APPLE

75 Kommentare / 0 neu
08.12.2006 12:45
#1
Bild des Benutzers macmeniac
Offline
Kommentare: 71
APPLE

Was haltet ihr von der Apple-Aktie und wie wird sie sich entwickeln. Sie scheint zur Zeit gerade recht an Wert zu verlieren, doch vielleicht war sie vorher übetrieben hoch (Spekulationen um Mobile-Phone)?!

____________________________________________

Lieber einmal zu früh aussteigen, als zu spät.
30.01.2007 22:23
Bild des Benutzers HOTZENPLOTZ
Offline
Kommentare: 920
APPLE

Dem stimm ich zu 100% zu.

Greez Hotzenplotz

-=[ Alles wird gut... ]=-

30.01.2007 18:37
Bild des Benutzers learner
Offline
Kommentare: 3585
APPLE

Sorry, wil nicht stören. Aber halt hier ein Digest zu einer Aktie, die ich beobachte:

http://ecoconnection.blogspot.com/2007/01/aapl-assuming-downtrend.html

Es gibt noch Schlimmeres.

20.01.2007 20:39
Bild des Benutzers learner
Offline
Kommentare: 3585
Apple ...

Was die Fundamentals betrifft: Die Produkte-Pipeline wird erst so um den Juli einschlagen. Von da an ist für mich klar, dass Apple dann für längere Zeit ein Renner wird.

Das iPhone hat Virus-Charakter, und wird früher oder später eine Wirkung auf den Kurs zeigen, wie ihn der iPod ab Juni 2005 hatte.

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/24/24450/1.html

Chartmässig:

-Tageschart: Long-legged doji, der zeigt, dass der freie Fall vorüber ist. 88 war der bärischste Preis. Das Bungy-Seil beginnt zu greifen. Ich vermute eine Abrundung gegen 87.50/88 in der nächsten Sitzung, und dann gibt's Rally-Versuche bis gegen 92.

-Monatschart: Ambivalentes, grabsteinähnliches Topp. Tiefs und Hochs liegen über jenen von November und Dezember. Richtungslosigkeit.

Falls in den kommenden ein bis zwei Wochen 91.65 (24.11) genommen wird, wäre der Aufwärtstrend wieder intakt. Andernfalls wird man wohl mit einem zyklischen Abwärtstrend rechnen müssen.

Wer möchte, kann in den kommenden Rallies (ab Di/Mi?) kurzfristig bis 92 wieder dabei sein.

Ich selbst glaube momentan nicht, dass sie gelingen werden, und vermute einen Downtrend, was (abgesehen von den Charts, die auch eher darauf hindeuten) im Einklang mit den Fundamentals ist. Wenn man im Chartbild wieder klar sieht, geht es darum, hier dabei zu sein!

Es gibt noch Schlimmeres.

20.01.2007 11:07
Bild des Benutzers macmeniac
Offline
Kommentare: 71
inselumkehr?!

haben wir eine inselumkehr im chart?!

wie wird es weiter gehen? ich denke es könnte am montag nochmals still stehen und dann vielleicht nochmals abwärts bis max. 77 in den nächsetn tagen oder wochen. vielleicht kommt es aber auch anders!

____________________________________________

Lieber einmal zu früh aussteigen, als zu spät.

18.01.2007 19:55
Bild des Benutzers macmeniac
Offline
Kommentare: 71
APPLE

habe auch verlust mit einem call gemacht. hatte allerdings noch einen put platziert, doch der wurde im auftrgasbuch einfach übersprungen, obwohl ich eine grosse range eingab. die kurse fielen zu schnell und so hatte ich eben keinen put mehr.

____________________________________________

Lieber einmal zu früh aussteigen, als zu spät.

18.01.2007 19:47
Bild des Benutzers learner
Offline
Kommentare: 3585
APPLE

Ich habe auch einen schmerzlichen Verlust eingefahren. Der Hype hatte mich weggetragen. "Buy low sell high" vergass ich. Wir können uns beistehen, den Verlust wieder einzufahren.

