Commerzbank

Commerzbank I 

Valor: 21170377 / Symbol: CBK
  • 12.55 EUR
  • -0.55% -0.07
  • 15.12.2017 13:59:53
273 posts / 0 new
Letzter Beitrag
bscyb
Bild des Benutzers bscyb
Offline
Zuletzt online: 24.05.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 1'937
Commerzbank --> Ziel 250%

bscyb wrote:

Alleine die Commerzbank braucht jetzt also 5.3 Milliärdchen. Die wird wohl nur der deutsche Steuerzahler auf die Schnelle haben.

Wie ich vermutet hatte vor einigen Tagen:

Quote:

Braucht die angeschlagene Commerzbank erneut Geld vom Staat? Laut Nachrichtenagentur Reuters führt das Institut bereits intensive Gespräche mit der Bundesregierung. Noch vor Weihnachten solle es eine Einigung geben.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,803295,00.html

Inkl. Nachbörse hat die Commerzbank heute 8% verloren und ist wieder nahe beim Jahrestief bei 1.2xy EUR.

MarcusFabian
Bild des Benutzers MarcusFabian
Offline
Zuletzt online: 18.11.2016
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 16'379
Commerzbank --> Ziel 250%

Interessant, wieder nach fast zwei Jahren das Eröffnungsposting zu lesen Wink

Damals bestand noch die Hoffnung, die CBK ginge wieder auf 15-18 Euro. Jetzt hat sie weniger als einen Zehntel dieses Wertes.

bscyb
Bild des Benutzers bscyb
Offline
Zuletzt online: 24.05.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 1'937
Für die Commerzbank werden

Zur Erinnerung wie schon Ende 2011 (siehe oben) bemerkt:

 

Für die Commerzbank werden die nächsten Tage sehr spannend: Der DAX-Konzern muss bis zum 20. Januar ein Konzept vorgelegt haben, das zeigt, dass die Frankfurter die Kapitallücke von rund fünf Milliarden Euro aus eigener Kraft schließen können. Ansonsten dürfte der Staat erneut eingreifen.

 

http://www.deraktionaer.de/aktien-deutschland/commerzbank--der-countdown...

bscyb
Bild des Benutzers bscyb
Offline
Zuletzt online: 24.05.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 1'937
EU-Bankenaufsicht zweifelt an

EU-Bankenaufsicht zweifelt an Plänen der Commerzbank

Hochrangige Beamte der EBA glauben nicht, dass die Frankfurter ihr Kapital ausreichend stärken können. Erneute Staatshilfen würden "fast unausweichlich" erscheinen.

...

Auch die italienische Bank Monte dei Paschi di Siena werde bis zur Frist am Donnerstag keinen glaubwürdigen Plan vorlegen. "Das sind die beiden großen Problemfälle", zitiert die Zeitung einen EBA-Beamten.

...

Damit droht erneut ein heftiger Konflikt zwischen der EBA und den deutschen Regulierern. Commerzbank-Chef Martin Blessing hatte Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble Anfang der Woche einen Plan präsentiert, wie er das von der EBA beim Stresstest im Dezember festgestellte Kapitalloch von 5,3 Mrd. Euro ohne Staatshilfe stopfen will - vor allem durch eine schrumpfende Bilanz, einbehaltene Gewinne und die Härtung einer stillen Einlage der Allianz. Schäuble nahm den Plan wohlwollend zur Kenntnis, auch wenn Analysten ihn für sehr ambitioniert halten. http://www.ftd.de/unternehmen/finanzdienstleister/:finanzkrise-eu-banken... Und dann am Donnerstag: Commerzbank gelingt der Befreiungsschlag19.01.2012, 10:43 Uhr, aktualisiert 11:02 Uhr

Der Commerzbank ist ein fulminanter Befreiungsschlag gelungen: Die angeschlagene Bank bekommt noch mehr als das geforderte zusätzliche Eigenkapital von 5,3 Milliarden Euro zusammen. Das vierte Quartal lief glänzend.

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/banken/commerzbank-gelingt-der-b...

