Amgen

13 Kommentare / 0 neu
11.05.2007 17:46
#1
Bild des Benutzers Anonymous
Anonymous
Amgen

Der grösste Biotech-Konzern der Welt, Amgen, ist seit gestern massiv gesunken >10%. Kennt jemand den Grund?

28.10.2016 08:24
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Biotech-Marktführer Amgen hebt erneut Prognose an

Der weltgrösste Biotechnologie-Konzern Amgen hat dank niedrigerer Forschungs- und Herstellungskosten einen Gewinn über den Erwartungen der Experten vorgelegt.

Das US-Unternehmen hob am Donnerstag nach US-Börsenschluss zudem zum dritten Mal in Folge seine Prognose für das Gesamtjahr an. Allerdings blieb der Umsatz der wichtigsten Medikamente wie Enbrel, Neulasta und Neupogen unverändert oder ging sogar zurück. Nachbörslich fiel der Kurs der Amgen-Aktie um etwa ein Prozent.

Der Nettogewinn im dritten Quartal lag bei etwa zwei Milliarden Dollar nach 1,9 Milliarden im Vorjahreszeitraum. Ohne Sonderposten betrug der Gewinn je Aktie 3,02 Dollar, 23 Cent mehr als von Reuters befragte Analysten vorhergesagt hatten.

Der Umsatz stieg um zwei Prozent auf 5,8 Milliarden Dollar. Für das Gesamtjahr erwartet Amgen nun einen Gewinn je Aktie in der Spanne zwischen 11,40 und 11,55 Dollar nach bislang 11,10 bis 11,40 Dollar.

(Reuters)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

28.07.2016 08:35
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Amgen hebt nach gutem Quartal Jahresprognose erneut an
27.07.2016 22:35

THOUSAND OAKS (awp international) - Der weltweit grösste Biotech-Konzern Amgen hat nach einem überraschend erfolgreich verlaufenen Quartal seine Jahresprognose erneut angehoben. Der Umsatz werde 2016 zwischen 22,5 und 22,8 Milliarden US-Dollar (bisher: 22,2-22,6) liegen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Der um Einmaleffekte bereinigte Gewinn je Aktie soll zwischen 11,10 und 11,40 Dollar (bisher: 10,85-11,20) liegen.

Im zweiten Quartal hatte Amgen den Umsatz dank überraschend kräftiger Medikamentenverkäufe um 6 Prozent auf 5,7 Milliarden Dollar gesteigert. Der Gewinn legte unter dem Strich um 13 Prozent auf 1,9 Milliarden Dollar zu. Analysten hatten im Durchschnitt mit schlechteren Zahlen gerechnet.

Die Anleger scheinen von den ständigen Erfolgsmeldungen allerdings gelangweilt zu sein. Im nachbörslichen Handel gab der Amgen-Kurs um gut ein halbes Prozent nach./he

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

29.04.2016 08:21
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Amgen hebt nach starkem Quartal erneut Jahresprognose an
29.04.2016 07:33

THOUSAND OAKS (awp international) - Der weltweit grösste Biotech-Konzern Amgen ist nicht zu stoppen. Erneut hob das Unternehmen am Donnerstag seine Prognose für Umsatz und Gewinn im laufenden Jahr an. Nun sollen die Erlöse bei 22,2 bis 22,6 Milliarden US-Dollar liegen, beim Gewinn je Aktie (EPS) werden 10,85 bis 11,20 Dollar erwartet. Amgen hatte erst vor drei Monaten seine Erwartungen hochgeschraubt. Das Unternehmen setzt damit eine Tradition des Vorjahres fort.

Die Anleger scheinen sich an die ständigen Erfolgsmeldungen allerdings gewöhnt zu haben. Im nachbörslichen Handel legte der Amgen-Kurs nur leicht zu.

