Alstom

112 posts / 0 new
Letzter Beitrag
vwpassat
Bild des Benutzers vwpassat
Offline
Zuletzt online: 14.06.2006
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 7
Alstom

Alstom musste in der letzten Zeit wie alle anderen Titel bös Federn lassen.

Dies kurz nach der Präsentation der Super Zahlen. Eigenlich waren alle Ampeln auf Grün gestellt.

Heute zeigt sich wieder, dass der Kurs wenn es wieder nach oben geht, überproportional profitieren wird.

Bin allerdings mit meinem Kursziel Ende Jahr bei 100 Euro etwas weniger euphorisch als ich es schon war. Trotzdem ist es für mich einer der Top Aktien für Jahr 2006.

Buffet
Bild des Benutzers Buffet
Offline
Zuletzt online: 01.11.2017
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 246
Re: Alstom

vwpassat wrote:

Alstom musste in der letzten Zeit wie alle anderen Titel bös Federn lassen.

Dies kurz nach der Präsentation der Super Zahlen. Eigenlich waren alle Ampeln auf Grün gestellt.

Heute zeigt sich wieder, dass der Kurs wenn es wieder nach oben geht, überproportional profitieren wird.

Bin allerdings mit meinem Kursziel Ende Jahr bei 100 Euro etwas weniger euphorisch als ich es schon war. Trotzdem ist es für mich einer der Top Aktien für Jahr 2006.

War auch so rassanten Anstieg wie bei ABB. Eine gesunde Korrektur war / ist nötig.Da kann Bouygues Alstom Aktien billiger einkaufen und vielleicht gibt es eine Fusion mit Areva. Das wäre ein Ding. Ich bin immer noch mit 140% im Plus und werde sie sicher nicht bei diesem Preis hergeben.

vwpassat
Bild des Benutzers vwpassat
Offline
Zuletzt online: 14.06.2006
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 7
Bouygues

Was mich heute wundert, ist das Bouygues so schlecht sind.......Vor einigen Tagen waren diese immer sehr gut gelaufen.

dangermouse
Bild des Benutzers dangermouse
Offline
Zuletzt online: 11.12.2017
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 874
Alstom

Bouygues schluckt Berner Baufirma

Die Berner Stadionbauerin Marazzi kommt in französische Hände. Der Baukonzern Bouygues Construction übernimmt das Unternehmen über die Schweizer Tochterfirma Losinger.

Vermehrte Auslandengagements

Für die vor allem in der Westschweiz präsente Losinger war die starke Präsenz von Marazzi in der Deutschschweiz attraktiv, wie der Präsident und CEO Jacky Gillmann darlegte. Dann entwickle Marazzi aber auch aussergewöhnliche Projekte im Ausland, wofür die Erfahrung von Bouygues nützlich sein könne. Bruno Marazzi seinerseits erklärte, seine Unternehmung sei nach 35-jährigem Bestehen zu gross und zu komplex geworden, um als Familienunternehmen weitergeführt zu werden. Künftig seien vermehrte Auslandengagements wichtig. Mit dem Zusammenschluss werde Marazzi in eine grosse und sichere Zukunft geführt.

Hoher Arbeitsvorrat

Die Marazzi Holding AG wird durch die Übernahme eine Tochtergesellschaft von Losinger. Die einzelnen Unternehmenseinheiten der Gruppe bleiben erhalten und werden ihre Aktivitäten an ihren bisherigen Standorten fortsetzen. Bruno Marazzi wird den Verwaltungsrat der Gruppe zusammen mit Gillmann im Co-Präsidium führen, Konzernchef bleibt Werner Müller. Marazzi wird ausserdem dem Verwaltungsrat von Losinger beitreten. Entlassungen soll es nicht geben. Vielmehr ist vorgesehen, bei Losinger und Marazzi noch im laufenden Jahr insgesamt rund 150 neue Mitarbeiter einzustellen. Die Aufträge beider Unternehmen erlaubten diesen Schritt, meinte Gillmann. Losinger habe derzeit Arbeitsvorrat für rund ein Jahr, Marazzi sogar für mehrere Jahre. Zusammen werden damit in beiden Unternehmen künftig rund 1470 Mitarbeiter beschäftigt. Der Umsatz soll ab 2007 eine Milliarde Franken übersteigen. (ap)

 

Hans
Bild des Benutzers Hans
Offline
Zuletzt online: 11.12.2017
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 2'037
Alstom

Entscheid über Aufnahme in CAC40 steht für Alstom an...