Die Lektion, die mir der Sturz erteilt hat, habe ich beschrieben. Das soll mir nicht noch einmal passieren.

http://ecoconnection.blogspot.com/2007/01/gravity-observed-with-apple_18...

Es gibt noch Schlimmeres.

18.01.2007 17:40
Bild des Benutzers HOTZENPLOTZ
Offline
Kommentare: 920
APPLE

Tja... wie gewonnen so zeronnen. Hatte heute leider kurz vor Börsenöffnung einen Notfall bei einem Kunden und zusätzlich die Zugangsdaten für Swissquote zuhause vergessen. So blieb mir auch nichts anderes übrig als nicht zu verkaufen. Jetzt hab ich endlich zuhause auch noch den CH Börsenschluss um eine Minute verpasst um mich von den Optionen trennen zu können.

Das wird mir eine Lehre sein nicht von meiner Strategie abzuweichen und mit Optionen rumzuspielen. Hoffe, dass sich bis morgen nicht allzuviel tut. Vielleicht ists ja auch Glück nicht verkauft haben zu können. Ansonsten kauf ich mir morgen einen Mac um ihn in die Tonne zu schmeissen.

Greez Hotzenplotz

-=[ Alles wird gut... ]=-

18.01.2007 16:04
Bild des Benutzers HOTZENPLOTZ
Offline
Kommentare: 920
APPLE

Hmm... ich bleib noch drin, obwohl ich einen ziehmlichen Verlust eingefahren habe. Hoffe darauf, dass es nicht noch viel weiter fallen wird.

Greez Hotzenplotz

-=[ Alles wird gut... ]=-

18.01.2007 15:14
Bild des Benutzers learner
Offline
Kommentare: 3585
APPLE

Aus meiner Sicht sieht es nicht gut aus. Ich sehe keine Tendenz im Kursbild, und der Nachrichtenfluss ist ambivalent.

Habe meine Optionen verkauft und einen ziemlichen Verlust eingefahren.

Es gibt noch Schlimmeres.

18.01.2007 12:03
Bild des Benutzers HOTZENPLOTZ
Offline
Kommentare: 920
APPLE

Hmm... wie meinst du das? Heute werden wir doch sicherlich noch mit einem steigenden Kurs rechnen können, oder?

Eingestiegen bin ich schon wieder ziehmlich Dicke letzten Dienstag bei 95.7 und heute hab ich mir auch noch einen Haufen Optionen zugelegt, welche ich mir vorgenommen hatte sehr bald wieder zu verkaufen.

Bezüglich Gewinnprognosen hatte ich gelesen, dass Apple immer etwas zurückhaltend ist.

Weisst du obs irgendwo ein Live orderbook für Nasdaq Titel gibt? Hab keines gefunden bei nasdaq.com.

Wäre froh um deine Einschätzung noch vor Börsenöffnung, da ich diesmal etwas ungewohnt riskant eingestiegen bin.

Greez Hotzenplotz

-=[ Alles wird gut... ]=-

18.01.2007 11:42
Bild des Benutzers learner
Offline
Kommentare: 3585
APPLE

Hotzenplotz, habe heute ziemlich lange alle News zu Apple gelesen. Natürlich scheint der Bericht mit dem Rekordgewinn weit über Analystenschätzung aufs erste positiv. Genauer hingeschaut gibt's aber einige Fragezeichen. Das erste Halbjahr 2007 wird nicht so gut. Ich denke, es ist geraten, auf eine neue Delle im Kurs zu warten, um wieder einzusteigen. Chartmässig ist heute das Bild nicht mehr eindeutig. Die Korrektur gestern geschah mit grossem Volumen. Morgen ist auch Optionszerfall.

Vielleicht stelle ich heute glatt...

Es gibt noch Schlimmeres.

18.01.2007 00:03
Bild des Benutzers learner
Offline
Kommentare: 3585
APPLE

Ja, nachdem ich meine Einschätzung geschrieben hatte, war ich mir klar. Ich brauch so was Schriftliches, noch besser in einer Fremdsprache, damit ich es aus mir herausarbeiten muss. Erst dann ist das lange Hin und Her geschafft, und ich lache, wenn der Kurs mal abstürzt (nie aber darf er meine Erwartungen gemäss Charts verletzen, sonst werde ich untreu!) Dann schliesslich sehe ich dass Gottes Hand die Sache vorgezeichnet hatte.

