Solaraktien

1'244 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
Solaraktien

@ berio

Vielen Dank für Deinen geschätzten Beitrag. Ich habe mich in all den Jahren nie getraut Aktien aus Unternehmen zu kaufen welche in der Solarindustrie tätig sind. Insbesondere die Kursverläufe der vergangenen 12 Monate haben in mir ein ungutes Gefühl verursacht, und mich sehr an die DotCom-Blase erinnert. Eine Technologie in der vorallem die Politik stark engagiert ist, ist für mich immer sehr suspekt.

Ich bin demnach in Uran investiert. Dies aus vielerlei Gründen welche ich hier nicht nochmals aufzählen möchte ( siehe Uran-Thread ). Habe zwar mit meinem URAN-Basket ebenfalls gewaltig eins auf den Deckel bekommen, aber die Kursverluste sind doch nicht so hoch wie die in der Solarbranche.

Beste Grüsse

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

zonker
Bild des Benutzers zonker
Offline
Zuletzt online: 09.08.2013
Mitglied seit: 01.07.2007
Kommentare: 174
Solaraktien

Also man muss mal das langfristig anschauen. Habe grad mal XOM genauer angeschaut - 1982 war es bei ca. $1 und man musste etwa 10 Jahre warten, bis das Teil abging (jetzt ca. $90)

Wir haben ein Energie-Problem. Alle Energie-Rohstoffe werden teurer (Oel, Kohle, Uran). Zudem wird CO2 weiterhin reduziert werden müssen.

Da geht längerfrsitig nix an Solarenergie vorbei. Und wenn der grosse Boom startet, dann werden die Investitionen von heute Früchte tragen. Die Lappalien wie Polysi Supply, Net Margin etc wie es jetzt total aufgeblasen wird, wird dann kaum ne Rolle spielen.

Darum - man sollte potentielle Big-Players in's Visier nehmen (ich wag da ein paar zu nennen : LDK, STP, YGE, Q-Cells, REC), investieren und die Position mal vergessen und in ca. 3-5 Jahren die Pos mal genauer anschauen !

revinco
Bild des Benutzers revinco
Offline
Zuletzt online: 08.04.2019
Mitglied seit: 30.06.2006
Kommentare: 4'398
Barron's Follows-Up On LDK Solar (LDK)

March 3, 2008 9:33 AM EST

In this week's Barron's, it did a follow-up on troubled LDK Solar (NYSE: LDK). It noted that in LDK Solar's most recent quarter, the balance sheet showed $30 million of "inventories to be processed beyond one year" -- a strange long-term asset that seems to validate LDK's former controller, who quit in September complaining that the Xinyu City, China, company refused to write off silicon inventory that was unusable.

Barron's tried to ask LDK Solar why it thinks some of its inventories will be processed after 12 months, but LDK didn't answer any of Barron's inquiries.

This is what Barrons said, "we searched all filings at the Securities and Exchange Commission since 2006 to see how companies treated inventories they didn't expect to sell within a year. Whether Tantalum or pine forests, natural gas or jewelry, pharmaceuticals or silver, all but a handful took reserves against the inventory's value. If LDK wrote off its $30 million in noncurrent inventory, two-thirds of its reported profits for December would vanish."

Quote:

LDK SOLAR SP ADR 17.40 -1.55 -8.18% 17:57:16

Vermögen strukturieren und sich möglichst für die unplanbaren Marktereignissen vorbereiten.

revinco
Bild des Benutzers revinco
Offline
Zuletzt online: 08.04.2019
Mitglied seit: 30.06.2006
Kommentare: 4'398
Solaraktien

Auch in der Solarbranche wird sich der Spreu vom Weizen trennen. Irgendwo hatte ich hier mal bei Cash gelesen, dass es im Fall Microsoft ähnlich ging. Wer wusste schon damals in den 70/80er Jahren, dass Microsoft so erfolgreich sein wird? Was wäre gewesen, wenn man in Commodore oder Atari investiert hätte?