..innert 14 Tagen wird der Entscheid gefällt, dann wird aufgestockt Smile

Hans

Gruss Hans

Hans
Bild des Benutzers Hans
Offline
Zuletzt online: 11.12.2017
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 2'037
Alstom: 150 neue Stellen in der Schweiz

...also auf gehts, bewirbt euch sonst bleiben die Stellen unbesetzt... Smile

http://www.aargauerzeitung.ch/pages/index.cfm?dom=2&id=101254577&rub=100...

Alstom schafft 150 Stellen in der Schweiz

Der französische Technologiekonzern Alstom will wieder neue Stellen schaffen - auch in der Schweiz. Im laufenden Jahr könnte das Unternehmen laut Alstom-Schweiz-Chef Walter Gränicher hierzulande 100 bis 150 neue Mitarbeiter einstellen.

«Dies, sofern wir die Stellen überhaupt besetzen können», sagte Gränicher in einem Interview der «Aargauer Zeitung». Die entsprechenden Fachleute seien nicht einfach zu finden.

Der Gesamtkonzern beschäftigt im verbleibenden Kerngeschäft rund 60 000 Mitarbeitende. «Wir sehen, dass wir mit dem erfreulichen Geschäftsgang wieder Stellen aufbauen können», sagte Gränicher.

Auch in der Schweiz habe man mit gut 4000 Mitarbeitenden «den Tiefpunkt hinter uns». Im Herbst 2004 hatte Alstom den Abbau von 550 der rund damals noch 4500 Stellen angekündigt.

Der Konzern habe sich stabilisiert. «Wir haben klare Perspektiven für die Zukunft», sagte Gränicher. Die Situation sei nicht mehr mit jener vor zwei Jahren vergleichbar, «als wir ums Überleben kämpften».

Der französische Technologiekonzern Alstom kehrte im abgelaufenen Geschäftsjahr (per 31. März) in die Gewinnzone zurück. Alstom erzielte 178 Mio. Euro Überschuss nach einem Fehlbetrag von 628 Mio. Euro im Jahr zuvor. Der Umsatz legte 2005/06 von 12,9 auf 13,4 Mrd. Euro zu. (sda)

Gruss Hans

Hans
Bild des Benutzers Hans
Offline
Zuletzt online: 11.12.2017
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 2'037
China - 24,7 Mrd US$ Projekt für Hochgeschwindigkeitszüge..

..Peking-Shanghai - Angebotseingabe auch von Alstom noch dieses Jahr zu erwarten, bleibt zu hoffen dass sie sich von den Chinesen nicht über den Tisch ziehen lassen...

China to seek tenders for high-speed Beijing-Shanghai railway - French ministe

26.05.2006 14:47:35, AFX Europe Focus

BEIJING (AFX) - China will seek tenders for participation in its 24.7-bln

usd Beijing-Shanghai high-speed rail line in the second half of this year,

French Transport Minister Dominique Perben told reporters while on a visit here.

Perben said he had been told about the timeframe "very clearly" by senior

Chinese officials during a meeting yesterday.

Perben did not detail what would be put up for tender, but in recent months

China has said that the railway line would be built with domestic technology.

"The high-speed railway will be entirely based on our own technology,"

Railway Minister Liu Zhijun said in early March.

But when announcing approval of the project in March, the National

Development and Reform Commission, China's economic planning agency, also said

that China welcomed "foreign investment in the project."

The railway will span the 1,300 kilometers between China's two largest

cities and is expected to form the basis of 12,000 kilometers of high-speed rail

lines to be built around the country by 2020.

French company Alstom has long been interested in participating in the rail

project, as has German engineering giant Siemens AG and Japan's Mitsubishi and

Kawasaki.

Gruss Hans

dangermouse
Bild des Benutzers dangermouse
Offline
Zuletzt online: 11.12.2017
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 874
Alstom

