Alstom

117 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Hans
Bild des Benutzers Hans
Offline
Zuletzt online: 14.09.2019
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 2'370
Alstom

Schlusskurs: 82.15 EUR +6.40 (+8.45%) Biggrin

Gruss Hans

Hans
Bild des Benutzers Hans
Offline
Zuletzt online: 14.09.2019
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 2'370
Overweight

LONDON - Lehman Brothers hat das Kursziel für die Aktie von Alstom nach Halbjahreszahlen von 80 auf 100 Euro angehoben. Die Zahlen für das erste Halbjahr bestätigen die Annahme, dass Alstom in den kommenden zwölf Monaten die Erwartungen übertreffen werde, schreibt Analystin Lisa Randall in einer Studie. Die gute Auftragslage äussere sich im Umsatzerlös und Gewinn. Die Geschäftsprognose des Managements für 2008 sei konservativ und werde wahrscheinlich am Ende des Jahres angehoben. Die Sparte Power Environment & Turbo werde für Anhebung der Prognosen sorgen. Die Empfehlung bleibt "Overweight".

LONDON - UBS hat die Aktie von Alstom nach Quartalszahlen von "Neutral 2" auf "Buy 2" und das Kursziel von 80 auf 95 Euro angehoben. Alstom könne auf ein starkes drittes Quartal zurückblicken, schreiben die Analysten von UBS am Mittwoch. Auch der Ausblick sei positiv.

Gruss Hans

BadenerPower
Bild des Benutzers BadenerPower
Offline
Zuletzt online: 25.04.2013
Mitglied seit: 13.10.2006
Kommentare: 1'094
Alstom

Alstom wird sich, meiner Meinung nach, besser entwickeln als ABB. Man muss bedenken, dass die Aktie nur deshalb soviel kostet weil sie vor gut einem Jahr hochgesplittet wurde. Die Bücher sind ebenso randvoll mit Aufträgen wie die von ABB. Ein Ende der Aufträge ist nicht abzusehen. Auch in Alstoms Tätigkeitsgebiet besteht ein enormer Aufholbedarf!

Wenige, die dafür sorgen, dass etwas geschieht

Viele, die zuschauen was geschieht

Grosse Masse, die nicht merkt was geschieht!

Hans
Bild des Benutzers Hans
Offline
Zuletzt online: 14.09.2019
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 2'370
Alstom

...Bahnsurfen - mit Musik von Enya - cooooooool Smile

http://www.youtube.com/watch?v=oABo39FONVM

Gruss Hans

Vontobel
Bild des Benutzers Vontobel
Offline
Zuletzt online: 21.06.2014
Mitglied seit: 20.06.2006
Kommentare: 5'686
Alstom

Hans wrote:

...Bahnsurfen - mit Musik von Enya - cooooooool Smile

http://www.youtube.com/watch?v=oABo39FONVM

Brutal diese Jungs Smile ...das sieht schon ziemlich gefährlich aus...

Ich weiß, dass ich nichts weiß!



www.starmind.com - Know-How Trading

www.pvi.ch - currently inactive

www.payoff.ch - ALL ABOUT DERIVATIVE INVESTMENTS

HOTZENPLOTZ
Bild des Benutzers HOTZENPLOTZ
Offline
Zuletzt online: 13.01.2015
Mitglied seit: 04.09.2006
Kommentare: 920
Alstom

Hans wrote:

...Bahnsurfen - mit Musik von Enya - cooooooool Smile

http://www.youtube.com/watch?v=oABo39FONVM

Als ich noch zur Schule ging, verunfallte ein Klassenkamerade tödlich bei diesem Spass. Damals öffnete man die Türe und hängte sich seitwärts raus. Die in dem Video gehen da schon ein Stück weiter. So ändern sich die Zeiten...

