General Motors / GM

654 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Dakytrader
Bild des Benutzers Dakytrader
Offline
Zuletzt online: 19.04.2011
Mitglied seit: 19.01.2009
Kommentare: 781
Fakten

Naja ich könnte mir gut vorstellen, rein Aufgrund des Einzugs vom Barack Obama, könnte die Aktie etwas an Wert gewinnen. Er ist ja sozusagen der Hoffnungsträger für GM. Also ich hätte nichts dagegen wenn die Aktie etwas Feuer unter dem Hintern bekäme!!! 8)

***The life is too short for taking no risk!!!***

Dakytrader
Bild des Benutzers Dakytrader
Offline
Zuletzt online: 19.04.2011
Mitglied seit: 19.01.2009
Kommentare: 781
GM bekommt 5,4 Milliarden!

So Leute, hier kurzes Update: (Endlich)

GM bekommt zweite Tranche des Notkredits: 5,4 Milliarden Dollar

DETROIT (AWP International) - hat von der US-Regierung die zweite Tranche der zugesagten Milliardenkredite bekommen. Mit der Überweisung von weiteren 5,4 Milliarden Dollar stiegt die Gesamtsumme der Nothilfen auf bisher 9,4 Milliarden Dollar (7,3 Mrd Euro). Das teilte der Opel-Mutterkonzern am Mittwochabend am Sitz in Detroit (Michigan) mit.

Die dritte und zunächst letzte bislang in Aussicht gestellte Rate von nochmals 4,0 Milliarden Dollar erwartet GM zum 17. Februar. Bis dahin muss der Autobauer wie auch Wettbewerber Chrysler der US-Regierung einen detaillierten Sanierungsplan vorlegen. Bis Ende März müssen die zwei verlustreichen Hersteller dann der Regierung ihre Überlebensfähigkeit beweisen.

CHRYSLER FORDERT WEITERE 3,0 MILLIARDEN DOLLAR

Insgesamt versprach die US-Regierung im Dezember GM 13,4 Milliarden Dollar und Chrysler 4,0 Milliarden Dollar. Ohne die Hilfen hätte beiden nach eigenen Angaben die Pleite gedroht. Chrysler forderte aber bereits weitere 3,0 Milliarden Dollar zum Überleben. Das Geld ist laut US-Medien auch eine Bedingung für den am Dienstag angekündigten Einstieg des italienischen Fiat- Konzerns bei Chrysler.

Auch GM sieht die bisherigen Kredite lediglich als Hilfe für das erste Quartal. Derzeit verhandeln GM und Chrysler mit der Gewerkschaft und mit Gläubigern über von der Regierung verlangte weitere Einschnitte sowie über einen Schuldenabbau.

Die zweite Kredittranche für GM war eigentlich bereits für vergangenen Freitag geplant gewesen. Sie hatte sich laut GM unter anderem wegen Nachfragen der US-Regierung verzögert./

***The life is too short for taking no risk!!!***

Hellboy
Bild des Benutzers Hellboy
Offline
Zuletzt online: 19.03.2009
Mitglied seit: 21.11.2008
Kommentare: 219
General Motors / GM

GM ist nur noch der 2. grösste Autobauer auf der Welt.

Dakytrader
Bild des Benutzers Dakytrader
Offline
Zuletzt online: 19.04.2011
Mitglied seit: 19.01.2009
Kommentare: 781
General Motors / GM

Naja, ich hoffe, dass er endlich aufsteht, zumindest das ich wieder raus kann, denn die Aktie ist ziemlich nervenzerreissend.

Und heute wird sie anscheinend noch mehr an Wert verlieren, da die Verkäufe im Januar noch schlimmer ausgefallen sind als diejenigen im Dezember.

Dann na Prost!!! :cry:

***The life is too short for taking no risk!!!***

orangebox
Bild des Benutzers orangebox
Offline
Zuletzt online: 16.12.2015
Mitglied seit: 22.11.2007
Kommentare: 2'026
General Motors / GM

Dakytrader wrote:

Naja, ich hoffe, dass er endlich aufsteht, zumindest das ich wieder raus kann, denn die Aktie ist ziemlich nervenzerreissend.