ALSTOM WIEDER AUF DER SUCHE: Der französische Industriekonzern Alstom hat seine Sanierung abgeschlossen und erwägt nun offenbar wieder Zukäufe, so die "Welt:.. Das Unternehmen kann sich mittlerweile wieder auf dem Markt umschauen, nachdem es "einige sehr schwierige Jahre hinter sich gebracht hat", sagte Philippe Joubert, der für die Energiesparte Alstom Power zuständige Präsident des Großkonzerns, im Gespräch mit der "Welt' Vor drei Jahren waren die Franzosen nur knapp an der Pleite vorbeigeschrammt. Hauptgrund für die Probleme des Konzerns war das von Konkurrent ABB übernommene Geschäft mit Gasturbinen. "Die Maschinen haben einfach nicht funktioniert und mußten von uns aufwendig nachgebessert werden", so Joubert. Insgesamt 5 Mrd EUR habe Alstom Power bei dem ABB-Geschäft verloren. Der Auftragseingang bei Alstom Power legte um eine Mrd EUR auf insgesamt 9 Mrd EUR zu. Alstom profitiert derzeit von einem weltweiten Boom im Kraftwerksbau. "In diesem Jahr wollen wir schneller als die für den Markt prognostizierten vier bis fünf Prozent wachsen und damit noch rentabler werden", sagte Joubert. Konkrete Ergebnisprognosen für 2006 wollte er allerdings nicht abgeben. www.welt.de

 

Hans
Bild des Benutzers Hans
Offline
Zuletzt online: 11.12.2017
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 2'037
Alstom

...gut, aber die Aussage gibt nicht alles wieder, denn Alstom verfügt auch über eine unschlagbare Technologie im Kraftwerksbau, bezüglich reduziertem CO2-Ausstoss...und ist damit der Konkurrenz um Längen voraus... Biggrin

dangermouse wrote:

Der Auftragseingang bei Alstom Power legte um eine Mrd EUR auf insgesamt 9 Mrd EUR zu. Alstom profitiert derzeit von einem weltweiten Boom im Kraftwerksbau. "In diesem Jahr wollen wir schneller als die für den Markt prognostizierten vier bis fünf Prozent wachsen und damit noch rentabler werden", sagte Joubert. Konkrete Ergebnisprognosen für 2006 wollte er allerdings nicht abgeben. www.welt.de

Gruss Hans

vwpassat
Bild des Benutzers vwpassat
Offline
Zuletzt online: 14.06.2006
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 7
Chart

Kann mir jemand einen Tip geben, wo ich technische Analysen. Charttechnische Einschätzungen zu Alstom finde. Würde mich intressieren, wie weit Alsom charttechnisch noch nach unten gehen kann.

Buffet
Bild des Benutzers Buffet
Offline
Zuletzt online: 01.11.2017
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 246
Re: Chart

vwpassat wrote:

Kann mir jemand einen Tip geben, wo ich technische Analysen. Charttechnische Einschätzungen zu Alstom finde. Würde mich intressieren, wie weit Alsom charttechnisch noch nach unten gehen kann.

Gehe mal hier

http://zkb.is-teledata.ch/html/tools/teaser/chartanalyzer/index.html

dann auf Chartanalyse Starten - im Fenster dann - Quick Search - Börsenplatz.

Bisher haben die 58 gehalten. Im Moment pendeln sie so zwischen 62 - 58 Hier sollte der Boden sein.

SMA 200 bei ca. 56

Buffet
Bild des Benutzers Buffet
Offline
Zuletzt online: 01.11.2017
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 246
Re: Chart

Buffet wrote:

vwpassat wrote:
Kann mir jemand einen Tip geben, wo ich technische Analysen. Charttechnische Einschätzungen zu Alstom finde. Würde mich intressieren, wie weit Alsom charttechnisch noch nach unten gehen kann.

Gehe mal hier

http://zkb.is-teledata.ch/html/tools/teaser/chartanalyzer/index.html

dann auf Chartanalyse Starten - im Fenster dann - Quick Search - Börsenplatz.

Bisher haben die 58 gehalten. Im Moment pendeln sie so zwischen 62 - 58 Hier sollte der Boden sein.

SMA 200 bei ca. 56

P.S.

Habe heute ein paar zu 60 genommen. bzw. aufgestockt

vwpassat
Bild des Benutzers vwpassat
Offline
Zuletzt online: 14.06.2006
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 7
Verkauft

Ich habe meine Alstom Titel nach viel zu langem Warten heute Verkauft. Ich gehe davon aus, dass der Titel zwischen 45 und 55 Euro wieder zu haben ist in diesem Sommer.

ABB habe ich vor über einer Woche verkauft und dies war bisher richtig.....ist seit dort 10 % gesunken. ABB hoffe ich zwischen 10 und 11 CHF wieder kaufen zu können.

Ich sage es ja nicht gern, denke aber das wir einen lausigen Börsensommer erleben......

Buffet
Bild des Benutzers Buffet
Offline
Zuletzt online: 01.11.2017
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 246
Re: Verkauft

vwpassat wrote:

Ich habe meine Alstom Titel nach viel zu langem Warten heute Verkauft. Ich gehe davon aus, dass der Titel zwischen 45 und 55 Euro wieder zu haben ist in diesem Sommer.