Dasselbe gilt auch hier, man muss schon Glück haben wenn man über viele Jahre auf eine Aktie sitzt und das grosse Los zieht. Da würde ich eher ein gemanagetes Basket verschiedener Solaraktien nehmen

Vermögen strukturieren und sich möglichst für die unplanbaren Marktereignissen vorbereiten.

revinco
Bild des Benutzers revinco
Offline
Zuletzt online: 08.04.2019
Mitglied seit: 30.06.2006
Kommentare: 4'398
Solarthermische Kraftwerke ersetzen fünf AKWs

http://www.cash.ch/node/1834#comment-102036

(ergänzender Beitrag)

Neben Pilotprojekten in den USA befinden sich Anlagen in Spanien, Algerien und Marokko im Aufbau. «Im Moment sind solarthermische Kraftwerke im Bau und in Planung, deren Leistung der von fünf grossen Atomkraftwerke entspricht», bestätigt Karl-Heinz Funken vom Institut für technische Thermodynamik in Stuttgart.

Das Prinzip der Kraftwerke ist simpel: Mithilfe von tausenden Spiegeln wird Sonnenlicht gebündelt und ein Thermoöl auf ca. 400 Grad Celsius erhitzt, dessen Wärme zur Erzeugung von Wasserdampf übertragen wird. Der entstehende Dampf treibt Turbinen an die in Folge Elektrizität erzeugen.

Im Vergleich zu Photovoltaik-Anlagen arbeiten solarthermische Kraftwerke effizienter. «Die Anlagen produzieren elektrischen Strom in einem grösseren Massstab. Im Vergleich zu Photovoltaik sind die Kosten deshalb niedriger», so Funken. Gegenüber fossilen Brennstoffen ist der Preis trotzdem noch zu hoch. «Wenn man die weitere technische Innovation und politische Initiativen zum Klimaschutz und zur Begleitung der Marktentwicklung mit einbezieht, sieht die Situation jedoch anders aus», gibt der Wissenschaftler zu bedenken.

Durch die technologische Weiterentwicklung arbeiten die Kraftwerke heute effizienter als früher und bieten weitere Vorteile. So können die Anlagen bereits Energie speichern und noch Stunden nach Sonnenuntergang abgeben. Die Kraftwerke brauchen jedoch enorm viel Platz und werden nicht nur deshalb in Wüsten gebaut. Solarthermische Kraftwerke machen da Sinn, wo es möglichst viel direkte Sonneneinstrahlung, also wenige Wolken, gibt. «Die Sahara, die Wüste in Namibia, die Hochebenen von Chile, Australien oder der Westen der USA sind gut geeignete Gebiete», erklärt Funken.

Mit der produzierten Energie würde vorerst der regionale Bedarf gedeckt. In Zukunft könnten auch weiter entfernte Gebiete versorgt werden, meint Funken: «Möglicherweise kann etwa ab 2020 daran gedacht werden, Strom aus diesen Gebieten über Leitungen in Industriezentren zu exportieren.» (ht/pte)

Vermögen strukturieren und sich möglichst für die unplanbaren Marktereignissen vorbereiten.

jacques
Bild des Benutzers jacques
Offline
Zuletzt online: 10.03.2008
Mitglied seit: 28.09.2007
Kommentare: 4
Solaraktien

Als Absoluter Neuling möchte ich eine konkrete Frage stellen

HSBC TRINKAUS/ CALL/ Q - CELLS AG INHABER - AKTIEN O.N./ 34/ 0.1/ 14.03.08

Wenn ich Q-Cells Aktien kaufen möchte, kann ich dann auch obigen Call kaufen und bekomme ich dann die Aktien zum dem Ausübungspreis von 34 Euro?

Bitt klärt mich auf! Danke.

revinco
Bild des Benutzers revinco
Offline
Zuletzt online: 08.04.2019
Mitglied seit: 30.06.2006
Kommentare: 4'398
Solaraktien

Willkommen im Forum Jacques.

