Nokia

Nokia N 

Valor: 472672 / Symbol: NOA3
  • 4.227 EUR
  • +7.30% +0.288
  • 03.08.2020 14:12:16
122 posts / 0 new
Letzter Beitrag
geldsack
Bild des Benutzers geldsack
Offline
Zuletzt online: 18.09.2015
Mitglied seit: 12.02.2012
Kommentare: 2'164
Es ist soweit...

Nokia und Microsoft zeigen Smartphones mit neuem Windows-System

(05.09.2012 / 07:59:24)

 


NEW YORK (awp international) - Nokia unternimmt am Mittwoch einen neuen Anlauf, zu alter Grösse zurückzufinden. Der einstige Handy-Weltmarktführer stellt zusammen mit dem Partner Microsoft neue Geräte vor. Erwartet werden zwei Smartphones mit dem neuen mobilen Betriebssystem Windows Phone 8. Nokia setzt grosse Hoffnungen in die Plattform, um die schwächelnden Smartphone-Verkäufe anzukurbeln.


Nokia-Chef Stephen Elop kündigte im Interview mit dem "Wall Street Journal" an, man werde in New York voll funktionsfähige Geräte der Lumia-Reihe mit Windows Phone 8 demonstrieren. Das wäre das erste Mal, dass ausführliche Details zu Microsofts neuem System bekanntwerden. Zudem war es ein Seitenhieb gegen Samsung : Der Rivale brachte bei der IFA in Berlin kurz ein Smartphone mit Windows Phone 8 auf die Bühne, aber zeigte es nicht in Aktion.


Am Dienstag kündigte Nokia rechtzeitig vor der Gerätevorstellung einen kostenlosen Musik-Streaming-Dienst für die USA an. Im Internet tauchten zudem zahlreiche Bilder auf, die angeblich die neuen Nokia-Modelle Lumia 920 und 820 mit Gehäusen in knalligem Gelb und Rot zeigen. Auf den Fotos war auch Zubehör wie eine Station zum drahtlosen Aufladen der Akkus zu sehen.


Nokia und Elop stehen massiv unter Druck. Der einstige Microsoft-Manager hat bei Nokia voll auf die Windows-Phone-Karte gesetzt und muss nach fast zwei Jahren an der Spitze grössere Fortschritte vorweisen. Der finnische Handy-Konzern schreibt Quartal für Quartal hohe Verluste, die Aktie steckt tief im Keller fest, die grossen Rating-Agenturen stuften die Bewertungen auf Ramsch-Niveau herab.


Von den aktuellen Lumia-Modellen mit Windows Phone 7 wurden im vergangenen Quartal vier Millionen Geräte verkauft. Das ist zwar eine deutliche Steigerung - aber bei weitem nicht genug, um vorne mitzumischen. Samsung setzte in dieser Zeit rund 50 Millionen Smartphones ab. Apple kam auf rund 26 Millionen iPhones, obwohl viele Kunden schon auf das nächste Modell warteten, das kommende Woche vorgestellt werden dürfte.


Auch Microsoft muss dringend die Marktposition seiner Windows-Phone-Plattform verbessern. Im vergangenen Quartal haben die Lumia-Smartphones zwar nahezu im Alleingang den Marktanteil des Systems erstmals deutlich steigen lassen - es war aber nur eine Verbesserung von 1,6 auf 2,7 Prozent, wie die Marktforscher von Gartner berechneten. Das Google -Betriebssystem Android dominiert den Markt mit mehr als 60 Prozent.


Nokia und Microsoft machen am Mittwoch den Anfang für eine ganze Welle von Neuheiten. Wenige Stunden später will der inzwischen zu Google gehörende Konkurrent Motorola etwas Neues zeigen. Am Tag darauf wird vom Online-Einzelhändler Amazon die nächste Generation seines Tablets Kindle Fire erwartet. Und Apple verschickte am Dienstag Einladungen zu einem Termin am 12. September. Darin wurde zwar nicht ausdrücklich angekündigt, dass es um das nächste iPhone gehen wird. Es gab jedoch einen unmissverständlichen Hinweis: Der Schatten der 12 auf der Einladung wurde wie eine 5 gestaltet. Damit dürfte auch die Diskussion darüber beendet sein, ob die nächste Version "iPhone 5" oder einfach nur "das neue iPhone" heissen wird./so/DP/stw

geldsack
Bild des Benutzers geldsack
Offline
Zuletzt online: 18.09.2015
Mitglied seit: 12.02.2012
Kommentare: 2'164
Peinlich...

