SMi im Januar 2012

66 Kommentare / 0 neu
30.12.2011 20:22
#1
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Kommentare: 16379
SMi im Januar 2012

SMI im Januar 2012

03.02.2012 21:11
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Kommentare: 16379
SMI im Februar

SMI im Februar

ist da.

 

--- Thread Closed ---

02.02.2012 09:16
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
Zyndicate hat am 02.02.2012 -

Zyndicate hat am 02.02.2012 - 09:05 folgendes geschrieben:

Ich kann den schon eröffnen, kein Problem! Jedoch geht es weniger um den Thread, viel mehr warten die User auf den Eröffnungspost von MarucsFabian, darum gehts!

Es gab mal Zeiten, da war der Okt-ober, der achte Monat, der Nov-ober der neunte und der Dez-ober der zehnte. Ursprünglich hatte der Monat 28 Tage und das Jahr 13 Monate, was auch sehr praktisch war, weil das recht genau mit einem Jahr aufging. Man kann auch den schon vorgeschlagenen Quartals-Thread oder gleich einen Jahres-Thread machen. Alternativ stünden noch die Jahreszeiten (kalendarisch oder meterologisch) zur Verfügung.

Was ich sagen will: Jerder Tag kann ein Kandidat für einen Eröffnungspost oder Abschlusspost sein.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

02.02.2012 09:05
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727
Elias hat am 02.02.2012 - 09

Elias hat am 02.02.2012 - 09:01 folgendes geschrieben:



Zyndicate hat am 02.02.2012 - 08:49 folgendes geschrieben:



MarcusFabian hat am 02.02.2012 - 08:48 folgendes geschrieben:



Zyndicate hat am 02.02.2012 - 08:20 folgendes geschrieben:



Hoffe du kannst dann meine PN-Frage beantworten, wenn du wieder gesund bist!


Du kannst die Frage eigentlich auch öffentlich im Geldsysteme-Thread stellen. Ist ja keine private Frage sondern eine Frage, die viele interessieren dürfte.


 


Okey, werde ich machen! Thankz


Und mach auch bitte gleich einen Februar-Thread. Ist doch wurscht, wer den eröffnet.


Ich kann den schon eröffnen, kein Problem! Jedoch geht es weniger um den Thread, viel mehr warten die User auf den Eröffnungspost von MarucsFabian, darum gehts!

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

02.02.2012 09:01
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
Zyndicate hat am 02.02.2012 -

Zyndicate hat am 02.02.2012 - 08:49 folgendes geschrieben:

MarcusFabian hat am 02.02.2012 - 08:48 folgendes geschrieben:

Zyndicate hat am 02.02.2012 - 08:20 folgendes geschrieben:

Hoffe du kannst dann meine PN-Frage beantworten, wenn du wieder gesund bist!

Du kannst die Frage eigentlich auch öffentlich im Geldsysteme-Thread stellen. Ist ja keine private Frage sondern eine Frage, die viele interessieren dürfte.

 

Okey, werde ich machen! Thankz

Und mach auch bitte gleich einen Februar-Thread. Ist doch wurscht, wer den eröffnet.

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

02.02.2012 08:49
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727
MarcusFabian hat am 02.02

MarcusFabian hat am 02.02.2012 - 08:48 folgendes geschrieben:



Zyndicate hat am 02.02.2012 - 08:20 folgendes geschrieben:



Hoffe du kannst dann meine PN-Frage beantworten, wenn du wieder gesund bist!


Du kannst die Frage eigentlich auch öffentlich im Geldsysteme-Thread stellen. Ist ja keine private Frage sondern eine Frage, die viele interessieren dürfte.


 


Okey, werde ich machen! Thankz

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

02.02.2012 08:48
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Kommentare: 16379
Zyndicate hat am 02.02.2012 -

Zyndicate hat am 02.02.2012 - 08:20 folgendes geschrieben:

Hoffe du kannst dann meine PN-Frage beantworten, wenn du wieder gesund bist!

Du kannst die Frage eigentlich auch öffentlich im Geldsysteme-Thread stellen. Ist ja keine private Frage sondern eine Frage, die viele interessieren dürfte.

 

02.02.2012 08:20
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727
@MF

@MF


Gute Besserung! Hoffe du kannst dann meine PN-Frage beantworten, wenn du wieder gesund bist!

