Ehrlich- und Redlichkeit auf der Welt?

2 Kommentare / 0 neu
22.07.2015 11:55
#1
Bild des Benutzers Karat1
Offline
Kommentare: 1013
Ehrlich- und Redlichkeit auf der Welt?

Lügen, Lügen, Halbwahrheiten, Betrug, etc.

Es gibt ja bald auf der Welt beinahe keine Meldungen und Nachrichten mehr, die nicht manipuliert, beschönigt, verdreht und gebogen sind um einem bestimmten Zweck zu erfüllen. Nicht die Nachricht an sich steht im Vordergrund, sonder was man damit bezwecken oder ins rollen bringen will. Gerade was die Börse anbetrifft wird doch so was von versucht Kurse zu manipulieren mit beschönigten Kommentaren dass es einem schwindlig wird. In der Politik, ist oft auch noch die Wahrheit gelogen. Wo irgendwo ein Vorteil zu erhaschen ist oder um etwas in eine bestimmte zu lenken wird es gemacht. Einer, meistens sind es ja mehrere Interessierte sprechen sich ab, etc., etc.

Mich würde interessieren was ihr denkt, Wie viele der veröffentlichten Beiträge zum Thema Börse, Aktienkurse, Empfehlungen manipuliert sind oder lapidar gesagt einfach falsch sind? Klar es ist schwierig jemandem Manipulation vorzuwerfen. Jeder kann sich ja zur Börse seine eigene Meinung bilden und seine Ansicht darf er auch äussern. Den Beweis dass es versucht zu manipulieren wird schwierig beizubringen sein. Einer sieht es so und der andere so. Deshalb sollten auch "seriöse" Finanzzeitschriften völlig objektiv Berichten und am Ende des Beitrages anzufügen, dass dies die Meinung des Autors sei und keine Empfehlung um an der Börse zu kaufen oder zu verkaufen. Vermutlich würden dann die Finanzzeitschriften dünner.

Was ist da Eure Einschätzung?

Karat1

 

Aufklappen

 www.mama-elizza.com/

www.haller-stiftung.ch

www.waisenkinder.jimdo.com

www.lotusforlaos.weebly.com

 

 

 

 

22.07.2015 20:28
Bild des Benutzers Brunngass
Offline
Kommentare: 1305
Lieber Karat,

je höher ein Gut von der Börse bewertet wird ( Aktien,Gold,Land,Erdoel,Weizen ,oder was auch immer)

 

destomehr finden sich Hohepriester,die dieses Gut lobpreisen.

 

Am meisten Kohle verdient man nun mal,wenn mann sich der Herde entgegenstellt.Alles womit ich Geld verdiente,wurde mal verlacht.

Es braucht Reserven,endlos Nerven und den Glauben an sich selbst.

 

In der Finanzwelt wird nicht mehr gelogen,als anderswo.

Die meisten Medien produzieren zunehmend die Ereignisse selbst,über die sie dann berichten.

Als ich begann Wirtschaftszeitungen zu lesen,war es noch üblich,dass der Journalist am Morgen gratis nach Malta an die Jahrespressekonferenz der Globair flog.Für den Nachmittag kriegte er ein Ticket der Basler Uhrenmesse nach Mailand an eine Schmuckmesse.

Die Welt ist nicht korrupter als früher.

Aber wir sind durch die Informationsflut völlig verunsichert.

Dazu kommt dass die echten Börsianer eine aussterbende Gattung ist.Wären wir Wölfe hätte Pro Natura und Pro Spezie rara uns längst unter Schutz gestellt.

Aber da es sich bei uns um ein paar verbliebene Restexemplare handelt,werden wir von der Finanzwelt zunehmend ignoriert.

Dafür wird unser armes kleines Forum,immer wieder für  Rechthaberei und anschliessende Rachefeldzüge missbraucht.Dir schlägt das ja mehr auf den Magen als mir!

Aber ich gestehe,dass ich auch schon FASSUNGS UND SPRACHLOS WAR