Apple

Apple Aktie 

Valor: 908440 / Symbol: AAPL
  • 193.53 USD
  • 17.11.2018 02:00:00
2'587 posts / 0 new
Letzter Beitrag
learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
Apple

Pegasus, ich hatte natürlich auch Freude am Deal, vor allem auch, weil ich den Kauf/Verkauf von aapl pre-market bzw. nur im frühen Markt eingeben kann (migrosbank...), d.h. ich muss die Tagesbewegungen sehen, bevor sich die Aktualität zeigt. Das brachte mich früher manchmal in Verzweiflung, nun ist es mir aber lieber. Klar, intraday kann nicht getradet werden, dafür kann aufgrund des Gesamtbildes geswingt werden, was eben so viel Lust bereitet, und möglicherweise eine bessere Rendite.

Ich glaube übrigens nicht, dass aapl in diesem Anlauf die 97 nimmt. Sie hat nun den Boden gefunden, bei 93, und ist im Anstieg wieder hektisch. Ich habe also noch einmal einen Swing im Sinn, und wie sich das letzte Mal zeigte, war ich nicht der einzige.

Was mich sorgt: Bei der Verfassung des Häusermarktes ist mit einer Zinssenkung zu rechnen. Was macht dann der Dollar? Ich möchte natürlich in den ersten Tagen eines Dollarfalles nicht dabei sein ...

Mmh... man sieht, dass die Teilnahme an US-Aktien das Geschäft gleich mehrfach kompliziert; vielleicht ist's gerade dies, das mich anzieht.

Es gibt noch Schlimmeres.

macmeniac
Bild des Benutzers macmeniac
Offline
Zuletzt online: 05.11.2008
Mitglied seit: 03.12.2006
Kommentare: 71
Apple

mal sehen was mit der klage der eu ausgelöst wird. auch der artikel von greenpeace könnte kurzfristig ein verkauf bewirken.

____________________________________________

Lieber einmal zu früh aussteigen, als zu spät.

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
Apple

Apples 1.Quartals-Performance wird aufgrund der nun einschätzbaren iPod-Verkäufe weit über ihrer Guidance liegen. An dem Tag, an dem das klar wird, reagiert die Aktie mit einem signifikanten Abschlaf. Iss doch deppert!

Bin am Verdauen ihres Charts: Müdes Aufwärtsparallelogramm. Das gestrige bärische Engulfing allerdings, auch die entschiedenen, raidmässigen Abgaben zu den Stunden des Smart Money flössen mir keinen Mut ein. Morgen- und Abendattacke. Wenn eine vitale Aktie so gedemütigt wird, ist's insgesamt für den Index alles andere als ein gutes Zeichen. Sieht als Patt aus, wobei Bären allmählich kräftiger zuschlagen. Das Gegenwärtige könnte durchaus als Schulter-Kopf-Schulter gesehen werden. Womit die Aktie als Erstes die 92 noch einmal testen müsste. Falls im Zusammenwirken mit einem Bärenmarkt erfolglos, wäre der nun schon siebenmonatige Aufwärtstrend zu Ende, vorerst. Wo läge eine nächste Unterstützung? 84 als Erstes? Dann 77. Das wäre ein Fingerlecken, wenn dort gekauft werden könnte. Werde es wohl nicht lassen können, heute zu liquidieren, bis mir der Chart wieder Klarheit geben kann. In der Annahme, dass dies noch der eine und andere sich denkt, gibt's durchaus Anlass dazu.

Es gibt noch Schlimmeres.

Pegasus
Bild des Benutzers Pegasus
Offline
Zuletzt online: 19.05.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'470
Apple iTunes NEU ohne Kopierschutz

macmeniac, mit der kleveren Aufhebung des Kopierschutzes (Abkommen mit EMI) hat Apple der EU-Klage bereits alle Zähne gezogen. Die Eu-Klage ist ein reiner Rohrkrepierer, einfach nur lächerlich.

So wie einem das Licht nicht ohne die Dunkelheit bewusst würde, so gibt es keine Situation, in der nicht etwas POSITIVES zu entdecken wäre.

Frei nach I Ging

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
Apple entering a bear market?