Wenige Stunden zuvor hatte Nokia ebenfalls in New York seine beiden ersten Smartphones mit dem kommenden Microsoft -Betriebssystem Windows Phone 8 vorgestellt. Der einstige Handy-Weltmarktführer setzt bei den Lumia-Modellen 920 und 820 auf zwei Schwerpunkte: Bilder und Karten. Die neue PureView-Kamera mit einem für Handys ungewöhnlichen Verwackelungsschutz soll deutlich bessere Bilder und Videos unter anderem bei schlechten Lichtverhältnissen ermöglichen. Und die Karten erweitert Nokia mit neuen Funktionen: "City Lens" etwa zeigt im Displays Informationen zu Geschäften an, wenn man die Kamera auf eine Strasse richtet.

Mit einer Video-Demonstration schoss sich Nokia allerdings ins Knie. In dem Clip, der die Vorzüge einer Bildstabilisierungsfunktion demonstrieren sollte, erkannten Reporter des Blogs "The Verge" in einem Spiegelbild professionelle Kameraausrüstung. Der Hersteller musste danach einräumen, dass das Video nicht mit einem Lumia aufgenommen wurde, wie man es während der Präsentation annehmen konnte.

 

Zyndicate
Bild des Benutzers Zyndicate
Offline
Zuletzt online: 31.07.2020
Mitglied seit: 21.01.2010
Kommentare: 28'053

Nokia will sich mit Wandelanleihe finanziellen Spielraum verschaffen

23.10.2012 09:33



ESPOO (awp international) - Der angeschlagene Handyhersteller Nokia will mit einer Wandelanleihe seine schrumpfenden Barreserven aufstocken. Wie der ehemalige Marktführer am Dienstag im finnischen Espoo mitteilte, sollen institutionellen Anlegern bis 2017 laufende Anleihen über 750 Millionen Euro angeboten werden. Der Kupon soll zwischen 4,25 und 5 Prozent liegen. Geld wird in Finnland willkommen sein. Seitdem Stephen Elop bei Nokia Anfang 2011 den Schulterschluss mit der Microsoft -Handysoftware wagte, häuften sich Verluste von 4,8 Milliarden Euro an. In den vergangen Jahren halbierten sich die Barreserven auf 3,6 Milliarden Euro.

Die hohen Verluste rufen Sorgen um das Überleben des Unternehmens hervor. Bereits im April hatte die Ratingagentur Fitch die Kreditwürdigkeit Nokias auf Ramschniveau herabgestuft. Es gebe ein erhebliches Risiko, dass sich die Entwicklung weiter verschlechtern werde. Auch andere Ratingagenturen senkten das Rating bereits auf Ramschniveau. Das macht es für das Unternehmen unter anderem teurer, sich neu zu verschulden.


Im dritten Quartal war Nokia noch tiefer in die roten Zahlen gerutscht. Beim sechsten Quartalsverlust in Folge vervielfachte Nokia den Fehlbetrag im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 969 Millionen Euro (VJ 68 Mio Euro). Der Erlös fiel zwischen Juli und Ende September um ein Fünftel auf 7,2 Milliarden Euro. Der Durchschnittspreis, den die Finnen für ihre Handys erzielen konnten, sank von 51 Euro vor einem Jahr auf 43 Euro.


Erneut verkauften die einstigen Weltmarktführer weniger höherpreisige Smartphones. Der harte Wettbewerb bei Smartphones mit den neuen Platzhirschen Samsung und Apple macht Nokia zu schaffen. Bis zum Start des ersten iPhones hielt Nokia 90 Prozent des Marktes in Händen. Seitdem ging es stetig bergab. Auch die Wunderwaffe Lumia, die neue Smartphone-Reihe, verfing nicht. Nokia verkaufte 2,9 Millionen Geräte nach 4 Millionen ein Quartal zuvor.


