Welche Fonds sind die Richtigen für eine Kleinanlegerin wie mich?

7 Kommentare / 0 neu
09.05.2012 10:26
#1
Bild des Benutzers Sabrina.
Offline
Kommentare: 31
Welche Fonds sind die Richtigen für eine Kleinanlegerin wie mich?

 

In welche Fonds soll ich investieren? Welche Fonds werfen die höchste Rendite ab?

Hallo liebes Forum.

Ich hätte nie gedacht, dass ich mich eines Tages mit diesen Fragen beschäftigen würde. Seit gestern habe ich jedoch die Hoffnung, dass auch für mich ein Stück vom Kuchen abfallen könnte.

Dieser neue Gedanke entspringt der Inschrift eines Werbeplakates, dass ich gestern morgen auf dem Weg zur Arbeit gesehen habe. Sie lautet: Cash. Die Finanzberatung für Individualisten! Ich habe mich sofort im Internet darüber informiert und bin auf eine interessante Neuigkeit gestossen. Die Bank Zwei Plus und die Firma Ringier haben eine Joint Venture names Cash gebildet. Diese verfolgt das Ziel Kleinanleger individueller zu beraten.

Ich habe schon viel von Anlagemöglichkeiten wie Fonds und Aktien gehört. Soweit ich verstanden habe sind Fonds für eine Investition mit geringem Kapital geeigneter. Kann mir jemand mehr Auskunft darüber geben?

Welche Fonds gibt es überhaupt? Welche Fonds sind für eine Kleinanlegerin wie mich die Richtigen? Gibt es Vorlagen in welche Fonds ich erst ab einem gewissen Kapital investieren darf?

Ich wäre froh wenn ihr mir helfen könntet herauszufinden wie ich mein Geld gewinnbringend anlegen kann.

Danke im vorraus

Eure Sabrina   

 

Aufklappen
06.06.2012 16:36
Bild des Benutzers LauberAlain
Offline
Kommentare: 1
Vorsicht bei Fonds!

Hallo Sabrina

Ich empfehle Dir, keine Fonds zu kaufen! Achte einmal bei der Monatszusammenfassung auf das T.E.R.!

Das sind alle Kosten, die nebst Kaufgebühren und Depotgebühren vom Fondsmanagement verlangt werden.

 

Diese Kosten belasten vorallem die Fonds, welche Obligationen enthalten (Obligationenfonds und Gemischte Fonds)

Du bezeichnet Dich als Kleinsparer. Willst Du dann das Risiko wirklich eingehen, dass bei Aktienfonds Dein eingesetztes Kapital auch plötzlich viel tiefer sein kann?

 

Deshalb: Keine Fonds!

 

Liebe Grüsse

 

Alain

 

 

 

16.05.2012 07:43
Bild des Benutzers Karat1
Offline
Kommentare: 1013

Hallo Sabrina


Fondssparpläne werden wohl von den meisten Banken und der Postfinance angeboten. Aber es gibt da natürlich die verschiedensten Angebote. Gerade die von cwebb angesprochenen Postfonds finde ich eigentlich noch gut. Du kannst da aus verschiedenen Risikoklassen auswählen. Erkundige Dich doch mal bei der Post. Ebenso kannst Du ja mal "Deine" Bank anfragen was sie diesbezüglich zu bieten hat. Wichtig ist vor allem auch welche Spesen und Gebühren anfallen. Das kann nämlich die Rendite erheblich kürzen.


Wenn Du einen längeren Anlagehorizont hast, kannst Du schon einen Fonds wählen mit 1/2 Aktien- und 1/2 Obligationen-Anteil. So hat die Anlage auch etwas "Pfiff"! Fonds nur mit Obligationen haben ja im Moment auch keinen Sinn weil sie nach Spesen wohl nicht viel mehr Rendite bringen als ein Sparkonto. Wenn Du jeden Monat Fr. 500.00 investierst hast Du den Vorteil über die Zeit einen guten Durchschnittskurs zu erreichen. Ist der Kurs tief erhälst Du mehr Anteile des Fonds und wenn der Kurs hoch ist kaufst Du weniger Anteile. Aber Du investiert immer den gleichen Betrag. Klar ist aber auch bei dieser Anlage, dass es ein gutes Stehvermögen braucht und Du nicht gleich bei jedem kleinen Kursrückgang in die Hosen machst. Sollte es kursmässig mal über ein paar Jahre gut gelaufen sein, kann man den Gewinn, zu mindestens teilweise auch mal realisieren und den Fonds dann wieder neu aufbauen oder in einen anderen Fonds wechseln. Je nach Lage. Ich bin der Meinung, dass auch die Zürcher Kantonalbank gute Sparfonds anbietet. Lass Dir doch mal von der Postfinance und von der ZKB Unterlagen zustellen zu ihren Sparfonds und lese Dich da etwas rein. Danach können wir dann wieder weiter reden bzw. schreiben!  Postfinance und ZKB haben ja auch gute Web-Seiten.


