Intershop

4 Kommentare / 0 neu
20.06.2007 08:05
#1
Bild des Benutzers Meveric
Offline
Kommentare: 84
Intershop

Guten Morgen Leute

Als erstes möchte ich klarstellen, dass dies weder eine Kaufaufforderung noch eine Versuchung darstellen soll diesen Titel zu pushen!

Die Intershop Aktie ist in den letzten 4 Monaten 100% gestiegen. Intershop hat das Management gewechselt und ist nun auf gutem Wege neue Standorte mit neuen Partnern aufzubauen.

http://aktien.wallstreet-online.de/8052/diskussionen.html

mit dem angegebenen Link gelangt Ihr zum Tread von Intershop.

Seit dem der Titel angeblich überkauft ist hat eine kleine Konsolidierung stattgefunden, welche bis jetzt nicht mehr den Bruch unter 3.00 respektive 3.10 geschaft hat.

Ich habe selbst lange zugewartet bis ich mir die Titel ins Depot gelegt habe. (Leider zu lange :cry: ) Habe abgewartet bis die Decke bei 3.00 durchstossen war, denn da lag ein rieeeeeeesen Brocken und ich glaubte eher an eine starke Korrektur als eine Kletterpartie auf über 3.00 Euro.

Tja momentan ist es eher ruhig geworden. Nach den grossen Volumen der Vortage wird vermutlich auf die Quartalszahlen und News gewartet, welche im 2. Quartal gut, im 3. Quartal besser ausfallen sollten.

Bei Intershop wurde Misswirtschaft betrieben und dem wurde mit dem neuen Management ein Ende gesetzt.

Bis die geleistete Arbeit fruchtet wird es wohl noch bis Ende Jahr dauern.

Ich empfehle den Titel auf der Watchlist zu verfolgen.

Was denkt Ihr?

Titel INTERSHOP (ISH2)

Handel Deutsche Börse Xetra

PS: Sorry dass ich den Titel noch nicht reingestellt habe, als er noch am Boden war. Habe mir aus der schwarzen Liste der (Neuen Deutschen Börse von damals) alle Penny-Stocks angeschaut welche vom Handel hätten ausgeschlossen werden sollen.

Auf der Liste wahr z.B. Abacho.de :shock: mit einer Performance von 8000% in den letzten paar Jahren :roll:

Wünsche einen schönen Tag

Gruss Meveric

Aufklappen
01.07.2016 08:35
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 9485

Intershop verkauft Beteiligung an Corestate

Das Immobilienunternehmen Intershop gibt sein Auslandsengagement auf.

Die 2013 erworbene Beteiligung an der Corestate Capital wurde rückwirkend auf Anfang 2016 an deren Mehrheitsaktionär Ralph Winter veräussert. Corestate ist ein europaweit tätiger Immobilieninvestor, der Anteil von Intershop lag bei 28%.

Der Verkauf der Beteiligung führe im konsolidierten Halbjahresabschluss 2016 zu einem Vorsteuergewinn von "gut" 7,5 Mio CHF, teilt Intershop am Freitag mit. Der bei der Akquisition mit dem Eigenkapital verrechnete Goodwill werde durch Verrechnung mit dem Verkaufserlös aufgelöst, wodurch sich das Eigenkapital um knapp 12 Mio CHF erhöhe.

Das eingebrachte Kapital habe der Corestate Gruppe ein "substanzielles, sehr erfolgreiches" Wachstum ermöglicht, so Intershop weiter. Für die geplante weitere Expansion benötige Corestate mittelfristig zusätzliche Mittel. Da Intershop ihr Auslandsengagement zurzeit nicht weiter ausbauen möchte und einer Verwässerung ihres Anteils kritisch gegenüber steht, hätten sich die Corestate-Hauptaktionäre einvernehmlich auf einen Ausstieg von Intershop geeinigt.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

02.03.2016 08:34
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 9485

Intershop mit rückläufigem Gewinn

Die Immobiliengesellschaft Intershop hat im Geschäftsjahr 2015 etwas weniger verdient, was einem kleineren Erfolg aus dem Verkauf von Immobilien geschuldet ist. Trotzdem bleibt die Dividende unverändert bei 20 Franken.