Regards.

Es gibt noch Schlimmeres.

17.01.2007 23:59
Bild des Benutzers HOTZENPLOTZ
Offline
Kommentare: 920
APPLE

Hi learner, sehr interessanter Artikel und gratuliere zum richtigen Riecher. Nachdem heutigen Kursverlust bangte ich schon etwas, ob da einige was wissen, was ich nicht weiss. Dein Artikel hat mir aber wieder Mut gemacht. Dam right, dachte ich mir! Freu mich auf morgen. Biggrin

Greez Hotzenplotz

-=[ Alles wird gut... ]=-

17.01.2007 23:29
Bild des Benutzers Pegasus
Offline
Kommentare: 3470
Q-Zahlen von APPLE

Suuuper Q-Zahlen, Apple übertrifft sich wieder einmal selber, Bravo.

finanzen.net

Apple meldet Umsatz- und Gewinnsprung, übertrifft Erwartungen

Mittwoch 17. Januar 2007, 22:53 Uhr

Cuppertino (aktiencheck.de AG) - Die Apple Inc. (ISIN US0378331005/ WKN 865985) gab am Mittwoch nach US-Börsenschluss die Zahlen zum ersten Fiskalquartal 2006/07 bekannt. Der amerikanische Technologiekonzern konnte dabei einen kräftigen Anstieg bei Umsatz und Gewinn erzielen. Besonders der Absatzsprung von 50 Prozent beim iPod und von 28 Prozent bei Mac-Computern sorgte für die guten Ergebnisse.

Das Nettoergebnis belief sich dabei auf 1,00 Mrd. Dollar bzw. 1,14 Dollar je Aktie, nach 565 Mio. Dollar bzw. 65 Cents je Aktie im Vorjahreszeitraum. Die Analystenerwartungen hatten sich zuvor auf 78 Cents je Aktie belaufen.

Die Umsatzerlöse beliefen

Anzeige

sich im Berichtszeitraum auf 7,1 Mrd. Dollar, nach 5,75 Mrd. Dollar im Vorjahreszeitraum. Die Analysten hatten im Vorfeld Umsätze von 6,42 Mrd. Dollar erwartet.

Für das derzeit laufende zweite Fiskalquartal 2006/07 erwartet Apple (NASDAQ: AAPL - Nachrichten) ein EPS von 54 bis 56 Cents, bei Umsätzen von 4,8 bis 4,9 Mrd. Dollar. Dagegen erwarten Analysten ein EPS von 60 Cents bei Umsätzen von 5,22 Mrd. Dollar.

Die Apple-Aktie schloss heute an der NASDAQ (NASDAQ: Nachrichten) bei 94,95 Dollar. Nachbörslich verliert die Aktie 0,20 Prozent auf 94,76 Dollar. (17.01.2007/ac/n/a)

Nachbörslich jezt bei 99 Dollar: D :roll: :roll: Biggrin

So wie einem das Licht nicht ohne die Dunkelheit bewusst würde, so gibt es keine Situation, in der nicht etwas POSITIVES zu entdecken wäre.

Frei nach I Ging

17.01.2007 18:00
Bild des Benutzers learner
Offline
Kommentare: 3585
Apple now!

Habe meine Einschätzung zu Apple für Amis geschrieben, entsprechen auf Englisch. Für Leute, die gerne ausländische Literatur haben und nur mal sehen wollen, wie eine Einschätzung ohne technischen Flimsflams aussieht, hier der Link:

http://ecoconnection.blogspot.com/2007/01/apple-now_17.html

Grüsse, und happy trading!

Es gibt noch Schlimmeres.

15.01.2007 16:15
Bild des Benutzers HOTZENPLOTZ
Offline
Kommentare: 920
APPLE

Ok. Scheint doch gut gelaufen zu sein.