 Die Aktie bleibt etwas für Achterbahnfahrer im 2012...Volatil :)

 

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 15.12.2017
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 4'558
habe etwas eingekauft

das billige Geld,
1 fast gelöstes Problem
sollten doch weiter nach oben helfen.

http://www.deraktionaer.de/aktien-deutschland/commerzbank-aktie-kaufen-h...

UBS hat allerdings weniger gut (aber ja wieder mal sehr eigenartiges blabla..1.60)

Commerzbank: Kursziel angehoben

Andreas Deutsch

Neil Smith, Analyst bei der WestLB, hat seine Kaufempfehlung für die Aktie der Commerzbank bestätigt. Darüber hinaus hat er das Kursziel für den Titel angehoben und die Prognosen angepasst. Die Commerzbank-Aktie notiert am Dienstagmittag trotz der guten Nachricht im Minus.

Smith sieht das Kursziel nun bei 2,80 :dance: Euro nach zuvor 2,70 Euro. Wie er in seiner aktuellen Studie schreibt, habe er die Prognosen angesichts der Resultate sowie der Wandlung hybrider Finanzierungsinstrumente in Eigenkapital angepasst. Die Einschätzung lautet nach wie vor "Kaufen" - trotz weiterhin hoher Risiken. Positiv sei, dass die Kapitallücke wegen des Hybrid-Umtausches auf 500 Millionen Euro sinken könnte. Gleichzeitig würde der bereinigte Buchwert je Aktie lediglich um weniger als fünf Prozent verwässert.

28.02.     WestLB hebt Ziel für Commerzbank auf 2,80 Euro - 'Buy'        524    APA-dpa-AFX-Analyser
28.02.     UBS hebt Ziel für Commerzbank auf 1,60 Euro - 'Sell'        528    APA-dpa-AFX-Analyser
27.02.     Equinet hebt Ziel für Commerzbank auf 2,50 Euro - 'Buy'        421    APA-dpa-AFX-Analyser
27.02.     HSBC senkt Ziel für Commerzbank auf 2,80 Euro - 'Overweight'        784    APA-dpa-AFX-Analyser
24.02.     Kepler belässt Commerzbank auf 'Buy' - Ziel 2,50 Euro        307    APA-dpa-AFX-Analyser
24.02.     Deutsche Bank senkt Ziel für Commerzbank auf 2,50 Euro - 'Buy'        610    APA-dpa-AFX-Analyser
24.02.     Exane BNP senkt Commerzbank auf 'Neutral' - Ziel hoch auf 1,80 Euro        338    APA-dpa-AFX-Analyser
23.02.     Kepler belässt Commerzbank auf 'Buy' - Ziel 2,50 Euro        541    APA-dpa-AFX-Analyser
23.02.     Equinet lässt Commerzbank nach Zahlen auf 'Buy' - Ziel 2,20 Euro        284    APA-dpa-AFX-Analyser
21.02.     Citigroup hebt Ziel für Commerzbank auf 2,25 Euro - 'Neutral'        367    APA-dpa-AFX-Analyser

WARSICS
Bild des Benutzers WARSICS
Offline
Zuletzt online: 27.08.2013
Mitglied seit: 23.12.2010
Kommentare: 512
agree. die 12% sollte jeder

agree. die 12% sollte jeder der noch ein paar flocken rumfliegen hat mitnehmen. ich hatte die aktie ge-called bei 1,60 und wurde angepöbelt. dann alles raus bei 2.- - zog weiter und ich dachte "shit, jetzt is vorbei".

 

der dämpfer jetzt und KP zu 1,90 waren saubere gelgenheiten aus diesem vermiesten laden aus nichts-nutz managern nochmals einstieg ergo profit zu schlagen. ran den fisch.

 

 

Handelnder Holländer

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 15.12.2017
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 4'558
Erst kommen die Meldungen zum

Erst kommen die Meldungen zum Hybridtausch um 8:54 (finde ich positiv)  und der Coba Kurs stürzt um 09:20 auf 1,91 EUR ab.

Die Kapitalerhöhung fällt kleiner aus als Gedacht, da kann doch jeder nur Froh sein. Ich glaube da spielt auch etwas pychologie mit.

Ansonsten werden die Ko-Scheine bei 1,90 EUR gegrillt um dann endlich in ruhiger Fahrwasser zu kommen. 