Und heute wird sie anscheinend noch mehr an Wert verlieren, da die Verkäufe im Januar noch schlimmer ausgefallen sind als diejenigen im Dezember.

Dann na Prost!!! :cry:

Mein Beleid, jaja kenns wenns nur noch eine Richtung geht:

NACH UNTEN Sad

querschuesse.de

Dakytrader
Bild des Benutzers Dakytrader
Offline
Zuletzt online: 19.04.2011
Mitglied seit: 19.01.2009
Kommentare: 781
General Motors / GM

Ist denn hier nimemand sonst in GM investiert?

Und die Fakten zum obenaufgezeigtem Diagramm, hätt ich auch mal gewusst...

Die Banken sind an allem schuld, GM wäre sonst nicht in so einer schwierigen Lage.

No credit no car! :cry:

***The life is too short for taking no risk!!!***

Bullish
Bild des Benutzers Bullish
Offline
Zuletzt online: 18.09.2014
Mitglied seit: 27.03.2007
Kommentare: 2'932
General Motors / GM

Dakytrader wrote:

Ist denn hier nimemand sonst in GM investiert?

Ich weiss nicht, ob man hier noch von investieren sprechen kann:

(In millions of USD)

Total Assets 110'425

Total Liabilities 170'364

Total Equity -59'939

Mkt Cap 2'120

source: google finance

Kaufst Du für 1000 GM erwirbst Du defakto 28'273 Schulden!!! Und wahrscheinlich ist es noch schlimmer, denn was noch als Assets gilt, sind zT alte Fabriken, wahrscheinlich noch überbewertet, weil den Scheiss niemand kaufen wird.

Denne
Bild des Benutzers Denne
Offline
Zuletzt online: 10.08.2019
Mitglied seit: 20.10.2008
Kommentare: 2'478
General Motors / GM

Dakytrader wrote:

Die Banken sind an allem schuld, GM wäre sonst nicht in so einer schwierigen Lage.

GM hatte schon massive Probleme, als Lehmann noch an die Eroberung der Welt geglaubt hat. Die Jungs bauen Autos, die schon lange keiner mehr will.

Dakytrader
Bild des Benutzers Dakytrader
Offline
Zuletzt online: 19.04.2011
Mitglied seit: 19.01.2009
Kommentare: 781
General Motors / GM

Nein da bin ich schon mit dir einverstanden teilweise. Die stecken in Schwierigkeiten, und ein drastisches Umdenken muss da natürlich auch stattfinden, aber wären die Banken nicht so katastrofal, würde alles nicht so unter Druck stehen.

Dass niemand die Autos will, darf auch nicht all zu laut gesagt werden, die sind einfach hier in der Schweiz und Europa etwas weniger präsent, aber in SÜdamerika bspw. ist es die Marke schlecht hin.

***The life is too short for taking no risk!!!***

Dakytrader
Bild des Benutzers Dakytrader
Offline
Zuletzt online: 19.04.2011
Mitglied seit: 19.01.2009
Kommentare: 781
General Motors / GM

Glaubt hier eigentlich noch jemand, dass GM das Ruder herumreissen könnte? Und ist überhaupt jemand noch hier investiert? :roll:

***The life is too short for taking no risk!!!***

Dakytrader
Bild des Benutzers Dakytrader
Offline
Zuletzt online: 19.04.2011
Mitglied seit: 19.01.2009
Kommentare: 781
General Motors / GM

So keine Nerven mehr, ich bin da raus!!!

Und noch was so nebenbei: SCHEISS GM!!! :evil: :evil: :evil:

***The life is too short for taking no risk!!!***

Smith2000.
Bild des Benutzers Smith2000.
Offline
Zuletzt online: 22.09.2011
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 1'849
General Motors / GM

Dakytrader wrote:

So keine Nerven mehr, ich bin da raus!!!

Und noch was so nebenbei: SCHEISS GM!!! :evil: :evil: :evil:

Naja, hab mir die Kurse jetzt grad nicht angeschaut, aber denke, entweder kriegst du in einem Jahr viele Kohle oder gar keine mehr Biggrin ...

Naja, würde in etwas sicheres Investieren.. Viel Glück beim Finden!