Gerne weise ich Dich auf den Q-Cells thread hin, die grösseren Aktien haben meistens ihr eigenes thread:

http://board.cash.ch/bb/viewtopic.php?t=2145&start=0&postdays=0&postorder=asc&highlight=qcells

Bitte dort erneut Deine Frage stellen (wird auch eher von Q-cells kennern angeschaut)

Ansonsten im Derivate-Forum: http://board.cash.ch/bb/viewtopic.php?t=1964

Vermögen strukturieren und sich möglichst für die unplanbaren Marktereignissen vorbereiten.

zonker
Bild des Benutzers zonker
Offline
Zuletzt online: 09.08.2013
Mitglied seit: 01.07.2007
Kommentare: 174
Solaraktien

// Solarthermische Kraftwerke ersetzen fünf AKWs

@Revinco

Der grosse Vorteil von den Solarzellen ist halt, dass man es überall wo Sonne ist, installieren kann - d.h. es kann dezentral on demand aufgebaut werden während (Solar)Kraftwerke eben im grossen Massstab zentral aufgebaut werden -> hohe Initialkosten und im Falle von Sahara oder etc ist der Strom-Transport doch beachtlich.

Es macht Sinn beide Technologien zu benutzen, aber wenn Solarzellen in Massen hergestellt wird, werden sich die Preise nach unten korrigieren - und das ist auch der Sinn von den Subventionen. Die Technologie wettbewerbsfähig zu machen.

OTC : die Solars haben heute wieder einen hübschen Haircut erhalten - sogar Darling FSLR musste mal leiden.

G@ngst@
Bild des Benutzers G@ngst@
Offline
Zuletzt online: 24.03.2011
Mitglied seit: 16.01.2008
Kommentare: 626
Solaraktien

LDK SOLAR SP ADR 25.28 +4.85 +23.74%

ist das noch normal

LDK ist ein Riesen Spielball geworden, von 70 runter auf 20, dann wieder rauf und wieder runter, innert kürzester Zeit!!!

the boss
Bild des Benutzers the boss
Offline
Zuletzt online: 24.08.2015
Mitglied seit: 15.08.2007
Kommentare: 1'560
Solaraktien

G@ngst@ wrote:

LDK SOLAR SP ADR 25.28 +4.85 +23.74%

ist das noch normal

LDK ist ein Riesen Spielball geworden, von 70 runter auf 20, dann wieder rauf und wieder runter, innert kürzester Zeit!!!

Eine ganz normale Reaktion nach der tollen Nachricht! Wink

13-03-2008 09:30 LDK Solar says nearly sold all wafer capacity for 2008, 2009

Nom Dernier Variation

LDK SOLAR ADR REPSTG ONE ORD 25.28 4.85 (23.74%)

LONDON (Thomson Financial) - LDK Solar Co Ltd said that based upon its current backlog of contracts, it has almost sold out its entire solar wafer capacity for 2008 and has sold more than 90 pct of capacity for 2009.

The manufacturer of multicrystalline solar wafers confirmed it had increased the value of its inventory to 380 mln usd at the end of 2007.

Inventory in transit represented the most significant portion of the increase during the quarter as it purchased silicon material from around the globe, LDK said.

tf.TFN-Europe_newsdesk@thomson.com tc

COPYRIGHT

Copyright Thomson Financial News Limited 2007. All rights reserved. The copying, republication or redistribution of Thomson Financial News Content, including by framing or similar means, is expressly prohibited without the prior written consent of Thomson Financial News.

In a battle between price and momentum, always trust momentum. Boris Schlossberg

Fortuna
Bild des Benutzers Fortuna
Offline
Zuletzt online: 23.09.2008
Mitglied seit: 25.10.2007
Kommentare: 229
Solaraktien

zonker wrote:

Also man muss mal das langfristig anschauen. Habe grad mal XOM genauer angeschaut - 1982 war es bei ca. $1 und man musste etwa 10 Jahre warten, bis das Teil abging (jetzt ca. $90)

Wir haben ein Energie-Problem. Alle Energie-Rohstoffe werden teurer (Oel, Kohle, Uran). Zudem wird CO2 weiterhin reduziert werden müssen.