Möchte hier noch meinen Eintrag aus dem Google-Forum einbringen:

Was carefully looking at the stock today. And got a negative

impression:

-The stock lost steam since three weeks. There was an attack towards

the old top, but it made it to only 96.80 intraday. The ensuing

gravestone that day made clear it would fall. And it fell to 92.30.

-Since then, the stock is lingering. The bearish engulfing yesterday

made it especially bad looking. MACD have crossed to the downside,

histogramm is turning to the bearside. Momentum/RS turning down.

-Not a new attack of the top, not even a trial. Instead, a general

downturn despite (!) positive news. The money is leaking out, towards

other, presently more promising stocks.

-Looks like shoulder-head-shoulder. Might test the 92. If that doesn't

hold, then to 84. We'll see.

-Just sold at 93.80. I'll be back when it picks up again.

Es gibt noch Schlimmeres.

robe
Bild des Benutzers robe
Offline
Zuletzt online: 13.05.2008
Mitglied seit: 21.03.2007
Kommentare: 14
Apple

wenn man denn nun Apple kaufen würde, tut man das besser in CHF oder USD? Die werden in ja USA und CH gehandelt, richtig?

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
Apple

Robe, ich hatte heute in einem anderen Thread "User to user" etwas dazu geschrieben. Ich bring's hier noch mal ein:

Heute habe ich 5000 weniger auf dem Konto als gestern. Apple im Plus verkauft, in einem steigenden Dollarkurs. Warum gleichwohl ein Verlust? Weil ich nicht wusste ... dass meine migrosbank überhaupt nicht nach dem aktuellen Dollarkurs eine US-Aktie verdealt, sondern zu einem Morgenkurs, oder Nachmittagskurs, den sie nur dann schneller anpasst, wenn der Dollar fällt, zu ihrem Nutzen. Ihn aber belassen, wenn er zum Schaden des Kunden wird. Und dass sie fast zwei Prozent an Geld-Brief-Spanne abkassieren. Das kleine Zockergeschäft macht dann schnell drei Prozent aus, die sie mir abkassieren, ohne es auch nur mit einem Wörtchen erwähnt zu haben. Jahresrechnung studieren, sagen sie. Die liebe Migros, gegründet zur Wohltätigkeit. Und dass sie mir die Knete erst drei Tage später gutschreiben. Dass wenn ich also eine Stunde später wieder ein Geschäft tätige, sie mir dann für die Tage bis zum Montag (vier!) noch einen Jahreszins von 8 Prozent abluchsen. Soll mir nun ein solches bisschen Wissen 5000 Kröten gekostet haben? Hätten sie mir ja gleich sagen können, bei der Kontoeröffnung, die Kanacken am Schalter.

Nun, was ist zu tun? Unbedingt ein Dollar-Konto eröffnen, falls du aktiv tradest, um dir durch die Geld/Brief-Spanne nicht von der Bank das Geld aus der Tasche ziehen zu lassen. Und dann auch etwas gewitzt mit dem Dollar sein. Er ist wirklich volatil, und bewegt sich gegenwärtig zwischen 1.19 bis 1.25. Gegenwärtig wieder steigend, wahrscheinlich gegen 1.25 zu.

Es gibt noch Schlimmeres.

robe
Bild des Benutzers robe
Offline
Zuletzt online: 13.05.2008
Mitglied seit: 21.03.2007
Kommentare: 14
Apple

ja mit Devisen ist eben auch Geld zu verdienen. Und als Bank erst recht... Bei Postfinance habe ich je ein CHF, EUR & USD Konto.

Aber eben: Die Dollars für Apple gibt man in NY aus. Kann ich nicht auch CHF in CH, also an der SWX, ausgeben?

Allgemein: Wenn eine Aktie in der Schweiz und an einer anderen Börse kotiert ist, spielt dann einzig die Entwicklung der Währungen eine Rolle im Kaufentscheid?

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
Apple

@robe: Bei ausländischen Aktien hat man natürlich immer einen Blick auf die Währung. Gegenwärtig scheint der Dollar wieder etwas anzuzuziehen. Bei 1.21 ist er für den Augenblick in der unteren Range. Also in diesem Bereich kaufen.