Im ersten Quartal hatte der Konzern dank höhere Medikamenten-Verkäufe und Kostensenkungen Umsatz und Gewinn deutlich gesteigert. Der Erlös legte um 10 Prozent auf 5,53 Milliarden US-Dollar zu. Der Gewinn stieg unter dem Strich sogar um 17 Prozent auf 1,9 Milliarden Dollar. Bei beiden Kennziffern hatten Experten mit weniger gerechnet./he

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

29.01.2016 08:19
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Amgen profitiert von neuen Medikamenten: Prognose 2016 angehoben
29.01.2016 08:13

THOUSAND OAKS (awp international) - Der weltweit grösste Biotech-Konzern Amgen bleibt dank neuer Medikamente auf Wachstumskurs. Nach einem starken Schlussquartal 2015 hat das Unternehmen seine Prognose für das laufende Jahr angehoben. Die Aktie stieg am Donnerstag nachbörslich um ein gutes Prozent.

"2015 war ein aussergewöhnliches Jahr für Amgen", erklärte Konzernchef Robert Bradway am Firmensitz im kalifornischen Thousand Oaks. Das treffe sowohl auf die Entwicklung neuer Wirkstoffe zu, als auch auf die Geschäftszahlen. Im vergangenen Jahr habe Amgen alleine sechs neue Mittel auf den Markt gebracht.

Im Schlussquartal stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4 Prozent auf 5,5 Milliarden Dollar. Im Gesamtjahr wuchs Amgen sogar doppelt so schnell. Der Quartalsgewinn verbesserte sich um 39 Prozent auf unterm Strich 1,8 Milliarden Dollar. Damit übertraf das Unternehmen die Erwartungen der Analysten.

Amgen will das Tempo auch weiterhin hoch halten und investiert dafür stark in Forschung und Entwicklung. Nach einem Umsatz von 21,7 Milliarden Dollar im vergangenen Jahr erwartet der Konzern in diesem Jahr nun bis zu 22,5 Milliarden Dollar. Auch beim Gewinn gibt sich das Management etwas zuversichtlicher als bisher./das/edh

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

31.07.2015 08:22
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Biotech-Riese Amgen hebt Prognose an
 

Hohe Umsätze mit dem Rheuma-Mittel Enbrel haben dem weltgrössten Biotech-Konzern Amgen im Frühjahr unerwartet gute Geschäfte beschert. Für das Gesamtjahr hob das Unternehmen seine Prognosen an.

Der Umsatz stieg im zweiten Quartal um vier Prozent auf 5,4 Milliarden Dollar, der Nettogewinn kletterte auch dank Kostensenkungen von 1,55 auf 1,65 Milliarden, wie der Konzern am Donnerstag nach US-Börsenschluss mitteilte. Für das Gesamtjahr geht Amgen nun von einem bereinigten Gewinn pro Aktie zwischen 9,55 und 9,80 Dollar aus, das sind etwa zwei Prozent mehr als bislang vorhergesagt.

Die Umsatzprognose hob der Konzern auf 21,1 bis 21,4 (zuletzt: 20,9 bis 21,3) Milliarden Dollar an. Die Amgen-Aktie stieg nachbörslich um zwei Prozent.

(Reuters)

 

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

11.11.2014 08:16
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

ambitionbeatstalent hat am 10.11.2014 - 21:28 folgendes geschrieben:

Guten Abend

 

Hat jemand Amgen auf der Watchlist, Einschätzungen etc.?

 

 

 

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

20.06.2007 11:08
Bild des Benutzers Anonymous
flurin
Amgen

ich bin mir jedoch noch nicht sicher ob ich amgen einfach in der momentanen erholung halten soll und dann mit gewonn abstossen oder ob ich daraus ein langfristinvestment machen sollte.

20.06.2007 11:06
Bild des Benutzers Anonymous
flurin
Amgen

KGV: 13,4 bzw KGV: 12,3 für 2008, das ist doch schon ein enorm tiefer wert für einen biotechkonzern. das ausslaufen der patente ist also schon längst im kurs enthalten und eventuell sogar überkompensiert. falls es es doch eine überraschung geben sollte (pipeline hat immerhin noch das eine oder andere mittelchen: http://www.amgen.com/investors/pipe.jsp), so wäre dies für die aktie sicher positiv. genentech ist übrigens etwa drei mal höher bewertet als amgen. klar haben die im moment die weit attraktivere pipeline, aber das rückschlagrisiko dürfte trotzdem grösser sein.

für amgen spricht zudem, dass:

-es weniger einfach ist generika von biotechmedis zu entwickeln

-sie auf diesem niveau einigermassen sicher gegen unten sind bei allfälligen korrekturen der börse

-dass sie mit der vollen kasse gut firmen oder medis dazukaufen können

11.05.2007 20:21
Bild des Benutzers schubert
Offline
Kommentare: 204
Amgen

hab noch was gefunden:

Milwaukee - Die Analysten von Robert W. Baird stufen die Aktie des US-amerikanischen Unternehmens Amgen (ISIN US0311621009 / WKN 867900) weiterhin mit "outperform" ein.