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

02.02.2012 06:58
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Kommentare: 6343
Gute Besserung!Lieber

Gute Besserung!
Lieber Börsewelle als Grippewelle :yes:

01.02.2012 21:45
Bild des Benutzers melchior
Offline
Kommentare: 696
Ich wünsche gute Besserung.

Ich wünsche gute Besserung. :toi toi:

01.02.2012 20:01
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Kommentare: 16379
Perry2000 hat am 01.02.2012 -

Perry2000 hat am 01.02.2012 - 12:36 folgendes geschrieben:

Gibt es keinen Februar Tread? MF bitte nicht auch noch abspringen

Sorry, Leute bin krank. Der Februar Thread kommt. Aber halt etwas später. Wann, kann ich noch nicht sagen.

01.02.2012 15:08
Bild des Benutzers cashflow
Offline
Kommentare: 827
jep, den Februar Thread würde

jep, den Februar Thread würde ich also auch schmerzlich vermissen! ..oder hast du, MF, ein anderes Forum gefunden, wo du diesen jetzt posten wirst?

 

ich hab noch ne andere Frage: nach dem Schuldenschnitt nächste Woche, mal angenommen es klappt, werden die Ratingagenturen Griechenland ja voraussichtlich trotzdem auf D (glaub ich) also bankrott downgraden. Welche neg. Konsequenzen wird das haben? Ist ja eigentlich schon eingepreist und die Downgrades von FR udn IT haben ja bei denen auch nicht wirklich zu höheren Zinsen für Anleihen geführt?

01.02.2012 12:36
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Kommentare: 6343
Gibt es keinen Februar Tread?

Gibt es keinen Februar Tread? MF bitte nicht auch noch abspringen :rose:

19.01.2012 13:20
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Kommentare: 6343
Habe mich auch schon gefragt

Habe mich auch schon gefragt was wir feiern Drinks

18.01.2012 14:12
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Kommentare: 16379
melchior hat am 17.01.2012 -

melchior hat am 17.01.2012 - 19:40 folgendes geschrieben:

Ansonsten glaub ich auch es wird zu WRs kommen und sie können einen positiven Einfluss haben. Wenn sie gescheit gemacht werden, könnten sie eine Befreiung sein. Doch wer ist zur Zeit dazu in der Lage? Die Regierungen die jetzt am Ruder sind, wohl kaum.

Ich meine, man kann allgemein formulieren: "Politiker werden nur dann tiefgreifende Massnahmen durchsetzen, wenn sie dazu gezwungen werden." Ansonsten - das können wir derzeit in Europa bewundern - ringen sie sich nur dazu durch, etwas auf Zeit zu spielen und die Büchse weiter die Strasse runter zu kicken.

Wer könnte auf die Politiker den entsprechenden Druck ausüben?
Einerseits starke Lobbies - wie die Banken - die Angst und Schrecken verbreiten, die den Weltuntergang herbeireden, sollte an ihren Privilegien gerüttelt werden oder sie gar die Verantwortung für ihre Spekulationen übernehmen müssen. Die Banken werden aber sicher alles tun, um eine WR zu vermeiden. Denn jetzt in der Krise können sie sehr viel besser und schneller noch Vermögenswerte akkumulieren.

Bleibt als zweite Macht nur das Volk. Das muss nicht einmal gross Druck ausüben: Wenn die Menschen ihre Landeswährung nicht mehr als Zahlungsmittel akzeptieren, ist für die Währung ohnehin "game over" und es muss eine neue Währung her. Beispiel Simbabwe, wo die Menschen in der Endphase nur noch in Dollar, Euro oder Goldstaub gehandelt haben und ihre eigenen ZWD einfach ignoriert haben.

Mittlerweile hat Simbabwe übrigens eine neue Währung an Gold gekoppelt und die Wirtschaft befindet sich im Aufschwung.

17.01.2012 19:40
Bild des Benutzers melchior
Offline
Kommentare: 696
MarcusFabian hat am 17.01

MarcusFabian hat am 17.01.2012 - 18:35 folgendes geschrieben:

1) Gerecht heisst, dass Leistung mehr honoriert wird als Vermögen. Gerecht heisst demnach auch, dass das Geld nicht von unten nach oben fliesst (von Arbeitern zu arbeitslosen Superreichen) sondern von oben nach unten.

