Züblin Immobilien (ZUBN)

386 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Nedoli
Bild des Benutzers Nedoli
Offline
Zuletzt online: 16.12.2015
Mitglied seit: 04.10.2009
Kommentare: 3'650
Züblin Immobilien (ZUBN)

Hallo zusammen....
Wer kennt diese Aktie und was halret ihr davon...??
Ich beobachte sie schon seit längerem und habe mir vorgestern mal paar tausend ins Depot gelegt.
Das OB sieht täglich besser aus, Potenzial Wink
LG Nedoli

Valor: 
2183118 - Zueblin Immobilien Holding AG
Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 10.06.2016
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 2'435

Immobilienaktie. Normalerweise eine lahme Ente, keine Dividende, was aber nicht heisst, dass sie nicht mal nach oben ausbrechen kann.

otti
Bild des Benutzers otti
Offline
Zuletzt online: 03.06.2016
Mitglied seit: 27.01.2010
Kommentare: 1'339

Im moment bricht Züblin eher nach unten aus. Gibt es neben dem neuerlichen Riesenverlust einen weiteren Anlass? 

leto
Bild des Benutzers leto
Offline
Zuletzt online: 03.01.2017
Mitglied seit: 15.09.2012
Kommentare: 36

ist mir auch ein Rätsel

otti
Bild des Benutzers otti
Offline
Zuletzt online: 03.06.2016
Mitglied seit: 27.01.2010
Kommentare: 1'339

Ist trotz scheinbar transparenter Internetseite ein ziemlich nebulöser Laden. Erinnert mich irgendwie an die IVG...

Jetzt brüsten sie sich auch noch eine Immo in Genf über Buchwert verkauft zu haben- prima! Dachte eigentlich, sie wollen nur D und NL Immo abstossen. Anscheinend sind die schon so im Druck von den Banken, dass sie auch Ihr Tafelsilber angreifen müssen. Da hat der Vekselberg aber richtig danebengelangt als er sich hier vor jahren engagiert hat.

Ich schau hier jedenfalls nur zu, diesen Schrott mische ich meinem CH Immo-Portfolio (bestehend aus Warteck, SPS, PAX, LaFonciere) nicht bei. Der vom Markt eingepreiste Bewertungsabschlag war in der Vergangenheit eher noch zu niedrig. 

Was ich ebenfalls nicht verstehe ist, warum die begebenen Anleihen noch so hoch stehen. Die Immos sind doch sowieso alle von den Banken gepfändet sodass scheinbar "vorrangige "Bonds (die so dem Publikum verkauft werden) natürlich immer Nachrangig zu den Banken sind. 

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 10.06.2016
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 2'435

Züblin verschafft sich Luft und rechnet weiter.

Dass ein Unternehme die Bilanzpräsentation verschieben muss, kommt vor. Bei der angeschlagenen Immobiliengesellschaft Züblin, die das Jahresergebnis statt in dieser Woche erst Anfang Uni zeigen kann, wirft der Vorgang aber viele Fragen auf. Die Anleger wenden sich ab, der Akienkurs liegt nur noch knapp über dem Nominalwert von 1 Fr. und weit unter dem Bilanzwert der Liegenschaften. Mit Hochdruck suchen die Verantwortlichen derzeit einen strategischen Investor für die französische Tochterfirma.

Ich habe diese Woche geschrieben, mit Züblin hätte ich nichts am Hut, aber mit dem obigen Artikel aus der heutigen
"NZZ am Sonntag" sind mindestens kurzfristig steigende Kurse nicht ganz auszuschliessen. Setze mir deshalb doch noch eine
kleine Mütze auf.

Im weiteren gibt es heute interessante Beiträge in der NZZ am Sonntag über:

 

UBS: Entlassung verunsichern ältere UBS-Mitarbeiter
Syngenta hält Monsanto die Türe auf
Sind Tech Aktien überbewertet?
Bei Obligationenfonds drohen Verluste
Bank Julius Bär wird schon wieder ein Bräutigam angedichtet
Wachstumsschmerz plagt die Geberit Aktionäre
Schmolz + Bickenbach leiden wegen starken Frankens

Leider ist der Nebenwert Cytos zu unbedeutend  um auch ein Thema für SonntagsZeitungen zu sein. Das eklatante Versagen
von SIX SIS und UBS in diesem Zusammenhang hätte nämlich auch noch einen Artikel verdient.
 

otti
Bild des Benutzers otti
Offline
Zuletzt online: 03.06.2016
Mitglied seit: 27.01.2010
Kommentare: 1'339

Der Wert der Liegenschaften bei Zueblin ist schon seit Jahren deutlich über der jeweiligen Börsennotierung. Aus gutem Grund, denn der Markt vertraut dem inkompetenten Management halt nicht. Ist eig. dasselbe wie bei Gottex. Die Bewertung an der Börse ist regelmässig " zu tief", aber das nützt nichts, weil man seit Jahren im permanenten Downtrend ist.

