SoftwONE

4 posts / 0 new
Letzter Beitrag
rogamisa
Bild des Benutzers rogamisa
Offline
Zuletzt online: 03.12.2020
Mitglied seit: 10.11.2015
Kommentare: 23
SoftwONE

Link zur Aktie?

BlackJack
Bild des Benutzers BlackJack
Offline
Zuletzt online: 03.12.2020
Mitglied seit: 02.06.2017
Kommentare: 167
https://www.cash.ch/aktien
Mont Blanc
Bild des Benutzers Mont Blanc
Offline
Zuletzt online: 02.12.2020
Mitglied seit: 26.11.2009
Kommentare: 557
Gekauft

Bin hier heute Vormittag eingestiegen. Habe die Aktie in den letzten Tagen etwas genauer beobachtet. Jeweils am Ende des Tages zog der Kurs an einigen Tagen stark an. So auch heute. Bin gespannt wie es Morgen weitergehen wird.

Genosse
Bild des Benutzers Genosse
Offline
Zuletzt online: 02.12.2020
Mitglied seit: 07.10.2020
Kommentare: 20
Ich habe gesehen, dass der

Ich habe gesehen, dass der Titel hier noch kaum diskutiert wurde, seit er am 25. Oktober 2019 an die SIX kam. Ich bin im Dezember 19 eingestiegen und habe im April 20 nochmals etwas nachgekauft, nachdem es durch die Corona Krise «etwas» gekracht hat.

Entsprechend möchte ich kurz hervorheben was den Titel in meinen Augen ausmacht und weshalb ich investiert bin (ist keine komplette Due Diligence). Es würde mich einfach interessieren was andere Leute in dem Titel sehen – positiv oder negativ. Speziell die negativen Punkte scheinen mir wichtig, da ich wohl durchs investiert sein, wie so oft, dem Confirmation Bias unterliege.

 

Firma: SoftwareONE Holding AG

Ticker: SWON SW Equity

ISIN: CH0496451508

Marktkapitalisierung: ca. 3.5 Mrd CHF (Ende Oktober 20)

Homepage: https://www.softwareone.com/en-ch/

Medien-/Jahresberichte etc.: https://www.softwareone.com/en/about/investors

 

Business Model:

Ich werde hier nicht im Detail das ganze Geschäftsmodell herunterbeten bis auf eine ganz rudimentäre Zusammenfassung. Wer es sich genauer anschauen will kann dazu S. 8 ff des Jahresberichtes 2019 durchlesen.

SWON ist ein weltweiter und führender end-to-end Software und Cloud-/ Technologielösungsanbieter. SWON gliedert sich in die Segmente «Software & Cloud» sowie «Solutions & Services». Da ich nicht übersetzen will kopiere ich mutwillig vom Annual Report:

  • Software & Cloud: “SoftwareONE offers its customers access to a comprehensive software and cloud portfolio, drawing on its relationships with more than 7,500 publishers and its purchasing expertise. The company’s software catalog includes leading global software publishers such as Microsoft, Adobe, Citrix, Oracle, Red Hat, VMware, Sophos, Symantec, Veeam, best performing hyperscalers such as Microsoft Azure and Amazon Web Services, and a growing portfolio of disruptive publishers.”
  • Solutions & Services: “SoftwareONE offers software lifecycle management and technology services. Capabilities include consulting, integration and vendor-specific professional services, and managed services to monitor and control software and cloud spend. The technology services portfolio is designed to optimize customer infrastructure environments and spend, and includes cloud migration, security, and unified communications and collaboration services.”

Zugrunde liegt dabei die intern entwickelte Pyracloud Plattform. Diese kann man sich als «Hub» oder Dashboard vorstellen. Sie erlaubt den Kunden, ihre laufenden Lizenzen, Transaktionen, Subscriptions, Kosten etc. von einem Punkt aus zu verwalten. Sie behalten dadurch die «Übersicht» und verlieren sich nicht im IT-Dschungel. SWON kann dadurch aber auch von der Beratung verschiedener Softwares und Lösungen bis zu derere Implementierung und Erneuerung helfen und profitieren. Einen groben Überblick zur Plattform findet man hier.

In meinen Augen ist SWON damit ein Play, um bei der Digitalisierung, der Implementierung von Cloudlösungen und der Optimierung fürs Homeoffice bei SMEs zu partizipieren.