 

 

Ich bin soweit mit dir eiverstanden, doch glaub ich nicht, dass sich die Situation so schnell verändern würde durch eine WR. Es gäbe auch da von Anfang an ungleiche Spiesse. Möglicherweise würden sich in kurzer Zeit sogar grosse Vermögen bilden. Und zwar die, die ihr Geld richtig angelegt hätten, die könnten sich dann vieles unter den Nagel reissen. Vielleicht ähnlich wie nach dem Zusammenbruch des Kommunismus. 

Ich sehe uns in einer Phase der Dekadenz in der die materiellen Ansprüche des Einzelnen ein Mass erreicht haben, welches nicht zu mehr Lebensqualität führt. Das System schafft Bedürfnisse. Um Bedürfnisse zu schaffen muss man Unzufriedenheit schaffen. Z.B. die ganze Industrie der plastischen Chirurgie lebt davon, dass ständig suggeriert wird, dass altern etwas schlechtes ist. Somit fühlen sich viele unglücklich und rennen zum Chirurgen. Der kann den Prozess zwar nicht ändern, aber er kann eine Lüge einbauen ins Gesicht. Ähnlich funktioniert das mit vielem was konsumiert wird. Es geht nicht mehr darum das Leben angenehmer zu machen. Vieles dreht sich mittlerweile ums Prestige. Davon lebt das System mittlerweile. Made in China von glücklichen Arbeitern denen wir Gutes tun in dem wir ihren Schrott möglichst schnell wieder wegschmeissen um Nachschub zu besorgen.

Was fehlt ist eine Vision die übergreifend ist. Die das Wohl der Gesamtheit verfolgt und die Zukunft als Richtschnur hat. Die kann aber nur entstehen, wenn das gegenwärtige Suchtverhalten dieser Gesellschaft durchbrochen würde. Was heisst, wir müssten in die Entzugsklinik. Doch freiwillig geht der Süchtige selten dahin. Daher glaube ich, uns steht eine Krise bevor die nicht lustig wird. Ein gesundschrumpfen wäre das positive Szenario, ein Durchdrehen das negative.

Und jetzt noch ein paar smileys um das Ganze aufzulockern :kiss::kiss::kiss::kissing:

Ansonsten glaub ich auch es wird zu WRs kommen und sie können einen positiven Einfluss haben. Wenn sie gescheit gemacht werden, könnten sie eine Befreiung sein. Doch wer ist zur Zeit dazu in der Lage? Die Regierungen die jetzt am Ruder sind, wohl kaum.

17.01.2012 18:35
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Kommentare: 16379
Ich numeriere mal:

Ich numeriere mal:

melchior hat am 16.01.2012 - 19:55 folgendes geschrieben:

 

 

1.) Aber was heisst gerecht?

 

2.) Gerechteres Geld wäre vielleicht zinsloses Geld?

 

3.) Doch arm und reich würd es auch dann noch geben. Menschen beuten doch immer andere Menschen aus.

 

1) Gerecht heisst, dass Leistung mehr honoriert wird als Vermögen. Gerecht heisst demnach auch, dass das Geld nicht von unten nach oben fliesst (von Arbeitern zu arbeitslosen Superreichen) sondern von oben nach unten.

2) Nein. Zinsloses Geld kann es nur bei einer Schwundwährung geben.
Ich denke zum Beispiel an ein Geld, das durch Leistung vermehrt wird. Dies im Gegensatz zum heutigen Geld, das als Schulden auf die Welt kommt.

3) Arm und reich wird es schon deshalb geben, weil es erfolglos/erfolgreich und faul/fleissig gibt. Menschen beuten andere Menschen nur dann aus, wenn man ihnen auch die Gelegenheit dazu gibt. Und ja, dann wären sie dumm, nicht auf Kosten der anderen zu leben.
Es spricht ja nichts dagegen, dass ein Erfolgreicher Unternehmer 10 mal so viel verdient wie ein Arbeiter. Aber warum muss ein Investmentbanker 20 mal so viel verdienen wie eine Krankenschwester? Leistet er eine wertvollere Arbeit für die Menschheit?


 

 

 

 

17.01.2012 11:23
Bild des Benutzers back in black
Offline
Kommentare: 142
Tja, da soll man noch die

Tja, da soll man noch die Börsenwelt verstehen. Es geht nur noch aufwärts. Anscheinend wollen alle in Aktien investieren. Verstehe das nicht. 

17.01.2012 09:40
Bild des Benutzers M.A. aus A.
Offline
Kommentare: 901
Der Schrei nach noch

Wer mit dem Strom schwimmt, erreicht die Quelle nie!