Da geht längerfrsitig nix an Solarenergie vorbei. Und wenn der grosse Boom startet, dann werden die Investitionen von heute Früchte tragen. Die Lappalien wie Polysi Supply, Net Margin etc wie es jetzt total aufgeblasen wird, wird dann kaum ne Rolle spielen.

Da kann ich Dir nur beipflichten. Viele erwarten einfach eine Riesen - Steigerung in einem kurzen Zeitraum und sind dann entäuscht, wenn sie länger warten müssen... dabei sind die Solaraktien langfristig ein sehr gutes Investment...

Der Hauptwert des Geldes besteht in der Tatsache, daß man in einer Welt lebt, in der es überbewertet wird.

G@ngst@
Bild des Benutzers G@ngst@
Offline
Zuletzt online: 24.03.2011
Mitglied seit: 16.01.2008
Kommentare: 626
Solaraktien

schaut euch mal die kurse von Solarfun an (1 Jahr)

Krass wie "manipuliert" da wurde, noch schlimmer ist ja nur noch LDK!

berio
Bild des Benutzers berio
Offline
Zuletzt online: 22.02.2011
Mitglied seit: 17.12.2007
Kommentare: 148
Solaraktien

New York (BoerseGo.de) – Analyst Sanjay Shresta vom Investmenthaus Lazard Capital Markets sieht für eine Reihe ausgesuchter Solaraktien ein Kurspotential von mehr als 100 Prozent. Der Experte stuft die Aktie von Energy Conversion Devices mit Buy Rating und Kursziel 40 Dollar ein. Ebenfalls zum Kauf empfohlen wird Evergreen Solar mit Kursziel 15 Dollar, First Solar mit Kursziel 250 Dollar, SunPower Corporation mit Kursziel 185 Dollar und Suntech Power Holdings mit Kursziel 90 Dollar. Analyst Sanjay Shresta rechnet mit positiven Kurskatalysatoren für Solaraktien im Vorfeld der in der ersten Aprilwoche stattfindenden Photovoltaic Technology Show in München.

Die Aktie von Energy Conversion Devices gewinnt aktuell 2,82 Prozent auf 27,32 Dollar, Evergreen Solar verteuert sich um 1,55 Prozent auf 8,52 Dollar, First Solar klettert 4,63 Prozent auf 219,10 Dollar, SunPower Corporation legt um 4,47 Prozent auf 71,30 Dollar zu und Suntech Power Holdings notiert mit einem Plus von 9,32 Prozent bei 37,72 Dollar.

zonker
Bild des Benutzers zonker
Offline
Zuletzt online: 09.08.2013
Mitglied seit: 01.07.2007
Kommentare: 174
Solaraktien

Tja ... warum grad diese Titel ? Wäre interessant zu wissen, ob Lazard ein Major Holder dieser Titeln ist .. Smile

G@ngst@
Bild des Benutzers G@ngst@
Offline
Zuletzt online: 24.03.2011
Mitglied seit: 16.01.2008
Kommentare: 626
Solaraktien

LDK ist kurz vor dem Mother of all short sqeeze Smile

ich froi mich drau, bin seit $25 dabei...

Dr.Zock
Bild des Benutzers Dr.Zock
Offline
Zuletzt online: 22.01.2015
Mitglied seit: 16.06.2006
Kommentare: 5'617
Solaraktien

@ G@ngsta

Was meinst Du damit ? Geht's jetzt endlich wieder rauf ?