Quote:

Starkes Weihnachtsquartal

Die von Thomson Financial befragten Analysten rechnen für das traditionell starke Weihnachtsquartal im Schnitt mit einem Gewinn pro Aktie (EPS) von 0,78 US-Dollar, 20 Prozent mehr als vor einem Jahr (0,65 Dollar). Beim Umsatz erwarten sie im Schnitt einen Anstieg um 11,7 Prozent auf 6,42 Milliarden Dollar. Das Unternehmen selbst hatte den Anlegern im Oktober einen Gewinn von 0,70 bis 0,73 US-Dollar pro Aktie in Aussicht gestellt.

Quelle: http://moneycab.presscab.com/de/templates/?a=27379&z=3

-=[ Alles wird gut... ]=-

15.01.2007 14:42
Bild des Benutzers HOTZENPLOTZ
Offline
Kommentare: 920
APPLE

Hi learner

was macht dich da so sicher, dass sich nicht das Szenario vom letzten Jahr nach der Mac World wiederholt?

Ungefähr soviel wie's gestiegen war, ists gleich darauf wieder gefallen (siehe unten).

Mittwoch kommen die Quartalszahlen. Aufgrund der Lieferengpässe könnte ich mir vorstellen, dass die Erwartungen nicht erfüllt werden.

Greez Hotzenplotz

AnhangGröße
Image icon Apple 3-jahreschart7.57 KB

-=[ Alles wird gut... ]=-

14.01.2007 20:25
Bild des Benutzers macmeniac
Offline
Kommentare: 71
us aktien

meiner ansicht nach sind die meisten blue chips aus den usa gegenüber blue chips aus europa (v.a. deutschland) überbewertet. auch AAPL ist nicht gerade günstig, wenn man das kurs buchwer verhältnis von ca. 3.5 und kurs umsatz verhältnis von über 7 ansieht. man darf jedoch nicht zu fest auf den value-ansatz beim investieren setzen, denn "günstig" bewertete aktien müssen nicht automatisch auch gut performen. auch wollen die meisten investoren auch nicht aktien kaufen und dann jahre abwarten, bis die kurssteigerung kommt. man muss auch überlegen, wohin das geld fliesst. apple ist hoch im kurs, hat eine hohe relative stärke (ganz wichtig!) und es ensteht ein grosser run.

bei den europäischen aktien sehe ich z.b. volkswagen oder thyssen krupp (oder die konkurrenz salzgitter) trotz der hohen wertzuwächse im 2006 auch für das jahr 2007 ganz vorne. auf schweizer aktien würde ich nur bedingt setzen, im rahmen einer diversifikation z.b. jelmoli, forbo oder georg fischer.

es gibt auch börsenkenner wie uwe lang, die dann kaufen, wenn eine aktie mit grosser realtiver stärke ein 52-wochen hoch erreicht. das tönt vielleicht komisch, doch genau diese aktien werden auch mit grosser wahrscheinlichkeit in zukunft stark sein. was nützt es tief zu kaufen, wenn der kurs nicht mehr steigt! deshalb hat z.B. jim cramer gesagt, man solle nur bei kursabschlägen kaufen, wenn es sich immer noch um erstklassige unternehmen handelt. wenn z.B. coca cola oder andere grosse unternehmen einbussen erleiden.

____________________________________________

Lieber einmal zu früh aussteigen, als zu spät.

14.01.2007 18:49
Bild des Benutzers learner
Offline
Kommentare: 3585
APPLE

macmaniac und Hotzenplotz, herzlichen Dank für die Antwort. Als Neuling bei Optionen schätze ich das sehr. Die Auskunft erspart mir einige Telefongespräche und Nachfragen bei den Banken. Was dich höre, entspricht dem, was ich heute in einem Google-Forum von anderen Optionen-Kennern gehört habe.

Da für mich sicher ist, dass aapl nach den reinen Regeln des Chartings nächste Woche noch einmal nach oben springt -Mittwoch nach ca. 102, schätze ich, dann kurz sich zurückzieht, um in der folgenden Woche auf 108 zu gehen- kann ich es nicht lassen die Hälfte des Verfügbaren in Optionen darauf zu setzen. Kurz und punktuell gesetzt und verlassen, ist mein Vorhaben.