Greez Hotzenplotz

-=[ Alles wird gut... ]=-

HOTZENPLOTZ
Bild des Benutzers HOTZENPLOTZ
Offline
Zuletzt online: 13.01.2015
Mitglied seit: 04.09.2006
Kommentare: 920
Alstom

Hans wrote:

..wohl kursmässig weiter seitwärts, ist ja erst der Halbjahres-Report...aber ab Februar 07 wird der Kurs anziehen... Q-3 Zahlen dann...

Alstom steigt bei Bombardier-Milliardenauftrag in Paris ein

Paris. SDA/AFP/baz. Der kanadische Schienfahrzeughersteller Bombardier hat sich bereit erklärt, den französischen Industriekonzern Alstom an einem Milliardenprojekt im Grossraum Paris zu beteiligen. Er vermeidet damit einen juristischen Streit.

Auf der Grundlage dieser Einigung verzichte Alstom auf die juristische Prüfung der Bedingungen, unter denen Bombardier Ende Oktober den Auftrag zur Lieferung von Vorortzügen zugesprochen worden war, hiess es in der Nacht zum Samstag einer gemeinsamen Erklärung von Alstom und der Bahngesellschaft SNCF.

Bombardier hatte Ende Oktober den Zuschlag für die Lieferung von 172 Zügen für den Pariser Raum im Zeitraum von 2009 bis 2015 erhalten. Für weitere 200 Züge wurde eine Option vereinbart. Insgesamt beläuft sich der Auftrag auf rund 2,7 Mrd. Euro.

Schwere Schlappe

Der Zuschlag für die so genannten Transilien-Züge an die Kanadier war für den bisherigen Lieferanten Alstom auf seinem Heimatmarkt eine schwere Schlappe. Am 30. Oktober hatte Alstom vor dem Verwaltungsgericht Antrag auf die Prüfung der Vergabebedingungen gestellt.

Diese Prozedur hätte den Vertragsabschluss zwischen Bombardier und der SNCF verzögert. Alstom erklärte in der Nacht, der Konzern werde sowohl an der Entwicklung als auch am Bau der Züge mitwirken. Der Vertrag zwischen Bombardier und der SNCF soll demnach am Dienstag unterzeichnet werden.

Basler Zeitung 11.11.06

Alstom kann sich laut heutiger Baslerzeitung zu 1/3 am Auftrag beteiligen. Besser als nichts. Smile

-=[ Alles wird gut... ]=-

BadenerPower
Bild des Benutzers BadenerPower
Offline
Zuletzt online: 25.04.2013
Mitglied seit: 13.10.2006
Kommentare: 1'094
Alstom

Hat ein neues Höchst erreicht. So macht Alstom Freude. Entwickelt sich besser als ABB. Zum Glück bin ich teilweise bei ABB ausgestiegen und habe mich bei Alstom weiter eingekauft. Wobei: Sehe beide Firmen weiter mit grossem Potenzial! Diese Firmen bieten die Produkte an, die in Zukunft gefragt sein werden. Dies wird sich auch in Zukunft an vollen Auftragbüchern zeigen! Der Investitionsbedarf weltweit ist enorm!

Wenige, die dafür sorgen, dass etwas geschieht

Viele, die zuschauen was geschieht

Grosse Masse, die nicht merkt was geschieht!

HOTZENPLOTZ
Bild des Benutzers HOTZENPLOTZ
Offline
Zuletzt online: 13.01.2015
Mitglied seit: 04.09.2006
Kommentare: 920
Alstom

Alstom entwickelt sich prächtig. Die 90 sind schon fast erreicht und es wird noch weiter gehen. Wirklich ein Lichtblick in der Zeit der fallenden Kurse.

Greez Hotzenplotz

-=[ Alles wird gut... ]=-

BadenerPower
Bild des Benutzers BadenerPower
Offline
Zuletzt online: 25.04.2013
Mitglied seit: 13.10.2006
Kommentare: 1'094
Alstom

Juhui, heute wurden erstmals wieder die 90 € erreicht. ABB wird neidisch sein!

Wenige, die dafür sorgen, dass etwas geschieht

Viele, die zuschauen was geschieht

Grosse Masse, die nicht merkt was geschieht!