Stimmt der Valor ? 3112529

Danke und Gruss

Dr.Zock

Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr maßzuhalten. ( Friedrich Nietzsche )

G@ngst@
Bild des Benutzers G@ngst@
Offline
Zuletzt online: 24.03.2011
Mitglied seit: 16.01.2008
Kommentare: 626
Solaraktien

ja valor stimmt

ja die big boys müssen sich langsam eindecken, da viele von ihnen bei 70 geshortet haben!

eben letzte woche noch kurse von 20-25... und die letzten tage massiv rauf... schau dir mal den kursverlauf an.. ich werde heute (auch wenn teurer als mein erster einkauf) nachkaufen.

good trades!

Simona
Bild des Benutzers Simona
Offline
Zuletzt online: 07.11.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'358
First Solar FSLR

Hier wird sich ein Einstieg bei tieferem Kurs mal wieder lohnen, ist aber nur für Leute mit guten Magennerven:

07.03.2008 14:55

FIRST SOLAR - Wieder attraktiv bei Anstieg über...

First Solar - Kürzel: FSLR - ISIN: US3364331070

Börse: NASDAQ in USD / Kursstand: 208,77 $

Rückblick: Die Aktien der FIRST SOLAR (News) befinden sich in einem langfristigen Aufwärtstrend und erreichten in diesen ein AllTimeHigh bei 283,00 $. Dort startete im Dezember 2007 eine scharfe Korrektur bis auf 143,31 $.

Dort im Bereich des langfristigen Aufwärtstrends stabilisierte sich die Aktie und kletterte wieder bis 23,57 $. Seit diesem Hoch Mitte Februar konsolidiert die Aktie nun auf hohem Niveau, was zunächst weiter bullisch zu werten ist.

Das kurzfristige Chartbild ist neutral, das mittelfristige bullisch zu werten.

Charttechnischer Ausblick: Die FIRST SOLAR Aktie zeigt weiterhin ein sehr starkes Chartbild und ist damit Stärker als der aktuell schwache Gesamtmarkt. Bleibt diese Stärke bestehen, wäre bald mit einem weiteren Kursanstieg zu rechnen.

Ein nachhaltiger Anstieg über den kurzfristigen Abwärtstrend bei 218,50 $ könnte eine Aufwärtsbewegung initiieren und die Aktie bis 283,00 $ ansteigen.

Ein nachhaltiger Rückfall unter 194,00 $ hingegen wäre negativ zu werten, eine Verkaufswelle könnte dann starten und die Aktie bis 165,00 und 143,31 $ abrutschen.

Gruss,

Simona

AnhangGröße
Image icon fslr_932.gif13.16 KB
zeus.
Bild des Benutzers zeus.
Offline
Zuletzt online: 28.02.2011
Mitglied seit: 22.03.2008
Kommentare: 168
LDK SOLAR

LDK SOLAR SP ADR (LD41) -2.45 -10.40% 7.04.08

tja, so kanns gehen, sah bis 16:00 uhr prima aus, aber eben ... wieso sind die so schnell down?

hoffe noch auf q-cells, die tümpeln jedoch auch so dahin. ubs und ich können doch nicht so falsch liegen, oder ?

Eptinger
Bild des Benutzers Eptinger
Offline
Zuletzt online: 25.04.2019
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 1'722
Re: First Solar FSLR

Simona wrote:

Hier wird sich ein Einstieg bei tieferem Kurs mal wieder lohnen, ist aber nur für Leute mit guten Magennerven:

07.03.2008 14:55

FIRST SOLAR - Wieder attraktiv bei Anstieg über...

First Solar - Kürzel: FSLR - ISIN: US3364331070

Börse: NASDAQ in USD / Kursstand: 208,77 $

Rückblick: Die Aktien der FIRST SOLAR (News) befinden sich in einem langfristigen Aufwärtstrend und erreichten in diesen ein AllTimeHigh bei 283,00 $. Dort startete im Dezember 2007 eine scharfe Korrektur bis auf 143,31 $.

Dort im Bereich des langfristigen Aufwärtstrends stabilisierte sich die Aktie und kletterte wieder bis 23,57 $. Seit diesem Hoch Mitte Februar konsolidiert die Aktie nun auf hohem Niveau, was zunächst weiter bullisch zu werten ist.