ABB habe ich vor über einer Woche verkauft und dies war bisher richtig.....ist seit dort 10 % gesunken. ABB hoffe ich zwischen 10 und 11 CHF wieder kaufen zu können.

Ich sage es ja nicht gern, denke aber das wir einen lausigen Börsensommer erleben......

Ob sie so tief sinken wird, bezweifle ich. Immerhin habe sie einen starken Partner ( Bouygues ) hinter sich. Bin immer noch mit über 100% im Plus. Ich habe die Tiefst mitgemacht und nur wegen der momentanen schwachen Zeit, sehe ich keinen Grund sie zu verkaufen ( Ausser man braucht das Geld dringend ) Sie ist wie ABB eine Zukunfsaktie, nur seht ABB alleine da.

Siehe http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-aktien/alstom.asp

und schon wieder eine Auftrag von 225 mln eur

Hans
Bild des Benutzers Hans
Offline
Zuletzt online: 11.12.2017
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 2'037
Re: Verkauft

...demnächst geht's wieder obsi, wenn der Hexensabbat am Freitag vorüber ist Biggrin

vwpassat wrote:

Ich habe meine Alstom Titel nach viel zu langem Warten heute Verkauft. Ich gehe davon aus, dass der Titel zwischen 45 und 55 Euro wieder zu haben ist in diesem Sommer.

ABB habe ich vor über einer Woche verkauft und dies war bisher richtig.....ist seit dort 10 % gesunken. ABB hoffe ich zwischen 10 und 11 CHF wieder kaufen zu können.

Ich sage es ja nicht gern, denke aber das wir einen lausigen Börsensommer erleben......

Gruss Hans

Buffet
Bild des Benutzers Buffet
Offline
Zuletzt online: 01.11.2017
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 246
Tönt...
vwpassat
Bild des Benutzers vwpassat
Offline
Zuletzt online: 14.06.2006
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 7
Verkauft

Ja kurzfristig gesehen, habe ich so ziemlich den dümsten Zeitpunkt für einen Verkauf gewählt.

Seit meinem Verkauf sind die Titel wiederum 10 % gestiegen. Trotzdem befürchte ich, dass die Titel schon bald wieder sinken.

Hoffe zu einem späteren Zeitpunkt August / September zu tieferen Preisen wieder einsteigen zu können.

Die gute Stimmung an den Börsen heute wundert mich übrigens.

Buffet
Bild des Benutzers Buffet
Offline
Zuletzt online: 01.11.2017
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 246
jetzt...
Hans
Bild des Benutzers Hans
Offline
Zuletzt online: 11.12.2017
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 2'037
...für alle Alstom-Anhänger - Goldgräberstimmung kommt noch

Auftragseingang stärkt Alstom-Aktie

Alstom scheint der Durchbruch wieder zu gelingen

11. Juli 2006

Der Fall Alstom hatte im Jahr 2003 für großes Aufsehen gesorgt. Technische Probleme mit Groß-Turbinen rissen den Konzern durch Kosten in Höhe von vier Milliarden Euro für Reparaturen und Gewährleistungen fast in die Tiefe. Auf ein verändertes regulatorisches Umfeld im britischen Eisenbahnwesen wurde zu spät reagiert und der Konkurs des Kreuzfahrt-Unternehmens Renaissance Cruises riß ein Loch in die Bilanz.

Nur mit Hilfe des französischen Staates konnte das Unternehmen gerettet werden. In der Folgezeit wurden Unternehmensbereiche verkauft, über 11.000 Beschäftigte entlassen. Der Konzern schuldete um und erhöhte das Kapital. Die Bemühungen machten sich auch in den Geschäftszahlen bemerkbar. So kehrte der Konzern im abgelaufenen Geschäftsjahr in die Gewinnzone zurück und hob seine Zwei-Jahres-Prognose an.

Umsatzprognose angehoben

Großturbinen brachten Alstom vor Jahren fast zu Fall

Im ersten Quartal des Geschäftsjahres hat der Industriekonzern den Umsatz um drei Prozent auf 3,189 Milliarden Euro gesteigert. Das Wachstum verdanke der Konzern vor allem der weltweit starken Nachfrage nach Energie und diesbezüglichen Dienstleistungen. Damit sei ein Umsatzrückgang bei Zügen und Straßenbahnen ausgeglichen worden. Der Wert der Auftragseingänge sei im Berichtszeitraum um 32 Prozent auf 4,694 Milliarden Euro geklettert.