Dakytrader
Bild des Benutzers Dakytrader
Offline
Zuletzt online: 19.04.2011
Mitglied seit: 19.01.2009
Kommentare: 781
General Motors / GM

Also bei GM auf jeden Fall nicht mehr, hatte keine Nerven mehr die Kurse nur noch fallen zu sehen. Habe zwar viel verloren, aber wenigstens bleibt noch die Hoffnung woanders, das Geld wieder einzusacken, bin zumindest nicht bei 30 oder 40 Dollar eingestiegen, dies beruhigt mich noch.

Für potenzielle Risikofreunde des GM's, behaltet zwei Daten im Auge:

17. Februar

31. März

So das war's von mir.

Adios GM! 8)

***The life is too short for taking no risk!!!***

Friederich
Bild des Benutzers Friederich
Offline
Zuletzt online: 05.03.2014
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'446
100 Jahre GM - Herzlichen Glückwunsch!

Die erfolgreiche Automanifaktur General Motors (GM) macht sich selbst ein Geburtstagsgeschenk:

Zum 100. Geburtstag von General Motors ließ Entwicklungschef Bob Lutz eine Super-Corvette entwickeln. Mit 647 PS bei 1.508 Kilogramm platziert sich die neue ZR1 mitten im Supersportwagen-Establishment.

GM "kauft" sich aus Steuerngelder selbst ein Geburtstagsgeschenk. Wohl kaum, dass sich dieses Fahrzeug gewinnbringend verkaufen lässt.

Dr. Friederich Adolphus von Muralt

- "Besser en Ranze vom Frässe als es Buggeli vom Schaffe"

reckefoller
Bild des Benutzers reckefoller
Offline
Zuletzt online: 12.10.2009
Mitglied seit: 17.03.2008
Kommentare: 1'631
General Motors / GM

doch, die corvette ist noch eine der ganz wenigen perlen im us autogeschäft. der 911er von amerika. in ihrem segment auch aufgrund der realtiv günstigen preise absolut konkurrenzfähig. natürlich nur ein nischengeschäft, aber immerhin ein geschäft. im gegensatz zu den volumenautos, wo gm einfach nix auf die reihe kriegt.

reckefoller
Bild des Benutzers reckefoller
Offline
Zuletzt online: 12.10.2009
Mitglied seit: 17.03.2008
Kommentare: 1'631
General Motors / GM

lutz geht. by by bob. hat nix gebracht, dein letzter einsatz.

Traders
Bild des Benutzers Traders
Offline
Zuletzt online: 21.11.2013
Mitglied seit: 16.08.2006
Kommentare: 1'494
General Motors / GM

GAME OVER

"

US-Autobauern droht Chapter 11

Die US-Regierung findet kein Konzept, das die heimische Autoindustrie vor dem drohenden Konkurs bewahren könnte und gleichzeitig die Milliardenkredite der Steuerzahler absichert.

Die stockenden Verhandlungen könnten zum Antrag auf Gläubigerschutz führen.

NEW YORK. Die US-Regierung findet kein Konzept, das die heimische Autoindustrie vor dem drohenden Konkurs bewahren könnte und gleichzeitig die Milliardenkredite der Steuerzahler absichert. Auch viele Wochen nach dem ersten Rettungspaket für die vom Kollaps bedrohten Konzerne General Motors (GM) und Chrysler ist weiter unklar, wie Washington die Neuorganisation der amerikanischen Autoindustrie begleiten wird.

Dabei gehen die finanziellen Reserven der Autobauer angesichts dramatischer Absatzverluste schon wieder zur Neige, während die Verhandlungen der Industrie mit Gläubigern nur beschwerlich vorankommen. Sichtbares Zeichen der Unstimmigkeiten: Der weltgrößte Anleihehändler Pimco, eine Tochter des Allianz-Konzerns, ist Ende Januar aus dem zehnköpfigen Gläubigerkomitee bei GM ausgetreten. "Die Interessen unserer Klienten liegen uns eher am Herzen als die Interessen bestimmter Unternehmen oder der US-Regierung", sagte Pimco-Manager Bill Gross zum Ausstieg.