Vielleicht kannst Du das Fondssparen auch gleich mit dem Aufbau der Gebundenen Vorsorge (Säule 3) kombinieren. Da gibt es auch solche bei denen man einen Teil der jährlichen Beiträge in Fonds anlegen kann. Der Nachteil ist natürlich, dass Du das Geld bei der Gebundenen Vorsorge nicht zu jedem beliebigen Zeitpunkt beziehen kannst. Es ist ja auch eher eine Altersvorsorge.                                                          


Karat


 

16.05.2012 00:42
Bild des Benutzers cwebb
Offline
Kommentare: 163
PostFinance fonds

hallo zusammen ich bin im allgemeinen einen postfinance fan und habe dort auch seit gut einem jahr den fonds 2 in dem ich mehrmals monatlich in 100chf schritte investiere. begonnen habe ich vor 5 jahren ca. mit dem fonds 1 und dabei habe ich keine schlechte erfahrungen gemacht, hatte schlussendlich eineperformance von knapp 12% über die 5 jahre verteilt. ausschüttung mitgerechnet.  beim fond2 liege ich nach einem jahr bei ca. 2.5%. mal schauen wie es da weiter geht. zwischendurch kaufe ich auch im suisse fonds ein, allerdings nur wenn er unter 100 ja sogar unter 90 chf ist und je nach dem was ich gerade zur verfügung habe. wenn du online banking bei postfinance hast ist es relativ günstig und einfach dir einen kleinen sparplan zu machen. du kannst die kurse über die jahre anschauen und so in etwa wie sehn wie  dieser schwankt. beim fonds 2 der um die 10-20% aktien  enthält und ca. 80% obligationen schwankt der kurs nicht so. im letzten jahr zwischen 88.- und 95.- chf. schau dir das angebot doch mal an :no::new_russian:

15.05.2012 15:52
Bild des Benutzers Sabrina.
Offline
Kommentare: 31
Welche Fonds sind die Richtigen für eine Kleinanlegerin wie mich

Hallo Karat. Hallo Versace

 

Ich danke euch für die schnelle Rückmeldung.

 

Es ist schon richtig. Ich gehöre nicht zu den Menschen die zu viel Persönliches in einem Forum preisgeben wollen. Es ist mir aber natürlich auch klar, dass du mir ohne die von dir gefragten Auskünften keine genaue Aussage machen kannst. Du scheinst mir daran interessiert zu sein mir eine möglichst genaue Auskunft zu geben und diese Gelegenheit will ich natürlich nutzen.

Ich bin fünf und zwanzig Jahre alt und arbeite als Chef de Service in einem fünf Sterne Hotel in Zürich. Ich habe mir gedacht im Monat ungefähr fünf hundert Franken in Fonds zu investieren. Es könnte aber auch mehr sein. Ich hoffe du kannst mir sagen in welche Fonds man schon ab diesem Betrag investieren kann. Ich  brauche in der nächsten Zeit kein Geld also spielt die Laufzeit für mich keine Rolle.

Das was du über den Kursverlust sagst beunruhigt mich schon ein wenig. Ist es üblich, dass Fonds solche Kurs Verluste erleiden? Was ist der Grund, dass sie so einen hohen Kursverlust erleiden? Gibt es auch Fonds die resistenter gegen solche Schwankungen sind?

Um abschliessend alle deine Fragen zu beantworten. Nein. Ich habe keine Ahnung von Fonds. Ich bin mir aber sicher, dass du das schon ohne meine Bestätigung gemerkt hast. Wink .

 

12.05.2012 11:58
Bild des Benutzers Versace
Offline
Kommentare: 185
Pharma-Mix!

Kauf Dir am besten vier folgende Pharma-Aktien statt Fondsanteile: 

Novartis 30% - Pfizer 25% - BB Biotech 25% - Elan 20%!

Spar Dir dabei die überteuren Fondsverwaltungskosten, die hohen Depotgebühren (gratis bei Postfinance) und profitiere von den vier verschiedenen Firmenstrategien!

Fonds? Nein danke! Good

Entspann Dich in der Natur: http://www.youtube.com/embed/MOKseXu8FOs

09.05.2012 11:16
Bild des Benutzers Karat1
Offline
Kommentare: 1013
Fondsanlagen!

Hallo Sabrina


Deine Frage kann hier nicht abschliessen beurteilt werden. Du müsstest da noch einige Fragen beantworten welche Du vermutlich in einem Forum nicht beantworten möchtest. Zu dem müssten die Antworten auch ehrlich sein, damit man auch nur ansatzweise eine vernünftige AntwortLösung finden würde. Da wären u.a. folgende Fragen zu beanworten!


 


- Wie alt bist Du


- Bist Du erwerbstätätig


- wie viel von Deinem Lohn oder übrigem Einkommen kannst Du sparen


- welchen Betrag möchtest Du anlegen


- wie lange möchtest Du das Geld anlegen 1 Jahr oder 10 und mehr Jahre


- Brauchst Du das Geld für baldige Anschaffungen


- wie würdest Du reagieren wenn der Kurs des entsprechenden Fonds den Du gekauf hast 30% - 50%    Kursverlust aufweisen würde


- Gehe ich richtig in der Annahme, dass Du keine Ahnung hast von Fonds, Aktien und anderen Kapitalanlagen


 


So ich denke das wäre mal das Gröbst das man wissen müsste. Wie Du siehst ist Geld anlegen gar nicht so einfach. Vor allem dann nicht, wenn ma es vermehren will und nicht verlieren möchte.


Karat