Es fehlen jetzt nur noch 0,8 Mrd bis zum 30.06.2012. Das dürfte ohne Probleme zu erfüllen sein.

***************************************************************************

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Commerzbank AG ist bei der Deckung ihrer Kapitallücke einen weiteren Schritt vorangekommen. Sie hat mit dem Rückkauf hybrider Anleihen unter Nennwert ihr hartes Kernkapital wie geplant weiter gestärkt. Die Bank hat rund 7 Prozent an neuen Aktien zum Preis von je 1,9128 Euro ausgegeben.

Die Commerzbank hatte die Kapitalerhöhung Mitte Februar angekündigt. Durch diese Maßnahme stärkt die Frankfurter Bank nun ihr hartes Kernkapital (Core-Tier-1) um 781 Millionen Euro. Insgesamt wurden Wertpapiere im Nominalvolumen von 965 Millionen Euro gegen 360.509.967 Aktien getauscht.

 

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 15.12.2017
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 4'558
schönes Ziel (bis Schluss anhören)

http://www.daf.fm/video/commerzbank-kursziel-450-500-euro-50152733.html

22.03.2012 17:36
[b]Commerzbank: "Kursziel 4,50-5,00 Euro"[/b]
Die Aktie der Commerzbank scheint im Moment bei 1,90-1,95 Euro festgefroren zu sein. Bevor es keine Neuigkeiten in Sachen Eurohypo gibt, dürften sich die Bewegungen nach unten oder oben in Grenzen halten. Wie das DAF aus unternehmensnahen Kreisen erfuhr, wird eine offizielle Stellung der EU-Kommission über die weitere Vorgehensweise bei der Eurohypo wohl für nächste Woche erwartet. Experten blasen im Vorfeld der Entscheidung schon mal kräftig zum Einstieg bei der Commerzbank-Aktie...........

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 15.12.2017
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 4'558
Ziel 2€ (der Aktionär)

Widerstände ante portas

Ab etwa 1,46 Euro verlaufen nämlich drei hartnäckige Widerstände: Zum einen die Aufwärtstrendlinie, unter die der Kurs im Zuge der enttäuschenden Quartalszahlen gefallen ist. Bei knapp 1,47 Euro verläuft derzeit die 200-Tage-Linie und schließlich gilt es noch, endlich aus dem seit Jahresbeginn gültigen Abwärtstrend auszubrechen, woran der Kurs bereits mehrere Male gescheitert ist. Sollten all diese Hürden genommen wären, wäre das nächste Kursziel die Marke von 1,56 Euro, danach das Zwischenhoch vom September bei 1,65 Euro. Darüber hinaus lauern bis zur Marke von 2,00 Euro nur noch wenige ernstzunehmende Widerstände.

Details und Chart

http://www.deraktionaer.de/aktien-deutschland/...s-gehen-19020959.htm

Ich halte (teure) Altbestände von CZ24PE (Tiple Faktor) und diese in den letzten Tagen verbilligt

kleiner
Bild des Benutzers kleiner
Offline
Zuletzt online: 24.01.2013
Mitglied seit: 25.07.2012
Kommentare: 24

Schön von dieser Bank etwas zu hören.


Habe die Kommentare gelesen, aber der Glaube daran ist sehr schwer. Die haben sich auch Verzogt und Verstrickt. Wie das bei allen Finanzinstituten ist. Hat man ein gutes Gefühl, wird man sicher am Tage darauf mit einer Affäre enttäuscht.


Solange die Grossen Manager nicht für ihr Tun Haftung übernehmen müssen, wird sich an diesem Trauerspiel nichts ändern. Ihre Boni und Abgangs Entschädigungen sind ihnen sicher. Wäre doch klüger diese beim schiefgehen auf das Existenzminimum zu setzen und das Geld für die Sanierung und der Sicherstellung der Arbeitsplätze zu nehmen.