Nokia setzt nun alle Hoffnungen auf die Modelle Lumia 820 und 920, die im November in die Geschäfte kommen. Mit diesen Geräten, die mit dem neuen Microsoft-System Windows Phone 8 laufen, wollen die Finnen wieder in der Weltliga mitspielen. Sie sollen mit einer guten Kamera und einer eigenen Kartentechnik neue Kunden gewinnen. Mit der nächsten Version Windows Phone 8 sollen neue Funktionen eingeführt werden, etwa die Anzeige von Details zu Geschäften, wenn man die Kamera auf einen Strassenzug richtet./


Quelle: www.cash.ch

Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne!

Unbeaten
Bild des Benutzers Unbeaten
Offline
Zuletzt online: 30.07.2018
Mitglied seit: 01.05.2010
Kommentare: 38

seit 2 Tagen siehts ned schlecht aus für Nokia... Was passiert wohl wenn das neue Produkt Lumia920 auch hier zum Verkauf kommt, wirds einschlagen oder ned? Das wird spannend sein zu beobachten.

 

Hans
Bild des Benutzers Hans
Offline
Zuletzt online: 03.08.2020
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 2'463

Unbeaten hat am 01.11.2012 - 17:48 folgendes geschrieben:

seit 2 Tagen siehts ned schlecht aus für Nokia... Was passiert wohl wenn das neue Produkt Lumia920 auch hier zum Verkauf kommt, wirds einschlagen oder ned? Das wird spannend sein zu beobachten.

 

Aktienkurs wird weiter anziehen, Shorter decken ein ...

Gruss Hans

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 27.07.2020
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 3'112

Aus Forum "Finanzen.ch"

 

Die Nokia-Aktie ist eine der heißesten Turnaround-Wetten des Jahres. Neue Übernahmefantasien haben dem Kurs gestern ordentlich eingeheizt. Sollte Microsoft die Finnen schlucken, könnten 100 Prozent drin sein.

Die Nokia-Aktie ist gestern wieder in den Blick der Anleger gerückt. Einerseits verkauft sich das neue Flagschiff Lumia 920 ersten Berichten zufolge wie geschnitten Brot. Andererseits haben neue Übernahmefantasien den Kurs beflügelt.

Entscheidend ist: Bleibt Nokia eigenständig oder werden die Finnen von Microsoft geschluckt? Entsprechende Gerüchte hatte es in der Vergangenheit immer wieder gegeben. Zuletzt war es still geworden. Doch gestern hat das Wall Street Journal Deutschland getitelt: "Greift sich Microsoft doch bald Nokia?" Microsoft könnte Nokia theoretisch für einen Preis zwischen 10 und 20 Milliarden Dollar kaufen und so ein eigenes Microsoft-Smartphone auf den Markt bringen. Um die Nokia-Aktionäre zu besänftigen, müsste Microsoft wohl schon vier Dollar oder mehr pro Nokia-Aktie hinlegen, hieß es.

Hot-Stock mit Übernahmefantasie

Die Gerüchteküche brodelt wieder einmal hoch. Nicht auszuschließen, dass Microsoft doch noch zuschlägt. Die Kaufsumme könnte der Softwarekonzern aus der Portokasse zahlen. DER AKTIONÄR hatte bereits Mitte August darauf hingewiesen, dass Nokia bei genauerer Betrachtung mindestens 15 Milliarden Euro wert ist. Der Titel ist aber nach wie vor nur für spekulativ orientierte Anleger geeignet. Das Kursziel lautet vorerst 3,80 Euro. Ein Stopp bei 1,30 Euro sichert ab.

http://www.deraktionaer.de/aktien-weltweit/...bernahme---18926419.htm

 

Hans
Bild des Benutzers Hans
Offline
Zuletzt online: 03.08.2020
Mitglied seit: 22.05.2006
Kommentare: 2'463

Mies, wenn der Kurs nur noch wegen Übernahmegerüchten steigt und nicht wegen deren Produkte

Gruss Hans

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 27.07.2020
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 3'112

Fuer das neue Lumia920 mit Windows 8 stehen die Leute Schlange.

bscyb
Bild des Benutzers bscyb
Offline
Zuletzt online: 24.05.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 1'937

Krokodil hat am 17.11.2012 - 10:17 folgendes geschrieben:

Fuer das neue Lumia920 mit Windows 8 stehen die Leute Schlange.