Ich habe mir den Entscheid nicht leicht gemacht, es sind Stunden Arbeit und Nachforschen dahinter. Ich glaube, dass ich jetzt den Einsatz verantworten kann.

Für Liebhaber beieindruckender US-Aktien ist mir übrigens für nächste Woche noch Boeing aufgefallen, die nun nur steigen oder fallen können. Ich habe auch auf sie einiges in (Vontobel-) Optionen gesetzt, die in the money sind und noch nicht nächstens verfallen, wie ich's dem Tipp von macmaniac entnehmen können habe.

Achtung, sofort verkaufen falls sie unter 87 fallen sollten. Doch alles spricht dagegen, dass das geschehen sollte. Wenn doch, keine Katastrophe. Wenn der Ausbruch gelingt, sollte man ein paar Tage lang Ruhe haben damit. Ich vermute dort 92 bis zum 19.1., und 98, bis eine Woche später. Wann ich aussteige, werden mir die Charts sagen.

Es gibt noch Schlimmeres.

14.01.2007 10:32
Bild des Benutzers macmeniac
Offline
Kommentare: 71
vorsicht - es drohen nicht nur gewinne.

man sollte schon ein paar sachen berücksichtigen, wenn man mit warrants handelt.

a. die geld- briefspanne (spread) sollte möglichst klein sein. max. 2-3%. meistens wird sie höher, wenn der optionspreis kleiner wird.

b. die leverage bedeutet um wie viel % der optionspreis zunimmt, wenn der basiswert (AAPL) sich um 1% verändert. investiert man also 10`000 CHF in warrants bei einer leverage von 5, dann entspricht das einer investition von 50`000 CHF in den basiswert. die leverage sollte schon minimal 3% betragen, sonst lohnt sich die investition nicht wirklich gegenüber der direktinvestition. je höher die leverage, dest höher das risiko. man kann z.b. auf den index spekulieren mit einer leverage von 30 und mehr. das ist dann aber wie im casino!!! je grösser die leverage, desto weniger sollte man einsetzen, denn es drohen sonst auch viel grössere verluste. von dem her gesehen spielt die leverage nicht eine so grosse rolle, wenn man immer den eingestzen betrag anpasst. 10`000 CHF bei leverage von 5 wären 5`000 CHF bei einer leverage von 10.

c. der optionspreis sollte nicht zu klein sein. viele empfehlen grösser als 50 Rappen. Je nach leverage ist auch bis 30 Rappen okay - so meine meinung. darunter würde ich nie kaufen!

d. warrants von vontobel oder goldman sachs haben meistens einen kleinen spread und können zu jeder zeit (wenn sie gehandelt werden) wieder verkauft werden. d.h. sie kaufen die warrants immer zurück. andere emittenten kenne ich aus erfahrung noch nicht.

e. der optionspreis richtet sich zum teil auch nach vor- und nachbörslichen kursen. d.h. er kann nach dem schlusskurs sich ändern! das finde ich nicht ganz fair und man muss gut aufpassen, dass man nicht gerade kauft, wenn die vorbörslichen kurse hoch sind und dann bei eröffnung wieder abnehmen. das kommt doch häufiger vor, als man denkt.

f. bei warrants droht immer der totalverlust, falls sie nicht in the money sind.

g. will man einem verlust durch den abnehmenden zeitwert ausweichen, dann muss man warrants kaufen, die noch lange gültig sind. die kosten zwar mehr, doch man kann damit verluste ausweichen, die rein durch den abnehmenden zeitwert enstehen. ich habe da schon verluste gemacht, obwohl meine spekulation richtig war. der faktor zeit ist also sehr wichtig.

h. ob man in oder out of money kauft ist geschmackssache. in the money sind teurer, doch bei verfall hätten die warrants noch einen inneren wert.

i. bei verlusten lohnt es sich meistens nicht die warrants bis zum verfall zu behalten, ausser der kurs erfährt eine starke (erwünschte) korrektur. der grund liegt wieder im abnehmenden zeitwert. man verliert also jeden tag ein bisschen mehr. der innere wert wird ja dann nur gemäss ratio zurückbezahlt.

man kann also richtig spekulieren und dennoch verluste machen, wenn das timing nicht stimmt. ich habe auch schon gesehen, dass die emittenten einen anderen kurs stellen als der theoretische optionspreis.

simulationen kann man auf www.cash.ch oder auf www.warrants.ch mit allen an der swx gehandelten warrants durchspielen. ich würde das vorher unbedingt machen. man sieht dannn genau was einem so erwartet.

gruss

macmeniac

____________________________________________

Lieber einmal zu früh aussteigen, als zu spät.