Buffet
Bild des Benutzers Buffet
Offline
Zuletzt online: 30.07.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 253
Alstom
HOTZENPLOTZ
Bild des Benutzers HOTZENPLOTZ
Offline
Zuletzt online: 13.01.2015
Mitglied seit: 04.09.2006
Kommentare: 920
Alstom

Quote:

Mit diesem Ausbruch bereits die Aktie einen Angriff auf den Widerstand bei 86,67 Euro vor. Gelingt dieser Ausbruch, dann sind langfristig Kurse um 150,00 Euro eine realistische Größenordnung. Idealerweise enden kurzfristige Rücksetzer bei ca. 76,65 Euro.

Ist zwar schon älter, aber da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen. Biggrin

Greez Hotzenplotz

-=[ Alles wird gut... ]=-

Hans
Bild des Benutzers Hans
Offline
Zuletzt online: 14.09.2019
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 2'370
Alstom

.....langfristig 150 kann SEHR lange dauern BiggrinBiggrin

.....macht nix, mein durchschn. EP liegt bei 20.12€ Wink

Gruss Hans

Hans
Bild des Benutzers Hans
Offline
Zuletzt online: 14.09.2019
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 2'370
Alstoms Kraftwerks-Anlagen sind gefragt

Kurs YTD: +93% auf 94€ Biggrin

Alstom CEO: Strong Power Demand To Boost Profitability

08.12.2006 12:28:00,

PARIS -(Dow Jones)- Strong demand for Alstom SA's (1022047.FR) power generation equipment will ensure the French heavy engineering firm remains on track to continue improving its profitability in its next fiscal, but the current strength of the euro versus the dollar is a challenge, Chairman and Chief Executive Patrick Kron said Friday.

Speaking at a briefing with reporters, Kron reiterated company guidance made last month. "Because of our good performance in the Power division, we expect to exceed" a 7% operating profit margin in the year ending March 31 2008, he said. The margin was 5.6% for the fiscal 2006.

While Alstom's hedging policy means current euro strength poses no short-term problem, "in the medium term...a atronger-than -reasonable euro is not favorable," Kron emphasized.

"I think the euro is expensive and for exporters it's not the right news," Kron said. "It's not a short-term issue, it's a question of balancing competitive equilibriums. We (can) deal with that," he added.

The euro's strength "leads us to buy more in the dollar zone...this is something which is definitely not very good news for our suppliers from the European zone," Kron added.

Nonetheless, growing global demand for new power generation capacity in the developing world and the need to refurbish plants to address environmental concerns in more advanced countries will continue to boost Alstom's profitability, Kron said.

New orders at Alstom's Power Turbo-Systems/Power Environment division more than doubled in the six months to end-September to EUR5 billion, the company reported last month.

Gruss Hans

Hans
Bild des Benutzers Hans
Offline
Zuletzt online: 14.09.2019
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 2'370
Alstom

Alstom erhält Großauftrag über 240 Mio. Euro aus Schweden

Donnerstag 7. Dezember 2006, 11:08 Uhr

Paris (aktiencheck.de AG) - Der französische Mischkonzern Alstom S.A. (ISIN FR0010220475/ WKN A0F7BK) hat einen Großauftrag aus Schweden erhalten.

Wie der Konzern am Donnerstag erklärte, beinhaltet das Abkommen die Auslieferung von insgesamt 49 Regionalzügen vom Typ CORADIA LIREX an den schwedischen Nahverkehrsbetreiber Skånetrafiken. Die Regionalbahnen sollen in der zweiten Jahreshälfte 2009 ausgeliefert werden. Das Gesamtvolumen des Auftrags wurde auf 240 Mio. Euro beziffert.