Zu Apple: Interessant der Absturz gestern. Interessant auch, wie die News nachgeliefert werden, wenn die Aktie ohnehin einen Gleitflug eingeleitet hat, bzw. damit zu liebäugeln beginnt. After-market runter auf 90.00. Bleibe am Beobachten, ob dieser Support hält. Wenn ja, besteige ich das Biest wieder. Habe ich mir vorgenommen, es regelmässig zu bespringen, wenn's lockt, und zur Hölle fahren zu lassen, wenn's müde wird. Dafür sind volatile Aktien so soo sooo sooooo (Regieanweisung: in Fibonnaci-Verhältnissen 1, 2, 3, 5 ... in die Länge zu ziehen) dankbar.

Es gibt noch Schlimmeres.

robe
Bild des Benutzers robe
Offline
Zuletzt online: 13.05.2008
Mitglied seit: 21.03.2007
Kommentare: 14
Apple

du hast schon öfters von Fibonacci-Zahlen gesprochen. Ich weiss, was sie sind. Aber was ist ihre Bedeutung im Zusammenhang mit der Börse?! (Das mit der Kaninchen-Population verstehe ich bis jetzt besser Wink )

Pegasus
Bild des Benutzers Pegasus
Offline
Zuletzt online: 19.05.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'470
Apple

learner, Ueberraschung pur, wann biste denn raus & zu welchem Preis ?

Dies wird eine kleine Kurs-Delle absetzen, an den fundementalen Daten hat sich nichts geändert. Würde zu $ 90 kaufen. Ausführliche Einschätzung haste hier;

http://www.yeald.de/Yeald/a/65101/article.html

So wie einem das Licht nicht ohne die Dunkelheit bewusst würde, so gibt es keine Situation, in der nicht etwas POSITIVES zu entdecken wäre.

Frei nach I Ging

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
Apple

Ich kaufte noch einmal neu, am 30.3., 1380 shares @ 93.30. Ich erwartete ein aufsteigendes Dreieck, mit weiteren zwei Tops in der Höhe des vorherigen (96.60). Ich war irgendwie festgenagelt an dieser Einsicht, und übersah, dass der 27.2. das vorherige Top nicht annähernd genommen hatte, und auch dass damit eine neue bärische Divergenz entstand, die schon sichtbar gewesen ist an den November- und Januar-Tops. Dann aber, nachdem ich erneute gekauft hatte, gefielen mir die Volumen nicht, auch dass der Index oder positive News nichts mehr ausrichten konnte. aapl bewegte sich indifferent in einer Range, die sie nicht mehr verlassen konnte. Ich verkaufte dann am 10. April, da nun mit verschiedenen Beobachtungen für mich klar geworden war, dass die Aktie hier an einem Peak war, @93.80. Wenigstens kein Verlust, beim zweiten Eingriff.

Ich hatte am selben Tag die googlisten gewarnt, wurde aber zurecht gestutzt von ihnen. Mein Ausländername macht mich bei den Yanks noch suspekter: Erstens "Ammann", typischer Araber denken sie, zweitens swissonline.ch. Alles suspekt. Ist mir aber völlig egal, und bringe meine Assessments weiter ein.

Heute dort, auf finance.google.com wieder Durchhalteparolen. Nicht einer spricht von Charts, alle von Fundamentals (die man nach meiner Ansicht nur brauchen kann, wie z.B. positive News, wenn eine Aktie in einer empfänglichen Stimmung dafür ist.)

Was ich dort einbrachte, und ungefähr meine eigene Entscheidungsgrundlage bildete:

"Surprising that no one dare say here that the stock is in a

downtrend.

Have you noticed that:

-the share failed on March 27 to reach a double top.

-in the complete period of the first two weeks of April there was

no way to move it up anymore.

-volumes were decreasing on the way up. That they peaked on the

top, and that the increased on the way down the last three days.

-the share shows bearish divergence since the November top, on

two more toppish occasions.

-MACD turned down.

-momentum is on the fall, since March 26, and entered negative

territory on April 10.

-positive news didn't move the share up anymore.

-a healthy Nas was unable to move it the upside (so not a case of

index-beta...)

-the slightest negative news now causes further drops.

-it left its uptrend channel on April 12, without any constraint

from the index.

-the formation looks like a shoulder-head-shoulde by now.

It is clear to me that it has entered a bearish period. Everybody can find out by himself where the neckline is."