Solange das komplette Management nicht ausgetauscht wird, ist das für mich uninteressant. Mitterweile ist bei Zueblin schon soviel EK vernichtet worden, dass ohne neues Geld die Banken im Grunde das Sagen haben. Die werden sich kaum für die Aktionärsinteressen einsetzen. 

 

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 10.06.2016
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 2'435


Die "NZZ am Sonntag" beschäftigt sich nun schon zum 2. Mal mit Züblin. Die verschobene Präsentation der Jahreszahlen soll nun am 3. Juni stattfinden. "Man habe Zeit schaffen wollen für die "Weiterentwicklung der strategischen Massnahmen  mit dem Ziel eine solide operative und finanielle Basis für das Unternehmen zu legen". Zudem war man noch auf der Suche nach einem Investor für die zum Verkauf stehende franz. Tochter gewesen. Zitat NZZ am Sonntag: "Wir sind gespannt".

Ich auch. Ein kleiner Zock sei dem sonst so seriösen Krokodil damit wohl erlaubt....

 

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 10.06.2016
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 2'435

Heute herrscht weitherum Flaute. Gerade recht sich meinen sonntäglichen Kommentar noch zu Gemüte zu führen.

otti
Bild des Benutzers otti
Offline
Zuletzt online: 03.06.2016
Mitglied seit: 27.01.2010
Kommentare: 1'339

Der Urs Ledermann hat jetzt bei der Nebag angeheuert. Der hat doch den ganzen Schlamassel bei der Zueblin mit verursacht, ich frag mich ja schon warum die den nehmen....

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 10.06.2016
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 2'435

Züblin nun schon bei 1.08, während während dem halben Tag das Volumen bei etwa 3000 Aktien lag, sind es nun über
100'000. Morgen ist Bilanzpressekonferenz.

spesenmoos
Bild des Benutzers spesenmoos
Offline
Zuletzt online: 07.04.2016
Mitglied seit: 06.08.2010
Kommentare: 573

Kroki, wusste gar nicht, dass Krokodile so eine feine Nase haben. Gratuliere zum gelungen Zock und nicht vergessen zu realisieren Smile

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 10.06.2016
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 2'435

spesenmoos hat am 02.06.2015 - 16:46 folgendes geschrieben:

Kroki, wusste gar nicht, dass Krokodile so eine feine Nase haben. Gratuliere zum gelungen Zock und nicht vergessen zu realisieren

Doch, Krokodile sind sensible Gestalten. Die morgige Pressekonferenz mit VV werde ich aber schon noch abwarten...

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 11.01.2017
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 14'932

Züblin rutscht tiefer in rote Zahlen
 

Die Immobiliengesellschaft Züblin ist im Ende März abgeschlossenen Geschäftsjahr 2014/15 tiefer in die roten Zahlen gerutscht.

Unter dem Strich resultierte ein Fehlbetrag von 212,2 Mio CHF nach einem Verlust von 63,8 Mio im Jahr zuvor. In der Folge schmolz das Eigenkapital zusammen und Züblin stellt als Gegenmassnahme eine Bilanzsanierung in Aussicht. Bei Züblin ist Vieles im Umbruch, seitdem der russische Investor Viktor Vekselberg im Sommer 2014 via seiner Beteiligungsgesellschaft Lamesa das Managementteam und den Verwaltungsrat teilweise durch eigene Leute ersetzt und eine neue Strategie vorgegeben hat. So wird der Geschäftsbereich Frankreich auf Grund der strategischen Neuausrichtung neu als aufgegebener Geschäftsbereich ausgewiesen.

Im genannten Geschäftsbereich resultierte ein Verlust von 128 Mio CHF gegenüber einem Vorjahresverlust von 14 Mio. Dies führt Züblin im Geschäftsbericht am Mittwoch hauptsächlich auf negative Marktwertveränderungen von 120 Mio CHF zurück, die sich wiederum aus Anpassungen der Annahmen zur Vermietung der leerstehenden Immobilien sowie durch die laufenden Verhandlungen mit einem strategischen Investor erklären.