16.01.2012 19:55
Bild des Benutzers melchior
Offline
Kommentare: 696
 

 

Wenn wir erkennen, dass unser jetziges Geldsystem nicht sehr gut ist (und das werden wir), dann schneidern wir uns einfach ein neues zurecht, das gerechter und besser ist. Und vor allem eines, das im Gegensatz zum aktuellen, sein Verfalldatum nicht schon einprogrammiert hat.

 

 

 

 

schönes Statement. Nur wer an das Bessere glaubt, kann danach streben.

Aber was heisst gerecht? Die Evolution ist vielleicht gerecht. Das Leben war es noch nie oder ist es im Angesicht des Todes. Gerechteres Geld wäre vielleicht zinsloses Geld? Doch arm und reich würd es auch dann noch geben. Menschen beuten doch immer andere Menschen aus. Mindestens in unserer christlichen-europäischen-amerikanischen Kultur, der wir nun mal angehören. Vielleicht könnten Computer eine gerechtere Welt schaffen da sie pragmatischer sind als wir Chaot-Menschen mit unseren irrationalen Gefühlen und Trieben. Die Ungerechtigkeit die wir jedoch betreiben richtet sich gegen unser eigen Fleisch und Blut, da wir die Zukunft unseren Bedürfnissen opfern. Das nenn ich Dekadenz.......bin kein Dreck besser, bin doch erst um die halbe Welt geflogen. :mrgreen:.

Leider herrscht da ja ziemliche dürre in diesem Thread. Was waren das für Zeiten, als K3000 in seinem Finanzkauderwelsch die Welt erklärte und alle zur Schnecke machte. Ist der am Ende pleite gegangen?

16.01.2012 01:57
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Kommentare: 16379
melchior hat am 15.01.2012 -

melchior hat am 15.01.2012 - 13:46 folgendes geschrieben:

Wir leben auf Kosten der Zukunft. Ohne neue Zielsetzungen die sich etablieren in der Gesellschaft, wird sich an der jetzigen Richtung nichts ändern. Noch scheinen alle zu hoffen, das Spiel gehe irgendwie schon weiter wie bisher. Der Zeitgeist hat keinerlei moralischen Bedenken. Jeder soll das Optimum an Genüssen für sich raus holen. Wer das nicht zu Wege bringt landet auf der Strafbank, sprich: ist ein Verlierer. 

Genau das tun wir seit gut 40 Jahren: Wir leben auf Kosten der Zukunft, denn was sind Schulden anderes als ein "heute konsumieren, morgen bezahlen"?

Nichts gegen Schulden per se. Es gibt Schulden die machen Sinn: Jetzt ein EFH kaufen und darin leben und die Kinder aufziehen statt zu sparen und das EFH im Alter von 80 Jahren bar bezahlen.
Auch Investitionen in Maschinen und Gebäude von Firmen machen Sinn.

Blöd wird's halt dann, wenn Häuser über den Bedarf hinaus als Spekulationsobjekte gebaut werden oder Konsum auf Pump finanziert wird. Denn Schulden müssen irgend wann mal abbezahlt oder abgeschrieben werden. Irgend wann wird die Rechnung präsentiert.

Und genau das passiert ja derzeit in der westlichen Welt: Es wird uns die Rechnung für 40 Jahre Schuldenaufbau=Gelddruckerei präsentiert und wir stellen uns die Frage, was wir mit dieser Rechnung machen: Wollen wir wirklich die Wirtschaft abwürgen, den Gürtel enger schnallen und jahrzehntelang diese Schulden abarbeiten? Ist das überhaupt noch möglich, wo das Wirtschaftswachstum schon bei weitem nicht mehr reicht, um auch nur die Zinsen zu bezahlen? Oder werden wir eines Tages einfach den Schuldendienst verweigern?

Derzeit werden die alten Schulden noch mit neuen Schulden bezahlt. Und da schon jetzt die Einnahmen der Staaten nicht reichen, um die Ausgaben zu finanzieren, werden gleich noch neue Schulden draufgepackt. Unter GWB waren es rund $600 Mrd. pro Jahr. Unter Obama bereits 1.6 Billionen.

Aber das muss uns keine Angst machen, denn wir werden lernen, die Welt nicht mehr durch die Brille des Geldes zu bewerten sondern durch die Brille der Ressourcen. Wir haben den Fleiss, die Intelligenz und die Produktivität, um allen Menschen ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen und dabei auch Kinder, Alte, Kranke mit zu versorgen. Das ist keine Frage des Geldes sondern eine Frage der Ressourcen. Und die Ressourcen haben wir!