Was nützt das? Ein paar treue Fans hat jedes System. Bitte poste hier in ein paar Wochen oder Monaten wie hoch der globale Marktanteil für NOK-Smartphones der Lumiaserie wird. Wohl so hoch wie RIMM mit ihrem BB10, das ist meine Prognose. NOK ist am Ende. Schuldenberg drückt, einzig das JV mit Siemens läuft etwas besser.

Wie ich schon mehrmals schrieb: RIMM und NOK sind Dinosaurier im Endkundenmarkt, Apple und Android haben den Markt längst unter sich aufgeteilt und sind vor allem auf der Softwareseite viel agiler.

Einzig eine Notübernahme durch MSFT könnte NOK (oder Teile davon) längerfristig "retten", wird aber mit vielen Entlassungen zu rechnen sein (leider).

Oder MSFT reisst 2013 der Geduldsfaden und sie machen selbst Win8-Hardware, MSFT-Smartphones (wie bei den Tablets und Spielkonsolen schon geschehen).

Ein paar Milliarden kann NOK noch verbrennen, dann ist Schluss...

Die Barreserven von Nokia schmelzen derzeit dahin wie Schnee an der Frühlingssonne. Die Nachrichtenagentur Reuters wollte daher von 30 Finanzanalysten wissen, wie ernst es um den Konzern wirklich bestellt ist: Von den über zehn Milliarden Euro Reserven im Jahr 2007 sind Nokia heute weniger als fünf Milliarden geblieben. Im Durchschnitt gehen die Analysten davon aus, dass Nokia in den nächsten drei Quartalen nochmals zwei Milliarden Euro «verbrennen» wird.

Da die Verkäufe der Symbian-Smartphones förmlich einbrechen, einfache Handys immer billiger und weniger gefragt sind und der Verkauf der neuen Windows-Phone-Smartphones (Lumia 800/900) erst langsam in Schwung kommt, rechnen die Analysten mit dem Schlimmsten. Geht die Geldvernichtung weiter, könnte der Konzern in zwei Jahren Pleite sein.

http://www.20min.ch/digital/news/story/17873695

Also schon 2014 könnte es soweit sein.

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 27.07.2020
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 3'112

Und nun? Nokia heute Top Thema auf CNBC-TV. Börsenkurs heute Euro 2.30, plus 9 (neun) Prozent. Ist Nokia wirklich am Ende?.
Siehe auch Interview im heutigen Tagesanzeiger. Man muss ja nicht immer schwarz malen.

bscyb
Bild des Benutzers bscyb
Offline
Zuletzt online: 24.05.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 1'937

Krokodil hat am 19.11.2012 - 18:20 folgendes geschrieben:

Und nun? Nokia heute Top Thema auf CNBC-TV. Börsenkurs heute Euro 2.30, plus 9 (neun) Prozent. Ist Nokia wirklich am Ende?.
Siehe auch Interview im heutigen Tagesanzeiger. Man muss ja nicht immer schwarz malen.

Wo soll ich anfangen?

1. CNBC ist ein Käsesender. Gekaufte Sell-Side-Analysts, die ihre Kursziele verkünden und Schreihals Cramer. Schalt den Ton ab, bringt nichts, einzig die eingeblendeten News sind ab und zu hilfreich. Auf den Tradingfloors schaut kein Mensch CNBC mit Ton.

2. Heute ist alles gestiegen, siehe USA-Indizes. Ich sprach von den nächsten Wochen und Monaten, nicht von heute. Das Lumia verkauft sich schlecht (ausser der Erstverkaufswelle an die Fans) und die weltweite Distribution von NOK ist mittlerweile auch schlecht, nur noch Apple und Android wird prominent vermarktet in Distributionskanälen Dritter. NOK hat kein Geld für viel Werbung. Zudem fast keine Software für Win8-Geräte, Huhn-Ei-Problem.

3. NOKbesteht nicht nur aus Consumergeräten und Lumia, schau Dir Umsätze der Firma inkl. NOK-Siemens an. Dieser Teil läuft als einziger Bereich noch:

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/sparprogramm-zahlt-sic...