In den fortzuführenden Geschäftsbereichen bestehend aus den Portfolios in der Schweiz sowie Deutschland wurden Mieterträge von 22 Mio CHF erwirtschaftet - ein Rückgang um rund ein Drittel. Dies aufgrund von Liegenschaftsverkäufen, wie es heisst. Der Verkauf von Anlageliegenschaften führte zu einem Verlust von -2,1 Mio CHF. Der Betriebsverlust auf Stufe EBIT vergrösserte sich auf -22,9 Mio von -12,2 Mio im Jahr zuvor.

Kapitalerhöhung

Die eingefahrenen Verluste liessen das Eigenkapital auf noch 4,8% am Bilanzstichtag (31. März) dahinschmelzen. Schweizerischem Recht folgend, werde man der nächsten Generalversammlung vom 30. Juni 2015 Restrukturierungsmassnahmen vorschlagen, heisst es weiter. Geplant sei, dass der Verwaltungsrat einen Kapitalschnitt durch Herabsetzung des Nennwerts mit anschliessender Kapitalerhöhung vorschlagen wird. Dies solle die Bilanz stärken sowie die Refinanzierung der Rückzahlung der noch ausstehenden Obligationen ermöglichen.

Die Kapitalerhöhung werde im Rahmen einer Bezugsrechtsemission mit einem Abschlag zum Marktpreis in Höhe von 72 Mio CHF erfolgen. Hauptaktionär Viktor Vekselberg (via Lamesa) erwägt laut der Mitteilung, die Zeichnung vollständig zu garantieren.

Die geplante Restrukturierung sei allerdings abhängig vom Entscheid der Übernahmekommission, Lamesa von der Pflicht zur Unterbreitung eines öffentlichen Kaufangebots zu befreien, wie es heisst.

Verkauf der französischen Tochter im Fokus

Im Ausblick auf das neue Geschäftsjahr zeigt sich Züblin wenig konkret. Der Fokus liege neben der Kapitalerhöhung auf dem Abschluss des Verkaufs der französischen Tochtergesellschaft innerhalb der nächsten vier Monate sowie der Umsetzung der neuen Strategie und die Stärkung des Kernportfolios in der Schweiz und in Deutschland. "Wir sind zuversichtlich, dass diese Massnahmen das Unternehmen stabilisieren und Züblin das Portfolio in den kommenden Jahren wieder ausbauen kann."

(AWP)

 

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 10.06.2016
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 2'435


Kroki hat undefinierbare Scherzen der Eingeweide, welche vom heutigen Ergebnis von Züblin stammen könnten.  Am besten nimm ich ein paar Addex dagegen......

spesenmoos
Bild des Benutzers spesenmoos
Offline
Zuletzt online: 07.04.2016
Mitglied seit: 06.08.2010
Kommentare: 573

Nachvollziehbar...

Link
Bild des Benutzers Link
Offline
Zuletzt online: 02.02.2017
Mitglied seit: 20.12.2011
Kommentare: 3'217

@Krokodil

Gelungener Zock? Der Schuss ging nach hinten...

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 10.06.2016
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 2'435

Link hat am 03.06.2015 - 09:21 folgendes geschrieben:

@Krokodil

Gelungener Zock? Der Schuss ging nach hinten...

los.......

Othello
Bild des Benutzers Othello
Offline
Zuletzt online: 20.06.2016
Mitglied seit: 17.08.2012
Kommentare: 780

Ist ein bisschen übertrieben minus 40%, aber Börse bleibt eben Börse. Ich denke haben alle Angst vor dem Kapitalschnitt. Der Herr Vekselberg hat mit seinen Aktien wirklich Pech im Moment. Aktuell noch unter Verkaufsdruck, wird sich aber wieder erholen. Zum Glück hatte ich keine vor dem tiefen Fall. Man darf einfach nicht zuviel bezahlen. Nicht nervös werden, da drücken einige nochmals den Preis runter. Wer jetzt noch verkauft ist von der Leiter gefallen.

Was denkt ihr, wie weit geht das Ding in den nächsten Tagen noch runter und wo setzt der Kapitalschnitt an?

Kroki: Nicht verzagen, die Heilung kommt sicher, ev. wirklich per Addex BadBeee

Mit Geld lässt sich fast alles kaufen was schön und eingebildet macht.

Kapitalist
Bild des Benutzers Kapitalist
Offline
Zuletzt online: 27.05.2016
Mitglied seit: 26.05.2006
Kommentare: 12'835

Othello hat am 03.06.2015 - 10:51 folgendes geschrieben:

Ist ein bisschen übertrieben minus 40%, aber Börse bleibt eben Börse. Ich denke haben alle Angst vor dem Kapitalschnitt. Der Herr Vekselberg hat mit seinen Aktien wirklich Pech im Moment. Aktuell noch unter Verkaufsdruck, wird sich aber wieder erholen. Zum Glück hatte ich keine vor dem tiefen Fall. Man darf einfach nicht zuviel bezahlen. Nicht nervös werden, da drücken einige nochmals den Preis runter. Wer jetzt noch verkauft ist von der Leiter gefallen.

Was denkt ihr, wie weit geht das Ding in den nächsten Tagen noch runter und wo setzt der Kapitalschnitt an?

Der aktuelle Abschlag hat wohl mit dem Preis zu tun den Vekselberg bei der KE bezahlen will.

 

Besser reich und gesund als arm und krank!

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 10.06.2016
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 2'435

@ Kapi

Wir können dann wie zu früheren Zeiten wieder mal den Wert des Bezugsrechtes berechnen....

Junktrader
Bild des Benutzers Junktrader
Offline
Zuletzt online: 17.02.2016
Mitglied seit: 20.08.2014
Kommentare: 123

Othello hat am 03.06.2015 - 10:51 folgendes geschrieben:

Ist ein bisschen übertrieben minus 40%, aber Börse bleibt eben Börse.

 

Also wenn ich mir Züblin mal etwas ansehe....

http://zueblin.ch/site/assets/files/4139/zueblin-gb-2014_2015.pdf

 

Sehe ich da auf Seite 4 des Geschäftsbericht's noch ein Eigenkapital von 26Mio bei 531Mio Anlageliegenschaften.

Ok, es wurde nun wohl viel bereinigt und womöglich hat man sogar etwas überbereinigt, aber es scheint doch fast so als sei ein grosser Teil des bestehenden Aktienkapitals verloren.

Insofern wundert mich eher, dass der Kurs immer noch bei 65 Rappen steht. Aufgrund der Meldung und der Bilanz hätts auch locker auf 30 Rappen donnern können (der NAV pro Aktie liegt bei 0.40!). Sehen muss man, dass die Bude ganz offensichtlich Probleme hat, auch nach dem Bilanzstichtag wird hier wohl Geld verbrannt.

Sehen muss man allerdings, dass auch nur 1Mio (von 59Mio) Shares gehandelt worden, das ist Peanuts in Relation...

Also ich schau mir das noch etwas genauer an, vorerst halte ich meine Füsse still, denn ich sehe nicht warum die Bude aktuell so diesen Wert haben sollte. Es könnte allerdings interessant werden, wenn dann alles bereinigt ist und die KE durch ist.

 

Grüsse, Junktrader

Cambodia
Bild des Benutzers Cambodia
Offline
Zuletzt online: 25.09.2015
Mitglied seit: 19.05.2012
Kommentare: 1'053
Falschmeldung von AWP / Reuters

An der Börse kommen all diese Nachrichten sehr schlecht an. Die Aktie stürzte bei Handelsbeginn um 27,3% ab und büsste in der Folge weiter an Wert ein. 

Um 09.20 Uhr kostet das Papier 40 Rappen, was einem Minus von 36% entspricht.

Überheblich, arrogant oder eben doch "nur" genial?

otti
Bild des Benutzers otti
Offline
Zuletzt online: 03.06.2016
Mitglied seit: 27.01.2010
Kommentare: 1'339

Hab schon vor langer Zeit hier (ausnahmsweise) richtig vermutet, dass der Laden Richtung Konkurs läuft. Dies wird nun offensichtlich nur dank dem Grossaktionär verhindert. Ist ein reines Zockerpapier. Wenn sie bei aktuellen Marktbedingungen das Portfolio wieder mit frischem Geld erhöhen wollen muss das auch nicht unbedingt  lfr. lukrativ sein. Durch die geplante sowie folgende KE´s wird eine starke Verwässerung eintreten. Die Aktie mit aktuell 65 Rp ist eher überbezahlt. Bisher handelte Zueblin immer - wie man sieht gerechtfertig- deutlich unter NAV. Ich wüsste nicht, warum das nun plötzlich anders sein sollte. 

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 10.06.2016
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 2'435

@ otti

Hallo otti,

Die Aktie liegt aktuell ja nicht bei 65 Rp. wie du schreibst,  sondern bei 78 Rp. Etwa so wie Cytos nächste Woche!

otti
Bild des Benutzers otti
Offline
Zuletzt online: 03.06.2016
Mitglied seit: 27.01.2010
Kommentare: 1'339

Krokodil hat am 03.06.2015 - 21:08 folgendes geschrieben:

@ otti

Hallo otti,

Die Aktie liegt aktuell ja nicht bei 65 Rp. wie du schreibst,  sondern bei 78 Rp. Etwa so wie Cytos nächste Woche!

