Agraraktien

16 Kommentare / 0 neu
25.02.2008 11:41
#1
Bild des Benutzers G@ngst@
Offline
Kommentare: 626
Agraraktien

sicher interssante titel:

Name: POTASH CORP. SAS. INC.

Symbol: POT.TOR

Börse: TORONTO

Name: MOSAIC COMPANY

Symbol: MOS.NYS

Börse: NYS

Name: TERRA NITROGENCOM.UTS

Symbol: TNH.NYS

Börse: NYS

Name: ARCHER DANIELS MDLND

Symbol: ADM.NYS

Börse: NYS

Name: BUNGE LTD.

Symbol: BG.NYS

Börse: NYS

Aufklappen
19.05.2016 12:51
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Fenaco mit weniger Umsatz im Jahr 2015 - EBIT-Niveau verteidigt
19.05.2016 11:00

Bern (awp) - Der von landwirtschaftlichen Genossenschaften getragene Agrarkonzern Fenaco hat im Jahr 2015 weniger Umsatz erzielt, hielt aber dennoch das Betriebsergebnis auf Vorjahresniveau. Der Reingewinn legte aufgrund von Sondereffekten deutlich zu.

Der Nettoerlös sank im Berichtsjahr um 4,3% auf 6,04 Mrd CHF, wie Fenaco am Donnerstag mitteilt. Preisbedingt habe vor allem das Geschäftsfeld Agrar einen deutlichen Rückgang verzeichnet. Einen tieferen Nettoerlös musste Fenaco auch in der Lebensmittelindustrie und im Bereich Energie hinnehmen. Im Detailhandel gewannen alle drei Formate Volg, Landi und TopShop Marktanteile dazu.

Das operative Ergebnis (EBIT) konnte die Gruppe trotz tieferem Umsatz mit 123 Mio auf Vorjahreshöhe halten. Als Gründe dafür werden Massnahmen zur Effizienzsteigerung und Kostenreduktion genannt. Unter dem Strich kletterte das Unternehmensergebnis um beinahe zwei Drittel auf 96 Mio CHF in die Höhe.

Neben dem Erlös aus Liegenschaftsverkäufen habe auch die vollständige Integration des IT-Unternehmens Bison das Reinergebnis begünstigt, heisst es dazu. Die Kosten wurden gesenkt und die bis anhin gewährten Darlehen sowie die jährliche darauf erfolgten Abschreibungen seien nicht mehr notwendig. Die Anteilsscheine der Mitglieder verzinst Fenaco mit 6%.

Erneut hat Fenaco im Berichtsjahr kräftig in den Betrieb investiert. Insgesamt wurden Investitionen in Höhe von 168 Mio CHF vollständig aus dem Cashflow finanziert. Der überwiegende Teil davon floss in die Modernisierung von Produktionsanlagen sowie in die Infrastruktur im ländlichen Teil der Schweiz.

Im laufenden Jahr sind sogar Investitionen im Umfang von 200 Mio CHF vorgesehen. Zudem rechnet die Gruppe mit einem erneut herausfordernden Jahr und strebt auf den aktuellen Preisniveaus sowohl beim Umsatz als auch mit dem operativen Ergebnis Werte auf Vorjahreshöhe an.

mk/ys

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

01.12.2014 13:05
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Fenaco erhöht Gesamtlohnsumme um 1%

01.12.2014 12:14



Bern (awp) - Die Fenaco Genossenschaft erhöht die Löhne gruppenweit um durchschnittlich 1%; je nach Tochtergesellschaft betragen die individuellen Anpassungen zwischen 0,8 und 2%. Die Gesamtlohnsumme steigt damit um 5,5 Mio CHF, die für individuelle leistungsbezogene Lohnerhöhungen zur Verfügung stehen, teilte das Unternehmen am Montag mit.

Der Landwirtschaftskonzern Fenaco beschäftigt über 9'000 Mitarbeiter und bildet gruppenweit über 900 Lernende in 15 verschiedenen Berufen aus. Zu der Genossenschaft gehören unter anderem die Detailhändler Landi und Volg, die Erdölfirma Agrola, der Getränkehersteller Ramseier und zahlreiche weitere Unternehmen.

ra/yr

(AWP)

 

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

29.04.2008 14:44
Bild des Benutzers Nugget
Offline
Kommentare: 106
ADM

ARCHER DANIELS MIDLAND REPORTS THIRD QUARTER RESULTS

► Net earnings for the quarter ended March 31, 2008 increased 42 % to $ 517 million - $ .80

per share from $ 363 million - $ .56 per share last year.