Ich gehe weiter von folgendem Szenario aus:

- Bei Featurephones/Billigtelefonen verliert NOK weiter Marktanteile, blutet aus und zieht sich zurück gegen asiatische Anbieter. Dort sind die Margen eh hauchdünn, NOK schrieb nur noch Verluste. Samsung hat NOK bereits mengenmässig überholt in diesem Segment:

http://online.wsj.com/article/SB1000087239639044431810457758860261474625...

- Bei Smartphones verliert NOK weiter gegen Apple und Android. MSFT könnte diesen NOK-Bereich eventuell auskaufen 2013. NOK ist hier mittllerweile auf Platz 10 abgestürzt und Win8 wird das auch nicht ändern können kurzfristig:

http://www.telekom-presse.at/Finale_Zahlen_Smartphones_Q3_2012_Ranking_d...

Von verwirrten Konsumenten gar nicht zu reden mit dem Zickzackkurs und internem Streit was man nun als System brauchen soll: Zuerst Symbian, dann Meego, dann Windows 7.5 und aktuell Windows8....das war wohl der letzte Versuch.

- Rest als Rumpf der heutigen NOK: Nokia-Siemens überlebt vielleicht als Restbereich im B2B-Bereich, NOK macht dann kein B2C-Geschäft mehr in diesem Szenario. Kurz: Massenentlassungen. NOK wird implodieren und als viel kleinere Firma überleben.

Das war die Kurzfassung. Die 50 Seiten dazu kann ich Dir leider nicht geben. So long...

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 27.07.2020
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 3'112

Nicht von mir, nicht von CNBC, aber von HSBC.

 

Untere Umkehr schreitet voran
In Bezug auf die Nokia-Aktie hatten wir zuletzt mehrfach vor einer Übertreibung nach unten gewarnt. Mittlerweile gewinnt das im Oktober beschriebene 1-2-3-Tief – definiert durch die Extrempunkte bei 1,33/2,79 und 1,81 EUR – mehr und mehr an Konturen. Interessant ist dabei, dass das Papier aktuell eine klassische Dreieckskonsolidierung nach oben auflöst (siehe Chart) und das rechnerische Anschlusspotential sogar „mehr“ als einen Angriff auf die Widerstandszone aus der 50%-Korrektur des Abwärtsimpulses von März bis Juli 2012 (2,75 EUR), dem Hoch von Ende August bei 2,79 EUR sowie dem Baissetrend seit Februar 2012 (akt. bei 2,80 EUR) verspricht. Gelingt der skizzierte Befreiungsschlag, wäre gleichzeitig die zuvor angeführte große Bodenbildung abgeschlossen. Hoffnung auf Besserung wecken derzeit auch die quantitativen Indikatoren: Neben der wieder steigenden 38-Tages-Linie (akt. bei 2,09 EUR) ist an dieser Stelle der trendfolgende MACD hervorzuheben, der inzwischen wieder in allen von uns betrachteten Zeitfenstern (Tag, Woche, Monat) freundlich zu interpretieren ist.
 
 

 

bscyb
Bild des Benutzers bscyb
Offline
Zuletzt online: 24.05.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 1'937

Ich argumentiere fundamental und längerfristig, nicht mit TA für die nächsten Tage. Es kann gut noch aufwärts gehen (vor allem bei ständigen Gerüchten, dass Onkel MSFT einspringt)

Aber eben, fundamental zu NOK: Smartphone-Sturm im Wasserglas, die tollen Verkäufe in den ersten Wochen hatte man schon beim Lumia 800...

Based on recent reports, Nokia's (NYSE: NOK) Lumina 920/820 are seeing early success and selling out in many markets. However, one analyst is warning investors not to put too much faith in the data.

Handelsbanken said the data may be a "storm in a teacup" and noted that similar comments were reported when Nokia launched the Lumia 800/900 and were nothing but hot air.

The Swedish investment bank said the key is China, which they said is the most important market introduction. Shipping to China is expected in late December.
 

Schauen wir 2013 wenn die Zahlen kommen. Ich sehe weiter dunkelgrau für NOK, 2013 könnte es wie gesagt nur noch um Maps & Equipment gehen bei Nokia (Rumpf-NOK, welche nur noch im B2B-Geschäft tätig ist), dort kann man schwarze Zahlen erreichen.

Meine Prognose ist daher eher, wer schneller im Smartphone/Endkunden-Bereich aufgeben muss: RIMM oder NOK? Angezählt sind beide Firmen...gong.

