Boeing

8 Kommentare / 0 neu
10.11.2010 13:24
#1
Bild des Benutzers softize
Offline
Kommentare: 386
Boeing

Boeing (Kürzel BA) shorten wär wohl

im Moment nicht das allerdümmste.

Erst die techn. Pannen bei Qantas,

jetzt letzte Nacht eine Notlandung

beim Testflug des neuen Modells.

Was meint Ihr?

Aufklappen
13.09.2016 10:58
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Boeing erwartet Nachfrage-Boom für Branche aus China
13.09.2016 10:16

PEKING (awp international) - Der Flugzeugbauer Boeing rechnet mit einer wachsenden Nachfrage aus China. Beflügelt von einer stetig wachsenden Mittelschicht dürfte China in den kommenden 20 Jahren über 6800 neue Flugzeuge benötigen, teilte der US-Konzern am Dienstag mit. Das entspräche einem Wert von mehr als einer Billion US-Dollar. Damit ist der Airbus-Rivale optimistischer als zuletzt. Im vergangenen Jahr war Boeing noch von einem Bedarf von 6330 Flugzeugen für die kommenden 20 Jahre ausgegangen.

Die chinesische Wirtschaft werde immer konsumorientierter und bei diesem Wandel spiele die Luftfahrt eine tragende Rolle, sagte Randy Tinseth, Vize-Marketing-Chef von Boeings ziviler Luftfahrtsparte. Der wachsende Wohlstand und einfachere Visa-Bestimmungen würden das Reisen erleichtern. Die Zahl der Passagiere dürfte pro Jahr um 6,4 Prozent steigen. Der Online-Handel wiederum werde das Frachtaufkommen fördern.

Boeing erwartet, dass vor allem kleinere Flugzeuge mit nur einem Kabinengang nachgefragt werden. Etwa drei Viertel der Bestellungen dürften auf dieses Segment entfallen.

Weltweit werden laut Boeing in den kommenden zwei Dekaden 39 620 Flugzeuge mit einem Bestellwert von 5,9 Billionen US-Dollar gebraucht./she/men/stb

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

22.07.2016 08:15
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Boeing mit Milliardenabschreibung

Der US-Flugzeugbauer und Airbus-Rivale Boeing muss wegen Schwierigkeiten bei drei Modellen eine Milliardenabschreibung verkraften.

Der grösste Batzen von 847 Millionen Dollar fällt beim Langstreckenflugzeug Dreamliner an, wie der amerikanische Konzern am Donnerstag bekanntgab. Hier gibt Boeing die Hoffnung auf Käufer für zwei bisher für Tests genutzte Maschinen auf.

Das Grossraumflugzeug 747-8 ("Jumbo") kostet weitere 814 Millionen Dollar. Boeing hatte ursprünglich geplant, statt derzeit ein Flugzeug in zwei Monaten zu bauen bis 2019 dieselbe Produktionsgeschwindigkeit in einem Monat zu erreichen. Dieser Plan wurde nun zu Grabe getragen.

Ein für die US-Luftwaffe bestimmtes Tankflugzeug ist für den restlichen Betrag von 393 Millionen Dollar verantwortlich. Die Entwicklung des KC-46 genannten Modells war von Verzögerungen und Herausforderungen überschattet worden.

Insgesamt wird Boeing im zweiten Quartal 2,1 Milliarden Dollar abschreiben. Der Grossteil davon werde sich aber nicht auf den Zahlungsmittelfluss auswirken, wie der Konzern mitteilte. An seiner Umsatzprognose für 2016 hält Boeing fest. Die Vorhersage für die Entwicklung des Gewinns je Aktie will das Unternehmen am kommenden Mittwoch aktualisieren.

Anleger ordneten die Neuigkeiten als insgesamt nicht erfreulich ein. Der Kurs der Boeing-Aktie gab im nachbörslichen Handel um eineinhalb Prozent nach.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

13.07.2016 08:25
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727

Jumbo-Auftrag erfreut Boeing, Airbus punktet mit A320neo
12.07.2016 18:13

(Ausführliche Fassung)

FARNBOROUGH (awp international)- Die Luftfahrtmesse in Farnborough hat Boeing und Airbus am zweiten Tag ersehnte Grossaufträge gebracht. Während Airbus erneut mit seinen Mittelstreckenjets punktete, verschaffte sich Boeing bei seinem grössten Modell eine Atempause. Die russische Logistikkonzern Volga-Dnepr zurrte am Dienstag einen Auftrag über 20 Fracht-Jumbos vom Typ Boeing 747-8 fest. Damit ist die Jumbo-Produktion für längere Zeit gesichert. Auch der Reisekonzern Tui kaufte bei den Amerikanern ein. Airbus sammelte derweil bei den Fluglinien AirAsia, GoAir und Germania Bestellungen und Vorverträge über gut 200 Mittelstreckenjets aus der A320neo-Familie ein.

Am Finanzmarkt ging es für die Aktien von Airbus nach oben. Die Papiere gingen zum Handelsschluss an der Pariser Börse mit einem Plus von fast vier Prozent aus dem Handel und gehörten damit zu den stärksten Werten im französischen Index CAC-40. Der Kurs der Boeing-Anteilsscheine fiel hingegen an der Börse New York leicht.