“ADM’s third-quarter performance demonstrates the ability of our balanced operations,

global network and solid balance sheet to deliver strong results amid fluid markets,” said

Patricia Woertz, Chairman and CEO. “Volatility in commodity markets presented

unprecedented opportunities. Once again, our team leveraged our financial flexibility

and global asset base to capture those opportunities to deliver shareholder value.”

„Letztlich bringt es nichts, den Regen vorherzusagen oder zu erklären, woher der Regen kommt. Besser ist es, sich eine Arche zu bauen.“ (Warren Buffet)

25.04.2008 11:15
Bild des Benutzers Nugget
Offline
Kommentare: 106
Korrekturen

Aktuell korrigieren viele Agraraktien. Potash, Bunge und Yara beim 1.Q.-Abschluss mit hervorragendem Ausblick. Offenbar "sell on good news". Case New Holland (CNH) liegt offenbar unter den Erwartungen (heftige Korrektur, da nur 10% der Aktien gehandelt werden (Rest gehört Fiat).

Das wären wohl neue Einstiegsgelegenheiten! Bin in Yara International und Agrium investiert (beide Düngemittel). Yara ist umsatzstärkstes Unternehmen und hat von allen Düngemittelfirmen das tiefste KUV. Agrium ist grösster Stickstoffhersteller in Nordamerika, zweittiefstes KUV. Beide haben gegenüber Konkurrenten Kostenvorteile in der energieintensiven Mineraldüngerproduktion (kommen günstig zu Gas und Öl). Starke Abschläge heute auch bei Mosaic und Potash aber immer noch hoch bewertet.

Nächste Woche 1.Q-Zahlen von:

Archer Daniels und AGCO (29.4.08)

Agrium (2.5.08)

Gruss

„Letztlich bringt es nichts, den Regen vorherzusagen oder zu erklären, woher der Regen kommt. Besser ist es, sich eine Arche zu bauen.“ (Warren Buffet)

18.04.2008 10:07
Bild des Benutzers Nugget
Offline
Kommentare: 106
Archer Daniels Midland

Nachdem Bunge zu zugelegt hat, würde es mich nicht wundern, wenn Archer Daniels demnächst auch wieder deutlich hoch geht. Jetzt wohl noch günstiger Einstiegszeitpunkt...(KUV = 0.6, basierend auf letzten Jahreszahlen) Am 29.4. kommen die 3-Q.-Zahlen (Bunge ist zwar immer noch deutlich günstiger; KUV = 0.3).

Gruss

„Letztlich bringt es nichts, den Regen vorherzusagen oder zu erklären, woher der Regen kommt. Besser ist es, sich eine Arche zu bauen.“ (Warren Buffet)

17.04.2008 15:17
Bild des Benutzers Nugget
Offline
Kommentare: 106
Agraraktien

Frage aus Syngenta-Thread

G@ngst@ wrote:

an was für agraraktien denkst du dabei?

bunge, potash, mosaic, agrium?

Bunge hat immer noch Potential (+29% in ca. 3 Wochen). Potash beobachte ich nicht. Mosaic sehr, sehr hoch bewertet (+70% in 3 Monaten; KUV > 6; Agrium neu auf meiner Watchlist: etwas günstiger. Deutlich günstiger ist Yara International (Norwegen). Zudem haben alle Landmaschinenaktien ein KUV von <1.5. Performance etwas tiefer aber seit Januar immer noch deutlich positiv. Ebenfalls hohes Potential hat noch Archer Daniels (von der Ausrichtung ergleichbar mit der Schweizer Fenaco, doch eben um ein x-faches grösser). Weiter interessant auch KWS Saat. K+S ebenfalls mit Riesen-Performance in den letzten Wochen - jetzt teuer

Gruss

„Letztlich bringt es nichts, den Regen vorherzusagen oder zu erklären, woher der Regen kommt. Besser ist es, sich eine Arche zu bauen.“ (Warren Buffet)

17.04.2008 14:57
Bild des Benutzers Nugget
Offline
Kommentare: 106
Agraraktien

Ja, da kann man endlich wieder etwas euphorisch sein! Hab bei Bunge den Tiefpunkt vor ein paar Wochen erwischt 8) (hatte in den letzten Wochen bei anderen Aktien genug oft den falschen Zeitpunkt erwischt :? . )

Bin gestern in Deere eingestiegen (früher wäre besser gewesen) und überlege mir nun Yara International und AGCO (bei Bucher hoffe ich noch auf eine Korrektur).