Gruss Hans

HOTZENPLOTZ
Bild des Benutzers HOTZENPLOTZ
Offline
Zuletzt online: 13.01.2015
Mitglied seit: 04.09.2006
Kommentare: 920
Alstom

Bald schon bei Hundert. Biggrin

Alstom (EPA) Price: 99.25 EUR Chg. (in%): +2 EUR (+2.06%) Volume: 75

-=[ Alles wird gut... ]=-

BadenerPower
Bild des Benutzers BadenerPower
Offline
Zuletzt online: 25.04.2013
Mitglied seit: 13.10.2006
Kommentare: 1'094
Alstom

So, heute, so quasi als Weihnachtsgeschenk, hat Alstom die 100 € Grenze überwunden. Nicht knapp, bereits recht solid! Da kann Weihnachten kommen!!!!

Wenige, die dafür sorgen, dass etwas geschieht

Viele, die zuschauen was geschieht

Grosse Masse, die nicht merkt was geschieht!

Buffet
Bild des Benutzers Buffet
Offline
Zuletzt online: 30.07.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 253
Alstom
HOTZENPLOTZ
Bild des Benutzers HOTZENPLOTZ
Offline
Zuletzt online: 13.01.2015
Mitglied seit: 04.09.2006
Kommentare: 920
Alstom

Nee, da is nix mit den Lokomotiven. Aber immerhin hat die Ente den Kurs über Hundert gebracht. War sogar bei 102. Smile

Quote:

Alstom denies report of Chinese contract for 1,500 locomotives

BEIJING (AFX) - Alstom SA (Nachrichten/Aktienkurs) said it has not won a contract for 1,500 freight train locomotives from the Chinese government, a deal that was reported by the China Securities Journal earlier today.

'There must be confusion by the newspaper. The 1,500 locomotives mentioned represents the entire needs' of China for freight locomotives, Alain Berger, president of Alstom China, told Agence France Presse here.

In October, Alstom signed a 1.2 bln usd deal to supply 500 locomotives, a deal that is close to being finalised, Berger said.

Quelle

-=[ Alles wird gut... ]=-

HOTZENPLOTZ
Bild des Benutzers HOTZENPLOTZ
Offline
Zuletzt online: 13.01.2015
Mitglied seit: 04.09.2006
Kommentare: 920
Alstom

Alstom scheint die Kurve endlich gekriegt zu haben. Nachdem es heute morgen noch auf 92 gefallen war, ists jetzt am Nachmittag auf 95 und damit endlich wieder mal seit Tagen im Plus (+0.7%). Nachrichten gibts schon seit Tagen keine von Alstom.

Was meint ihr? Wars das?

Greez Hotzenplotz

-=[ Alles wird gut... ]=-

Buffet
Bild des Benutzers Buffet
Offline
Zuletzt online: 30.07.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 253
Alstom
Hans
Bild des Benutzers Hans
Offline
Zuletzt online: 14.09.2019
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 2'370
Alstom

..das Geschäft brummt !

Aargauer Zeitung/Schweiz 19.1.07

Das Turbinengeschäft läuft auf Hochtouren

Alstom-Zwischenabschluss Das dicke Auftragspolster sichert Auslastung und Beschäftigung

Alstom hat mit dem starken dritten Quartal den Aufschwung fortgesetzt. Der Kraftwerk-Boom bringt der Schweiz neue Jobs. Freuen können sich auch die Aktionäre.

Peter K. Sonderegger

Von April bis Dezember 2006 hat der Kraftwerk- und Bahnbaukonzern den Umsatz um 10% auf gut 10 Mrd. Euro gesteigert. Der gleichzeitig um eindrückliche 34% auf 14,35 Mrd. Euro verbesserte Auftragseingang verschafft dem Konzern ein Auftragspolster von 31 Mrd. Euro. Das entspricht 28 Monatsumsätzen.

Die beiden Alstom-Geschäftsfelder laufen derzeit unterschiedlich. Die Umsätze der Bahnsparte stagnierten über die letzten neun Monate bei 3,7 Mrd. Euro (+2%), und der Auftragseingang sank um 22% unter die vergleichbare Vorjahresperiode.

