Commerzbank

15 Kommentare / 0 neu
15.11.2007 15:59
#1
Bild des Benutzers wildhund
Offline
Kommentare: 2296
Commerzbank

Mir scheint die Commerzbank trotz Hypo-Krise im Bereich zwischen EUR 25-26 als interessanter Kauf. Ich glaube, diesen Titel sollte man jetzt langsam genauer beobachten.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!



Mache was Du willst, aber mach es richtig!

28.03.2009 20:51
Bild des Benutzers Cobra66
Offline
Kommentare: 1674
Commerzbank

Interessanter Artikel zu der Commerzbank:

http://boerse.ard.de/content.jsp?key=dokument_342804

Der Wochengewinner im Dax mit 63,3%!

http://www.finanzen.net/eurams/nachricht/DAX_Bilanz_Commerzbank_erzielt_...

Mal sehen ob es sich wirklich nur um einen Short-Squeeze handelt. :arrow:

An der Börse kann man 1000% gewinnen, aber nur 100% verlieren.

12.01.2009 12:14
Bild des Benutzers selekta
Offline
Kommentare: 630
Commerzbank

für mich DIE tradingchance des tages/ woche. Jedenfalls im xetra. Mehrmals an 5 € abgeprallt und arbeitet jetzt an einem higher low. Habe ordentliche stopbuys über 5 € gesetzt, rechne mit mindestens 5.70 bei einem Breakout über 5.00, option auf weitere gewinne. SL könnte man bei 4.65 setzen.

BTW: Wildhund: Mal wieder ein super näschen gehabt! Congratulations, läuft dein Hedgefund auch so rosig wie dein privatportfolio?

Lol

Greets

I don't wanna change the world, I only wanna stop pretending.

11.01.2009 11:07
Bild des Benutzers Marktinsider
Offline
Kommentare: 620
Commerzbank

Da zuviel Text als Werbung interpretiert wird, stelle ich lediglich zwei Grafiken rein, die Interpretation überlasse ich jedem selbst.

Gruss

Marktinsider

01.10.2008 17:50
Bild des Benutzers latsoc
Offline
Kommentare: 321
Commerzbank

yeahhhh...

das waren schnell von gestern auf heute 13% plus Smile

schade bin ich nicht gleich viel knete rein wie als die ubs auf 15.70 war Smile

ich liebe diese turbulenten zeiten Smile

lg

latsoc

30.09.2008 15:09
Bild des Benutzers Gorlim.
Offline
Kommentare: 44
Commerzbank

Ist die Frage, wie die den Megadeal mit der Dresdner verkraften. Für mich ein interessanter Titel, wenn sich die Wogen wieder ein wenig geglättet haben. Langfristiges Potential ist aber vorhanden, denke ich

30.09.2008 13:36
Bild des Benutzers latsoc
Offline
Kommentare: 321
Commerzbank

wollte den thread mal wieder nach vorne holen...

was meint ihr nun zur commerzbank?

hat ja gestern und heute kräftig federn lassen müssen.

denke aber das ist hauptsächlich panik und die wird bald wieder hochschiessen, so wie bei ubs vor zwei wochen..

was meint ihr?

lg

latsoc

23.05.2008 14:37
Bild des Benutzers wildhund
Offline
Kommentare: 2296
Commerzbank

Commerzbank entwickelt sich ja prächtig.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!



Mache was Du willst, aber mach es richtig!

07.05.2008 16:48
Bild des Benutzers wildhund
Offline
Kommentare: 2296
Commerzbank

Commerzbank lässt wegen Finanzkrise weiter Federn

Frankfurt. sda/dpa/reuters/baz. Die Krise an den Finanzmärkten machen der zweitgrössten deutschen Bank stark zu schaffen. Der in wenigen Tagen scheidende Commerzbank-Chef Klaus-Peter Müller hat angesichts neuer Belastungen die Gewinnziele für 2008 begraben.