Yara International (Norwegen) ist eine der wenigen Düngeraktien, die noch ein "vernünftiges" KGV und KUV aufweist (viele anderen bewegen sich jetzt schon im Bereich der Solartitel...- die sind ja mittlerweile auch etwas heruntergekommen und scheinen - zu meiner Enttäuschung - recht krisenanfällig zu sein).

Ich sehe die Aussichten im Agrarsektor ungebrochen positiv, es gibt vorerst nichts, das für tiefere Agrarpreise spricht (Menschen essen mehr Fleisch und Eier, Bevölkerung nimmt zu, Agrarländer stoppen Exporte, um Lager zu füllen, Entwicklungsländer besinnen sich zwangsläufig auf den eigenen Agrarsektor und wollen diesen modernisieren (Bsp. Honduras), was für Landmaschinen spricht - zudem soll ja auch endlich der veraltete Maschinenpark im Osten ersetzt werden und nicht zuletzt: die hohen Erdölpreise, die eine Produktion von Ethanol rentabel machen). Mit einer guten Ernte (falls sie dann kommt) werden zuerst mal die Lager wieder gefüllt.

„Letztlich bringt es nichts, den Regen vorherzusagen oder zu erklären, woher der Regen kommt. Besser ist es, sich eine Arche zu bauen.“ (Warren Buffet)

17.04.2008 12:29
Bild des Benutzers G@ngst@
Offline
Kommentare: 626
Agraraktien

Bunge und Potash gestern mit Riesensprüngen und ein Ende ist nicht in Sicht!

10.04.2008 09:50
Bild des Benutzers Nugget
Offline
Kommentare: 106
Agraraktien

Viele Länder werden ihrem Landwirtschaftssektor wieder mehr

Beachtung schenken (müssen). D.h. riesiger Nachholbedarf in der Investition von Produktionsmitteln und Maschinen.

"Barroso (EU): ...Man habe in den vergangenen Jahren die

Landwirtschaft in vielen Entwicklungsländern vernachlässigt.

Die hohen Reis- und Getreidepreise hätten nun

zwar katastrophale Auswirkungen auf die armen Länder,

sie böten aber auch eine Chance. Man werde zukünftig den Agrarsektor weniger vernachlässigen, hofft Michel.

Die EU habe ihre Hilfe aus den europäischen Entwicklungsfonds

von 650 Millionen Euro auf 1,25 Milliarden Euro verdoppelt.

Investitionen in die ländliche Infrastruktur und

Kleinbauern seien dringend notwendig.

„Letztlich bringt es nichts, den Regen vorherzusagen oder zu erklären, woher der Regen kommt. Besser ist es, sich eine Arche zu bauen.“ (Warren Buffet)

11.03.2008 16:37
Bild des Benutzers Nugget
Offline
Kommentare: 106
Bunge

Achtung vor Monsanto - sehr hoch bewertet (und skandalträchtig..). Günstig zu haben ist jetzt BUNGE, führend im Bereich des Ölsaaten-Handels. Ist auch im Ethanol-Geschäft tätig.

„Letztlich bringt es nichts, den Regen vorherzusagen oder zu erklären, woher der Regen kommt. Besser ist es, sich eine Arche zu bauen.“ (Warren Buffet)

09.03.2008 21:05
Bild des Benutzers revinco
Offline
Kommentare: 4396
Aktuell stärkste soft-commodity

Welches ist das stärkste Getreide aktuell?:

godmode-trader.de/front/index.php?id=133988&p=detailchart&q=cmVsYXRpdmUsbGluZSw4NjQwMCxudWxsLG51bGwsMTQ1MTUyMDA7cjEzMzk4OTtyMTMzOTkwO3IxMzM5OTM7cjEzMzk5NTtyMTMzOTk2O3IxMzM5Nzc7cjEzMzk5Nzs=

