Fragen betr. phys. Goldkauf

10 Kommentare / 0 neu
10.09.2013 10:01
#1
Bild des Benutzers Overflow
Offline
Kommentare: 1065
Fragen betr. phys. Goldkauf

Hallo zusammen

Ich habe mal eine Frage betreffend physischem Goldkauf.

1. Welches ist die beste / sicherste und einfachste Quelle für einen Kauf von physischem Gold?

2. Bekomme ich ein Zertifikat das den Kauf etc. bescheinigt?

3. Wie verhält es sich mit Steuern? Respektive Angaben bei der Steuererklärung?

 

Als Beispiel:

Hier bekommt man den 100g Barren aktuell für 4200.- -> http://www.proaurum.ch/home/preisliste.html

 

Angenommen ich würde alle 3 Monate einen 100gr Barren kaufen über, sagen wir mal die nächsten 5 Jahre. Gehen wir mal davon aus dass der Wert unverändert bei 4200.- bleibt wären dies nach 5 Jahren 20 x 100gr Barren (also 2 kg Gold) im Wert von 84'000.-

Aus nicht weiter bekannten Gründen brauche ich dieses Geld nun Bar in CHF. Kann ich dann mit meinen 2kg Gold zur nächsten Bank welche mit physischen Edelmetallen handelt und diese ohne weiteres verkaufen?

Oder gibts dies in irgend einer Form Probleme?

 

Overflow

Aufklappen

Hauptsache Gewinn...

13.09.2013 19:16
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Kommentare: 16379

... Nachtrag:

Das Verhältnis zwischen gehandelter Papiergoldmenge und physisch vorhandenem Gold liegt bei der COMEX derzeit bei 57.59 : 1.

Es reicht also, dass 2% der Goldkäufer auf physischer Auslieferung bestehen und das im letzten Posting erwähnte Szenario tritt ein.

13.09.2013 17:22
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Kommentare: 16379

Franziskus hat am 11.09.2013 - 08:16 folgendes geschrieben:

Kann die COMEX Pleite gehen?

 

Streng genommen: Nein. Nur ihre Mitglieder. Die COMEX selbst handelt ja nicht. Sie ist nur der Markt, die Handelsplattform.

Im dümmsten Fall passiert folgendes: Ein Spekulant (z.B. eine Bank) ist 1000 Unzen short. Das bedeutet, dass sie ein Lieferversprechen über 1000 Unzen per Termin abgegeben hat.
Jemand nimmt die Gegenposition ein (das heisst, er verspricht, per Termin 1000 Unzen zu kaufen), legt  per Termin den vereinbarten Betrag auf den Tisch und besteht im Gegenzug auf Lieferung der 1000 Unzen.

Nun kann die Bank nicht liefern, weil sie keine 1000 Unzen besitzt.
Nun gibt es drei Möglichkeiten:

1. Die Bank muss auf dem Markt die fehlende Goldmenge kaufen, um ihr Lieferversprechen halten zu können.
2. Die Bank bittet den Käufer darum, statt Lieferung eine Barzahlung in Dollar mit Aufschlag auf den Goldpreis zu akzeptieren.
3. Die Bank hat ihren Vertrag nicht erfüllt und verliert somit ihren Sitz an der COMEX. Darf also kein Gold mehr handeln.

13.09.2013 16:36
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Kommentare: 16379

Franziskus hat am 11.09.2013 - 08:16 folgendes geschrieben:

Die Handelsströme des physischen Goldes gehen primär von Europa nach China,

 

 

 

 

 

Bildchen dazu:

Quelle

 

13.09.2013 14:23
Bild des Benutzers Overflow
Offline
Kommentare: 1065

keine Woche ist vorbei und der Preis für die 100gr ist um 200.- runter. Wäre wohl noch nicht der passende Moment um einzusteigen Smile

 

Steht aber auf jedenfall auf dem Plan, jedenfalls vielen Dank für alle Infos.

Hauptsache Gewinn...

11.09.2013 08:16
Bild des Benutzers Franziskus
Offline
Kommentare: 223
Kann die COMEX Pleite gehen?

Dieser Beitrag von Zerohedge veranschaulicht wie eng es werden dürfte, wenn Metall-Konto-Inhaber ihr Gold - wie bisher - physisch ausliefern lassen. Der physische  Goldbestand bei der Comex, so Zerohedge, hat in den letzten 12 Monaten um 36 % abgenommen.

 

http://www.zerohedge.com/contributed/2013-09-10/comex-default-risk-gold-...

 

Was dies bedeutet,  sollte jedermann klar sein: Die Gegenpartei des Metall-Konto-Guthabens könnte nicht mehr liefern, bzw. das vermeintliche Gold oder Silber würde mangels Deckung bei der Comex sich in Luft auflösen. Klagen muss der Kunde selbst, was seit einigen Jahren in den AGB's der Banken verankert ist.

 

Wer sich mit dem Goldhandel auseinandersetzt, kann jederzeit feststellen, dass der physische Goldbesitz stets einen grösseren Umfang annimmt. Die Handelsströme des physischen Goldes gehen primär von Europa nach China, wo gegenüber dem London-Fixing  ein Aufpreis von bis zu 2,50 % je Fein-Unze bezahlt wird!