Die von den Russen georderten 20 Boeing-Frachter haben laut Preisliste einen Gesamtwert von 7,6 Milliarden Dollar. Allerdings sind bei Flugzeugkäufen hohe Preisnachlässe üblich - besonders bei wenig gefragten Modellen. Zudem sind zufolge 4 der 20 Maschinen den Angaben bereits ausgeliefert. Für Boeing ist der Auftrag wichtig - zwischenzeitlich wurden bei dem Unternehmen die Jumbo-Bestellungen knapp.

Airbus bekam seinen dicksten Auftrag aus Malaysia: Die Billigfluglinie AirAsia orderte 100 Mittelstreckenjets vom Typ A321neo - der längsten Version in der spritsparenden Neuauflage, wie AirAsia-Chef Tony Fernandes und Airbus-Chef Fabrice Brégier bekanntgaben. Laut Preisliste hat die Order einen Gesamtwert von 12,6 Milliarden Dollar. AirAsia der grösste Abnehmer der A320-Modellfamilie. Einschliesslich des neuen Auftrags hat die Gesellschaft 575 Airbus-Mittelstreckenjets geordert, mehr als 170 davon sind schon ausgeliefert.

Auch die deutsche Fluglinie Germania kauft weitere Airbus-Flieger. Airline-Chef Karsten Balke orderte 25 Exemplare der A320neo. Derweil will die indische Fluglinie GoAir eine frühere Bestellung um weitere 72 Jets vom Typ A320neo aufstocken. GoAir-Chef Wolfgang Prock-Schauer, der zuvor die Fluglinie Air Berlin geführt hatte, gab zusammen mit Airbus-Verkaufschef John Leahy einen entsprechenden Vorvertrag bekannt. Zudem orderte Wow Air aus Island vier herkömmliche A321-Jets. Die Airbus-Bestellungen und Vorverträge vom Dienstag summieren sich laut Preisliste auf rund 23,4 Milliarden Dollar.

Dicker wurde der Auftragsstapel auch bei Boeing. Der deutsche Reisekonzern Tui orderte zehn Mittelstreckenjets vom Typ 737-MAX-8 und zudem einen "Dreamliner"-Langstreckenflieger in der mittellangen Ausführung 787-9. Zudem meldete Boeing einen Vorvertrag mit einem chinesischen Kunden, der 30 Mittelstreckenjets der 737-Reihe ordern will. Die Fluglinie Kunming Airlines stellte eine Bestellung von 10 Boeing 737-MAX in der kürzesten Version MAX-7 in Aussicht, und der Flugzeugfinanzierer ALC unterzeichnete einen Auftrag über sechs 737-MAX. Zusammen mit dem Jumbo-Auftrag aus Russland kommen die Bestellungen und Vorverträge für Boeing auf einen Gesamtwert von rund 13,5 Milliarden Dollar./stw/als/stb

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

10.11.2010 23:25
Bild des Benutzers softize
Offline
Kommentare: 386
Boeing

Dass Qantas mit Airbus fliegt ist

mir durchaus bewusst, aber dass

eine solche Pannenserie auch

Brand-übergreifend auf das Vertrauen

in die Branche (und damit auf den

Kurs) drückt, wäre Dir wohl nur bewusst,

"wenn Du Ahnung hättest" (um bei der

von Dir gewünschten nutzlos-aggressiv-

destruktiven Terminologie zu bleiben).

Und sorry für den Doppelthread.

Das hab ich tatsächlich übersehen.

Die ohnehin mühsame Forums-Suchfunktion

lässt sich vom iPhone aus dem Kranken-

bett leider auch nicht besser bedienen.

10.11.2010 21:56
Bild des Benutzers equity holder
Offline
Kommentare: 2841
Boeing

Bitte schaut doch auf den Umgang mit anderen Usern. Derjenige ist sicher dankbar dafür.

Auf Boeing achte ich auch täglich. Hab sie nicht geshortet, da sie relativ schnell rauf ziehen kann. Ich hab vor sie bei 65-65.50 zu kaufen. Tiefer sollte sie eigentlich nicht so schnell gehen.

Wer nach vorne schauen will, muss erst mal zurück schauen:



http://www.youtube.com/watch?v=wdzzYkAfpDU

10.11.2010 15:59
Bild des Benutzers HT Tr8
Offline
Kommentare: 204
Boeing

und wenn du eine Ahnung hättest wüsstest du auch, dass bei Quantas Airbus Flugzeuge fliegen...

10.11.2010 13:27
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 14727
Re: Boeing

softize wrote:

Boeing (Kürzel BA) shorten wär wohl

im Moment nicht das allerdümmste.

Erst die techn. Pannen bei Qantas,

jetzt letzte Nacht eine Notlandung

beim Testflug des neuen Modells.

Was meint Ihr?

Wenn ich mich nicht täusche, gibt es bereits einen Boeing-Trade!

Bitte führt doch die Diskussion dort weiter, nicht dass auf einmal alles doppelt vorhanden ist!

Good Luck with your Trades!!!

Freundliche Grüsse

Zyndicate

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!