13.01.2007 22:06
Bild des Benutzers HOTZENPLOTZ
Offline
Kommentare: 920
APPLE

Mit Optionen kenn ich mich nicht gross aus. Ich mach nur ganz kleine Experimente mit Optionen und zugegebenermassen hab ichs auch nicht ganz verstanden. Hab schon von zuvielen gehört, dass sie damit grosse Verluste eingefahren haben.

So wie mir im Oilsf Thread erklärt wurde, kann man es immer verkaufen, da es kein Angebot-Nachfrage Ding ist. Und wie mir der Swissquote Support mal erklärte, kann mans immer nur teurer verkaufen. Weshalb weiss ich nicht mehr.

Greez Hotzenplotz

-=[ Alles wird gut... ]=-

13.01.2007 21:05
Bild des Benutzers learner
Offline
Kommentare: 3585
APPLE

Oh, danke für den Tipp! Muss mich dringend nächstens mit Optionen beschäftigen, um die Sache besser zu verstehen.

Wie hoch ist die Geld-/Brief-Spanne üblicherweise? Habe letzte Woche zweimal Optionen gekauft und bot einen Rappen mehr als der Preis war. Ist das üblich? Da wurde der Handel dann geschluckt.

Und: bringt man die Optionen jederzeit wieder los? Ich meine, wenn man viele davon hat, so 100'000 oder mehr?

Es gibt noch Schlimmeres.

13.01.2007 20:18
Bild des Benutzers macmeniac
Offline
Kommentare: 71
APPLE

warrants in der CH:

AAPVH oder AAPIY

ich bevorzuge warrants, die in the money sind und noch genügend restlaufzeit aufweisen, da ich wegen des rapid abfallenden zeitwertes gegen ende der warrants schon dumme verluste gemacht habe. diese taktik ist jedoch geschmackssache.

gruss

macmeniac

____________________________________________

Lieber einmal zu früh aussteigen, als zu spät.

13.01.2007 19:56
Bild des Benutzers learner
Offline
Kommentare: 3585
APPLE

Hotenplotz, macmeniac, was für geeignete Calls gibt's für Apple?

Es gibt noch Schlimmeres.

13.01.2007 19:27
Bild des Benutzers macmeniac
Offline
Kommentare: 71
rounding top

hier ein "rounding top" eines intraday charts von apple. nur weil es so schön ist. intraday hat es natürlich viel weniger gewicht.

AnhangGröße
Image icon roundingtop_intraday_aapl_810.jpg10.99 KB

____________________________________________

Lieber einmal zu früh aussteigen, als zu spät.

13.01.2007 19:11
Bild des Benutzers macmeniac
Offline
Kommentare: 71
APPLE

erwarte am dienstag unveränderten kurs - wie vor der keynote

wirtschaftszahlen aus den usa könnten jedoch den ganzen markt beeinflussen?!

____________________________________________

Lieber einmal zu früh aussteigen, als zu spät.

13.01.2007 18:43
Bild des Benutzers learner
Offline
Kommentare: 3585
APPLE

Aapl wird am Montag nicht steigen, da die Börse in US geschlossen ist (in memoriam Martin Luther King).

Am Dienstag wird sie in Antizipation der Earnings hinaufschnellen, und da dabei die ganze und nur die Wahrheit erscheinen wird: Man erinnere sich daran, dass Schweizer Apple-Handler schlicht nicht an genügend Geräte kommen, um die Nachfrage zu befriedigen. Apple's Problem ist also hauptsächlich, die Produktion in genügendem Masse steigern zu können. Entsprechend wird ein deutliches Gap up dem Earnings Report folgen.