Die Edelmetall-Preise werden von Zerohedge nicht ganz umsonst wie folgt prognostiziert:

Gold USD 2.500.00 je Unze und

Silber USD 140.00 je Unze,

vorausgesetzt die COMEX kann ihren Verpflichtungen nicht mehr nachkommen. Ein Schurke der Böses denkt, warum gerade Goldman Sachs dieses Jahr ganz erhebliche Short-Verkäufe im Gold und Silber orchesteriert hat, was der Comex hätte erlauben sollen  ihre Bilanz dringend anzupassen, bzw. für physische  Deckung besorgt zu sein.

Bei Gold  und Silber gibt es b.a.w. keine Entwarnung. Gerade jetzt scheinen mir die Kurse wieder sehr attraktiv für Neu-und Zukäufer, aber vorzugsweise nur physische Ware.

Gold USD 1.365.00 je Unze und Silber USD 23.10.

 

 

 

 

 

10.09.2013 11:02
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Overflow hat am 10.09.2013 - 10:31 folgendes geschrieben:

Elias hat am 10.09.2013 - 10:09 folgendes geschrieben:

Je kleiner die Stücklung bei Barren und Münzen, umso höher das Aufgeld (Agio).

http://www.cash.ch/news/alle-news/klippen_beim_physischen_goldkauf-90992...

 

Dies ist mir durchaus bewusst, danke trotzdem

 

Ich sags mal so, ein 100gr Barren ist das einzige was ich mir so betrachtet leisten könnte. Dazu ist zu sagen dass sich ab den 100er das Aufgeld langsam abflacht.

Mein Gedanke diesbezüglich ist ein Langzeitinvestment (welches im Notfall trotzdem ohne Nachteile aufgelöst werden könnte) auf einem "sicheren" Wert und wenn möglich auf Basis eines durchschnittlichen Preises. Also lieber 4 x im Jahr Gold kaufen als nur 1x. Am liebsten natürlich wie bei meinen Fonds auf monatlicher Basis, aber eben, da kommt das Thema Aufgeld so richtig zum tragen

 

Wie siehts den mit Steuern aus? Theoretisch könnte ich das ja locker schwarz halten, nur wäre hier das Problem aus meiner Sicht wenn ich dann eines Tages auf einmal 200k mehr auf dem Konto hätte, das würde die Steuerverwaltung doppelt und dreifach anschauen. Daher möchte ich da den sauberen weissen Weg gehen

 

@Zyndicate

Danke!

Wie würde es mit dem Kauf ausehen? Reinlaufen, "schreien" ich will Gold und dann krieg ichs? Wink

Nee, denke nicht, dass alle Banken 100 Gramm Gold an Lager haben! Reinlaufen, vorbestellen, ca. 2 Tage später wieder reinlaufen und dann schreien "ich will nun das Gold"!!!

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

10.09.2013 10:31
Bild des Benutzers Overflow
Offline
Kommentare: 1065

Elias hat am 10.09.2013 - 10:09 folgendes geschrieben:

Je kleiner die Stücklung bei Barren und Münzen, umso höher das Aufgeld (Agio).

http://www.cash.ch/news/alle-news/klippen_beim_physischen_goldkauf-90992...

 

Dies ist mir durchaus bewusst, danke trotzdem Smile

 

Ich sags mal so, ein 100gr Barren ist das einzige was ich mir so betrachtet leisten könnte. Dazu ist zu sagen dass sich ab den 100er das Aufgeld langsam abflacht.

Mein Gedanke diesbezüglich ist ein Langzeitinvestment (welches im Notfall trotzdem ohne Nachteile aufgelöst werden könnte) auf einem "sicheren" Wert und wenn möglich auf Basis eines durchschnittlichen Preises. Also lieber 4 x im Jahr Gold kaufen als nur 1x. Am liebsten natürlich wie bei meinen Fonds auf monatlicher Basis, aber eben, da kommt das Thema Aufgeld so richtig zum tragen Smile

 

Wie siehts den mit Steuern aus? Theoretisch könnte ich das ja locker schwarz halten, nur wäre hier das Problem aus meiner Sicht wenn ich dann eines Tages auf einmal 200k mehr auf dem Konto hätte, das würde die Steuerverwaltung doppelt und dreifach anschauen. Daher möchte ich da den sauberen weissen Weg gehen Smile

 

@Zyndicate

Danke!

Wie würde es mit dem Kauf ausehen? Reinlaufen, "schreien" ich will Gold und dann krieg ichs? Wink

Hauptsache Gewinn...

10.09.2013 10:09
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250
Klippen beim physischen Goldkauf

Je kleiner die Stücklung bei Barren und Münzen, umso höher das Aufgeld (Agio).

http://www.cash.ch/news/alle-news/klippen_beim_physischen_goldkauf-90992...

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin

10.09.2013 10:07
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Ich arbeite bei einer Bank und das sollte eigentlich keine Probleme geben! Wenn die Hintergründe usw. geklärt sind, steht dem Verkauf nichts mehr im Wege!!!!

Somit kannst du sorgenfrei schon diesen Monat mit dem Kauf von den ersten 100 Gramm beginnen Wink

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!