Die Überprüfung des ODAC (Oncology Drug Advsiory Committee) zu den Erythropoese-stimulierenden Substanzen (ESA) sei überraschend negativ ausgefallen. So könne es dazu kommen, dass die US-Gesundheitsbehörde FDA die Label-Angaben beim Tumor-Typ und die Behandlungsdauer weiter einschränken könne. Allerdings seien die Analysten zuversichtlich, dass die Verabreichung nach Hämoglobinwerten nicht weiter eingegrenzt werde, so dass die Mediziner bei der Dosierung ihre derzeitige Flexibilität beibehalten könnten.

Im Großen und Ganzen sei nicht davon auszugehen, dass es auf kurze Sicht zu weiteren bedeutenden Label-Veränderungen kommen werde. Entsprechend habe man keine Änderungen an den eigenen "Aranesp"-Prognosen vorgenommen. Nach Berechnung der Analysten werde Amgen für das zweite Quartal 2007 ein EPS von 1,12 USD melden, für das Gesamtjahr kalkuliere man mit einem EPS von 4,29 USD (KGV: 13,4). Für das Jahr 2008 erwarte man einen EPS-Anstieg auf 4,67 EUR (KGV: 12,3). Das Kursziel sehe man nach wie vor bei 80,00 USD.

Vor diesem Hintergrund vergeben die Analysten von Robert W. Baird unverändert das Rating "outperform" für die Amgen-Aktie. (Analyse vom 11.05.07) (11.05.2007/ac/a/a)

11.05.2007 19:53
Bild des Benutzers schubert
Offline
Kommentare: 204
Amgen

also soviel ich weiss laufen bei amgen in den nächsten jahren einige sehr wichtige patente aus... würde darum absolut nicht in dieses unternehmen investieren!

11.05.2007 17:54
Bild des Benutzers Anonymous
flurin
Amgen

neee, offensichtlich doch mehr dahinter:

FDA's fears rattle Amgen investors

By Los Angeles Times

A Food and Drug Administration advisory panel recommended Thursday that the agency place new restrictions on prescriptions for popular anemia drugs because of safety concerns, a move that could further hamper sales of medications that account for nearly half of Amgen's revenues.

Amgen shares fell 9 percent on the news, their biggest tumble in five years.

The anemia treatments, sold under the brand names Epogen and Aranesp by Amgen and Procrit by Johnson & Johnson, commonly are used by cancer and dialysis patients and tallied sales of $10 billion in 2006.

But several recent trials suggest that, at high dosages, the drugs can raise the risk of heart attack or stroke.

The committee also recommended that the Food and Drug Administration (FDA) call for more testing on the drugs. The recommendations probably will be adopted by the agency. Although the recommendations are nonbinding on doctors, most physicians follow FDA guidelines and some insurers might decide not to cover the drugs because of uncertainties about their risks and benefits.

Officials of Thousand Oaks, Calif.-based Amgen defended the drugs during Thursday's meeting in Silver Spring, Md.

Amgen shares fell $5.77 to close at $57.33. Johnson & Johnson shares fell $1.61, or 2.5 percent, to close at $62.50.

11.05.2007 17:48
Bild des Benutzers Anonymous
flurin
Amgen

ah habe was gefunden:

Amgen (- 4,9 Prozent auf 54,51 Dollar) wurde durch J.P. Morgan von „übergewichten“ auf „neutral“ abgestuft. Citigroup degradierte den Pharmakonzern von „halten“ auf „verkaufen“.

na wenns nur wegen analysten-meinungen ist wäre dies eine gute gelegenheit um einzusteigen.