Das kurzfristige Chartbild ist neutral, das mittelfristige bullisch zu werten.

Charttechnischer Ausblick: Die FIRST SOLAR Aktie zeigt weiterhin ein sehr starkes Chartbild und ist damit Stärker als der aktuell schwache Gesamtmarkt. Bleibt diese Stärke bestehen, wäre bald mit einem weiteren Kursanstieg zu rechnen.

Ein nachhaltiger Anstieg über den kurzfristigen Abwärtstrend bei 218,50 $ könnte eine Aufwärtsbewegung initiieren und die Aktie bis 283,00 $ ansteigen.

Ein nachhaltiger Rückfall unter 194,00 $ hingegen wäre negativ zu werten, eine Verkaufswelle könnte dann starten und die Aktie bis 165,00 und 143,31 $ abrutschen.

Gruss,

Simona

Das stimmt. Ich habe diesen Titel schon dreimal getradet in den letzten paar Wochen. Es ist wie auf der Achterbahn. Aber schöööön, besonders heute, wo es mich zum Glück rausbugsiert hat. bei 285.50.

Gruss vom Eptinger

joswig
Bild des Benutzers joswig
Offline
Zuletzt online: 28.08.2008
Mitglied seit: 12.12.2007
Kommentare: 87
Solaraktien

Kaum zu glauben, die Räuberstory um Conergy geht weiter! Nicht nur dass der Verlust im vergangenen Jahr noch tiefer ausfällt als erwartet (etwa ein Drittel des Umsatzes), der Umsatz praktisch stagniert, nein dazu kommt auch, dass man nachwirkend den Gewinn vom Jahr 2006 senkt! Unglaublich!

Ich würde sagen, da wäre eine Shortposition angesagt.

Hier zu einem interessanten Artikel in der FAZ dazu:

http://www.faz.net/s/RubF3F7C1F630AE4F8D8326AC2A80BDBBDE/Doc~E85AD7EB672...

zonker
Bild des Benutzers zonker
Offline
Zuletzt online: 09.08.2013
Mitglied seit: 01.07.2007
Kommentare: 174
Solaraktien

ACHTUNG : die chin. Solaraktien werden in den nä. Tagen was einstecken müssen. Schätzungsweise eine Korrektur von 10-30% ....

Warum ?

=> Fast Money : Sell chinese Stocks

=> Chartanalyse : Overbought

=> DOW tendenziell bergab

G@ngst@
Bild des Benutzers G@ngst@
Offline
Zuletzt online: 24.03.2011
Mitglied seit: 16.01.2008
Kommentare: 626
Solaraktien

Was haltet ihr von Arise? Die haben Supernews rausgebracht mit neuem Zentrum in Ostdeutschland.

Der Kurs ist jetzt innert 3 Wochen von 0.80 Euro auf 1.70 rauf!

Tendenz weiter steigend.

zeus.
Bild des Benutzers zeus.
Offline
Zuletzt online: 28.02.2011
Mitglied seit: 22.03.2008
Kommentare: 168
Solaraktien

ARISE TECHNOLOGIES (A3T) 0.26 18.18% 15:58:37

Valoren-Nr: 1437495 Börse: FRA Währung: EUR Typ: Aktien ISIN-Nr: CA04040Q1063

4 Wochen +0.74 77.15%

super zunahme, interessant

zeus.
Bild des Benutzers zeus.
Offline
Zuletzt online: 28.02.2011
Mitglied seit: 22.03.2008
Kommentare: 168
ERSOL

Die Analysten von Goldman Sachs stufen die Aktien von ersol weiterhin mit "Neutral" ein.

Das Kursziel wurde von 69 Euro auf 74 Euro erhöht.

Eptinger
Bild des Benutzers Eptinger
Offline
Zuletzt online: 25.04.2019
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 1'722
Solaraktien

Und morgen bringen sie noch ihre Zahlen. Da bin ich dann auch gespannt drauf.

