Abengoa

Ein Kommentar / 0 new
gertrud
Bild des Benutzers gertrud
Offline
Zuletzt online: 20.11.2017
Mitglied seit: 09.09.2015
Kommentare: 421
Abengoa

Ich mach Abengoa mal hier in dieser kaum gelesenen Ecke des Forums auf, als Sommerlektüre (für jedermann) oder Investmentidee (für Fortgeschrittene). Spanischkenntisse von grossem Vorteil.

http://thecorner.eu/financial-markets/abengoa-could-be-a-summer-investment-bet-although-high-risk/66225/

Bin selber vor ein paar Wochne in die (neuen) Euro und USD Bonds von Abengoa eingestiegen. War irgendwie folgerichtig, nachdem ich die Gewinne bei  Meyer-Burger teils realisiert habe. Abengoa, eine Spanische Engineering Firma im Bereich erneuerbare Energien ist sowas wie die "spanische Meyer Burger", nur 10x grösser.

Wurde in den letzten 12 Monaten aufwändig restrukturiert, über die Hälfte der Schulden abgeschrieben, und dabei wurde eine Reihe von 5-6 jährigen Bonds unterschiedlicher Rangigkeit ausgegeben, die aktuell zwischen 12% und 17% notieren. Wenn Abengoa also den schlanken Turnaround schaffen sollte, gibt es eine Verfallrendite von ca. 60% p.a. oder eine Versechsfachung des Einsatzes in 5 Jahren.
Klar kann man auch über die beiden Aktienkategorien in Abengoa investieren, da gibt es aber noch Gezänke zwischen Alt- und Neuaktionären. Und auch die Spanische Politik ist involviert. Ich mag die Bonds, denn da gibt es nur make or break. Ich schätze die Chancen, dass Abengoa die nächsten 5-6 Jahre überlebt, auf 70%.

Hochkomplexe Restrukturierung mit den verschiedenen Bond Typen, hoch riskant. Interessant.

 

Nachtrag Oktober 2017: Veräusserung von Aktiva verzögert sich. Sanierung droht zu scheitern. Habe meine Position halbiert. Keine Empfehlung!