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 27.07.2020
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 3'112

o.k. Ich akzeptiere deine längerfristige Betrachtungsweise ("langfristig sind wir alle tot") und wir wissen beide nicht wer denn da mal Recht bekommt. Auf der anderen Seite ist nun das Cash-Forum nicht nur für Langfristprognosen bekannt, wenn ich schaue, was da über Nonvaleurs schon alles geschrieben wurde. Und es nützt auch nichts wenn Newron regelmässig gepusht werden um dann wieder auf realitätsnähere Kurse zurückzufallen. Jedenfalls bleibt es mir wohl unbenommen, auch mal kurzfristig mit einer Aktie etwas zu verdienen. Ein Mini-Future auf Nokia lief für mich gerade mal sensationell.

zwilling
Bild des Benutzers zwilling
Offline
Zuletzt online: 20.05.2016
Mitglied seit: 28.12.2011
Kommentare: 158

hmm... Nokia-Aktie :ok:

30.11.12 15:16
Nordea

Stockholm (www.aktiencheck.de) - Sami Sarkamies, Analyst von Nordea, stuft die Aktie von Nokia unverändert mit "strong buy" ein.

Die Verkaufszahlen der Lumia-Modelle seien derzeit die große Unbekannte. Auf Basis der Aussagen des CEOs von Microsoft würden die Nordea-Analysten ihre Absatzprognosen nach oben schrauben. Sowohl das Smartphone-Geschäft als auch das NSN-Joint Venture dürften im vierten Quartal die Markterwartungen übertreffen.

Statt mit 5 Mio. ausgelieferten Smartphones im vierten Quartal werde nun mit 6 Mio. Stück gerechnet. Das Kursziel werde von 3,00 auf 3,50 EUR heraufgesetzt. Der Aktienkurs dürfte von den Lumia-Verkaufszahlen und Markteinführungen in zusätzlichen Regionen von China einen Schub erhalten.

Vor diesem Hintergrund bekräftigen die Analysten von Nordea ich Votum "strong buy" für die Nokia-Aktie. (Analyse vom 29.11.2012) (30.11.2012/ac/a/a)

Buffet
Bild des Benutzers Buffet
Offline
Zuletzt online: 25.05.2020
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 256
und noch was....

 

ERFOLG IN CHINANokia-Aktie: Wichtige News erwartet - Stichtag 5. Dezember02.12.2012Florian WestermannAnzeige 

Die Meinungen zur Nokia-Aktie gehen weit auseinander. Das Gros der Analysten ist noch pessimistisch gestimmt, der Kurs hat sich zuletzt aber deutlich erholt. Neue Impulse könnte der kommende Mittwoch liefern. Für die Nokia-Aktionäre könnte es einen Grund für eine ausgelassene (Kurs-)Party sein.

Die Nokia-Aktie ringt weiterhin mit der Widerstandszone zwischen 2,71 Euro und 2,80 Euro. Doch der Durchbruch könnte bald gelingen. Der 5. Dezember könnte ein solcher Tag werden, an dem der Break gelingt.

Fest steht: Der nach Nutzerzahlen größte Mobilfunkprovider China Mobile wird das neue Nokia-Flagschiff Lumia 920 - in China Lumia 920T - in sein Sortiment aufnehmen. Bislang gibt es allerdings keinen Termin für den Marktstart. Wie der Blog unwired view nun am Freitag unter Berufung auf Informationen aus China berichtete, werden Nokia und China Mobile am 5. Dezember ein Event zum Marktstart des Geräts veranstalten. Der Verkaufsstart dürfte kurz danach erfolgen.

 

bscyb
Bild des Benutzers bscyb
Offline
Zuletzt online: 24.05.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 1'937

Ja, viele Telefone verkauft NOK immer noch (auch Feature Phones). Aber die alte Frage Wie werden die Margen, auch in China sein?

Wenn ich sehe dass AT&T in den USA (mit Vertrag) das Lumia für 99$ rauslässt sehe ich wenig Margen für NOK im Vergleich zu Samsung und Apple.