Allerdings hinterlässt er seinem Nachfolger ein Institut, das trotz der Marktkrise im tagtäglichen Bankgeschäft solide dasteht. Im operativen Geschäft profitierte die Bank im ersten Quartal weiterhin von einem starken Mittelstandsgeschäft sowie ihren Aktivitäten in Mittel- und Osteuropa, die erstmals in einer eigenen Sparte untergebracht sind.

Mittelstand und Privatkunden seien weiterhin «verlässliche Ertragsbringer», teilte die Bank am Mittwoch mit. Im Bereich Privat- und Geschäftskunden lag das operative Ergebnis mit 147 Mio. Euro sogar leicht über dem Rekordniveau des ersten Quartals 2007.

Abschreibungen drücken auf Gewinn

Unter dem Strich brach der Gewinn der Commerzbank zwar um 54 Prozent auf 280 Mio. Euro ein. Grund dafür waren aber Belastungen von 244 Mio. Euro durch die Marktturbulenzen.

Zusätzlich zehrte die Krise die stillen Reserven der Bank auf: Die sogenannte Neubewertungsrücklage rutschte bis Ende März sogar auf minus 280 Mio. Euro, nachdem sie Ende Dezember noch bei plus 903 Mio. Euro gelegen hatte.

Finanzchef Eric Strutz wollte in einer Telefonkonferenz weitere Abschreibungen nicht ausschliessen. Insgesamt habe sich das Umfeld aber verbessert: «Die Märkte haben sich im April normalisiert», sagte Strutz. Nach den überraschend starken Verwerfungen im März seien allerdings alle «ein bisschen eingeschüchtert».

Insgesamt summierten sich bei der Commerzbank die Abschreibungen auf Subprime-Papiere und andere verbriefte Produkte seit Beginn der Krise auf 827 Mio. Euro. Mittelfristig sieht sich die Commerzbank auf dem richtigen Kurs und zeigte sich zuversichtlich, gestärkt aus der Krise hervorzugehen.

An das Rekordergebnis von früher wird die Bank aber kaum anknüpfen können. «Es dürfte aus heutiger Sicht sehr schwer werden, das gute Ergebnis des Vorjahres wieder zu erreichen», sagte Klaus- Peter Müller.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!



Mache was Du willst, aber mach es richtig!

22.04.2008 10:19
Bild des Benutzers wildhund
Offline
Kommentare: 2296
Commerzbank

Die Commerzbank hat sich prächtig erholt. Sollte die 24 Marke geknackt werden, so werden wir bald die Marke 26 wieder sehen können.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!



Mache was Du willst, aber mach es richtig!

14.02.2008 09:46
Bild des Benutzers wildhund
Offline
Kommentare: 2296
Commerzbank

(NEU:Analysten, Händler, Aktienreaktion, Gesamtjahr, Details)

Von Madeleine Winkler

DOW JONES NEWSWIRES

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Commerzbank AG, Frankfurt, hat im vierten Quartal weitgehend die Erwartung der Analysten erfüllt, eine höhere Dividende angekündigt und ist nach eigener Einschätzung "verheißungsvoll" in das Jahr 2008 gestartet. Der Kozernüberschuss ist wie erwartet im vierten Quartal 2007 gefallen. Er erreichte 201 Mio nach 359 Mio EUR, teilte

die im DAX notiert Bank am Donnerstag mit. Von Dow Jones Newswires befragte Analysten hatten im Schnitt mit 204 Mio EUR gerechnet.

Das operative Ergebnis fiel im vierten Quartal auf 169 (652) Mio EUR. Hier lauteten die Prognosen auf 308 Mio EUR. Den starken Rückgang erklärte die Commerzbank mit Abschreibungen auf das US-Subprime-Engagement von 248 Mio, einem Verlust der Tochter Essen Hyp und den Belastungen aus der Neuordnung im

Staatsfinanzierungsgeschäft.