Habe dies natürlich auch so sagen können, weil ich ziemlich sicher bin, dass die US-Indizes vor einer Korrekturperiode stehen. Wir wissen aus der Börsengeschichte, dass am Anfang eines Negativsentiments die Kurse zuerst fallen, dann noch einmal anschwellen, und nach dieser "Trotzreaktion" das Sentiment erst einzieht. Es ist jetzt am Einziehen, aapl ist ein Vorreiter. Wenn eine Aktie, die von den Fundamentals her kerngesund sein müsste, dahinserbelt, muss das zu denken geben, für den Rest. Welche Methode gewählt wird, ob Einzelnes zu betrachten, um auf das Ganze zu schliessen, oder das Ganze (Index) anzuschauen, um das Einzelne zu beurteilen, spielt keine Rolle.

Es gibt noch Schlimmeres.

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
Apple

@robe: Habe nachträglich deine Frage zu Fibonnaci gefunden. Bin leider nicht imstande, die Frage hier zu beantworten, da mir die Ambition fehlt, hier eine Antwort zu bringen, die dem Umfang eines Buches entsprechen würde.

Es ist natürlich so, dass die universal geltenden Verhältnisse (engl./lat.: ratio: Vernunft/und auch: Verhältnis!) für alles gelten, auch für das Verhalten von Aktien. Möchte hier aber nicht ausführen, da ich noch Vater bin, und für meine Kids Zeit brauche. Literaturempfehlung:

http://www.google.ch/books?vid=ISBN0471448613&id=VnwOyvHevZcC&pg=PA1&lpg...

Achtung: Google (noch ein Unternehmen, das ich liiieeeebeeee (!)), hat hier nur ein paar Auszüge ins Netz gestellt.

Vor allem aber gefällt mir: Plummer: Forecasting financial markets

Hausaufgaben für dich, statt für mich.

Kind regards.

Es gibt noch Schlimmeres.

Pegasus
Bild des Benutzers Pegasus
Offline
Zuletzt online: 19.05.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'470
Apple

Danke learner, kann jetzt auch besser nachvollziehen, Deine Handlungsweise.

Bin aber der Meinung, dass die $90 ein Wendepunkt darstellt, der nicht unterschritten wird.

Schaun mer mal.

So wie einem das Licht nicht ohne die Dunkelheit bewusst würde, so gibt es keine Situation, in der nicht etwas POSITIVES zu entdecken wäre.

Frei nach I Ging

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
Apple

Das kann nun niemand sagen. Aber aufgrund dessen, was ich sehe, ist 90 nicht der Wendepunkt nach oben. Das wäre ja lustig, wenn er das wäre. Dann würde ich einen Stock nicht mehr begreifen, wenn er das täte. Die Gravität wirkt anders. Sorry for my disagreement, we'll see. Ich erwarte: Möglkcherweise ein Zurückfedern, in die Gegend von 91.50, dann wieder ein Gleiten. Natürlich müssten die Q-1 beflügeln, aber wenn ein Stock runter will, dann wird alles negativ interpretiert, bis ... die Diskrepanz und Stock-movement so schreiend wird, ... dass es einen Gap up gibt. Das ist dann das reversal. Oder irgend ein anderes reversal signal. Jetzt aber ist aapl auf dem down-trend, glaube ich. Erst nächste Woche weiss ich es mit Sicherheit. Aber jetzt deutet alles darauf hin. Cheerio, prosit!

Es gibt noch Schlimmeres.

Endspurt
Bild des Benutzers Endspurt
Offline
Zuletzt online: 10.11.2011
Mitglied seit: 01.02.2007
Kommentare: 1'091
Apple

Obwohl ich Nicht-Apple-Besitzer bin, verfolgte ich die argumentative Diskussion um Apple mit Interesse.

Ich meine, dass "learner" gut daran getan hat, zu Wochenbeginn noch auszusteigen. New York steigt und steigt, demnächst muss da eine Korrektur kommen und dass dann der Nasdaq meist überdurchschnittlich nach unten mitgerissen wird ist bekannt.

Obwohl Apple ein Qualitätsaktie bleibt, ist Apple unter Umständen bald wieder im Segment von $ 85 zu haben.