Bei den Agrarprodukten sehen die Analysten der Deutschen Bank die USA und China auf der Angebotsseite an weltweit dominierender Position. Auf dem Exportmarkt bestehen dennoch Unterschiede: So seien die USA der größte Exporteur, während China immer abhängiger von Agrargüterimporten wird. Die schwächer werdende Handelsposition Chinas bei Agrargütern reflektiere die wachsenden Lebensstandards der Chinesen sowie die Bevorzugung proteinhaltiger Nahrung durch die Verbraucher. Dieser Prozess stehe noch ganz am Anfang, da ein Chinese mit 60 kg Fleisch pro Jahr pro Kopf nur 60% des Weltdurchschnitts und nur 20% des US-Durchschnitts konsumiere. Darüber hinaus sei das chinesische Ackerland durch Versteppung und die Ausbreitung von Wüsten in den letzten 30 Jahren zurückgegangen. Die größte Verschlechterung sei in diesem Zusammenhang bei Sojabohnen auszumachen, aber auch bei Mais, das China möglicherweise in 2008 das erste Mal seit Mitte der 90er Jahre wieder importieren muss. Dabei seien Sojabohnen und Mais wegen der anhaltend hohen Nachfrage nach Biodiesel und Ethanol ohnehin schon knapp. Das Verhältnis der Lagerbestände zur Jahresnachfrage sei nach Ansicht der Analysten der Deutschen Bank auf bedrohlich niedrige Niveaus gefallen. Auf Seiten der Aktieninvestments machen die Analysten mehrere Unternehmen aus, die von steigenden Getreidepreisen profitieren würden. Diese sind: Agrium, Archer-Daniels-Midland, Bunge, K+S AG, Monsanto, Potash, Syngenta und Yara International. Die Analysten sehen im Jahresverlauf weiter steigende Getreidepreise.

Vermögen strukturieren und sich möglichst für die unplanbaren Marktereignissen vorbereiten.

06.03.2008 19:04
Bild des Benutzers joswig
Offline
Kommentare: 87
Agraraktien

Weitere interessante Agraraktie: Chaoda Modern Agriculture, chinesisches Unternehmen das auf einer grossen Fläche Bioprodukte produziert, mit KGV von ca 6 günstig bewertet, zudem nettes Momentum.

Ich glaub Stocks hat das einmal empfohlen.

06.03.2008 11:55
Bild des Benutzers Nugget
Offline
Kommentare: 106
Landmaschinen

Interessanter Tipp:

CNH Global (Case - New Holland); zweitgrösster Landmaschinenhersteller nach John Deere mit Sitz in Holland. Zu 90% in Besitz von Fiat. Ist deutlich tiefer bewertet als John Deere (vielleicht wegen Fiat... Lol ). Sehe grosses Aufwärtspotential. Mehr Spielraum dank Fiat im Rücken.

Wer sich nicht mit Fiat einlassen will (ist ja zwar saniert) ein weiterer Tipp: AGCO-Gruppe (Fendt, Massey Ferguson), Nummer drei weltweit. Von der Bewertung her zwischen CNH und Deere. Gutes Momentum aber eben wahrscheinlich weniger Aufwärtspotential.

Werde bei günstiger Gelegenheit irgendwo einsteigen.

Gruss

„Letztlich bringt es nichts, den Regen vorherzusagen oder zu erklären, woher der Regen kommt. Besser ist es, sich eine Arche zu bauen.“ (Warren Buffet)

01.03.2008 16:27
Bild des Benutzers Hans
Offline
Kommentare: 1963
Agraraktien

Nöm Syngenta!

Gruss Hans

29.02.2008 16:53
Bild des Benutzers Nugget
Offline
Kommentare: 106
Agraraktien

Wie wär's wenn Du den Thread in "Agraraktien" umtaufen würdest. Wird wohl etwas mehr hergeben, da nicht alle der erwähnten Firmen nur Düngemittel verkaufen. Glaube, wenn Agrarrohstoffe boomen, werden die vor- und nachgelagerten Firmen erst recht boomen. Bin in ADM investiert und werde bald auch in Bunge einsteigen. Interessant wäre auch Deere & Co oder KWS-Saat (Syngenta sowieso).

Gruss

„Letztlich bringt es nichts, den Regen vorherzusagen oder zu erklären, woher der Regen kommt. Besser ist es, sich eine Arche zu bauen.“ (Warren Buffet)