Viel Spass mit dieser Aktie ich habe ihn auch.


kleiner Smile


 

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 15.12.2017
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 4'558
Insiderhandel

aber erst so tief !
vielleicht sehen wir auch noch die 1.- (als SL jedenfalls gefärlich)

 

 

schon vor zwei Wochen haben wir Ihnen über den Insiderkauf von Martin Blessing bei der Commerzbank Aktie berichtet. Zum Kurs von 1,21 Euro hat dieser 100.000 Stück des Bankhauses gekauft.

Nun wurde bekannt, dass der Bankchef selbst erneut 100.000 Stück gekauft hat, dieses Mal zum Kurs von 1,17 Euro. Der Vertrauensbeweis kommt bei den Anleger aber nicht an und aus das Misstrauen bleibt. Dennoch können wir uns nicht vorstellen, dass Herr Blessing Geld zu verschenken hat und stufen die Aktie daher sehr hoch spekulativ mit „kaufen“ ein. Stoppkurs 1,00 Euro auf Schlusskursbasis. 

 

aguilasuizo
Bild des Benutzers aguilasuizo
Offline
Zuletzt online: 07.03.2016
Mitglied seit: 13.03.2013
Kommentare: 1
Commerzbank-Einschätzung

Am Fr. erholte sich der Kurs auf Eur. 1.156 nach einem Tief von Eur. 1.111 (Allzeit-52-Wochen-Tief).
Für Anleger und Day-Traders mit Mut + Nervenstärke ist dieser Titel auf dem jetzigen Niveau ein
Schnäppchen. Auch charttechnisch ist ein Ausbruch nach oben auf Eur. 1.20 oder höher wieder gegeben.
Nach unten ist ein Kursverlust bis auf Eur. 1.-- möglich, jedoch kaum wahrscheinlich, da sich die Emissionsbanken der neuen Kapitalerhöhung im Mai - die Deutsche Bank glaubt, dass 2 alte Aktien um eine neue erhöht werden - verpflichtet haben, Kurse von Eur. 1.10 kurz vor bis nach Abschluss der Kapitalerhöhung
zu garantieren. Dividenprognose bis 2014: keine Ausschüttung. Darnach im 2-3 % Rendite-Bereich auf dem derzeitigen Kurs. Reverse-Split anstehend vor Kapitalerhöhung: 1:10, d.h. 10 alte Aktien werden in eine neue umgewandelt, was eine Verzehnfachung des Börsenpreises impliziert. Ich sehe Kurs-Chancen in diesem Titel von 50-100 % bis in 9/12 Monaten. Ein echtes Day-Trading Papier a la Citi-Group zu ihren schlechten Zeiten während der Finanz-Krise. Management-Wechsel ist überfällig !! Auf Stufe Operation wie Aufsichtsrat.
Kapitalerhöhung wird zwar bei vielen Analysten mit negativen Ratings und Kursabstufungen im Band von Eur. 1-1.20 negativ bewertet, ist jedoch das einzig richtige Vorgehen. Mit den 2,5 Mia. an frischem Kapital sollen Darlehen des Bundes abgelöst werden, was sich positiv auf das Eigenkapital auswirken wird.
 

 

 

 

 

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 15.12.2017
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 4'558
sind wir nun unten ?

Vor diesem Hintergrund könnte es am Donnerstag mit der Hauptversammlung der Deutschen Bank spannend werden. Denn die Verfassung des größten Konkurrenten könnte Impulse für die gesamte heimische Branche geben. Am Freitag meldet sich dann um 9.00 Uhr Commerzbank-Chefvolkswirt Krämer in einem Pressegespräch zur Konjunktur zu Wort. Direkte Aussagen zur Commerzbank sind zwar eher unwahrscheinlich, allerdings kann sich auch die Banken nicht dem Konjunktureinfluss einziehen, auch wenn diese – wie es am Freitag zu beobachten war – nicht allzu sensibel auf dieses Thema reagieren.

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 15.12.2017
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 4'558
jetzt sind wir wohl unten (hoffe ich)

hab mir paar Faktor4 Zerti auf Coba zugelegt.

 

schreibt H. Bernecker heute zum Kurs der Jungen CoBa Aktien:

"Frankfurt rechnet seit gestern mit einem positiven Effekt der
Entscheidung der DT. BANK bezüglich der Ausgabe der jungen Aktien für die COMMERZBANK.
Der ursprünglich gedachte Abschlag gegenüber dem Börsenkurs wird sich deutlich
reduzieren. Kursplus 4,1 % hängt damit wohl zusammen."