Wie oben geschrieben, nur Samsung&Apple verdienen momentan bei Smartphones und NOK ist zudem ein Gemischtwarenladen, Smartphones nur ein kleiner Teil des Konzerns. Grafik ist selbsterklärend, wie NOKs Gewinne verdampften:

http://www.neowin.net/images/uploaded/mobile-phone-market-profits.png

Details oben, ich sehe die Probleme bleiben bei NOK und auch RIMM im 2013, ihre Oekosysteme sind zu klein im Endkundenmarkt.

PS: Update. Steigt MSFT wie oben besprochen selbst in Smartphones ein? Das wäre ein Riesenproblem für NOK:

 

Nach Surface auch eigenes Microsoft-Smartphone?

Inzwischen sieht es auch immer mehr danach aus, dass Microsoft selbst ein eigenes Smartphone entwickelt, so wie sie es bereits mit ihrem eigenen Tablett - dem Surface - getan haben.

Dadurch könnte Microsoft für Nokia vom grössten Partner zum grössten Konkurrenten werden. Die einzige Option, die  Nokia dann noch übrigbleibt, heisse in dem Fall wohl Android.

http://www.handelszeitung.ch/unternehmen/arbeitet-nokia-einem-android-phone

Zudem deuten die Leasing-Geschäfte von NOK auf Cash Crunch hin im 2013, siehe News von heute:

http://www.valuewalk.com/2012/12/nokia-corporation-adr-nysenok-sells-hq-...

http://www.tagesanzeiger.ch/digital/internet/Kein-Geld-Nokia-verkauft-Fi...

Wie oben schon alles besprochen Smile

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 27.07.2020
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 3'112

Nokia is set to announce a deal with China Mobile that would bring its
flagship smartphone, the Lumia 920, to China's largest wireless carrier by the
end of the month, according to Bloomberg. The handset will be compatible with
the country's homegrown TD-SCDMA technology.



-For continuously updated news from The Wall Street Journal, see WSJ.com at
http://wsj.com. 

Der Nokia-Kurs  ist heute in den USA fürs erste mal 6 % gestiegen.


 

bscyb
Bild des Benutzers bscyb
Offline
Zuletzt online: 24.05.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 1'937

Freut Euch noch ein paar Wochen, die Gerüchte und News machen NOK schön volatil fürs Daytrading unter 10 USD.

2013 kommt das dicke Ende für NOK (und wohl auch RIMM), ich bleibe bei meinen langfristigen Prognosen.

Das ist ein zu riskanter Turn-Around für einen Dinosaurier wie NOK. Zu viele Altlasten, zu viele Angestellte, zu langsam und mittlerweile zu abhängig von MSFT.

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 27.07.2020
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 3'112

In Helsinki ist heute Feiertag. Morgen gehts dann Richtung EUR 3......

zwilling
Bild des Benutzers zwilling
Offline
Zuletzt online: 20.05.2016
Mitglied seit: 28.12.2011
Kommentare: 158
bscyb
Bild des Benutzers bscyb
Offline
Zuletzt online: 24.05.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 1'937

zwilling hat am 10.12.2012 - 08:20 folgendes geschrieben:

http://ukonio.de/nokia-lumia-920-verkaufszahlen-weltweit-absatz-windows-...

smiley

Bevor die Verkaufszahlen im nächsten Q-Bericht kommen höchst unklar ob wirklicher Verkaufserfolg oder knappes Angebot.

2013 oder spätestens 2014 könnte das Ende von NOK und RIMM im Endkundengeschäft einläuten, ich sehe eine Aufspaltung beider Firmen kommen..

Krokodil
Bild des Benutzers Krokodil
Offline
Zuletzt online: 27.07.2020
Mitglied seit: 12.04.2012
Kommentare: 3'112

 

Weil sie sich auf Apple Maps verlassen haben, sind in Australien sechs Menschen in einem abgelegenen Nationalpark gestrandet. Die Polizei warnt ausdrücklich vor dem Navigationsservice des iPhone-Herstellers.
(ganzer Artikel im heutigen Tages-Anzeiger)

Da greift man gerne auf die qualitativ besseren Geräte von Nokia zurück.

