+ 9,22 an der tse und 8,13 % in stuttgart ...mitsubishi....

7 Kommentare / 0 neu
31.10.2007 09:33
#1
Bild des Benutzers elwitz
Offline
Kommentare: 52
+ 9,22 an der tse und 8,13 % in stuttgart ...mitsubishi....

was soll man da noch sagen ...sieht so aus als ob hier alle charttechnischen wiederstandspunkte getestet werden sollen der nächste ist wohl in der nähe von 250 yen zu sehn und wenn der gebrochen werden sollte dan werden sich die fundamental daten in einem guten kurs wieder spiegeln welche wohl auch nicht überzogen ist ..... schauen wir mal !!!

Aufklappen
....ich weis was ...was du nicht weis !
01.11.2007 17:14
Bild des Benutzers elwitz
Offline
Kommentare: 52
ok heute + 5 % und so wie es aussieht geschlossen unter hoch

an der tse...aber ist wochenende und ich werte das immer noch als extrem starkes signal 1111

....ich weis was ...was du nicht weis !

01.11.2007 08:52
Bild des Benutzers fritz.
Offline
Kommentare: 5319
Re: ok , ok werde es mir merken !

elwitz wrote:

ok , ok werde es mir merken !

Nicht merken - machen.

Gruss

fritz

31.10.2007 18:46
Bild des Benutzers elwitz
Offline
Kommentare: 52
und schliest sogar in tokyo mit + 9,22 %

.....jetzt wierd es spannend ....

....ich weis was ...was du nicht weis !

31.10.2007 16:32
Bild des Benutzers elwitz
Offline
Kommentare: 52
ok , ok werde es mir merken !

dennoch ...kostrukives posting wäre mir im moment mehr wert ....

....ich weis was ...was du nicht weis !

31.10.2007 15:15
Bild des Benutzers schubert
Offline
Kommentare: 204
+ 9,22 an der tse und 8,13 % in stuttgart ...mitsubishi....

das haben wir ihm schon tausend mal gesagt.... :roll: Wink

31.10.2007 12:03
Bild des Benutzers Johnny P
Offline
Kommentare: 3970
+ 9,22 an der tse und 8,13 % in stuttgart ...mitsubishi....

Wie wäre es mit einem Mitsubishi-Thread, denn kannst Du dann mit deinen Kursen füllen und vielleicht auch mal ein paar Infos posten und nicht einfach so reisserische Headlines posten.

Merci

„Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

Konrad Adenauer