Von Reuters befragte Analysten hatten indes im Schnitt mit einem deutlich höheren Umsatz von 3,418 Milliarden Euro gerechnet. Allerdings hatten sie den Wert der Neubestellungen nur mit 3,965 Milliarden Euro veranschlagt.

Ein Nahverkehrszug von Alstom wird nach Stockholm verschifft

Alstom hob aufgrund des starken Auftragseingangs die Umsatzprognose für das laufende Geschäftsjahr 2006/2007 auf acht Prozent an. Zuvor hatte der Konzern mit einem Wachstum zwischen sechs und sieben Prozent gerechnet. Es sei aufgrund der Neubestellungen wahrscheinlich, daß das Umsatzwachstum, wie es zu Beginn des Geschäftsjahres gesehen wurde, fortlaufen werde.

Vor allem wurden Verträge Aufträge für Gasturbinen in Italien im Wert von 470 Millionen Euro sowie für U-Bahn-Wagen in Paris und Budapest im Umfang von über 400 Millionen Euro gewonnen.

Rückkehr in den CAC-40 angekündigt

Außerdem erwarte der Konzern für das laufende Quartal eine Erholung der Transportsparte, was sich insgesamt positiv auf das Ergebnis auswirken werde. Die operative Marge soll bis März 2008 von 5,6 auf sieben Prozent klettern. Sollte sich der derzeitige Trend fortsetzen, stellte Alstom-Chef Patrick Kron für das kommende Jahr eine Dividende in Aussicht.

Der Auftragseingang habe „weit über den Erwartungen gelegen“, sagte ein Analyst. „Das Niveau der Bestellungen im ersten Quartal ist das höchste in den vergangenen Jahren, sagte auch Kron. Der Auftragsbestand bei Alstom umfaßt die Umsätze von etwa zwei Jahren.

Der Kurs der Aktie liegt bei aktuell 69,80 Euro fast 90 Prozent unter dem einstigen Höchstkurs von 634,67 Euro. Nachdem er infolge der Fast-Insolvenz im Jahr 2004 bis auf 12,80 Euro abgestürzt war, hatt er sich stetig erholt. Zwar kam die Aufwärtsbewegung schon im März zum Stillstand, doch erreichte der Wert im Mai bei 82,30 Euro ein Vier-Jahres-Hoch.

Seitdem hat er konsolidiert, liegt aber am Dienstag knapp ein Prozent im Plus. Der CAC-40-Index liegt dagegen 0,77 Prozent im Minus. Alstom hatte den Platz im Index vor Jahren verloren, soll aber Ende Juli wieder aufgenommen werden. Dies gilt am Markt als Signal für das Vertrauen der Anleger, daß die finanziellen und industriellen Probleme des Konzerns überwunden wurden.

Der langfristige Aufwärtstrend ist immer noch intakt, indes kämpft die Notierung um die Wiedergewinnung des mittelfristigen Aufwärtstrends. Von erheblicher Bedeutung ist darum die Überwindung des Märzhochs bei 75,60 Euro. Sollte dies gelingen, könnte dies auch für den Vorstoß auf neue Hochs gelten.

Dagegen spricht jedoch die Bewertung der Aktie, die auf Basis der Schätzungen für das laufende und kommende Geschäftsjahr mit Kurs-Gewinn-Verhältnissen von 20,4 und 16,2 bereits recht optimistisch ausfällt. Mehr Aufschluß wird es aber erst im November geben, wenn Alstom anläßlich des Halbjahresberichts auch über die Ertragssituation berichtet. Insofern hat ein Einstieg bei Alstom derzeit etwas spekulatives.

Gruss Hans

Hans
Bild des Benutzers Hans
Offline
Zuletzt online: 11.12.2017
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 2'037
Alstom und Bouygues bauen für 1,4 Mrd EUR Straßenbahnnetz

Alstom und Bouygues bauen für 1,4 Mrd EUR Straßenbahnnetz

PARIS (Dow Jones)--Die Alstom SA und die Bouygues SA werden in der Stadt Reims für 1,4 Mrd EUR ein Straßenbahnnetz errichten und betreiben. Wie Alstom am Donnerstag mitteilte, beträgt ihr Anteil an dem Auftrag 222 Mio EUR. Sie werde sich für 5 Mio EUR mit 17% an dem Konsortium beteiligen, das das Netz bauen und 30 Jahre lang betreiben wird.