 

 

zwilling
Bild des Benutzers zwilling
Offline
Zuletzt online: 20.05.2016
Mitglied seit: 28.12.2011
Kommentare: 158

...nun ich bin froh vor 1.5 Monate Nokia Aktien ins Depot gelegt zu haben Drinks

zwilling
Bild des Benutzers zwilling
Offline
Zuletzt online: 20.05.2016
Mitglied seit: 28.12.2011
Kommentare: 158

zwilling hat am 17.12.2012 - 18:29 folgendes geschrieben:

...nun ich bin froh vor 1.5 Monate Nokia Aktien ins Depot gelegt zu haben smiley

..und seit heute stolzer Besitzer eines Lumia 920  Good

bscyb
Bild des Benutzers bscyb
Offline
Zuletzt online: 24.05.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 1'937

zwilling hat am 17.12.2012 - 18:29 folgendes geschrieben:

...nun ich bin froh vor 1.5 Monate Nokia Aktien ins Depot gelegt zu haben smiley

Freu Dich noch ein paar Wochen, die 4 ist genommen.

 

Ende 2013 oder spätestens 2014 schauen wir dann wo die NOK-Aktie steht.

zwilling
Bild des Benutzers zwilling
Offline
Zuletzt online: 20.05.2016
Mitglied seit: 28.12.2011
Kommentare: 158

bscyb hat am 17.12.2012 - 18:38 folgendes geschrieben:

zwilling hat am 17.12.2012 - 18:29 folgendes geschrieben:

...nun ich bin froh vor 1.5 Monate Nokia Aktien ins Depot gelegt zu haben smiley

Freu Dich noch ein paar Wochen, die 4 ist genommen.

 

Ende 2013 oder spätestens 2014 schauen wir dann wo die NOK-Aktie steht.

werde noch sehr viel länger daran Freude haben...  Yahoo

bscyb
Bild des Benutzers bscyb
Offline
Zuletzt online: 24.05.2016
Mitglied seit: 15.01.2009
Kommentare: 1'937

zwilling hat am 17.12.2012 - 18:41 folgendes geschrieben:

bscyb hat am 17.12.2012 - 18:38 folgendes geschrieben:

zwilling hat am 17.12.2012 - 18:29 folgendes geschrieben:

...nun ich bin froh vor 1.5 Monate Nokia Aktien ins Depot gelegt zu haben smiley

Freu Dich noch ein paar Wochen, die 4 ist genommen.

 

Ende 2013 oder spätestens 2014 schauen wir dann wo die NOK-Aktie steht.

werde noch sehr viel länger daran Freude haben...  smiley

In den letzten Wochen sind dank Druckerpresse der Notenbanken viele "Dogs" gestiegen, gerade auch im Telekom-Sektor, siehe auch RIMM.

Auch PALM-Aktie stieg vor der finalen Implosion noch einige Monate stark an. Die NOK-Aktie kann 2013 gut auf 10-15+ EUR steigen in der Euphorie.

Aber eben, nach einigen Monaten sehen wir dann. RIMM und NOK sind Dinosaurier meiner Meinung im Smartphone-Geschäft, Samsung und Apple sind die Meteoriten...

zwilling
Bild des Benutzers zwilling
Offline
Zuletzt online: 20.05.2016
Mitglied seit: 28.12.2011
Kommentare: 158

bscyb hat am 17.12.2012 - 18:48 folgendes geschrieben:

zwilling hat am 17.12.2012 - 18:41 folgendes geschrieben:

bscyb hat am 17.12.2012 - 18:38 folgendes geschrieben:

zwilling hat am 17.12.2012 - 18:29 folgendes geschrieben:

...nun ich bin froh vor 1.5 Monate Nokia Aktien ins Depot gelegt zu haben smiley

Freu Dich noch ein paar Wochen, die 4 ist genommen.

 

Ende 2013 oder spätestens 2014 schauen wir dann wo die NOK-Aktie steht.

werde noch sehr viel länger daran Freude haben...  smiley

In den letzten WOchen sind dank Notenbanken viele "Dogs" gestiegen, gerade auch im Telekom-Sektor, siehe auch RIMM.

Aber eben, in einigen Monaten sehen wir dann. RIMM und NOK sind Dinosaurier meiner Meinung, Samsung und Apple sind die Meteoriten...

neee...

zwilling
Bild des Benutzers zwilling
Offline
Zuletzt online: 20.05.2016
Mitglied seit: 28.12.2011
Kommentare: 158

Seiten