UBS RADA (cash.ch Artikel)

4 Kommentare / 0 neu
06.01.2013 11:00
#1
Bild des Benutzers barneyswarley
Offline
Kommentare: 2
UBS RADA (cash.ch Artikel)

Hallo zusammen

Vor wenigen Tagen habe ich auf der cash.ch Seite den Artikel "Auf das Timing kommt es an!" gelesen. Die Idee hat mich sofort interessiert - gerade in der aktuellen Marktsituation, wo es schwer ist vorherzusagen, ob die Börse nun steigt oder fällt.Was haltet Ihr von der Strategie? Hier der Link zur Vorstellung von der UBS: http://keyinvest-ch.ubs.com/UBS_RADA 

Da ich mich selbst eher wenig mit der Börse beschäftige, mein Geld jedoch nicht bloss auf dem Sparkonto halten will, wollte ich bereits in diesen Fonds investieren. Leider scheint dies aber zumindest über mein Depot bei der Berner Kantonalbank nicht möglich zu sein? Ist hierzu ein Konto bei der UBS notwendig?

Vielen Dank für eure Meinungen und Ratschläge!

Gruss
barney

Aufklappen
29.01.2013 22:57
Bild des Benutzers maka
Offline
Kommentare: 291

Geiz ist des Anlegers Feind.

17.01.2013 20:52
Bild des Benutzers maka
Offline
Kommentare: 291

Dieses Zertifikat will das Unmögliche möglich machen. Mann soll bei steigenden wie auch bei sinkenden Kursen eine positive Performance erwirtschaften können. Liest man das Themesheet, glaubt man einem Schelm auf den Leim gekrochen zu sein. Unmöglich habe ich mir gedacht.

Trotzdem habe ich mich zu diesem Thema etwas informiert. Das Interessante ist nicht das Produkt, bei den RADA's handelt sich um herkömmliche Bull-Tracker Zertifikate, es ist der Underlying. Dieser investiert abhängig des Wertes des UBS-eigenen DERI Index long, short oder in Barpositionen.

Die im Artikel erwähnten Zertifikate RADAD (DAX) und RADAE (EuroStoxx50) sind leider erst seit Mitte Juni 2012 an der Schweizer Börse kotiert. Ob der Ansatz von UBS funktioniert, lässt sich mit diesen historischen Daten also nicht sagen.  An der Scoach in Frankfurt sind seit 01.10.2007 zwei Zertifikate mit dem selben Basiswert kotiert. Hier lohnt sich den Blick in den Chart (siehe Bilder). Es ist sehr erstaunlich, dass der Ansatz von UBS zumindest für die letzten 5 Jahre trotz massiven Rückschlägen so gut funktioniert hat. Beide Indizes wurden durch die jeweiligen Zertifikate massiv outerperformt. Beim Zertifikat auf den DAX (UB0C7S) hat dies sogar noch einiges besser funktioniert.

Aber Vorsicht, auch hier gilt: Die bisherige Wertentwicklung ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Jeder muss selber wissen, ob er so ein Papier kaufen will.

 

Bilder: Quelle Swissquote

 

AnhangGröße
Image icon UB0C7S vs. DAX23.01 KB
Image icon UB0C7T vs. Euro Stoxx 5024.27 KB

Geiz ist des Anlegers Feind.

06.01.2013 17:21
Bild des Benutzers Elias
Offline
Kommentare: 16250

Wenn der Valor nicht ausgewählt werden kann, muss man dem Kundenberater anrufen.

 

Man muss sich im Klarens ein, dass nicht alle an der Börse Gewinnen können. Mit Ausnahme der Banken. Die verdienen bei jeder Transaktion.

Bei diesem Fonds: Management-Gebühr 0,25% pro Quartal vom jeweiligen Zertifikatswert

 

Die Banken wollen nur unser Bestes. Unser Geld.

 

----

Der Weise gewinnt mehr Vorteile durch seine Feinde als der Dummkopf durch seine Freunde.
Benjamin Franklin