14.05.2008 10:51

ErSol Solar Energy AG: buy (Dexia Securities Inc.)

Brüssel (aktiencheck.de AG) - Peter Van Assche, Analyst von Dexia Securities, stuft die Aktie von ersol (ISIN DE0006627532 (News/Aktienkurs)/ WKN 662753) unverändert mit "buy" ein und bestätigt das Kursziel von 70 EUR.

ersol werde den Bericht zum ersten Quartal am 15. Mai vorlegen. Die Umsätze dürften sich auf 52 Mio. EUR verdoppelt haben. Das EBIT-Wachstum werde geringer erwartet, da operative Ausgaben und Abschreibungen belasten dürften. Der Nettogewinn werde bei 4,1 Mio. EUR gesehen.

Man rechne damit, dass ersol die Guidance für das Gesamtjahr bestätige. Bislang plane das Management mit Umsätzen von 300 bis 320 Mio. EUR und einem EBIT von 70 bis 80 Mio. EUR.

Vor diesem Hintergrund empfehlen die Analysten von Dexia Securities die Aktie von ersol weiterhin zu kaufen. (Analyse vom 14.05.08) (14.05.2008/ac/a/t) Analyse-Datum: 14.05.2008

Gruss vom Eptinger

zeus.
Bild des Benutzers zeus.
Offline
Zuletzt online: 28.02.2011
Mitglied seit: 22.03.2008
Kommentare: 168
Solaraktien

@eptinger

shit, diesmal hab ich das verpennt. da ich bei q-cells noch dabei bin, scheint es mit meinem cash nicht so gut aus.

muss noch schnell was flüssig machen um auch mit dabei zu sein.

happy trades 4 all

Eptinger
Bild des Benutzers Eptinger
Offline
Zuletzt online: 25.04.2019
Mitglied seit: 08.12.2006
Kommentare: 1'722
1.Quartalsbericht 2008

Hier kann man den ErSol-Bericht für das erste Quartal anschauen:

http://www.ersol.de/investorrelations/news/presseinformationen/

Pressemitteilung vom 15.05.2008

ersol präsentiert starkes erstes Quartal und bestätigt Gesamtjahresprognose

Umsatz im Vergleich zum Vorjahr auf 52,4 Millionen Euro verdoppelt

Operatives Ergebnis (EBIT) um 79,5 Prozent auf 7,7 Millionen Euro erhöht

Ausblick für 2008 bekräftigt

Erfurt, 15. Mai 2008. Die ersol Solar Energy AG (ersol) erwirtschaftete im ersten Quartal 2008 einen Konzernumsatz von 52,4 Millionen Euro. Damit wurde der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum etwas mehr als verdoppelt (Q1 2007: 26,1 Millionen Euro). Diesen imposanten Zuwachs erreichte ersol durch den erfolgreichen Anlauf der neu geschaffenen Produktionskapazitäten und durch mehrere langfristige Lieferverträge für Solarzellen, die erstmals im Jahr 2008 zum Tragen kommen. Die Umsatzverteilung hat sich dabei weiter in Richtung Ausland verschoben. Die Exportquote lag bei 79,9 Prozent und ist gegenüber dem Vorjahr um 25,6 Prozentpunkte angestiegen (Q1 2007: 54,3 Prozent).

Das Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit (EBIT) konnte im Vergleich zum ersten Quartal 2007 erheblich gesteigert werden. Insgesamt erwirtschaftete ersol im Berichtszeitraum 7,7 Millionen Euro und damit 79,5 Prozent mehr als im Vorjahr (Q1 2007: 4,3 Millionen Euro). Die EBIT-Marge von 14,8 Prozent ging im Vergleich zu Q1 2007 (16,5 Prozent) leicht zurück und wurde durch das negative Betriebsergebnis des Bereiches Modules belastet. Hier wurde die Thin Film Produktion planmäßig im ersten Quartal hochgefahren und es wurden die ersten Umsätze erlöst. Die ersol Gruppe geht davon aus, dass sich die EBIT-Marge in den kommenden Quartalen verbessern wird: Zum einen durch erhöhte Materiallieferungen, die zu steigender Auslastung im Bereich Wafers und Solar Cells führen werden, und zum anderen durch erhöhte Umsätze im Bereich Thin Film.