 

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 15.12.2017
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 4'558
vorhin verkauft

auf allen Kanälen werden tiefere Kurse prognostiziert (gehorche ich mal) Smile

+35% :mosking:

cello43
Bild des Benutzers cello43
Offline
Zuletzt online: 02.06.2017
Mitglied seit: 29.08.2012
Kommentare: 57
Commerzbank

alpenland hat am 07.05.2013 - 09:41 folgendes geschrieben:

auf allen Kanälen werden tiefere Kurse prognostiziert (gehorche ich mal) smiley

+35% smiley

 

 

shit shit

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 15.12.2017
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 2'810

FrankfurtDie Commerzbank startet nach Informationen des Handelsblatts (Montagsausgabe) voraussichtlich am Dienstag oder Mittwoch ihre 2,5 Milliarden Euro schwere Kapitalerhöhung. Nach Angaben aus Finanzkreisen wird der Abschlag zu aktuellen Aktienkurs des Instituts in der Größenordnung von 35 Prozent liegen. Angesichts der Rekordjagd an den Aktienmärkten sei das Marktumfeld jetzt ideal für die Platzierung, hieß es weiter. Die Commerzbank wollte das nicht kommentieren.

Wer weiss da mehr? Wer kann dies kommentieren?. Ist ein Einstieg mittels Anrecht möglich. Wo werden die Anrechte gehandelt? Hedge Funds sollen Short und Long massiv engagiert sein. Könnte ja noch lustig werden.

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 15.12.2017
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 4'558
Ziel 8€, denk ich auch in etwa

 

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Commerzbank-Aktien sind am Montag nach einem Bericht über Details zur geplanten Kapitalerhöhung erneut unter Druck geraten. Die Anteile an der staatlich gestützten Bank rutschten wieder unter die 10-Euro-Marke und verloren zum Handelsschluss am Dax-Ende 4,74 Prozent auf 9,936 Euro. Der Index bewegte sich bei einem Plus von 0,01 Prozent auf 8.279,29 Punkte kaum von der Stelle.

Dem "Handelsblatt" zufolge startet die Kapitalerhöhung im Volumen von 2,5 Milliarden Euro voraussichtlich am Dienstag oder Mittwoch. Nach Angaben aus Finanzkreisen wird der Abschlag bei der Ausgabe der neuen Aktien bei etwa 35 Prozent liegen, so die Zeitung. Börsianer zeigten sich weder vom genannten Abschlag noch vom Zeitpunkt der Kapitalerhöhung überrascht. Angesichts des Umfangs der Kapitalmaßnahme sei der Discount aus der Sicht eines Börsianers eher gering. Die Zahl neuer Aktien dürfte bei rund 500 Millionen liegen. Das Papier wird aus Händlersicht weiter stark schwanken.

"Der von der Zeitung berichtete Abschlag und der Zeitpunkt liegt im Rahmen meiner Erwartungen", sagte Analyst Philipp Häßler von der Equinet Bank. Er lässt seine Einstufung der zweitgrößten deutschen Bank auf "Sell" mit dem Kursziel 8,00 Euro. Auch Analyst Ingo Frommen von der LBBW sieht "eigentlich nichts Spektakuläres" in dem Bericht. Weder der genannte Preis, noch der mögliche Zeitpunkt vor Pfingsten würden überraschen und die Größenordnungen seien auch realistisch. Er rät die Aktien zu "halten" vor allem wegen der günstigen Bewertung und hält eine Erholung des Kurses nach einer erfolgreichen Kapitalerhöhung für gut möglich./fat/rum/la/he

ISIN DE000CBK1001

AXC0236 2013-05-13/17:57


© 2013 dpa-AFX

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 15.12.2017
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 4'558
die Bedingungen sind raus

es ist eher schlimmer ! 

Ausgabe 555.6 Mio neue Aktien zu nur 4.50 / Bezugsrecht = 2.65 (könnte noch sinken)

 

http://de.reuters.com/article/companiesNews/idDEBEE94D01D20130514

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 15.12.2017
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 4'558
abgestossen für 7€

 

Frankfurt (Reuters) - Der staatliche Bankenrettungsfonds SoFFin hat Commerzbank-Aktien für 625 Millionen Euro über Nacht an den Mann gebracht. 