Institutionelle Investoren wie Pimco befürchten, dass sie im Zuge der Restrukturierung stärkere Einbußen hinnehmen müssen als etwa die Gewerkschaft United Auto Workers (UAW). Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg zufolge wurde gestern eine weitere Verhandlungsrunde zwischen GM-Vorstand, Beratern, Gläubigern und UAW-Offiziellen eingeläutet. Der größte US-Autokonzern versucht auf diesem Wege, Schulden in Höhe von 27,5 Mrd. Dollar abzutragen und im Gegenzug Aktien der Firma im Wert von neun Mrd. Dollar anzubieten.

GM gerät dabei zusehends unter Zeitdruck. Konzernchef Rick Wagoner muss dem US-Finanzministerium schon in der nächsten Woche einen überarbeiteten Businessplan vorlegen, der die Überlebensfähigkeit der Auto-Ikone demonstrieren soll. Weitere dramatische Einschnitte in allen Bereichen gelten als Voraussetzung für zusätzliche Staatshilfen, nachdem Washington bereits vor Weihnachten 13,4 Mrd. Dollar allein in die Rettung von GM gesteckt hat. Unter anderem wird erwartet, dass der Konzern angesichts der Absatzflaute mehr Autofabriken schließen wird als jene neun, die bereits gemeldet wurden.

Inzwischen werden mit jedem Tag neue Kunstgriffe aus Detroit publik. Das "Wall Street Journal" berichtete gestern unter Berufung auf Insider, dass GM seine frühere Zuliefersparte Delphi wieder teilweise in den Konzern eingliedern will, um sich zusätzliche Kredite der Regierung zu sichern. Die Opel-Mutter hatte den einst weltgrößten Autozulieferer vor rund zehn Jahren ausgegliedert, ihn aber seither wegen der Abhängigkeit von Autoteilen mit weiteren Milliardensummen vor dem endgültigen finanziellen Aus beschützt.

Delphi operiert bereits seit mehr als drei Jahren unter Gläubigerschutz (Chapter 11). Mehrere Anläufe, das Konkursverfahren zu beenden, sind mangels Anschlussfinanzierung gescheitert. Nur eine Teilübernahme eröffnet GM und Delphi laut "Wall Street Journal" die Möglichkeit, an weitere Staatskredite zu kommen. Im Zentrum der Gespräche stehe demnach die Wiedereingliederung von fünf Delphi-Werken, die ausschließlich Teile für GM produzieren. Neben den Autoherstellern forderten in der Vorwoche auch deren Zulieferer Staatshilfen und Garantien im Volumen von 25,5 Mrd. Dollar. Andernfalls sind nach Angaben eines US-Zuliefererverbands 400 Unternehmen unmittelbar von der Pleite bedroht.

Branchenexperten werten die Warnung als klares Zeichen, wie tief die gesamte Branche in die Krise bei GM, Ford und Chrysler verstrickt ist. "Das Tal ist sehr tief. Die Frage ist also, wie lange die US-Regierung noch Geld in die Branche wirft", sagte Doug Bernstein von der Anwaltskanzlei Plunkett Cooney. Sollten sich GM und Chrysler mit ihren Gläubigern nicht auf neue Konditionen einigen, blieben Washington nur zwei Alternativen: Entweder fordere die US-Regierung die Staatskredite zurück, oder sie transferiere die Hilfen für GM und Chrysler in einen vorbereiten Konkurs.

Die Regierung hat die New Yorker Anwaltskanzlei Cadwalader, Wickersham & Taft damit beauftragt, die Vorrangigkeit der Staatskredite auszuhandeln - zu Lasten der derzeit vorrangigen Gläubiger. Sollten die Gespräche ergebnislos verlaufen, könnte die Regierung GM und Chrysler in den Konkurs treiben, indem sie eine Bankrotterklärung zur Vorbedingung für weitere Zahlungen macht.

Winkelzüge rund um den Konkurs

Vorrang

Die US-Regierung will sicherstellen, dass die Milliardenkredite für die Autoindustrie nicht einfach durch den Schornstein rauchen. Im Moment haben jedoch Gläubiger wie die großen Wall-Street-Banken Vorrang, weil sie früher in GM & Co. investiert und sich eine bevorzugte Rückzahlung für den Fall der Fälle zugesichert haben. Daran kann der Staat nicht einfach vorbei: Die Regierung ist nach jetzigem Stand vorrangiger Gläubiger nur bei Anlagen, die noch nicht besichert waren.

