Züblin

3 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Maroni
Bild des Benutzers Maroni
Offline
Zuletzt online: 31.05.2018
Mitglied seit: 04.06.2013
Kommentare: 18
Züblin

Ich bin auch nicht begeistert von der Vergangenheit von Züblin und auch V. Vekselberg ist für mich eher

Hindernis den Kaufargument. Dennoch, die Zahlen deuten eine substantielle Unterbewertung an. Dies

war in der Vergangenheit auch nicht anders. Aber aktuell sind sie gut finanziert und nur noch mit

CH-Liegenschaften unterwegs.

Die Eigenkapitalquote ist       61.4%

und der NAV bei CHF            38.48

Aktie aktuell bei CHF    +/-     27.--

http://www.zueblin.ch/investor-relations/kennzahlen/kennzahlen-30.9.2016-1/

Sehe ich da etwas nicht?

 

 

 

harley-rider
Bild des Benutzers harley-rider
Offline
Zuletzt online: 23.08.2018
Mitglied seit: 06.03.2015
Kommentare: 328
Maroni hat am 21.11.2017 14

Maroni hat am 21.11.2017 14:17 geschrieben:

Sehe ich da etwas nicht?

Ja, Du siehst nicht dass es bereits einen Thread zu Zueblin gibt https://www.cash.ch/forum/boerse/aktien-schweiz/zueblin-immobilien-zubn?... Smile

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 20.09.2018
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 19'337
Züblin nach Portfolioumbau

Züblin nach Portfolioumbau mit Verlust

Der Umbau der Immobiliengruppe Züblin führt zu roten Zahlen.

17.05.2018 08:16

Das im Umbau steckende Immobilienunternehmen Züblin hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017/18 zwar den Mietertrag leicht gesteigert, durch Einmaleffekte aufgrund des Portfolioumbaus resultierte unterm Strich aber ein Verlust. Die Gesellschaft will dennoch wieder eine Dividende ausschütten. Für künftiges Wachstum sei man gut gerüstet.

Der Mietertrag aus den fortzuführenden Geschäftsbereichen stieg um 0,7 Prozent auf 8,1 Millionen Franken. Zudem resultierten aus Marktwertveränderungen der Anlageliegenschaften Neubewertungseffekte in Höhe von 1,5 Millionen nach 2,4 Millionen im Vorjahr, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilt.

Unter dem Strich weist Züblin einen "technischen" Verlust von 29,3 Millionen Franken aus. Im Vorjahr hatte das Unternehmen erstmals nach fünf Verlustjahren wieder einen Gewinn geschrieben, nachdem es sich von seinem deutschen Portfolio getrennt hatte. Der diesjährige Verlust sei aber wenig aussagekräftig, da er durch Einmaleffekte nach dem aufgegebenen Geschäft in Deutschland entstanden sei. Der bereinigte Erfolg von 6,6 Millionen spiegle die operative Leistungsfähigkeit von Züblin wider, heisst es weiter.

Nur Schweizer Objekte

Derzeit besitzt Züblin ausschliesslich Immobilien in der Schweiz, der Mieterspiegel der fünf Liegenschaften sei attraktiv. Ohne die Liegenschaft Arco West in Bern mit einem weiterhin überdurchschnittlichen Leerstand läge die Vermietungsquote bei 99 Prozent, so das Unternehmen. Aktuell liegt die Leerstandsquote bei 10,5 nach 10,6 Prozent im Vorjahr. Der Portfoliowert lag per Ende März 2018 bei 200,1 Millionen Franken nach 198,5 Millionen per Ende März 2017.

Aufgrund des positiven Betriebsergebnisses - das EBIT lag bei 4,4 Millionen Franken und damit 23% unter dem Vorjahreswert - sowie der stabilen Finanzlage will Züblin wieder eine Dividende ausschütten. Je Namenaktie sei eine Ausschüttung von 1,00 Franken steuerfrei aus Kapitalreserven beantragt worden.

Für die Zukunft sieht sich Züblin gut gerüstet für weiteres Wachstum. Das Portfolio sowie die Kreditfazilität gäben ausreichende Flexibilität für neue Anlagechancen zur gezielten Ergänzung des Portfolios, so die Mitteilung.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!