Marc Faber - Orakel

2 Kommentare / 0 neu
13.10.2010 08:12
#1
Bild des Benutzers Karat1
Offline
Kommentare: 1013
Marc Faber - Orakel

Marc Faber an einer Investorenkonferenz vom 12.10.2010 in Seoul:

Auszüge was er anscheinend gesagt hat. Ich habe es ja nicht selber gehört:

"Ich garantiere, die USA geht bankrott!" Das sei 100% sicher. Nicht heute oder morgen, aber bis in 10 oder 15 Jahren.

"Innerhalb von drei Monaten werde sich eine Zinswende abzeichnen!"

"Der US-Dollar wieder an Wert gewinnen"

Anmerkung von mir: Besonders vor dem Bankrott!

"Er empfahl Aktien, den Verkauf von Anleihen und riet

allg. zum Abbau von Liquidität."

Anmerkung von mir: Wohin mit der Liquidität! Nur in

Aktien wohl auch nicht mit der Aussicht im Nacken dass die USA bankrott geht!

Er bezeichnet sich als ultra bearish, also besonders pessimistisch empfiehl aber trotzdem Aktien zu kaufen. Wann soll man kaufen?

Vermutlich ein Vortrag mit könnte, werde, abzeichnen, allgemein, führen könnte, warte mal da und mal dort und empfahl mal dies und jenes, glaubt, in Zukunft mit Aktien besser fahren, aber wo ist die Zukunft, es ist alles 100% sicher, aber nicht heute und nicht morgen. Also, eigentlich weis es gar nichts.

Nur eines ist 100% sicher. Die Zukunft wird kommen, mit oder ohne Herr Faber. Was die Zukunft bringt, weis aber niemand.

Karat

Aufklappen

 www.mama-elizza.com/

www.haller-stiftung.ch

www.waisenkinder.jimdo.com

www.lotusforlaos.weebly.com

 

 

 

 

13.10.2010 08:30
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Kommentare: 5617
Marc Faber - Orakel

Marc Faber ist primär ein Goldjünger. Er geht davon aus dass das Papiergeld immer weniger Wert sein wird, und empfiehlt daher den Abbau von Liquidität einerseits, und andererseits Investments in echte Werte. Also Beteiligungen an gesunden Unternehmungen ( wenn auch solche Aktien fallen können, aber es ist - entgegen wertlosem Papier - ein Gegenwert vorhanden ), Abbau von Hypo-Schulden udglm.

Dass er sich nicht auf Zeitpunkt seiner "Visionen" festlegen mag, liegt in der Natur der Sache. Oder frei nach Karl Valentin: "Prognosen zu machen ist schwierig, vorallem weil sie die Zukunft betreffen....."

Gruss und guten Tradingtag

Zocki

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )