Die Plauderecke

17 Kommentare / 0 neu
28.04.2015 06:58
#1
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
Die Plauderecke

Wem es langweilig ist oder nicht weiss, was er passendes zu einem Thema posten könnte, kann hier was schreiben.

 

Zum Beispiel: Ich habe Aktien zum EP von 0.16 gekauft und es kläglich verpennt, sie zu über 1.00 zu verkaufen. Jetzt bin ich zum langfristigen Anleger geworden. Eure Empfehlungen?

 

Es darf auch totaler Nonsens sein.

 

 

 

Aufklappen

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

06.10.2015 07:54
Bild des Benutzers harley-rider
Offline
Kommentare: 259

zusätzlich auch als Spam markieren.....

05.10.2015 19:36
Bild des Benutzers logn
Offline
Kommentare: 330

Sgt. Barnes hat am 29.09.2015 - 19:01 folgendes geschrieben:

Elias hat am 28.04.2015 - 06:58 folgendes geschrieben:

Es darf auch totaler Nonsens sein.

 

Warum loescht er dann seine Posts?

Alle Kommentare die mehrere negative Bewertungen erhalten, werden von ihm gelöscht. Dieser Hobby-Informatiker soll sich ein anderes Forum oder einen anderen Beruf suchen.

Am besten einfach sämtliche Kommentare negativ bewerten Wink

29.09.2015 19:01
Bild des Benutzers Sgt. Barnes
Offline
Kommentare: 17

Elias hat am 28.04.2015 - 06:58 folgendes geschrieben:

Es darf auch totaler Nonsens sein.

 

Warum loescht er dann seine Posts?

28.09.2015 21:05
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Kommentare: 1793

Lieber logn,

verlange nicht das Unmögliche! Du wirst enttäuscht sein und werden. Du hast einen Kopf, denke! Schluss!

28.09.2015 17:52
Bild des Benutzers logn
Offline
Kommentare: 330

Elias hat am 25.09.2015 - 09:59 folgendes geschrieben:

logn hat am 24.09.2015 - 18:25 folgendes geschrieben:

Elias hat am 11.08.2015 - 12:10 folgendes geschrieben:

Um die Börse zu verstehen, müssen viele einzelne Faktoren verstanden werden. Dies

Scheisse, es ist unfassbar! Man könnte meinen du hättest eine Ahnung von der Börse, wenn man deine Kommentare liest.

Mein Posting ist vom 11. August. Und erst jetzt fällt die eine Antwort darauf ein.

Dir muss es wohl sehr langweilig sein. Scheisse wenn man doof ist.

 

 

Lieber Elias,

natürlich muss man die Nachrichten über "Börsenstrategie" täglich lesen - gibt auch jede Woche wieder neue Anlagestrategien Wink Der kack Informatiker probiert eins auf schlau zu machen... einmal mehr! Ich sag dir mal, was für ein Problem du hast:

Deine kack Bude läuft nicht - kein Wunder, denn du scheinst dich nicht dafür zu interessieren und bist keineswegs mit Leidenschaft dabei. In deinem erbärmlichen "Kämmerchen" wirst du verfaulen und irgendwann Privatkonkurs anmelden. Aber selbst dann wirst du noch hier sein und täglich Artikel posten, die du nicht verstehst.

Chapeau mein Lieber! Später vor deinem Abgang kannst du dir auf die Schulter klopfen und sagen, du hättest in deinem Leben etwas erreicht!!

 

Mir ist nicht langweilig, ich finde es nur traurig wenn jemand deinen Kommentaren Beachtung schenkt. Ich arbeite 9 - 12 Std. im Tag, beginne demnächst eine weitere Weiterbildung und kann meine Freizeit gut anders nutzen. Dennoch überdenke ich täglich meine Investitionen und überprüfe meine Portfolien auf mögliche Verletzungen der Restriktionen/Regeln.

 

Erzähle den Usern hier im Forum doch mal etwas über deine Anlagestrategie/Anlageziel. Weshalb hast du diese gewählt und wie setzt du diese um?

24.09.2015 18:42
Bild des Benutzers Sgt. Barnes
Offline
Kommentare: 17

Elias ist selbstaendig.

Drum jammert er auch immer, dass er sich seine Tauchferien kaum leisten kann, Kinder kann er sich auch nicht leisten und er platzt vor Neid wenn Privatiers ihm erklaeren, dass sie fast ihre ganzen Dividenden reinvestieren koennen und vom kleinen Rest auch noch super Weltreisen machen und vom Feinsten leben koennen.

Schon klar wuerde ein Arbeitgeber dies nicht tolerieren. Gleichzeitig sieht man aber auch wies um das Geschaeft steht Biggrin

24.09.2015 18:25
Bild des Benutzers logn
Offline
Kommentare: 330

Elias hat am 11.08.2015 - 12:10 folgendes geschrieben:

Um die Börse zu verstehen, müssen viele einzelne Faktoren verstanden werden. Dies haben die meisten der Besucher von „Aktien-Verstehen“ auch schon bemerken können. Aber die Kenntnis und Anwendung dieses Wissen allein wird nicht ausreichen, um mit Aktien auch Geld verdienen zu können. So wie die Kenntnis über die Funktionsweise von Autos sie noch lange nicht zu einem guten Fahrer macht. (und umgekehrt)

http://www.aktien-verstehen.de/tradingsystem-sequenzhandel

 

 

 

 

Aktien Verstehen | Aktienanalyse und Börsen Ratgeber

Um erfolgreich mit Aktien zu sein, muss man, wie in jeder anderen Disziplin auch, das entsprechende Fundament besitzen. Das Fundament ist Wissen. Das Wissen, wie Aktien funktionieren, also welche Einflussfaktoren den Aktienkurs beeinflussen.

..

..

“Dann muss ich einfach nur abwarten.”
Das Problem ist nur, dass man manchmal Monate oder sogar Jahre warten muss, bis die Aktie wieder den Kaufkurs erreicht hat. So funktioniert die Anlange in Aktien nicht!

..

..

http://www.aktien-verstehen.de/

 

Scheisse, es ist unfassbar! Man könnte meinen du hättest eine Ahnung von der Börse, wenn man deine Kommentare liest. Den ganzen Tag von früh bis spät machst du nichts anderes als alle paar Stunden im Forum einige Artikel zu posten. Dabei kopierst du nicht nur den Link, sondern fügst noch einige Zeilen ein! Bei sämtlichen Fachdiskussionen konntest du keinen Input liefern - nur wenn etwas im Internet gegoogelt werden kann. Mit deinem Arbeitgeber würde ich gerne Kontakt aufnehmen! Falls du alle Artikel die du postest wirklich liest, hat dein Arbeitgeber nicht, aber auch rein gar nichts von dir! Niemand will solche Mitarbeiter im Betrieb!

08.07.2015 22:50
Bild des Benutzers Supermari
Offline
Kommentare: 958

Ich bin nun auch vorsichtig geworden seit dieser Woche. Investieren tu ich nix mehr (bis auf mein PF Suisse Fonds... der wird automatisch gekauft bis klare Signale im Chart).

So wie ich es sehe will Tsipras keine Einigung. Sein Auftretten scheint nicht gross darauf zu schliessen zumindest. Was er für Pläne hat wirklich lässt sich schwer erahnen. Und seinen Partner scheint es auch nicht zu interessieren und sie spielen einfach das Spiel mit ("wer ist der schuldige") und tun deshalb die Ahnungslosen.

Geht Griechenland aus dem Euro... Marktreaktion? Keine Ahnung. Im ersten Moment wohl kleiner Crash zumindest. Danach? Steht für mich in den Sternen.

Einigung. Marktreaktion? Kurze Euphorie vielleicht... und weiter? Ich weiss zumindest jetzt schon für welche Partei ich im Herbst wählen werden... jene linke Partei die analog Tsipras den EU Partner den Stinkefinger zeigt. Es wäre auch aus Trotz. Das meine Wahl gut ist mag ich aber fürs erste zu bezweifeln. Mittelfristig könnte es aber sogar was bewegen... die Eurozone / EU braucht wohl eine Generalüberholung - ansonsten wird sie scheitern.

Das Ganze Theater könnte aber andere Ziele verfolgen. Wenn man radikale Änderungen einführen möchte, was machen die Politiker? Sie schaffen "Umgebungen" in welchen die verfolgten Pläne viel einfacher entfalten können, "Umgebungen" in welchen Politiker weniger Mühe habe, der Bevölkerung das Ganze zu verkaufen.

Deshalb will ich nicht gross mutmassen was passieren wird und was vor allem in den kommenden Monaten / Jahren passieren wird. Ich überlasse es dem Markt zu entscheiden, wie er die ganze Lage einschätzt. Und seit den letzten Monaten ist er klar auf "lauer" Stellung wobei seit dieser Woche dem Markt langsam der Geduldsfaden zu reisen beginnt. Meine Einschätzung.

Summa summarum: ich bin klar neutral eingestellt seit dieser Woche.

08.07.2015 08:48
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Kommentare: 1793
seltene, unangenehme Konstellation

Heute Morgen ist der Radar auf allen Gebieten rot bis dunkelrot:

Egal, ob Asien-Börsen, Euro, $, Öl oder Gold, sieht seht stark nach weiter fallenden Kursen aus.

Man wartet auf ein starkes Signal von Europa, doch das kann nicht kommen, solange Zipras an der Macht ist. Denn wenn ein Kompromiss folgt, dann hätte er sich durchgesetzt, ein fatales Szenario aus der Sicht der meisten Euro-Politiker: Denn dann würden mit Sicherheit Spanien und weitere Länder folgen, das definitive Aus der Euro-Union wäre die Folge.

Es scheint mir, als dass man den Cocktail für die nächste Krise angerichtet und bereits serviert hat. Zum Wohl!

Ich hoffe, dass ich mich irre, auch wenn ich mein Depot relativ krisensicher wähne.

07.07.2015 16:31
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Kommentare: 1793
langsam!

Nur nicht ins fallende Messer greifen. Das sollen ruhig die Griechen machen.

07.07.2015 16:06
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Kommentare: 1305

Tsipras hat die Schlacht gewonnen und verliert nun den Krieg.

Ich glaube an einen faulen Kompromiss,noch diese Woche.

Die Banken können nicht ewig geschlossen bleiben,für Neuwahlen ist keine Zeit und irgend mal droht Bürgerkrieg.

 

Als Spekulant trifft man Entscheidungen und wenn sie falsch sind,zahlt man dafür.

Aber ich habe noch etliches in der Kriegskasse.

07.07.2015 13:57
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Kommentare: 1793
immer noch gültig

Leider hat sich nichts zum Besseren gewendet. Deshalb verfolge ich weiter die gleiche Strategie, andernfalls wäre es Glücksspiel...

Halte wieder eine Cash-Position. In den nächsten Stunden und Tagen wird Ernüchterung eintreten, vor allem, was GR betrifft. Die Euro-Staaten können nicht zulassen, dass ein Ultra-Linker mit Erpressung und Drohungen seine Ziele erreicht, denn dann wäre die Euro-Union am Ende. Die Fronten sind verhärtet, eine schnelle Lösung nicht in Sicht, ausser Tsipras gäbe nach. Aber das wäre politischer Selbstmord. Also das GR-Drama geht weiter und die Börsen weiter nach unten.

Auf den anderen Schauplätze sieht es auch nicht besser aus.

28.06.2015 07:56
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Kommentare: 1793
irrational heute ist logisch morgen

Was hat man aus den vergangenen Krisen gelernt? Eine Antwort lautet: Hinterher hat man alles logisch erklären können, nie im Voraus. Und bei der nächsten Krise wird es wieder genauso sein.

Ich bin immer noch positiv für mein Aktienportfolio eingestellt. Dennoch wird es an den Börsen rumpeln wegen:

Griechenland, Ukraine (Zahlungsausfall im Juli möglich bis wahrscheinlich)

allgemeiner Verunsicherung

Spannend wird es allemal und es wird sicher Gelegenheiten geben. Deshalb ist ein gewissen Cash-Bestand so wichtig.

26.06.2015 23:10
Bild des Benutzers Supermari
Offline
Kommentare: 958

Niemand weiss was kommen mag... aber...

Shanghai Composite Index...

... Panikmache in meinen Augen zur Zeit. Würde dem nicht zu gross Beachtung schenken.

 

Die Ampeln stehen auf Grün. DAX auf Gründ. Ami Indizes auf Grün. SMI so grün / orange - kann sich nicht so ganz entscheiden. Solange es so bleibt werde ich nicht verkaufen. Cash-Bestand ist aber noch da und soweit genug gross im Depot vertreten.

 

Griechenland... etwas muss ja für Kursverlauf herhalten, oder? Im Grunde und wenn man ehrlich mit einem selber ist... viel zu offensichtlich. Aber... wer sich mit Charttechnik auskennt... im Nachhinein spannend zu verfolgen... Seit Wochen arbeitet zum Beispiel der DAX auf dieses Ereignis 30.6 hin... brutal... sehr interessant.

 

Nun schauen wir was kommt am MO / DI. Im Falle des DAX sehe ich gute Chance für 2. Varianten..

 

a) GAP up 11620+... dann könnten wir schneller Richtung ATH gehen als manche mitzählen können. 1000 Punkte ab Close heute sehr gut möglich. Evtl. etwas mehr. Rel. zackig.

b) Gap Down 11350-.... dann 10500/50 sehr wahrscheinlich. 1000 Punkte ab Close heute.

 

Das sind die beiden Varianten welche ich am meisten präferiere. Wenn a) kommen sollte gibt es eine Monster Wochenkerze. Und schaut man SMI an, DAX an, S&P 500 an, DOW an, usw... alle warten... alle in Lauerstellung.... alle nahe Ausbruch (okay DAX etwas weiter weg wie die anderen). Will heissen... wenn Ausbruch gehts raketenartig rauf. Und 95% habens wieder verpasst... ansonsten könnte es ja nicht raketenhaft rauf gehen.

 

Verdammt spannend zur Zeit unsere liebe Börse! (Auch wenn ich mich die letzten Wochen öfters etwas aufgeregt habe... meistens im Nachhinein mehr über meine Dummheit als über die Börse selber).

26.06.2015 19:13
Bild des Benutzers Domtom01
Offline
Kommentare: 1793
Strategieen

Egal ob kurzfristig oder langfristig orientiert, in jedem Fall sollte man Mittel haben, um bei Gelegenheit reagieren zu können.

Wenn ich mir die Situation so anschaue, da macht mir eigentlich nicht nur Griechenland ein bisschen Sorge, sondern vielmehr China. Warum? Hier ein Chart zum nachdenken:

Shanghai Composite Index

 

Ich habe meinen Cash-Anteil vor dem Wochenende zumindest erhöht und bei einige Aktien Gewinne teilrealisiert.

Wer weiss, wie irrational oder logisch die Märkte am Montag eröffnen.

Und wenn ich mir den Euro anschaue, dann scheinen die Cambisten nicht zuversichtlich zu sein, was GR anbelangt.

schönes Wochenende

28.04.2015 19:19
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Kommentare: 16379

Elias hat am 28.04.2015 - 07:16 folgendes geschrieben:

Wir wollen Ihnen auf den folgenden Seiten sechs ungewöhnliche Ideen vorstellen.

 

http://www.handelsblatt.com/finanzen/anlagestrategie/trends/verrueckte-b...

Sehr schöner Artikel!

Oder um es mit Warren Buffet zu formulieren: "Wer diversifiziert, weiss nicht, was er tut!"