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
Apple

Endspurt, wüssten wir etwas vorauszusagen? Im Falle Apples gibt es die Charts, die sogar einen Kurs von 78 als Möglichkeit erscheinen liessen, betrachtete man nur die Charts über die letzten Jahre. Dann ist es aber auch so, dass das Unternehmen extrem am Expandieren ist.

Zu solchem kann ich keine Aussage machen. Ich weiss sogar nicht einmal, ob sie den Aufwärtstrend bereits verlassen hat. Vieles sieht danach aus. Wir können es aber erst Ende nächster oder übernächster Woche beurteilen. Dann werden Charts klar sein. Nicht jetzt.

Dass die Aktie in einem downtrend ist, ist nur eine Vermutung, warum ich glatt stellte. Wenn's nicht mehr klar ist, liquidiere ich. Bei Unsicherheit bin ich 100 Prozent cash. Und warte, bis ich die Richtung wieder sehe. Ich will keine Verluste ertragen, aus Prinzip.

Es gibt noch Schlimmeres.

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
Apple

Habe mir aapl noch einmal angeschaut, Charts und Fundamentals, und versuche, zu einem Schluss zu kommen.

Résumé des Vergangenen:

- Aufwärtstrend seit Juli 2006.

- Erstes Top in der zweiten Januarwoche 2007.

- Danach bottoming bei 84 einen Monat später.

- Dann Wiederaufnahme der Bewegung, die seit Juli des Vorjahres herrschte.

- In der letzten Märzwoche 2007 zweiter Topping-Versuch. Fehlschlag ohne Negativ-News. Die eher kleinen, undeutlichen Volumen deuten darauf hin, dass Big Boys nicht gross engagiert sind.

- Danach in den ersten zwei April-Wochen Versuch, Boden zu finden, und altes Top wieder in Angriff zu nehmen. In dieser Zeit abnehmende Volumen.

- Am 10.4. wurde die Gesamtformation dieser April-Wochen deutlicher zu einer abflachenden Anhöhe. MACD hatte schon eine Woche zuvor gedreht; Momentum fiel; seit dem November-Top hatte sich in allen weiteren Tops bärische Divergenz gezeigt. Somit war es klar, dass ein Fall folgen würde.

- In solchen Fällen wird jede News zum Trigger für die Korrektur. Geschehen mit Apples Ankündigung, Leopard verzögere sich bis im Oktober. Der Sturz geschah deutlich, in der schnellsten Speedline des Gann-Filters, ging's über drei Tage von 94 zu 90.

Fazit/Ausblick:

- Man kann erwarten, dass die Speedline-down nun abflacht, und die Volumen abnehmen. Wenn dies eintrifft, kann das Folgende Szenario angenommen werden:

- Die gegenwärtige Formation wird zu einem aufsteigended Dreieck, mit Resistance bei 97. Die letzten beiden Bodenpunkte des Dreiecks 78, dann 83, und falls dieses Sznario zutrifft, der nächste bei ca. 88.

- Ich bevorzuge dieses Szenario der Annahme, aapl habe einen längeren Downtrend eingeleitet, einfach weil aufgrund der Fundamentals einiger Druck da ist.

Szenario 2: Falls die Aktie 88 unterschreitet, müsste eine Schulter-Kopf-Schulter-Formation angenommen werden, und es käme zum Test der Nackenlinie, bei 84.

Im Glaube, dass das erste Szenario eintrifft, werde ich bei 84 kaufen, mit wenig Toleranz für den gesetzten Stop-Loss. Ich vermute einen Rebound bei 84 mit deutlichen Volumen. Falls die Volumen gelangweilt sind, dann werde ich allerdings misstrauen, und wenn möglich in einem break-even bereits wieder verkaufen, da ich dann Verdacht auf Szenario 2 habe.

Any thoughts?

Es gibt noch Schlimmeres.

schubert
Bild des Benutzers schubert
Offline
Zuletzt online: 01.12.2011
Mitglied seit: 07.02.2007
Kommentare: 204
Apple

hab gerade gelesen, dass das neue betriebssystem ein halbes jahr verspätet kommt...;)

HOTZENPLOTZ
Bild des Benutzers HOTZENPLOTZ
Offline
Zuletzt online: 13.01.2015
Mitglied seit: 04.09.2006
Kommentare: 920
Apple

schubert wrote:

hab gerade gelesen, dass das neue betriebssystem ein halbes jahr verspätet kommt...;)

aha... dacht ichs mir doch. Sowas ist niemals pünktlich. Apple gehts da nicht besser als MS. Mal sehen ob sich das auch so stark auf den Apple Kurs auswirkt wie bei MS letztes Jahr. Glaube aber nicht.

