richtiger Ausstiegszeitpunkt

7 Kommentare / 0 neu
05.08.2016 10:02
#1
Bild des Benutzers haslo
Offline
Kommentare: 14
richtiger Ausstiegszeitpunkt

Wie bereits gesagt befasse ich mich relativ neu mit der Thematik und frage mich welche Strategie ich beim Ausstiegszeitpunkt verfolgen soll:

  • Definiert Ihr für euch selber bereits beim Kauf, bei welchem Wert Ihr einen Titel wieder verkauft?
  • Oder lässt Ihre euch das offen und beurteilt die Lage immer wieder neu? Hier sehe ich das Risiko (zumindest bei mir), dass ich mir dann selber immer wieder sagen würde "ach was die geht noch weiter hoch", anstatt den Gewinn mitzunehmen und vielleicht etwas zu früh zu verkaufen.

Z.B. habe ich die CS bei 10.01 gekauft und für mich mal definiert, sollte die Aktie Richtung 20 gehen werde ich sie wieder verkaufen. Sinnvoll das zum jetzigen Zeitpunkt so zu definieren? Wert völlig falsch gewählt?

Wäre toll, wenn hier eine Diskussion dazu entstehen würde Smile

Aufklappen
17.09.2016 17:09
Bild des Benutzers Speedy3
Offline
Kommentare: 2453

In Deutschland braut sich mit der deutschen Bank was zusammen...ein Giftcocktail a là Lehman Brothers

http://www.wallstreet-online.de/nachricht/8928030-marktgefluester-giftiger-cocktail

13.08.2016 20:39
Bild des Benutzers haslo
Offline
Kommentare: 14

Noch eine andere Frage nebenbei. Hast du einen guten Tipp für eine Software? Suche zurzeit hauptsächlich etwas um meine long trades zu tracken. Könnte ich natürlich auch selber in Excel machen....

12.08.2016 16:53
Bild des Benutzers haslo
Offline
Kommentare: 14

Das best ist wohl sowieso die Emotionen aus dem Spiel zu lassen, aber natürlich nicht immer einfach Smile

Perfekt wenn du so an der Quelle bist. Ich suche mir meine Infos mit Büchern und online Quellen etc. zusammen. Hoffen wir mal das die Erfahrung nicht allzu schmerzhaft sein werden. Die ersten Einstiegspunkte sind mir bis jetzt auf jeden Fall geglückt, hoffen wir das ich die Ausstiege auch einigermassen treffe Smile
 

11.08.2016 04:51
Bild des Benutzers simon89
Offline
Kommentare: 125

haslo hat am 10.08.2016 - 11:56 folgendes geschrieben:

Danke für deine Antwort Simon

 

Ich bin mit deinen Aussagen absolut einverstanden. Es wurde jedoch in einigen Artikeln geschrieben, dass die Leute zu früh verkaufen. Stellt sich natürlich die Frage auf welche trading Art diese Aussage bezogen ist.

Ich werde wohl auch eher mal einen Gewinn mitnehmen als zu lange zu warten (zumindest in der Theorie :)). Über welche Informationsquellen hast du dich am Anfang (oder immer noch) mit der Thematik auseinandergesetzt? Literatur? Online?

Bitte Haslo =).

Ich habe mich auch schon fürchterlich aufgeregt, dass nach meinem Aktienverkauf die Aktie nochmals einiges gestiegen ist.

Aber ich war auch schon deutlich im Plus und einen Tag später nach der Zahlenpräsentation des Unternehmens fett im Minus. Dies hat mich noch mehr aufgeregt. Aber selber schuld, war zu geizig.

Lieber zu früh verkaufen und Gewinn realisieren, wie zu spät verkaufen und einen möglichen Gewinn verpassen / im Verlustbereich sein.

Sei zufrieden, mit dem was du gewonnen hast. Dies musste ich auch erst lernen.

Meine Informationsquelle war/ist mein Vater, welcher früher in einer Schweizer Bank für Wertschriftenhandel zuständig war. Bin also sozusagen mit dem Banker-Gen aufgewachsen, auch wenn ich in der Logistikbranche mein tägliches Brot verdiene.

Aber am besten machst du selber deine Erfahrungen. Die werden allerdings ab und zu finanziell schmerzhaft werden ;).

 

10.08.2016 11:56
Bild des Benutzers haslo
Offline
Kommentare: 14

Danke für deine Antwort Simon Smile

Ich habe sonst noch Online versucht nach Artikeln/Informationen zu diesem Thema zu kommen und es gibt viel aber doch nicht wirklich viel. Sprich es wird viel darübergeschrieben, aber wie du gesagt hast gibt es wohl nicht so eine richtige Strategie.

Ich bin mit deinen Aussagen absolut einverstanden. Es wurde jedoch in einigen Artikeln geschrieben, dass die Leute zu früh verkaufen. Stellt sich natürlich die Frage auf welche trading Art diese Aussage bezogen ist.

Ich werde wohl auch eher mal einen Gewinn mitnehmen als zu lange zu warten (zumindest in der Theorie :)). Über welche Informationsquellen hast du dich am Anfang (oder immer noch) mit der Thematik auseinandergesetzt? Literatur? Online?

08.08.2016 05:35
Bild des Benutzers simon89
Offline
Kommentare: 125

Hey Haslo

Ich bin ein relativ junger Trader, Investor oder was auch immer.

Werde wohl im Gegensatz zu vielen anderen Usern hier drin über 'wenig' Erfahrung verfügen.

Eine richtige Strategie gibt es meiner Meinung nach nicht. Jeder Mensch tickt anderst, jeder investiert nach anderen Grundsätzen.

Aber eines habe ich in meinen Jahren an der Börse (schmerzhaft) gelernt: Werde NIE zu geizig. Realisiere Gewinne.

Ich verkaufe, wenn ich mein persönliches Ziel (bestimmte Kursmarke, lang- oder kurzfristiges Investment) erreicht habe. Es ist grundsätzlich nie falsch, zu früh zu verkaufen. Den nur realisierte Gewinne sind Gewinne. Von Buchgewinnen kannst du noch nichts kaufen.  

Natürlich ist es sinnvoll, von Zeit zu Zeit sein Kursziel den wirtschaftlichen Gegebenheiten anzupassen und notfalls zu reagieren. Aber ein gewisses Ziel sollte man schon definieren.

Und glaube nicht alles, was hier im Cash-Forum geschrieben wird. Du wirst schnell merken, wer eher ein Scharlatan ist und wer über fundierte Kenntnisse verfügt. Kaufe mit Verstand, lasse die Emotionen so gut wie möglich aus dem Spiel.