Man vergleiche mit dem Q-2-report im Juli, der aapl nicht nur emporschnellen liess, sondern eine nachhaltige Hausse bewirkte (deren Ende noch etwas auf sich warten lassen wird).

My humble opionion.

Es gibt noch Schlimmeres.

13.01.2007 16:43
Bild des Benutzers HOTZENPLOTZ
Offline
Kommentare: 920
APPLE

Hi learner

Ich teile deine Einschätzungen, wobei ich aber erst wieder einsteigen werde, wenn Apple effektiv steigt. Montag und Dienstag könnte ich mir schon vorstellen, dass Apple noch weiter fallen wird.

Greez hotzenplotz

-=[ Alles wird gut... ]=-

13.01.2007 13:46
Bild des Benutzers learner
Offline
Kommentare: 3585
Apple: Kaufen oder verkaufen?

Hier mein Anlageentscheid für die nächste Woche, mit Begründung, in Bezug auf Apple: Pardon, auf Englisch, da ich ihn auch im Google-Forum veröffentlichen will ...

After a time of musing about aapl's futur here my résumé.

I don't think that a tremendous sell-out will follow Thursday.

The move up started in July and was interrupted in December, only to rebound with historic volume. A first bottom was set on Dec. 27.

When the iPhone was presented, an immediate new bottom was laid, at 92.57. We saw last week by daily and intraday charts that this is the present support line. A 2,5 percent-volatilty of a share that had skyrocketed is minuscule. It allows to show the present support line.

The trendline up will have to get a steeper rise, as the Apple's new pipeline of products is better equipped than ever. The next new top must be reached in the next weeks or months.

Let's try to be objective: Apple was a niche player in the past, and there were constantly so many uncertainties: would their market share in the computer market increase?, would there be a competitor to the iPod?, would sales on iMusic dwindle? etc. Now, it is clear that Apple is not only in everybody's mouth, but everybody instinctly knows that its growth will multiply, after the presentation of the iPhone. Everybody hip will want to have one, and consequently also get: a suitable computer, music, AppleTV, etc. And what other innovations will follow that are not imaginable yet?

I try to recall the last decades: When were there any thrilling innovations, or a revolution in a market? Electricity, car, electronics, internet. Now, Apple's innovation has got the potential to revolutionaize and overthrow the complete electronic and internet market. And I am well aware that it won't frequently happen that there is a revolution in the market in my lifetime, to generate profit with.

Apple used to be a provider of decent gadgets for people that dislike the maintrend, it was an underground product. That is changing: It is now becoming a maintrend, and not only is about to change the clientele, but it is even a sociological influence on clientele society in so far that it changes socials identification. "I'm a Mac. ..." is undoubtedly infiltrating new ways and attitudes into present society.

I conclude that Apples is becoming one of the big ones to deliver: mobiles, computers, music players, music, home consumer electronics, it's growth is garanteed by the present pipeline. And what else is coming?

I sold aapl shares on 11/1, as I wanted to observe the consolidation of the market and to reflect about my futur strategy. After my reasoning I will heavily invest on Apple next week by Monday. The next new top must be reached in the next weeks.

Calls that are in the money seem the right (safe!) thing, as a correction of the overall market needs might occur one day.

Es gibt noch Schlimmeres.

12.01.2007 08:58
Bild des Benutzers learner
Offline
Kommentare: 3585
APPLE

Wir sind auf die selben Schlüsse gekommen. Ich habe gestern Abend verkauft.

Der Grund war, dass ich nach den starken Kursavancen annehme, dass aapl nun zuerst einen Trend finden muss. Deutliche Abschläge nehme ich nicht an, da die vorherigen Anstiege mit historischen Volumen zustandekamen. Aber für die Seitwärtsbewegung wollte ich nebenbei stehen.

Freue mich auf ein neues Engagement zur rechten Zeit.

P.S. Habe statt dessen umgeladen; und wäre eigentlich beim heutigen Kurs schon wieder Zeit. eine Option auf aapl zu laden.

Es gibt noch Schlimmeres.

Seiten