Die rund 89 Millionen Papiere seien zu je 7,00 Euro platziert worden, teilte der SoFFin-Betreiber FMSA am Mittwoch mit. Die Papiere wurden ohne Bezugsrecht verkauft, sie berechtigen bei der am Mittwoch startenden Kapitalerhöhung also nicht zum Kauf neuer Aktien. Der Preis liegt in etwa bei dem um den Wert der Bezugsrechte bereinigten Kurs, der gemessen am Schlusskurs vom Dienstag bei 6,96 Euro lag. Die Papiere waren Finanzkreisen zufolge für 6,60 bis 7,00 Euro angeboten worden.

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 15.12.2017
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 4'558
Rückkauf

Zurückkauf, der am 7.5 Faktor 4 verkauften... 14:58#208048 

nun mit einem 1. Teil wieder rein (zum 1/4 Preis cool )

Ich denke nun sind die Anrechtskäufer langsam raus  (2.65 plus 4.5 = 7.15),

Wir sind nun für sehr Viele bereits unter Einstand.

und 

 

 

 Commerzbank-Aktie: Untergangs-Szenarien übertrieben - Kaufen (aktiencheck.de) | Aktien des Tages | aktiencheck.de Untergangs-Szenarien übertrieben - Kaufen (aktiencheck.de) | Aktien des Tages | aktiencheck.deCommerzbank-Aktie: Untergangs-Szenarien übertrieben - Kaufen (aktiencheck.de) | Aktien des Tages | aktiencheck.dehttp://www.aktiencheck.de/exklusiv/...ien_uebertrieben_Kaufen-5119726

 

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 15.12.2017
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 4'558
jetzt rebound !

war leider 2 Tage zu früh mit dem Einstieg,
aber heute gibts Erholung :mosking:

Commerzbank-CFO: Der Kursrückgang ist fundamental in keinster Weise gerechtfertigt
vor 4 Min (14:29) - Echtzeitnachricht
Commerzbank-CFO: Es wird keine "Fire Sales" beim Abbau des Portfolios geben
vor 4 Min (14:28) - Echtzeitnachricht
Commerzbank-CFO: Abschlussprüfung auch bei Schiffskrediten ohne Beanstandungen
vor 4 Min (14:28) - Echtzeitnachricht
Commerzbank-CFO: Gehen weiterhin von einer unveränderten Risikovorsorge 2013 aus
vor 5 Min (14:28) - Echtzeitnachricht
Commerzbank-CFO: Sehe Risikovorsorge zuletzt etwas optimistischer
Commerzbank AG 14:18:19 6,07 € 4,15%
vor 5 Min (14:27) - Echtzeitnachricht

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 15.12.2017
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 4'558
und noch

http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=70573


Charttechnisch wäre durchaus mal eine Erholungsbewegung fällig, nachdem hier – allen gestreuten und teils völlig hanebüchen begründeten Übernahmestorys zum Trotz – in den letzten Tagen eine Selloff-Stimmung aufgekommen ist. Entsprechend dynamisch wie die Abwärtsbewegung könnte auch eine Kurserholung der Commerzbank-Aktie ausfallen. Dass irgendwann eine technisch bedingte Erholung kommt, ist klar, unter anderem wenn „Shorties“ ihre reichlich vorhandenen Gewinne sichern wollen.

Wie der Absturz, ebensoheftig könnte der Wiederanstieg sein.

 

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Online
Zuletzt online: 15.12.2017
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 17'275

SIX: Untersuchung gegen Commerzbank wegen möglicher Meldepflichtverletzung

05.07.2013 08:22
 

Zürich (awp) - Die SIX Exchange Regulation eröffnet eine Untersuchung gegen die Commerzbank. Dies wegen einer möglichen Verletzung der Meldepflichten im Zusammenhang mit der Aufrechterhaltung der Kotierung von zwei an der Scoach Schweiz kotierten Strukturierten Produkte. Die Untersuchung erfolge im Zusammenhang mit je zwei mutmasslich verspätet erfolgten Meldungen von Zinsfixierungen für zwei sogenannte Floating Reverse Convertibles, teilt die SIX am Freitag mit. Insgesamt hat die Commerzbank rund 540 Strukturierte Produkte an der Scoach Schweiz kotiert.