Quellen:

 

Resultate/Zahlen:

Gemäss dem HJ1 2020 Mitteilung, hat SWON die mittelfristige Guidance fürs 2021/22 bestätigt und plädiert ein zweistelliges Bruttogewinnwachstum, eine bereinigte EBITDA Marge von ca. 35% und einer wachsenden Dividendenpolitik (Ausschüttung 30-50% des Jahresgewinnes). Die Übernahme von Comparex ist weiter fortgeschritten als angenommen, was Kostensynergien früher als gedacht kommen lässt.

Wer sich ein genaues Bild über die Bilanz, Cashflows, Income Statements etc. machen will findet diese in den Quellen unten (Annual Report). Ich gehe nicht weiter darauf ein, da dies den Rahmen sprengt. Hauptpunkt für mich: Wachsende Margen, operative Cashflows & Revenues. Skalierbarkeit dank Comparex und Bestätigung der mittelfristigen Guidance.

Quellen:

 

Analysten Ratings:

SWON wird momentan von 11 Analysten abgedeckt. Ja ich weiss, Analystenratings können der Realität hinterherhinken. Trotzdem ist es spannend zu sehen, wo sich der momentane Kurs gegenüber dem Targetprice befindet und wie sich die Anpassungen der Ratings in der Vergangenheit verändert haben. Seit den Halbjahreszahlen sind die Revisions übrigens nach oben gewesen. Somit ist der Targetprice etwas gestiegen auf aktuell 28.86 CHF.

Quellen:

 

Chancen:

  • SWON könnte ein Gewinner aus der Corona Situation sein. Digitalisierung, Cloudlösungen für SMEs und Umstellungen auf Homeoffice mit entsprechender Software (angedeutet durch solide Resultate und der Bestätigung der Guidance)
  • Wachstumstitel in Zeiten des Tiefzinsumfeld (sicher interessant für institutionelle/grosse Investoren)

 

Risiken:

  • Grosse Abhängigkeit zu Microsoft. Im 2019 waren 54% vom Gross Profit von Microsoft (62% davon durch Microsoft Azure). Die Abhängigkeit soll aber durch Diversifikation der Kundenbasis reduziert werden.
  • Gründeraktionäre halten noch ca. 29%, wenn diese platzieren kann es nochmals etwas «rütteln»
  • Liquidität/Flaot noch etwas «stockelig», sollte aber durch weitere Platzierungen der Gründeraktionäre besser werden. Freefloat momentan irgendwo knapp um die 60%

Quellen:

 

Meine Konklusion & Oppinion:

SWON ist in meinen Augen insgesamt ein sehr interessanter Titel im Schweizer Aktienuniversum, welcher nun erst knapp 1 Jahr an der Börse ist. Es ist ein solider Business Case und Möglichkeit, an der Digitalisierung bei SMEs zu partizipieren. Auch das potenzielle Wachstum (eben auch evt. durch die Covid Pandemie) und den anhaltenden tiefen Zinsen scheinen in meinen Augen positiv für den Titel zu sein.

Trotzdem ist SWON nach den relativ soliden Halbjahreszahlen im September und vor allem seit dem SAP Debakel (Rücknahme Guidance) letzte Woche massiv eingebrochen. Seit dem Jahreshoch von 28.65 CHF ist er wieder auf 22.55 CHF gefallen. Da ich eigentlich von der Story überzeugt bin, frage ich mich was da los ist. Ich hoffe zwar, dass der generell verursachte Abverkauft bei Software Aktien wegen SAP der Grund dazu ist, glaube ich aber irgendwie nicht.

Vielleicht kann mir einer, der die Branche und das Geschhäft von SWON besser kennt oder sonst ein eingesessener IT Investor, mir meine blinden Flecke aufzeigen und seine Meinung zu dem Titel darlegen. Damit kann ich meine Ansicht hinterfragen und vielleicht sogar etwas lernen.

Quellen:

 

Disclaimer:

Die hier aufgelisteten Fakten und Argumente sind keineswegs als Kaufempfehlung zu sehen. Ich bin investiert und möchte gerne andere Perspektiven aufgreifen die mir meine toten Winkel aufzeigen (und eben dabei auch noch etwas lernen).

 

Grüsse

Genosse