Der Liegenschaftenertrag stieg im Berichtsjahr trotz der 2014 verkauften Liegenschaften um 0,1% auf 83,9 Mio CHF an, wie das Immobilienunternehmen am Mittwoch mitteilt. Der Nettoliegenschaftenertrag belief sich auf 74,8 Mio und fiel damit um 0,4% höher aus.

Der Verkaufserfolg kam mit 12,5 Mio CHF unter den 17,3 Mio aus dem Vorjahr zu liegen. Das Betriebsergebnis auf Stufe EBIT nahm in der Folge um 3,7% auf 81,3 Mio ab, der Reingewinn um 9,1% auf 56,2 Mio. Darin eingerechnet ist ein Erfolg aus Bewertungsveränderungen in Höhe von 2,6 Mio CHF. 2014 lag dieser noch bei 1,5 Mio.

Der Verwaltungsrat beantragt die Ausschüttung einer unveränderten Dividende von 20 CHF pro Aktie.

Erwartungen übertroffen

Intershop hat die Erwartungen der Analysten übertroffen. Die Experten der UBS und ZKB hatten für den Netto-Mietertrag 73,0 Mio bzw. 74,0 Mio CHF veranschlagt. Vor Neubewertungseffekten lagen die Schätzungen für den EBIT bei 75,1 Mio und 78,3 Mio CHF und für den Reingewinn bei 46,8 Mio und 51,7 Mio CHF.

Der Portfoliowert nahm im Verlauf des Berichtsjahres leicht zu und kam Ende 2015 bei 1,25 Mrd CHF zu liegen, nach 1,23 Mrd Ende des Vorjahres. Die Zahl der Renditeliegenschaften wird mit 49 angegeben, die der Entwicklungsliegenschaften mit 11. Mit dem Renditeportfolio erwirtschaftete Intershop eine Bruttorendite von 6,5% und eine Nettorendite von 5,7%.

Der Leerstand hat auf das Jahr gesehen abgenommen; die entsprechende Quote lag am Periodenende bei 10,6% und damit um 0,4 Prozentpunkte tiefer als im Vorjahr.

Für das laufende Geschäftsjahr erwartet das Intershop-Management eine Eigenkapitalrendite von mindestens 8%; 2015 lag der entsprechende Wert bei 10,4%.

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

29.02.2016 12:52
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Kommentare: 9485

Intershop wird von Vontobel mit "BBB" und Ausblick "stabil" aufgenommen
29.02.2016 11:30

Zürich (awp) - Das Immobilienunternehmen Intershop wird von der Bank Vontobel erstmals mit einem Kreditrating versehen. Man habe die Abdeckung mit "BBB" und einem stabilen Ausblick aufgenommen, teilte die Bank am Montag mit. Das Kreditrating widerspiegle ein in der Summe "starkes" Geschäftsrisikoprofil und ein "mittleres" finanzielles Risikoprofil. Der Ausblick "stabil" beruhe auf der Annahme, dass das Unternehmen widerstandsfähige Mieteinnahmen generieren werde, wie es heisst.

Die (letztgemeldete) Rate für den Loan-to-Value (LTV) entspreche mit 55% nicht den Anforderungen eines "BBB"-Ratings. Der Analyst gibt sich jedoch überzeigt, dass Intershop an der vorsichtigen Finanzpolitik festhalten und diesen Wert bereits im ersten Halbjahr 2016 unter die Schwelle von 50% senken wird.

Die Unternehmensanleihen ISHZ 1,50% 02/2019 und ISHZ 1,125% 04/2023 werden mit 'Market Underperform' bzw. 'Market Perform' bewertet.

yr/uh

(AWP)

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!