Für die Zukunft gibt sich die Commerzbank zuversichtlich. Der Auftakt 2008 sei "verheißungsvoll" gewesen. "Wenn uns gravierende Negativ-Überraschungen erspart bleiben, werden wir in diesem Jahr das gute Ergebnis des Jahres 2007 wieder erreichen", wird der Vorsitzende des Vorstands,

Klaus-Peter Müller, zitiert. "Wenn die Märkte es zulassen,

können wir dieses Ergebnis auch übertreffen." Dabei bleibe es Ziel

und Herausforderung der Commerzbank, "zur echten Nummer eins auf dem deutschen Bankenmarkt" zu werden.

Die erste Marktreaktion ist verhalten positiv. Die Zahlen seien im Großen und Ganzen wie erwartet ausgefallen, sagten Händler. Als enttäuschend werteten sie das Handelsergebnis. Dagegen hätte der Zins- und Provisionsüberschuss die Erwartungen getroffen. Erfreut zeigten sich Händler über die angehobene Dividende auf 1,00 (0,75) EUR. Das mache die Aktie attraktiv und sollte für eine Kurserholung sorgen. Der Commerzbank-Kurs ist seit Mitte vergangenen Jahres von einem Stand bei knapp 38

EUR auf aktuell 21 EUR zurückgegangen. Vorbörslich steigt das Papier um 2,4%. Die Aktie war bereits im Handel am Mittwoch deutlich gestiegen.

Die Subprime-Abschreibungen von 248 Mio EUR seien wie erwartet ausgefallen, sagte Analyst Heino Ruland von FrankfurtFinanz. Die Commerzbank hatte angekündigt, die Abschreibungen würden unter dem Niveau vom dritten

Quartal (291 Mio EUR) liegen. Der Provisionsüberschuss ging im vierten Quartal auf 735 (798) Mio EUR zurück und entsprach damit fast punktgenau den Analysten-Erwartungen.

Wegen der Subprime-Abschreibungen von 583 Mio Euro für das gesamte Jahr war das Ergebnis aus Finanzanlagen im Jahr 2007 mit 126 Mio EUR erheblich niedriger als im Vorjahr (770 Mio EUR). Das operative Ergebnis lag mit 2,513 Mrd EUR fast wieder auf der Höhe des Vorjahres (2,649 MRD EUR). Der Konzernüberschuss stieg um 20% und erreichte mit 1,92 Mrd EUR eine neues

Hoch. Dies entspricht einer Eigenkapitalrendite nach Steuern von 15,4%. Die Kernkapitalquote beträgt 6,9%.

Mit 479 Mio EUR war die Risikovorsorge im Kreditgeschäft um fast die Hälfte niedriger als im Vorjahr. Dagegen stieg der Provisionsüberschuss um 6% auf 3,15 Mrd EUR.

http://www.commerzbank.de

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!



Mache was Du willst, aber mach es richtig!

20.12.2007 16:21
Bild des Benutzers wildhund
Offline
Kommentare: 2296
Commerzbank

Ich begutachte die Commerzbank wieder, bin der Meinung ein Zukauf wäre interessant

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!



Mache was Du willst, aber mach es richtig!

28.11.2007 13:51
Bild des Benutzers wildhund
Offline
Kommentare: 2296
Commerzbank

Commerzbank hat sich wieder erholt und erreicht die 25 Marke

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt!



Mache was Du willst, aber mach es richtig!

21.11.2007 13:53
Bild des Benutzers Endspurt
Offline
Kommentare: 1091
Commerzbank

Commerzbank taucht heute weiter: schon bald 6 Prozent Tagesminus Sad Kurs Euro 23.63

Banken sind zurzeit definitiv out.

15.11.2007 18:39
Bild des Benutzers Endspurt
Offline
Kommentare: 1091
Commerzbank

Es könnte gut möglich sein, dass die Commerzbank demnächst wieder Fahrt nach oben aufnimmt. Zurzeit notiert sie, wie alle Finanztitel, fast beim Jahrestiefst. Jahreshöchst war zirka Euro 38.-.

Es werden sicher auch wieder Übernahmefantasien aufkommen.

Ich besitze zwei strukturierte Produkte, die auf die Commerzbank laufen, schon deshalb hoffe ich, dass die Kurse demnächst wieder anziehen oder wenigstens nicht mehr weiter fallen.