Interesse an deinen rechtskonservativen Gedankengängen. Viel lieber wären mir Börsenrelevante- Themen.

Das akzeptiere ich. Aber irgendwie kannst Du nicht erwarten, dass hier nur gepostet wird, woran Du Interesse hast. Mir gefallen auch nicht alle Gedankengänge, aber jeder hat das Recht, seine Meinung zu sagen.

Ich bin wahrscheinlich der Einzige, der die GOP und Berlusconi und Blocher in Schutz nimmt. Du kannst alle Medien konsultieren, Du findest sonst kaum jemanden. Aber der Weg ins Himmelreich geht durch das enge Tor nicht durch das weite. Das weite Tor führt nämlich ziemlich direkt in die Hölle (und unter Hölle verstehe ich immer diejenige auf Erden, keine andere. Nämlich genau diejenige Hölle, die jemand erfährt, wenn er mit Selbstmordgedanken oder noch Schlimmerem kämpfen muss).

Gruss
iGwt

"Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und euch spät erst niedersetzt, um das Brot der Mühsal zu essen; denn der Herr gibt es den Seinen im Schlaf." ( Psalm 127:2 )

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379

in_God_we_trust hat am 02.10.2013 - 19:17 folgendes geschrieben:


Ich bin wahrscheinlich der Einzige, der die GOP und Berlusconi und Blocher in Schutz nimmt. Du kannst alle Medien konsultieren, Du findest sonst kaum jemanden.

Stimmt. Und würden Hitler und Mussolini noch leben würdest Du auch die in Schutz nehmen.

Aber darum geht es nicht. Es geht darum ...

* Wird die Schuldenobergrenze erhöht, bevor die letzten 30 Mrd. Dollar ausgegeben sind (= 17. Oktober 2013)

* Was für Auswirkungen hätte ein Government-Shutdown wie wir ihn zum Beispiel über den Jahreswechsel 1995/96 erlebt haben?

* Hätte der überhaupt Auswirkungen oder einigen sich die Streithähne über neue Schulden eine Stunde oder eine Minute vor der Grenze?

* Und schlussendlich: Hat das - wenn überhaupt - Auswirkungen auf den SMI und wenn ja, welche?

 

 

Seiten

Topic locked