Greez Hotzenplotz

-=[ Alles wird gut... ]=-

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
Apple

Nachtrag zu obig Gesagtem, wenn auch ein recht abartiges Szenario: Die Aktie bleibt innerhalb ihres Aufwärtstrends seit Juli, indem sie zurückfedert und den gestrigen Tag damit für ungültig erklärt. Das geschieht bei amerikanischen Aktien leicht und gerne. Baer-squeezes. Die Aktie springt innerhalb eines oder von zwei Tagen in den alten Trend zurück. Es war dann eine Bärenfall. Sie geschähe:

aapl akzeptiert die 90 nicht,aufgrund neuer News (?): Reversal signals wären: thrusting pattern; bullish engulfing.

Immerhin tritt Jobs heute Abend auf, was auch eine Anomalie für Apple ist. Ich nehme nicht an, dass er sich verwenden lässt, um Negativ-News bei Apple zu melden. Die gibt es nie, für ihn. Er wird sich also sonnen wollen in was Neuem, Erhebendem.

Und hier sehen wir, dass eine Firma, die am News-Drücker ist, die Charts sehr wohl beeinflussen kann. Sie kann gar mit ihnen spielen nach Belieben. (Glaube trotzdem, dass ihr Newsflow ob bewusst oder unbewusst in Harmonie mit der (im grossen Ganzen) unerlässlichen Aktienbewegung geschieht...)

In der Hinsicht: Charts for one thing; News/Fundamentals the opposing force: my compromise.

Beide sind stark, und müssen in einem Tanz gesehen werden, in dem mal der eine, mal die andere führt.

Ist doch so!, auch in der Ehe, odderr?

Es gibt noch Schlimmeres.

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
Apple

Sorry, Fehleingabe.

Es gibt noch Schlimmeres.

Pegasus
Bild des Benutzers Pegasus
Offline
Zuletzt online: 19.05.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'470
Neue Einstiegchance

Trendumkehr bei Apple;

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2007-04/artikel-8094097.asp

Eine Garantie auf eine Einbahnstrasse gibt es natürlich nie, auch nicht bei Apple, wäre ja auch zu einfach, oder ?

Am 25.4.07 kommen die Q-Zahlen. Erwarte sehr gutes Ergebnis.

So wie einem das Licht nicht ohne die Dunkelheit bewusst würde, so gibt es keine Situation, in der nicht etwas POSITIVES zu entdecken wäre.

Frei nach I Ging

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
Apple

Ja, das aufsteigende Dreieck ist intakt, der 90-er Support über vier Tage lang (!) erfolgreich getestet. Habe mich entsprechend gestern wieder eingedeckt, @90.32. Vermute einen short-squeeze nächste Woche, entsprechend sollte sie zurück in die 96-er-Gegend federn. Dann noch einmal ein Zurückwippen in die 93/94-er-Gegend. Von dort an dann bleibt sie eine Zeit lang eingeklemmt, (das Elliott'sche A-B-C), und dann im Juni (aufgrund der mittelfristigen Speedline, die sie gegenwärtig ca. 2.50 monatlich vorwärts bringt) der Durchbruch durch die 96-er Decke. Klassisch sind fünf Berührungen der Resistance, bis sie durchknallt, bzw. fünf Impulswellen, denen fünf sich abschwächende Korrekturen folgen.

Habe im Sinne, die ersten zwei Impulswellen aktiv mitzureiten, und dann bei C wieder dabei zu sein, was nicht leicht ist. Man ist entweder zu früh dabei oder zu spät. Für Leute, die Freude an Kunsthandwerk haben, aber eine Herausforderung und ein Spass, wenn's gelingt. Ein Ärger, wenn man zu spät war.

Es gibt noch Schlimmeres.

HOTZENPLOTZ
Bild des Benutzers HOTZENPLOTZ
Offline
Zuletzt online: 13.01.2015
Mitglied seit: 04.09.2006
Kommentare: 920
Apple

Da nun alle so guter Laune sind, reite ich entgegen meiner Einschätzung für Apple auch wieder ein bisschen mit. Die 90 scheint echt zu halten und ein schönes Stück aufwärts dürfts nun gehen. Trotzdem... die offene Rechnung mit Apple werd ich erst Ende Sommer zu begleichen beginnen.