Zum Einsatz komme in Reims das bisher in Bordeaux und Angers eingesetzte APS-System von Alstom, ein System ohne Oberleitung, mit dem die Straßenbahn als fahrdrahtloses Fahrzeug via Bodenstromversorgung verkehren kann.

Alstom bezeichnete den Auftrag als gutes Beispiel für die Zusammenarbeit von Alstom und Bouygues, die mit 23% der größte Einzelaktionär des Industriekonzerns ist.

DJG/DJN/bam/cbr - 13.07.2006 - 16:52 Uhr

[/b]

Gruss Hans

Hans
Bild des Benutzers Hans
Offline
Zuletzt online: 11.12.2017
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 2'037
Kursstand 28.07.06: 69€

Euronext hat wegen des Platztausches Alstom/Thales die Börsenzeit gestern um einige Minuten verlängert: Um 17:35 sprang Alstom in Paris von 67,50 Euro auf 69 Euro, wo der Kurs bis 17:39 verharrte. In diesen vier Minuten gingen in Paris runde 5 Millionen Alstom über den Ladentisch. Klar, die Fonds, die mit dem CAC40 verbandelt sind, mussten sich eindecken.

Man kann sicherlich davon ausgehen, dass Alstom nunmehr verstärkt in das Visier der Analysten gerät - gute Nachrichten (auf die wir hoffen) werden eine bessere Resonanz finden als es bisher der Fall war. Die Umsätze stimmen, die Auftragslage ist gut - wenn jetzt noch die Margen fetter werden, sehen wir noch Kurse jenseits der 100 Euro...

Allen ein gutes Alstom-Händchen

Gruss Hans

Hans
Bild des Benutzers Hans
Offline
Zuletzt online: 11.12.2017
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 2'037
Alstom

...Aufträge scheinen im Kraftwerksgeschäft anzuziehen

http://www.alstom.com/pr_corp/2006/corp/35956.EN.php?languageId=EN&dir=/... 2006/corp/&idRubriqueCourante=15445

ALSTOM’s first quarter 2006/07 orders and sales - Strong commercial performance with orders of €4.7Bn, up 32%

11 July 2006

Between 1 April and 30 June 2006, ALSTOM booked orders of €4.7bn, an increase of 32% versus the first quarter of fiscal year 2005/06 on a comparable basis. For the same period, sales at €3.2bn were up 3% on a comparable basis.

Orders received for the first quarter of fiscal year 2006/07 were at a very high level, with a strong growth in Power Turbo-Systems / Power Environment (+64% versus the same period last year), as a result of the booking of several turnkey gas power plant projects, and in Power Service (+30%). Transport’s orders remained strong, 3% above the level of the first quarter of last year.

The total backlog, up to €28 billion, represents around 2 years of sales.

Sales for the first quarter of fiscal year 2006/07 were up 3% compared with the same period of the previous year. Sales in the Power Sectors were up 7% versus first quarter of fiscal year 2005/06, while sales in Transport were slightly down (-3%).

”The level of orders booked during the first quarter 2006/07 is the highest registered over the recent years. This very strong quarter was due to the booking of a large number of turnkey projects ; it also reflects the good positioning of ALSTOM on sound markets. Sales should progressively ramp-up during the fiscal year from an increase of 3% in the first quarter to 8% for the full year, on a comparable basis. This growth will notably be driven by the progression of sales in Transport expected in the second half”, said Patrick Kron, Chairman & Chief Executive Officer of ALSTOM.

************************************

Sieht man bei den Nachfragern wie RWE (Kunde von Alstom) vorbei, dann ist da vorerst keine Ende abzusehen, da hoher Nachholbedarf feststellbar ist

http://www.rwe.com/generator.aspx/templateId=renderPage/id=76858?pmid=40...

Gruss Hans

Hans
Bild des Benutzers Hans
Offline
Zuletzt online: 11.12.2017
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 2'037
Alstom-Technik setzt sich auch in den USA durch, war zu...

..erwarten, denn Alstom hat in diesem Segment WELTWEIT die umweltverträglichste Technologie, uind ist damit der Konkurrenz um Jahre voraus - als Insider weiss man das Wink

Geduld zahlt sich aus, Alstom legt auch kursmässig zu Biggrin

finanzen.net

Alstom erhält Großauftrag über 560 Mio. Euro aus den USA

Dienstag 22. August 2006, 12:35 Uhr

Paris (aktiencheck.de AG) - Der französische Mischkonzern Alstom S.A. (ISIN FR0000120198/ WKN 914815) hat einen Großauftrag aus den USA erhalten.