Dafür boomen die Power-Sparten. Im Kraftwerk-, Turbinen- und Generatoren-Business hat Alstom den Umsatz um 18% auf knapp 4 Mrd. Euro verbessert und gleichzeitig den Auftragseingang um stolze 91% auf 8 Mrd. Euro hoch gestemmt. Allein im letzten Quartal hat Alstom in der Kraftwerksparte Bestellungen für 3 Mrd. Euro verbucht. Ein Rekord in der Alstom-Geschichte. Auch der Kraftwerkservice ist mit 2,3 Mrd. Euro Umsatz (+12%) und Neuaufträgen über 3,2 Mrd. Euro (+28%) weiter sehr erfolgreich unterwegs.

Bereits wieder Engpässe Bei Alstom Schweiz hat der Kraftwerk-Boom im 2006 rund 200 neue Stellen gebracht. Über die nächsten sechs Monate dürften 50 weitere Jobs dazukommen. Die Probleme liegen damit wieder bei der Beschaffung gut qualifizierter Mitarbeiter. Auch im Zulieferbereich sind Engpässe spürbar.

Die Börse quittierte die aktuellen Umsatz- und Auftragszahlen mit einem Kursanstieg um 2,7% auf 96.40 Euro. Die Alstom-Aktie notiert damit rund 75% höher als vor einem Jahr.

Gewinnzahlen zeigt der Konzern erst wieder mit dem Jahres-abschluss. Das dicke Auftragspolster sichert auf längere Zeit eine sehr gute Auslastung. Konzernleitungsmitglied und Alstom-Schweiz-Chef Walter Gränicher rechnet mit einem Jahresergebnis über den Erwartungen.

Gruss Hans

HOTZENPLOTZ
Bild des Benutzers HOTZENPLOTZ
Offline
Zuletzt online: 13.01.2015
Mitglied seit: 04.09.2006
Kommentare: 920
Alstom

Alstom weiss nicht recht wohin und ich nicht recht was ich mit Alstom tun soll. Was meint ihr dazu? Wie könnten sich eigentlich die Wahlen in FR auf Alstom auswirken?

greez Hotzenplotz

-=[ Alles wird gut... ]=-

Hans
Bild des Benutzers Hans
Offline
Zuletzt online: 14.09.2019
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 2'370
Alstom

...Alstom kann man ruhig liegen lassen und auf die Zahlen warten

http://www.alstom.com/home/Investors/Key_Figures/23298.EN.php?languageId...

http://www.alstom.com/home/Investors/Financial_Events/23300.EN.php?langu...

HOTZENPLOTZ wrote:

Alstom weiss nicht recht wohin und ich nicht recht was ich mit Alstom tun soll. Was meint ihr dazu? Wie könnten sich eigentlich die Wahlen in FR auf Alstom auswirken?

greez Hotzenplotz

Gruss Hans

Hans
Bild des Benutzers Hans
Offline
Zuletzt online: 14.09.2019
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 2'370
Ungebremst auf Wachstumskurs

Ungebremst auf Wachstumskurs

Montag 5. Februar 2007, 14:01 Uhr

Berlin (ddp.djn). Die deutschen Hersteller von Kraftwerks- und Turbinentechnik befinden sich nach Angaben des Verbandes Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) «ungebremst auf Wachstumskurs». 2006 steigerten die Unternehmen ihren weltweiten Umsatz gegenüber dem Vorjahr um rund ein Viertel auf 16,9 Milliarden Euro, wie der VDMA am Montag in Berlin mitteilte. Der in Deutschland erzielte Erlös habe sich um rund ein Fünftel auf 2,05 Milliarden Euro erhöht. Im laufenden Jahr und für 2008 werde ein weiterer deutlicher Zuwachs erwartet.