Bei solchen Strukturierten Produkten mit variabler Verzinsung werde der Zins jeweils alle drei Monate für die folgende Zinsperiode fixiert. Diese Zinsfixierung ist vom Emittenten jeweils zu melden und den Marktteilnehmern mitzuteilen, heisst es.

Die Dauer des Untersuchungsverfahrens ist nicht bestimmt. Zum laufenden Untersuchungsverfahren erteilt die SIX keine Auskünfte, wird aber über den Ausgang des Verfahrens informieren.

AWP

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 15.12.2017
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 4'558
Bernecker zu Coba

Am Donnerstag Morgen mit neuer Tiefstkurs mit rund 5,60 €. Die größten Akteure im Markt sind erneut Londoner

Spekulanten auf der Short-Seite. Der addierte Umfang der Short-Positionen liegtbei gut 10 bis 12 % des gesamten AK der COMMERZBANK. Das ist eine Schät-zung, aber mit zuverlässiger Quelle. Anlässlich der Kapitalerhöhung waren es über 20%, was es in dieser Form noch nie gab. Eine deutsche Gegenpartei existiert nicht. Alsoist theoretisch alles möglich:
Ein Kursrutsch bis auf 4 € wie auch eine abrupte Wendebis 8 € oder welcher Kurs auch immer durch Eindeckungen erwachsen kann.Die Faktenlage ist relativ klar: Die COMMERZBANK arbeitet zurzeit mit einer Bilanzsummeum 620 Mrd. € als Universalbank, nicht Investmentbank. Ihre letzten Risikenliegen in möglichen Wertberichtigungen für Schiffskredite. Das wird sich im Abschlusszum 30.06. zeigen. Eine Zahl können wir nicht nennen....... und Vom Gesamtumfang aller Zahlen ist die COMMERZBANK extrem unterbewertet,aber in ihrem öffentlichen Erscheinungsbild ebenso extrem im negativen Licht. Soetwas lässt sich nach allen Erfahrungen im Banking ohne eine Änderung an der Spitzenicht meistern. Es gibt keinen einzigen Fall in Europa oder den USA, wo ein Bankenvorstandeine Bank in den Keller fuhr, um sie anschließend auf die bel étage zu führen.Setzt sich diese Erkenntnis durch oder wird realisiert, gibt es jedoch keinen langenBoden, sondern eine abrupte Wende. Die Frage ist, wann passiert das?

 

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 15.12.2017
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 4'558
da bin ich gespannt :-)

MIDDAY BRIEFING - Unternehmen und Märkte 12:38 - MarktberichtPresseberichten zufolge hat das Bundesfinanzministerium Gespräche mit der UBS über einen Einstieg bei der Commerzbank geführt. UBS sollte demnach rund 17% der Commerzbank-Aktien erwerbenCommerzbank AG 17:35:29 6,25 € 4,73%

 

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 15.12.2017
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 4'558
UBS sieht positiv für Coba

Commerzbank-Aktie: Die UBS sieht Kurspotenzial!17.07.2013 (www.4investors.de) - Nach Meinung der Experten bei der UBS hat die Commerzbank-Aktie kurzfristig Kurspotenzial. Es sehe nach einem mittelfristigen Erholungsversuch aus, so die Schweizer. Auf Trading-Basis wird ein mögliches Kursziel bei 7,325 Euro gesehen – hier liege ein charttechnischer Widerstand für die Aktie, heißt es am Morgen in einem UBS-Chartkommentar zu dem DAX-notierten Bankpapier. Die UBS warnt allerdings zugleich vor den Risiken des Commerzbank-Papiers, es bestehe nach wie vor eine starke Short-Indikation bei der Aktie.