Wie der Konzern am Dienstag erklärte, wurde man von dem Energieversorger Kansas City Power & Light (KCP&L) mit der Lieferung von Anlagen zur Überwachung von Dampfkesselanlagen sowie der Luftreinhaltung für ein neues Kohlekraftwerk mit einer Gesamtleistung von 850 Megawatt beauftragt. Das neue Kraftwerk soll im Jahr 2010 ans Netz gehen. Der Auftragswert wurde auf rund 700 Mio. Dollar (560 Mio. Euro) beziffert.

Die Aktie von Alstom (Paris: FR0010220475 - Nachrichten) notiert aktuell in Paris mit einem Plus von 2,45 Prozent bei 71,10 Euro. (22.08.2006/ac/n/a)

Gruss Hans

Hans
Bild des Benutzers Hans
Offline
Zuletzt online: 11.12.2017
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 2'037
Alstom

Innert 2 Monaten von 58€ auf aktuell: 75.75 € Biggrin

Volumen: 1'703'078 (17:37) Biggrin

Gruss Hans

Hans
Bild des Benutzers Hans
Offline
Zuletzt online: 11.12.2017
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 2'037
Alstom

Habe selber ALS im Depot, damals zu 22€ Wink (0.503€, vor Splitt) gekauft

Alstom ist aktuell stolz bewertet, Zahlen kommen erst am 11. November...zudem wurde vor 2 Wochen noch eine Abstufung auf underperform von Lehman Brothers vorgenommen....trotzdem ist ALS eine Halteposition...kommt eben auf den eigenen Investitionsmix an Smile

..Tatsache ist, dass alle Alstom-Fabriken randvoll mit Aufträgen sind, und eine Verbesserung der Marge im 2007 angekündigt wurde...

...zudem ist Nachholbedarf bei Energieanlagen angesagt:

Neue Kraftwerke mit 130.000 Megawatt Leistung in der EU geplant

dpa-Meldung, 27.09.2006 (18:44)

Dresden - Die europäischen Stromerzeuger haben für die kommenden Jahre Kraftwerksneubauten mit einer Gesamtleistung von rund 130 000 Megawatt angekündigt. Das entspreche etwa der Leistung aller Kraftwerke in Deutschland, teilte der europäische Fachverband der Strom- und Wärmeerzeugung, VGB PowerTech, am Mittwoch in Dresden mit. Allein die deutschen Stromerzeuger seien mit einer Neubauleistung von rund 20 000 Megawatt beteiligt. In Dresden begann am Mittwoch der Veranstalterangaben zufolge größte europäische Fachkongress der Branche. Bis zum Freitag diskutieren rund 1300 Experten aus mehr als 20 Ländern aktuelle Energieprobleme.

Um der erwarteten Steigerung des EU-Strombedarfs von etwa 35 Prozent bis 2030 begegnen zu können, müssten alle verfügbaren Energieträger und Technologien mit einbezogen werden, hieß es. In den kommenden 20 Jahren werden laut EU-Grünbuch für die Energieversorgung in Europa etwa 1000 Milliarden Euro zu investieren sein, teilten die Veranstalter mit.

VGB PowerTech ist der europäische Fachverband der Strom- und Wärmeerzeugung mit Sitz in Essen und Büros in Berlin und Brüssel. Die dort organisierten Stromerzeuger aus 33 Ländern repräsentieren eine Kraftwerksleistung von 487 000 Megawatt.

DA KOMMT FREUDE AUF BEI ALSTOM-AKTIONÄREN !

Gruss Hans

Hans
Bild des Benutzers Hans
Offline
Zuletzt online: 11.12.2017
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 2'037
Alstom baut in Polen ein Kohlekraftwerk

..so, los geht's BiggrinBiggrin

Alstom Schweiz

Alstom-Portal

Alstom baut in Polen ein Kohlekraftwerk

Mannheim. DPA/baz. Der Kraftwerksbauer Alstom Deutschland baut in Polen für 900 Millionen Euro (1,4 Mrd. CHF) ein Kohlekraftwerk. Die Anlage soll eine Leistung von 833 Megawatt haben und im Herbst 2010 den kommerziellen Betrieb starten, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Mannheim mit. Auftraggeber ist der polnische Energieversorger BOT Elektrownia Belchatow SA. Die Anlage soll zehn Prozent weniger Kohlendioxid pro Kilowattstunde ausstossen als herkömmliche Kohlekraftwerke in der Region und das bislang grösste in Polen gebaute Kraftwerk sein.

quelle: baz.ch Basler Zeitung

Gruss Hans

Hans
Bild des Benutzers Hans
Offline
Zuletzt online: 11.12.2017
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 2'037
1,2 Mrd. € für Lokomotiven nach China

Alstom signs 1.2 bln eur China deal for 500 locomotives Biggrin

BEIJING (XFN-ASIA) - Alstom signed a contract worth 1.2 bln eur for the delivery of 500 freight locomotives to China, Agence France-Presse reported, citing a copy of the agreement it has obtained.