Wenn wir erkennen, dass unser jetziges Geldsystem nicht sehr gut ist (und das werden wir), dann schneidern wir uns einfach ein neues zurecht, das gerechter und besser ist. Und vor allem eines, das im Gegensatz zum aktuellen, sein Verfalldatum nicht schon einprogrammiert hat.

Was ist an unserem Geldsystem so schlecht?

Zwei Beispiele aus vielen:

1. Es kann und darf nicht sein, dass eine Finanzkrise, die von inkompetenten Bankern verursacht worden ist, Auswirkungen auf die Realwirtschaft hat. Wenn es zu wenig regnet und die Ernte verdorrt, eine Überschwemmung wichtige Fabriken für Monate ausser Gefecht setzt oder eine Seuche Weizen vernichtet, dann ist es klar, dass das Auswirkungen auf unseren Wohlstand hat. Aber bei einem virtuellen Gut wie Geld dürfte das nicht der Fall sein.

2. In einer typischen Rezession/Depression verlieren Menschen ihre Arbeit. Sie wollen arbeiten und es gäbe auch genug zu tun aber sie sind zum Rumsitzen verurteilt. Das ist eine Verschwendung von Ressourcen und schlicht unlogisch und schädlich für das ganze Land.

 

 

 

 

15.01.2012 06:13
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Kommentare: 16379
Karat1 hat am 14.01.2012 - 09

Karat1 hat am 14.01.2012 - 09:35 folgendes geschrieben:

 

Andernseits ist es aber auch so, dass auch diese Krise einmal vorbei sein wird.

Das ist richtig und genau der springende Punkt: Es bedarf wichtiger Einschnitte, um die Krise zu lösen. Das bedeutet konkret, dass die Schulden bezahlt oder vernichtet werden müssen. Es wäre falsch, einfach die Schlaftablette einzuwerfen und zu erwarten, dass "die Krise sich von selbst in Luft auflöst".

Also müssen wir bedacht darauf sein, welche Lösungen die einzelnen Wirtschaftsräume anwenden:
USA/GB versuchen es mit Inflation bzw. Monetarisierung der Staatsschulden.
Europa ist offiziell noch auf dem Weg der Austerität und ist derzeit dabei zu erkennen, dass Sparen in Zeiten der Rezession der genau falsche Weg ist. Also ist auch hier anzunehmen, dass die EZB die Europa-Schulden monetarisieren wird.

Wie genau das über die Bühne geht, wissen wir noch nicht, obschon ich glaube, dass es schlussendlich in Monetarisierung mit Schuldenschnitt (Währungsreform) enden wird. Ob mit oder ohne Hyperinflation dazwischen ist noch unklar.

14.01.2012 09:35
Bild des Benutzers Karat1
Offline
Kommentare: 1013
Frühindikatoren- Gebert-Index

Frühindikatoren


- Gebert-Index weiter mit Kaufsignal (wechselt ja immer nur auf anfangs Monat)


- Baltic Dry Index von 1565 (30.12.11) auf 1053 (13.1.12) = Minus 512


- DJ Transportindes (DJ TRAN) von 5019 (30.12.11) auf 5175 (13.1.12) =  Plus 156


Der Baltic Dry Index lässt ja nichts Gutes erwarten für Europa. Zuversichtlicher scheint man dagegen für die USA zu sein.


Aber in nächster Zukunft wird wohl die Schuldenkrise in Europa weiterhin das Börsengeschehen in Europa bestimmen. Andernseits ist es aber auch so, dass auch diese Kirse einmal vorbei sein wird.


Karat

13.01.2012 16:53
Bild des Benutzers maxim
Offline
Kommentare: 193
Arkan-kommt mir irgendwie

Arkan-kommt mir irgendwie bekant vor...

Die Katze auch..

13.01.2012 16:30
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Kommentare: 16379
Breaking News!

Breaking News!

News Headline Summary

 

Market talk of S&P downgrade for France, Spain, Italy, Belgium, Portugal and Austria at 1900GMT - UnconfirmedMarket Commentary

’Market talk’ – Signifies information that has not been formally tested through traditional journalistic channels and therefore is to be treated as unsubstantiated. Any interpretation of the talk is taken at the readers own risk and is a representation of the rumours within the market place and never generated by ourselves.