Ausweg

Sollten die Gespräche der Industrie mit den Gläubigern ergebnislos verlaufen, könnte Washington GM und Chrysler in den Konkurs drängen und einen Insolvenzantrag zur Vorbedingung für weitere Unterstützungszahlungen machen. Sie hätte dann die Möglichkeit, mit Hilfe eines Darlehens den Bankrott zu finanzieren und als Schuldner selbst die Insolvenzmasse zu verwalten. Dann erhielte der Steuerzahler Vorrang vor Citigroup & Co.

Angst

Die Autohersteller haben Forderungen, Gläubigerschutz zu beantragen, bislang strikt abgelehnt. Sie argumentieren, die damit verbundene Restrukturierung führe direkt in die Liquidation.

© Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH 2008: Alle Rechte vorbehalten. Die Reproduktion oder Modifikation ganz oder teilweise ohne schriftliche Genehmigung der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH ist untersagt. All rights reserved. Reproduction or modification in whole or in part without express written permission is prohibited.

Quelle: HANDELSBLATT

Traders
Bild des Benutzers Traders
Offline
Zuletzt online: 21.11.2013
Mitglied seit: 16.08.2006
Kommentare: 1'494
General Motors / GM

10-02-2009 20:22 U.S. senator says GM making progress on plan

WASHINGTON, Feb 10 (Reuters) - General Motors Corp is making progress on a government-required restructuring plan and will meet next week's deadline, a senior Democratic senator said on Tuesday.

Sen. Carl Levin of Michigan also said that any bankruptcy filing by a U.S. automaker would be a 'non-starter' and jeopardize the industry.

The government has retained law firms with bankruptcy experience and an investment bank to advise officials on GM's taxpayer-backed restructuring. GM and Chrysler LLC, which is also readying a turnaround plan, previously ruled out bankruptcy but some outside analysts argue they lack leverage necessary to win concessions from bondholders and labor without the threat of a Chapter 11 bankruptcy filing.

bscyb
Bild des Benutzers bscyb
Offline
Zuletzt online: 24.05.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 1'937
General Motors / GM

Mit Chrysler und GM ist es bald zu Ende, ausser es gibt nochmals Geld vom Staat

http://online.wsj.com/article/SB123458663412987489.html

Zwei Alternativen ergibt einen schlecht getarnten Erpressungsversuch an den Staat.

Hans
Bild des Benutzers Hans
Offline
Zuletzt online: 12.12.2019
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 2'394
General Motors / GM

GM, putten volle Kanne :shock: Lol

Gruss Hans

Psytrance24
Bild des Benutzers Psytrance24
Offline
Zuletzt online: 25.09.2012
Mitglied seit: 07.12.2007
Kommentare: 11'067
General Motors / GM

Der Chart sieht momentan einfach brutal aus Wink

Das Schicksal mischt die Karten und wir spielen.

A. Schopenhauer



Gegen Dummheit ist kein Kraut gewachsen.

Dakytrader
Bild des Benutzers Dakytrader
Offline
Zuletzt online: 19.04.2011
Mitglied seit: 19.01.2009
Kommentare: 781
General Motors / GM

Morgen ist ein wichtiger Tag für GM.

17. Februar 2009. Die Bewegung des Aktienkurses nimmt mich Wunder. 8)

***The life is too short for taking no risk!!!***

Friederich
Bild des Benutzers Friederich
Offline
Zuletzt online: 05.03.2014
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'446
General Motors / GM

Erklärt heute um 23:00 Uhr MEZ GM den Konkurs? Analysten rechnen immer mehr damit! Oder gibt es nochmals Mia. USD, damit die Bude bis Ende März 09 überleben kann?

Dr. Friederich Adolphus von Muralt

- "Besser en Ranze vom Frässe als es Buggeli vom Schaffe"

reckefoller
Bild des Benutzers reckefoller
Offline
Zuletzt online: 12.10.2009
Mitglied seit: 17.03.2008
Kommentare: 1'631
General Motors / GM

als erstes lupfts jetzt wohl mal saab.

Dakytrader
Bild des Benutzers Dakytrader
Offline
Zuletzt online: 19.04.2011
Mitglied seit: 19.01.2009
Kommentare: 781
General Motors / GM

hai ai ai, GM, meine erste Liebe...