Alstom will tie up with China\'s Datong Electric Locomotive to execute the contract, with Alstom\'s share coming to 300 mln eur, the agreement said.

Alstom signed the deal on the sidelines of a visit to Beijing by French President Jacques Chirac, who was accompanied by a large business delegation.

afp/26.10.

Gruss Hans

Hans
Bild des Benutzers Hans
Offline
Zuletzt online: 11.12.2017
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 2'037
Alstom

Zahlen am 13.11.06

Financial Calendar

# 13/11/2006 Half Year Results

# 18/01/2007 Third Quarter Orders & Sales

# 14/05/2007 Annual Results - FY 2006/07

Gruss Hans

BadenerPower
Bild des Benutzers BadenerPower
Offline
Zuletzt online: 25.04.2013
Mitglied seit: 13.10.2006
Kommentare: 1'094
Alstom

Kann jemand sagen wie die morgigen Zahlen von Alstom aussehen könnten? Und was würde das für Auswirkungen auf den Kurs haben?

Wenige, die dafür sorgen, dass etwas geschieht

Viele, die zuschauen was geschieht

Grosse Masse, die nicht merkt was geschieht!

Hans
Bild des Benutzers Hans
Offline
Zuletzt online: 11.12.2017
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 2'037
Alstom

..wohl kursmässig weiter seitwärts, ist ja erst der Halbjahres-Report...aber ab Februar 07 wird der Kurs anziehen... Q-3 Zahlen dann...

Alstom steigt bei Bombardier-Milliardenauftrag in Paris ein

Paris. SDA/AFP/baz. Der kanadische Schienfahrzeughersteller Bombardier hat sich bereit erklärt, den französischen Industriekonzern Alstom an einem Milliardenprojekt im Grossraum Paris zu beteiligen. Er vermeidet damit einen juristischen Streit.

Auf der Grundlage dieser Einigung verzichte Alstom auf die juristische Prüfung der Bedingungen, unter denen Bombardier Ende Oktober den Auftrag zur Lieferung von Vorortzügen zugesprochen worden war, hiess es in der Nacht zum Samstag einer gemeinsamen Erklärung von Alstom und der Bahngesellschaft SNCF.

Bombardier hatte Ende Oktober den Zuschlag für die Lieferung von 172 Zügen für den Pariser Raum im Zeitraum von 2009 bis 2015 erhalten. Für weitere 200 Züge wurde eine Option vereinbart. Insgesamt beläuft sich der Auftrag auf rund 2,7 Mrd. Euro.

Schwere Schlappe

Der Zuschlag für die so genannten Transilien-Züge an die Kanadier war für den bisherigen Lieferanten Alstom auf seinem Heimatmarkt eine schwere Schlappe. Am 30. Oktober hatte Alstom vor dem Verwaltungsgericht Antrag auf die Prüfung der Vergabebedingungen gestellt.

Diese Prozedur hätte den Vertragsabschluss zwischen Bombardier und der SNCF verzögert. Alstom erklärte in der Nacht, der Konzern werde sowohl an der Entwicklung als auch am Bau der Züge mitwirken. Der Vertrag zwischen Bombardier und der SNCF soll demnach am Dienstag unterzeichnet werden.

Basler Zeitung 11.11.06

Gruss Hans

BadenerPower
Bild des Benutzers BadenerPower
Offline
Zuletzt online: 25.04.2013
Mitglied seit: 13.10.2006
Kommentare: 1'094
Alstom

Alstom konnte (wie erwartet) erfreuliche Zahlen präsentieren!

http://www.ch.alstom.com/pr_corp/2006/ch/37694.EN.php?languageId=DE&dir=...

Wird sich sicher positiv im Kurs bemerkbar machen!

Wenige, die dafür sorgen, dass etwas geschieht

Viele, die zuschauen was geschieht

Grosse Masse, die nicht merkt was geschieht!

Seiten