Die gute Geschäftslage der Branche spiegelt sich den Angaben

zufolge auch in der Beschäftigtenzahl wider, die weltweit um 8,9 Prozent auf 64 284 Mitarbeiter und in Deutschland um 6,7 Prozent auf 19 387 Personen angezogen hat. In Deutschland gibt es laut VDMA mit Alstom (Paris: FR0010220475 - Nachrichten) , MAN und Siemens (Xetra: 723610 - Nachrichten) drei Turbinenhersteller.

Hauptabsatzmärkte waren laut VDMA im vergangenen Jahr erneut die aufstrebenden Wirtschaftsmächte China und Indien. Auch in den Golfstaaten seien mehrere Großprojekte verbucht worden. «Besonders erfreulich ist, dass der inländische Markt durch das beginnende und dringend notwendige Ersatzanlagengeschäft angezogen hat», sagte der Vorsitzende der Gas- und Dampfturbinenhersteller im VDMA, Frank Stieler.

«Mit diesem Ergebnis können wir mehr als zufrieden sein, insbesondere vor dem Hintergrund, dass sich die Branche schon seit Jahren auf einem sehr hohen Niveau bewegt», erläuterte Stieler. Aus den Auftragszuwachszahlen sei ersichtlich, dass mindestens für die nächsten zwei Jahre deutliches Wachstum verzeichnet werde.

http://de.biz.yahoo.com/05022007/336/laquo-ungebremst-wachstumskurs-raqu...

Gruss Hans

Buffet
Bild des Benutzers Buffet
Offline
Zuletzt online: 30.07.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 253
wird dieses Jahr noch weiter gehen
BadenerPower
Bild des Benutzers BadenerPower
Offline
Zuletzt online: 25.04.2013
Mitglied seit: 13.10.2006
Kommentare: 1'094
Alstom

Die Aussichten von Alstom, wie auch von ABB, sind langfristig sehr sehr gut. Ich lasse Alstom liegen, schaue sie hin und wieder an und verändere dabei die Stop Loss Limite. Da kannst Du gut schlafen!

Wenige, die dafür sorgen, dass etwas geschieht

Viele, die zuschauen was geschieht

Grosse Masse, die nicht merkt was geschieht!

rorda1981
Bild des Benutzers rorda1981
Offline
Zuletzt online: 30.09.2011
Mitglied seit: 13.02.2007
Kommentare: 1'107
Das wird sicherlich gute Auswirkungen haben

China erhält 500 Alstom-Lokomotiven - Technologietransfer

PARIS (AWP International) - China hat 500 Lokomotiven im Gesamtwert von

1,1 Milliarden Euro beim französischen Bahntechnikanbieter Alstom bestellt.

Davon entfallen 310 Millionen direkt auf Alstom und 800 Millionen auf

chinesische Partner. Die Verträge seien am Montag in Peking unterzeichnet

worden, teilte die Alstom SA in Paris mit. Die ersten zehn Güterlokomotiven und

Teile für weitere 190 Loks werden in Belfort in Ostfrankreich gefertigt.

Anschliessend wird die Produktion nach China verlagert./up/DP/he

Hans
Bild des Benutzers Hans
Offline
Zuletzt online: 14.09.2019
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 2'370
Alstom

Gruss Hans

Hans
Bild des Benutzers Hans
Offline
Zuletzt online: 14.09.2019
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 2'370
Alstom

Frankreich will mit TGV-Rekordfahrt den ICEauf Distanz halten Smile

PARIS (dpa-AFX) - Mit einer phänomenalen Rekordfahrt mit Tempo 574,8 Stundenkilometern durch die Champagne hat der französische Hochgeschwindigkeitszug TGV neue Maßstäbe für den Schienenverkehr gesetzt. Selbst die japanische Magnetbahn Maglev war bei ihrer Rekordfahrt 2003 nur sechs Kilometer schneller. Die minutiös geplante Leistungsdemonstration der Franzosen ist eine Kampfansage an den deutschen ICE, der dem von Alstom gebauten TGV weltweit immer mehr auf die Pelle rückt.