Wenn die aus der Sache heil rauskommen, dann gibts ein Feuerwerk!!! 8)

***The life is too short for taking no risk!!!***

kalos3844
Bild des Benutzers kalos3844
Offline
Zuletzt online: 02.03.2009
Mitglied seit: 04.03.2008
Kommentare: 218
General Motors / GM

das ist der *seich* an so grossen firmen-komplexen.

bei krisen, wenn der sockel wankt, reissen sie x-tausende mit in den abgrund.

(P.S.: hab mal gesagt, dass ich bei 2 dollar kaufe.....ähm, glaube das wird nix)...hab nämlich beruflich mit gm zu tun.....da sag ich nur ui..ui..ui -- good luck big carbuilder.

nochwas...obwohl ich eigentlich opel nicht mag (geschmacksache), würde mir das schon ein bisschen schmerzen bereiten. ein so alter betrieb einfach ins messer laufen lassen. nach einer opelinsolvenz würde einfach etwas fehlen, vielleicht ein stück tradition oder so (aber märklin machts vor)

Traders
Bild des Benutzers Traders
Offline
Zuletzt online: 21.11.2013
Mitglied seit: 16.08.2006
Kommentare: 1'494
General Motors / GM

Pech, mit tut kein einziger Autobauer leid der "Hops" geht. Welcher Virus hat eigentlich unsere Gedanken unter Kontrolle? Einen Autobauer mittels Staatshilfen über Wasser zu halten ist ein absoluter Irrsinn! Die Autobauer hätten vielleicht ein paar Jahre vorher in die Zukunft schauen müssen, Produktionen zurückfahren usw. Doch anstatt die Autobauer eines Besseren zu belehren werden Sie nun mit Steurgelder gestützt. Was ist denn mit all den anderen Firmen die Hops gehen? Können die nun auch zum Staat um Almosen bittenbetteln???

Gleichzeitig liest man wieder in den Nachrichten, Fiat hätte wieder Mehrschichtenbetrieb wegen höheren Bestelleingängen!?!? Ja aber hallo? Versteht das jemand?

Wenn zuviele Autos produziert werden nützen da mittelfristig auch die Staatshilfen nichts.

Sie verzögern nur das Schlimmste und nicht abgewendet werden kann.

Die Spirale in den Keller wird grösser und schlimmer und wir sind noch nicht unten...

Onky
Bild des Benutzers Onky
Offline
Zuletzt online: 11.02.2011
Mitglied seit: 24.11.2008
Kommentare: 50
General Motors / GM

Geht eine GM hops, hättens die anderen Autobauer besser. Also wäre ein Teil der Kriese schon einmal überstanden.

Dann könnte man sich mehr auf andere maroden Firmen konzentrieren. Ist z.b zuwenig geld da--> cut, eine Grossbank verschwindet (auch wenns da etwas Komplizierter ist).

Einer muss sterben, damit die anderen überleben. Hart aber wahr...

Friederich
Bild des Benutzers Friederich
Offline
Zuletzt online: 05.03.2014
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'446
General Motors / GM

Saab (GM) scheint nun entgültig Pleite zu sein: Neue Fahrzeuge dürfen das Werk nicht mehr verlassen! Produktion somit eingestellt. Und jetzt kommt dann wohl Opel dran?

Dr. Friederich Adolphus von Muralt

- "Besser en Ranze vom Frässe als es Buggeli vom Schaffe"

marco
Bild des Benutzers marco
Offline
Zuletzt online: 17.11.2011
Mitglied seit: 13.04.2008
Kommentare: 3'802
General Motors / GM

(Reuters) - General Motors Corp on Thursday reported a fourth-quarter adjusted loss per share of $9.65.

Highlights:

* Q4 loss per share $15.71

* Q4 revenue $30.8 billion versus $46.8 billion

* Ends Q4 with $14 billion in cash

* Reuters Estimates Q4 earnings per share view $-7.40, revenue view $30,626.73

million

* Says pension plans underfunded by $12.4 billion

* Sees receiving "going concern" opinion from auditors for 2008

* Says 2008 net loss $30.9 billion

* Says 2008 automotive cash burn $19.2 billion

* Says December-end cash liquidity included $4 billion in loans from U.S.

treasury

Seiten