Greez Hotzenplotz

-=[ Alles wird gut... ]=-

macmeniac
Bild des Benutzers macmeniac
Offline
Zuletzt online: 05.11.2008
Mitglied seit: 03.12.2006
Kommentare: 71
sell in may and go away

obwohl cramer und co meinen aapl sei diese jahr nicht vor der saisonalität betroffen denke ich, dass es auch dieses jahr wieder unter 90 geht bzw. diesen frühling oder sommer. leopard ist verspätet, wie ich schon im februar vermutet habe und das iphone werden sie meiner meinung auch nicht rechtzeitig bringen. dann haben wir noch die unliebe geschichte mit den optionen. hm - spannend wird es sicher nächste woche.

____________________________________________

Lieber einmal zu früh aussteigen, als zu spät.

learner
Bild des Benutzers learner
Offline
Zuletzt online: 14.07.2011
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'585
Apple

@macmeniac: Orientiere dich nicht am letzten Jahr, wenn du auf die Börse schaust. Dieses Mal ist es anders. Insbesondere bei aapl. Der Newsflow ist in einer Dichtheit vorprogrammiert, dass die Aktie weiterhin im Fokus bleibt, über's ganze Jahr.

Falls ein Trendbruch geschieht, ja dann ist's wieder eine neue Situation. Aber das ist noch nicht eingetreten, seit Juli 2006.

Diffuse Ängste nützen nicht. Solange die Aktie sich gemäss ihren Regeln verhält, und ihren Aufwärtstrend nicht verletzt, bin ich dabei.

Es gibt noch Schlimmeres.

macmeniac
Bild des Benutzers macmeniac
Offline
Zuletzt online: 05.11.2008
Mitglied seit: 03.12.2006
Kommentare: 71
Apple

gerade die imponderabilitäten lassen den kursverlauf nicht vorhersagen und die charttechnik darf nicht überbewertet werden. wir werden es ja sehen.

____________________________________________

Lieber einmal zu früh aussteigen, als zu spät.

-Adrian-
Bild des Benutzers -Adrian-
Offline
Zuletzt online: 19.02.2009
Mitglied seit: 04.12.2006
Kommentare: 73
Apple

Geht die Rally weiter?

http://www.awebo.ch/index.php?section=apple3&section2=auswahl&section3=ang

Mit freundlichen Grüssen

Adrian

Pegasus
Bild des Benutzers Pegasus
Offline
Zuletzt online: 19.05.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 3'470
Heute Apple Q-Zahlen

Heute präsentiert Apple seine Q-Zahlen, die ich sehr gut erwarte, die Ertwartungen werden geschlagen werden, zumal Apple selber von eher konservativen Erwatungen ausgegangen ist. Neuer Rekord bei den iPoods u.a.

Ein Paradebeispiel für Kursmanipulationen, wie sie Cybercrash immer wieder sehr gut beschreibt und zu Recht beklagt durch die "US-Rothäute", fand gestern auch bei Apple statt. Der Kurs schwankte infolge Gerüchten von $ 91 bis 96, Schlusskurs $ 92.30. Alle Stopp-Loss Setzer wurden so kalt erwischt (Stopp-Loss-Abfischen) kurz vor den Zahlen. Also keine Stopp-Loss, lieber selber Titel stets im Auge behalten.

http://www.netzeitung.de/wirtschaft/unternehmen/626253.html

Die SEC will Apple selber nicht mehr belangen, da die Firma gut kooperiert habe und inzw. die Bilanz bereinigt habe.

Da Apple bei der Konkurrenz viele Neider hat, die i.S. Inovation nicht mithalten können, halte ich es aber gut für möglich, dass diese Apple so weiter zusetzen wollen.

Andere, der Objektivität dienende Meinungen, jedoch keine pers. Beleidigungen, sind hier gefragt.

So wie einem das Licht nicht ohne die Dunkelheit bewusst würde, so gibt es keine Situation, in der nicht etwas POSITIVES zu entdecken wäre.

Frei nach I Ging

Seiten