12.01.2012 12:34
Bild des Benutzers Arkan
Offline
Kommentare: 195
Danke für Deinen Hinweis, ich

Danke für Deinen Hinweis, ich dort auch schon angemeldet! Good

Arkan fühlt sich durch das Cyber-Mobbing von Elias, MF und rph geschmeichelt...

12.01.2012 11:21
Bild des Benutzers swiss-stocks
Offline
Kommentare: 8
Arkan hat am 12.01.2012 - 10

Arkan hat am 12.01.2012 - 10:47 folgendes geschrieben:

 

Habt Ihr den Cash-Artikel gelesen? Frau Hildebrand ist wirklich ein ganz, ganz wenig bescheuert! Diese Frau ist nicht nur eine Lügnerin, sie ist auch ein naiver Hohlkopf!

Hallo Arkan,

Die Diskussion im trader-forum könnte dich auch noch interessieren: siehe hier

lg swiss-stocks

12.01.2012 10:47
Bild des Benutzers Arkan
Offline
Kommentare: 195
Habt Ihr den Cash-Artikel

Habt Ihr den Cash-Artikel gelesen? Frau Hildebrand ist wirklich ein ganz, ganz wenig bescheuert! Diese Frau ist nicht nur eine Lügnerin, sie ist auch ein naiver Hohlkopf! Pleasantry

Arkan fühlt sich durch das Cyber-Mobbing von Elias, MF und rph geschmeichelt...

10.01.2012 13:37
Bild des Benutzers marabu
Offline
Kommentare: 1505
Das QE3 kommt jetzt bestimmt.

Das QE3 kommt jetzt bestimmt. Auf Grund der schlechten Konjunkturprognosen in Europa geben Merkel/Schäuble ihre Stabilitätspolitik auf und lassen die EZB den Eurostaatenjunk aufkaufen. Nennenswerter Widerstand ist nicht zu erwarten. Ein Indiz dafür ist, dass die bis noch vor kurzem herumjaulenden Keynesianer verstummt sind.

Also nichts wie rein in qualitativ gute Aktien!

 

10.01.2012 11:42
Bild des Benutzers Perry2000
Offline
Kommentare: 6343
SMI (+0,63% auf 6'025 Punkte)

SMI (+0,63% auf 6'025 Punkte): Zurück zum Teflon-Markt oder gar Ausbruch dank Short-Squeeze?

Am Markt mehren sich die Stimmen, die von einer bevorstehenden Rückkehr des "Teflon-Marktes" sprechen. "Teflon" daher, weil der Markt kaum mehr auf negative Nachrichten reagiere. Denn die Mehrzahl der bevorstehenden schlechten Unternehmens-Nachrichten sei längst eskomptiert und die seit Monaten anhaltenden Mittelabflüsse hätten zu sehr tiefen Aktienbeständen geführt. Eine Serie von enttäuschenden Unternehmenszahlen und Aussichten, eine anhaltende Euro-Schwäche sowie eine weitere Eskalation der Eurokrise würden daher kaum mehr überraschen und einer stabilen Marktentwicklung nicht im Wege stehen. Sollten hingegen in den kommenden Tagen und Wochen gar positive Nachrichten eintreffen, bestehe die Chance für Marktavancen. Die immensen Short-Positionen der bedeutendsten Hedge Funds könnten im positivsten Fall einen "Short-Squeeze" auslösen, ist heute am Markt zu hören.

Quelle SQ Marktgespräch

09.01.2012 21:56
Bild des Benutzers Arkan
Offline
Kommentare: 195
Perry2000 hat am 09.01.2012 -

Perry2000 hat am 09.01.2012 - 14:36 folgendes geschrieben:

09-01-2012 14:32 SNB: Philipp Hildebrand tritt per sofort zurück
 

Zürich (awp) - Nationalbankpräsident Philipp Hildebrand tritt "mit sofortiger Wirkung" von seinem Amt zurück.

Nun hat für sein mieses Verhalten doch noch die Verantwortung übernommen! Soll mir keiner sagen, seine Frau habe bloss gefühlsmässig gehandelt! Pfui, ein Staats-Abzocker weniger, nur schade wird er für dieses hinterhältige Vergehen offenbar nicht bestraft! 

Titel in der nächsten Weltwoche: Hildebrand löscht ab sofort die unzähligen Brände als CFO bei der UBS...   Stop    Hilfe....

Arkan fühlt sich durch das Cyber-Mobbing von Elias, MF und rph geschmeichelt...

Seiten

Topic locked