„Ausgerechnet die UBS“, mag sich nun mancher denken. Einem „Focus“-Bericht zufolge soll Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble bei den Eidgenossen vorfühlen, ob die nicht den SoFFin-Anteil an der Commerzbank übernehmen wollen. Der staatliche Bankenrettungsfonds ist mit rund 17 Prozent an dem DAX-notierten Kreditinstitut beteiligt. Es ist das vorletzte einer langen Reihe nebulöser und teils sogar völlig hanebüchener Übernahmegerüchte rund um die Commerzbank. Zuletzt wurde die spanische Bank Santander als weiterer möglicher Interessent genannt. 

Die komplette Analyse der UBS zur Commerzbank-Aktie lesen Sie auf www.4investors.de im Bereich „Kolumnen“. (Autor: mic)

Direkter Link zum Artikel - UBS – Commerzbank: Long-Potenzial bis zum Widerstand bei 7,325 Euro.

 

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 15.12.2017
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 4'558
GS gibt Gas !

Commerzbank-Analyse: Zweistelliges Kursziel!An der Aktie der Commerzbank scheiden sich weiterhin die Geister. Während sich gestern die US-Investmentbank Morgan Stanley noch sehr kritisch zeigte, bezifferte Goldman Sachs das Kursziel für die DAX-Titel erneut auf mehr als 10 Euro.......... http://www.deraktionaer.de/aktien-deutschland/commerzbank-analyse--zweistelliges-kursziel--19918409.htm  

 

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 15.12.2017
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 4'558
Coba kommt in Fahrt !

Commerzbank-Aktie: Achtung, der Express könnte Fahrt aufnehmen!24.07.2013 (www.4investors.de) - Die Bullen bei der Commerzbank-Aktie gewinnen mit neuen charttechnischen Kaufsignalen an Stärke. Der Kurs der DAX-notierten Bankaktie hat sich in den vergangenen Tagen oberhalb der Widerstandszone bei 6,34/6,40 Euro etabliert, allerdings baut das Papier seit ein paar Tagen um 6,64/6,68 Euro an einer neuen charttechnischen Hürde. Die letzten Tageshochs waren hier angesiedelt, gestern bei knapp 6,68 Euro. Die Commerzbank-Aktie ist schließlich mit knapp 6,63 Euro aus dem Handel gegangen, vorbörslich zeigen sich am frühen Mittwochmorgen Indikationen am Widerstandsbereich.

Es bleibt daher spannend. Sollte der Commerzbank-Aktie gelingen, sich auf einem Niveau oberhalb des Hindernisses zu etablieren, wäre ein wichtiger Schritt zu einem Test der Hürde bei 6,95/7,07 Euro getan. Ein Ausbruch hierüber wäre ein deutliches charttechnisches Kaufsignal für den DAX-notierten Titel, darüber liegen weitere starke Hindernisse unterhalb von 8,65 Euro und 9,31 Euro. Nach unten hin sich die Bereiche um 6,34/6,54 Euro als erste Unterstützungszone anzusehen.... http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=71231

alpenland
Bild des Benutzers alpenland
Offline
Zuletzt online: 15.12.2017
Mitglied seit: 24.05.2006
Kommentare: 4'558
JPM Aufwärtspotential 30%

Commerzbank: Kursziel angehoben


 

Die Experten von JPMorgan halten die drohenden Kreditausfälle durch die Pleite der US-Autostadt Detroit für verkraftbar. In ihrer jüngsten Studie zur Commerzbank haben die Analysten sogar das Kursziel für den DAX-Titel angehoben.

 

JPMorgan sieht die Presseberichte über die drohenden Verluste der Commerzbank durch die Pleite Detroits eher gelassen. Analyst Jaime Becerril erklärte, das Kreditinstitut dürfte hierfür bereits Rückstellungen gebildet haben. Andere Geschäftsfelder, wie etwa die Schiffsfinanzierung, hält er nach wie vor für problematischer. Er betont aber auch, dass es eher unwahrscheinlich ist, dass der DAX-Konzern von den an die Stadt Detroit vergebenen Krediten etwas wiedersehen werde. Seine Einstufung wurde auf "Neutral" belassen, das Kursziel von 8,74 auf 8,87 Euro leicht erhöht, woraus sich Aufwärtspotenzial von rund 30 Prozent errechnet.

 

Seiten