"Mit diesem neuen TGV stärkt Alstom seinen Platz als Champion auf dem Weltmarkt für Hochgeschwindigkeit", jubelt Staatspräsident Jacques Chirac. Auch der Vizechef der Bahngesellschaft SNCF, Guillaume Pepy, gibt offen zu, dass der Rekord verkaufsfördernd ist. Und in den kommenden Jahren locken weltweit Milliardenaufträge.

Allein China will bis 2020 rund 3000 Kilometer Schnellstrecken bauen. Aber auch die neureichen Algerien und Indien, die Türkei und Argentinien planen große Projekte. Bisher hat der TGV weltweit die Nase vorn. Doch der ICE holt auf und darf dem Prunkstück französischer Hochtechnologie künftig auch auf dessen Heimatmarkt Paroli bieten. Schon von Juni an können die Reisenden auf der neuen Strecke von Paris über Straßburg nach Deutschland ICE und TGV im direkten Vergleich testen.

Ein starkes Symbol wie ein neuer Geschwindigkeitsrekord kam den TGV-Partnern Alstom und SNCF daher gerade recht. Allerdings ist es "nur" der Rekord eines Testfahrzeugs. Da soll der von Siemens gebaute ICE nicht mitmachen. "Das ist ökologisch und ökonomisch nicht sinnvoll", erklärt die Deutsche Bahn. Im praktischen Einsatz fährt der ICE dem TGV dagegen gerade davon. Den Rekord für Serienzüge hält bereits der ICE Velaro mit Tempo 404. Von Mai an soll der Velaro mit Tempo 350 zwischen Madrid und Barcelona verkehren.

Auch Bombardier (Kanada) peilt mit seinem Projekt Zefiro Tempo 350 im Dauerbetrieb an. Der TGV erreicht im Alltag bisher höchstens 300 Kilometer in der Stunde. Auf der neuen "Rekordstrecke" durch die Champagne sollen ab Juni 320 Km/h gefahren werden. Den ICEVelaro soll der TGV nicht toppen. "Technisch wären Tempo 360 möglich, aber man muss schauen, ob sich das wirtschaftlich lohnt", sagt SNCF-Vize Guillaume Pépy.

Gut 30 Millionen Euro war Alstom und der SNCF die Rekordfahrt wert, um mögliche Kunden von China über Italien bis Kalifornien zu beeindrucken. Die Leistung des Testzuges wurde von 9,3 auf 19,6 Megawatt Leistung "gedopt". Das sind 26650 PS. Für die Demonstration wurde ein Streckenabschnitt mit hohem Gefälleanteil ausgewählt. Die neuen Gleise wurde extra geschliffen und teilweise angehoben, die Stromabnehmer angepasst und alle Weichenzungen stillgelegt. Sogar Wind und Wetter mussten mitspielen, um den Rekord zu garantieren.

Reines Imponiergehabe war die Rekordfahrt aber nicht:Mit dem V150 testet Alstom auch Technik für seinen Zukunftszug AGV, dessen Prototyp zu Weihnachten fertig sein soll. Der AGV ist die neue "Wunderwaffe" von Alstom: Er soll mit Tempo 350 bis zu 900 Passagiere befördern können, fast 400 mehr als ein TGV mit Doppelstock-Waggons. Der AGV hat Motoren nicht nur in Triebköpfen, sondern über den ganzen Zug verteilt. Das schafft mehr Platz und erhöht die Leistung. Bei der Rekordfahrt wurden beide Antriebsarten kombiniert. Zwinkern

Im Herbst könnte die erste Stunde der Wahrheit für den AGV kommen. Dann will die SNCF die Erneuerung ihrer TGV-Flotte ausschreiben. Dabei geht es um Aufträge für sieben bis neun Milliarden Euro. Und Siemens möchte erstmals einen Anteil an dem Kuchen.Die Chance für die Deutschen stehen nicht schlecht. Anderen Anbietern wie dem japanischen Shinkansen, der ab 2008 in England verkehren wird, werden in Paris nur Außenseiterchancen eingeräumt.

Gruss Hans

Seiten