Das Ergebnis nach Steuern betrug in den ersten drei Monaten 3,2 Millionen Euro und somit 115,9 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum (Q1 2007: 1,5 Millionen Euro).

Auch beim Ergebnis je Aktie kommt der massive, aber planmäßige Anstieg der Geschäftstätigkeit von ersol zum Tragen. So konnte ein Ergebnis von 0,30 Euro je Aktie erreicht werden. Verglichen mit dem Wert im ersten Quartal 2007 (0,15 Euro) entspricht dies einem Anstieg von 100,0 Prozent.

„Gemessen am Umsatz, dem Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit und dem Ergebnis nach Steuern hat ersol damit eines der besten Quartalsergebnisse der Unternehmensgeschichte erzielt“, zeigt sich Ekhard von Dewitz, Finanzvorstand der ersol Solar Energy AG, erfreut über die Geschäftszahlen der ersten drei Monate dieses Jahres.

Ausblick

Im zweiten Quartal wie auch im weiteren laufenden Geschäftsjahr werden die Kapazitäten in den Bereichen Wafers und Solar Cells weiter ausgebaut. Bis Ende des Jahres 2008 soll ersol Wafers eine Nominalkapazität von 180 MWp erreichen; in der kristallinen Solarzellenfertigung sind 220 MWp geplant.

Nach Ende des ersten Quartals hat sich an der Gesamtjahresprognose von ersol nichts geändert. „Mehr noch als in den Jahren zuvor sind auch in 2008 die ersten drei Monate nicht repräsentativ für die Entwicklung in den Folgequartalen. Umsatz und Ergebnis werden sich aufgrund der steigenden Materiallieferungen sukzessive im Laufe des Jahres erhöhen“, erläutert ersols Finanzvorstand die weitere Geschäftsentwicklung. „Im dritten und vierten Quartal rechnen wir mit einer deutlich besseren Profitabilität und mit dem erstmaligen Erreichen unserer Ziel-EBIT-Marge von über 20 Prozent“, so von Dewitz abschließend. Aus heutiger Sicht geht das Unternehmen daher weiterhin von einem Umsatz zwischen 300 und 320 Millionen Euro und einem operativen Gewinn zwischen 70 und 80 Millionen Euro für 2008 aus. Die Tatsache, dass ersol in diesem Geschäftsjahr zu 100 Prozent ausverkauft ist, trägt zu dieser Planungssicherheit bei.

Nähere Angaben zu den Geschäftszahlen für die ersten drei Monate 2008 entnehmen Sie bitte unserem heute veröffentlichten Zwischenbericht zum 31. März 2008 auf der ersol Internetseite unter Berichte & Präsentationen.

Pressemitteilung als PDF

Zurück zu: Presseinformationen

Gruss vom Eptinger

Punkerknacker
Bild des Benutzers Punkerknacker
Offline
Zuletzt online: 17.05.2019
Mitglied seit: 23.06.2007
Kommentare: 413
Solaraktien

….in kleinen schritten, aber es wird an der Erhöhung vom Wirkungsgrad herumgeschraubt. Smile

http://www.news.ch/Effizienzrekord+fuer+klassische+Solarzellen+erzielt/3...

Simona
Bild des Benutzers Simona
Offline
Zuletzt online: 07.11.2019
Mitglied seit: 19.05.2006
Kommentare: 1'358
Solaraktien

Am 22. Mai zeigt STP Suntech Power die Quartalszahlen Q1-2008.

Hier könnte durchaus noch etwas Kurssteigerung drin liegen bis Donnerstag.

Last $ 47.71...

http://phx.corporate-ir.net/phoenix.zhtml?c=192654&p=irol-calendar

Gruss,

Simona

Seiten