Wo Du Recht hast, hast Du Recht Smile

nachtfalter
Bild des Benutzers nachtfalter
Offline
Zuletzt online: 31.05.2016
Mitglied seit: 08.10.2013
Kommentare: 74

Wenn es ein Management schafft, in einem seit Jahren prosperierenden Markt aktiver Firma ein solches Chaos zu veranstalten und beinahe das ganze asset zu verbraten, dann heisst es für mich Hände weg! Bin auch immer vorsichtig, wenn bekannte Namen als Aktionäre involviert sind. Bei Von Roll seit Jahren performancemässig im Kriechgang auch ein bekannter Aktionär dabei, nämlich von Finck.

 

CARPE NOCTEM

Spekulanten-Siggi
Bild des Benutzers Spekulanten-Siggi
Offline
Zuletzt online: 05.06.2015
Mitglied seit: 26.03.2015
Kommentare: 10

Hallo Zusammen,

 

was haltet ihr von der Zueblin Anleihe? ISIN: CH0130864389.

Heute wurden schon Kurse um die 90.5% bezahlt. Rueckzahlung ist eigentlich in 1,5 Monaten.

Macht eine YTM Rendite von Schlappen 141% Smile

 

Anfang des Jahres gab es ein Rückkaufangebot von Zueblin fuer den Bond zu 100% + aufgelaufene Zinsen.

Daher stehen von urpsürnlgich 60 Mio nur noch 37,5 Mio aus.

 

Frage ist halt, ob der Laden schon so fertig ist, dass die Pleite noch vor der Rückzahlung im Juli erfolgt ?!

 

Grüße

Siggi

Pidu
Bild des Benutzers Pidu
Offline
Zuletzt online: 19.02.2016
Mitglied seit: 20.01.2015
Kommentare: 202

@Spekulant

141 % Rendite. Tolle Sache! Bedenke, dass bei Züblin, bei OC Oerlikon und bei SB der Russe am Drücker ist. Seine Finanzgeschäfte sind schlicht undurchschaubar. Tatsache ist: Wo der Russe ist, sind die Kurse im Keller.

Aber wie heisst es so schön: No risk no fun!

Gruss Pidu

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 10.06.2016
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 2'435

Spekulanten-Siggi hat am 05.06.2015 - 15:32 folgendes geschrieben:

Hallo Zusammen,

 

was haltet ihr von der Zueblin Anleihe? ISIN: CH0130864389.

Heute wurden schon Kurse um die 90.5% bezahlt. Rueckzahlung ist eigentlich in 1,5 Monaten.

Macht eine YTM Rendite von Schlappen 141%

 

Anfang des Jahres gab es ein Rückkaufangebot von Zueblin fuer den Bond zu 100% + aufgelaufene Zinsen.

Daher stehen von urpsürnlgich 60 Mio nur noch 37,5 Mio aus.

 

Frage ist halt, ob der Laden schon so fertig ist, dass die Pleite noch vor der Rückzahlung im Juli erfolgt ?!

 

Grüße

Siggi

Kaufen, sofort kaufen, besser als jede Bundesobligation. Züblin-Aktionär Krokodil steht dafür gerade!

otti
Bild des Benutzers otti
Offline
Zuletzt online: 03.06.2016
Mitglied seit: 27.01.2010
Kommentare: 1'339

mich wundert, dass die Obli immer noch bei 90 steht.

Mich wunderte, dass damals sowenige Holder vom Rückkaufangebot Gebrauch gemacht hatten.

Es steht bei dem Bond zwar nicht fett draufgeschrieben, aber in Wahrheit handelt es sich bei börsennotierten Oblis von Immogesellschaften meist um defacto nachrangige Verbindlichkeiten. Dies deshalb, weil der Bond ja keine Hypothekarabsicherung besitzt, die geldgebenden Banken sich dagegen alle Grundpfandrechte haben eintragen lassen. 

Die schreiben ja selbst, dass die angedachten Kapitalmassnahmen auch deswegen erforderlich sind, diesen Bond zurückzuzahlen. Also haben sie derzeit das Geld dafür offensichtlich nicht und die Banken zahlen für den Bond auch nicht. Sollte die Restrukturierung aus irgendwelchen Gründen scheitern, landet der Bond in der Insolvenzmasse und dann ist überhaupt nicht klar, ob die Gläubiger diese nachrangige verbindlichkeit noch vollständig bedient bekommen. Selbst ein Totalverlust ist denkbar, denn sobald die 26 Mio restliches EK weg sind geht es dem Bond an den Kragen.

 

Seiten